Seite 1

Unten links

Als die Schildbürger ein neues Rathaus gebaut hatten, wunderten sie sich, dass es darin stockfinster war. Sie hatten Fenster vergessen. Nun versuchten sie, mit Eimern Sonnenlicht hineinzutragen. Indes, es missglückte ... Bei einer Wanderung kam Fröbel 1840 eine Erleuchtung: Kinder-Gärten, in denen der Nachwuchs wie eine Pflanze gepflegt und gehegt werde. Anfang der 70er Jahre gab es in der DDR für...

Einzigartig

Diese schwarz-gelbe Koalition ist ein absolutes Phänomen. Seit 2009 streiten sich FDP, CDU und CSU. Jedem Koalitionsgipfel zur Befriedung folgt schon bald ein nächster. Minister und Ministerinnen werden ausgetauscht, und im Kabinett werden Posten verschoben. Die beiden kleineren Koalitionspartner versuchen immer wieder, sich auf Kosten der CDU zu profilieren. Und der Abschluss eines eigenen politi...

ndPlusRené Heilig

Krieg in fünfter Dimension

Die Bundeswehr sieht sich als »Armee im Einsatz«. Nun ist sie offenbar bereit, nicht nur zu Lande, zu Wasser, in der Luft und im Weltall zu operieren. Auch in der fünften Dimension, dem Cyberraum, ist man bereit »zum Wirken in gegnerischen Netzen«.

Markus Drescher

Zurück an die Wäscheleine

Das Bundeskabinett will heute die Förderung privater Pflegeversicherungen und das Betreuungsgeld beschließen. Gegen beide Vorhaben gibt es nicht nur in der Opposition starke Vorbehalte.

Seite 2
ndPlusWerner Birnstiel

Multipolare Welt gewinnt an Kontur

Vom Treffen der Staats- und Regierungschefs der Shanghai Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) heute und morgen in Peking werden neue Impulse vor allem durch die Abstimmung einer mittelfristigen Entwicklungsstrategie erwartet. Das geschieht erstmalig in der Geschichte der 1996 gegründeten SOZ.

ndPlusInes Wallrodt

Politische Mathematik

Koalition und Opposition stritten vor dem Bundesverfassungsgericht über das neue Wahlrecht. Und Gerichtspräsident Voßkuhle rügt die Parteien, weil sie sich in drei Jahren nicht einigen konnten.

Seite 3
Die Kunst des Zuhörens

Die Kunst des Zuhörens

Am Wochenende wurden beim Bundesparteitag der LINKEN in Göttingen die bisherige stellvertretende Bundesvorsitzende Katja Kipping und der badenwürttembergische Landeschef Bernd Riexinger in Kampfabstimmungen zu den neuen Vorsitzenden der Linkspartei gewählt. Über die schwierige Aufgabe des neuen Spitzenduos, die Linkspartei wieder zusammenzuführen und für die Bundestagswahl im kommenden Jahr auf Kurs zu bringen, sprachen mit ihnen Uwe Kalbe und Aert van Riel.

Seite 4

Facebooks Armutszeugnis

Von der Freundesuchmaschine zur Datenkrake - den Ruf hatte sich Facebook bereits in kurzer Zeit erarbeitet. Und zwar zu Recht, wie man an den neuen Datenschutzbestimmungen sehen kann, über die die Nutzer derzeit abstimmen können. Immer weitreichender werden die Rechte, die User dem sozialen Netzwerk einräumen müssen; immer mehr Daten werden immer länger gespeichert. Die Spirale ergibt sich logisch...

Das Shanghai-Modell

Immer wenn sich die sogenannte Shanghai-Gruppe trifft, ist die Aufmerksamkeit in Washington besonders groß. Wird doch die von Russland und China initiierte wie dominierte Regionalorganisation - eine der wenigen internationalen Vereinigungen, in denen weder die USA noch einer ihrer Verbündeten Mitglied ist - schon mal zum Gegenentwurf zur NATO und Keimzelle für eine Art neuer Warschauer Vertrag erk...

Cyber-Auslandseinsätze?

Es geht wahrlich nicht darum, im Pekinger Stadtmuseum wie durch Geisterhand das Licht auszuknipsen oder herauszufinden, ob neben Schäuble noch andere Finanzminister Gefallen am Sudoku-Spiel finden. Ja nicht einmal der Computervirus »Stuxnet«, mit dem das iranische Atomprogramm um Jahre zurückgeworfen wurde und dessen US-Urheberschaft die »New York Times« jüngst belegte, gibt eine adäquate Vorstell...

Hans-Dieter Schütt

Wagnerianer

Ein israelisches Orchester spielte in Bayreuth - Richard Wagner. Daniel Barenboim spielte in Israel - Richard Wagner. Zwei herausragende Ereignisse der letzten Jahre in einer langen Reihe von Versuchen, sich in bewusst gewählter Gangart - skandalös zu verhalten. Denn Wagner assoziiert im jüdischen Staat: Hitler. Also schlägt das Gefühl Vieler, schlägt das Gemüt der von Leid Geschlagenen Alarm - ge...

Woher kommen Fachkräfte?

Woher kommen Fachkräfte?

nd: Was erwarten Sie vom Fachkräftegipfel der Bundesregierung, der Arbeitgeber und der Gewerkschaften?Herrmann: Ich hoffe, dass die Bundesregierung zu einer realistischen Einschätzung des Themas kommt. Der Fachkräftemangel stellt sich heute noch differenziert dar, und wir sind glücklicherweise noch in der Situation, Lösungen für die Zukunft zu finden. Läuft die Zeit für Lösungen ab?Ja, vor all...

Seite 5

Schelte fürs Amtsgericht

Dresden (nd-Meyer). Das Dresdner Oberlandesgericht (OLG) hat ein Urteil gegen einen mutmaßlichen Blockierer des Naziaufmarsches im Februar 2011 kassiert und den Fall an das Amtsgericht zurückverwiesen. Das OLG kritisiere, dass das Urteil auf Annahmen und Vermutungen beruhe und das Amtsgericht in seiner Entscheidungsfindung elementare rechtsstaatliche Grundsätze unbeachtet ließ, beispielsweise »das...

Demonstrationsverbot in Insel geplant

Magdeburg/Stendal (dpa/nd). Nach der Absage einer neuerlichen Demonstration von Bürgern in Insel (Altmark) ist es am Montagabend ruhig geblieben. Es habe keine Versuche gegeben, zu dem Haus der zwei Ex-Straftäter zu kommen, erklärte ein Sprecher der Polizei in Magdeburg am Dienstagmorgen. Um das Gebäude hat die Polizei Absperrgitter aufgestellt. Zudem sollen Beamte mit Hunden auf der Rückseite auf...

Zaghafte Annäherungsversuche

Berlin (dpa/nd). In den Streit um eine Börsensteuer in Europa kommt Bewegung. Die FDP ist bereit, eine Finanzmarktsteuer auch in einem etwas kleineren Staatenverbund mitzutragen. Voraussetzung sei, »dass diese nicht zulasten deutscher Arbeitsplätze geht, eine Verlagerung von Geschäften ausgeschlossen ist und Kleinsparer sowie Privatanleger nicht zusätzlich belastet werden«, hieß es am Dienstag in ...

Regierung will Offensive für Fachkräfte

Berlin (nd-meyer/AFP). Mit einer Internetkampagne wollen Bundesregierung und Bundesagentur für Arbeit verstärkt Fachkräfte aus dem In- und Ausland anwerben. Kernstücke sind zwei Internetplattformen hierzulande sowie ein englischsprachiges Portal. Die Frage der Fachkräftesicherung werde Deutschland in den nächsten Jahren prägen, sagte Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) am Dienstag i...

ndPlusMarcus Meier

Dann gehen Sparkassen halt pleite

Welch eine Jungfernrede: Keine zwei Minuten hatte der Neu-Abgeordnete Robert Stein gestern als erster Pirat überhaupt im neuen NRW-Landtag gesprochen, da hatte er auch schon eine der drei Säulen des deutschen Bankenwesens in Frage gestellt und die auch in NRW nicht gerade über Gebühr linken Christdemokraten und Liberalen weit rechts überholt.

Seite 6

Jede zweite Schule mit Ganztagsangebot

Gütersloh (AFP/nd). Jede zweite Schule unterrichtet mittlerweile ganztags - dabei fehlt es aber angesichts unterschiedlicher Organisationsformen des Schulalltags an übergreifenden Konzepten. Dies geht aus einer gestern vorgestellten Studie des Deutschen Jugendinstituts (DJI) im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung hervor. Demnach gleicht der seit zehn Jahren vorangetriebene Ganztags-Ausbau einer »Reis...

Joachim Mollenschott gestorben

Am 2. Juni starb 83-jährig mit Joachim Mollenschott ein Mitbegründer des »nd« und einer der profiliertesten Fotografen der DDR.

Militär behält Führungsrolle

Militär behält Führungsrolle

Kathrin Vogler ist Mitglied der Linksfraktion im Bundestag, stellvertretendes Mitglied im Verteidigungsausschuss und Obfrau im Unterausschuss zivile Krisenprävention und vernetzte Sicherheit. Mit ihr sprach Michael Schulze von Glaßer über ein im März veröffentlichtes Strategiepapier der Bundesregierung für zukünftige deutsche Interventionen.

Seite 7

Rufe nach Aussetzung von Stichwahl

Kairo (AFP/nd). Vor der Stichwahl um das Präsidentenamt in Ägypten sind Rufe nach einer Aussetzung des Urnengangs laut geworden. In einer Erklärung vom Montag forderten mehrere politische Gruppierungen und drei ausgeschiedene Kandidaten, die zweite Runde am 16. und 17. Juni aufzuschieben, bis das Verfassungsgericht des Landes über ein Gesetz entschieden hat, das Verantwortlichen der Ära des gestür...

Flughafen von Tripolis besetzt

Tripolis (AFP/nd). Eine bewaffnete Gruppierung hat am Montag zeitweise mit Panzern und Armeefahrzeugen den Flughafen der libyschen Hauptstadt Tripolis besetzt. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Lana fordert die Brigade Al-Aufja von der Regierung, die Entführung ihres Anführers Abuadschila al-Habschi aufzuklären, der am Sonntag verschleppt worden war. Der Flugverkehr habe vollständig eingestel...

Falkland bleibt Zankapfel

Argentinien hat Ölbohrungen britischer Firmen vor den zwischen beiden Ländern umstrittenen Falkland-Inseln für illegal erklärt.

Drohne galt angeblich Nummer 2 von Al Qaida

Der jüngste US-Drohnenangriff auf mutmaßliche Aufständische in Pakistan vom Montag galt Presseinformationen zufolge der »Nummer zwei von Al Qaida«. Die »New York Times« berichtete am Dienstag unter Berufung auf Regierungsbeamte, es handele sich um einen Libyer.

Ausufernde Korruption in Südsudan

Ausufernde Korruption behindert den Aufbau Südsudans, dem eine Flüchtlings- und Hungerkrise droht. Milliarden Dollar sollen im jüngsten Staat Afrikas veruntreut worden sein. Jetzt erhielten Minister und Beamte einen ungewöhnlichen Brief.

Kämpfe in Syrien werden heftiger

China und Russland erklärten am Dienstag in Peking nach einem Treffen beider Staatschefs, dass die Gewalt in Syrien sofort beendet und ein politischer Dialog aufgenommen werden müsse. In dieser Weise äußerte sich auch Außenminister Westerwelle während seiner Nahosttour. Unterdessen werden die Kämpfe in Syrien heftiger.

Seite 8
ndPlusWolf H. Wagner, Florenz

Vatikan rutscht tiefer in den Sumpf

Die italienischen Behörden haben die Privaträume des entlassenen Chefs der Vatikanbank IOR untersucht. Sie gehen davon aus, dass die Bank in den Korruptionsskandal um das Rüstungsunternehmen Finmeccanica verwickelt ist. Dabei geht es auch um Mafiagelder.

ndPlusKatja Herzberg

Griechischer Appell

Ohne Zorn bittet der SYRIZA-Parlamentarier Panagiotis Kouroumplis aus Athen in einem Brief die Bundestagsabgeordneten um Unterstützung für Griechenland und die Vision eines Europa der Völker.

Seite 9

Rechte Schmierereien

(nd). In der Nacht vom 3. auf den 4. Juni kam es in Neukölln zum wiederholten Mal zu Angriffen auf Initiativen, die sich im Bündnis »Neukölln gegen Nazis« bereits gegen vorherige Attacken zusammen geschlossen haben. An die Fassade des Projektraumes F 54 und des gegenüberliegenden Veranstaltungskollektives ORi wurden Keltenkreuze und der Schriftzug »NW-Berlin« gesprüht. Aufgrund des Namenskürzels g...

Spitze: Schulen unterrichten ganztags

(dpa). Berlin nimmt bei Ganztagsangeboten in Schulen einen Spitzenplatz ein. 83,3 Prozent der Schulen in der Bundeshauptstadt sind laut einer Studie der Bertelsmann Stiftung Ganztagsschulen. Die Stadt liegt damit klar über dem Bundesdurchschnitt von etwas mehr als 50 Prozent. Nur Sachsen und das Saarland seien beim Ausbau weiter, teilte die Stiftung mit. Die Zahl der Ganztagsschulen in Berlin stie...

Flughafen: Schaden noch unklar

(dpa). Das Land Berlin muss nach Angaben des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit (SPD) mit »keinerlei Schadensersatzforderungen« durch die zum zweiten Mal verschobene Eröffnung des neuen Flughafens rechnen. »Inwieweit gegenüber der Flughafengesellschaft Schadenersatzforderungen erhoben werden bzw. inwieweit der Wirtschaft Schaden entsteht, lässt sich zur Zeit noch nicht konkretisieren«, antw...

Quelle versiegt

Ganz in trockenen Tüchern ist die Preissenkungsverfügung zum Trinkwasser noch nicht. Denn wenn die Berliner Wasserbetriebe klagen, wovon auszugehen ist, kann sich das juristische Tauziehen einige Zeit hinziehen. Doch schon jetzt haben die Kartellwächter die Wasserbetriebe mit einer »sofortigen Vollziehbarkeit« stark unter Druck gesetzt. Kein Wunder, dass der seit 1999 teilprivatisierte Wasserverso...

ndPlusAndreas Fritsche

Grausige Tat in freundlicher Gegend

Nur zwei Straßen weiter befindet sich in einem Luftschutzbunker aus dem Zweiten Weltkrieg ein Gruselkabinett, dass Touristen zur Belustigung dient. Doch was dort zu sehen ist, hält keinen Vergleich aus mit dem grauenhaften Verbrechen, das sich am Montag in der Köthener Straße in Berlin-Kreuzberg ereignete. Ein 32-Jähriger tötete bei einem Streit seine Frau. Er zerstückelte sie auf der Dachterr...

ndPlusMartin Kröger

Kartellamt senkt Wasserpreise

Es ist ein Paukenschlag im Streit ums Wasser. »Wir haben den Berliner Wasserbetrieben am Morgen die Preissenkungsverfügung zugefaxt«, sagt der Sprecher des Bundeskartellamts, Kay Weidner. Seit Dienstagmorgen steht fest: Wegen missbräuchlich überhöhter Trinkwasserpreise ordnet das Bundeskartellamt an, dass die »abgabenbereinigten Erlöse aus der Versorgung mit Trinkwasser in Berlin für das Jahr 2012...

Seite 10

Schau über »Königreich Anatolien«

(epd). Einen Eindruck vom einst blühenden Königreich Anatolien vermittelt ab Freitag eine Ausstellung im Kreuzberg-Museum in Berlin. Die Posterausstellung im Glastreppenhaus informiere über das einst prachtvolle Seldschuken-Reich und dessen Hauptstadt Konya, teilte das Kreuzberg-Museum am Dienstag in Berlin mit. Die Dokumentation historischer Orte werde ergänzt durch filmische Interviews. Die...

Gestalter entern Tempelhof

(dpa). Vom Plastikflaschen-Schaukelpferd aus China bis zur rollenden Küche aus Österreich: Beim Designfestival DMY präsentieren mehr als 500 Kreative aus aller Welt ihre Produkte. In seiner zehnten Ausgabe hat sich das Festival über 20 000 Quadratmeter im alten Flughafen Tempelhof ausgebreitet. »Wir haben damit unser größtes Volumen bisher erreicht«, sagte Veranstalter Jörg Suermann. Von Mittwoch ...

Judith Rakowski

Generationenmenü in vier Gängen

Einen Ausblick für die kommende Spielzeit und eine Bilanz der finanziellen Lage des GRIPS Theaters haben der Intendant Stefan Fischer-Fels und der Geschäftsführer Volker Ludwig gestern in einer Pressekonferenz gezogen. »Der neue Spielplan bietet Stücke für alle Altersgruppen«, erklärte der neue Intendant stolz, während er inmitten eines weißen Küchenbühnenbilds saß. Nur vier Premieren werde es...

ndPlusKatharina Dockhorn

Und ewig rattert der Projektor

Britta Wauer schlug mit »Im Himmel, unter der Erde« ein besonderes Kapitel in der Geschichte des Weißenseeer Kinos »Toni« und des kleinen Bruders »Tonino« auf. Der herausragende Dokumentarfilm über den jüdischen Friedhof des Bezirks nimmt den Ort des Erinnerns als Ausgangspunkt zu einem Streifzug durch das jüdische Leben Berlins und erreichte die Herzen der Kiezbewohner und Touristen. Mehr als 500...

Seite 11

McAllisters Wunschzettel

Hannover (epd/nd). Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister (CDU) wünscht sich, dass die Kirchen weiterhin in der Härtefallkommission für Flüchtlinge mitarbeiten. Bei einem Treffen der Landesregierung mit den niedersächsischen evangelischen Bischöfen wies McAllister am Dienstag darauf hin, dass das Land momentan seine Härtefallverordnung überarbeite. Danach können abgelehnte, aber gut int...

Tierversuche kritisiert

(dpa). Trotz eines leichten Rückgangs der Versuchstierzahlen in der Hauptstadt sind sie nach Ansicht des Tierschutzvereins Berlin weiterhin zu hoch. »Das sind immer noch viel zu viele«, sagte Wolfgang Apel, Präsident der Tierschutzvereins. »Vor allem im Hinblick auf den anstehenden Bau des in Deutschlands größten Neubaus für Tierversuche am Max-Delbrück-Centrum in Buch machen die Zahlen wenig Mut«...

Haft für Kindesmissbrauch

(dpa). Nach dem Missbrauchsskandal bei der Parkeisenbahn muss erstmals einer der Täter ins Gefängnis. Das Landgericht verurteilte einen Mitarbeiter am Dienstag zu drei Jahren und neun Monaten Haft. Der Bahnhofsleiter hatte zwei Schützlinge im Alter von zwölf und 14 Jahren zehn Mal sexuell missbraucht. Der Angeklagte habe seine übergeordnete Position gegenüber den Opfern ausgenutzt, urteilte das Be...

Eigentumswohnung im Gefängnis
ndPlusKlaus Teßmann

Eigentumswohnung im Gefängnis

Ein »Runder Tisch« soll in Lichtenberg im September seine Arbeit aufnehmen. Mehrere Arbeitskreise wollen dort einen Ort des Gedenkens und der Erinnerung an unterschiedliche Ereignisse im Wohngebiet an der Rummelsburger Bucht vorbereiten. Dort lässt sich eine über 130-jährige Geschichte verschiedener Strafanstalten nachvollziehen. Daran soll mit verschiedenen Gedenkorten erinnert werden. Heute habe...

Hagen Jung

Lüchow-Dannenberg soll verschwinden

Einen fast schon legendären Ruf als Widerstandsregion hat Niedersachsens Landkreis Lüchow-Dannenberg im Zusammenhang mit Gorleben und den Anti-Atom-Aktionen erworben. Viele protesterfahrene Wendländer haben sich ein weiteres Ziel gesetzt: Sie wollen die drohende Auflösung ihres Kreises verhindern.

ndPlusJens Albes, dpa

Rechnungshof schlägt Alarm

Die Haushaltslage der rheinland-pfälzischen Gemeinden bleibt trotz erhöhter Steuereinnahmen desolat. Die Kommunen sollten daher noch mehr den Rotstift ansetzen, fordert der Rechnungshof. Auch kleine Dorf-Feuerwehren müssten auf den Prüfstand.

Seite 12

Kein Jobmotor

München (dpa/nd). Die umstrittene dritte Start- und Landebahn am Münchner Flughafen würde nach Einschätzung eines Experten unter dem Strich keine neuen Jobs in der Region schaffen. Flughäfen seien keine Jobmotoren, sagte der Chemnitzer Wirtschaftswissenschaftler Friedrich Thießen am Dienstag in München. »Flughäfen schaffen netto keine Arbeitsplätze, sie verdrängen nur andere«, erklärte er. »Flughä...

Jede zweite Schule läuft ganztags

Gütersloh/Potsdam (dpa). Mehr als die Hälfte der Schulen in Brandenburg hat ein Ganztagsangebot. Mit 56,1 Prozent liegt das Land einer neuen Studie zufolge leicht über dem bundesweiten Durchschnitt von 51,1 Prozent. Wie aus der Untersuchung mit Daten aus dem Schuljahr 2010/11 hervorgeht, die die Bertelsmann Stiftung am Dienstag in Gütersloh vorgelegt hat, stieg der Anteil in Brandenburg von 2009 b...

Märker stehen in Linkspartei besser da

Die Stellung des brandenburgischen Landesverbandes der LINKEN in der Bundespartei ist nach den Worten von Landeschef Stefan Ludwig »unverändert bis leicht verbessert«. Die frühere Skepsis gegenüber der Regierungsbeteiligung in Potsdam sei einem Interesse gegenüber den Inhalten gewichen, sagte er gestern. Auch Landtagsfraktionschefin Kerstin Kaiser sah in der Entwicklung »eine gute Voraussetzung, d...

Andreas Fritsche

Abschiebeknast am Flughafen pünktlich

Ausgerechnet beim umstrittenen neuen Abschiebeknast am Großflughafen in Schönefeld gibt es keine Verzögerung. Der Gebäudekomplex sei pünktlich fertig geworden, nur an den Außenanlagen werden noch letzte Arbeiten verrichtet, erklärte Innenministeriumssprecher Ingo Decker gestern. Währenddessen hat sich die Eröffnung des künftigen Hauptstadtflughafens »Willy Brandt« bekanntlich vom 3. Juni auf d...

Haiko Prengel, dpa

Der strapazierfähige Asphalt der Zukunft

Schlaglöcher und aufgeplatzte Fahrbahnen: Über den Asphalt machen sich Autofahrer in der Regel erst Gedanken, wenn er kaputt ist. Milliarden Euro kostet die Instandhaltung des Straßennetzes jedes Jahr. Außerdem ärgern sich Verkehrsteilnehmer, die an Baustellen im Stau stehen müssen. Auf einem kleinen Abschnitt der Autobahn 111 bei Stolpe (Oberhavel) nahe Berlin können Autofahrer jetzt mithelfen...

Wilfried Neiße

Opposition lehnt Kandidatin ab

Heute sollte neben dem neuen Präsidenten des Landesverfassungsgerichts, Jes Möller, auch die von der Linksfraktion benannte Kandidatin Julia Schoch als Richterin gewählt werden. Schochs Wahl muss wegen ablehnender Stimmen aus der Opposition aber verschoben werden, und ob die Schriftstellerin und Übersetzerin überhaupt noch in das Gremium entsandt wird, ist nicht sicher. »Wir halten an der Kandi...

Winfried Wagner, dpa

In Waren in die Wanne

Die Mecklenburgische Seenplatte lockt Urlauber mit viel urwüchsiger Natur. Jetzt bekommt sie ihr erstes Heilbad: die Stadt Waren an der Müritz. Thermalsole aus der Tiefe soll im neuen Kurzentrum bei Haut- und Atemwegskrankheiten helfen.

ndPlusHendrik Lasch, Magdeburg

Schulanfang in Sachsen-Anhalt

In Sachsen-Anhalt wird das Schulsystem ergänzt. Die Koalition bringt auf Wunsch der SPD die Gemeinschaftsschule auf den Weg. Die LINKE will lieber die Sekundarschule stärken.

Die Jahrhundert-Röhre

In Italien und Österreich ist der Brenner-Basistunnel im Bau, in Deutschland gibt es bislang keine Planung der Zulaufstrecke im bayerischen Inntal. Doch demnächst sollen die Vorbereitungen für das schätzungsweise 2,6 Milliarden Euro teure Großprojekt beginnen.

Seite 13

Und alles ist endlich gut

Albert Ostermaier ist einer der wesentlichen deutschen Lyriker und Dramatiker. Mit »Schwarze Sonne scheine« erschien einer der erregendsten Romane jüngerer Zeit. Natürlich schreibt der Torwart der Autoren-Nationalmannschaft auch Fußball-Gedichte. Noch unveröffentlicht die untenstehende Ode auf den Trainer Hans Meyer.

Seite 14

Hebräische Schrift: Recht dem Fremden

Ein deutscher Wissenschaftler hat den wohl ältesten hebräischen Text außerhalb der Bibel entziffert. Bei der antiken Inschrift auf einer 3000 Jahre alten Tontafel handele es sich um Sozialgesetze, die Ausländer, Witwen und Waisen im Alten Israel schützen sollten, erklärte der evangelische Theologe Reinhard Achenbach am Dienstag in Münster. Der Alttestamentler hat seine Ergebnisse jetzt in einer fr...

Ai zur Polizei: Kommen Sie rein

Der chinesische Konzeptkünst- ler Ai Weiwei (54) setzt nach eigenen Angaben nicht mehr auf offene Konfrontation mit der Polizei. Er lerne aus den Schwierigkeiten und entwickele eine neue Denkweise, sagte Ai in einem Interview der »Stuttgarter Zeitung« (Dienstagsausgabe). Kürzlich habe er die zu seiner Überwachung abgestellten Polizisten eingeladen, doch gleich zu ihm ins Haus zu ziehen. Sie hätten...

Stefan Amzoll

Feldherr. Schöngeist?

Kerlls mit zwei »ll«. Denn der große Friedrich soll zwar mit dem »R« gegurgelt haben, á la francaise, jedoch viel lieber soll er das »L« gedehnt haben. Das stimme nicht? Gute Kunst stimmt immer. Sie kann den melodienfröhlichen General (der, ahja, so kulturvoll gewesen sei) nach Belieben umtreiben lassen, ihn montieren, demontieren, ihn bebellen, belächeln. Sie kann ihm güldene Hörner aufsetzen. Na...

Marion Pietrzok

Lob des Eräugnisses

Am Sonnabend eröffnet die 13. Ausgabe der Kunstausstellung documenta in Kassel. Eine Schau mit bewegter Geschichte. 1955 als Begleiter der Bundesgartenschau in Kassel erstmals veranstaltet, war 1972 die d5 eine Zäsur. Der Schweizer Harald Szeemann zog eine Großraum-Inszenierung auf, mit Happenings und einem Joseph Beuys im Boxring, nannte sie eine »Verzauberung auf Zeit«. Sie machte Schule. Heute ...

Seite 15

Bewegungsmelder

Blockupy jetzt in Düsseldorf Düsseldorf (nd). Nach Frankfurt am Main nehmen Krisenaktivisten den nächsten deutschen Finanzplatz ins Visier. In Düsseldorf sollen ab Mittwoch Proteste gegen die Krisenpolitik der Europäischen Union stattfinden. Sie sollen zugleich Solidarität mit den Betroffenen der Sparpolitik ausdrücken und zeigen, dass sich Beschäftigte, Erwerbslose und Prekäre in Europa nicht ...

Benjamin Beutler

Die soziale Frage

In den USA gilt Occupy bislang als Protestbewegung gegen ein ungerechtes Wirtschaftssystem. Das ist nicht falsch, muss aber nach einer aktuellen Studie ergänzt werden. Demnach treibt gerade auch der Rassismus der amerikanischen Gesellschaft Menschen auf die Straße.

»Feindbild Soldat hilft uns nicht weiter«

Am Wochenende treffen sich Friedensaktivisten aus aller Welt zur Fachtagung »Militarisierung der Jugend« in Darmstadt. Derzeit haben sich mehr als 60 Gäste angemeldet, unter anderem aus Kolumbien, Südkorea, Finnland, Südafrika und den USA. Die Konferenz wird organisiert von der Internationalen der Kriegsverweigerer (»War Resisters' International«) zusammen mit deutschen Partnerorganisationen. Andreas Speck arbeitet für die Organisation in London. Mit ihm sprach Fritz Walders.

Seite 16

Madrid von Märkten abgeschnitten

Madrid/Brüssel (AFP/nd). Die Rekordzinsen auf spanische Staatsanleihen schneidet das Land nach Einschätzung von Haushaltsminister Cristóbal Montoro von den Märkten ab. »Die Risikoprämie bedeutet, dass Spanien die Tür zu den Märkten nicht offen steht«, sagte der Minister am Dienstag dem Radiosender Onda Cero. Einen Hilfsantrag beim Euro-Krisenfonds EFSF schloss Montoro indes erneut aus. Am Donnerst...

Vattenfall zieht vor Schiedsgericht

Berlin (AFP/nd). Der schwedische Energieriese Vattenfall bereitet ein mögliches Verfahren wegen des deutschen Atomausstiegs vor einem internationalen Schiedsgericht der Weltbank vor. Vattenfall habe um die Konstituierung eines entsprechenden Gremiums ersucht, sagte eine Sprecherin des Konzerns. Über das Einreichen einer Klage habe Vattenfall aber noch nicht entschieden. Das Unternehmen hoffe weite...

Oliver Schmale (dpa), Ulm

Schlecker ist Geschichte

Die Gläubigerversammlung hat das Ende von Schlecker besiegelt, Tausende Mitarbeiter fühlen sich im Stich gelassen. Noch unklar ist die Zukunft der Tochterunternehmen IhrPlatz und Schlecker XL.

ndPlusRalf Streck, Madrid

Spanische Sparer packt die Angst

Aus Sorge um ihre Ersparnisse verlagern immer mehr Spanier Geld in andere Länder wie Frankreich. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit, dass auch die viertgrößte europäische Volkswirtschaft unter den EU-Rettungsschirm schlüpfen muss.

Grit Gernhardt

Nutzer haben keine Wahl

Auf Facebook sind derzeit 900 Millionen Nutzer aufgefordert, über neue Datenschutzrichtlinien abzustimmen - doch das ist gar nicht so einfach.

Seite 17
ndPlusMartin Ling

Armut ist nicht sexy

Auf dem Erdgipfel in Rio sagte die Staatengemeinschaft vor 20 Jahren Hunger, Armut, Umweltzerstörung und dem Artensterben den Kampf an. Bisher konnten bei der Bekämpfung von Armut und Hunger kaum Fortschritte erzielt werden. Es gilt als unwahrscheinlich, dass es gelingen wird, die Zahl der Hungernden bis zum Jahr 2015 zu halbieren.

Knut Henkel, Espinar

Zerstörerischer Rohstoffhunger

Der weltweit viertgrößte Kupferproduzent, der Schweizer Bergbaukonzern Xstrata, hat ein Problem: Tagelang wurde rund um die peruanische Provinzstadt Espinar gegen dessen Umgang mit der Umwelt demonstriert. Nach heftigen Konfrontationen verhängte die Zentralregierung den Notstand über die Region. Der Bürgermeister wurde inhaftiert.

Seite 19
Cai-Simon Preuten, SID

Präzise Konter aus der Defensive

Der Traum vom Halbfinale ist für Angelique Kerber geplatzt: Der Siegeszug der Kielerin bei den French Open in Paris endete in einem intensiven Match gegen die Sandplatzspezialistin Sara Errani. Nach 1:39 Stunden unterlag die Weltranglistenzehnte 3:6, 6:7 (2:7) und verpasste es damit, als insgesamt sechste deutsche Tennisspielerin in Roland Garros ins Halbfinale einzuziehen. Damit bleibt Steffi ...

»Wir hatten schlicht Spaß an der Gewalt«

Das Buch »Münchner Bande« erschien unter dem Pseudonym TONI MEYER. Der Autor, Ex-Hooligan und heute mit Fans arbeitend, blickt im Gespräch mit CHRISTOPH RUF auf seine gewaltgeprägte Vergangenheit zurück, erklärt den Unterschied zwischen Hools und Ultras und spricht über seine Angst vor den Hooligans im EM-Gastgeberland Polen.

Seite 20

Popstars singen für die Queen

Am Ende erstrahlte der Buckingham Palast in den Nationalfarben, Feuerwerk erhellte Londons Innenstadt, auf den Straßen lagen sich die Menschen in den Armen, und die Queen sah gerührt aus: Mit einem spektakulären Popkonzert haben Musiklegenden aus fast sechs Jahrzehnten am Montagabend das 60. Thronjubiläum von Königin Elizabeth II. gefeiert. Mit dabei war fast alles, was in der britischen Musikbran...

Reiner Oschmann

Weiße auf dem Weg in die neue Minderheit

Der Schmelztiegel, der die USA seit Bestehen immer als klassisches Einwandererland ausweist, ist ständig in Bewegung. Eine neue Qualität meldete jetzt die USA-Statistikbehörde (Bureau of the Census) in der Bundeshauptstadt Washington nach dem Zensus 2011: Erstmals in der Landesgeschichte wurden danach zwischen Juli 2010 und Juli 2011 mit 50,4 Prozent (2,02 Millionen absolut) über die Hälfte nicht-...

Aufregung im Kurhotel
Gabi Kotlenko

Aufregung im Kurhotel

»Mord im Kurhotel« heißt das neue Stück des Berliner Theaters »krimimobil«, mit dem die Truppe inzwischen deutschlandweit unterwegs ist.

Seite 21

Grüner Pfeil heißt erst einmal Stopp!

In zwei Tagen beginnt die Fußball-Europameisterschaft, die in Polen und in der Ukraine ausgetragen wird und mit dem Finale am 1. Juli in Kiew endet. Die deutsche Nationalmannschaft startet am Sonnabend (9. Juni) mit dem Gruppenspiel gegen Portugal im ukrainischen Lwiw in die EURO 2012.

Seite 22

Sie darf den Arzt nicht beeinflussen

Ärzte müssen eigene Diagnosen erstellen, die Meinung von Laien ist da nicht maßgeblich. Auch scheinbar sachkundige Patienten sind zur sorgfältigen Diagnose verpflichtet. Dabei müssen die Mediziner auch eine Erkrankung außerhalb ihres Fachgebiets in Betracht ziehen, entschied das Oberlandesgericht Koblenz am 30. Januar 2012 (Az. 5 U 857/11).

Es ist wichtig, rechtzeitig Vorsorge zu treffen

Bis heute ist die Medizin nicht in der Lage, die Frage zu lösen, wie man jung altert und bis zuletzt ohne Beschwerden und Leiden ist. Stattdessen wächst die Angst, dass Altern auch heute noch bedeutet, hilflos, kompetenz- macht- und rechtlos zu sein.

Seite 23

Wann und wie muss der Arbeitgeber abmahnen?

Verletzt der Arbeitnehmer seine Pflichten im Verhaltens- und Leistungsbereich, ist grundsätzlich eine Abmahnung erforderlich, bevor der Arbeitgeber eine Kündigung erklären kann. Der Arbeitgeber muss dem Arbeitnehmer hinreichend Gelegenheit und Zeit geben, sein Verhalten zu verändern.

Die Unteilbarkeit ist allgemeiner Grundsatz

Ich bin seit mehreren Jahren in dem Unternehmen tätig und wollte meinen vollen Jahresurlaub von vier Wochen zusammenhängend nehmen. Der Chef meinte aber: Er gibt mir zunächst nur zwei Wochen. Ich hätte sowieso nicht den Anspruch, den Jahresurlaub gleich in voller Höhe zu nehmen, sondern erst mal nur zwei Wochen. Stimmt das?Gerhard L., Berlin Nein, die Unteilbarkeit des Urlaubsanspruchs ist ein ...

Seite 24

Wenn sie unberechtigt einbehalten wird

Vom Vermieter nach einer strittigen Wohnungsrückgabe angefertigte Fotos begründen nicht automatisch einen Anspruch auf Einbehaltung der Kaution zwecks Begleichung von Schadenersatzansprüchen. Zumindest dann nicht, wenn die Aufnahmen nur einen Zustand widerspiegeln, wie er üblicherweise nach einer mehr als zehnjährigen Mietzeit zu erwarten ist. Das hat das Amtsgericht Düsseldorf entschieden (Az. 50 C 3305/11).

Der Weg stimmt, aber die Umsetzung noch nicht

Der Berliner Mieterverein (BMV) begrüßt, dass der Berliner Senat die Miethöhe bei den städtischen Wohnungsunternehmen zukünftig an einer maximalen Belastungsgrenze kappen möchte. »Der Weg stimmt, aber bei der Umsetzung sehen wir noch erheblichen Nachbesserungsbedarf, wenn es wirklich zu einer Mietendämpfung kommen soll«, erklärte der Geschäftsführer des Berliner Mietervereins, Reiner Wild. Unkl...

Seite 25

Wenn der Atem stockt

Der Auslöser von Allergien und Atemwegsproblemen kann auch in den eigenen vier Wänden liegen. Der Verband Privater Bauherren (VPB) erinnert daran: Allein in den Innenräumen können heute 8000 chemische Substanzen nachgewiesen werden. Etliche davon setzen empfindlichen Menschen zu. Wenn also medizinische Ursachen für Erkrankungen ausgeschlossen werden, sollten Betroffene eine sogenannte Innenrau...

Das unverschämte Plakat

Ein Eigentümer hatte an mehreren Fenstern seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus Transparente angebracht, auf denen stand »Hier Baupfusch-Musterhaus zu besichtigen« sowie »Die Bewohner dieses Hauses leben gefährlich«. Der Betroffene war offenkundig unzufrieden mit der Qualität der Immobilie. Doch der Rest der Eigentümergemeinschaft war anderer Meinung. Mehrheitlich wurde beschlossen, die Spruchb...

Erst reservieren, dann zahlen

Den Kaufpreis für ein Grundstück sollte man erst dann entrichten, wenn im Grundbuch eine sogenannte Auflassungsvormerkung eingetragen ist. Das rät der Verband der Privaten Bausparkassen. Die Auflassung, also die Einigung zwischen Verkäufer und Käufer über den Eigentumswechsel, muss zusätzlich zum Kaufvertrag erfolgen und von beiden Seiten vor einem Notar erklärt werden. Wenigstens sollte eine N...

Weniger Rechtsschutz für Eigentümer

Am 16. Mai 2012 trat ein Gesetz in Kraft, das Wohnungseigentümern für Streitigkeiten weitere zwei Jahre vollwertigen Rechtsschutz vorenthält: Sie haben nicht denselben Zugang wie andere zum BGH und damit zu Rechtssicherheit durch höchstrichterliche Rechtsprechung.

Seite 26

Auch beim schuldunfähigen Kind?

Eltern haften nicht zwangsläufig für ein minderjähriges und noch schuldunfähiges Kind, das einen Schaden verursacht hat. Das geht aus einem Ende Januar 2012 bekannt gegebenen Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Koblenz hervor (Az. 5 U 433/11). Danach müssen beispielsweise die Eltern eines fünfjähriges Kindes dieses trotz ihrer Aufsichtspflicht nicht derart streng überwachen, dass sie jederzeit...

Volljährig geistig behinderte Person als Pflegekind

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat unlängst die Voraussetzungen präzisiert, unter denen eine nach Eintritt der Volljährigkeit in den Haushalt aufgenommene geistig behinderte Person als Pflegekind angesehen werden kann - mit der Folge, dass für sie ein Anspruch auf Kindergeld besteht.

Seite 27

10 von 12 Filialbanken »mangelhaft«

Filialbanken behindern Kunden beim Kreditvergleich und schädigen sie mit falschen Schufa-Einträgen. 10 von 12 getesteten Filialbanken bekamen deshalb für ihre Beratung ein »Mangelhaft«, die beiden anderen waren »ausreichend«. Direktbanken machen es besser. Zu diesem Ergebnis kommt die von der Stiftung Warentest herausgegebene Zeitschrift »Finanztest«, für die Testpersonen insgesamt 85 Kreditang...

Mehr als 60 Millionen Bürger mit ihren Daten erfasst

»Mit der Schufa habe ich doch nichts zu tun«, werden Sie vielleicht denken. Ein möglicherweise folgenschwerer Irrtum. So ist jeder, der ein Girokonto besitzt, bei der Schufa registriert. Unangenehm kann dies vor allem werden, wenn Sie einen Kredit aufnehmen wollen. Ziel der Auskunftei ist es nämlich, Banken vor Kreditausfällen zu schützen.

Seite 28

Angebliche Rückzahlung von Steuern

Wieder einmal warnt die Verbraucherzentrale vor Betrügern - diesmal kommt die Warnung aus Sachsen-Anhalt: Eine E-Mail unter dem Betreff »Bekanntmachung über die Steuererklärung« landet derzeit in vielen Mail-Postfächern. Es klingt höchst amtlich und zugleich überaus erfreulich: Das »Bundeszentralamt für Steuern« teilt mit, der »sehr geehrte Steuerzahler« werde demnächst eine Steuererstattung vo...

Welche Rechte haben Lieferservice-Kunden?

Fast jeder von uns nutzt hin und wieder die Vorteile von Lieferdiensten: Bequem, einfach und schnell kommen Pizza & Co. auf den Tisch. Doch was tun, wenn es mal wieder länger dauert oder das falsche Essen geliefert wurde? Welche Rechte und Pflichten haben Kunden von Lieferservice-Diensten? 1. Verspätung »Das Essen kommt in 45 Minuten«, verspricht der Lieferservice. Auf Grund der Verkehrs...

Wenn aus der Gefälligkeit ein Malheur wird

Endlich in die wohlverdienten Ferien aufbrechen - darauf freut sich jeder Urlauber. Noch sorgenfreier gelingt dies, wenn man das eigene Haus oder die Wohnung versorgt weiß. Deshalb werden Freunde, Verwandte oder Nachbarn zur Urlaubszeit regelmäßig als «Haushüter" angeheuert, um die Blumen zu gießen, das Kaninchen zu füttern oder einfach nach dem Rechten zu sehen. Was aber, wenn hierbei etwas passi...