Seite 1

Unten links

Die Sternstunden der deutsch-griechischen Freundschaft liegen unwirklich weit in der Vergangenheit. So jedenfalls scheint es heute, da im bankrotten Hellas schwarz-rot-goldene Flaggen abgefackelt werden. Dabei ist es gerade mal acht Jahre her, dass die griechische Mannschaft Arm in Arm mit ihrem deutschen Trainer den Gewinn der Fußball-EM feierte. Aber ach, aus »Rehakles« ist längst wieder »König ...

Rücksicht aus der Dose

Rücksicht aus der Dose

Immer mehr Menschen fahren Fahrrad, gerade in den Städten. Doch die Zahl der bei Verkehrsunfällen getöteten Radfahrer steigt schneller als die Zahl der Radfahrer. In Zusammenarbeit mit dem Bund startete am Montag in Berlin und Freiburg eine Kampagne für mehr Rücksicht im Straßenverkehr.

Unter Protest

Die gute Nachricht aus Kiel heißt: Schwarz-Gelb, das beim letzten Mal nur dank eines grotesken, inzwischen reparierten Wahlrechts an die Macht kam, ist abgewählt. Was nun kommt, ist völlig offen - oder ganz einfach. Völlig offen, wenn der eine oder andere Machtblock versuchen sollte, mit Unterstützung der noch schwer mit sich selbst beschäftigten Piraten eine Regierungsmehrheit zu zimmern. Ganz ei...

Griechenland: Desaster für die Spar-Parteien

Athen (nd/Agenturen). Unter dem Eindruck rigoroser Sparpläne und scharfer Einschnitte in die Sozialausgaben haben die Griechen am Sonntag ein neues Parlament gewählt. Dabei erlitten die Parteien, die hinter dem drastischen Sparkurs stehen, dramatische Verluste. Das ergaben Prognosen auf Grundlage von Wählerbefragungen. Demnach ist die konservative Partei Nea Dimokratia (ND) zwar stärkste Kraft, ka...

Hollande neuer Präsident Frankreichs

Paris (nd/Agenturen). Erstmals seit 17 Jahren zieht mit François Hollande wieder ein Sozialist in den Pariser Präsidentenpalast ein. Der 57-Jährige gewann am Sonntag klar die Stichwahl um das höchste französische Staatsamt. Der konservative Amtsinhaber Nicolas Sarkozy musste sich geschlagen geben. Laut Hochrechnungen kam Hollande auf 52 bis 53,3 Prozent der Stimmen. Sarkozy galt zuletzt als un...

Griechen strafen Sparkurs ab

Die Griechen haben am Sonntag ein neues Parlament gewählt. Dabei erlitten die Parteien, die hinter dem Sozialabbaukurs stehen, dramatische Verluste. Linke legten stark zu, aber auch Faschisten gewannen Boden.

Roland Etzel

Keine Eile in Jerusalem

Seit mehr als zwei Monaten sind mindestens 1500 Palästinenser in israelischen Gefängnissen im Hungerstreik. Einigen von ihnen befinden sich jetzt in Lebensgefahr - ohne dass deshalb im Westen ein Außenminister auch nur Besorgnis gegenüber der israelischen Regierung ausgedrückt hätte.

Ines Wallrodt

Aus für Schwarz-Gelb in Kiel

Nach den ersten Hochrechnungen lässt sich noch nicht sagen, wer neuer Regierungschef in Schleswig-Holstein wird.

Ines Wallrodt

Aus für Schwarz-Gelb in Kiel

Schwarz-Gelb ist Vergangenheit – doch was kommt nun? Nach der ersten Hochrechnung lässt sich noch nicht sagen, wer neuer Regierungschef in Kiel wird. Es gibt auch mehrere Koalitionsmöglichkeiten.

Seite 2
ndPlusKay Wagner, Brüssel

»Ein anderes Europa ist möglich«

Es gibt Wege aus der Eurokrise – und die können in Richtung einer nicht profitorientierten, sondern solidarischen EU führen. Am Wochenende trafen sich europäische Bewegungsaktivisten in Brüssel, um über konkrete Vorschläge zu diskutieren. Um die durchzusetzen, ist der Generalstreik ein adäquates Mittel, das in Deutschland noch immer verboten ist. Darüber diskutierten internationale Basisgewerkschafter in Berlin.

Simon Poelchau, Berlin

Politischer Streik gegen die Krise

In Berlin trafen europäische Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter zusammen, um über Generalstreik zu diskutieren. In Deutschland ist er verboten, doch das muss sich ändern, so die einhellige Meinung.

Seite 3
Gabriele Oertel

Wohnungen im Angebot

Vom geplanten Verkauf der 11 500 Treuhand-Wohnungen sind alle ostdeutschen Länder betroffen.

Das 500-Millionen-Ding
ndPlusHendrik Lasch, Merseburg, und Velten Schäfer, Rostock

Das 500-Millionen-Ding

Die Säle sind voll, wenn die in Gründung befindliche Wohnungsgenossenschaft für TLG-Mieter dieser Tage im Osten vorgestellt wird. Doch die finanziellen Größenordnungen des Vorhabens verursachen auch Schwindelgefühle bei manchen Mietern.

Seite 4

Unglaublich

Eine Einsicht? Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sprach sich im »Focus«-Interview vor dem Hintergrund des schärfer werdenden Tons und massiver Warnstreiks in der Metall- und Elektroindustrie für »deutliche Lohnsteigerungen« aus. Deutschland habe seine Hausaufgaben gemacht und angesichts der Reformen der letzten Jahre könne man sich die Lohnsteigerungen leisten - bloß das rechte Maß will...

Der Jahrhundertprozess

Die Welt werde jetzt Zeuge, wie der Gerechtigkeit in einem »Jahrhundertprozess« Genüge getan wird. Der US-Präsident hatte keine Hemmungen, den nun begonnenen Prozess gegen die der Attentate vom 11. September 2001 Beschuldigten so zu klassifizieren; ausgerechnet er und ausgerechnet bei diesem Verfahren in Guantanamo. Er selbst hatte, als er um sein jetziges Amt noch kämpfte, den US-Stützpunkt an...

Schröder droht Entmachtung

Familienministerin Kristina Schröder stammt aus Hessen. Ganz nach der CDU-Tradition ihres Bundeslandes ist sie eine Vertreterin des konservativen Parteiflügels. Durch ihre Politik (Stichwort: Extremismusklausel) ist sie zu einer Hassfigur der Linken geworden. Dass Schröder nun von Konservativen massiv unter Druck gesetzt wird, dürfte für sie neu sein. Gesinnungsgenossen in der Union werfen ihr näm...

Schiffsbraut

Der Mann, der in seiner Jugend bei Meinungsverschiedenheiten mit der Polizei nach eigener Aussage »auch kräftig hingelangt« hat und später, als er domestiziert war und die Segnungen der freiheitlich-demokratischen Grundordnung in Form eines ordentlichen Gehaltsschecks zu schätzen gelernt hatte, als »Turnschuhminister« belächelt wurde, ist heute Lobbyist für den Strom- und Atomkonzern RWE sowie »Be...

Kürzungsdiktat scheitert
ndPlusChrista Luft

Kürzungsdiktat scheitert

Für »Euro-Retterin« Angela Merkel schrillen seit Wochen die Alarmglocken: Nicolas Sarkozy, ihr wichtigster europäischer Partner, könnte bei der französischen Präsidentenwahl abgestraft werden. Sein sozialistischer Herausforderer François Hollande will den vom Merkozy-Duo initiierten knebelnden Fiskalpakt durch einen Wachstumspakt ergänzen. In den Niederlanden, bislang ebenfalls auf Merkels Ku...

Seite 5
ndPlusDieter Hanisch

LINKE im Norden schiebt Frust

Nach dem enttäuschenden Wahlergebnis in Schleswig-Holstein wird Kritik laut. Bis zu den Kommunalwahlen im nächsten Jahr muss die LINKE sich neu aufstellen.

Peter Nowak

Internet als Kampfzone

Ausgerechnet in der Ossietzkystraße im Berliner Stadtbezirk Pankow hat eine Einrichtung ihr Domizil, mit der der als Antimilitarist bekannt gewordene Namensgeber bestimmt nicht einverstanden wäre. Die 1992 gegründete Akademie für Sicherheitspolitik (BAKS) bezeichnet sich auf ihrer Homepage selbstbewusst als »höchstrangige und ressortübergreifende Weiterbildungseinrichtung des Bundes für Führungskr...

Metall macht mobil
ndPlusJörg Meyer

Metall macht mobil

Die erste Warnstreikwoche war massiv. Die IG Metall will in der nächsten Woche noch eins drauflegen. Besonders im Pilotbezirk Baden-Württemberg werden mit den Mercedeswerken Schwergewichten bestreikt.

Folke Havekost und Volker Stahl

Drei Königsmacher an der Kieler Förde

Schwieriges Schleswig-Holstein: In Kiel gibt es gleich drei Kandidaten für den Königsmacher-Posten - der Grüne Robert Habeck, Freidemokrat Wolfgang Kubicki und SSW-Spitzenkandidatin Anke Spoorendonk.

Ulrike Gramann

Morgen war gestern

Westliche Armeen setzen in Kriegsgebieten schon jetzt massenhaft unbemannte Drohnen ein. Mal begleiten die »fliegenden Augen« Soldaten, mal töten sie selbst. Die Forschung arbeitet an autonom entscheidenden Kampfmaschinen. Politisch kontrolliert wird diese Entwicklung nicht.

Seite 6
ndPlusMarcus Meier, Herne

Kahlschlag gefährdet kommunale Demokratie

Europaweit wird die Finanzlage der Kommunen immer prekärer. Auf einer internationalen Konferenz linker Kommunalpolitiker am Wochenende in Herne wurde deutlich: Die Problemlagen sind ähnlich.

Hans-Gerd Öfinger, Frankfurt am Main

40 Jahre Berufsverbote

40 Jahre nach dem beschlossenen »Radikalenerlass« verlangen Betroffene eine Rehabilitierung.

Volker Stahl

Immer schön flexibel bleiben

Seniorenorganisationen wenden sich gegen Rationierung medizinischer Leistungen und fordern barrierefreie Wohnungen sowie Maßnahmen gegen Altersarmut. Länger arbeiten haben sie dabei allerdings nicht im Sinn.

Seite 7

Iran: Sieg der Konservativen bestätigt

Teheran (AFP/nd). Bei der zweiten Runde der Parlamentswahl in Iran ist der Sieg der Konservativen bestätigt worden. Die beiden wichtigsten Bündnisse der Konservativen sicherten sich 44 der 65 Sitze, die in der zweiten Wahlrunde noch zu vergeben waren, wie die Nachrichtenagentur Fars am Sonntag berichtete. Demnach erhielten die Reformer, die mehrheitlich die Abstimmung am Freitag boykottiert hatten...

Menschen haben »immer eine Wahl«

Bundespräsident Joachim Gauck hat bei einem Besuch in den Niederlanden an die Befreiung des Landes von der deutschen Besatzung im Zweiten Weltkrieg am 5. Mai 1945 erinnert.

Mission mit Marktszenen
Karin Leukefeld, Damaskus

Mission mit Marktszenen

Ein Team der UN-Beobachter untersuchte am Wochenende in Douma, einer Vorstadt von Damaskus, nächtliche Angriffe auf Kontrollpunkte des Militärs. Die nd-Reporterin war dabei.

Schweigen der Männer

Zum Auftakt des »Jahrhundertverfahrens« um die Anschläge vom 11. September 2001 haben die fünf angeklagten mutmaßlichen Hauptdrahtzieher geschwiegen.

Seite 8
ndPlusAlfred Michaelis, Vientiane

Frischer Wind am Mekong?

Das Thema wird erst neuerdings in der laotischen Öffentlichkeit heftig diskutiert, obwohl es schon uralt ist: die Korruption.

»Anerkennung ist Teil der Heilung«

»Anerkennung ist Teil der Heilung«

Sebnem Korur Fincancı ist Gerichtsmedizinerin und Professorin an der Universität Istanbul. Die 54-jährige Türkin hat sich seit den 80ern mit staatlicher Folter beschäftigt und sich für eine objektive Gerichtsmedizin eingesetzt. 2011 wurde sie mit dem ersten International Medical Peace Award ausgezeichnet. Über ihren Kampf gegen Folter sprach mit ihr Thomas Mell.

Seite 9

Ausbildung für alle

Magdeburg (dpa/nd). Angesichts des drohenden Fachkräftemangels appelliert der DGB Sachsen-Anhalt an die Unternehmen, auch leistungsschwächeren jungen Leuten eine Ausbildungschance zu geben. Die Firmen müssten sich darauf einstellen, dass sich mehr Schulabgänger mit niedrigerem Abschluss bewerben werden, sagte die Verantwortliche für Jugendarbeit und berufliche Bildung beim DGB, Katrin Skirlo, in M...

Enteignung beschlossene Sache

Buenos Aires (dpa/nd). Der argentinische Staat hat die Kontrolle über die Erdölfirma YPF des spanischen Energiekonzerns Repsol übernommen. Präsidentin Cristina Fernández de Kircher unterzeichnete am Freitag (Ortszeit) ein entsprechendes Gesetz. Zuvor hatten beide Kammern des Parlaments der Enteignung mit großer Mehrheit zugestimmt. Auch in Bolivien war in den vergangenen Tagen das Tochterunternehm...

Kommunen im Glück?

Berlin (dpa/nd). Bund, Länder und Kommunen können in den kommenden Jahren mit mehr Steuereinnahmen rechnen - allerdings dürfte das Plus nicht allzu hoch ausfallen. 2012 werden die Steuermehreinnahmen gegenüber der Prognose vom November voraussichtlich etwa 3,7 Milliarden Euro betragen - das geht laut dpa aus der Schätzvorlage des Bundes für die am Dienstag beginnenden Beratungen der Steuerschätzer...

ndPlusJohn Dyer, Boston

Der doppelte Ire

Der US-Technologieriese Apple verdient soviel Geld wie kaum ein anderer Konzern. Doch das liegt nicht nur an den iPhones und Tablets, sondern auch an legalen Steuertricks. Gewinne werden gezielt ins Ausland geleitet. In Europa werden vor allem Irland und Luxemburg genutzt, um Steuern zu sparen.

Ulrike Henning

Metastasen der Korruption

Das Gesundheitswesen gilt als besonders anfällig für Korruption. In einem aktuellen Fall geht es um spezielle Krebsmedikamente.

Seite 10

Konzerne gegen Photovoltaik

Als die Bundeskanzlerin in der vergangenen Woche zu Beratungen über den Fortgang der Energiewende einlud, durfte ein wesentlicher Akteur nicht mal am Katzentisch Platz nehmen. Die Rede ist von der Photovoltaik-Branche, die nach einem beispiellosen Boom nunmehr in einer existenziellen Krise steckt. Die geplanten drastischen Kürzungen bei der Solarförderung würden die Zukunft dieser Technologie in D...

Urwald mit Verfallsdatum
ndPlusAndré Micklitza

Urwald mit Verfallsdatum

Noch stehen jahrhundertealte Bäume, so wie sie Hermann von Pückler auch beeindruckten. Aber der urtümliche Wald lichtet sich. Der Tagebau Nochten in Nordsachsen rückt unerbittlich vor.

Thomas Berger

Stahlwerk ohne Baugenehmigung

Der umstrittene Bau eines Stahlwerks im ostindischen Unionsstaat Orissa durch den südkoreanischen Konzern Posco ist vorläufig auf Eis gelegt. Indiens grüner Sondergerichtshof hat die Freigabe des Projektes durch das Umweltministerium verworfen.

Wachsender Widerstand
ndPlusCaroline M. Buck

Wachsender Widerstand

Der Dokumentarfilm »Raising Resistance« zeigt am Beispiel Paraguay, wie unverfroren gesetzeswidrig sich (bisher) benehmen kann, wer nur kräftig das Staatssäckel füttert.

Seite 11

Rangelei mit Salafisten

(dpa). Elf radikalislamische Salafisten haben am Sonnabend an einem Infostand in Berlin erneut Exemplare des Koran verteilt. Zwölf Mitglieder der rechtspopulistischen Partei Pro Deutschland protestierten dagegen, fünf Anhänger der Salafisten dafür, wie die Polizei mitteilte. Dabei kam es zu Rangeleien zwischen beiden Gruppen. Die Beamten erteilten Platzverweise für einzelne Teilnehmer. Festnahmen ...

Handball klimaneutral

(nd-Hutter). Das erste klimaneutrale Handballspiel der Bundesliga soll am Sonntag in der Max-Schmeling-Halle ausgetragen werden. Die Füchse Berlin lassen dafür vom TÜV Rheinland den klimaschädlichen Effekt des Spiels ermitteln. Der Energieverbrauch in der Halle, die Emissionen durch die Anreise der Fans, der Verbrauch an Speisen und Getränken während der Veranstaltung sowie Wasserverbrauch und Abf...

Pankow für SPD-Chef Stöß

(dpa). Im Machtkampf um den künftigen Berliner SPD-Vorsitzenden hat sich das Karussel am Sonnabend weitergedreht. In den Kreisverbänden Pankow und Reinickendorf hat jeweils Jan Stöß, Sprecher des linken Flügels, die Nase vorn. In Pankow fiel die Entscheidung knapp aus. Auf Stöß entfielen dort 46 Stimmen. Für den bisherigen SPD-Landeschef und Stadtentwicklungssenator Michael Müller sprachen sich 39...

Handball mit Fußabdruck

Welchen ökologischen Fußabdruck kann eigentlich ein Handballspiel haben? Diese Frage stellen sich jetzt die Füchse Berlin und lassen sich etwas für das anstehende Heimspiel ausrechnen. Sie hätten sich diese Frage viel früher und prinzipieller stellen sollen. Denn Hauptsponsor des Bundesligisten ist seit Jahren die Firma »lekker Energie«, die sich mit dem Vertrieb von Öko-Strom brüstet. Und tats...

Digitalfunk der Polizei am 1. Mai gestört

Am 1. Mai war die Polizei in Berlin mit mehr als 7000 Beamten im Einsatz. Mit Problemen beim Funkverkehr hatte sie nicht gerechnet. Vor allem nicht beim Digitalfunk, der als leistungsstark, abhörsicher und zuverlässig gilt. Ein lautes Rauschen erschwerte die Verständigung. Offenbar war ein Störsender im Einsatz. »Es gibt entsprechende Hinweise«, heißt es bei der Polizei. Experten stellten eine Stö...

ndPlusPaul Liszt

Gemeinsam gegen Eskalation

Etwa 300 Menschen, viele von ihnen aus Israel und Iran, demonstrierten am Samstag in Kreuzberg und Neukölln gegen Krieg und für eine friedliche Lösung des Konfliktes zwischen beiden Ländern. Die Veranstalter sprachen in einer Stellungnahme, die während der Demonstration immer wieder verlesen wurde, von einem »konstruierten Konflikt«, den die Regierungen in Teheran und Jerusalem nutzen würden, um d...

Gemischte Hauptstadt angestrebt
Nicolas Šustr

Gemischte Hauptstadt angestrebt

Es ist gerade mal ein halbes Jahr her, dass die »Initiative Stadt Neudenken« das erste Mal an die Öffentlichkeit getreten ist. Rund 200 Akteure forderten damals ein Moratorium für Immobilienverkäufe durch den landeseigenen Liegenschaftsfonds und stellten ein Positionspapier vor. Am Sonnabend lud die Initiative unter dem Titel »Akteurs- und ExpertInnenRATSCHLAG« zum Workshop, um die geforderte Neua...

Seite 12

Netrebko sagt Premiere ab

(dpa). Starsopranistin Anna Netrebko (40) hat ihren Auftritt zur Premiere und weiteren Vorstellungen von Mozarts »Don Giovanni« an der Berliner Staatsoper abgesagt. Die Entscheidung habe rein persönliche Gründe. Sie wolle sich nach einem sehr arbeitsreichen Jahr ihrem Sohn Tiago widmen, schrieb Netrebko an Generalmusikdirektor Daniel Barenboim und Intendant Jürgen Flimm. Wie die Staatsoper weiter ...

Theaterpreis für Rois

(dpa). Die Schauspielerin Sophie Rois (50) ist am Samstag mit dem Theaterpreis Berlin ausgezeichnet worden. Die Österreicherin erhielt den mit 20 000 Euro dotierten Preis der Stiftung Preußische Seehandlung für ihre herausragenden Verdienste um das deutschsprachige Theater. »Ihr Spiel und ihre Stimme sind rau und zart, feinsinnig und vehement zugleich, stets spröde und bezaubernd«, heißt es in...

ndPlusKira Taszman

Doku versus Heldenepos

»Krieg Hunger Lüge Gestapo - Wie lange noch?« Wenn Mitglieder der Widerstandsgruppe »Rote Kapelle« mitten im Zweiten Weltkrieg diese Klebezettel an Berliner Fassaden, Unterführungen oder Wänden anbrachten, um die Bevölkerung gegen das Nazi-Regime aufzurütteln, posierten ein Mann und eine Frau als Liebespaar. Sie klebten, wenn die Luft rein war und Harro Schulze-Boysen, einer der Köpfe der Organisa...

Tom Mustroph

Das falsche Exempel

Ein Zeltlager der Studierenden der Hochschule für Schauspielkunst (Hfs) »Ernst Busch« direkt vor dem geplanten Zentralstandort in der Chausseestraße improvisiert den gewünschten Campus. Derweil hat das Parlament Angst vorm Bürger. In den Abendstunden des Freitags fuhren mehrere Polizeifahrzeuge vor dem Berliner Abgeordnetenhaus auf, als im Inneren der Hauptausschuss die Baupläne der Hfs mit den St...

Seite 13

Viele Smileys

(nd). Zahlreiche Smileys konnte bisher das Bezirksamt Lichtenberg an Gaststätten vergeben. Seit Mitte 2011 wurde 33 Mal das Prädikat »sehr gut« und 127 Mal wurde das Prädikat »gut« vergeben. Keinem Unternehmen musste ein »nicht ausreichend« bescheinigt werden. Das zeuge von der hygienischen Qualität der Gaststätten in Lichtenberg, teilte das Bezirksamt mit. Bereits zum dritten Mal hatte der Fachbe...

ndPlusMartina Rathke, dpa

Auf die Fische, fertig, los

Sein Fleisch und sein markantes Aussehen machen den Hornfisch zu einer regionalen Spezialität. Seit wenigen Tagen strömt der Fisch zum Laichen in die küstennahen Gewässer. Anders als beim Hering gibt es keine Quoten. Der Fisch wird nicht industriell verarbeitet.

Tarifrunde im kommunalen Nahverkehr

München (dpa/nd). Gut eineinhalb Jahre nach dem Ende eines zähen Tarifstreits steht der kommunale Nahverkehr in Bayern erneut vor einer schwierigen Verhandlungsrunde. An diesem Montag startet ver.di die Gespräche mit dem Kommunalen Arbeitgeberverband (KAV) und fordert für die rund 6500 Beschäftigten im Freistaat im Schnitt 250 Euro mehr. Getrennt davon fordert die dbb Tarifunion 6,5 Prozent mehr G...

ndPlusHendrik Lasch

Das große Messen

Mit einer großen »Gradmessung« wurde vor 150 Jahren die Welt neu vermessen. Sachsen ging besonders gründlich vor - und feiert jetzt das Jubiläum.

New Yorck, New Yorck
ndPlusRalf Hutter

New Yorck, New Yorck

»Partizipation in der Stadtentwicklung gibt es hier schon. Da können eher wir denen noch was beibringen«, sagt Jörg von der AG Spreeufer. »Die«, das sind die Leute hinter dem BMW Guggenheim Lab, das als temporäres stadtpolitisches Diskussionsforum auf einer Kreuzberger Brachfläche geplant war, nun aber nach Prenzlauer Berg verlegt wurde. Jörg sitzt bei einem Arbeitsreffen von »Mediaspree Versenken...

Seite 14
Der nackte Sozialminister
Wilfried Neiße

Der nackte Sozialminister

Multiple Sklerose ist eine tückische Krankheit, bei der die Nervenbahnen des Gehirns und des Rückenmarks schleichend zersetzt werden. In einer Ausstellung im Landtag auf dem Potsdamer Brauhausberg machen Betroffene, Angehörige und Prominente auf das Leid aufmerksam. Sie wollen »Gesicht zeigen« und so dem Problem Aufmerksamkeit verschaffen. Die Porträts von drei bekannten Männern hängen dabei neben...

Betonkopf verliehen

Trebendorf (dpa). Für ihre nicht behindertengerechte Sanierung hat die Kita »Sonnenschein« in Trebendorf (Spree-Neiße) den Negativpreis Betonkopf 2012 des brandenburgischen Behindertenverbandes bekommen. Der Verband bemängelte am Sonnabend, dass bei den Bauarbeiten obendrein auch noch der einzige barrierefreie Zugang zum Gebäude beseitigt worden sei. Dafür gebe es keinen nachvollziehbaren Grund. F...

Zu viel Wind

Rostock (dpa/nd). Mecklenburg-Vorpommern soll sich nach dem Willen von Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) möglichst bald zu einem Stromexportland entwickeln. Dazu soll vor allem der Ausbau der Windkraft beitragen, sagte Sellering am Samstag beim Energieparteitag der SPD in Rostock. Die SPD setzt dabei auf Offshore-Windparks. »Wenn wir das schaffen, werden riesige Mengen Strom produziert. Dann...

Proteste gegen NPD-Event

Leinefelde (dpa/nd). Rund 240 Demonstranten haben nach Angaben der Polizei am Samstag im thüringischen Leinefelde bei strömendem Regen gegen eine Großveranstaltung der rechtsextremen NPD protestiert. Zu den Demonstrationen hatte der LINKE-Jugendverband solid sowie ein Bündnis aus Kirchen, Parteien, Initiativen und Gewerkschaften aufgerufen. Die Lage blieb laut einem Polizeisprecher bis zum frühen ...

Sorbischer Unterricht in Gefahr

Cottbus (dpa/nd). Der zweisprachige Unterricht in Deutsch und Sorbisch an Grundschulen der Niederlausitz wird nach Plänen des Bildungsministeriums eingeschränkt. Lerngruppen sollten künftig mindestens zwölf Schüler umfassen, sagte Sprecher Stephan Breiding. Wenn mit dieser »Richtgröße« jedoch kein Unterricht zustande komme, könne ausnahmsweise davon abgewichen werden. Kleinere Gruppen verursachten...

Tino Moritz, dpa

Schwere Uran-Spätfolgen

In Sachsen und Thüringen förderten Wismut-Kumpel einst Uran für sowjetische Atomwaffen. Der Kalte Krieg ist längst vorbei - aber die gesundheitlichen Spätfolgen ereilen die Betroffenen noch immer.

Vom Bastelschuppen auf den Weltmarkt
Harald Lachmann

Vom Bastelschuppen auf den Weltmarkt

Roland Göhde kreierte mit seiner Firma Partec eine revolutionäre Technologie für die mobile HIV-Diagnostik. Sie ist an jedem Ort der Welt einsetzbar und überaus preisgünstig.

Stolze Frühjahrsbilanz des Handwerks
ndPlusWilfried Neiße

Stolze Frühjahrsbilanz des Handwerks

Unsicherheiten und Einbrüche bei der Solarwirtschaft machen auch dem Handwerk in Brandenburg zu schaffen. Mit ihrer Beteiligung an Großbaustellen zeigen sich die Handwerker unzufrieden. Dennoch ist die allgemeine wirtschaftliche Lage der Betriebe glänzend. Das ergab die Frühjahrsumfrage aller drei Handwerkskammern im Bundesland. »Vielleicht hat man die Forschung vernachlässigt«, sagte der vor e...

Seite 15

Tranströmer- Preis

Der Berliner Lyriker Durs Grünbein hat im schwedischen Västerås den Tomas-Tranströmer-Preis in Empfang genommen. Bei der Verleihung war auch der 81 Jahre alte Namenspatron für die Auszeichnung anwesend, die mit 200 000 Kronen (22 500 Euro) dotiert ist. Tranströmer hatte 2011 den Literaturnobelpreis bekommen. In der Begründung der Jury hieß es, Durs Grünbein sei ein bedeutender Gesellschaftskri...

Wolfgang Hübner

MOSEKUNDS MONTAG

Herr Mosekund hatte eine Reihe seiner tiefgründigsten Gedanken gesammelt und in einem Abreißkalender zusammengestellt, den er an Freunde und Gesprächspartner verschenkte. Nach längerer Zeit besuchte er einen Freund, der gerade dabei war, die bereits abgetrennten Kalenderblätter zu sortieren, um sie zum Zwecke des gelegentlichen Nachlesens in einen Ordner zu heften. Herr Mosekund riss, ungeachtet d...

Staeck bleibt, Hochhuth geht

Der Plakatkünstler Klaus Staeck steht weiterhin an der Spitze der Berliner Akademie der Künste. Der 74-Jährige wurde bei einer Mitgliederversammlung am Samstag als Präsident bestätigt und tritt nun seine dritte Amtszeit an. Seine Stellvertreterin Nele Hertling (78) wurde ebenfalls für weitere drei Jahre gewählt. Die Akademie der Künste ist eine internationale Gemeinschaft von Künstlern. Derzeit ha...

ndPlusHans-Dieter Schütt

Ich bitt' Sie!

Also, ich sag zu meiner Frau: Dass du so selten eine fangst - bedank dich bei meiner Tolereanz, gell. Toleranz! Ja, obwohl das kein deutsches Wort ist, gell, das ist ein Fremdwort.« Und unter einen weißblauen bayrischen Himmel, jetzt mal ehrlich, passt einfach »kein Neger, gell«. Lächeln ums Einverständnis. Eine beinahe schüchterne Selektionsmesse. Die fiese Sehnsucht nach straffer Rassen- und Reg...

Kunst, die bleibt

Kunst, die bleibt

Wer von 1899 bis 2002 lebte, wie der Maler Gabriele Mucchi, wer sich in Italien ebenso sehr (oder auch wenig) zu Hause fühlte wie in Deutschland (die DDR war dem Kommunisten ein provozierendes Exempel auf alle Theorie geworden), über dessen Begriff von Realismus darf man Mutmaßungen anstellen. Mucchis Autobiografie heißt trotz seines märchenhaft langen Lebens »Verpasste Gelegenhei...

Seite 16
Jürgen Amendt

Journalismus als Notwehr

Kommenden Freitag könnte die Redaktion der »Bild« einen der begehrten Henri-Nannen-Preise für ihre Berichterstattung über die »Causa Wulff« erhalten. Schon die Nominierung ist eine Auszeichnung für die »Bild«, die mit der Veröffentlichung über die Finanzaffären des damaligen Bundespräsidenten 2011 für Aufsehen sorgte. In der Studie »Bild und Wulff - Ziemlich beste Partner« wird allerdings bezw...

HipHop-Star und Spaß dabei
ndPlusThomas Grossman

HipHop-Star und Spaß dabei

Mitte April wurde die weiße USA-HipHop-Gruppe The Beastie Boys in die renommierte Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Aber Adam Yauch, einer der drei Musiker der Band, der seit drei Jahren an einem Tumor in der Ohrspeicheldrüse litt, war nicht mehr in der Lage, an der Feier teilzunehmen. Am Freitag ist er nun im Alter von nur 47 Jahren in seiner Heimatstadt New York gestorben.

Theatertreffen Berlin
ndPlusHans-Dieter Schütt

Theatertreffen Berlin

Die Idee der Erlösung ist in unser Wunschdenken gesickert, weil die Menschheit mehr und mehr erkennen musste, dass sie beheimatet ist in einer fortwährenden Weltgeschichte des Verzweifelns. Die Krise der Gattung schreitet voran in dem Maße, wie Menschen wissen und fühlen, dass sie moralisch und physisch stets schlechter leben, als es richtig und gut wäre. Klar, das ist eine Behauptung, die konsequ...

Seite 18
Ruben Stark, SID

Augsburger Schockstarre

Statt euphorisch den Klassenerhalt zu bejubeln, herrschte beim FC Augsburg eine Art Schockstarre. Unmittelbar nach dem 1:0 (1:0) gegen den Hamburger SV hat Erfolgstrainer Jos Luhukay seinen sofortigen Rücktritt erklärt und den Klub in einem Ohnmachtszustand hinterlassen. Über der Abschlussfeier mit den Fans lag ein schwerer Schatten, der sportliche Erfolg verblasste hinter der Entscheidung des Nie...

Andreas Schirmer und Dietmar Fuchs, dpa

Trümmer einer Saison

Der 1. FC Köln steht vor den Trümmern einer Saison, die im fünften Abstieg endete. Jetzt muss der Klub komplett neu durchstarten - ohne Lukas Podolski und noch immer ohne neuen Trainer und Sportdirektor.

ndPlusMatthias Koch, Cottbus

Aus eigener Kraft

Nach dem Abpfiff im Stadion der Freundschaft gab es merkwürdige Szenen. Die Heimmannschaft von Energie Cottbus feierte den 2:1 (0:0)-Erfolg im Derby gegen den 1. FC Union, der für die Fußballer aus der Lausitz den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga bedeutete. Doch bei den vielen rot-weiß gekleideten Anhängern beider Vereine unter den über 20 000 Zuschauern verwechselten die Cottbuser anfänglich di...

ndPlusMatthias Koch

Fortuna in Lederhosen

Solche Freudenszenen hatte es im Berliner Olympiastadion schon seit Monaten nicht mehr gegeben. Nach dem 3:1 (1:0)-Erfolg gegen 1899 Hoffenheim wurde die Mannschaft von Hertha BSC vom Großteil der 51 837 Zuschauer minutenlang gefeiert. Vor der Ostkurve ließen die Spieler, von denen viele ihre Trikots in die Ränge warfen, die Laola-Welle kreisen. Den Fans und Aktiven waren durch das Erreichen der R...

Seite 19

Turbine bleibt Spitze

Turbine Potsdam ist dem vierten Meistertitel in Serie ein gehöriges Stück näher gekommen. Ein Dreierpack von WM-Star Genoveva Anonma nährte am Sonntag beim 3:1 (2:0) im Prestige-Spiel gegen den Champions-League-Finalisten 1. FFC Frankfurt die Hoffnungen der Turbine-Spielerinnen. Damit behauptete Potsdam mit 50 Zählern zwei Spieltage vor Saisonende seine Tabellenführung mit einem Punkt Vorsprung ...

Klaus Weise

Das Beste zum Schluss

Das war ein Tischtennis-Wochenende vom Feinsten! Während sich Berlins Medien ausschließlich auf die Hertha-Kicker konzentrierten, die für ihren Aufschub in Sachen Abstieg gefeiert werden, spielten Damen des ttc berlin eastside am Freitagabend im Freizeitforum Marzahn das Hinspiel des Champions League-Finales gegen Österreichs Meister SVS Ströck. Nur wenige Stunden nach dem 3:2-Erfolg des Hauptstad...

Seite 20

Volleyballerinnen verpassen Olympia

Die deutschen Volleyballerinnen sind beim Kampf um ein Olympia-Ticket gescheitert. Das Team von Bundestrainer Giovanni Guidetti schied am Sonnabend beim Qualifikationsturnier in Ankara im Halbfinale durch ein 1:3 gegen Polen aus. Da Russland im zweiten Halbfinalspiel gegen Gastgeber Türkei mit 1:3 verlor, gibt es für die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes keine weitere Chance mehr, noch na...

ndPlusHeinz Büse, dpa

Achter nimmt Kurs auf Olympia-Gold

32 Rennen, 32 Siege - der Deutschland-Achter bleibt auch zum Start in das Olympiajahr das Maß aller Dinge. Den Weltcup in Belgrad nutzte die Crew zur erneuten Demonstration ihrer Stärke. Auch andere deutsche Boote machten Lust auf die Spiele in London.

Manfred Hönel

Täve schindet sich über die steile Wand von Meerane

Der Mai zeigte am Sonnabend dem »Peloton« mit den zahlreichen Grauköpfen die kalte Schulter. Es nieselte vor dem Friedensfahrtmuseum im Magdeburger Börde-Dorf Kleinmühlingen. Dennoch nahmen die Tschechen Jan Smolik und Pavel Dolezel, die Niederländer Frits Schuer , Theo Smit, der Libanese Tarek Abdoul Zahab sowie die beiden Deutschen Günter Hoffmann und Täve Schur für ein Foto-Shooting tapfer Aufs...