Ärztehonorare: Rösler rechnet nicht mit höheren Zustatzbeiträgen

Berlin (dpa) - Nach der Einigung auf höhere Honorare für Deutschlands Kassenärzte rechnet Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) nicht mit höheren Zusatzbeiträgen für die Versicherten im kommenden Jahr. Er sagte am Mittwoch im Deutschlandradio Kultur, es werde im nächsten Jahr deswegen kein Defizit geben. "Die Krankenkassen werden nicht gezwungen sein, einen zusätzlichen Zusatzbeitrag zu e...

Taliban führen angeblich Friedensgespräche

Washington (AFP) - Die radikalislamischen Taliban haben einem Bericht der "Washington Post" zufolge geheime Friedensgespräche mit der afghanischen Regierung aufgenommen. Unter Berufung auf nicht näher genannte afghanische und arabische Quellen berichtete die Zeitung am Dienstagabend, dass dabei offenbar erstmals auch Vertreter der Quetta Shura, der von Pakistan aus agierenden Talibanbewegung von M...

Nach Protesten gegen Stuttgart 21

Stuttgart (dpa) - Sein Foto ging durch die Medien: Dietrich Wagner, der Demonstrant aus dem Stuttgarter Schlossgarten mit den blutigen Augenverletzungen, der von zwei Helfern gestützt werden musste. Der Mann müsse erneut an den Augen operiert werden, sagte eine Sprecherin des Katharinenhospitals am Mittwoch in Stuttgart. Auch ein zweiter Demonstrant, der beim Polizeieinsatz im Stuttgarter Schlossg...

2011 voraussichtlich zwei Mal Hartz-IV-Erhöhung

Berlin (AFP) - Die knapp fünf Millionen erwachsenen Hartz-IV-Empfänger können laut einem Zeitungsbericht damit rechnen, dass ihre Bezüge im kommenden Jahr gleich zwei Mal erhöht werden. Wie die "Süddeutsche Zeitung" am Mittwoch berichtete, ist nach der Anhebung der Regelleistungen um fünf Euro im Januar im Juli mit einer zweiten Anhebung zu rechnen, die sogar leicht höher ausfallen könne. Darauf d...

Seite 1

Unten links

Westler wissen wenig vom Osten. Sie halten Schott & Genossen für eine hartnäckige Widerstandsgruppe der SED und die Osteoporose für eine Pflanzenzüchtung der DDR. In einem Punkt aber kommt man einander nun näher: Auch im Westen wächst die Nostalgie, das stellen Münchner Soziologen fest. Man spricht von wachsendem Interesse für altmodischste Einrichtungen in Restaurants, Wohnungen und Hotels. B...

Vatikan rügt Nobelpreis für Edwards

Rom (epd/ND). Der Vatikan hat die Vergabe des Medizin-Nobelpreises an den Erfinder der künstlichen Befruchtung, Robert Edwards, gerügt. Die Entscheidung des Nobelpreis-Komitees zugunsten des britischen Wissenschaftlers halte er für völlig »deplatziert«, sagte der Präsident der Päpstlichen Akademie für das Leben, Erzbischof Ignacio Carrasco de Paula, italienischen Zeitungen vom Dienstag zufolge. Ed...

ndPlusHans-Dieter Schütt

Standpunkt

Die Frankfurter Buchmesse offenbart allen Beteiligten, wie rasch ein Jahr ins Nichts rutschte. Wieder drängt sich in diesen Tagen das Wort vor. Feiert seine Freiheit, feiert sein Gewicht, feiert seinen Glanz aus Wissen, und das Innerste der Welt bleibt doch dunkel.Gelegenheit, an »Fahrenheit 451« zu denken. Ray Bradbury schrieb den Roman, Francois Truffaut verfilmte ihn. Es ist das Porträt eines W...

Unzureichendes Angebot von Mappus

Mit der Ankündigung eines Teilstopps der Abrissarbeiten hofft Ministerpräsident Mappus, etwas Luft aus dem Konflikt um Stuttgart 21 nehmen zu können. Die Stuttgarter Polizei macht weiterhin die Demonstranten für den gewaltsamen Einsatz in der vergangenen Woche verantwortlich.

Die Kennzeichnungspflicht wird abgeschafft

Speziell für Diabetiker gekennzeichnete Lebensmittel werden bald aus den Regalen der Supermärkte verschwinden. Der Bundesrat stimmte am 24. September 2010 einer Änderung der Diätverordnung zu, mit der die Kennzeichnungspflicht von Produkten für Diabetiker entfällt. Was schreibt die bisherige Diätverordnung vor? Diabetiker wurden dazu angehalten, Zucker in der Nahrung streng zu kontrollieren und Br...

ndPlusRené Heilig

CIA tötete deutsche Terror-Azubis

Der US-Geheimdienst CIA hat offenbar bei einem Drohnenangriff im pakistanischen Nord-Wasiristan abermals mutmaßliche Extremisten getötet. Diesmal vor allem deutsche. Verschiedenste Geheimdienste streuen unterschiedliche Gerüchte. Offizielle Bestätigungen vor allem aus den USA fehlen. Möglicherweise sind bei der Attacke am Montag zwölf Menschen getötet und weitere verwundet worden. Je nach Quelle k...

Seite 2

Warum Kasse nicht zahlt

Krankenkassen müssen ein nur im Ausland zugelassenes Medikament allenfalls bei lebensbedrohlichen Erkrankungen bezahlen. Das geht aus einem Urteil des Landessozialgerichts (LSG) Rheinland-Pfalz in Mainz vom 23. September 2010 (Az. L 5 KR 46/10) hervor. Danach reicht es nicht aus, wenn das Medikament lediglich eine erhebliche Einschränkung der Lebensqualität mindern soll. Eine Krankenkasse könne nu...

Zahlen und Fakten

Öffnungszeiten: 6. bis 9. Oktober von 9 bis 18.30 Uhr, 10. Oktober bis 17.30 Uhr; Publikumstage 9. und 10. Oktober Aussteller: rund 7000 aus über 100 Ländern Fläche: 172 000 Quadratmeter Rahmenprogramm: Rund 3000 Veranstaltungen auf der Messe und im Umland Buchverkauf: Am Messesonntag dürfen Aussteller Bücher zum festen Landenpreis verkaufen Preisverleihungen: Friedenspreis des Deutschen Buchhande...

Für Hartz IV nicht anrechnen

Eine Hartz-IV-Empfängerin hatte das staatliche Angebot der Abwrackprämie für alte Autos genutzt und ihren zwölf Jahre alten Wagen im Frühjahr 2009 verschrotten lassen. Die Abwrackprämie floss direkt in die Finanzierung eines neuen Kleinwagens. Die Sozialbehörde des Landkreises Mittelsachsen sah die Abwrackprämie als Einkommen an und kürzte die monatlichen Leistungen der Frau entsprechend. Die Präm...

Begrenzung ist rechtens

Der Gesetzgeber darf bei der Bewilligung von Kindergeld das eigene Einkommen des Kindes berücksichtigen. Verdient ein Kind, das sich beispielsweise in der Ausbildung befindet, mehr als 7860 Euro im Jahr, müsse kein Kindergeld gezahlt werden. Das teilte das Bundesverfassungsgericht in einer am 12. August 2010 in Karlsruhe veröffentlichten Entscheidung mit. Die Verfassungsrichter nahmen eine entspre...

Kfz-Zuschuss im Ehrenamt

Engagieren sich behinderte Menschen regelmäßig ehrenamtlich, kann dies einen Zuschuss für ein behindertengerechtes Auto begründen. Dies hat das Sozialgericht Heilbronn entschieden. Damit sprach das Gericht einer an einer Muskelschwäche erkrankten schwerbehinderten Sozialpädagogin ein für ihre Bedürfnisse angepasstes behindertengerechtes Auto zu. Die im Rollstuhl sitzende Frau ist bei einer Selbsth...

Keine Betreuungsleistungen

Diabetiker, die wegen regelmäßiger Unterzuckerung geistig stark eingeschränkt sind, haben keinen Anspruch auf zusätzliche Betreuungsleistungen von der Pflegekasse. Die Betreuungsleistungen in der häuslichen Pflege können nur geistig behinderte, demenzkranke Menschen und psychisch Kranke geltend machen, urteilte das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel. Im verhandelten Rechtsstreit wollte die pflege...

Noch eine Bestenliste?

Noch eine Bestenliste?

ND: Litprom – die Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika – ist 30 Jahre alt. Was wurde in dieser Zeit erreicht? Djafari: Allein durch unser Übersetzungsförderungsprogramm, unterstützt durch Auswärtiges Amt und Pro Helvetia, wurden bisher über 600 belletristische Titel auf den Weg gebracht. Wir haben dazu beigetragen, dass Verlage, die schon sehr fr...

ndPlusIrmtraud Gutschke

Ach, diese Fülle!

Dass sich die Zahl der ausgestellten Produkte um fast ein Viertel reduziert hat, dem privaten Besucher wird es gar nicht auffallen. 310 000 Bücher in den Ausstellungshallen sind immer noch genug, um für Begeisterung – und Ermüdung zu sorgen. Und dass viele deutsche Verlage – unter den Vorzeichen der Krise – die Liste ihrer Neuerscheinungen zusammenstreichen mussten, wird dem Buch...

Die Rentenbeiträge stehen auf der Kippe

Die Deutsche Rentenversicherung empfiehlt dringend, sich bei Arbeitslosigkeit arbeitssuchend zu melden, auch dann, wenn es voraussichtlich später kein Arbeitslosengeld II gibt. Der Hintergrund: Die Bundesregierung will mit dem sogenannten Haushaltbegleitgesetz im nächsten Jahr die Rentenbeiträge für Hartz-IV-Bezieher abschaffen. Das bedeutet, dass sich für Hartz-IV-Empfänger die gesetzliche Alters...

Gefragt ist, was sich überall gut verkauft
Silke Kleemann

Gefragt ist, was sich überall gut verkauft

Es gibt viele gute Gründe, nach Argentinien zu reisen: wunderbare, vielfältige Natur, die Faszination Tango, seit der Finanzkrise 2001 ein für Europäer günstiger Wechselkurs, das angeblich beste Rindfleisch der Welt. Nicht ganz so bekannt ist, dass speziell Buenos Aires auch ein Paradies für Bücher-Liebhaber ist (sofern sie des Spanischen mächtig sind). Die Buchhandlungen reihen sich im Herzen der...

Seite 3

Rückzahlung

Will ein Vermieter nach dem Ende des Mietverhältnisses nicht die Belege für die Betriebskostenabrechnung vorzeigen, kann der Mieter alle Vorauszahlungen zurückverlangen, so ein Urteil des Landgerichts Landau (Az. 1 S 68/09. Danach kann der Zahlungsanspruch des Mieters sogar über mehrere Jahre zurückreichen. Eine Mieterin hatte nach der Mietzeit eine Nachzahlung zur Betriebskostenabrechnung verweig...

Kosten durch Sperrmüll

Eine Familie, die von Sozialleistungen lebt, wohnt in einem kleinen Haus zur Miete. Sie wollte Sperrmüll entsorgen und bestellte beim Landkreis einen Abfallcontainer dafür. Für diesen Service setzte der Landkreis Abfallgebühren in Höhe von 832 Euro fest, die der Mieter aber nicht bezahlen konnte. Der Landkreis hielt sich nun an den Eigentümer, aber der lehnte die Zahlung ab und verklagte die Miete...

Reparatur oder Austausch

Laut Mietvertrag war die Mieterin verpflichtet, die Kosten für kleinere Reparaturen an Installationen für Strom, Wasser und Gas, an Heizung und Herd selbst zu tragen. Als die Vermieterin einen völlig verkalkten Wasserhahn austauschen ließ, wollte sie mit Verweis auf den Vertrag der Mieterin die Kosten (36,51 Euro) in Rechnung stellen. Doch die weigerte sich zu zahlen. Zu Recht, urteilte das Amtsge...

Einseitige Vertragsänderung ist nicht zulässig

Der Vermieter legte mir das Muster eines Mietvertrages vor, das gegenüber meines 2004 abgeschlossenen Vertrages vorsieht, künftig eine so genannte Indexmiete zu zahlen. Was ist das eigentlich und ist das juristisch korrekt? Martin K., Erfurt Zunächst einmal: Verträge können und dürfen nicht einseitig verändert werden. »Pacta sunt servanda« – Verträge sind einzuhalten –, heißt der diesb...

Ab wann müssen Vermieter heizen?

Es wird langsam in den Abendstunden und nachts kälter. Ab wann müssen Vermieter die Wohnungen heizen und welche Temperatur muss dabei gewährleistet werden? Andreas D., Berlin Obwohl es keine gesetzliche Regelung für die Dauer einer Heizperiode gibt, hat es sich eingebürgert, dass allgemein die Zeit vom 1. Oktober bis zum 30. April als Heizperiode angesehen wird. Es kommt auch darauf an, was in die...

ndPlusBarbara Martin, Stuttgart

Vom Bahnhof zur Demokratie

Es begann als Kampf gegen ein Großbauprojekt, inzwischen geht es um Demokratie und um die Entfernung vieler Berufspolitiker vom Bürger. Die Auseinandersetzung um Stuttgart 21 hat sich in den vergangenen Tagen verschärft. CDU- und FDP-Politiker werfen den Gegnern vor, durch Druck von der Straße das parlamentarische System aushebeln zu wollen. Unter den Gegnern wiederum stellt sich immer stärker der...

Seite 4

Schäuble streicht Steuerplan

Stuttgart (AFP/ND). Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) will vorerst keine Reform der ermäßigten Mehrwertsteuersätze auf den Weg bringen. Schäuble habe sich in internen Beratungen dafür ausgesprochen, das Projekt nicht weiterzuverfolgen, berichtete die »Stuttgarter Zeitung« unter Berufung auf Regierungskreise. Der derzeit im Krankenhaus liegende Finanzminister habe dies damit begründet, dass vo...

Unterschiedliche Regelungen in Europa und den USA

Die USA, Frankreich und England sind die klassischen Länder für deutsche Au-pairs. In der EU ähneln sich die Regelungen dafür. In den USA gelten andere Bestimmungen. Au-pair in Frankreich Dafür muss man zwischen 17 und 27 Jahre, ledig und kinderlos sein. Zur Einreise benötigt man nur einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Die Dauer eines Au-pair-Aufenthaltes beträgt zwischen sechs und zwöl...

»Rückschlag für Schwarz-Grün«

»Rückschlag für Schwarz-Grün«

ND: Die Grünen sind derzeit im Allzeit-Umfragehoch. Schon spekuliert der »Spiegel« halb ernst über einen »Bundeskanzler Jürgen Trittin«. Ist das nicht ein bisschen verfrüht? Priggen: Ja sicher, auch Mainz 05 steht im Moment auf Platz eins der Fußballbundesliga und wird nicht deutscher Meister. Aber die grünen Kernthemen – Klimaschutz, zukunftsfähige Energiepolitik, die Frage, ob wir den Plan...

Abfindungen nur, wenn darüber Vereinbarungen getroffen sind – Teil 1

Nicht selten stellen Arbeitnehmer, die vom Betrieb gekündigt werden, hohe Erwartungen an eventuelle Abfindungszahlungen. Oft sind sie enttäuscht, nicht nur, dass es sie nicht immer gibt, sondern auch darüber, dass da kein Automatismus vorherrscht. Da es keinen allgemeinen gesetzlichen Abfindungsanspruch gibt, kommt es darauf an, ob konkrete, an bestimmte Voraussetzungen gebundene gesetzliche Regel...

Seite 5

Umweltschützer Dörfler geehrt

Insel Mainau (epd/ND). Der Umweltschützer Ernst Paul Dörfler aus Sachsen-Anhalt hat den diesjährigen Preis der Umweltstiftung EuroNatur erhalten. Der 60-Jährige werde für sein jahrzehntelanges Eintreten für Umweltschutz geehrt, erklärte die Stiftung am Dienstag im Schloss Mainau auf der gleichnamigen Insel. Stiftungspräsident Hartmut Vogtmann überreichte Dörfler dort eine Urkunde und ein Metallrel...

Parkverbot

Vor Nachbars Garage darf man nicht parken. Der Parkende kann sich nicht darauf berufen, dass der Nachbar bei ihm hätte klingeln und ihn bitten können, das Auto wegzufahren. Dies entschied das Amtsgericht München im Dezember 2009 (Az. 241 C 7703/09), wie der Deutsche Anwaltsverein (DAV) mitteilt. Zwischen den betroffenen Grundstücken befand sich eine Privatstraße. Die Nachbarin stellte immer wieder...

Prozess um Feuertod Jallohs auf der Kippe

Magdeburg (dpa/ND). Der neue Prozess um den Feuertod des Asylbewerbers Oury Jalloh in einer Polizeizelle muss möglicherweise verschoben werden. Weil es Anzeichen für eine schwere Erkrankung des angeklagten Polizisten gibt, steht der auf den 25. Oktober datierte Beginn infrage. Eine amtsärztliche Untersuchung des 50-Jährigen sei angeordnet worden, teilte das Landgericht Magdeburg am Dienstag mit. D...

Karlsruhe stärkt Rechte von Flüchtlingen

Karlsruhe (epd/ND). Das Bundesverfassungsgericht hat die Rechte von Flüchtlingen gestärkt. Besteht ein Abschiebeverbot oder sind Flüchtlinge als politisch verfolgt anerkannt, dürfen sie bei einem ausländischen Haftbefehl nicht in Auslieferungshaft genommen werden. Im vorliegenden Fall hatten die deutschen Behörden bei dem kurdischen Beschwerdeführer ein Abschiebeverbot festgestellt und ihm wegen p...

E-Mail und Telefon gelten

Über ein Immobilienportal bot ein Maklerbüro eine Doppelhaushälfte an. Der Hauseigentümer S. verwaltete mit einem der Geschäftsführer der Maklerfirma verschiedene Gebäude, die Doppelhaushälfte gehörte nicht dazu. Auf dieses Kaufobjekt wurde Herr B. beim Spaziergang aufmerksam. Er schickte eine E-Mail ans Maklerbüro und bestellte ein Exposé. Es enthielt eine Beschreibung des Objekts, den Preis (350...

Haftbefehl für Mehlis

Alltäglich ist das nicht: Syrien hat offenbar einen Haftbefehl gegen einen Leitenden Berliner Oberstaatsanwalt erlassen. Detlev Mehlis heißt der und arbeitete – von der UN beauftragt – als Chefermittler im Mordfall Hariri. Rafik Hariri war ein libanesischer Regierungschef, dem 2005 ein paar Zentner Sprengstoff zum Verhängnis wurden. Mehlis hat seinen Job gut gemacht. Nicht unbedingt de...

Was tun, wenn das Nachbargrundstück verwildert?

Wir ehemaligen Pächter von Erholungsgrundstücken haben uns nach deren Erwerb mit Ausnahme eines Eigentümers zu einer Eigentümergemeinschaft (e. V.) zusammengeschlossen. Der Eigentümer, der nicht Mitglied des Vereins geworden ist, lässt das Grundstück verwahrlosen, insbesondere stört der Wildwuchs, der sich auch unmittelbar an der Grenze seines Grundstücks ausbreitet und zur Beschädigung des im Gem...

Hendrik Lasch, Dresden

Planen nur von Monat zu Monat

Weniger Geld vom Bund, Kürzungen im Landeshaushalt: Projekte in Sachsen, die Opfern rechter Gewalt helfen und Kommunen im Umgang mit dem Rechtsextremismus beraten, haben immer weniger Geld – und das, obwohl die Arbeit eher noch zunimmt.

ndPlusJörg Meyer

Mitgliederstärke entscheidet

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat einen Beschluss des Landesarbeitsgerichtes (LAG) Hamm gekippt und zurückverwiesen. Nun muss das LAG erneut befinden, ob die christliche Gewerkschaft für Kunststoffgewerbe und Holzverarbeitung tariffähig ist.

Berechnungsgrundlage für die Grundsteuer zweifelhaft?

Gemeinden gehen seit dem Jahr 2007 bei der Erhebung von Grundsteuern von zweifelhaften Immobilienwerten aus. Das könnte sich bald ändern. Die Grundsteuer ist nach dem Anteil an der Einkommens- und der Gewerbesteuer die drittwichtigste Einnahmequelle der Kommunen. Zur Ermittlung der Grundsteuer werden immer noch die ehemaligen Einheitswerte verwendet, obwohl diese seit 1996 auf Vorgabe des Bundesve...

Seite 6

Wehrdienst

Die Eltern eines studierenden Sohnes erhalten für ihn Kindergeld auch über die Altersgrenze von 25 Jahren hinaus, während er Wehrdienst oder Zivildienst leistet; das gilt für die gesamte Zeit, auch dann, wenn der Student den Dienst nicht an einem Monatsersten begonnen hat und daher für den ersten Monat der Dienstzeit Kindergeld gezahlt wurde (BFH, Az. III R 4/10)....

Isländer demonstrierten

Isländer demonstrierten

Reykjavik (dpa/ND). Neue Proteste gegen die Krisenfolgen in Island: Etwa 8000 Bürger der Atlantikinsel demonstrierten am Montagabend (Foto: AFP) lautstark vor dem Parlament Althing. Nach Angaben des Radiosenders RUV gingen dabei auch Fenster zu Bruch.Die für isländische Verhältnisse riesige Menschenmenge hatte sich versammelt, während Ministerpräsidentin Jóhanna Sigurdardóttir im Parlamentssaal ne...

China und Japan wollen Streit beilegen

Brüssel (AFP/ND). Im Streit um eine unbewohnte Inselkette im Ostchinesischen Meer bemühen sich Japan und China um Annäherung. Der japanische Ministerpräsident Naoto Kan und sein chinesischer Kollege Wen Jiabao kamen am Montag zu einem kurzen Gespräch am Rande des EU-Asien-Gipfels in Brüssel zusammen. Beide Regierungschefs verständigten sich dabei auf eine Verbesserung der Beziehungen, wie die japa...

Kuba vertieft Beziehungen mit El Salvador

Havanna (PL/ND). Die Präsidenten Kubas und El Salvadors, Raúl Castro und Mauricio Funes, haben beim Staatsbesuch Funes' in Kuba ihren Willen unterstrichen, die Handelsbeziehungen und die Wirschaftskooperation zwischen beiden Ländern zu verstärken. Nach der Empfangszeremonie tauschten sich Raúl Castro und Funes am Montagnachmittag im Palast der Revolution über den aktuellen Stand der Beziehungen zw...

Reiche Länder im Fokus der Klimakonferenz

Tianjin (AFP/ND). China hat die Industrieländer zu Anstrengungen im Kampf gegen Klimawandel aufgefordert und sie für den Stillstand bei den Klimaverhandlungen verantwortlich gemacht. Auf einer UN-Konferenz zur Erderwärmung in Tianjin in China sagte dessen Vertreter Su Wei am Dienstag, die Zusagen der reichen Länder zur Reduzierung ihrer Treibhausgasemissionen reichten nicht aus. »Diese Ziele sind ...

Pflichtteil

Werden Kinder von den Eltern enterbt, haben sie Anspruch auf den sogenannten Pflichtteil (= die Hälfte dessen, was ihnen nach der gesetzlichen Erbfolge zustünde). Hat der Erblasser/die Erblasserin einen Teil des Vermögens verschenkt, können enterbte Kinder einen »Pflichtteilsergänzungsanspruch« gegen den oder die Erben geltend machen. Das bedeutet: Der verschenkte Betrag wird zum Nachlass dazugere...

Wartezeit auf eine Ausbildung

Eine Vollerwerbstätigkeit schließt die Berücksichtigung beim Kindergeld nicht aus. Das entschied nun der Bundesfinanzhof (Urteil vom 17. Juni, Az. III R 34/09). Mit dem Urteil vollzieht das Gericht eine Kehrtwende in der Rechtsprechung. Ein Kind ist auch dann beim Kindergeldberechtigten zu berücksichtigen, wenn es während einer Wartezeit auf einen Ausbildungsplatz einer Vollerwerbstätigkeit nachge...

Erwerbstätiger bürgt für seinen Betrieb

Es kommt gar nicht so selten vor, dass Arbeitnehmer kleine Betriebe finanziell unterstützen, um ihren Arbeitsplatz zu retten. Das kann bei einer Firma wie der X-GmbH ins Auge gehen: Weil sie in finanziellen Schwierigkeiten steckte, bot der Angestellte R. dem Geschäftsführer an, eine Bürgschaft zu übernehmen, damit die GmbH noch einmal einen Bankkredit bekommt. Die Bürgschaftssumme war vier Mal so ...

Europa verlangt Aufwertung des Yuan

Der Konflikt um die niedrig gehaltene Währung Chinas wird schärfer. Die Europäer verlangten am Dienstag in Brüssel am Rande des EU-Asien-Gipfels in ungewöhnlich deutlichen Worten eine Aufwertung des Yuan.

Oliver Eberhardt

Kuhhandel um neuen Baustopp im Westjordanland

Israels Premierminister Benjamin Netanjahu will angeblich den Baustopp im Westjordanland verlängern. Doch die Verhandlungen mit der Regierung der Palästinensischen Autonomiegebiete wird dies vermutlich nicht retten: Beide Seiten sind handlungsunfähig. Auch Palästinenser-Präsident Mahmud Abbas hat wenig Spielraum.

Wenn die Betriebsprüfung eine Rechnung beanstandet

Beanstandet die Betriebsführung eine Rechnung, kann diese rückwirkend berichtigt werden. Ein aktuelles Urteil verhindert Steuernachzahlungszinsen. Das ist zum Beispiel von Interesse auch für ostdeutsche Klein- und mittelständische Betriebe. Beanstandet das Finanzamt eine Rechnung wegen formeller Fehler, kann der Leistungsempfänger derzeit hieraus keine Vorsteuer abziehen, selbst wenn er den Betrag...

Seite 7

Autofahrer haftet auch bei Fehler des Radfahrers

Ein Autofahrer haftet für einen Unfall mit einem Radfahrer auch dann, wenn der auf dem Radweg in falscher Richtung fährt, urteilte das Oberlandesgericht Celle. Die Richter gaben allerdings der Schadenersatzklage einer Radfahrerin nur zur Hälfte statt. Sie war auf dem Radweg in falscher Richtung gefahren. Der Autofahrer blickte beim Abbiegen nicht auf den kreuzenden Radweg, da er von dort nicht mit...

Es handelt sich nicht unbedingt um neues Modell

Ein so genannter Vorführwagen ist nicht unbedingt ein neues Modell und kann durchaus schon mal ein paar Jahre auf dem Buckel haben. Der Begriff allein lasse jedenfalls keine Rückschlüsse auf das Alter des Autos zu, entschied der Bundesgerichtshof in einem Urteil. Geklagt hatte ein Mann, der im Juni 2005 ein als Vorführwagen genutztes Wohnmobil gekauft hatte. Als er wenige Monate nach dem Kauf erfu...

Wann ist die Verbreitung gegen den Willen verboten?

Die Verbreitung eines Fotos einer Person gegen ihren Willen ist nur dann verboten, wenn sie eindeutig zu erkennen ist. Das entschied das Pfälzische Oberlandesgericht (OLG) Zweibrücken. Dies könne der Fall sein, wenn entweder das Gesicht des Betroffenen deutlich zu erkennen sei oder andere Merkmale wie etwa Haarschnitt oder Körperhaltung eine eindeutige Identifizierung zuließen. Das Gericht lehnte ...

Unleserlicher Schriftzug ist wirksam

Auch ein unleserlicher Schriftzug ist eine rechtlich wirksame Unterschrift. Das entschied das Landessozialgericht Rheinland-Pfalz in Mainz. Denn die Unterschrift dürfe nicht an der Leserlichkeit gemessen werden. Vielmehr sei maßgeblich, dass der Unterzeichner bewusst eine Unterschrift leisten und sich somit rechtlich binden wollte Das Gericht verwarf mit seinem Urteil die Berufung einer Behörde ge...

Wenn sich der Fahrgast übergibt

Oktoberfestbesucher sollen nicht betrunken Auto fahren, aber auch eine Heimfahrt im Taxi kann teuer werden. Denn wer alkoholisiert in ein Taxi einsteigt, muss damit rechnen, dass er sich übergeben könnte. Deshalb muss er dann auch die Reinigung bezahlen, entschied das Amtsgericht München in einem Urteil vom September 2010. Den Taxifahrer treffe allerdings eine Mitschuld, wenn er der Bitte des Fahr...

Darf alkoholisierten Fluggästen Einstieg in die Maschine verweigert werden?

Fluggesellschaften dürfen alkoholisierte Passagiere das Einsteigen in ihre Maschine verweigern. Wenn der Fluggast durch sein Verhalten den Flugkapitän veranlasst hat, ihn aus der Maschine zu verweisen, stehen ihm auch keine Entschädigungszahlungen nach der EU-Fluggastrechteverordnung 261/2004 zu. Das hat das Amtsgericht Rostock entschieden. In dem verhandelten Fall ging es um eine Reise nach Dubai...

»Es wird wehtun«

Für den 80-jährigen britischen Konservativen Jim O'Farrell ist die gegenwärtig in Birmingham stattfindende Jahreskonferenz der Tories bereits der 47. Parteitag seines Lebens. In der Vergangenheit war er u.a. Wahlkampfmanager der früheren Ministerin Edwina Currie. Mit ihm sprach in Birmingham Gabriel Rath.

Manfred Schünemann

Kiew blickt mit Sorge nach Chisinau

In den seit fast 20 Jahren schwelenden Konflikt um die Moldauische Dnjestr-Republik, im Westen Transnistrien genannt, könnte Bewegung kommen. Nach Gesprächen zwischen Vertretern Moldovas und der völkerrechtlich nicht anerkannten Dnjestr-Republik wurde vereinbart, wirtschaftspolitische Sanktionen gegenüber den »Abtrünnigen« zu beenden.

Seite 8
ndPlusFabian Lambeck

Soziales Gewissen?

Nanu. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble will offenbar darauf verzichten, die ermäßigten Mehrwertsteuersätze zu erhöhen. Dabei galt eine »Reform« – sprich Anhebung – der Steuersätze als eines der Lieblingsprojekte von Schwarz-Gelb. Lässt sich Schäuble etwa von seinem sozialen Gewissen leiten? Schließlich fallen viele Dinge des täglichen Bedarfs wie Brot oder Milch unter den ermäßig...

ndPlusSteffen Schmidt

Ihr Kinderlein kommet ...

Gerne wird in medizinethischen Debatten die »schiefe Ebene« bemüht, bei der Diskussion um die embryonalen Stammzellen etwa oder der sogenannten Präimplantationsdiagnostik. Befürchtet wird da, wenn man erst einmal solche Techniken zulässt, so könne man spätere Ambitionen zur »Zucht« vermeintlich besserer Menschen nicht mehr verhindern. Wenn man dieser Argumentationslinie folgt, so geriet die Mensch...

Olaf Standke

Schadensfall

Die UNO gab sich vor ein paar Tagen in einem Bericht zur afghanischen Parlamentswahl sehr zurückhaltend. Noch gebe gebe es keine Hinweise auf »massiven oder systematischen Wahlbetrug«, doch solle man geduldig und vorsichtig sein, es sei zu früh, um einen Erfolg zu vermelden. Gestern meldete die afghanische Polizei einen eigenen, allerdings bestätigte sich dabei, dass die Vereinten Nationen zu Rech...

Drittelpräsident

Das letzte Wort in Bosnien und Herzegowina hat immer noch der »Hohe Repräsentant«, und das ist derzeit der Österreicher Valentin Inzko. Zwar sollte sein Amt schon 2007 abgeschafft werden, doch inzwischen hat sich die »internationale Gemeinschaft« darauf verständigt, ihren Protektoratsverwalter für unbestimmte Zeit in Sarajevo zu stationieren.Dabei mangelt es dem Land nicht an eigenen Präsidenten. ...

Im Dienste der Stauffenbergpartei

Was letzte Woche geschah: Endlich wollte die Stauffenbergpartei sich dem einfachen Mann auf der Straße stellen, Werbegeschenke verteilen. Doch unter den Mitgliedern der Verschwörer-Clique, allen voran Ursel und Roland, entfachte sich ein Streit über das »Wie« zur endgültigen Abschaffung des Sozialstaats. Roland wird zunehmend zum Problem. Dass es in der Stauffenbergpartei auch ohne Gezanke und Gez...

Aus wenig Geld das Beste machen

»Besserverdiener« haben bei der Steuer gut lachen. Doch auch Menschen mit niedrigerem Einkommen sollten einige Steuerregeln beachten. Der Umgang mit dem Finanzamt ist einfacher, als Sie jetzt denken. Deutschland ist reich und viele Deutsche sind es auch. Fast fünf Billionen Euro haben Bundesbürger auf der hohen Kante liegen. Jeder Haushalt hat im Durchschnitt 115 900 Euro angespart. Selbst im zurü...

Seite 9

Demonstration gegen Flugrouten

(dpa). Zahlreiche Menschen haben am Montagabend in Berlin erneut gegen die geplanten Flugrouten des neuen Hauptstadtflughafens Berlin-Schönefeld (BBI) demonstriert. Nach Angaben der Polizei beteiligten sich an der Demonstration auf dem Hermann-Ehlers-Platz in Steglitz etwa 800 Menschen. Sie kamen aus Berlin und dem südlichen Berliner Umland. Bereits vor 14 Tagen hatten in Kleinmachnow (Potsdam-Mit...

Senat rechnet mit Sparvorgaben des Bundes

(dpa). Der rot-rote Senat könnte seinen Nachfolgern nach der Wahl 2011 ein schweres Erbe hinterlassen: Die Landesregierung rechnet damit, dass der neue Senat den Haushalt unter Aufsicht des Bundes und der Länder sanieren muss. »Derartige Verhandlungen könnten Berlin bereits im Sommer des kommenden Jahres bevorstehen«, heißt es in der Finanzplanung 2010-2014 des Landes, deren Langfassung jetzt verö...

Selektives Bürgerrecht

Frauen dürfen seit 1918 in Deutschland wählen. Davor hat man ihnen nicht zugetraut, an politischen Entscheidungen teilzunehmen. Diese Begründung kann man heute nicht mehr nachvollziehen. Es ist selbstverständlich, dass auch die weibliche Bevölkerung von ihrem Bürgerrecht Gebrauch macht. Doch was Frauen dürfen, wird anderen Gesellschaftsgruppen noch immer verwehrt. So dürfen Migranten, die weder de...

Grüne klagt erneut auf Akteneinsicht

(dpa/ND). Die Grünen-Abgeordnete Heidi Kosche zieht zum zweiten Mal vor das Berliner Verfassungsgericht, um ihre Wünsche nach einem zügigen Einblick in die Senatsunterlagen zum teilweisen Verkauf der Berliner Wasserbetriebe an Privatinvestoren durchzusetzen. Kosche beklagte am Dienstag, sie habe erst am Montag einen Bescheid erhalten, wonach sie zunächst 15 von 180 vorhandenen Aktenordnern einsehe...

Speisen wie im Palast der Republik
ndPlusAndreas Fritsche

Speisen wie im Palast der Republik

Es war bekanntlich nicht alles schlecht in der DDR, aber viele Gaststätten waren es leider doch, trotz unschlagbar niedriger Preise. Wer erinnert sich nicht an schmuddelige Restaurants mit unfreundlicher Bedienung und mittelmäßiger Kost? Daneben gab es aber zum Glück noch die andere, gehobene Küche. Daran will das Ostel am Berliner Ostbahnhof anknüpfen. Die Betreiber Guido Sand und Daniel Helbig e...

Nissrine Messaoudi

Mit 16 reif für die Demokratie

Es gibt vieles, das 16-Jährige dürfen – wählen gehört nicht dazu. Das soll sich ändern, fordert das Netzwerk Wahlalter 16 und setzt sich für eine Verfassungsänderung ein, damit auch 16-Jährige in Berlin auf Landesebene mitbestimmen können. Seit 2005 können 16-Jährige bereits auf Bezirksebene wählen. Doch das geht dem Netzwerk, das insgesamt aus 13 verschiedenen Organisationen besteht, nicht ...

Bernd Kammer

A 100: Rot-Rot auf Kompromisskurs

Der rot-rote Streit um die Verlängerung der A 100 von Neukölln bis zum Treptower Park ist entschärft. Im Koalitionsausschuss verständigten sich gestern die Spitzen von SPD und Linkspartei darüber, dass es einen Baubeginn für das umkämpfte Projekt in dieser Legislaturperiode nicht mehr geben wird, wie die Landeschefs Michael Müller (SPD) und Klaus Lederer (LINKE) informierten. Darüber soll nach der...

Seite 10
Lucía Tirado

Improvisiert

Jemand anderen kennen zu lernen, das ist doch wohl die älteste Sache der Welt. Trotzdem konnte der Schauspieler und Regisseur Michèl Keller dazu noch etwas erfinden. Er verbindet Berufserfahrung mit seinen Kenntnissen als Coach und psychotherapeutischer Heilpraktiker für seine Neuerung »Improdating«. Bei Improvisationstheater gibt es erfahrungsgemäß viel zu lachen. Er mischt Spielregeln des Dating...

Trostloser Leerlauf Ehe
ndPlusVolkmar Draeger

Trostloser Leerlauf Ehe

Durch wohnlich eingerichtete Räume wird man geführt, ehe man Romeos und Julias Küche erreicht. Dort, in der Alten Wäscherei des Stadtbads Steglitz, hausen sie nun seit 29 Jahren. Denn in Abwandlung des tragischen Endes bei Shakespeare sind sie nicht gestorben, haben geheiratet, tragen schwer an den Folgen dieses Irrtums. So jedenfalls will es Ephraim Kishon in seinem 1973 zu Tel Aviv uraufgeführte...

Tom Mustroph

Bittere Wirklichkeit des Tanzes

Mit einer bemerkenswerten Choreografiearbeit wartet Christoph Winkler derzeit in den Sophiensälen auf. Der gewöhnlich formenstrenge Bewegungsmeister wählt in »Taking Steps« eine überraschend offene Form. Seine drei Tänzer dürfen laufen, sprechen und zuweilen auch vermeintlich entspannt auf der Bühne herumstehen. Was sie zu erzählen haben, ist aus ihren Lebenssituationen und auch dem Alltag der mei...

Seite 11

Ermittlungen gegen Speer laufen weiter

Potsdam (dpa/ND). Sein Amt als Innenminister Brandenburgs hat Rainer Speer (SPD) aufgegeben – die Justiz jedoch wird er noch geraume Zeit beschäftigen. So prüft die Staatsanwaltschaft Potsdam weiterhin, ob sie zu einem Grundstücksverkauf unter Speers Regie ein Ermittlungsverfahren einleiten muss. Ferner gibt es Verdachtsmomente dafür, dass Unterhaltsleistungen für ein uneheliche Kind vom Sta...

Wiesn endet mit neuem Bierrekord

München (dpa/ND). Das Münchener Oktoberfest, das am Montag seine Tore schloss, hat in seinem Jubiläumsjahr insgesamt rund 6,4 Millionen Besucher angezogen. Die Gäste tranken sieben Millionen Maß Bier – so viel wie noch nie. Das berichtete die Festleitung am Montag zum Abschluss.»17 traumhafte Wiesn-Tage und keine Rede vom Chaos oder Ersticken am eigenen Erfolg«, zog Oberbürgermeister Christi...

ndPlusImke Hendrich, dpa

Büroauflösung im Wald

Die Schäden gehen nicht selten in die Millionenhöhe. Gewässer sind verunreinigt, Pflanzen sterben – zu rund 3600 Umweltstraftaten ermittelte die rheinland-pfälzische Polizei 2009.

Velten Schäfer

Ganztagsschule halbtags

Ganztagsschulen, Gesamtschulen – oder Gymnasium: In Hannover ist das nicht weniger umstritten als in anderen Landeshauptstädten. Doch hier im schwarz-gelb regierten Niedersachsen wollen sich Parteien, Verbände, Träger und Gewerkschaften zusammenraufen, um ein hektisches Hin und Her zu vermeiden.

Seite 12

EU-Millionen abgezweigt

Magdeburg (dpa/ND). Die Landesregierung Sachsen-Anhalts hat 40 Millionen Euro von der EU für den Hochwasserschutz anderweitig vergeben. Das Umweltministeriums bestätigte am Dienstag einen entsprechenden Bericht der »Mitteldeutschen Zeitung«. Statt in die Sanierung von Deichen soll das Geld in die Dorferneuerung und den Ausbau des Internet-Breitbands fließen. Grund dafür seien die Sparmaßnahmen im ...

ndPlusAndreas Fritsche

Blinde auf die Straße gesetzt

Eigentlich hätte Joachim Haar derzeit andere Dinge zu tun. Er muss sich um wichtige Arbeitsstellen für Behinderte kümmern. »Und nun so etwas«, beschwert sich der Geschäftsführer des brandenburgischen Blinden- und Sehbehindertenverbandes.»Völlig unerwartet« habe der private Vermieter dem Verband am Dienstag die Büros der Landesgeschäftsstelle in der Cottbuser Heinrich-Zille-Straße gekündigt, bestät...

ndPlusRolf-Henning Hintze, München

Grüne Basis gegen grüne Stadtfraktion

Die Münchner Grünen-Rathausfraktion will offenbar trotz klarer Ablehnung der eigenen Basis für die Olympia-Bewerbung 2018 stimmen. Bei der entscheidenden Abstimmung im Stadtrat würden heute voraussichtlich alle Mitglieder der Fraktion dafür stimmen, die Bewerbung weiter mitzutragen, sagte Fraktionschef Siegfried Benker am Dienstag nach internen Beratungen der dpa.

Am Ende der Nahrungskette
Dirk Baas, epd

Am Ende der Nahrungskette

Über 870 Tafeln gibt es in Deutschland – Tendenz steigend. Mehr als eine Million Menschen erhalten dort täglich gegen einen geringen Obolus gespendete Lebensmittel. Doch viele Tafeln tun weit mehr, als Brot, Obst oder Gemüse auszugeben. Sie bieten etwa Kochkurse an oder betreiben Jugendrestaurants. Beim vierten bundesweiten Tafel-Tag am vergangenen Wochenende rückten die Helfer das Thema Armut in die Öffentlichkeit und warben für ihr soziales Engagement.

Wiege des Reformjudentums
Jens Bayer-Gimm, epd

Wiege des Reformjudentums

Im Herbst 1910 wurde die Westend-Synagoge in Frankfurt am Main feierlich eingeweiht. Ihre Architekturgeschichte bildet Brüche und Aufbrüche der Geschichte der Juden in Deutschland im 20. Jahrhundert auf bewegende Weise ab.

Wilfried Neiße

Sportsfreund Minister im Visier

Der Landtag erhält einen neuen Untersuchungsausschuss. Die Opposition ist entschlossen, durch einen solchen Ausschuss die Umstände von Grundstücksverkäufen, das Verhalten von Ministern in Sportvereinen sowie den Verkauf der Brandenburgischen Bodengesellschaft (BBG) aufzuklären.Vorgesehen ist laut gestern präsentiertem Antrag, sämtliche Grundstücksverkäufe der BBG seit dem Jahr 2004 unter die Lupe ...

Seite 13
Wolfgang Hübner

MOSEKUNDS MESSE

SPARPREIS In Herrn Mosekunds Stadt war eine Buchhandlung eröffnet worden, die mit gemütlichen Sitzgruppen zum längeren Lesen und Verweilen einlud. Herr Mosekund machte es sich zur Gewohnheit, dort gelegentlich einzukehren, ein Buch zu lesen, es nach vollbrachter Lektüre wieder ins Regal zu stellen und sich von dem Geld, das er gespart hatte, weil er das Buch nicht kaufte, ein gutes Essen zu genehm...

ndPlusUwe Stolzmann

MESSE II: Schreiben im Katastrophengebiet

Der Erzähler David Grossman hat diese besondere Fähigkeit: sich mit Hardlinern aller Lager anzulegen. Grossman kam 1954 in Jerusalem zur Welt (wo er auch heute lebt). Im Studium, nach dem Militärdienst, widmete er sich mit Passion der Philosophie und dem Theater. Diese Passion sollte später seine Bücher prägen, Romane und Essays, in denen er über Existenzielles und den Alltag philosophiert, Texte,...

MESSE I: Da ziehen wir andere Seiten auf!

MESSE I: Da ziehen wir andere Seiten auf!

Nun läuft die Buchmesse. Sie hat viele Protagonisten im Gedränge und Geschiebe. Es gibt ein einziges Wesen, das dies alles über sich ergehen lassen muss. Tapfer, tausendfach gepfercht, befingert, aber auch bestaunt. Ein Gespräch mit dem BUCH.

Seite 14
ndPlusAert van Riel

Ohne Hilfe, ohne Chancen

Wendeverlierer Jürgen Weiss (André Hennicke) lebt mit seiner Familie in ärmlichen Verhältnissen in Berlin. Das Leben schwankt zwischen cholerischen Ausbrüchen des Mannes gegen Frau und Kind sowie sentimentalen Momenten, in denen sie sich weinend in den Armen liegen. Letztlich geht die Familie an Gewalt und Alkoholismus zugrunde. In Andreas Arnstedts Filmdebüt »Die Entbehrlichen« wird die Handlung ...

Hans-Dieter Schütt

Unser Bauch

Auf dem weißen Klavier drei Papierschiffchen. Barbara Schnitzler hat sie gefaltet. Auf weiter Reise mit »leidvollem Herz«. Die Welt ein »unbefreundeter Kosmos«. Es geht nach Palästina. Hinter fliehenden Juden ein Europa, das zertreten wird von Hitler.Die Schauspielerin las im überfüllten Rangfoyer des Deutschen Theaters Berlin Texte von Gabriele Tergit (1894 bis 1982), aus deren Essayband »Im Schn...

Vor allem eine Künstlerin
ndPlusSebastian Hennig 

Vor allem eine Künstlerin

Vergangenes Jahr erinnerte eine große Werkschau in Bremen, im Paula-Modersohn-Becker-Haus, an Elfriede Lohse-Wächtler. Eine umfangreiche Monografie über die in Dresden geborene Malerin hat der Ernst Wasmuth Verlag Tübingen 2008 vorgelegt. Das Leben und Schicksal der Künstlerin dokumentiert eine Publikation der Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein, die im Sandstein-Verlag Dresden erschienen ist. Die dunk...

Seite 15
Sabine Bomeier

Solidarisch-praktisch oder politisch

Unter dem Motto »Gib & Nimm« trafen sich kürzlich in Bremen Menschen aus bundesdeutschen »Umsonstläden«. Läden und Nutzungsgemeinschaften mit sehr unterschiedlichen Hintergründen stellten sich vor. Im politischen Widerstand die einen, solidarisch-praktisch in der Nachbarschaft die anderen.

Nachrichten

Aktionskonferenz gegen Naziaufmarsch (ND). Zur Aktions- und Aktivierungskonferenz lädt das Bündnis »Dresden nazifrei!« am 8. und 9. Oktober nach Dresden ein. Nachdem der jährliche Naziaufmarsch in Dresden 2010 erstmals komplett von über 10 000 Menschen blockiert wurde, will das aus antifaschistischen Gruppen, Parteien und Gewerkschaften sowie zivilgesellschaftlichen Initiativen bestehende Bündnis ...

ndPlusAtlanta Athens

Sag doch einfach People of Colour

Das Buch »Rassismus auf gut Deutsch« untersucht das Feld rassistischer Sprachhandlungen. Anhand konkreter Beispiele werden vor allem auch unbewusste oder »gut gemeinte« Rassismen im alltäglichen Sprachgebrauch aufgedeckt. Der Umgang mit Sprache ist Teil unseres politischen Handelns. Auch Nicht-Sprechen kann eine Handlung sein. Sprache kann ausgrenzen, ermöglicht aber auch Interventionen. In der Öf...

Seite 16

NRW will Hochtief helfen

Essen (AFP/ND). Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat sich in den Abwehrkampf des deutschen Baukonzerns Hochtief gegen eine Übernahme durch den spanischen Konkurrenten ACS eingeschaltet. Das Vorhaben der Spanier sei »weder im Interesse des Landes noch der Hochtief-Beschäftigten«, sagte NRW-Wirtschaftsminister Harry Voigtsberger (SPD) den Zeitungen der Essener WAZ-Mediengruppe (Dienstag). »Es müssen jetzt alle Wege geprüft werden, wie sich eine solche Übernahme abwehren lässt.« Noch in dieser Woche wolle er sich deshalb mit Hochtief-Chef Herbert Lütkestratkötter treffen.

Milliardenstrafe und Haft für Ex-Banker

Milliardenstrafe und Haft für Ex-Banker

Fünf Jahre Haft und fast fünf Milliarden Euro Schadenersatz: Der ehemalige französische Börsenhändler Jérôme Kerviel ist am Dienstag wegen Veruntreuung, Fälschung und betrügerischer Manipulation verurteilt worden. Von den fünf Jahren Haft wurden zwei auf Bewährung ausgesetzt.

Arzthonorare steigen wieder

Die Honorare für die niedergelassenen Ärzte steigen im kommenden Jahr weiter. In den Verhandlungen, die am Dienstag in Berlin stattfanden, mussten sich die Krankenkassen den Ärzten geschlagen geben.

Rosi Blaschke

Dörfer – vom Leben nicht »abgehängt«

Sind Dörfer in strukturschwachen ländlichen Regionen »abgehängt«? Dass auch kleine Dörfer lebendig bleiben können, beweisen zwei Beispiele in Mecklenburg-Vorpommern.

Seite 17

Agentur für Rohstoffe gegründet

Hannover (AFP/dpa//ND). Mit dem Ziel, die Rohstoffmärkte transparenter zu machen und den Industriestandort Deutschland nachhaltig zu sichern, hat Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) am Montag die Deutsche Rohstoffagentur in Hannover eröffnet. Mit der Agentur, die Teil der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) ist, würden die Kompetenzen der Rohstoffberatung weiter geb...

ndPlusMichael Lenz, Phnom Penh

61 Dollar pro Monat

Die miserablen Arbeitsbedingungen in asiatischen Textilfabriken haben in vielen Ländern für Proteste gesorgt. Aktueller Schauplatz ist Kambodscha.

ndPlusKnut Henkel

Wettlauf um die Rohstoffe

Weltweit sputen sich die Industrie und Schwellenländer, um die langfristige Versorgung mit Rohstoffen wie Kupfer, Nickel, Indium und Gallium sicherzustellen. Besonders energisch geht China dabei vor. Doch auch die deutsche Industrie will den Anschluss nicht verpassen.

Margit Glasow

Ausgebremst und schlecht bezahlt

Diplom-Kauffrau und Steuerberaterin Susanne W. ist verzweifelt. Nach schwerer Krankheit mit der Folge einer Hirnleistungsminderung scheint der Berufswiedereinstieg aussichtslos. Die Situation ist kein Einzelfall.

Seite 19

Große Ehre für Löw

Joachim Löw ist mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt worden. Der Fußball-Bundestrainer erhielt die höchste staatliche Auszeichnung am Dienstag von Bundespräsident Christian Wulff in Berlin für seine Verdienste bei der Weltmeisterschaft. Im Schloss Bellevue bekamen die 23 WM-Akteure um Kapitän Philipp Lahm und Torwart Manuel Neuer von Wulff und Bundeskanzlerin Angela Merkel zudem das Silberne Lorbee...

Anzeichen für Blutdoping

Der suspendierte Radprofi Alberto Contador gerät trotz gebetsmühlenartiger Unschuldsbeteuerungen immer mehr in Erklärungsnot. Nach Angaben der »New York Times« sind auch bei einer zweiten Probe des Spaniers während der diesjährigen Tour de France Kunststoffrückstände in seinem Urin gefunden worden, die Blutdoping nahelegten. Das berichtete die Zeitung am Dienstag unter Berufung auf einen Informant...

Mark Wolter

Aufstieg kein Selbstläufer

Die Spieler von Hertha BSC fühlten sich nicht richtig wohl in der Ostkurve des Berliner Olympiastadions. Die Fans feierten sie trotz des 0:0 am Montagabend gegen Alemannia Aachen, den Profis war es fast ein wenig unangenehm. »Wir hätten lieber gewonnen«, sagte Hertha-Torwart Maikel Aerts und auch Stürmer Rob Friend war mit dem torlosen Remis nicht zufrieden: »Das war einfach nicht gut genug &ndash...

ndPlusChristian Heinig

Wenn das Herz entscheidet

Der Kumpel ist Schuld. Sofern man in dieser Sache von Schuld sprechen kann. Der Kumpel, das ist Mesut Özil. Er und Nuri Sahin sind befreundet. Was sie eint, ist ihre Herkunft und ihr fußballerisches Talent. Beide sind Söhne türkischer Eltern, beide sind wahre Virtuosen am Ball. Was sie unterscheidet: Özil hat in der deutschen Nationalmannschaft zuletzt einen kometenhaften Aufstieg hingelegt, Sahin...

Eine Stadionrunde für die Ewigkeit
ndPlusJürgen Holz

Eine Stadionrunde für die Ewigkeit

Großer Rummel ist damals wie heute Marita Kochs Sache nicht. Die inzwischen 53-jährige Leichtathletin vom einstigen SC Empor Rostock war heute vor genau 25 Jahren – am 6. Oktober 1985 – beim Weltcup im australischen Canberra mit 47,60 s über 400 m einen Weltrekord gelaufen, der zwar schon damals als »Fabelrekord« tituliert wurde, von dem aber niemand auch nur ahnen konnte – auch ...

Seite 20

Anspannung trotz sinkender Pegel

Trotz sinkender Pegelstände bleibt die Lage in den Hochwassergebieten Brandenburgs und Sachsen-Anhalts angespannt. An der Schwarzen Elster in Südbrandenburg wurde der Katastrophenalarm vorerst bis Mittwoch verlängert. Als Grund nannte Landrat Christian Jaschinski (CDU) am Dienstag die nur langsam sinkenden Wasserstände des Flusses in Herzberg und Bad Liebenwerda.Auch im Nachbarkreis Wittenberg in ...

Tödliche Schlammlawine in Ungarn

Eine Lawine aus giftigem Bauxitschlamm aus einer Aluminiumhütte hat im Westen Ungarns vier Menschen in den Tod gerissen. Mehrere Dörfer wurden überschwemmt. Unter den Toten in der Gemeinde Kolontar waren zwei Kleinkinder, bestätigten die Behörden am Dienstag. Mehr als hundert Menschen wurden verletzt. Die Rettungskräfte suchten noch nach fünf Vermissten. Die Ursache für das Unglück ist unklar. Es ...