Neonazis sollen nicht durch Dresden marschieren

Die Neonazis müssen bei ihrem Aufmarsch an diesem Samstag in Dresden vermutlich auf der Stelle treten. Die Stadt hat drei angemeldete Demonstrationen untersagt und lediglich eine Kundgebung genehmigt, teilte die Verwaltung am Donnerstag offiziell mit.

Zum 25. Jahrestag von Tschernobyl
ndPlusCharlotte Noblet

Zum 25. Jahrestag von Tschernobyl

Atomzüge rollen immer wieder durch Deutschland und Aktionen gegen den aktuellen Atom-Deal blühen zurzeit in der Bundesrepublik. Gleichzeitig werden Filme über die "friedliche Verwendung der Kernenergie" bei der Berlinale gezeigt und diskutiert. Einer davon steht im Wettbewerb: "V Subbotu" (An einem Samstag) von Alexander Mindadze.

Seite 1

Unten links

Der namhafte Philosoph Peter Sloterdijk spricht derzeit gern von einer Zeitenwende. Wir kämen, so sagt er, in die gesellschaftliche Phase einer neuen Geberschaft. Das Geben müsse wieder zur freiwilligen Pflicht, also zur Tugend werden. Aber was er da als Gebot vorgibt, ist ein Ladenhüter: Das Geben gibt’s doch, und zwar massenhaft! Bayern München zum Beispiel gibt – übermäßig viel Punk...

Bahnstreiks erst nach der Ski-WM

Berlin (ND-Meyer). Die angekündigten Warnstreiks der Lokführer beginnen nach Ende der Ski-Weltmeisterschaft ab dem 21. Februar. Das kündigte der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL), Claus Weselsky, am Mittwoch bei einer Protestveranstaltung vor rund 1000 Lokführern an. Dem Arbeitskampf vorausgegangen waren gut sechsmonatige Verhandlungen um einen bundesweiten Rahment...

Zugausfälle

Nun wird es also ernst. Ab Montag beginnt der Arbeitskampf der Lokführer. Sie kämpfen für einen bundesweiten Rahmentarifvertrag, um dem Lohndumping im Zuge fortschreitender Privatisierungen Einhalt zu gebieten. GDL-Chef Weselsky prophezeite am Mittwoch, dass jetzt auch die Diskussion um die gesetzliche Tarifeinheit wieder neues Futter bekommen könnte: Hatte nicht jüngst die Eisenbahngewerkschaft E...

Katja Herzberg

Vier Jugendliche schlugen Berliner ins Koma

Vier Jugendliche haben in Berlin einen 30-Jährigen auf einem U-Bahnhof brutal zusammengeschlagen. Das Opfer schwebt in Lebensgefahr. Videoaufzeichnungen führten zu den Tätern, während Umstehende nicht eingriffen.

Michael Scheuermann und Velten Schäfer

Atomzug rollt durch den Osten

In den frühen Morgenstunden wird der Castortransport in Lubmin erwartet. Auf seinem Weg durch Deutschland begegnete er vielerorts Protesten. Ernsthafte Zwischenfälle und allzu lange Verzögerungen aber blieben nach dem verspäteten Start in Karlsruhe bis zum Abend aus.

Seite 2

Wie sich BILDER NICHT gleichen

AUF DEM LINKEN FOTO – nordafrikanische Flüchtlinge vor Italiens Küste. Reise in einen Traum von Freiheit, der in Fetzen aufgeht. Gesichter, die sich verbergen. Auf dem rechten Foto Gesichter, die sich recken. Gebannte Menschen in Jenin im Westjordanland, im Kino »Cinema Jenin«. Auch dies: Reise in einen Traum, jedoch so ganz anders ...Immer ist das Kino der enge düstere Raum, in dem ein Aufatmen stattfindet. Der Schriftsteller Bruce Chatwin hat afrikanische Kinder einmal nach ihren Sehnsüchten ...

Das Auslaufmodell Atomkraft

Das Auslaufmodell Atomkraft

Volker Sattel, Regisseur und Kameramann, stellte im Forum der Berlinale seinen dokumentarischen Essay »Unter Kontrolle« vor, der den schönen Untertitel trägt: »Eine Archäologie der Atomkraft«.

Seite 3
Michael Scheuermann, Karlsruhe

Abgerockt und Gleise geblockt

Mit einer Nachttanzblockade besetzten am Dienstagabend 700 Atomkraftgegner ein Gleisstück der Castorstrecke in Karlsruhe. Erst nach dreieinhalb Stunden war es wieder geräumt. Die Protestaktion richtete sich gegen den nach Ansicht der Atomgegner sinnlosen Transport von Atommüll nach Lubmin.

Showdown am Victoriasee
ndPlusChristian Brunschede, Kampala

Showdown am Victoriasee

Am 18. Februar finden in Uganda Präsidentschaftswahlen statt. Wie schon 2001 und 2006 kommt es zum Aufeinandertreffen des seit 1985 regierenden Autokraten Yoweri Museveni mit seinem ehemaligen Weggefährten Kizza Besigye.

Seite 4

Durchbruch bei CO2-Speicher-Gesetz

Die Bundesregierung will bei dem umsrittenen Gesetzesentwurf für eine unterirdische Lagerung von Kohlendioxid (CO2) besonders Niedersachsen und Schleswig-Holstein entgegenkommen. Die wehren sich gegen CO2-Standorte auf ihrem Gebiet.

BND lässt Nazi-Historie aufarbeiten

Berlin (dpa/ND). Erstmal seit seiner Gründung lässt der Bundesnachrichtendienst seine Nazi-Vergangenheit von unabhängigen Historikern aufarbeiten. Das Team besteht aus Jost Dülffer (Universität Köln), Rolf-Dieter Müller (Humboldt-Uni Berlin und wissenschaftlicher Direktor am Militärgeschichtlichen Forschungsamt Potsdam), Klaus-Dietmar Henke (Uni Dresden) sowie Wolfgang Krieger (Uni Marburg). Die P...

Ines Wallrodt, Leipzig

Immer weniger Fälle landen in Leipzig

Die Präsidentin des Bundesverwaltungsgerichts, Marion Eckertz-Höfer, warnt vor einer Entfremdung zwischen Bürgern und Politik.

Prügelknabe der Konkurrenz?

Anja Hajduk ist die Spitzenkandidatin der Grün-Alternativen Liste (GAL) zur Bürgerschaftswahl. ND-Korrespondentin Susann Witt-Stahl sprach mit ihr über den möglichen Koalitionspartner SPD und die umstrittene Regierungspolitik der GAL.

Seite 5

Immer mehr Aufstocker

Berlin (dpa/ND). In Deutschland haben zuletzt 1,363 Millionen Geringverdiener rund 7,5 Milliarden Euro zusätzliche Hartz-IV-Leistungen vom Staat bekommen. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der LINKEN hervor, wie die dpa berichtete. Erfasst wurde der Zeitraum von Juli 2009 bis Juni 2010. Den Angaben zufolge lag die Zahl der abhängig beschäftigten Aufstocker bei 1,25 Mil...

Hilfe im juristischen Niemandsland

Trotz informeller Gespräche jenseits des Vermittlungsausschusses ist eine Einigung für Hartz-IV-Bezieher weiter nicht in Sicht. Die LINKE unterstützt jetzt eine Betroffene vor dem Sozialgericht in Nürnberg.

ndPlusFriedrich Putz

Fünf Euro sind nicht der einzige Skandal

Seit vielen Wochen berichten die Medien fast täglich über die Hartz-IV-Reform. Da ist die Rede von zähen Verhandlungen über die Erhöhung der Regelsätze, ein »Bildungspaket« für Kinder und die Lohnhöhe bei Leiharbeit – unbeachtet bleibt der Skandal zwischen den Zeilen.

Seite 6

Flüchtlinge vor Mosambik gekentert

Maputo (AFP/ND). Beim Kentern ihres Bootes sind vor der Küste von Mosambik 51 illegale Einwanderer ums Leben gekommen. Das Boot aus Somalia habe 129 Menschen an Bord gehabt, darunter 89 Somalier und 40 Äthiopier, sagte ein Sprecher der Polizei im nördlichen Mosambik am Dienstag. Unter den Toten seien 50 Somalier sowie der Kapitän des Bootes. Die Überlebenden seien nach Mosambik in ein Flüchtlingsl...

Diskurs über Walfang-Ende in Japan

Tokio (AFP/ND). Japanische Walfänger erwägen angesichts von Angriffen durch Umweltschützer, ihre jährliche Walfangmission in der Antarktis zu beenden. Alle Aktivitäten seien bereits am 10. Februar eingestellt worden, sagte Tatsuya Nakaoku vom japanischen Fischereiamt am Mittwoch gegenüber AFP und bestätigte damit Medienberichte. »Wir untersuchen derzeit die Situation und erwägen die Möglichkeit, d...

Arabische Protestwelle hat jetzt Libyen erreicht

Tripolis (AFP/ND). Die Protestbewegung in der arabischen Welt hat auch Libyen erreicht. Vor einem geplanten Tag des Zorns ging die Polizei in der ostlibyschen Stadt Benghasi in der Nacht zum Mittwoch gewaltsam gegen eine regierungskritische Demonstration vor. Bei Zusammenstößen zwischen Sicherheitskräften und Gegnern von Staatschef Muammar el-Gaddafi wurden nach Krankenhausangaben 38 Menschen leic...

Weniger Flüchtlinge nach Lampedusa

Lampedusa/Wien (dpa/ND). Der Flüchtlingsstrom aus Tunesien auf die italienische Mittelmeerinsel Lampedusa ebbt ab. Wie italienische Medien am Mittwoch berichteten, kamen seit Montag keine Bootsflüchtlinge mehr aus Tunesien auf der kleinen Felsinsel im Süden von Sizilien an. Mit etwa 1800 Menschen war das nur für 800 Flüchtlinge ausgelegte Hauptauffanglager der Insel weiter hoffnungslos überfüllt. ...

Mussawi bestreitet Steuerung von außen

Teheran/Jerusalem (dpa/ND). Die iranische Opposition hat die blutige Unterdrückung von Protesten gegen die Regierung verurteilt. Zugleich wiesen die Oppositionsführer Mir Hussein Mussawi und Mehdi Karrubi am Mittwoch Unterstellungen zurück, die Proteste würden vom Ausland gesteuert. Die Staatsmacht war am Montag massiv gegen Demonstranten vorgegangen, zwei Menschen wurden getötet, zahlreiche Teiln...

Hohe Lebensmittelpreise forcieren den Welthunger

Washington (epd/ND). Wegen der hohen Lebensmittelpreise hat die Zahl der Armen nach Weltbank-Schätzungen seit Juni um 44 Millionen zugenommen. »Die globalen Lebensmittelpreise steigen auf ein gefährliches Niveau und bedrohen die Existenz von Millionen armer Menschen weltweit«, sagte Weltbank-Präsident Robert Zoellick am Dienstag (Ortszeit) in Washington. Besonders für die Menschen, die ein Großtei...

Martin Lejeune

Jemens Probleme nicht schicksalhaft

Bei Zusammenstößen von Anhängern und Gegnern des jemenischen Präsidenten Saleh sind am Mittwoch vier Menschen verletzt worden. Die Regierungskritiker waren auf ihrem Weg von der Universität in der Hauptstadt Sanaa zu einem Platz nahe des Präsidentenpalastes, als sie von Unterstützern Salehs mit Knüppeln und Messern angegriffen wurden.

Seite 7
Fusion zulasten der Mitarbeiter

Fusion zulasten der Mitarbeiter

Frankfurt am Main (dpa/ND). Nach der Einigung auf eine Fusion der Deutschen Börse und NYSE Euronext wächst bei der Belegschaft in Frankfurt die Sorge vor Einschnitten. Der stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Johannes Witt zeigte sich am Mittwoch überzeugt: »Dieser Zusammenschluss geht zulasten der Mitarbeiter.« Witt, der auch im Aufsichtsrat des DAX-Konzerns sitzt, sagte: »Vor allem die Mitar...

Farce statt Gesetz

Berlin (epd/ND). Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) plant ein Gesetz zur Einführung der Familienpflegezeit. Danach sollen Beschäftigte ihre Arbeitszeit für bis zu zwei Jahre auf bis zu 50 Prozent reduzieren können, wenn sie einen Angehörigen pflegen. Das Fördergesetz soll zum 1. Januar 2012 in Kraft treten, teilte das Ministerium am Mittwoch in Berlin mit. Ein Rechtsanspruch auf Pfle...

ndPlusJörg Meyer

Lokführer zeigen Muskeln

Die Lokführergewerkschaft GDL kündigt Streiks erst nach Ende der Ski-Weltmeisterschaft an. Die Berliner S-Bahn soll auch bestreikt werden, allerdings weniger als die anderen Bahnunternehmen.

Andreas Knudsen, Kopenhagen

Korruption bleibt strafbar

Ein Urteil wegen Verstoßes gegen das einstige UN-Embargo gegen Irak könnte ein dänisches Unternehmen in die Pleite treiben.

Seite 8
Rainer Funke

Alltägliche Gewalt

Der Überfall auf dem Bahnhof Berlin-Lichtenberg macht betroffen. Die Aufregung über das brutale Vorgehen der Jugendlichen dürfte aber wieder einmal weitgehend in den Hintergrund drängen, dass es sich zwar um eine schlimme Gewalttat handelt, aber eben um eine von sehr vielen in Berlin. In öffentlichen Verkehrsmitteln und besonders auf Bahnhöfen kann sich der Bürger keineswegs sicher fühlen. Das war...

Olaf Standke

Milliardengrab

Es ist nicht der erste Partner, der diesem transatlantischen Rüstungsprojekt verloren geht. Schon in der Anfangsphase des Luftverteidigungs- und Raketenabwehrsystems MEADS hatte sich Frankreich verabschiedet. Doch wenn nun auch die USA den Geldhahn zudrehen, muss die Bundesregierung endlich umdenken. Das Pentagon könne sich die zusätzlichen Entwicklungsausgaben nicht mehr leisten, hieß es in Washi...

ndPlusHermannus Pfeiffer

Nötige Landesbanken

Die Finanzkrise ist nicht zu Ende. Milliardenverlust einer Commerzbank-Tochter, die staatliche 100-Milliarden-Bürgschaft für die HRE und die marode WestLB stehen für viele offene Baustellen. Die Finanzkrise mag der Westdeutschen Landesbank den Todesstoß versetzt haben, gemeuchelt wurde sie von privaten Banken und profitgierigen Politikern. Vor einer Dekade klagte die Kreditwirtschaft unter Führung...

Kurt Stenger

Weber 2.0

Jens Weidmanns Schreibtisch im Bundeskanzleramt blieb am Mittwoch bereits leer. Der bisherige Leiter der Wirtschafts- und Finanzabteilung wird am 1. Mai neuer Chef der Bundesbank, wie die Bundesregierung bekanntgab. Die Stelle ist vakant geworden, da Axel Weber seinen Posten räumt. Mit dem Personalienwechsel ist bei der Bundesbank aber keine Auffrischung der geldpolitischen Ausrichtung verbunden. ...

Kanonenfutter fürs Militär?

Kanonenfutter fürs Militär?

ND: Was bedeutet Wehrpflicht in der Türkei konkret? Aktas: Alle Männer ab 20 Jahren sind wehrpflichtig, das Recht auf Wehrdienstverweigerung gibt es nicht, auch keinen Ersatzdienst. Früher wurden Männer bis zu einem Alter von höchstens 40 Jahren einberufen, inzwischen ist die Altersgrenze aufgehoben. 2005 sollte sogar ein 71-jähriger Mann eingezogen werden. Wie ist das mit den im Ausland lebenden Türken? Auch die sogenannten »Auslandstürken« sind ab 20 Jahren wehrpflichtig. Doch werden im Falle...

Seite 9

Berlin wirbt um Bayerns Lehrer

(dpa). In Berlin gibt es zu wenige Lehrer, in Bayern zu viele – deshalb wirbt die Hauptstadt jetzt ganz gezielt um Junglehrer, die in Bayern keinen Job bekommen. Das Land Berlin werde in diesem Jahr mehr als 1000 Lehrer unbefristet einstellen und zudem weitere befristete Stellen schaffen, teilten der Berliner Bildungssenator Jürgen Zöllner (SPD) und Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU...

Nazis verurteilt nach Gewalt gegen Fahrgast

(dpa). Zwei Neonazis sind am Mittwoch nach einem brutalen Übergriff auf einen betrunkenen Mann in der Tram und später auf der Straße wegen Körperverletzung verurteilt worden. Ohne geringsten Anlass sei massive Gewalt gegen ein wehrloses Opfer ausgeübt worden, hieß es im Urteil vor einem Berliner Amtsgericht. Ein 28-jähriger Angeklagter, der zudem Nazipropaganda besessen hatte, erhielt 22 Monate Ha...

Testwahl für Jugendliche

(dpa). Berliner Kinder und Jugendliche sind neun Tage vor der Abgeordnetenhauswahl im September zu einer U18-Wahl aufgerufen – mit Wahlschein, Auszählung und vielleicht sogar Hochrechnung. Berliner Schulen und Jugendtreffs können sich ab sofort als Wahllokale für den 9. September anmelden, wie der Landesjugendring am Mittwoch mitteilte. Bei der Wahl 2006 hätten knapp 14 000 Kinder und Jugend...

Zeuge der Opposition

Thilo Sarrazin ist zwar schon geraume Zeit nicht mehr Finanzsenator, trotzdem wird er voraussichtlich bald wieder im Abgeordnetenhaus in Erscheinung treten. Diesmal als eine Art Kronzeuge der Opposition. Die will per Untersuchungsausschuss aufklären, ob der rot-rote Senat es bewusst geduldet hat, dass die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Howoge Aufträge rechtswidrig ohne vorherige Ausschreibun...

Sarrazin vor Ausschuss zitiert

(dpa). Knapp zwei Jahre nach seinem Abschied aus der Landespolitik holt Thilo Sarrazin (SPD) seine Berliner Vergangenheit ein. Der frühere Finanzsenator soll vor einen Untersuchungsausschuss zitiert werden. Darin will die Opposition im Abgeordnetenhaus klären, wie es in Sarrazins Amtszeit dazu kam, dass ein Landesunternehmen Aufträge rechtswidrig an einen SPD-Parteifreund vergab. Sarrazin hat scho...

ndPlusBernd Kammer

Bei Privatisierung: Volksentscheid

Nachdem sich die Linkspartei bei der Unterstützung des Volksentscheids zur Wasserprivatisierung zurückgehalten hatte, will sie jetzt bei diesem Thema wieder in die Offensive gelangen. Wirtschaftssenator Harald Wolf möchte seiner Partei vorschlagen, einen obligatorischen Volksentscheid zwingend für den Fall einzuführen, sollte eine Landesregierung wieder ein Unternehmen der Daseinsvorsorge privatis...

ndPlusSonja Vogel

»Subventioniertes Lohndumping«

.»Dies ist die Zeit der Gaukler.« So leitete Dieter Pienkny vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) Berlin-Brandenburg gestern das Gespräch zum Thema »Niedriglöhne und prekäre Beschäftigung – wie ein Jobwunder entzaubert wird« ein. Immer wieder bekomme man zu hören, die Entlohnung der Arbeitnehmer sei hervorragend. In der Realität hingegen weite sich der Niedriglohnsektor aus.Neue Statistiken ...

Seite 10

25 Jahre Teddy Award

(dpa). Der Teddy Award, der schwule Bruder des Berlinale-Bären, wird 25. Zum Geburtstag steigt auf dem alten Flughafen in Berlin-Tempelhof eine große Party. Zu den Gästen der Preisverleihung am Freitagabend gehört das französische Künstlerduo Pierre et Gilles. Der südafrikanische Aidsaktivist Pieter-Dirk Uys, in seiner Heimat als »Evita Bezuidenhout« bekannt, bekommt einen Teddy für sein Lebenswer...

ndPlusKira Taszman

Müde oder rüde?

Sollten Sie während einer Berlinale-Filmvorführung regelmäßige Sägegeräusche vernehmen, die sich nicht unmittelbar auf die Tonspur des laufenden Films zurückführen lassen, haben Sie es mit einem Phänomen zu tun, das bevorzugt in der zweiten Hälfte des Festivals auftritt: Dann befindet sich in Ihrer Nähe ein Schnarcher, der am Berlinale-Schlappheits-Syndrom leidet. Meist sind die lautstarken Schläf...

ndPlusTobias Riegel

Rat für die Künste

Berliner Kulturschaffende wollen sich in die Politik einmischen. Und dies nicht nur abstrakt in ihrem künstlerischen Schaffen, sondern ganz konkret in den Niederungen des Berliner Dschungels aus Förder-Budgets, Honoraren und Institutionen. Dafür hat der Berliner Rat für die Künste ein Positionspapier zu den kommenden Abgeordnetenhaus-Wahlen verfasst, das Vertreter des Zusammenschlusses gestern im ...

ndPlusVolkmar Draeger

Familienunternehmen

Zwei Männer, verschlagen auf eine einsame Insel, dort in Liebe und Hass einander ausgeliefert. Einer nur kann fliehen, keiner aber will es sein. Schließlich lässt sich einer an den Baum binden, der andere, gerettet, bald im Arm einer Frau, kann den Anblick des skelettbleich Zurückgebliebenen nicht vergessen. So beginnen Gina Pietsch und Gerlinde Kempendorff ihren Brecht-Abend, der den Titel jener ...

Der fliegende Teppich
Kira Taszman

Der fliegende Teppich

Strahlend steht sie auf dem Roten Teppich und genießt es, sich ablichten zu lassen. Doch die Frau trägt keinen teuren Gala-Fummel, ihr Lächeln ist natürlich und der Fotograf vermutlich ihr Lebensgefährte. Die Geknipste kam am Dienstagabend als Besucherin der »Berlinale goes Kiez«-Vorführung ins »Union«-Kino in Friedrichshagen – und offenbar war der Anlass ihr das Foto-Andenken wert. Denn sei...

Seite 11

Gelesen

(ND). Die Bezirksbroschüre »Informationen aus dem Rathaus 2011« für den Bezirk ist jetzt erschienen und kann im Rathaus Pankow und den bezirklichen Bürgerämtern kostenlos abgeholt werden, informierte das Bezirksamt. In dieser Ausgabe seien neben Informationen zu Behörden, Einrichtungen, Ärzten und Dienstleistern die Themen Mode, Märkte, Wissenschaft und Wohnen etwas genauer unter die Lupe genommen...

Demo gegen Fluglärm

Mainz (ND-Luchs). Es soll eine der größten Demonstrationen gegen den zunehmenden Fluglärm in Teilen von Rheinland-Pfalz werden: Eine Reihe von Gruppierungen aus Rheinhessen und Mainz haben zu einer Protestveranstaltung am kommenden Samstag in der Landeshauptstadt aufgerufen.Die Gesellschaft Fraport plant, in den nächsten zehn Jahren die Zahl der Flugbewegungen in Frankfurt am Main von zur Zeit 450...

SPD wehrt Ministeranklage ab

In der historisch einmaligen Sondersitzung behandelte der Mainzer Landtag am Mittwoch einen Antrag auf Ministeranklage. Die oppositionelle CDU hatte Justizminister Heinz Georg Bamberger (SPD) »krassen Rechtsbruch« vorgeworfen.

ndPlusKlaus Teßmann

Weniger Fördermittel

Die Veränderungen bei den arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen zeigen in Marzahn-Hellersdorf erste Auswirkungen. »Der Rotstift von CDU/CSU und FDP hat massive Auswirkungen auf die Arbeitsuchenden hier in Berlin«, darauf weist der Bundestagsabgeordnete Swen Schulz (SPD) hin. »Insgesamt fallen bundesweit 1,3 Milliarden Euro für Qualifizierungs- und Arbeitsmaßnahmen weg. Berlin ist aufgrund der hohen Za...

Sondierung in der Bannmeile
Hans-Gerd Öfinger, Wiesbaden

Sondierung in der Bannmeile

Anfang Februar erhielt Hessens ver.di-Landesleiter Jürgen Bothner Hausverbot für den hessischen Landtag. Er hatte dort auf der Zuschauertribüne singend gegen die geplante Schuldenbremse protestiert. Das Hausverbot gilt noch, dennoch wurde Bothner jetzt von der oppositionellen SPD-Fraktion eingeladen. Allerdings nicht in den Landtag.

Seite 12

Märkischer Boden für Leute von hier

Berlin (dpa). Hauptsächlich Landwirte aus Brandenburg sind 2010 beim Verkauf ehemals volkseigener Agrarflächen in dem Bundesland zum Zuge gekommen. Das teilte die bundeseigene Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH (BVVG) am Mittwoch in Berlin mit. Die BVVG verkauft und verpachtet Agrar- und Forstflächen in Ostdeutschland. An ortsansässige märkische Bauern gingen demnach 93 Prozent der rund 9500 ...

Mehr Messstellen und Sirenen

Nach der Flut ist vor der Flut. Auch Sachsen muss sich langfristig auf mehr Extremwetterlagen einstellen. Nach den jüngsten Hochwassern soll das Alarmsystem effektiver werden.

Flugsicherung will Meinung zu Routen hören

Schönefeld (dpa). Die Deutsche Flugsicherung (DFS) fordert eine baldige Entscheidung über ihren neuen Flugroutenvorschlag für den künftigen Großflughafen in Schönefeld. »Die Fluglärmkommission wird gebeten, sich intern abzustimmen und der DFS zeitnah eine abgestimmte Meinung zu den Abflugvarianten zukommen zu lassen«, heißt es in einer Präsentation, die am Dienstag ins Internet gestellt wurde. Tag...

Simone Rothe, dpa

Im größten Garten der DDR

Sie war der schönste Garten der DDR: Die Internationale Gartenbauausstellung (iga) in Erfurt. Heute heißt das Gelände egapark und ist noch immer Ziel hunderttausender Besucher. Doch mit ihren 50 Jahren steht die Parkanlage auch vor einer Zäsur.    

ndPlusLutz Gallinat, Lübeck

Der kalte Schmuck des Lebens

Spannende Einblicke in Werk und Leben von Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller bietet eine Ausstellung im Lübecker Buddenbrookhaus. Die werkbiografische Schau über die Schriftstellerin spannt den Bogen von ihrer Kindheit in Rumänien bis zur Nobelpreisverleihung.

ndPlusHendrik Lasch, Radebeul

Sachsens Winzer trotzten der Reblaus

Auch wenn die Erträge klimabedingt stark schwanken: Seit Jahrhunderten ist Sachsen ein Weinland. Die Winzer im kleinsten und nördlichsten deutschen Anbaugebiet haben sich für 2011 viel vorgenommen.

ndPlusWilfried Neiße

Grundstein für neuen Landtag gelegt

Potsdam erlebte mit der Grundsteinlegung für den neuen Landtag in Schlossformat gestern eine städtebauliche Zäsur. »Das hat etwas Unverrückbares, von jetzt an geht es nur noch vorwärts«, sagte Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD).Das Wetter schien in die Regie des Festkomitees einbezogen. Die Feier begann in grauer Atmosphäre und bei scharfem Wind, zum Schluss aber wölbte sich ein strahlend b...

Seite 13
Bunt, böse
Hans-Dieter Schütt

Bunt, böse

Ein schnarrendes »von Studtmann!« rief ihn auf den Plan, und so, wie Wolfgang Langhoff als Rittmeister Pagel diesen Ruf herausknallte, ein trockenes bellendes Befehlsgeschoss, musste nun ein Mann ins Bild kommen, der unter solchen Befehlen Hund und Mensch zugleich war. Gefolgsknecht mit letztbewahrtem Würdeklecks am Charakter.Herbert Köfer spielte diesen von Studtmann in Hans-Joachim Kasprziks Fal...

ndPlusChristoph Funke

Böses Gelächter aus dunklem Versteck

Es ist alles sehr kompliziert auf der Welt, schreibt Thomas Bernhard, obwohl alles so einfach aussieht. Mit diesem »Einfach kompliziert« aber hat man es bei Bernhard immer zu tun. Nicht nur bei dem Stück mit diesem Titel, das nun, 25 Jahre später, morgen im Berliner Ensemble unter der Regie von Claus Peymann Premiere haben wird. Bernhards Werk bedeutet Welterfindung und Weltzertrümmerung. Es ist a...

ndPlusStefan Amzoll

Hohe Ehre – posthum

W as sich da vor den Ohren der Zuhörer entbot, war eine wirkliche Sinfonie. Sie hat sechs Sätze, die fast ohne Pause durchlaufen. Den ersten dominieren die dissonanten Bleche und Pauken. Eine Art Wechselgesang. Gärende Halteakkorde, hochfahrende Klangblöcke erschüttern die Kronleuchter. Nichts geht indes überstürzt vonstatten. Jede Geste, jede farbliche Nuance scheint hinlänglich abgewogen. Bestec...

Seite 15
Lilian-Astrid Geese

Knetgummi als Hosenfüllung

Mikhael«, antwortet Laure (Zoé Heran), als die zehnjährige Lisa (Jeanne Disson) fragt, wie sie heiße. Laure möchte lieber Junge als Mädchen sein, und die Tatsache, dass sie mit Familie in den Ferien in eine neue Stadt zieht, ist ihre Chance. Lisa glaubt ihr – und verliebt sich prompt in Mikhael. Auch die anderen Kinder haben keine Zweifel. Obwohl das Leben als Junge nicht so simpel ist. Etwa...

ndPlusAngelika Kettelhack

Zarte Hände

Der Talent Campus nutzt die Atmosphäre der Berlinale, um talentierte junge Leute zwischen 20 und 35 mit gestandenen Profis der internationalen Filmszene zusammenzubringen. Erfahrung trifft auf  Träume der Neulinge.Seit neun Jahren erweist sich die Talentschmiede als äußerst lebendige Plattform, die von der Filmwelt mit viel Wohlwollen wahrgenommen wird. Für 2011 gab es 4000 Bewerbungen aus 141 Län...

Gunnar Decker

Müde Augen

Manchmal weiß man nicht, woher die Müdigkeit kommt. Ob von der Leinwand vorn oder von einem selbst. Bei Béla Tarrs »Das Turiner Pferd« bin ich mir nicht einmal sicher, ob die Müdigkeit nicht ein konstitutioneller Teil dieses hundertzweiundvierzigminütigen Filmkunstwerkes des ungarischen Filmzeitentschleunigers ist. Ein Überdehnungsphänomen.Dabei ist es noch einer seiner kürzeren Filme. Die erste H...

Seite 16
ndPlusHarald Loch

Satire pur

Felix Austria bringt zu unser aller Glück eine nicht abreißen wollende Dichterkette greinender Beschimpfungsartisten hervor. Dabei kommt das eigene Land schlecht weg und hat es damit besonders gut – keiner sage, kein Österreicher habe vor seinem Land gewarnt! Eine frühe Kostbarkeit dieser Spezies haben wir von Karl Kraus kürzlich im Zusammenhang mit einem Brief von Rosa Luxemburg bitter geni...

Kai Agthe

Ankunft in der Inselstadt

Berlin zog österreichische Autoren spätestens seit den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts magisch an. Scheinbar haben alle irgendwann einmal in Berlin Station gemacht. Eine Anthologie mit Texten von Schriftstellern aus Österreich in Berlin war also überfällig. »Station Berlin« ist weder chronologisch noch alphabetisch, sondern thematisch und sehr assoziativ in die Rubriken »Kontraste«, ...

Irmtraud Gutschke

Feuer und Asche

Acht Anrufe in Abwesenheit zeigt ihr Handy, und sie ahnt, hofft, dass sie von Moritz sind. Aber wie soll sie zurückrufen? Ihre Telefonkarte ist leer. Und eine neue kann sie sich nicht kaufen, ihr Taschengeld ist aufgebraucht. Es ist so banal und doch so schlimm. Madalyn ist noch nicht ganz vierzehn; ihren Eltern kommt es gar nicht in den Sinn, dass sie einen Freund haben könnte. Ordentlich lernen ...

Seite 17

Leseprobe

Verwandlungen der Zeit in der Zeit entziehen sich weitgehend der zeitgenössischen Wahrnehmung. Vor allem dann, wenn ihr Fluss nicht von sichtbaren, womöglich schmerzhaften Einschnitten gebrochen wird. Die Einschreibungen des Wandels aus gebührlicher Distanz zu lesen und darüber angemessen zu urteilen, ist wesentlich den Historikern vorbehalten. Ihnen ist übertragen, ein möglichst vollständiges Bil...

ndPlusH.-C. Rauh

Eine Alma mater vergeistigt sich

Alles hat seine Vorgeschichte, nichts entsteht voraussetzungslos. Kurz nach dem letzten großen Krieg mit seinen wahnsinnigen Zerstörungen auch in der Stadt, von der er ausgegangen ist, sprach der erste kommissarische Rektor der im sowjetischen Sektor Berlins gelegenen Universität, der Pädagogik-Philosoph Eduard Spranger, noch schlicht und einfach vom traditionellen »Berliner Geist«. Diesen sah er ...

Herbert Hörz

Intellektuelle Krieger

Was suchten Gelehrte wie Herbert Marcuse, Franz Neumann oder Otto Kirchheimer im Geheimdienst und im Regierungsapparat der USA? Verletzten sie derart nicht das wissenschaftliche Rationalitätskriterium der Objektivität? Sind Wahrheitssuche und Politikberatung vereinbar? Diesen Fragen geht Tim B. Müller nach. Seine Studie beginnt mit der Geburt des Office of Strategic Services (OSS) 1941 durch eine ...

Seite 19
Das nimmt keiner ernst

Das nimmt keiner ernst

Fragen an TED LIGETY (USA, Foto: AFP), der im morgigen Riesenslalom Favorit ist, mit dem Team aber früh scheiterte.

Alba im Eurocup vor dem Aus
Aert van Riel

Alba im Eurocup vor dem Aus

Die Krise von Alba Berlin verschärft sich. Die Basketballer aus der Hauptstadt verloren am Dienstagabend ihr Heimspiel im Eurocup gegen Favorit Cajasol Sevilla mit 81:95 und haben nur noch theoretische Chancen auf das Erreichen des Viertelfinals. Die Spanier sind dagegen vorzeitig für die Runde der letzten Acht qualifiziert.Nach zuletzt vier Pflichtspiel-Niederlagen in Folge waren die Albatrosse i...

Rauls Rekord lässt Schalke hoffen

Weit nach Mitternacht zog Raul seine ganz persönliche Bilanz einer denkwürdigen Rückkehr. »Ich bin sehr, sehr glücklich«, sagte der Spanier, als er zwei Stunden nach dem 1:1 mit Schalke 04 im Champions-League-Achtelfinale beim FC Valencia aus der Kabine kam. Dutzende Journalisten hatten in den Katakomben des maroden Estadio Mestalla ausgeharrt und stürzten sich nun auf den Hauptdarsteller einer gr...

Oliver Händler, Garmisch-Partenkirchen

Mit mehr Willen zum WM-Titel

Einen Titel wirklich zu wollen, hilft, ihn zu gewinnen. Das zeigte der gestrige Team-Wettbewerb bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen deutlich. Zwar waren viele klangvolle Namen am Start, aber die meisten Athleten sahen in dem jungen Wettbewerb lediglich eine Probefahrt für die Riesenslaloms heute und morgen. Nur die Franzosen schienen das Rennen wahrlich gewinnen zu wo...

Aert van Riel

Wenig Geld für Anti-Dopingkampf

Immer wieder erschüttern Dopingskandale die internationale Sportszene. Erst vor Kurzem gestand der italienische Radrennfahrer Riccardo Riccò gegenüber Ärzten, bei sich selbst eine Eigenbluttransfusion vorgenommen zu haben. Er war zuvor mit drohendem Nierenversagen in ein Krankenhaus eingeliefert worden.Die Folgen des Dopings sind verheerend. Einige Sportler erleiden Erkrankungen und Sportarten wie...

Seite 20
Die Homepage für den Seitensprung
ndPlusAndreas Knudsen, Kopenhagen

Die Homepage für den Seitensprung

»Ist dein (Sex-)Leben monoton geworden oder reist dein Partner viel? Willkommen bei Viktoria Milan und mach das Leben lebendiger für dich – beginn eine Affäre!« So zu lesen auf der Homepage viktoriamilan.no, die es seit Kurzen auch in Schweden und Dänemark gibt. Sie wendet sich ausdrücklich an Seitensprunginteressierte, die verheiratet sind oder ein festes Verhältnis haben. Die Anmeldung ist...