Seite 1

Ergebnisse Paralympics: Rudern

Rudern Frauen EinerGold: Lysenko (Ukraine) - 5:35,29 min Männer EinerGold: Huang (China) - 4:52,3611. Schmidt (Offenbach) - 5:16,26Mixed, DoppelzweierGold: Lou/Fei (China) - 3:57,63Vierer mitGold: Großbritannien - 3:19,38Silber: Deutschland - 3:21,44...

Ergebnisse Paralympics: Bogenschießen

Bogenschießen Männer W1/2Gold: De Pellegrin (Italien)Achtelfinale: Szarszewski (Vöhringen)StehendGold: Tuchinow (Russland)Achtelfinale: Alpers (Tarmstadt)Compound-Bogen W1Gold: Fabry (USA)Compound OffenGold: Forsberg (Finnland)Recurve-Bogen, Team, Offene KlasseGold: Russland FrauenRecurve-Bogen W1/2Gold: Nemati (Iran)Aus 1. Runde: Droste (Aschaffenburg)Recurve StehendGold: Yan (China)Aus 1. R...

Ergebnisse Paralympics: Judo

Judo Frauen bis 48 kgGold: Carmen Brussig (Schwerin) bis 52 kgGold: Ramona Brussig (Schwerin) bis 57 kgGold: Sultanowa (Aserbaidshan)bis 63 kgGold: Rodriguez (Kuba)bis 70 kgGold: Herrera (Spanien)über 70 kgGold: Yuan (China) Männer bis 60 kgGold: Ibrahimow (Aserbaidshan) bis 66 kgGold: Chorawa (Ukraine) bis 73 kgGold: Solowej (Ukraine)Aus in 1. Runde: Junk (Mannheim)...

Ergebnisse Paralympics: Dressurreiten

Dressurreiten Einzel, Championat, IIGold: Baker (Großbtitannien) - 76,857Silber: Näpel (Wonsheim) - 76,048Bronze: Trabert (Petersau) - 76,000Einzel, Championat, IbGold: Formosa (Australien) - 75,826Einzel, Championat, IIIGold: Brenner (Petersau) - 73,4678. Zeibig (Dresden) - 66,233Einzel, Championat, IVGold: George (Belgien) - 77,0659. Weifen (Falkenberg) - 67,581 Einzel, Championat, IaGold: ...

Ergebnisse Paralympics: Gewichtheben

Gewichtheben Frauen bis 40 kgMuslu (Türkei) - 106 kg bis 44 kgNwokorie (Nigeria) - 109 kg bis 48 kgGold: Oyema (Nigeria) - 135 (WR)bis 52 kgGold: Onaolapo (Nigeria) - 131 (WR)bis 56 kgGold: Omar (Ägypten) - 142 bis 60 kgGold: Perez (Mexiko) 135 kgbis 67,5 kgGold: Ghazouani (Frankreich) 146bis 75 kgGold: Fu (China) 146 bis 82,5 kgGold: Obiji (Nigeria) 145 über 82,5 kgGold:...

Unten links

Düsseldorf ist die deutsche Stadt, aus der die meisten Diebstähle gemeldet werden. Erst am vergangenen Wochenende klaute Mönchengladbach den Fußballern der dortigen »Fortuna« einen Punkt. Berlin liegt in der Tabelle der Klau-Hochburgen an siebenter Stelle - Diebstähle sind offenbar das Einzige, was hier ab und zu mal auffliegt. Die Zahl der Raubfälle in Deutschland steigt generell. Kein Wunder, da...

Ergebnisse Paralympics: Tischtennis

Tischtennis Einzel, 11 Frauen Gold: Wong (Hongkong) - Einzel, 1-2 Frauen Gold: Liu (China) 3Gold: Ahlquist (Schweden)4Gold: Zhou (China)6Gold: Tschebanika (Russland)4. Grebe (Neumünster)8Gold: Mao (China)5Gold: Zhang (China) K7Gold: van Zon (Niederlande)K9Gold: Lei (China)K10Gold: Partyka (Polen) Männer Einzel, 3 Männer Gold: Feng (China) - Bronze: Schmidberger (Platt...

Ergebnisse Paralympics: Schießen

Schießen Männer Luftpistole, 10 m, SH 1Gold: Park (Südkorea) - 664,7 RingeSilber: Yamac (Türkei) - 664,7Bronze: Lee (Südkorea) - 662,78. Heitmeyer (Wittlage) - 541 Luftgewehr, 10 m, SH 1Gold: Dong (China) - 699,5 RingBronze: Neumaier (Burghaus.) - 693,412. Gau (München) - 588 50 m Gewehr, Dreistellungskampf, SH1Gold: Jakobsson (Schweden) 1255,9 Ringe14. Neumaier (Burghausen) 112416. ...

Grund zum Grübeln

Da ist er also, der seit Göttingen schon mehrfach vorausgesagte »Aufstand« der ostdeutschen Landes- und Fraktionschefs der LINKEN gegen ihre Genossen aus dem Westen. In Gestalt eines Briefes an die Ost-West-Bundesdoppelspitze, in dem Klaus Lederer stellvertretend die Fehlstellen der inneren Vereinigung der Partei auflistet. Ein bisschen anklagend, aber auch ein bisschen klagend wird die demokratis...

Kein Geld fürs Flüchtlingselend

New York/Damaskus (dpa/nd-Etzel). Der Aufruf von UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon, in erster Linie finanzielle Mittel, aber auch medizinische Ausrüstungen, Zelte oder Fertignahrung für Syrien-Flüchtlinge zur Verfügung zu stellen, hat ein für ihn offenbar wenig befriedigendes Echo gefunden. Verlangt hatten die Hilfe vor allem Syriens feindliche Nachbarn Jordanien und Türkei, in denen sich das Gros d...

Julian Bartosz, Wroclaw

»Diese Idee ist abstoßend«

Ein Lubliner Beerdigungsunternehmer will in der ostpolnischen Stadt ein Krematorium bauen - in unmittelbarer Nachbarschaft des ehemaligen deutschen Vernichtungslagers Majdanek.

ndPlusAert van Riel

Ost-LINKE will mehr Respekt

Die Linksfraktion hat ihre zweitägige Klausur in Berlin beendet. Der Vorsitzende Gregor Gysi lobte, dass sich die Atmosphäre verbessert habe. Für Diskussionen dürfte aber ein Brief der ostdeutschen Landes- und Fraktionschefs an die Bundesvorsitzenden sorgen, in dem ein größerer Einfluss des Ostens gefordert wird.

Ergebnisse Paralympics: Radsport

Bahnradsport Frauen 500 m, Zeitfahren, C1-2-3 Frauen Gold: He (China) - 39,15 (WR) 500 m, Zeitfahren, C4-5 Frauen Gold: Storey (Großbritannien) - 36,99, 12. Brachtendorf (Cottbus) - 43,18 Verfolgung, B Frauen Gold: Gray (Neuseeland), 8. Handrup (Freiburg) Mixed Teamsprint, C1 bis C5 Frauen Gold: China -, 6. Deutschland Verfolgung, Klasse C4 Frauen Gold: Powell (A...

Martin Kröger

»Uffsatteln« gegen Nazis

Antifaschistische Gruppen in Berlin planen für den kommenden Sonnabend einen Aktionstag. »Wir wollen an diesem Tag auf die bekannten rechten Strukturen in der Stadt aufmerksam machen«, sagt Dirk Stegemann von der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN/BdA). Hintergrund für die Aktion ist die gestiegene Anzahl der Übergriffe von Rechtsextremisten auf Nazi-Gegner und Büros von Jugendverbänden sowie Parteien.

ndPlusTom Strohschneider

Ein störendes Gefühl

Der Brief der ostdeutschen LINKE-Vorsitzenden erinnert zu Recht an den "Erfahrungsschatz" der PDS. Antworten für die Zukunft enthält aber auch diese Schreiben kaum. Mandatsgerechtigkeit und Beitragsehrlichkeit allein lösen die Problem der Linken jedenfalls nicht

Ergebnisse Paralympics: Leichtathletik

Die Paralympics in Zahlen. Eine Übersicht der Medaillengewinnern in den Disziplinen Laufen, Weitsprung, Dreisprung, Hochsprung, Diskuswurf, Keulenwurf, Kugelstoß und Speerwurf.

Ergebnisse Paralympics: Schwimmen

Schwimmen Frauen 100 m Schmetterling, S8 FrauenGold: Long (USA) - 1:10,32 min7. Weinberg (Leipzig) - 1:16,88, 14. Kabus (Berlin) - 1:26,25 100 m Rücken, S6 FrauenGold: Lu (China) - 1:24,71 (WR) 100 m Schmetterling, S9 FrauenGold: du Toit (Südafrika) - 1:09,30 400 m Freistil, S12 FrauenGold: Sawtschenko (Russland) - 4:37,897. Schnittger (Ennigloh) - 4:56,38 100 m Rücken, S7 FrauenGold: F...

Seite 2

Spaniens Verschuldung

Vom Musterschüler zum Bittsteller: So wie Irland war auch Spanien vor der Wirtschaftskrise, die mit dem Bankrott der Investmentbank Lehman Brothers im September 2008 ihren Ausgang nahm, eines der wenigen EU-Länder, die das Maastricht-Kriterium in Bezug auf die Gesamtverschuldung einhielten: 40,17 Prozent des Bruttoinlandsprodukts statt der erlaubten 60 Prozent betrug laut Internationalem Währungsf...

Ralf Streck, San Sebastián

Wellenbrecher in der Schlacht um den Euro

Mit zunehmender Abneigung wird heute Bundeskanzlerin Angela Merkel in der spanischen Hauptstadt Madrid empfangen. Der Besuch wird breit diskutiert und die Empörten-Bewegung ruft zu Protesten auf.

Seite 3
Hans-Dieter Schütt

Wenn das Herz nicht frei ist ...

Bis zum 16. September dauert das 12. Internationale Literaturfestival Berlin. 186 Künstler aus über 40 Ländern nehmen teil. Zur Eröffnung sprach der chinesische Dichter Liao Yiwu, dem Deutschland zum Exilland wurde.

Nicht mehr nur die Haushüterinnen

Die 28-jährige syrische Frauenrechtsaktivistin Selma* arbeitet für eine internationale Organisation in Damaskus im Bereich sozialer und geschlechtsspezifischer Gewalt und Gewaltprävention. Zudem versorgt sie in eigener Regie Frauen, die Gewalt erlitten haben und ist in zahlreiche friedliche Protestaktionen involviert. Mit ihr sprach Astrid Schäfers.

Seite 4

Unbarmherzige Zeit

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) steht in der Union mit ihrem Konzept der Zuschussrente allein da. Vor allem die jungen Parteifreunde schießen gegen die Ministerin. Dabei hat sie zumindest ein wichtiges Thema angesprochen: Zukünftig werden immer mehr Menschen nicht mehr von ihrer Rente leben können. »Die Renten sind nicht mehr bezahlbar«, ist das Argument, das alle Regierunge...

Superschuldenmacht

Die Nachricht dürfte so gar nicht ins Szenarium für die Nominierungsshow der US-amerikanischen Demokraten passen: Gleichsam zum Auftakt des Wahlkonvents haben die Staatsschulden der USA erstmals die Marke von 16 Billionen Dollar (12,77 Billionen Euro) überschritten. Bei Barack Obamas Amtsantritt waren es noch 10,6 Billionen Dollar. Vor einem guten Jahr entging die gemessen am Bruttoinlandsprodukt ...

Müßige Finanzdebatte

Es dürfte interessant sein, was nun tatsächlich mit den Rekordreserven von 21,8 Milliarden Euro passiert, die gesetzliche Krankenkassen und Gesundheitsfonds angehäuft haben. Im Jahr vor der Bundestagswahl muss die Regierung entscheiden, ob sie überhaupt noch gesetzgeberisch eingreift. Danach sieht es aber im Moment nicht aus. Die niedergelassenen Ärzte hingegen sind bereits auf den Barrikaden...

Nissrine Messaoudi

Neuer Auftrag

Besser spät als nie. Berlin bekommt endlich wieder einen Integrationsbeauftragten. Dem Vernehmen nach soll es sich dabei um eine Frau handeln. Die Wahl von Integrationssenatorin Dilek Kolat (SPD) fiel auf Monika Lüke. Ihr Vorgänger Günter Piening war bereits Ende Juni nach neun Jahren aus dem Amt geschieden. Lüke, die von 2009 bis 2011 als Generalsekretärin für Amnesty International Deutschland (A...

Sicher vor Abschiebung?

nd: Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat gestern den Fall von zwei Asylbewerbern aus Pakistan entschieden. Sie laufen Gefahr, in ihrem Heimatland wegen ihres Glaubens verfolgt und bestraft zu werden. Warum ist das Urteil aus deutscher Sicht besonders?Peltzer: Die beiden Männer waren mit ihren Asylanträgen vor dem zuständigen Bundesamt gescheitert. Damit teilten sie das Schicksal vieler Asylsuche...

Seite 5

SPD gerüstet für Wahlkampf

München (dpa/nd). SPD-Bundestagsfraktionschef Frank-Walter Steinmeier gibt zwei Kernbotschaften der SPD für den Bundestagswahlkampf 2013 aus: Weniger Schulden und mehr Bildung. »Die Menschen erwarten nicht in einer solchen Krisensituation, dass wir in einem Vorwahljahr mit einem Strauß an Versprechungen auf sie zukommen«, sagte Steinmeier am Mittwoch in München. »Für mich scheint es notwendig zu s...

Kritik an der Zuschussrente

Berlin (Agenturen/nd). Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will ihre Pläne für eine Zuschussrente auch gegen Widerstand in den eigenen Reihen durchsetzen. Sie denke, dass sie die eigene Partei davon überzeugen könne: »Die Union ist immer auf der Seite der kleinen fleißigen Leute gewesen.« Derweil wird der parteiinterne Widerstand gegen ihre Pläne aber immer größer. Ein Gespräch v...

ndPlusUwe Kalbe

Ost-LINKE unbeirrt frustriert

Die Debatten um das Wahlprogramm der LINKEN zur Bundestagswahl 2013 werfen ihre Schatten voraus. Damit scheint es nun auch mit der Ruhe vorbei zu sein, die einige schon mit einer gelungenen Befriedung der Partei verwechselt hatten.

Seite 6

Recht auf Asyl bei religiöser Verfolgung

Menschen müssen ihren Glauben auch öffentlich leben können. Scharfe Sanktionen gegen ein solches öffentliches Bekenntnis gelten als politische Verfolgung, wie am Mittwoch der Europäische Gerichtshof in Luxemburg entschied.

Direkte Demokratie hat Zulauf

Berlin (nd/dpa). Umgehungsstraßen, neue Windräder oder der Verkauf von Stadtwerken - immer öfter wollen die Bürger dabei mitreden. Die Zahl der Bürgerbegehren und -entscheide auf kommunaler Ebene hat stark zugenommen. Allein im vergangenen Jahr wurden bundesweit mehr als 300 solcher Verfahren eingeleitet. Im Jahr 2000 lag diese Zahl noch bei etwa 200. »Die direkte Demokratie in den Kommunen wird i...

ndPlusGeorg Ismar, dpa

Ramsauer will »Kampfradler« bestrafen

Die Deutschen sollen mehr Fahrrad fahren. Zusammen mit den Kommunen will die Regierung den Anteil am Verkehr auf 15 Prozent steigern. Doch bisher fehlen Geld und Konzepte.

Ines Wallrodt

Länder beraten über Meldegesetz

Vor der Entscheidung im Bundesrat am 21. September befasst sich heute der Innenausschuss mit dem Melderecht. Datenschützer fordern, das vor der Sommerpause beschlossene Gesetz zu stoppen. Meldedaten dürften nur bei Zustimmung des Betroffenen an Dritte weitergegeben werden.

Seite 7

Gaddafi-Mann ausgeliefert

Nouakchott/Tripolis (dpa/nd). Die mauretanische Regierung hat den ehemaligen libyschen Geheimdienstchef Abdullah Senussi an sein Heimatland ausgeliefert. Das teilte die amtliche mauretanische Nachrichtenagentur AMI am Mittwoch mit. Senussi war ein enger Vertrauter des im Vorjahr getöteten Staatschefs Muammar al-Gaddafi. Die Überstellung nach Tripolis war am Tag zuvor erfolgt. In Libyen werden dem ...

Schiiten in Bahrain machen mobil

Dubai (AFP/nd). Nach der Bestätigung hoher Haftstrafen für prominente Oppositionelle in Bahrain ist es in der Golfmonarchie am Mittwoch zu schweren Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften gekommen. Laut Berichten von Augenzeugen protestierten in der Nacht zum Mittwoch in schiitischen Ortschaften rund um die Hauptstadt Manama vermummte Demonstranten gegen das Urteil eines Beruf...

Robert Luchs

Terror-Führerin geistig verwirrt?

Der Kreis der Angeklagten vor dem internationalen Völkermordtribunal in Kambodscha wird kleiner. Mehrere Monate wurde Ieng Thirith (80), frühere Sozialministerin unter dem Terrorregime Pol Pots, auf ihren Geisteszustand hin untersucht und medizinisch behandelt. Das Ergebnis der Mediziner: Thiriths Zustand hat sich erheblich verschlechtert.

Gregor Waschinski (AFP), Charlotte

First Lady lädt die Wahlkanone

Angeführt von Michelle Obama haben die US-Demokraten zum Auftakt ihres Parteitags den republikanischen Präsidentschaftskandidaten Mitt Romney als politischen Wendehals ohne Bezug zur Mittelschicht gebrandmarkt.

Seite 8
ndPlusOlaf Standke

Atomwaffen bleiben in Deutschland

Die Ärzteorganisation IPPNW, Trägerin der Kampagne »atomwaffenfrei.jetzt«, hat Kanzlerin Merkel und Außenminister Westerwelle jetzt aufgefordert, klar Position zu den US-Atomwaffen in Deutschland zu beziehen. Wer die Hoffnung hatte, dass es trotz eines gegenteiligen Beschlusses auf dem NATO-Gipfel Mitte Mai einen baldigen Abzug der Nuklearsprengköpfe geben würde, sieht sich nach jüngsten Medienber...

Ian King, London

Bäumchen wechsle dich

Zur Halbzeit wechseln Fußballtrainer und Premierminister gewöhnlich einige Nieten aus, damit das Spiel besser wird. Bei David Camerons Kabinettsumbildung verloren jetzt unter anderem die Tory-Generalsekretärin, Baronin Sajeeda Warsi, Justizminister Ken Clarke, Umweltministerin Caroline Spelman und Wales-Ministerin Cheryl Gillan ihre Jobs.

Hubert Thielicke

Semipalatinsk mahnt

Am 29. August 1949 detonierte in der ostkasachischen Steppe die erste sowjetische Atombombe. Heute zeugen Ruinen und Krater von den nuklearen Tests, und im nahen Kurchatov wird am friedlichen Atom geforscht.

Seite 9

Opel verhandelt mit Peugeot

Rüsselsheim (dpa/nd). Der Autobauer Opel sieht sich bei den Verhandlungen zur Zusammenarbeit mit dem französischen Partner PSA Peugeot-Citroën auf einem guten Weg. Medienberichte, wonach die Opel-Mutter General Motors (GM) entschieden habe, die Plattform des nächsten Opel-Mittelklassemodells nicht an den französischen Partner weiterzugeben, wiesen die Rüsselsheimer entschieden zurück: »Die Absicht...

Rainer Balcerowiak

Wenn der Arzt pfuscht

Patienten zeigen einer Studie zufolge immer öfter Behandlungsfehler an. Durch das neue Patientenrechtegesetz soll sich ihre Rechtslage gegenüber den Ärzten verbessern.

Michael Lenz

Smarte Landwirtschaft

Alle sieben Sekunden geht ein Hektar Ackerland weltweit verloren. Die Ernährung der wachsenden Menschheit bleibt ein noch ungelöstes Problem.

Seite 10

STARporträt: Max Riemelt

Der Berliner Schauspieler, geboren am 7. Januar 1984, bekam im Alter von dreizehn Jahren seine erste TV-Rolle (»Eine Familie zum Küssen«) und debütierte 2000 im Kinofilm (»Der Bär ist los«). Inzwischen hat der 28-Jährige in mehr als vierzig TV- und Kino-Produktionen gespielt, darunter etliche Hauptrollen. Seinen Durchbruch hatte er 2004 als Arbeiterjunge in Dennis Gansels »Napola - Elite für den F...

ndPlusCaroline M. Buck

Späte Blüten

Was tun, wenn man plötzlich Altersheime bauen soll, wo man einst für innovative Gebäude für Flughäfen und sonstige Verkehrsknotenpunkte bekannt wurde? Wenn einem im Bus höflich ein Sitzplatz angeboten wird und das Gedächtnis auch nicht mehr das ist, was es mal war? Mary (Isabella Rossellini) hat ihren Lehrberuf aufgegeben und plötzlich den Eindruck, nicht mehr gebraucht und in jeder relevanten Hin...

Caroline M. Buck

Der Weg

Emil Jannings ist nicht nur der einzige deutsche Schauspieler mit einem Oscar, er war auch der allererste Darsteller, der überhaupt je einen Oscar erhielt. Das war im Depressionsjahr 1929, und Jannings wurde für gleich zwei späte Stummfilme ausgezeichnet, Sternbergs Exiltragödie »Sein letzter Befehl« und Victor Flemings verlorenes Melodram »Der Weg allen Fleisches«. Im frühen deutschen Tonfilm ...

Alexandra Exter

Der Visionär in jungen Jahren

Als Steve Jobs starb, wurde eigentlich alles über Steve Jobs gesagt, was es zu sagen geben konnte. In Sondersendungen, bei Straußniederlegungen, in Feierstunden, Zeitungsbeilagen, Trauerreden. Ein knappes Jahr nach seinem Tod kommt mit diesem kurzen Interviewfilm ein Gespräch mit Jobs ins Kino, das 1995 als Grundlage für eine Fernsehsendung gedreht wurde und nie in auch nur annähernd voller Länge ...

Seite 11

Mauer- Blick

Kein Gasometer, sondern das 15 Meter hohe Gerüst für ein Mauerpanorama lässt der Künstler Yadegar Asisi am Checkpoint Charlie entstehen. Ab 22. September soll man von dort von Kreuzberg »über die Mauer schauen« können - an einem trüben Novembertag in den 80er Jahren....

Messerattacke vor Schule

(dpa). Bei einer Messerstecherei vor einer Schule in Hohenschönhausen ist ein 15-Jähriger schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, waren vor einer Sekundarschule im Malchower Weg mehrere Jugendliche, die nicht zu der Schule gehören, mittags während einer Pause mit drei Schülern in Streit geraten. Einer der Jugendlichen griff den 15-Jährigen dabei mit einem Messer an und verletzte ihn im ...

Finanzsperre verhängt

(dpa). Bürgermeister Franz Schulz (Grüne) hat seinem Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg eine vorläufige Haushaltssperre auferlegt. Grund seien erhebliche finanzielle Risiken, die sich aus der jüngsten Prognose für den Jahresabschluss 2012 ergäben, teilte das Bezirksamt mit. Bei der sogenannten Hilfe zur Pflege und der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung zeichne sich schon jetzt ein Defiz...

Preis für Integration

(dpa/nd). Beim Wettbewerb um den »Hauptstadtpreis für Integration und Toleranz« belegte in diesem Jahr das Projekt »Kingz of Kiez« den ersten Platz. Das Musikprojekt wende sich an Jugendliche mit Migrationshintergrund im Soldiner Kiez in Wedding, teilte die Initiative Hauptstadt Berlin mit. Die von ihr am Dienstagabend zum fünften Mal vergebene Auszeichnung war mit insgesamt 20 000 Euro dotiert. ...

Jagdfeld droht Prozess

(dpa/nd). Dem Immobilienunternehmer Anno August Jagdfeld droht ein Prozess wegen Untreue im Zusammenhang mit dem Berliner Luxushotel Adlon. Die Kölner Staatsanwaltschaft hat Anklage wegen besonders schwerer Untreue in fünf Fällen am Landgericht Aachen erhoben. Demnach soll ein Schaden von 22 Millionen Euro entstanden sein. teilte eine Sprecherin des Landgerichts gestern mit. Jagdfeld, Geschäft...

Instrument wegnehmen

Das Ergebnis der Prüfung fällt verheerend aus. Obwohl Berlins oberster Datenschützer Alexander Dix nur stichprobenartig Funkzellenabfragen zwischen 2009 und 2011 auswertete, stellte er dennoch gravierende Mängel fest: Häufig wurde von den Strafverfolgungsbehörden nicht ausreichend geprüft, ob die massenhaften Datenerhebungen verhältnismäßig waren, also der Erforschung einer Straftat von erhebliche...

ndPlusBernd Kammer

Gegenseitige Schuldzuweisungen

Vor der entscheidenden Aufsichtsratssitzung der Flughafengesellschaft am Freitag wird der Ruf nach personellen Konsequenzen lauter. Während sich die Opposition auf der Berliner Landesebene mit Rücktrittsforderungen zurückhält, gehen Bundespolitiker etwas forscher zur Sache. Der Vorsitzende des Verkehrsausschusses im Bundestag, Anton Hofreiter (Grüne), forderte den den Regierenden Bürgermeister Kla...

Sarah Liebigt

Beschneidung bleibt straffrei

Ärzte in Berlin brauchen bei Beschneidungen von jüdischen oder muslimischen Jungen keine Strafverfolgung mehr zu fürchten. Die Staatsanwälte der Stadt seien angehalten worden, bei fachkundig vorgenommenen Eingriffen keine Ermittlungsverfahren einzuleiten, kündigte Justizsenator Thomas Heilmann (CDU) am Mittwoch in Berlin an. Damit solle den Medizinern nach dem umstrittenen Kölner Urteil und bis zu...

ndPlusSarah Liebigt

Beschneidung bleibt straffrei

Ärzte in Berlin brauchen bei Beschneidungen von jüdischen oder muslimischen Jungen keine Strafverfolgung mehr zu fürchten. Die Staatsanwälte der Stadt seien angehalten worden, bei fachkundig vorgenommenen Eingriffen keine Ermittlungsverfahren einzuleiten, kündigte Justizsenator Thomas Heilmann (CDU) am Mittwoch in Berlin an.

Seite 12

Unbekannte Sehnsucht

(nd). Eine Ausstellung mit Ölmalerei des türkischstämmigen Wahlberliners Sanli Balci eröffnet heute, 18 Uhr, in der Galerie »Familiengarten« in der Kreuzberger Oranienstraße 34. Unter dem Titel »Gesichter der Sehnsucht« werden laut Ankündigung bis 25. September Gemälde aus den Serien »Karo-Fische« und »Unbekannte« gezeigt, in denen sich eine unerschöpfliche Sehnsucht offenbare. ...

Auf dem »Technostrich«

(dpa). Die Partyszene ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Hauptstadt geworden, am Nachtleben hängen mittlerweile Tausende Arbeitsplätze. Auf der Berlin Music Week (bis 9. September) wird seit Mittwoch beraten, wie die Szene noch größer werden kann. Gustaf Sparr ist gekommen, weil er sich neue Ideen und Kontakte erhofft. Er arbeitet bei Beatport, einem der führenden Download-Portale für...

Gassenhauer als Hauskonzert

»Oma Nolte kam und holte/ einen wibbel wabbel wap...« Tausende von Kindern krähten in den 90er Jahren diesen und andere Songs der Atze-Band begeistert mit. Nun erleben die größten Hits der Musikrevue »Oma Nolte« im Atze-Musiktheater eine Renaissance - in klassischer Form: Statt in elektronisch verstärkter Rockformation kommen die Ohrwürmer für Kinder nun als Hauskonzert daher. Erstaunlich, wie ...

Volkmar Draeger

Vatermörder auf der Couch

Nein, auch er wird am Ende nicht klären, wie das denn nun war mit Ödipus, Iokaste, Laios und all der in jenem antiken Großmythos verankerten Schuld. Tobias Schwartz holt ihn in die Gegenwart, macht aus dem Getriebenen einen Mittdreißiger unserer Tage, der sein Heil beim Psychiater sucht. Denn schließlich hat Sigmund Freud Anfang des 20. Jahrhunderts aus Sophokles‘ Theaterdrama die Therapie gefilte...

Seite 13

»be Berlin« in Washington

(dpa). Die Hauptstadtkampagne »be Berlin« geht auf Reisen. Unter dem Motto »Rediscovering Berlin« präsentiert sich die deutsche Hauptstadt vom 13. September an für zwei Wochen im Goethe-Institut in Washington D.C. Dies teilte Senatssprecher Richard Meng am Mittwoch mit. »Berlin nach außen zu positionieren war mir persönlich wichtig«, begründete Meng das Pilotprojekt in Übersee. »Berlin Live«, ein ...

ndPlusDieter Hanisch, Kiel

Occupy-Camp in Kiel geräumt

Fünf Tage nach Auslaufen des Räumungsultimatums rückte die Polizei an und räumte das Occupy-Camp in der Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein.

Peter Nowak

Esel hinter Stacheldraht

Durch die Documenta wurde ein lange vergessenes nordhessisches NS-Konzentrationslager und ein dort verübtes Massaker weltweit bekannt.

Seite 14

Nicht in die Psychiatrie

Frankfurt (Oder) (dpa). Das Landgericht Frankfurt (Oder) hat am Mittwoch die Einweisung eines geistig Behinderten in die Psychiatrie wegen sexuellen Missbrauchs zweier wehrloser Frauen abgelehnt. Dem Beschuldigten habe es aufgrund seines geistigen Zustandes am Vorsatz für die Taten gefehlt, erläuterte ein Gerichtssprecher. Der 37-Jährige habe auch nicht erkannt, dass die Opfer willenlos waren. Das...

P+S-Werften: IG Metall ist zuversichtlich

Stralsund/Wolgast (dpa/nd). Die IG Metall Küste hat sich zuversichtlich über die Zukunft der insolventen P+S-Werften in Stralsund und Wolgast gezeigt. »Ich werte es als positiv, dass bereits Investoren angefragt haben«, sagte der Bezirksleiter der IG Metall Küste, Meinhard Geiken, am Mittwoch nach einem Gespräch mit Betriebsräten der Peene-Werft in Wolgast. In der Branche sei sehr genau bekannt, d...

Zuflucht für Gewerkschafter

Hamburg (epd/nd). Die Hamburger Stiftung für politisch Verfolgte hat den Gewerkschafter Eddson Chakuma (39) aus Simbabwe für ein Jahr aufgenommen. Chakuma sei im Gefängnis gefoltert worden, um einen angeblich geplanten Aufstand gegen die Regierung zuzugeben, teilte die Stiftung am Mittwoch mit. Er ist seit langem Mitglied der früheren Oppositionspartei »Bewegung für Demokratischen Wandel« unter Mo...

40 167 Bürger gegen Nachtflüge

Für ein konsequentes Nachtflugverbot von 22 bis 6 Uhr am künftigen Hauptstadtflughafen »Willy Brandt« in Schönefeld haben bislang 41 167 Brandenburger unterschrieben. Diesen Stand nach drei von sechs Monaten Volksbegehren meldete gestern Landesabstimmungsleiter Bruno Küpper. 6677 Unterschriften sind per Brief eingegangen, die anderen erfolgten in einer der Eintragungslisten, die in Behörden ausgel...

ndPlusHans-Gerd Öfinger

Hilferuf der Thüringer Rektoren

Die Studierendenzahlen in Thüringen steigen. Die Bedingungen für Lehrende und Lernende jedoch drohen sich unter dem Sparkurs von Schwarz-Rot weiter zu verschlechtern.

ndPlusVelten Schäfer

Nazis haben Angst vor Flüchtlingen

Der Kreis Vorpommern-Rügen soll eine Unterkunft für 450 Asylbewerber finden. Obwohl es bislang gerade 120 Flüchtlinge im 230 000 Seelen zählenden Landkreis gibt, hetzt die NPD gegen einen »Bevölkerungsaustausch«. Im Kreistag kam es am Montag zu Provokationen - und einem gemeinsamen Handeln der demokratischen Fraktionen.

Rainer Funke

Kein Beauftragter für Polizisten und Bürger

Benötigt das Land Brandenburg einen Polizeibeauftragten? Eher nicht, denkt die LINKE. Auch wenn ihr Landtagsabgeordneter Jürgen Maresch vor ein paar Tagen dafür plädierte. Natürlich setze sich seine Partei seit langem für eine bürgernahe und transparente Polizeiarbeit ein, sagt Hans-Jürgen Scharfenberg, der innenpolitische Sprecher der Landtagsfraktion. Dabei habe man auch über einen Polizeibeauft...

ndPlusWilfried Neiße

Treffer trotz schlechter Sicht

Eine Nachricht, über die sich die US-amerikanischen Luftstreitkräfte zweifellos freuen werden: Eine Firma in Wildau hat ein Ortungssystem entwickelt, das auch bei schlechtem Wetter eine präzise Zielzuweisung und »klare Bilder« ermöglicht. Dieses zweifelhafte Glanzlicht märkischen Erfindertums wird präsentiert, wenn in wenigen Tagen die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) auf de...

Seite 15

Adorno-Preis: Erklärung zugunsten Butlers

Am 11. September erhält die Us-amerikanische Philosophin Judith Butler in Frankfurt am Main den Adorno-Preis. Die Preisträgerin steht seit Tagen in der Kritik. Der Generalsekretär des Zentralrats der Juden in Deutschland, Stephan Kramer, bezeichnete Butler, die jüdischer Herkunft ist, als »bekennende Israel-Hasserin«. Mittlerweile erhält die Philosophin, die sich mit Forschungen zu Geschlechterver...

Uwe Stolzmann

Elf Millionen Krabben, sonst nichts

Dies ist wohl einer der absonderlichsten Flecken der Welt: eine Insel, tausend Kilometer südwestlich vor Mexiko im Meer. Auf Pazifikkarten stand lange ein X mit dem Vermerk »zweifelhafte Existenz«. Magellan nannte das Eiland 1521 Isla de la pasión. Im 19. Jahrhundert annektierte Frankreich das kleine Stück Land, und zu Frankreich gehört es auch heute. Isla de la pasión, »Insel der Leidenschaft«...

Gegen die Dummheit (nicht nur in der Musik!)

Im Jahre 1958 schrieb Hanns Eisler einen fiktiven Dialog mit dem Titel »Über die Dummheit in der Musik«. Die dritte Folge beginnt mit der Frage, was denn wohl solche Dummheit produziere. Eisler: »Abwendung von, Uninteressiertheit an und Abscheu vor der Politik.« Nächste Frage: »Ist es Ihnen bekannt, Eisler, daß solche Abneigung auch ein politisches Verhalten ist?« Worauf die Antwort folgt: »Gewiß ...

Seite 17

Jugendwerkhof

Der Bau hat was Barockes. Wenn die Sonne auf die ockerfarbene Fassade strahlt und der Giebel des Zweigeschossers in den blauen Himmel sticht, dann scheint das Haus überdies etwas Einladendes zu besitzen. Wären da nicht hinter den Fensterscheiben im Erdgeschoss überdimensionierte Passbilder zu sehen, die ein wenig verstören. Neben dem Portal mit der schweren Pforte offenbart eine Tafel, dass sich h...

ndPlusReiner Oschmann

Gefangene werden nicht gemacht …

Die Jagd dauerte fast zehn Jahre, und von Anfang an war klar, Gefangene werden nicht gemacht. Das Ende von Osama bin Laden 2011 im pakistanischen Abbottabad erfolgte in der Art wie der Angriff auf die Zwillingstürme von Manhattan und das Pentagon 2001 - als Akt des Terrors, gnadenlos, rechtsbrüchig, nicht nur mit billigender Hinnahme, sondern geradezu in der Hoffnung auf viele verlöschte Menschenl...

Jan Korte

Für eine offene, lebendige Gesellschaft

Um es gleich vorweg zu sagen: Dieses kleine und dennoch gewaltige Büchlein hat das Zeug, zum Manifest einer neuen linken und linksliberalen Bürgerrechtspolitik zu werden. Mit leidenschaftlicher Sprache und sachlicher Empörung rechnen Claus Leggewie und Horst Meier mit einer aus dem Kalten Krieg stammenden Sicherheitsarchitektur ab. Ausgangspunkt ihrer Überlegungen sind die Skandale und Vertuschung...

Seite 19
ndPlusAlexander Ludewig

Kampf ums Image

Seit dieser Saison wirbt der Geflügelproduzent Wiesenhof auf dem Trikot von Werder Bremen. Das gute Image des Fußball-Bundesligisten hat durch den Sponsor erste Kratzer bekommen.

Anton Scholz

Der lange Weg zur Chancengleichheit

Die Sitzreihen sind so eng, dass kein Rollstuhl durchkommt, die Fahrstühle so abgelegen, dass sie kaum einer findet, und die Professorenräume sind für Menschen mit Behinderung oft gar nicht erreichbar. Diese Art Studienprobleme setzt sich oft im Hochschulsport fort: In der Technischen Universität Berlin etwa muss jeder, der beim Fitnesskurs mitmachen will, durch drei schwere Türen bevor er in den ...

ndPlusHolger Schmidt, SID

Der Unbequeme schlägt zurück

Die Radsportler Tobias Graf und Michael Teuber gewannen am Mittwoch jeweils paralympisches Gold im Einzelzeitfahren. Teuber hatte zwei Tage zuvor seine Bahnkarriere beendet, da ihm schier übermächtige Konkurrenz zugeteilt worden war. Eben jene schlug er nun auf der Straße.

Seite 20

Verstopfter Filter schuld an Kollision

Ein verstopfter Kraftstofffilter hat den Schiffsunfall auf Amrum ausgelöst, bei dem am Dienstag 30 Kinder leicht verletzt wurden. Der Filter der Backbordmaschine sei verstopft gewesen, deswegen habe sie nicht funktioniert, sagte der Sprecher der Wasserschutzpolizei Husum, Wolfgang Boe, am Mittwoch. Experten der Wasserschutzpolizei hätten den technischen Defekt bei der Untersuchung des 42 Jahre alt...

Anna Maldini

Bedrohtes Paradies

In Süditalien mobilisieren sich Bevölkerung, Institutionen und Politiker gegen einen Beschluss, den die Zentralregierung in Rom mitten im August getroffen hat: Vor den Tremiti-Inseln, einem kleinen Paradies in der Adria, dürfen demnächst Probebohrungen durchgeführt werden, um festzustellen, ob sich im Untergrund vielleicht Erdöl befindet.