Seite 1

Unten links

Viele Erörterungen gab es schon zum heiklen Thema Doppelspitze, zu ihrer Haltbarkeit, Praktikabilität und Sinnhaftigkeit. Da ist stets einige Skepsis im Spiel. Denn einerseits zeigt der Kölner Dom, dass die Doppelspitze durchaus populär sein kann; andererseits gibt es »nur ein' Rudi Völler«, wie wir von Stefan Raab wissen. Doch seit unlängst Astronomen ein Planetensystem mit zwei Sonnen entdeckten...

Hans-Dieter Schütt

Schreiben

Frankfurter Buchmesse. Jetzt blinken Grundworte wie willkommenster Alarm: Schreiben, Lesen. Die Literatur werde durchforscht werden, meinte Brecht. Zum Beispiel nach ihrer Brauchbarkeit. Muss der Dichter, Intellektuelle wieder Eingreifer sein, auch außerhalb des Werkes? Schließlich ist er gesegnet mit der Stimme eigenen Denkens - im Gegensatz zum Politiker, der nur die fremde, die Wählerstimme...

Finanzsteuer auf dem Weg

Berlin (nd). Eine europäische Finanztransaktionssteuer ist am Dienstag näher gerückt. Beim Treffen der EU-Finanzminister (Ecofin) in Luxemburg sprachen sich elf Ländervertreter für deren Einführung aus. Für eine sogenannte verstärkte Zusammenarbeit hätte eine Übereinkunft von neun Ländern gereicht. Wie EU-Steuerkommissar Algirdas Semeta Agenturberichten zufolge mitteilte, stimmten Deutschland, Fra...

Irina Wolkowa, Moskau

Moskauer Berufungsgericht: Ein Pussy Riot-Mitglied kommt frei

Ein Mitglied der Moskauer Polit-Punkband Pussy Riot ist überraschend freigelassen worden. Ein Berufungsgericht in Moskau setzte das Urteil von zwei Jahren Straflager zur Bewährung aus. Jekaterina Samuzewitsch kam unter Applaus auf freien Fuß.

Demo-Teilnahme in Athen

Koalitionspolitiker haben die Teilnahme von Linken-Parteichef Bernd Riexinger an Protesten gegen den Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Athen scharf kritisiert. Riexinger weist die Kritik zurück.

ndPlusKatja Herzberg

Sirenen auf Syntagma

Der Auftritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Athen wurde mit Spannung erwartet. Sie entlud sich in massenhaften Protesten.

US-Wahlkampf: Spannung vor TV-Debatte der Vize-Kandidaten

Nach der Debatten-Schlappe von Präsident Barack Obama steht jetzt ein weiteres Rededuell im US-Wahlkampf an: An diesem Donnerstag (0300 Freitag MESZ) treffen Vize-Präsident Joe Biden und der republikanische Vize-Kandidat Paul Ryan zusammen.

ndPlusRené Heilig

Kostenexplosion bei Kampfjet

Seit Monatsbeginn existiert das neue Kommando Luftwaffe der Bundeswehr. Es organisiert die umfassendste Neuausrichtung in der Geschichte dieser Teilstreitkraft. Dabei setzt man unter anderem auf den Eurofighter. 140 dieser Kampfflugzeuge will die Bundeswehr einsetzen. Koste es, was es wolle.

Seite 2
Simon Poelchau

Ablenkungsmanöver Stromsparberatung

Die Strompreise steigen immer weiter. Schuld daran ist angeblich die Energiewende. Umweltminister Peter Altmaier (CDU) lud deswegen gestern Branchenvertreter und Verbrauchervertreter zum Runden Tisch nach Berlin ein. Seine Lösung sind kostenlose Energieberatungen für alle. Opposition und Sozialverbände halten davon wenig.

ndPlusRainer Balcerowiak

Wer zahlt die Zeche?

Strom wird immer teurer. Der Grund sind Subventionen für die energieintensive Industrie.

Seite 3
Hans-Dieter Schütt

Republik der Kälte

Der Deutsche Buchpreis in Frankfurt am Main ging am Montag an die einzige Frau im Sextett der Finalisten. Und gewonnen hat mit Ursula Krechel die Autorin eines Romans, der zürnend, enttäuscht, bitter klagend in die Geschichte stieg. Bundesdeutsche Geschichte. Der Preisträger von 2011, Eugen Ruge, hatte mit seinem Roman »In Zeiten des abnehmenden Lichts« eine ostdeutsche Generationengeschichte ...

Frankfurter Buchmesse

Am Dienstag wurde die Frankfurter Buchmesse feierlich eröffnet. Bis zum 
14. Oktober werden sich rund 7300 Aussteller aus 100 Ländern präsentieren. Neben Werken der Belletristik und Sachbüchern locken weitere Themen wie Kinder- und Jugendbücher, Comic und Cartoon, Bildungsmedien, Kunstbücher.

Seite 4
ndPlusIngolf Bossenz

Frontschweine

Sechs Delfine einer Spezialeinheit der US-Marine werden in den nächsten drei Wochen in der montenegrinischen Bucht von Kotor nach Bomben, Torpedos und Minen suchen. Die noch immer scharfen Explosivkörper stammen aus den beiden Weltkriegen und aus den Kriegen beim Auseinanderbrechen Jugoslawiens in den 90er Jahren. Tiere werden seit jeher von Menschen gern militärisch genutzt. So hatte eine Fir...

ndPlusKatja Herzberg

Reisen bildet nicht immer

Reisen bildet, heißt es. Auf den Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Athen kann diese Weisheit nur schwerlich zutreffen. Dass Merkel ausgerechnet in diesen angespannten, von der Aushandlung eines weiteren Sparpakets geprägten Tagen ihren Antrittsbesuch bei der seit Ende Juni amtierenden griechischen Regierung abhielt, wirkt vielmehr wie eine Provokation.

Uwe Kalbe

Linker SPD-Schwarm

Die SPD-Linke tut, was man von ihr erwarten kann. Sie versucht Einfluss auf das Wahlprogramm ihrer Partei zu nehmen, nachdem die Kanzlerkandidatur geklärt ist. Das tut sie mit gewohnt selbstbewusst vorgetragenen Argumenten. Vermögensteuer, Erbschaftssteuer, Rentengerechtigkeit, ja, so stellt man sich eine SPD-Linke vor, die ihren Namen verdient. Zugleich weiß man natürlich, dass sie selbst ihre Vo...

Jörg Meyer

Gefordert

Seit der Einführung von Bachelor und Master ab 2005 klagen die Studierenden: Mit dem hoch verschulten Studium und dem Zwang, für den Lebensunterhalt arbeiten zu müssen, ist die Belastung zu hoch. Auch Franziska Latta, seit März 2011 im sachsen-anhaltischen Landtag, ist überfordert. Die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion wollte ihr Mandat zeitweise ruhen lassen - bei vollen Bezüg...

ndPlusMarlene Göring

Bleiben Hetzer unerkannt?

Der Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD) hat Strafanzeige wegen Volksverhetzung gegen das Internetportal kreuz.net erstattet. Manfred Bruns im nd-Interview über den Hintergrund der Anzeige.

Seite 5
Seite 6

Hammerskins ungestört

In Deutschland gibt es derzeit zehn sogenannte Chapter der rechtsextremen »Hammerskins«. Jeweils zwei haben sich in Baden-Württemberg und in Mecklenburg-Vorpommern etabliert, schreibt das Internetportal »blick nach rechts«

René Heilig

»Keinen eklatanten Fehler gemacht«

Was wusste der frühere bayerische Verfassungsschutzchef über den »Nationalsozialistischen Untergrund« (NSU)? Gestern sagte Gerhard Forster im Untersuchungsausschuss des Landtages aus.

ndPlusMarcus Meier, Düsseldorf

Neonazis besitzen legal Schusswaffen

Jahrelang wurden in NRW Waffenscheine an Neonazis ausgestellt. Bei der Zuverlässigkeitsprüfung spielte und spielt Rechtsextremismus keine Rolle. Heute wissen die Behörden nicht, welche Nazis überhaupt legalisierte Waffen besitzen.

Gesa von Leesen, Stuttgart

Männerfreundschaft

Die Dokumentation »Macht und Marionette« dröselt das Zustandekommen des EnBW-Geschäfts auf. Zu sehen ist, welche Macht eine alte Männerfreundschaft in der Politik entfalten kann und wie sorglos ein Ministerpräsident mit Steuergeldern umging.

Seite 7

Libyen bleibt hart

Libyen hat vor dem Internationalen Strafgerichtshof seine Position bekräftigt, den Sohn des getöteten Ex-Staatschefs Muammar al-Gaddafi vor ein nationales Gericht zu stellen.

TV-Duell zog Obama nach unten

Nach seinem guten Abschneiden beim ersten TV-Duell hat der republikanische US-Präsidentschaftskandidat Mitt Romney Amtsinhaber Barack Obama einer Umfrage zufolge in der Wählergunst überholt.

Amnestie in Ägypten

Der ägyptische Präsident Mohammed Mursi hat am Montagabend alle politischen Gefangenen begnadigt, die seit dem Beginn der Proteste gegen den früheren Machthaber Husni Mubarak inhaftiert wurden.

Ralf Klingsieck, Paris

»Abtrünnige« auf Linie gebracht

Die CGT-Gewerkschaft hatte am Dienstag zum Nationalen Aktions- und Streiktag zur Verteidigung der Arbeitsplätze in der Industrie aufgerufen. Es war die erste derartige Kampfaktion seit der Wahl von François Hollande zum Präsidenten und seit der Amtsaufnahme der neuen Linksregierung.

Seite 8

Schärfere NATO-Töne nach Damaskus

»Wir wollen in Syrien nicht eingreifen.« Diesen Satz hört man seit einem Jahr immer wieder von der NATO. Doch nach den Angriffen auf türkischem Gebiet wird der Ton gegenüber dem Assad-Regime schärfer. Damaskus/Brüssel (dpa/nd). Die NATO hat die syrische Führung nach Angriffen auf türkischem Grenzgebiet erstmals deutlich gewarnt. »Natürlich kann die Türkei auf die Solidarität der NATO vertrauen...

ndPlusIrina Wolkowa, Moskau

Erstes Treffen der Rivalen in Tbilissi

Vor der Präsidenten-Residenz in Tbilissi wehten die Flaggen Georgiens und der EU, Michail Saakaschwili erwartete den künftigen Ministerpräsidenten Bidsina Iwanischwili auf der Treppe, nach einem Händedruck zog man sich zum Gespräch zurück.

Lutz Pohle, Peking

Chinas langer Weg zum »kleinen Wohlstand für alle«

Mitte Oktober, hieß es lange, werde der 18. Parteitag der KP Chinas beginnen. Ein genaues Datum aber blieb ungenannt. Bis das Politbüro Ende September beschloss, den Parteitag am 8. November zu eröffnen. Zugleich wurde mitgeteilt, dass der frühere Spitzenfunktionär Bo Xilai aus der Partei ausgeschlossen worden ist und demnächst vor Gericht gestellt wird.

Seite 9

Wohnungen noch knapper

In Berlin werden Experten zufolge nicht nur günstige Wohnungen knapp, sondern bald auch solche im mittleren Preissegment. Nur bei Luxuswohnungen besteht noch ein nahezu ausgewogenes Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage, ist das Ergebnis eines am Dienstag veröffentlichten Wohnungsmarktbarometers.

Unnötig

Der Erschrecker geht. Er sucht eine neue Herausforderung. Bezeichnend, dass er zur Bundeswehr zurück will. Das Berliner Gruselkabinett will die Stelle neu besetzen. Doch das ist unnötig. Denn mehr als jeder Erschrecker Grusel und Gänsehaut verbreiten könnte, leistet dies zunehmend der Berliner Wohnungsmarkt. Nun würde es auch im mittleren Preissegment knapp, offenbart das Marktbarometer. Z...

ndPlusAndreas Jacob

Senat will S-Bahn keine Kameras finanzieren

Der Streit um die Sicherheit in Berlins S-Bahnen schwelt weiter. Der Verkehrsverbund Berlin Brandenburg (VBB) hält die Aufregung allerdings für übertrieben. »Die Sicherheit ist weiterhin sehr hoch. Das Bild wird natürlich durch brutale Fälle, die Aufmerksamkeit erregen, verzerrt«, sagte Sprecherin Elke Krokowski. Die Deutsche Bahn unterstrich ebenfalls die Sicherheit der S-Bahn. »Wir unternehm...

Martin Kröger

Justiz ermittelt gegen Polizisten

Der gesundheitliche Zustand von André C. stabilisierte sich gestern weiter. Laut Berliner Staatsanwaltschaft befindet sich der 50-Jährige »außer Lebensgefahr«. Polizisten hatten den Mann am Sonnabendmittag mit mehreren Schüssen in Wedding niedergestreckt, weil er die Beamten mit zwei Messern und einem Beil attackiert haben soll. Über Teile des Geschehens existiert ein Video eines Anwohners, das vo...

Seite 10

Mit »nd« ins DEFA-Märchen

(nd). Unter Großeltern, die mit ihren Enkeln ins Kino möchten, verlost das »neue deutschland« drei mal zwei Tickets zur Vorstellung des DEFA-Märchens »Die goldene Gans« am Sonnabend um 16 Uhr im Kino Babylon. Außerdem werden drei Märchenbücher (»Mein zauberhafter Märchenschatz« im Esslinger Verlag) verlost. Der Film läuft im Rahmen einer großen DEFA-Märchen-Reihe im Babylon, bei der noch bis 2...

Museum zeigt Kunst des Kalten Kriegs

(epd). Die Neue Nationalgalerie beleuchtet ab Mitte November die Kunst zur Zeit des Kalten Krieges. Unter dem Motto »Der geteilte Himmel« sollen Werke aus Ost und West zwischen 1945 und 1968 gegenübergestellt werden, teilten die Staatlichen Museen Berlin mit. Künstlerisch trennte beide Blöcke grob gesagt die Entscheidung zwischen der Abstraktion, wie sie in Westeuropa und den USA eher verbreitet w...

Prozess um Neonazi-Blockade unterbrochen

Im Prozess um die Blockade des Dresdner Neonazi-Aufmarsches am 13. Februar 2010 hat die Verteidigung zum Auftakt am Mittwoch eine Aussetzung des Verhandlung beantragt. Sie bezweifelt die rechtliche Grundlage des Verfahrens.

ndPlusHans John

Odyssee im Euro-Jazz

Kurz vor dem heraufdämmernden JazzFest Berlin soll die Stadt noch um ein Festival reicher werden. »Music'n'Migration - a european jazz odyssey« nennt sich die fünftägige Veranstaltungsreihe, auf der zehn Gruppen auftreten, ein Film gratis gezeigt und ein Jazzsalon eröffnet werden soll. Ein lebendiges Spiegelbild der europäischen Jazzszene, zum Teil entscheidend geprägt durch die Zuwanderung außere...

Armin Jähne

Lücken statt Lenin

Russen und Deutsche in einem 1000-jährigen Beziehungsgeflecht. Reicht das, um vielleicht von einer Schicksalsgemeinschaft zweier Völker zu sprechen? Darauf mit »Ja« oder »Nein« zu antworten, würde der vielschichtigen und widersprüchlichen Komplexität ihres Verhältnisses nicht gerecht. Es gibt - noch immer - zu viele Vorurteile, die den Blick beider Völker aufeinander trüben, zu viel Konkurrenzdenk...

Seite 11

Brodkorbs Blendwerk

Schwerin (dpa/nd). Die Online-Umfrage von Mecklenburg-Vorpommerns Bildungsminister Mathias Brodkorb (SPD) zu den neun Modellen für eine Theaterreform im Land stößt auf Kritik. Die kulturpolitische Sprecherin der Grünen, Ulrike Berger, bezeichnete die vorige Woche gestartete Umfrage als »Wahl zwischen Pest und Cholera«. Zwar könnten Kommentare und Kritik in ein Feld eingetragen werden - aber nur, w...

Rot-Schwarz will W-Lan

(dpa). Berlin könnte schon im kommenden Jahr ein kostenloses drahtloses Internet bekommen. Der rot-schwarze Senat wolle das Netz an viel besuchten Orten bis 2013 realisieren, sagte Senatskanzlei-Chef Björn Böhning am Dienstag vor Journalisten im Roten Rathaus. Es hätten sich schon zahlreiche Unternehmen gemeldet, die das Gratis-Internet aufbauen wollten. Dabei setze der Senat auf private Initiativ...

ndPlusWolfgang Weiß

Nordosten »anders als erwartet«

Wer sich für Flora und Fauna seines Wohnumfeldes im Berliner Nordosten interessiert, für den sind das Freilandlabor in der Torgauer Straße und der Bienengarten in der Lichtenhainer Straße eine gute Adresse. Mit den in beiden Einrichtungen gewonnenen Erkenntnissen kann man dann das Landschaftsschutzgebiet »Hönower Seenkette« an der Grenze von Berlin Marzahn-Hellersdorf und Märkisch Oderland erkunde...

ndPlusRobert D. Meyer

Gespräche im Zeichen des Zebras

Zum zehnten Mal lädt das Antirassistisch-Interkulturelle Informationszentrum »ARiC Berlin e.V.« vom 11. bis 16. Oktober zu den Berliner Tagen des Interkulturellen Dialogs. Im Gegensatz zu ähnlichen Veranstaltungsreihen stehen hier kein Experten, sondern der einzelne Teilnehmer im Mittelpunkt. Statt Podiumsdiskussion werden in vielen kleinen Gesprächskreisen mit maximal 15 Personen Meinungen und Er...

ndPlusPeter Althaus, dpa

Einzigartiges Eisenach

Im Deutschen Städtetag sind alle kreisfreien Städte Deutschlands organisiert - noch. Denn im thüringischen Eisenach votierte das Stadtparlament dafür, aus dem Kommunalverband auszutreten, um Kosten zu sparen. Oberbürgermeisterin Katja Wolf (LINKE) ist dagegen.

Reimar Paul

Geschichtsstunde im Bahnhof

Niedersachsens Landesregierung hat für das frühere Grenzdurchgangslager Friedland bei Göttingen große Pläne: Neben der Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber sollen dort bis 2014 ein Museum und eine Forschungsstätte entstehen.

Seite 12

Entführung: Fahndung mit Hochdruck

Frankfurt (Oder) (dpa/nd). Vom Entführer eines Berliner Managers fehlt noch jede Spur. Die Polizei fahndet mit Hochdruck nach dem Mann, den sie als hochgefährlich einstuft. Aus der Bevölkerung gingen zunächst 26 Hinweise bei der Polizei ein. Weitere Hinweise erhoffen sich die Ermittler mit Hilfe von »Aktenzeichen XY ... ungelöst«, in der heute ab 20.15 Uhr über den Fall berichtet werden soll. Nach...

Ludwig will für Bundestag kandidieren

Potsdam (dpa/nd). Der brandenburgischen CDU droht offensichtlich eine weitere Kampfkandidatur. Die frühere Fraktions- und Parteichefin Saskia Ludwig scheint eine bundespolitische Karriere anzustreben. Nach nd-Informationen sollte die 44-Jährige am Dienstag von ihrem Kreisvorstand als Kandidatin für die Bundestagswahl im Herbst 2014 vorgeschlagen werden. Ihr Stadtverband Werder habe Ludwig aufgefor...

Isabell Scheuplein, dpa

»Es ist dramatisch«

An ihrem charakteristischen Gesang sind Amseln leicht zu erkennen. Doch in vielen Gegenden Deutschlands ist davon kaum noch etwas zu hören: Grund ist ein für die Vögel tödlicher Erreger aus Afrika, der auch in Hessen grassiert. Ob das Sterben bald gestoppt werden kann, ist unklar.

Wilfried Neiße

Sanierung auf Kredit

Was das Wirtschaftsministerium in seiner Förderpolitik schon länger anstrebt, das wird nun auch beim Neu- und Umbau von Wohnungen angewendet: Nach Absprache mit Finanzminister Helmuth Markov (LINKE) will Bauminister Jörg Vogelsänger (SPD) statt Zuschüssen künftig nur noch günstige Darlehen für den Wohnungsbau gewähren. Im kommenden Jahr bis zu 25 Millionen Euro. Er geht davon aus, dass dieses Beis...

ndPlusGeorg-Stefan Russew, dpa

Bohrt doch in euren Nasen

Erdöl wird weltweit immer knapper. Nun wollen Ölmultis auch kleinste Lagerstätten wie die in Oder-Spree anzapfen. Tief unter dem Dreieck Frankfurt (Oder), Müllrose und Briesen vermutet das britische Unternehmen Celtique Energie reichhaltige Vorkommen, will mit Erkundungsmaßnahmen noch im Oktober die genaue Größe abchecken. Doch die Einwohner von Müllrose sträuben sich mit aller Kraft gegen diese P...

ndPlusHendrik Lasch

Erschrockene Widerworte

Für den Luther-Preis »Das unerschrockene Wort« hat die Stadt Wittenberg die russische Punkband »Pussy Riot« nominiert - eine Entscheidung, die nun viel Für und Wider povoziert.

Seite 13
Jan Tölva

Große Lust

Wer heute in ein Buchgeschäft geht, wird mit ziemlicher Sicherheit auch eine Ecke mit Graphic Novels finden, doch das war nicht immer so. Auch wenn der Begriff »Graphic Novel« bereits in den späten 1970ern von Will Eisner geprägt wurde, etablierte sich diese Form des Comics doch erst in den letzten zehn Jahren wirklich. Diese Entwicklung lässt sich zum einen damit erklären, dass das qualitativ...

ndPlusFriedrich Schorlemmer

Götter und Goethe

Ekkehart Krippendorff spricht es mit entwaffnender Offenheit aus: »Niemanden ist seine postmortale Existenz wirklich gleichgültig.« Jeder der weiß, dass er nicht mehr viele Jahre vor sich hat, möchte sich selbst den Nachgeborenen erklären - und die Zeit, in der sich alles Glück und Unglück abgespielt hat, »nicht im Sinne prätendierter Wichtigtuerei, sondern im Sinne menschenrechtlich begründeter W...

Seite 14

Beschenkt Weltkino

Der Regisseur Bernardo Bertolucci (71) erhält den Ehrenpreis der Europäischen Filmakademie für sein Lebenswerk. Der Italiener, der Filme wie »Der letzte Tango in Paris«, »1990« und »Der letzte Kaiser« drehte, habe einen einzigartigen Beitrag zum Weltkino geleistet, begründete die Akademie am Dienstag in Berlin die Auszeichnung. Bertolucci wird Ehrengast bei der Verleihung des 25. Europäischen Film...

Mehr Ansehen

Nachwuchsautoren aus zwölf europäischen Ländern werden mit dem Literaturpreis der Europäischen Union 2012 ausgezeichnet. Neben einem Preisgeld von 5000 Euro erhalten sie vorrangige Unterstützung aus dem EU-Kulturprogramm für die Übersetzung ihrer Werke in andere Sprachen, wie die Europäische Kommission mitteilte. Ein deutscher Schriftsteller ist nicht unter den Preisträgern. Ausgezeichnet wurde...

Junger Blick

Eine besondere Bilderreise durch europäische Museen bietet seit Dienstag eine neue Ausstellung in Neubrandenburg. Unter dem Thema »Junge Fotografen in europäischen Museen« werden mehr als 70 Bilder junger Fotografen aus fünf Ländern gezeigt. Die höchstens 20 Jahre alten Teilnehmer sollten Sammlungen von Museen ideenreich dokumentieren oder das Geschehen um Museen und moderner Zeitgeschichte fotogr...

Ebel und Löffler

Das Meer und die Menschen. Partnerschaft, Konflikte. Literatur erzählt davon. Hier nun: Bilder. Drei Fotografen (Max und Ilse Ebel sowie Maya Löffler): drei Generationen von Hiddensee, von 1924 bis heute. Ein Kosmos aus Werden und Vergehen. Und wieder Werden. Ein Jahrhundert des Alltags, seiner Schwere, seiner Schönheit. Die Landschaft als Lebens- und Charakterbildnerin. Seit Jahren ist Herausg...

Roberto Becker

Tiefgang im Flachwasser

Nein, er hat sich keine nassen Füße geholt. Obwohl die Bühne im Theater Basel knöcheltief unter Wasser steht. Katja Kabanowa hat ja wirklich etwas mit Wasser zu tun, weil die Titelheldin am Ende in die Wolga geht. Sie hatte Ehebruch begangen, weil sie dem Druck, den die grässlichste aller Schwiegermütter auf sie ausübt, ausweichen wollte und sich dazu eine Gelegenheit bot, als ihr gutmütiger, ...

ndPlusTobias Riegel

Haltet den Dieb!

Man kann Peer Steinbrück politisch ablehnen. Man kann ihn vielleicht sogar zugespitzt »Knecht des Kapitals« nennen. Im Moment fühlt man sich aber eher genötigt, dem wankenden Kraftmeier beizustehen. Tobias Riegel über eine durchschaubare Kampagne gegen den SPD-Kanzlerkandidaten.

Seite 15

Formen von Kritik

In der Euro-Krise wird die Gemengelage politischer Akteure zunehmend komplex. Auch rechte EU- und Finanzmarktkritik wurde in den letzten Monaten lauter - ohne dass diese immer auf den ersten Blick als solche zu erkennen wäre. Für Akteure, die sich nach rechts abgrenzen wollen, bedeutet das eine neue Herausforderung. Im wissenschafltichen Beirat von Attac ist ein Debattenbeitrag zur Abgrenzung entstanden, der hier in gekürzter Form dokumentiert wird.

Seite 16

Megafusion scheint gescheitert

München (dpa/nd). Die Megafusion von EADS und BAE Systems zu einem neuen Luftfahrt- und Rüstungskonzern ist anscheinend am politischen Widerstand gescheitert. Das erfuhr die dpa am Dienstag aus Kreisen, die in die Gespräche eingebunden sind. Danach konnten sich Frankreich und Großbritannien nicht über die Modalitäten einigen. Die Unternehmen bestätigten ein Ende der Fusionspläne nicht. Die Fusi...

ndPlusRené Heilig

Gift aus dem Triebwerk gezapft

Ein Germanwings-Flug hätte im Dezember 2010 beinahe in einer Katastrophe geendet. Die Crew soll nach einem Gasaustritt im Cockpit in ihrem Wahrnehmungs- und Entscheidungsvermögen so stark beeinträchtigt worden sein, dass sie die Maschine nur mit Mühe in Köln landen konnte. Was derzeit als Ausnahme geschildert wird, ist gar nicht so selten.

Marco Mierke, Tokio (dpa)

Kein Patentrezept gegen Flaute

Alles ist möglich, scheint das neue Motto des IWF für die weitere Entwicklung der Weltwirtschaft zu lauten. Der Währungsfonds gesteht in seiner Prognose eine gewisse Ratlosigkeit ein.

Susanne Götze

Eine Frage der Glaubwürdigkeit

Die erste umfassende Langzeitstudie zu Genmais wollte aufräumen mit dem Mythos, genveränderte Nahrung sei harmlos. Die Umstände ihrer Publikation sorgen aber dafür, dass Gegner und Befürworter sich noch unversöhnlicher gegenüberstehen.

Seite 17
Hermannus Pfeiffer

In langen Wellen

Rohstoffe sind noch nie wirklich knapp gewesen und werden es in absehbarer Zukunft wohl auch nicht sein. Trotzdem stiegen die Preise für Kupfer, Nickel oder Eisen zuletzt rasant, getrieben von wachsender Nachfrage. Aber auch das Angebot wächst - ein Ende der »langen Welle« steigender Preise scheint in Sicht.

Seite 19
ndPlusHolger Schmidt, SID

Podolski sieht ein Slapstick-Tor

Beim »Slapstick«-Gegentor schüttelte Lukas Podolski ungläubig den Kopf, nach dem erlösenden Ausgleich reckte er zufrieden den Daumen in die Luft. »Es war toll, wieder im Stadion zu sein. Als die Fans meinen Namen gerufen haben, habe ich eine Gänsehaut bekommen«, sagte der verlorene Sohn des 1. FC Köln zu FC-TV: »Die Stimmung war sensationell. Die Kölner Fans sind einfach positiv verrückt.« Doc...

Jörg Soldwisch, SID

Besser als auf der Playstation

Die NHL-Stars Claude Giroux und Daniel Briere sind in Berlin angekommen und haben die Fans und Mitspieler der Eisbären beim ersten Training sofort begeistert. Die gute Stimmung könnte aber schnell kippen, denn Sven Felski droht das Karriereende.

Was die da oben machen, interessiert mich nicht

Handballerin ANJA ALTHAUS gastiert heute mit ihrem neuen Klub, Bundesligaspitzenreiter Thüringer HC, beim Vierten HC Leipzig. Die Rückkehrerin aus Dänemark erzählt OLIVER HÄNDLER, warum sie unbedingt Champions League spielen wollte und was der Nationalmannschaft fehlt.

Seite 20

Haftstrafe für Mutter

Das Landgericht Bamberg hat eine Mutter, die ihr Baby nach der Geburt sterben ließ, zu vier Jahren und neun Monaten Haft verurteilt. Die Kammer sah es am Dienstag als erwiesen an, dass sich die 29-Jährige direkt nach der Entbindung nicht um ihr Kind kümmerte und es daher starb. Der Säugling kam im Januar 2011 im Landkreis Bamberg zur Welt. Dort wohnte die Frau aus dem Raum Stuttgart bei ihrem dama...

Gefahr Internet

Rund 560 000 Menschen zwischen 14 und 64 Jahren sind in Deutschland internetabhängig. Dies geht aus der ersten bundesweiten repräsentativen Studie zur Internetabhängigkeit hervor, die die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans (FDP), am Dienstag in Berlin vorstellte. Bei 2,5 Millionen Menschen in dieser Altersgruppe ist die Nutzung von Computerspielen und sozialen Netzwerken zum...

Verseuchte Tiefkühl-Erdbeeren schuld

Mehr als 11 000 Menschen waren in den vergangenen Tagen an Brechdurchfall erkrankt. Nun ist klar, was die Epidemie ausgelöst hatte: Verseuchte Tiefkühl-Erdbeeren. Jetzt soll es Trostpflaster geben: Mit Gutscheinen für Schulbücher und Atlanten will sich der Caterer Sodexo bei den erkrankten Kindern entschuldigen.

ndPlusAnna Maldini, Rom

Kein Picknick mehr in der Ewigen Stadt

In Rom geht alles drunter und drüber: Die Müllabfuhr funktioniert nicht richtig, der Verkehr ist chaotischer denn je und in letzter Zeit hat auch die Kriminalität stark zugenommen. Doch Gianni Alemanno, emsiger Oberbürgermeister der italienischen Hauptstadt, der sich im kommenden Jahr zur Wiederwahl stellen will, hat Wichtigeres zu tun: Er verbietet das »Essen auf offener Straße«. Bis zu 500 Eu...

Seite 21

Was tun bei Mängeln am Neuerwerb?

Tauchen beim Neuerwerb nach dem Kauf Mängel auf, haben Kunden einen schweren Stand. Denn viele Händler nehmen es mit ihren Gewährleistungspflichten nicht so genau. Sie verweisen oft auf die Hersteller und deren freiwillige Garantieleistung. Damit sollte sich der Kunde nicht zufrieden geben.

Seite 22

Mixtour eines Apothekers

Apotheker können wegen Betrugs bestraft werden, wenn sie statt verordneter Arzneimittel eine billigere Version verwenden. Das entschied der Bundesgerichtshof in einem am 4. September 2012 verkündeten Urteil (Az. 1 StR 534/11). Die Richter hoben den Freispruch für einen Apotheker aus Oberbayern auf. Der Angeklagte aus dem Landkreis Dachau hatte eine Infusionslösung zur Krebstherapie hergestellt...

Seite 23

Hohe Geldbuße für beamtete Lehrerin

Deutsche Beamte dürfen nicht streiken. Weil eine beamtete Lehrerin in Nordrhein-Westfalen das doch tat, muss sie 1500 Euro an das Land zahlen. Die Rechtmäßigkeit dieser Geldbuße hat das Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen in einer nicht zur Revision zugelassenen Entscheidung bestätigt (Az. 3d A 317/11.O).

Kein Lohn für arbeitsfreie Zwischenzeiten

Nach dem allgemeinverbindlichen Rahmentarifvertrag für das Gebäudereinigerhandwerk vom 4. Oktober 2003 ist die zwischen dem Ende der Reinigung des einen Objekts und dem Beginn der Reinigung im Folgeobjekt liegende arbeitsfreie Zeit - sogenannte Zwischenzeit - regelmäßig nicht zu vergüten.

Wovon hängt die Genehmigung ab?

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei berufstätigen Müttern ist ein gesellschaftlicher Dauerbrenner. Fakt ist: 2010 waren von Männern und Frauen mit minderjährigen Kindern knapp 70 Prozent der Mütter in Teilzeit beschäftigt. Nachfolgend einige Fragen & Antworten zur Teilzeitbeschäftigung von Rechtsexperten der D.A.S. Rechtsschutzversicherung.

Seite 24

Die Wohnung ist unverletzlich

Auf ein wichtiges Recht macht die Zeitung des Bochumer Mietervereins »MieterForum« aufmerksam: Mieter haben ein Besitzrecht an ihrer Wohnung.

Unterschiedlich für Mieter und Vermieter

Für Mieter gilt seit 2001 die gesetzliche Kündigungsfrist von drei Monaten in jedem Fall, wenn der Mietvertrag nach dem 31. August 2001 abgeschlossen wurde. Auch bei älteren Mietverhältnissen gilt das im Regelfall - mit einer Ausnahme: wenn in Mietverträgen längere Fristen individuell vereinbart worden sind.

Seite 25

Qualität des Kellers

Wer ein schlüsselfertiges Haus erwirbt, muss einen Vertrag unterzeichnen. Der wird zwischen Käufer und Bauunternehmer frei ausgehandelt. Der Bauherr sollte dabei auf eine genaue Beschreibung auch des Kellers achten. Es reicht nicht, nur massive Wände und Betonboden anzugeben. Zur genauen Leistungsbeschreibung für den Keller gehören: detaillierte Materialangaben zu den Kellerwänden, außen wie innen...

Deutschland EU-Spitze bei Wohnungen für »Marktmiete«

Das Statistische Amt der Europäischen Union hat Zahlen zum Wohnungseigentum in den 27 EU-Staaten (Stand 2010 - siehe unten stehende Grafik) herausgegeben. Danach sind die Wohneigentümer in der Mehrheit, erstaunlicherweise auch in Deutschland. Das rührt daher, dass die Erhebung von der Bevölkerungszahl und nicht von der Zahl der Haushalte ausgeht. Da Eigentümerhaushalte im Schnitt größer sind a...

Von Preisvergleich und Festpreisen

Heizöl ist teuer und wird es in den kommenden Monaten auch bleiben. Gut 95 Euro kosten hundert Liter derzeit bei einer Abnahme von 3000 Litern. Was sollten Hausbesitzer beachten, wenn sie ihren leeren Tank auffüllen wollen?

Wenn die Wärmedämmung fehlerhaft ist

Der Neubau eines Hauses, aber auch jede Sanierungsmaßnahme muss energetisch effizient erfolgen. Allerdings können Fehler in der Bauphase das angestrebte Ergebnis beim Wärmeschutz und auch beim Energieverbrauch von Anfang an gefährden.

Seite 26

Die Zahlung erfolgt auch bei Duldung

Ausländer mit einer befristeten Aufenthaltserlaubnis haben Anspruch auf Erziehungs- und Elterngeld. Ausländische Staatsangehörige, die sich mindestens drei Jahre rechtmäßig in Deutschland aufhalten, müssten die Leistungen erhalten, entschied das Bundesverfassungsgericht in einem am 29. August 2012 veröffentlichten Beschluss (Az. 1 BvL 2/10 und andere).

Eine berufliche Fortbildung bleibt darauf ohne Einfluss

Geschiedene können wegen einer beruflichen Fortbildung keinen längeren Betreuungsunterhalt von ihrem Ex-Ehepartner beanspruchen. Nur ein »kind- oder elternbezogener Grund« rechtfertigt die längere Zahlung des Betreuungsunterhalts, entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in einem am 6. September 2012 veröffentlichten Urteil (Az. XII ZR 97/10).

Auch schwere Strafen wegen Glaubensausübung können ein Asylgrund sein

Können Flüchtlinge ihre Religion im Heimatland nur bei drohenden schweren Strafen öffentlich ausüben, stellt dies eine Verfolgung und damit ein Asylgrund dar. Die betroffenen Menschen können nicht darauf verwiesen werden, ihre Religion nur im stillen Kämmerlein zu praktizieren, urteilte am 5. September 2012 der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg (Az. C-71/11 und Az. C-99/11).

Seite 27

Umschuldung angesichts niedriger Zinsen jetzt sinnvoll?

Wird ein Hypothekendarlehen vorzeitig zurückgezahlt, so kann das Kreditinstitut einen Ausgleich für entgangene Zinsen verlangen, die sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung. Fast alle Banken und Sparkassen ziehen die Renditen für Pfandbriefe heran, wenn se ihren Verlust durch die vorzeitige Kreditbeendigung berechnen. Weil die Renditen dieser Pfandbriefe seit einigen Jahren dramatisch gefallen ...

Wie komme ich raus aus meinen Schulden?

Wer erst einmal tief in die roten Zahlen geraten ist, der sieht sich schnell in einem Teufelskreis gefangen: Kredit folgt Kredit, der Schuldenberg wächst, und am Ende wartet die Furcht vor einer ausweglosen Finanzsituation.

Seite 28

Ab 1. Oktober in Erfurt Umweltzone

Seit 1. Oktober 2012 gibt es die erste Umweltzone in Thüringen: in Erfurt. Ein von 111 000 Menschen bewohntes Gebiet darf seitdem nur noch von Autos mit grüner Umweltplakette befahren werden. Die Ausschilderung als Umweltzone fehlt noch. Sie soll bis spätestens Mitte November erfolgt sein. Für eine Reihe von Fahrzeugen mit schlechteren Schadstoffklassen gibt es Ausnahmen vom Fahrverbot: Krankenwag...

Autofahrer mit besserem Durchblick

Eine regelmäßige Prüfung des Autolichts und der Sehschärfe bringt mehr Durchblick im Straßenverkehr - das ist keine neue, aber aktuelle Erkenntnis. Denn Autofahrer erfassen 90 Prozent aller relevanten Informationen über die Augen. Im Monat Oktober sagen die Zentralverbände des Deutschen Kfz-Gewerbes (ZDK) und der Augenoptiker (ZVA) den »Einäugigen« und »Blendern« den Kampf an. Die beiden Spitz...

Passagieren wurde Anschlussflug verwehrt

Da das Reisegepäck noch nicht umgeladen war, nahm deshalb die Fluggesellschaft die Passagiere auf dem Anschlussflug nicht mit. Daraufhin verklagten die abgewiesenen Fluggäste die Airline.