Seite 1

Unten links

Hilfe, Helmut Kohl ist wieder da. Kein Tag ohne Neuigkeiten vom Altkanzler. Mal beschwert er sich über seinen Sohn, der wenig schmeichelhafte Einblicke ins Oggersheimer Innenleben lieferte. Mal trauert er nicht mit den Seinen um die vor zehn Jahren aus dem Leben geschiedene Gattin – dafür trauert er halbseitig in der Bild-Zeitung um Leo Kirch. Nachdem Kohls Comeback mit derlei Privatknatsch ...

Rentenklau mangels Mindestlohn

Berlin (ND). Wer schon länger Rente bekommt, hat mehr. Nach einem Bericht der »Saarbrücker Zeitung« sind die Rentenanwartschaften durch wechselhafte Erwerbsverläufe sowie rentenrechtliche Einschnitte in den vergangenen Jahren zum Teil deutlich gesunken. Das geht aus einer Stellungnahme des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der LINKEN im Bundestag hervor.Wer demnach 2004 in den alten Bunde...

ndPlusHaidy Damm

Hilfe beim Zaudern

Nach langem Zögern scheint er nun doch unvermeidbar, der Schuldenschnitt für Griechenland. Ob als »weiche Umschuldung«, wie Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) fordert, oder als Schuldenschnitt, bei dem die Gläubiger auf einen Teil ihrer Forderungen verzichten müssten. Die Bundesregierung hat sich vor dem EU-Sondergipfel am Donnerstag noch für keine klare Linie entschieden. Wie gut, da...

SPD spielt den Euro-Retter
Aert van Riel

SPD spielt den Euro-Retter

Die SPD hat die schwarz-gelbe Bundesregierung zur Zusammenarbeit bei der Überwindung der EU-Schuldenkrise aufgerufen. Gestern legten führende Sozialdemokraten Leitlinien vor, wonach dem hoch verschuldeten Griechenland durch Umschuldung und Investitionen geholfen werden soll.

Seite 2

Proteste gehen weiter

In Marokko haben am Sonntag Tausende Demonstranten in mehreren Städten friedlich für demokratische Reformen und mehr soziale Gerechtigkeit demonstriert. In Casablanca forderten sie eine »demokratische Verfassung«. In der Hauptstadt Rabat gingen mehr als 1000 Menschen und ebensoviele Gegendemonstranten auf die Straße. In Tanger wurden »mehr Demokratie und bessere Lebensbedingungen« gefordert. Auch ...

ndPlusThomas Blum

Bitte nach Gebrauch abgeben!

Die »qualifizierten Zuwanderer«, die man in Deutschland ausschließlich haben möchte – ob nun Deutscher oder einst hierzulande verschmähter »Ausländer« – gehen auch gerne woandershin.

Juliane Schumacher, Kairo

Ein gutes Dutzend Bauernopfer

Am Kabinettstisch in Kairo wechseln die Gesichter inzwischen so häufig, dass sich viele Ägypter die Namen der Minister nicht mehr merken können. Am Montag wurden wieder 14 neue Minister benannt, die in die Übergangsregierung von Ministerpräsident Essam Scharaf aufgenommen werden.

Seite 3
Tom Mustroph,

Vom Don Quichote zum Königsritter

Saint-Paul-Trois-Châteaux»Da ist er. Das ist der Mann im Gelben Trikot, der die Tour de France anführt«, sagt ein Vater und hebt seinen gut dreijährigen Sohn hoch, damit der einen Blick auf den von Zuschauermassen umringten Thomas Voeckler erhaschen kann. Seit der einheimische 32-jährige Radprofi das Führungstrikot der Tour de France nicht nur erobert und mehrfach verteidigt hat, sondern auch glei...

Langlauf in Wolfs Revier
ndPlusHendrik Lasch, Rietschen

Langlauf in Wolfs Revier

Die Wölfe sind in der Lausitz wieder heimisch – und breiten sich von dort weiter aus. Theoretisch, ergab jetzt ein Forschungsprojekt, könnten sie überall in Deutschland auftauchen. Eine Spurensuche in Wolfs Revier.

Seite 4
Stefan Otto

Zu kurz gegriffen

In Dortmund kam ein 49-jähriger Sexualtäter aus der Sicherungsverwahrung frei und wurde rückfällig. Seit der Fall öffentlich wurde, ereifern sich Konservative darüber und fordern mehr Law and Order. Typisch! Für entlassene Schwerverbrecher verlangt die CDU in Brandenburg elektronische Fußfesseln. Möglicherweise hätte ein solcher Peilsender in diesem Fall tatsächlich Unheil verhindert. Aber das ist...

Roland Etzel

Glasperlen-Prozesse

Die Helden vom Kairoer Tahrir-Platz fühlen, dass man ihnen ihren Sieg stehlen will. Seit die scheinbar Machtlosen den pharaonischen Mubarak wider alle Erwartung vor fünf Monaten zum Rücktritt zwangen, hat sich das Tempo der Veränderung verlangsamt, kaum spürbar, aber stetig. Der regierende Militärrat bremst, wo er nur kann – nicht ohne Erfolg. Dennoch: Die Versuche, dem großen Lümmel das Demons...

ndPlusRené Heilig

M & M – die Panzerdealer

In Hannover findet derzeit der »Petersburger Dialog« statt. Gestern Abend stand ein Treffen von Russlands Präsident Medwedjew und Kanzlerin Merkel auf dem Programm. Beide sind als Waffenhändler sehr erfolgreich – und daher globale Konkurrenten. Die Frage lautet: T 90 oder Leo 2? Beim Vergleichsrennen in der saudi-arabischen Wüste, an dem neben den beiden Panzertypen auch ein Abrams aus den USA tei...

Mark Wolter

Legendär

So richtig wusste Homare Sawa nicht, wie ihr auf der großen Bühne des Weltfußballs geschah. Viermal wurde Japans Spielführerin nach dem gewonnen WM-Finale gegen die USA zur Ehrung gerufen, dreimal irrte sie allein und verunsichert mit den Trophäen über das Podest in der Frankfurter Arena. Erst beim gemeinsamen Jubel über den WM-Pokal konnte Sawa, die ihr Team in der Verlängerung mit ihrem fünften ...

Was erlauben Volk?

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger! Als Bundeskanzlerin muss ich vor meinem verschiedentlich sehr gewünschten Sommerurlaub erneut Klage führen über Ihre Undankbarkeit gegenüber meiner von mir selbst geleiteten Regierung. Als ich jüngst in meiner dezenten Art die Katze aus dem Sack ließ und gestand, im Jahre 2013 wieder antreten zu wollen, haben Sie es derart an Begeisterung fehlen lassen, dass ...

Seite 5

»Elena« wird zügig beerdigt

Berlin (AFP/ND). Die Bundesregierung hat das umstrittene Projekt zum Speichern der Einkommensdaten von Millionen deutschen Arbeitnehmern beerdigt. Das Bundeswirtschaftsministerium und das Arbeitsministerium einigten sich darauf, den Elektronischen Entgelt-Nachweis (Elena) »schnellstmöglich einzustellen«, wie die Ministerien am Montag mitteilten. Sie begründeten das Aus mit dem Datenschutz. Die Bun...

Ende des Versteckspiels

Berlin (epd/ND). Die Bundeswehr will künftig öffentlich als Sponsor von Schülerseminaren auftreten. Es gebe keinen Grund dafür, nicht als Förderer auf den Veranstaltungsprospekten aufzutauchen, sagte der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Stefan Paris, am Montag. Er reagierte damit auf Kritik an der bisherigen Praxis, nach der die Bundeswehr offenbar versteckt Seminare finanziert und thematis...

CSU sieht Vermutung bestätigt

Es waren Urteile aus Straßburg, nach denen zahlreiche Täter aus der Sicherungsverwahrung entlassen werden mussten. Nun verging sich einer der Entlassenen an einem Mädchen.Berlin (dpa/ND). Nach dem Rückfall eines entlassenen Sexualtäters sieht sich Bayerns Justizministerin Beate Merk (CSU) bestätigt. »Es ist zu meinem Bedauern genau das eingetroffen, was Bayern, andere Länder und viele Experten bef...

ndPlusReimar Paul

Anzeige gegen Atomfreund Grill

Die Grünen-Bundestagsabgeordnete Sylvia Kotting-Uhl hat den CDU-Politiker Kurt-Dieter Grill aus dem Kreis Lüchow-Dannenberg wegen möglicher uneidlicher Falschaussage angezeigt. Grill habe als Zeuge im Gorleben-Untersuchungsausschuss des Bundestages falsche Angaben zu seiner Mitgliedschaft in der Lobbyorganisation Deutsches Atomforum gemacht, sagte Kotting-Uhl gestern dem ND.

ndPlusMarcus Meier

Ab jetzt ein bisschen zackiger

In der chaotischen Abstimmung über die Zerschlagung der WestLB hat Rot-Grün vor knapp drei Wochen die erste schwere Abstimmungsniederlage erlitten. Das war ein Warnsignal für die Minderheitsregierung – hofft zumindest manch LINKER in der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Seite 6

Seehofer will Klarheit über Pkw-Maut

München (dpa/ND). CSU-Chef Horst Seehofer will bis Ende des Jahres Klarheit über die vom ihm geforderte Pkw-Maut. Seine Partei wolle eine Pkw-Gebühr auf deutschen Autobahnen, sagte Seehofer am Montag vor einer Sitzung des CSU-Vorstands. Nach dem Treffen betonte der CSU-Chef, im Parteivorstand habe es völlige Übereinstimmung dazu gegeben – das gelte auch für Bundesverkehrsminister Peter Ramsa...

Wer beerbt Stefan Mappus?

Die Südwest-CDU quält sich bei der Suche nach einem Nachfolger für Stefan Mappus. Entweder wird es Schäubles Schwiegersohn oder wieder ein Teufel-Schützling.

ndPlusKatja Herzberg

Nazis rockten ohne Gegenwehr

Im Harz versammelten sich am Wochenende 1000 Neonazis bei einem der größten Konzerte dieser Art. Ein von der Opposition gefordertes Verbot wurde nicht angestrebt.

Seite 7

Angriff auf Polizeiwache in Xinjiang

Peking (AFP/ND). Beim Angriff auf eine Polizeistation in der nordwestchinesischen Unruheprovinz Xinjiang sind nach amtlichen Angaben am Montag mindestens vier Menschen getötet worden. Wie die Nachrichtenagentur Xinhua meldete, wurde eine Polizeistation in der Stadt Hotan angegriffen. Die Täter hätten mehrere Geiseln genommen. Bei den Toten handele es sich um zwei Geiseln, einen Sicherheitsmitarbei...

Petraeus: Es gibt noch viel zu tun

US-General David Petraeus übergab am Montag das Kommando über die internationalen Truppen in Afghanistan an seinen Nachfolger John Allen.

Murdoch soll das Dickicht lichten

Nach dem Rücktritt des Londoner Polizeichefs wegen des Abhör- und Bestechungsskandals um Rupert Murdoch wächst in Großbritannien die Spannung auf die Aussage des Moguls vor einem Untersuchungskomitee.

Irina Wolkowa, Moskau

Kommunisten gründeten Sammlungsbewegung

Es wird eng auf Russlands politischem Olymp. Premier Wladimir Putin gab bereits im Mai die Gründung der Allrussischen Volksfront bekannt, die der Regierungspartei »Einiges Russland« bei den bevorstehenden Wahlen von Parlament und Präsident zusätzliche Stimmen verschaffen soll. Am Wochenende zogen die Kommunisten mit »Narodnoje opoltschenije« nach.

Seite 8
Knut Henkel

Etappensieg für Menschenrechte in Mexiko

Mexikos oberstes Gericht hat entschieden: Menschenrechtsverletzungen der Armee an Zivilisten sollen künftig vor zivilen Gerichten verhandelt werden. Damit kamen die Richter den Forderungen von Menschenrechtsorganisationen nach fairen Verfahren endlich nach.

ndPlusRalf Streck, San Sebastián

Spaniens Justiz bringt PP in Bedrängnis

Es wird eng um den Regierungschef der südspanischen Region Valencia. Der Oberste Gerichtshof der Region hat entschieden, dass sich auch der gerade im Amt bestätigte Francisco Camps wegen Korruption vor Gericht verantworten muss.

Ralf Klingsieck, Paris

Sechs Anwärter für einen Kandidatenposten

Die Sozialistische Partei (PS) hat ihre Anwärterliste für den Kandidaten oder die Kandidatin zur französischen Präsidentschaftswahl 2012 abgeschlossen. Sechs Frauen und Männer bewerben sich um den Spitzenplatz.

Seite 9

Fachkräfte aus Krisenländern

Berlin (AFP/ND). Die Bundesagentur für Arbeit (BA) will den Fachkräftemangel auch mit Zuwanderern aus den Euro-Krisenländern bekämpfen. »Spanien hat nach unserer ersten Analyse das größte Potenzial für uns«, sagte BA-Geschäftsführer Christian Rauch. Statistiken zufolge sind mehr als 40 Prozent der jungen Spanier derzeit arbeitslos. 17 000 Spanier hätten sich bereits über Arbeitsmöglichkeiten in De...

Kommission empfiehlt Bankkonto

Ein eigenes Bankkonto für jeden: Geht es nach dem Willen der EU-Kommission, müssen das alle 27 Mitgliedsländer ihren Bürgern bald ermöglichen.

Aids-Medikamente weiter zu teuer

Rom (dpa/ND). Die Organisation Ärzte ohne Grenzen hat auf einer Aidskonferenz in Rom vor zu teuren Medikamenten für Patienten aus Ländern mittleren Einkommens gewarnt. Eine Untersuchung der Preise von 23 Herstellern habe ergeben, dass zahlreiche Pharmafirmen die Bereitstellung von ermäßigten Medikamenten für Länder mit mittlerem Einkommen zunehmend zurückfahren.»Für die ärmsten Länder ist weiter e...

Peter Nowak

Vom Fabriktor zum Jobcenter

Tausende linke Studierende sind in den 1970er Jahren in die Fabriken gegangen, um die Revolution zu beschleunigen. Auf einer Veranstaltung der Gruppen fels (Für eine linke Strömung) und der Internationalen Kommunisten in Berlin wurde diskutiert, welche Relevanz das für Interventionen in heutige Arbeitskämpfe hat.

ndPlusUlrike Henning

Digitalisiert und verkauft

Mit den Möglichkeiten und Gefahren der elektronischen Gesundheitskarte beschäftigt sich ein Buch der Arbeitsgruppe »Gesundheit« des Komitees für Grundrechte und Demokratie.

Hermannus Pfeiffer

Samstagsarbeit statt Lohnerhöhung

Weniger Angestellte als erhofft streikten gegen die Tarifpläne der Versicherungsbranche. Die leidet mehr unter den niedrigen Zinssätzen.

Seite 10
Brahima Ouédraogo, Ougadougou (IPS)

Burkina Faso fördert Kleinbauern

Burkina Fasos Kleinbauern sollen produktiver werden. Die Regierung des westafrikanischen Sahellandes will sie in den nächsten fünf Jahren mit insgesamt 100 000 staatlich subventionierten Pflügen ausstatten. 10 000 davon sind ausdrücklich für Frauen bestimmt, denn ihnen bleibt der größte Teil der mühseligen Feldarbeit mit der »Daba«, der traditionellen Hacke, überlassen. Nach Angaben des Präsidente...

ndPlusGerhard Dilger, Porto Alegre

Yasuní-ITT muss nicht sterben

Es sieht nicht gut aus für die Yasuní-ITT-Initiative – jenen bahnbrechenden Vorschlag aus Ecuador, die »internationale Gemeinschaft« beim Regenwaldschutz anders als bisher in die Pflicht zu nehmen. Das Andenland, so hatte es Präsident Rafael Correa im Juni 2007 verkündet, wolle auf die Ölförderung im östlichen Teil des Yasuní-Nationalparks verzichten – wenn im Gegenzug die Hälfte der ver...

»Partner der US-Hegemonialpolitik«

»Partner der US-Hegemonialpolitik«

Francisco Brown Infante war lange Jahre Forschungsleiter am Zentrum für Europäische Studien in Havanna, Kuba. Er arbeitet vor allem zu sozialen Bewegungen und hat sich zudem mit der Arbeit internationaler Akteure in Lateinamerika befasst. Mit ihm sprach für ND Harald Neuber.

ndPlusKristin Palitza

Sierra Leones Hungerfalle

Bauern in Sierra Leone haben ihr Land an die Schweizer Firma Addax Bioenergy zur Herstellung von Ethanol verpachtet. Im Austausch für Arbeitsplätze und Entwicklungshilfe. Doch nun hält das Unternehmen seine Versprechen nicht ein. Dörfler hungern inmitten der Erntezeit.

Seite 11

S-Bahn-Fusion kein Thema

(dpa). Keine Zusammenlegung der S-Bahnen in Berlin und Hamburg: Die Deutsche Bahn hat entsprechende Berichte zurückgewiesen. »Eine Fusion steht nicht an und ist auch nicht geplant«, erklärte Personenverkehrsvorstand Ulrich Homburg am Montag. »Für beide Bahnen gilt: Sie erfüllen ihre Aufgaben gemäß der laufenden Verkehrsverträge.« Der Bahnkonzern reagierte damit auf Berichte, wonach es im Vorstand ...

Börsenfieber

Rot-Rot hat gezeigt, dass es derzeit in Berlin wieder eine Mehrheit hat. Das war längere Zeit nicht so. Das kann bleiben und sich entwickeln. Das kann auch wieder vergehen. Trotzdem ist dies den Betroffenen eine optimistische Kunde. Sie offenbart eine realistische Möglichkeit, eine Option mehr. Diese ist offenbar recht ernst zu nehmen. Beleg dafür ist allein schon die Anerkennung, die der Regieren...

Martin Kröger

Ver.di: Mehr als 700 Stellen fehlen in Finanzämtern

Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di schlägt Alarm. Denn den Berliner Finanzämtern fehlten nach Gewerkschaftsangaben zu Beginn dieses Jahres mehr als 700 Stellen, was in etwa der gemeinsamen Personalstärke der Finanzämter in Prenzlauer Berg, Wilmersdorf und Zehlendorf entspricht. Grundlage für den Fehlbedarf sind Berechnungen der Senatsverwaltung für Finanzen, die nach bundeseinheitlichen Standa...

Wowereit sieht Rot-Rot als unterbewertet

(dpa). Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hat die rot-rote Koalition gegen Kritik verteidigt. Seinem Koalitionspartner, der LINKEN, bescheinigte der Regierungschef trotz mancher Meinungsunterschiede Verlässlichkeit und Regierungsfähigkeit. »Ich finde generell, dass Rot-Rot von Beginn an häufig unterbewertet wurde«, sagte Wowereit dem »Berliner Kurier«.Auch die jüngsten Umfragee...

ndPlusKlaus Joachim Herrmann

Der letzte Weg führt ins Ei

Auf den »höchsten Umweltstandard« möchte die Berliner Firma ECCOFIN ihre Produkte bringen. Deshalb hat sie sich des wissenschaftlichen Beistandes der Beuth-Hochschule für Technik versichert. Das Unternehmen hat bereits nach dem bewährten Muster des Hühnereis ebenfalls Kalk zu einem wesentlichen Bestandteil seiner Produkte gemacht. Nun geht es um einen neuen »Klebstoff«, der das Calciumkarbonat ...

Sturm der Empörung am Müggelsee
ndPlusRainer Funke

Sturm der Empörung am Müggelsee

Der Widerstand gegen die neue Version der Schönefeld-Flugrouten Richtung Osten – diesmal über den Müggelsee – hält weiter an. Für den gestrigen Abend hatte die Friedrichshagener Bürgerinitiative (FBI) zu einer Protestkundgebung auf dem Marktplatz des Köpenicker Ortsteils aufgerufen. Eingeladen waren auch Berliner Spitzenpolitiker (bei Redaktionsschluss hatte die Veranstaltung noch nich...

Seite 12

Kunstwerk Haus

(ND). Der Dokumentarfilm »Infinite Space – Der Architekt John Lautner« startet am 21. Juli mit Matineevorstellungen im Cinema Paris und im Kino International, wie der Verleih mitteilte. Am 16. Juli wäre Lautner 100 Jahre alt geworden.Die Häuser von John Lautner gehören laut Ankündigung zum Aufregendsten, was die amerikanische Architektur hervorgebracht hat. Jedes Haus sei ein Kunstwerk für s...

Festival der Jugendorchester

(dpa). Jugendorchester aus fünf Kontinenten kommen in diesem Jahr zum Festival Young Euro Classic in Berlin zusammen. Zum zwölften Mal werden vom 5. bis 21. August die Musiker aus aller Welt im Konzerthaus am Gendarmenmarkt auftreten. Dazu gehören das Bundesjugendorchester sowie Orchester aus Nordeuropa, der Türkei, Neuseeland, Kolumbien, den Niederlanden, Polen und Russland, wie die Veranstalter ...

Konferenz zur Kulturpolitik

(ND). Die Neuausrichtung urbaner Kulturpolitik soll auf der Konferenz »Kunst Stadt Berlin« diskutiert werden, wie die Veranstalter vom Berliner Kunsthalle e.V. mitteilten. Den Auftakt der international besetzten Zusammenkunft am 20. Juli soll ein Blick langjähriger Beobachter der Berliner Kunstlandschaft auf die Entwicklungen seit 1989 bilden.Ein Panel mit Gästen aus Zürich und Wien wird zudem lau...

ndPlusVolkmar Draeger

Bar jeder Vernunft

Man fragt sich, was man mehr an ihr bewundern soll: die große Röhre, die auch so sensibler, leiser Töne fähig ist; die ganz natürliche Art, mit der sie sich gute zwei Stunden lang durch ihr junges Leben, die große Welt plaudert; die sprühende Kraft ihres Vortrags; das mitreißende Tanztemperament? Natürlich und locker wirkt Sharon Brauner auf der Bühne der Bar jeder Vernunft, als könnten ihr die St...

Theater des Lebens
Manuela Lintl

Theater des Lebens

Manchmal sagt ein Bild mehr als Tausend Worte. Im Falle der Fotografien von Abisag Tüllmann (1935-1996) trifft das auf unzählige ihrer im Laufe von rund vierzig Jahren entstandenen Bilder zu. Sie hatte Alfred Hitchcock und Joseph Beuys, Theodor W. Adorno und Max Horkheimer, Joschka Fischer und Frank Zappa, Rudi Dutschke und Alice Schwarzer vor der Linse. Aber auch zahllose Unbekannte, etwa Obdachl...

Seite 13

Protest gegen Nazis in Leipzig

Leipzig (epd/ND). Das Aktionsnetzwerk »Leipzig nimmt Platz« hat zum Protest gegen eine am 20. August geplante Neonazi-Kundgebung vor dem Völkerschlachtdenkmal aufgerufen. »Wir werden den Neonazis den Weg versperren«, teilte die Initiative am Montag in Leipzig in einem Aufruf mit. »Wir sind überzeugt, dass Menschen auch 2011 bereit sind, den nationalistischen und antidemokratischen Aufmarsch mit ge...

Robert Luchs, Mainz

Mainzer Grüne ärgern Beck

Demonstrationen, Unterschriftenaktionen und jetzt auch Widerstand bei den Grünen: Die von der rheinland-pfälzischen Landesregierung geplante Justizreform lässt sich nicht im Hauruck-Verfahren durchsetzen.

ndPlusPetra Buch und Sabine Fuchs, dpa

Das Geheimnis des Concordia-Sees

Vor zwei Jahren versanken von einem Moment auf den anderen drei Häuser im Concordia-See in Nachterstedt in Sachsen-Anhalt. Bei dem gewaltigen Erdrutsch am gefluteten Ex-Braunkohletagebau kamen drei Menschen ums Leben, 40 verloren ihr Obdach. Der Ort kämpft gegen das Vergessen.

Seite 14

Geburtenhoch in Dresden

Dresden (dpa/ND). Dresden ist weiterhin Deutschlands Geburtenhauptstadt. Die Kommune hat sich 2010 vor München und Frankfurt am Main an der Spitze behauptet, wie die Stadtverwaltung am Montag mitteilte. Auf je 100 000 Einwohner kamen in Dresden 112 Neugeborene, in München waren es 109 und in Frankfurt 110. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes Kamenz hat Dresden 2010 ein Bevölkerungsplus von ...

ndPlusMartina Rathke, dpa

Ungewissheit über Fischereireform

Was bringt die von der EU geplante Fischereireform den Fischern? Langfristige Managementpläne zur Bewirtschaftung der Bestände werden begrüßt. Fischereibiologen geht die Reform nicht weit genug.

Leticia Witte, dpa

Starkregen – oder gar keiner

Erst standen monatelang die Felder unter Wasser – dann kam EHEC. Für die Bauern im ostbrandenburgischen Oderbruch, von denen viele auch Gemüse anbauen, war die vergangene Zeit sehr schwierig. Die Folgen werden noch lange zu spüren sein. Manch ein Landwirt ist dennoch vorsichtig optimistisch.

Holzhochhaus in der Öko-Stadt
Karl-Wilhelm Götte, Bad Aibling

Holzhochhaus in der Öko-Stadt

Bisher gab es mit derart hohen Holzbauten keine Erfahrungen in Deutschland. Doch bei Bad Aibling in Bayern ist nun ein 25-Meter-Holzhaus entstanden.

Seite 15

Diana Haller

Die Sopranistin Diana Haller (25) erhält den Internationalen Belcanto-Preis 2011. Das entschied die Jury zum Abschluss des Festivals »Rossini in Wildbad«, wie die Organisatoren am Montag in Bad Wildbad im Schwarzwald mitteilten. Haller stand in diesem Jahr bei dem Belcanto-Festival für die Oper »Il noce di Benevento« als Alberto auf der Bühne. Die Auszeichnung ist undotiert, hat aber eine Rolle be...

Haymatloz

Eine Wanderausstellung im Bremer Haus der Wissenschaft erinnert an deutsche und österreichische Flüchtlinge, die zwischen 1933 und 1945 im türkischen Exil lebten. Die Schau »Haymatloz« zeigt von 26. Juli bis 30. August die Lebenswege von rund 1000 jüdischen und politisch verfolgten Wissenschaftlern, Politikern und Künstlern, die in Ankara oder Istanbul Zuflucht vor den Nazis fanden.»Haymatloz« sch...

Markus Hinterhäuser

Markus Hinterhäuser

Markus Hinterhäuser (Foto: dpa) ist in diesem Jahr für nur eine Spielzeit Intendant der Salzburger Festspiele vom 27. Juli bis 30. August. 2014 wird er Intendant der Wiener Festwochen.Geboren wurde er 1958 in La Spezia (Italien), er hat in Wien und Salzburg Klavier studiert und war Meisterschüler berühmter Pianisten. Hinterhäuser gibt Klavierabende von Wien bis New York.Er macht mit einem »Herzens...

Navid Kermani

Der Hannah-Arendt-Preis geht in diesem Jahr an den Schriftsteller Navid Kermani. Der 1967 in Siegen als Sohn iranischer Eltern geborene Orientalist erhält die Auszeichnung am 2. Dezember im Bremer Rathaus. Er bekomme den Preis für seine »lagerüberwindenden, religionswissenschaftlichen und politischen Analysen«, teilte die Jury am Montag in Bremen mit. Kermani spreche nie »von den Arabern« oder »de...

Alexander U. Martens

Geistes Sterben

Das Originellste an diesem Buch ist zweifellos sein Titel: Geistessterben. Diese Feststellung ist durchaus als Kompliment gemeint. Denn ohne Frage ist diese Wortschöpfung, die ihrem Urheber als Gegensatz zum – hoffentlich noch geläufigen – Begriff eines Geisteslebens eingefallen ist, nicht nur von aussagestarker Originalität, sondern sie kennzeichnet auch überzeugend den Befund, der hi...

»Tramp«, er war mein Held

Geraldine Chaplin, 1944 in Santa Monica, Kalifornien, geboren, ist Ehrengast der Werkschau »Chaplin Complete«, einer Retrospektive im Berliner Kino Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz. Bis zum 7. August werden sämtliche Filme von Charlie Chaplin gezeigt – achtzig in drei Wochen. Für ND sprach mit ihr Denis Demmerle.

Seite 16

Bregenz

In großen roten Buchstaben prangt der Schriftzug »Free Ai Weiwei« auf dem Dach vom Kunsthaus Bregenz: Mit dieser Aktion will das Ausstellungshaus auf die Situation des regimekritischen chinesischen Künstlers aufmerksam machen. Das Haus am Bodensee in Österreich zeigt bis zum 16. Oktober eine Ausstellung zum architektonischen Werk Ais unter dem Titel »Art/ Architecture«. Begleitend zur Schau schufe...

ndPlusStefan Amzoll

Wind in den Kiefern

Plätschern. Immerfort Plätschern. Das Meer wogt ruhig, Möwen gieksen fast unhörbar, die Wellen schwappen leise. Derlei Geräusche kommen vom Band. Man sieht die Töne förmlich, hört die Landschaft. Zeit vergeht, lange Zeit, altjapanische Zeit. Aufs Wundersamste klingen Instrumente auf. Winzige Becken, die Fingerspitzen der Vokalisten im Graben betätigen sie. Farben der Harfe, der Gitarre, der Cel...

Klaus Bellin

Marbach spektakulär: Kafka und seine Briefe an Ottla

So gelöst und heiter gab sich Franz Kafka nur selten. »Liebste Ottla«, schrieb er am 7. September 1909 aus Riva, »arbeite bitte fleißig im Geschäft, damit ich ohne Sorgen es mir hier gut gehn lassen kann und grüße die lieben Eltern von mir. Dein Franz«. Er war bester Stimmung, denn er verbrachte Urlaubstage am Gardasee, aber am vertrauten, entspannten Ton änderte sich auch nichts, wen...

Seite 17

Mehr OPs bei Älteren

Mit einem Anstieg der Sterberate bei Operationen rechnet die Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI). Die zu behandelnden Patienten würden immer älter und hätten oft schwere Begleiterkrankungen. Darüber hinaus nehmen Ärzte Eingriffe vor, die noch vor Jahren als unmöglich galten.

Mit Schuhen am Strand

Beim Baden kommt es immer wieder zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen: Sonnenbrände, allergische Hautreaktionen, Kreislaufbeschwerden, Kopfschmerzen oder Verletzungen. Reiseexperten geben im Internet (www.reisemed-experten.de) Tipps, wie man diese verhindern kann.

Die Rezension

Die Rezension

Jutta Richter, die seit 20 Jahren mit Schmerzpatienten arbeitet, möchte Betroffene lehren, ihr Leiden zu reduzieren. Mehr als 30 Übungen zur Schmerzbewältigung nehmen in ihrem Buch den größten Platz ein.

ndPlusMartin Koch

Das Kreuz mit der Wirbelsäule

In Deutschland gelten Rückenschmerzen als Volkskrankheit Nummer eins. Und sie sind, von Infekten abgesehen, der zweithäufigste Grund für krankheitsbedingte Arbeitsausfälle. Es ist daher ein vorrangiges Ziel der medizinischen Forschung, wirksame Therapien gegen Rückenschmerzen zu entwickeln.

Seite 19

Ein bisschen Kraft für zuhause

Die 24-jährige AYUMI KAIHORI war die Heldin des dramatischen WM-Finales. Von vier Elfmeterschüssen der USA hielt die japanische Torhüterin zwei.

Blamage für Brasilien

Nach dem Starensemble von Argentinien hat sich auch Rekordweltmeister Brasilien bei der Copa América blamiert. Der Titelverteidiger vom Zuckerhut schied – wie der Gastgeber zuvor – bereits im Viertelfinale aus. Brasilien unterlag am Sonntag in La Plata Paraguay im Elfmeterschießen mit 0:2 (0:0). Besonders peinlich: Die Brasilianer vergaben alle vier Strafstöße. Elano schoss als Erster ...

Wenn sich selbst die Gegnerinnen freuen
ndPlusOliver Händler,

Wenn sich selbst die Gegnerinnen freuen

Frankfurt am MainWenn sich selbst die Gegnerinnen über den Weltmeister freuen, hat es wohl den richtigen getroffen. Zum ersten Mal ist Japan ganz oben angekommen in der Welt des Fußballs, und nicht nur die Siegerinnen jubelten über ihren Sieg nach Elfmeterschießen gegen die USA. Auch die im Viertelfinale gegen Japan unterlegene deutsche Mannschaft feierte das Überraschungsteam auf der Tribüne in F...

Seite 20
ndPlusRené Heilig

Nazi-Sarg vor Brasiliens Küste

Die Überreste eines Nazi-U-Bootes sind vor Küste von Brasilien gefunden worden. Nach Angaben von Experten der Universität Vale do Itajaí hat man das Wrack in einer Tiefe von 75 Metern vor der Küste des Bundesstaates Santa Catarina entdeckt.

Anna Maldini, Rom

Ferien für Italiener zu teuer

Die Italiener müssen den Gürtel immer enger schnallen. Und sie sparen überall da, wo es irgend möglich ist. So beim Urlaub. Dieses Jahr kann sich nur jeder fünfte Einwohner des Mittelmeerlandes ein paar Tage Entspannung fern von Zuhause leisten.In Italien hat die Ferienzeit begonnen. Die Sonne brennt vom Himmel, die Schulen sind geschlossen, die Läden und Büros in den Städten schließen und die Fer...