Kai Agthe

Thüringer in Liebe: Vietnam

Es begann im Jahr 1997 mit einer Reise nach Vietnam. Frank Quilitzsch, Kulturredakteur der Thüringischen Landeszeitung in Weimar, begleitete seinen einstigen Jenaer Kommilitonen und in Berlin lebenden Freund Huong zu dessen Familien nach Hanoi und Nha Trang. Über sein Erleben des fernöstlichen Landes hat er 2002 in »Hanoi Berlin Nha Trang« berichtet. Nun erschien die Fortsetzung seiner Langzeitrep...

Seite 1

Unten links

Die Partei ist wieder einmal in Aufruhr. Kein Wunder: Das Wahljahr ist bisher alles andere als gut gelaufen, und auch für die noch bevorstehenden Landtagswahlen versprechen die Umfragen ganz und gar nichts Gutes.Da braucht man Sündenböcke. Am besten jemanden aus der ersten Reihe, den man sowieso nicht leiden kann. Aufrufe, einander fair zu behandeln und über Sachfragen zu reden, statt über Persone...

Ran an den Safe

Es war nicht alles schlecht unter Helmut Kohl. Zum Beispiel wagte es der neoliberalen Ideen alles andere als abholde CDU-Kanzler in seinen 16 Jahren Amtszeit kaum, die Axt an den Spitzensteuersatz zu legen: Nur 1989 senkte er ihn moderat von 56 auf 53 Prozent. Erst Rot-Grün schlug kräftig zu: 42 Prozent – mit dem Verweis auf den internationalen Standortwettbewerb und dem Vorsatz, scheues Kapital i...

Worauf Hausbesitzer beim Kauf von Heizöl vor dem Winter achten sollten

Heizöl ist momentan deutlich teurer als noch vor einem Jahr. Unklar ist dabei, in welche Richtung sich der Preis angesichts der Börsenturbulenzen in den kommenden Wochen bewegen wird. Für Verbraucher mit einer Ölheizung lohnt es sich allerdings meist, vor dem Winter Heizöl einzukaufen – also bevor die größere Nachfrage den Preis in die Höhe treibt.

Dolce Vita für die Reichen
Anna Maldini, Rom, und Martin Ling, Berlin

Dolce Vita für die Reichen

Die hohen Staatsschulden in Europa samt Euro-Krise haben auch eine höhere Besteuerung von Vermögenden in die Diskussion gebracht. In Italien ist das Thema fürs erste vom Tisch, in anderen Ländern wie auch Deutschland wird weiter sondiert.

Seite 2

Nicht für Gasthörer

Wer als nicht registrierter Gasthörer auf dem Heimweg von der Universität verunglückt, ist nach einem Urteil des Landessozialgerichts Rheinland-Pfalz nicht gesetzlich unfallversichert. So das Urteil vom 14. Juli 2011 (Az. L 5 U 240/10).

Ferienjobber zahlen nicht

Die großen Ferien sind vorbei, die Herbstferien stehen vor der Tür. Auch da geht so mancher jobben, um ein paar Taler zu verdienen. Deshalb sei noch einmal daran erinnert, wie es mit der Sozialversicherung weitergeht. Wer nur in den Sommerferien arbeitet, zahlt keine Sozialversicherungsbeiträge. Dabei spielt es keine Rolle, wie hoch der Verdienst in dieser Zeit ist. Es muss nur von vornherein f...

Zu wenig Information?

Die einkommensunabhängigen Zusatzbeiträge der Krankenkasse DAK müssen nach einem Urteil des Berliner Sozialgerichts nicht gezahlt werden. Aus Sicht der 73. Kammer hat die gesetzliche Krankenkasse Anfang 2010 bei der Erhebung der Beiträge von acht Euro im Monat nicht ausreichend auf das Sonderkündigungsrecht der Versicherten hingewiesen. Bis zur Nachholung einer gesetzeskonformen Belehrung bestehe keine Pflicht zur Zahlung von Zusatzbeiträgen, urteilten die Richter in zwei parallelen Verfahren (Az. S 73 KR 2306/10 und AZ: S 73 KR 15/11). Die Entscheidung ist noch nicht rechtskräftig.

Viele haben Anspruch auf eine Kur, aber die Kasse lehnt ab – was tun?

Viele Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung haben Anspruch auf ambulante Kuren oder Zuschüsse zum Gesundheitstraining im Urlaub. Doch immer öfter lehnen Kassen die Anträge ab. Die Erfahrung zeigt, dass zwei von drei abgelehnten Anträgen nach einem Einspruch doch genehmigt werden, so Rudolf Weinberger aus dem Kurort Bad Füssing. Der Bayerische Heilbäderverband rät deshalb, bei einem Ab...

»Ein bisschen Spielmaterial«

»Ein bisschen Spielmaterial«

ND: Was derzeit finanzpolitisch geschieht, ist für viele nicht immer zu durchschauen. Warum handelt der Bundestag so überstürzt und beschließt im Eiltempo die Reform des »Euro-Rettungsfonds«?Grottian: Viele Bürger verstehen kaum, unter welchen Bedingungen »Rettungspakete« für die Banken oder den Euro geschnürt werden und nach welchen Kriterien das entschieden wird. Deshalb ist das Misstrauen gegen...

Kurt Stenger

Mehr ist nicht immer mehr

Ein Sondergipfel der Euro-Staaten hatte kürzlich eine Reform des Krisenfonds beschlossen – nun sollen die Parlamente diese absegnen. Die schwarz-gelbe Bundesregierung will heute die Reform des EU-Rettungsschirms beschließen. Bis Ende September soll die Neuregelung im Parlament verabschiedet werden. Schon wieder soll der Gesetzgeber ohne echte Möglichkeit der Kontrolle im Eilverfahren einem riesigen Hilfspaket zustimmen.

Seite 3

Privattelefonate bei Operation

Der Chefarzt eines rheinland-pfälzischen Krankenhauses, der während seiner Operationen teils private Handytelefonate führte, hätte nicht entlassen werden dürfen.

Altansprüche auf Urlaub

Nach langer Krankheit müssen sich Arbeitnehmer zügig um aufgelaufene Urlaubsansprüche kümmern. Werden sie wieder gesund und nehmen ihre Arbeit wieder auf, sollten sie noch im selben Jahr den Urlaub auch zurückliegender Jahre beantragen, wie das Bundesarbeitsgericht in Erfurt am 9. August 2011 entschied. Andernfalls verfallen die alten Ansprüche.

Grummeln über Großstadt-Gruben
ndPlusHendrik Lasch

Grummeln über Großstadt-Gruben

Vier Ost-Großstädte leiden unter Relikten unerfüllter Investoren-Träume: In Dresden, Leipzig, Chemnitz und Halle gähnt je eine große Baugrube in der Innenstadt – seit Jahren.

Ist ein Nebenjob im Urlaub erlaubt?

Vor einer Woche haben wir an dieser Stelle den ersten Teil einer zweiteiligen Serie zum Thema Nebentätigkeiten – gemeint sind Tätigkeiten von Arbeitnehmern mit Vollzeitarbeit in einem weiteren Arbeitsverhältnis oder als Selbstständiger und Freiberufler – veröffentlicht und sind dabei auf die Zulässigkeiten und Grenzen eingegangen. Im heutigen zweiten Teil geht es noch einmal um die Rechtsunsicherheiten sowie um die Frage, ob der Nebenjob eine Konkurrenz ist und wie es sich mit der Anzeigepflicht der Nebentätigkeit verhält.

Umbruch im Musterbezirk Jinshan
Hannes Hofbauer

Umbruch im Musterbezirk Jinshan

Vor dem erst kürzlich auf der grünen Wiese errichteten mehrstöckigen Verwaltungsgebäude parkt eine Pkw-Flotte der Marke »Roewe«, die unschwer als technischer Klon des früheren britischen Autobauers »Rover« zu erkennen ist. Die höheren Beamten von Jinshan nutzen diese nun chinesischen Fabrikate für ihre Dienstfahrten. Einen von ihnen, den Vizegouverneur der Bezirksvolksregierung, Shen Huadi, treffen wir zum Gespräch.

Seite 4

Versicherung muss zahlen

Als nach dem Einzug des Mieters Schimmel in der Wohnung auftrat, ließ er nach Absprache mit dem Vermieter den Mangel auf dessen Kosten beseitigen.

Sehr hohe Streitkosten

Die »MieterZeitung« des Deutschen Mieterbundes berichtet in ihrer August-Ausgabe über einen Streit vor Gericht, der Dank des DMB-Rechtsschutzes für den Kläger gut ausging.

Dauerhaft kein Grund für Mieterhöhungen

Ein Mieter hatte schon bei Abschluss des Mietvertrages mit dem Vermieter einvernehmlich geklärt, dass er auf eigene Kosten eine Gasetagenheizung und ein Bad einbauen werde.

Rösler spricht Machtwort zu Westerwelle

Berlin (dpa/ND). FDP-Chef Philipp Rösler hat mit einem Machtwort die Rücktrittsdebatte um Außenminister Guido Westerwelle für beendet erklärt. Das Führungsteam der FDP bestehe aus den Spitzen von Partei und Fraktion sowie den aktuellen Ministern. »Und das wird auch in Zukunft so bleiben«, sagte Rösler am Dienstag am Rande der FDP-Fraktionsklausur in Bergisch Gladbach. Wirbel gab es dort um eine Ve...

Sachsen will mehr Schutz für Handydaten

Dresden (dpa/ND). Sachsen will per Bundesgesetz die Abfrage von Mobilfunkdaten zur Aufklärung von Straftaten deutlich beschränken lassen. Das Kabinett hat – wie schon vor der Sommerpause angekündigt – am Dienstag in Dresden eine entsprechende Bundesratsinitiative verabschiedet. Justizminister Jürgen Martens (FDP) rechnet damit, dass die Neuerungen etwa in einem Jahr Gesetzeskraft erlan...

Kündigung wegen besserer Immobilienverwertung

Der Bundesgerichtshof hat am 8. Juni 2011 eine Entscheidung zu den Voraussetzungen einer sogenannten Verwertungskündigung getroffen, die dem Vermieter ein »berechtigtes Interesse« an der Kündigung eines Mieters bescheinigt (Az. VIII ZR 226/09).

Aert van Riel, Schwerin

Schwärmerin mit grünem Daumen

Die Grünen stellen sich darauf ein, in zwei Jahren wieder auf Bundesebene mitzuregieren und bemühen sich um außenpolitisches Profil. Der Parteivorstand forderte bei seiner Klausur in Schwerin ein stärkeres deutsches Engagement in Libyen. Im Kampf gegen die Eurokrise wollen die Grünen auf Staatsanleihen setzen.

Ulrike Henning

Regierung nimmt Altersarmut nicht ernst

Die Zahl der armen Alten dürfte steigen. Der DGB hat die Bundesregierung aufgefordert, auf eine Absenkung des Rentenbeitrags zu verzichten. Die Grünen verlangten eine steuerfinanzierte Garantierente von 824 Euro.

Seite 5

BKA-Chef sieht Terrorgefahr in Deutschland

Wiesbaden/Mainz (AFP/ND). Zehn Jahre nach den Anschlägen vom 11. September 2001 in den USA steht auch Deutschland Jörg Ziercke zufolge weiter »im Zielspektrum des internationalen Terrorismus«. »Wir haben eine reale Bedrohungssituation in Deutschland, konkrete Hinweise auf einen bevorstehenden Anschlag liegen uns jedoch nicht vor«, sagte der Präsident des Bundeskriminalamts (BKA) in einem Zeitungsi...

ndPlusDieter Hanisch, Kiel

Facebook gefällt mir nicht mehr

Die Attacke von Schleswig-Holsteins oberstem Datenschützer, Thilo Wei-chert, auf das soziale Netzwerk Facebook beherrscht weiter die Diskussion. Mit seinem Hinweis auf einen Verstoß des Unternehmens gegen deutsche Gesetze steht er nicht allein. Die Datenschutzbeauftragten von Rheinland-Pfalz, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen üben auch Kritik.

Studie: Ein Viertel der Geringverdiener steigt auf

Ist ein Geringverdiener ein armer Schlucker – oder ein Glückspilz angesichts von immer noch knapp drei Millionen Arbeitslosen? Für die Gewerkschaften ist der Niedriglohnsektor ein Einstieg in die Armut, für die Wirtschaft die Chance zum Aufstieg.

Velten Schäfer, Schwerin

Sieben unbekannte Liberale

Mit 9,6 Prozent erreichte die FDP 2006 ein für die Landesverhältnisse sensationelles Ergebnis. Der damalige Spitzenmann und zwei profilierte Fraktionsmitglieder stehen aber nicht mehr zur Wahl, die meisten Kandidaten sind unbeschriebene Blätter. Die Liberalen stehen in Schwerin vor der nächsten Katastrophe.

Rechtsformen, um lebenslanges Wohnrecht zu sichern

Meine Ehefrau und ich sind Eigentümer eines Grundstücks, bebaut mit einem Wohnhaus mit Wohnraum für mindestens zwei Familien sowie weiteren Gebäuden, geeignet und genutzt als Werkstatt und Garage. Auch schließt sich ein Garten an die Gebäude an. Da wir schon älter sind, wären wir an einer Regelung interessiert, die uns zum Teil von den Lasten zur Unterhaltung des Grundstücks befreit. Allerdings...

»Das Auge« ist nicht überall erlaubt

Die moderne Elektronik ermöglicht Haus- und Grundbesitzern eine nahezu lückenlose Überwachung ihrer Immobilie. Überall können heute Videokameras angebracht werden. Die Geräte liefern dann fortwährend Bilder in das heimische Wohnzimmer. Auch althergebrachte Fotos sind immer noch gefragt. Doch nicht alles, was technisch möglich ist, wird von den Gerichten auch gestattet.

Seite 6

Jeden Tag sterben 9000 Neugeborene

Jeden Tag sterben nach UNO-Schätzungen 9000 Neugeborene in den ersten vier Lebenswochen. Die Kinder erlägen vermeidbaren oder behandelbaren Krankheiten, teilte die Weltgesundheitsorganisation mit.

Sind Mietzahlungen doch steuerlich absetzbar?

Die Ausgaben für die Miete sind rechtlich gesehen grundsätzlich als Kosten der normalen Lebensführung anzusehen und können daher nicht als außergewöhnliche Belastungen im Sinne des Einkommensteuerrechts anerkannt werden. Daher kommt für sie normalerweise keine Steuerermäßigung in Betracht. Etwas anderes gilt allerdings, wenn die bisher selbst genutzte Eigentumswohnung unbewohnbar wird und Mietkost...

Vater muss Auslandssemester des Sohnes finanzieren

Als der Arztsohn 23 Jahre alt war, begann er Sinologie zu studieren. Zwei Auslandssemester verbrachte er an der Uni Shanghai. Nach der Rückkehr wechselte er das zweite Hauptfach auf Computerlinguistik. Er strebt den Bachelor-Abschluss in diesem Fach an und anschließend das Masterstudium. Damit würde die Regelstudienzeit überschritten.

Frühling für Rüstungsindustrie

Die britische Rüstungsindustrie hat ihre Exporte in die Länder Nordafrikas und des Nahen Ostens seit Beginn des Arabischen Frühlings einem Zeitungsbericht zufolge deutlich gesteigert.

Rechtslage von 2002 wiederhergestellt

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat am 28. Juli 2011 die Kosten eines Erststudiums nach dem Abitur (Az. VI R 7/10) und die Kosten einer selbst finanzierten Ausbildung (Az. VI R 38/10) wegen ihrer beruflichen Veranlassung als »vorweggenommene Werbungskosten beziehungsweise Betriebsausgaben« eingestuft und damit eine Rechtslage wiederhergestellt, die er bereits 2002 etabliert hatte.
Im Klartext heißt das: Bei jeder erwerbsbezogenen Ausbildung sind die Kosten in voller Höhe von der Steuer absetzbar. Sollten dadurch Verluste entstehen, sind diese in andere Jahre übertragbar.
Unser Autor JOACHIM HOLSTEIN, Berater für studentische Steuerfragen beim AStA der Universität Hamburg, erläutert nachfolgend die Konsequenzen aus den beiden gravierenden Urteilen des BFH.

Seite 7
ndPlusJan Keetman, Istanbul

Türkisches Militär räumt im Internet auf

In der Nacht zum Montag hat der türkische Generalstab auf ausdrücklichen Wunsch der Regierung seine Internetseite aufgeräumt. Gelöscht wurden alle Verlautbarungen des Militärs, die älter als eine Woche waren. Doch im Grunde ging es nur um eine einzige Erklärung, die dort über vier Jahre zu lesen war und als erster »Internetputschversuch« in die Geschichte eingehen dürfte.

ndPlusHarald Neuber

Landkonflikt in Honduras spitzt sich zu

Seit dem Putsch gegen Präsident Manuel Zelaya im Juni 2009 nimmt die offene Repression in Honduras zu. Auch die Wiederaufnahme des Landes in die Organisation Amerikanischer Staaten im Juni 2011 hat nichts daran geändert, dass Paramilitärs unbehelligt ihr Unwesen treiben können.

Jindra Kolar, Prag

Rechtsaußen setzt Necas unter Druck

Wieder war in Prag eine Regierungskrise beizulegen. Bildungsminister Josef Dobes willigte am Dienstag auf Drängen des Außenministers Karel Schwarzenberg ein, seinen umstrittenen Personalchef Ladislav Batora abzusetzen. Schwarzenbergs Partei erklärte daraufhin, sie werde an den Kabinettstisch zurückkehren.

Antragsformulare sind exakt auszufüllen

Ein Ehepaar schloss für beide Partner eine Berufsunfähigkeitsversicherung ab. Im Nachhinein wurde vor Gericht darüber gestritten, ob die Versicherungsagentin das Antragsformular gemäß den Angaben der Ehefrau ausgefüllt hatte. Der Versicherer behauptete, die Antragstellerin habe alle Fragen nach gesundheitlichen Beschwerden mit »nein« beantwortet, obwohl sie wegen eines Rückenleidens und anderer Be...

Lückenhafter Schutz für Haus und Grundstück

In einer Artikelserie zum umfangreichen Thema Versicherungen behandelt unser Autor HERMANNUS PFEIFFER, Wirtschaftspublizist in Hamburg, jeden Mittwoch an dieser Stelle unterschiedliche Aspekte und Probleme über Versicherungen im Alltag, über Sachversicherungen oder Versicherungen zur Gesundheit und Arbeit. Im heutigen Teil 19 geht es um die Haftpflicht bei Grund- und Hausbesitz.

Seite 8

Im Ausland gut versichern

Für Mietwagen im Ausland besteht oft nur ein Mindestversicherungsschutz, der bei einem größeren Schadensfall nicht ausreicht. Dann haftet der Unfallverursacher aus eigener Tasche für den Rest. Deshalb rät der Automobilclub Kraftfahrerschutz, sich genau über die Deckungssummen für das Mietfahrzeug zu informieren. Außerdem empfiehlt der Club, die Kfz-Versicherung für das eigene Auto zu Hause zu prüf...

Lächerlich

Zahlen lassen sich ja so schön interpretieren. Ein besonderes Beispiel dieser Kunst hat gestern die von Arbeitgebern finanzierte Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) vorgelegt. Niedriglöhne seien positiv zu bewerten, denn sie schützten vor Armut, heißt es da. Und sie seien eine Aufstiegschance. Die Schlussfolgerung der neoliberalen PR-Initiative lautet denn auch: Niedriglohn ist besser a...

Perfide Waffengeschäfte

Waffenexporte in Spannungsgebiete sind keine britische Spezialität. Man denke nur an die jüngste Debatte um deutsche Panzerlieferungen nach Saudi-Arabien. Zwei Milliarden Euro für 200 »Leoparden« – da kümmert es offensichtlich wenig, dass die Ölmonarchie auf jedem Demokratie-Index notorisch zu den Schlusslichtern gehört. Auch britische Rüstungskonzerne haben Saudi-Arabien mit Kriegsgütern versorgt...

Haftpflicht für Hunde in Thüringen

Für Hund und Herrchen gilt ab 1. September 2011 in Thüringen eine neue Pflicht: die Haftpflichtversicherung für Hunde. Darauf weist die Verbraucherzentrale Thüringen hin.

Grüne Fitness

Die Grünen machen sich fit für die Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und überhaupt. Denn das Mitbestimmen ist für sie ein Wert an sich, und auch, wenn es in Schwerin absehbar noch nicht klappen wird am Wochenende, ist der Einzug in den Landtag doch ein erster Schritt. Ansonsten ist es wirklich nicht wünschenswert, dass die Grünen etwas zu sagen bekommen. Das zeigen die Äußerungen nach...

Olaf Standke

Kein Goldfisch

Mit großer Mehrheit hat das japanische Parlament am Dienstag in Tokio Yoshihiko Noda zum neuen Ministerpräsidenten gewählt. Am Tag zuvor war der bisherige Finanzminister in der regierenden Demokratischen Partei (DPJ) zum Nachfolger von Naoto Kan als Parteichef bestimmt worden. Noda tritt ein schwieriges Erbe an, denn die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt stöhnt unter dem größten Schuldenberg al...

Eine schnelle Unterschrift kann Folgen haben

Das Geschäft mit den Zeitschriften-Abos boomt. Nachdem der Gesetzgeber das Schlupfloch für schnelle Vertragsabschlüsse von Zeitungs- und Zeitschriftenabonnements per Telefon geschlossen hat, haben die Anbieter ihren Hauptvertriebsweg wieder auf die Straße verlegt. Wurden vor 20 Jahren noch ganze Straßenzüge von »Drückerkolonnen heimgesucht, findet man heute die jungen und dynamischen Promoter v...

Wächst jetzt die Angst?

Wächst jetzt die Angst?

ND: Vor einigen Tagen sorgte die Exmatrikulation von 32 Studierenden an der Kölner Universität für Aufsehen. Warum wurden die Kommilitonen exmatrikuliert?Gecer: Die Studienordnung der 32 Diplom- und Magisteranwärter war ausgelaufen. Sie hatten die Frist für die Magisterzwischenprüfung zum Ende Wintersemester 2010 / 2011 nicht eingehalten. Die Universitätsverwaltung war nicht bereit, diese Frist zu...

Seite 9

Momper beendet Laufbahn

(dpa). Mit der letzten Sitzung des Berliner Abgeordnetenhauses an diesem Donnerstag endet auch die politische Laufbahn des Präsidenten: Walter Momper (SPD) tritt nach insgesamt 32 Jahren im Landesparlament nicht mehr an. Der 66-Jährige war von 1989 bis Anfang 1991 Regierender Bürgermeister. Der Mauerfall und die Wiedervereinigung bleiben die herausragenden Ereignisse seiner Karriere, wie Momper am...

Richterschelte für Buschkowsky

(ND). Ein »gestörtes Verhältnis zu den Spielregeln unseres Rechtsstaates« bescheinigte gestern der Präsident des Amtsgerichtes Tiergarten, Alois Wosnitzka, Neuköllns Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD). Dieser habe sich als aktiver Politiker ohne Aufklärung des Sachverhalts zu einer »Art politischer Revisionsinstanz« aufgeschwungen und »verbalen Entgleisungen« hinreißen lassen, heißt es i...

Etatmeister mit ausgeglichener Kassenlage

(ND-Herrmann). Einen »kassenmäßig insgesamt ausgeglichenen« Haushaltsabschluss 2010 präsentierte gestern Finanzsenator Ulrich Nußbaum (parteilos) vor Journalisten. Das Finanzierungsdefizit liege mit 1,4 Milliarden Euro deutlich unter der ursprünglichen Planung von 2,8 Milliarden Euro. Er sprach von einer »soliden, kontinuierlichen und guten Finanzpolitik seit Jahren«. Diese führte er ausdrücklich ...

Sportlich

Wer die Bundesliga als Vergleich bemüht und sich vor Bayern einsortiert, der muss schon etwas zu bieten haben. Bei Finanzsenator Nußbaum sind es die Zahlen. Die helfen ja auch, die Fußballmannschaften in der Tabelle zu ordnen. Punkte in der Haushalts-Bundesliga macht Berlin mit spärlichsten Ausgabensteigerungen und dem bundesweit höchsten Pro-Kopf-Überschuss. 2001 waren es noch die zweithöchsten M...

S-Bahn fährt auf alte Wagen ab
ndPlusBernd Kammer

S-Bahn fährt auf alte Wagen ab

Die Genugtuung steht Hans-Günther Dirks ins Gesicht geschrieben. »Ich freue mich über jeden S-Bahn-Zug, den ich fahren sehe.« Es sind nicht irgendwelche S-Bahnen, die solche Freude bei dem 64-Jährigen auslösen, sondern die noch in der DDR entwickelten Fahrzeuge der Baureihe 485, die eigentlich gar nicht mehr unterwegs sein sollten. Von den bis 1992 in den Lokomotivbau-Elektrotechnische Werke (LEW)...

Wahllokal in Kiez und Schule
ndPlusSarah Liebigt

Wahllokal in Kiez und Schule

265 Wahllokale gibt es bisher in Berlin für die Wahl am 9. September. An Schulen, Bibliotheken und vor allem an Jugendfreizeiteinrichtungen wird bis 18 Uhr darüber abgestimmt, welche Partei mit wie vielen Sitzen ins Abgeordnetenhaus einziehen, welche den/die BürgermeisterIn stellen soll. Ab 18 Uhr werden im Online-TV die ersten Hochrechnungen übertragen. Es wird eine Gesprächsrunde mit den Fraktio...

Seite 10

Popkomm mit 400 Ausstellern

(dpa). Zur Musikmesse Popkomm werden in diesem Jahr 400 Aussteller aus 21 Ländern erwartet. Erstmals sind auch Israel und Argentinien bei dem Branchentreffen dabei, das vom 7. bis 9. September auf dem ehemaligen Flughafen Berlin-Tempelhof stattfindet. Andere Teilnehmer kommen unter anderem aus den USA, Indien, Australien, Irland, Italien, Norwegen, Finnland, Südafrika und Frankreich, wie die Messe...

Kulturzentrum in Neukölln

(dpa). Kühe, Kultur und Kochkunst: Berlin-Neukölln hat mit dem drei Hektar großen Gutshof Schloss Britz ein neues Kulturzentrum. Nach Abschluss der vierjährigen Bauphase lädt die Kulturstiftung Schloss Britz an diesem Sonnabend zu einem großen Hoffest ein. »Anwohner und alle anderen Gäste können sich alle Räumlichkeiten anschauen«, kündigte Stiftungsgeschäftsführerin Sonja Kramer an.In den vergang...

Kira Taszman

Spezialisierung auf alles

»Haben Sie Borsalino?«, fragt ein Kunde die Videothekarin am Tresen. Doch er hat Pech: Ausgerechnet den französischen Gangsterfilm mit Alain Delon und Jean-Paul Belmondo gibt es im Videodrom nicht. Er ist auf DVD weltweit nur auf Französisch ohne Untertitel erschienen. Ansonsten findet man im Videodrom (fast) alles: vom amerikanischen Independentfilm über den thailändischen Schwulenfilm oder den j...

269 000 Euro für Berliner Kinos
ndPlusKatharina Dockhorn

269 000 Euro für Berliner Kinos

Zehn Kinomacher aus Berlin und drei aus Brandenburg konnten sich am gestrigen Abend im Berliner Filmtheater »International« über je 12 000 Euro freuen. Mit dieser Prämie würdigte das Medienboard Berlin-Brandenburg die herausragende Programmvielfalt in den Häusern. Das »Thalia« in Potsdam punktete durch die Kinder-Uni, das »Union« in Fürstenwalde mit Familienfreundlichkeit und das »Capitol« in Köni...

Seite 11
ndPlusBirgit Sander, dpa

Schweriner Schliemann-Büste zersägt im Schrott

Lange waren es die Schweriner gewöhnt, dass die Schliemann-Büste am Pfaffenteich mal dem Gymnasium den Rücken kehrte oder ihren Platz verlassen hatte. Abiturienten trieben ihre Späße. Jetzt aber ist die Büste zerstört und als Schrott verkauft worden.

ndPlusAndreas Rabenstein, dpa

Polizei schnappt zwei mutmaßliche Autobrandstifter

Nach wochenlanger Fahndung und dem Einsatz von hunderten Polizisten mit modernster Technik ist der Polizei ein erster Schlag gegen gesuchte Autobrandstifter gelungen. Am frühen Dienstagmorgen wurden in Prenzlauer Berg ein Mann und eine junge Frau festgenommen, die einen BMW angezündet haben sollen. Die Polizei geht aber nicht davon aus, dass es sich bei den beiden Festgenommenen um Haupttäter hand...

Klaus Teßmann

Schöner leben ohne Nazis

Am 1. und 2. September präsentiert sich Marzahn-Hellersdorf erneut als ein »Ort der Vielfalt«. Mit mehreren Aktionen wollen Parteien, Gewerkschaften, Vereine und Organisationen aus dem Bezirk an den Beginn des Zweiten Weltkrieges vor 72 Jahren erinnern. Zweites Ziel sind die Wahlen am 18. September. Mit einem breiten Bündnis soll verhindert werden, dass erneut rechtsextreme Parteien in die Bezirks...

Marcus Meier

500 Millionen Euro für 38 Zeitungen

Bisher haben beim WAZ-Konzern zwei Familien-Clans das Sagen. Doch sie blockieren sich gegenseitig und damit auch Deutschlands größten Regionalzeitungsverbund. Nun will der eine den anderen Clan auskaufen.

Seite 12

Verschollene Aquarelle von Otto Dix entdeckt

Düsseldorf (dpa/ND). Vier bisher unbekannte, bedeutende Aquarelle des gesellschaftskritischen Malers Otto Dix (1891-1969) sind in Oberbayern, südlich von München, gefunden worden. Die frühen Werke seien in Dix' Düsseldorfer Zeit 1922/23 entstanden, die als Meilenstein in der Entwicklung des Künstlers gelte, sagte der Düsseldorfer Galerist Herbert Remmert am Dienstag. Nähere Angaben zum Fundort mac...

Demonstranten schliefen für ihre Nachtruhe

Potsdam (dpa). Nach einer friedlichen Protestaktion gegen die geplanten Flugrouten des künftigen Großflughafens in Schönefeld sind die letzten Demonstranten am Dienstagmorgen von der Potsdamer Staatskanzlei abgezogen. Sie packten gegen 6 Uhr drei Zelte und ihre Schlafsäcke ein und gingen nach Hause, berichtete die Polizei.Am Montagabend hatten nach Polizeiangaben etwa 400 Menschen ein symbolisches...

Wilfried Neiße

Stadt Cottbus bekämpft ihre Geldnot

Die Finanzsituation der Stadt Cottbus ist so angespannt, dass der Oberbürgermeister Frank Szymanski (SPD) aus den Reihen der eigenen Partei heraus angegriffen wird. Gestern musste sich der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Ralf Holzschuher, deswegen mit einem Fall von Illoyalität auseinandersetzen. Es ist ein internes SPD-Papier an die Öffentlichkeit gelangt, das äußerst unfreundlich mit SPD-O...

Kein Alkohol ist auch keine Lösung

In Berlin gehört die Bierflasche auf manchen U-Bahn-Strecken schon fast so dazu wie der Fahrschein. Hamburg dagegen verbietet Alkohol in öffentlichen Verkehrsmitteln künftig. Im Erfolgsfall könnte das Projekt Nachahmer finden.

Seite 13

Rückzug Peter Grosz

Der wegen seiner einstigen Securitate-Spitzeltätigkeit in die Kritik geratene Oppenheimer Deutschlehrer Peter Grosz (63) hat sich vorzeitig pensionieren lassen. Das rheinland-pfälzische Bildungsministerium teilte auf Anfrage mit, es habe entschieden, »die angestrebte Rücknahme der Ernennung zum Beamten nicht weiter zu verfolgen«. Vorausgegangen war ein Prüfungsverfahren gegen Grosz. Der Schriftste...

Flaggschiff verkauft

Sie galt einst als das Flaggschiff eines neuen Typs von Literaturmagazin: Die Zeitschrift »Literaturen« wollte frischen Wind ins literarische Feuilleton bringen und durch leserfreundliche Vielfalt überzeugen. Künftig wird das Heft nur noch als Beilage des Kulturmagazins »Cicero« erscheinen. Der Verlag Ringier Deutschland (Hauptsitz Schweiz) hat »Literaturen« zum 1. September gekauft. Das teilten R...

Hans-Dieter Schütt

Welt? Wo?

Mit dem August geht die Reisezeit zu Ende. Wir verlassen die vermeintliche Welt: Heim ins Häusliche! Welt? Eines Tages wachen wir auf in einer Gegend dieses Namens, alle Leute lächeln glückselig und sagen beseelt sie seien im Paradies ihrer Unverwechselbarkeit. Aber im Grunde schaffen wir uns ab – in dem, was wir uns erschaffen und anschaffen. Die Reisetickets des Massentourismus gehören längst da...

ndPlusUli Gellermann

Die Liebe und die Ideologie

A ist jetzt tot.« Mit diesem Satz beendet Barbara Honigmann mehrere Kapitel in ihrem Buch, das »Bilder von A«. zeigen soll und sich als Roman einer Liebe ausgibt. Nach wenigen Seiten wird unschwer deutlich, dass es sich bei A. um Adolf Dresen handelt, den großen Theaterregisseur, der einst vom Osten in den Westen wanderte, als das noch Bedeutung hatte, und der vor zehn Jahren starb. Die im Buch ge...

Seite 14
Thomas Blum

Pathos, Kitsch – Revolution!

Der Berliner Musikhistoriker Jürgen Schebera hat sich der Mühe unterzogen, Hunderte von seltenen Aufnahmen und Tondokumenten zusammenzustellen, von denen die meisten jahrzehntelang in vermutlich nur von Wissenschaftlern frequentierten Archiven gelagert haben, darunter auch zahlreiche Schellackplatten aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Herausgekommen sind dabei vier dicke Boxen, die jeweil...

Seite 15

Soliaktionen für Kurdistan

(ND-Nowak). Bei türkischen Angriffen auf kurdische Gebiete sind in den letzten Tagen zahlreiche Zivilisten ums Leben gekommen. Darauf weist die Kampagne »Tatort Kurdistan« in einer aktuellen Pressemeldung hin. Das bundesweite Bündnis, in dem Flüchtlings- und Friedensinitiativen, Landesverbände der LINKEN, die Linksjugend [solid] und kurdische Vereinigungen mitarbeiten, mobilisiert zum 1. September...

Bewegungsmelder

Bewegungsmelder

(ND-Wallrodt). Mit einer Petition für ein »Verbot der Vorratsdatenspeicherung« wollen Datenschützer und Bürgerrechtler den Druck auf die Bundesregierung verstärken. Der Bundestag solle die anlasslose Speicherung von Telefon- und Internetverbindungsdaten nicht zulassen und die Regierung auffordern, sich auf europäischer Ebene für die Aufhebung der entsprechenden EU-Richtlinie einzusetzen, heißt es ...

Carsten Becker

Wenig beachtet

Warum hat ein Großteil der deutschen Bevölkerung selbst als das Ende des Hitlerregimes abzusehen war, keinen Widerstand geleistet? Diese Frage beschäftigt die historische Forschung seit Jahrzehnten. Im Gegensatz zu Erklärungsansätzen, die Hitlers angebliches Charisma oder die Repression dafür verantwortlich machen, sind sozialpsychologische Ansätze immer noch wenig beachtet. Das Buch »Volksgemeins...

Da sein, wo Neonazis dominieren

Da sein, wo Neonazis dominieren

Fünf Jahre ist es her, dass knapp 60 000 Menschen die NPD in den Landtag von Mecklenburg-Vorpommern wählten. Alternative Projekte, Gruppen, Bands und Clubs aus Mecklenburg-Vorpommern haben sich zusammengetan, um zu verhindern, dass erneut so viele Menschen am kommenden Sonntag den Nazis ihre Stimme geben. Welche Aktionen stattfinden und wie sie ankommen, darüber sprach Fabian Lambeck mit dem Sprecher der Kampagne, Erik Jensen.

Seite 16
50 Prozent Ökostrom bis 2020 möglich

50 Prozent Ökostrom bis 2020 möglich

Berlin (dpa/ND). Angesichts des Überschreitens der 20-Prozent-Marke beim Ökostromanteil schraubt der Bundesverband erneuerbare Energien (BEE) die Ziele bis 2020 weiter nach oben. »Die Erneuerbaren können im Jahr 2020 bereits rund die Hälfte der Stromversorgung sichern«, sagte Präsident Dietmar Schütz am Dienstag. Das sei nur eine Frage der politischen Rahmenbedingungen. Die Regierung strebt bis 20...

Boykott von Diamanten gefordert

Johannesburg (epd/ND). Menschenrechtler haben Gewalt und Einschüchterung beim Abbau von Diamanten in Simbabwe beklagt. Wegen der unmenschlichen Behandlung von Bergleuten und illegalen Schürfern seien die Edelsteine aus Marange im Osten Simbabwes weiter »Blutdiamanten«, erklärte die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch am Dienstag im südafrikanischen Johannesburg. Sie rief zum Boykott der ...

Jörg Meyer

»Wir sind hier nicht in England«

In den meisten Fällen gehen Initiativen für Familienfreundlichkeit von Betriebsräten aus und nicht von den Arbeitgebern. Und Jugendliche wünschen sich in erster Linie eine gute Ausbildung. Die IG Metall hatte nachgefragt und stellte gestern die Antworten vor.

Seite 17
Folke Havekost

Zwischen Beifang und Plastiktüte

Auch die Hamburger Heinrich-Böll-Stiftung diskutierte kürzlich über die anstehende EU-Fischereireform. Schwerpunkte: Das Meer als Müllschlucker, als Rohstofflieferant und das Problem der Überfischung.

ndPlusRalf Klingsieck, Paris

Eine Flut grüner Algen

Eine Flut grüner Algen überschwemmt seit Wochen wieder zahlreiche Strände an der Nord- und Südküste der Bretagne.

ndPlusHermannus Pfeiffer

Zu viel toter Fisch

Noch bis Donnerstag tagt der Deutsche Fischereitag in Dresden. So unterschiedlich die Probleme auch sind, in zwei Punkten ist die Branche beieinander: Eine weitere Überfischung soll verhindert werden, und zu große Fänge verderben die Preise.

Seite 19

Martina Strutz: »Meine letzte Chance«

Spätzünderin Martina Strutz ist die Himmelsstürmerin des Jahres. »Das war der beste Wettkampf meines Lebens: deutscher Rekord, Silbermedaille, meine Eltern waren dabei – einfach nur geil«, sagte die 29 Jahre alte WM-Zweite im Stabhochsprung nach dem größten Erfolg ihrer wechselvollen Karriere.Die nur 1,60 Meter große Athletin aus Hagenow nahm gerührt die telefonischen Glückwünsche ihres dahe...

Alle Ruderer bei WM weiter

Der Deutsche Ruderverband kämpft bei den Weltmeisterschaften im slowenischen Bled weiter in voller Flottenstärke um Medaillen und die begehrten Olympiastartplätze. Der Leichtgewichts-Vierer der Männer und der Zweier ohne Steuermann nutzten gestern den Umweg über den Hoffnungslauf, um ins Halbfinale einzuziehen. Mit einer Finalteilnahme, neun Booten in den Halbfinals, zwei Booten im Viertelfinale u...

Die Vorrunde wird brutal

DIRK BAUERMANN ist seit 2003 Trainer der deutschen Basketballer. Er führte die Mannschaft um Dirk Nowitzki zu EM-Silber 2005 und Olympia 2008. Bei der heute mit dem Duell gegen Israel (20 Uhr) beginnenden EM in Litauen will er sich auch für die Spiele 2012 in London qualifizieren. Herr Bauermann, die Erwartungshaltung an Ihre Mannschaft ist riesig. Kann NBA-Meister Dirk Nowitzki sie bei der EM in...

ndPlusMatthias Koch, Aue

Wenige Lichtblicke beim Ostderby

Nach dem Abpfiff funkelte und leuchtete es im Erzgebirgsstadion. Doch die kleine Bengalo-Show der einheimischen Fans des Fußball-Zweitligisten Erzgebirge Aue war einer der wenigen Lichtblicke des Ostderbys gegen Energie Cottbus, das vor nur 9400 Zuschauern 0:0 ausgegangen war. Dennoch sehen sich beide Teams auf dem richtigen Weg. »Meine Mannschaft hat Charakter gezeigt und bravourös gearbeitet. Es...

ndPlusRalf Jarkowski, dpa

Den Schmerz besiegt

Noch im Diskusring sank der Goldjunge auf die Knie, danach humpelte der Held fröhlich zur Siegerehrung und ballte auf dem Podest die Faust. Mit letzter Kraft hat Robert Harting wieder den goldenen Dreh gefunden und seinen WM-Titel verteidigt. Im vierten Versuch schleuderte der 26-jährige Berliner am Dienstag die Zwei-Kilo-Scheibe 68,97 Meter weit und ließ der geschockten Konkurrenz im Finale der L...

Seite 20

19 Bergleute nach einer Woche gerettet

Nach einer Woche unter Tage sind aus einer überfluteten Mine im Nordosten Chinas 19 Bergleute gerettet worden. Bilder des staatlichen Fernsehsenders CCTV zeigten, wie die Männer am Dienstag in Decken gehüllt erst in Minenwagen aus dem Bergwerk und dann auf Tragen in Krankenwagen gebracht wurden. Ihre Augen waren verbunden, um sie nach einer Woche Dunkelheit vor dem Sonnenlicht zu schützen. Nach An...

»Nanmadol« fegt über Chinas Festland

Zehntausende Menschen auf Chinas Festland sind am Dienstag nach Angaben von staatlichen Medien vor dem Tropensturm »Nanmadol« in Sicherheit gebracht worden. Der Schiffsverkehr von der Insel Taiwan zum Festland wurde gestoppt. Auch einige Flüge am Flughafen von Jinjiang in der Provinz Fujian mussten gestrichen werden, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua.Chinas Meteorologen sagten schw...

Irina Wolkowa, Moskau

Panne zwingt zur Korrektur

Die gute Nachricht: Umweltschützer und die oberste Sanitätsbehörde haben keinerlei Spuren von Flugbenzin in den Flüssen und Seen der Altai-Region an der Grenze zur Mongolei feststellen können. Umweltschützer von Greenpeace hatten Alarm geschlagen, nachdem dort am 24. August ein unbemannter Raumtransporter vom Typ Progress M-12M abgestürzt war. Der Transporter sollte die Besatzung der International...