Seite 1

Frohes Fest mit KiK

Nach mehreren verheerenden Bränden in asiatischen Textilfabriken, zu deren Abnehmern der deutsche Discounter KiK gehört, macht sich dessen Unternehmensleitung Sorgen. »Für die Reputation ist der Schaden immens«, sagte Karl-Erivan Haub, Chef des Tengelmann-Handeskonzerns, zu dem KiK gehört, der »Wirtschaftswoche«.

Macht des Marktes

Es weihnachtet. Seit gestern brennt die erste Adventskerze, der Legende nach hat nun die Zeit der Nächstenliebe begonnen. Aber bitte verstehen Sie die propagierte Jahresendgefühlsduselei bloß nicht miss. Da haben Sie die Werbung falsch verstanden. Nicht die Herzen sollen sich öffnen, sondern der Geldbeutel. Nichts soll da das Konsumentengemüt verdunkeln. Schon gar keine lästigen »Hiobsbotscha...

Nach »Leos« nun »Boxer« für Saudi-Arabien

Saudi-Arabien hat in Deutschland offiziell wegen des Kaufs von mehreren hundert Radpanzern des Typs »Boxer« für die königliche Garde angefragt. Der Wunsch sei vor einer Woche in der Sitzung des stets geheim tagenden Bundessicherheitsrats verhandelt worden, schreibt der »Spiegel«. Das Gremium soll die Entscheidung auf das kommende Jahr verschoben haben. Auch über die Lieferung von bis zu 200 Leopard-2A7-Kampfpanzern an das Folterregime Saudi-Arabien ist angeblich noch nicht entschieden worden

Uwe Kalbe

Alles im schwarzen Bereich

Am heutigen Montag beginnt der dreitägige Bundesparteitag der CDU in Hannover. Er soll eine Triumphveranstaltung für Parteichefin Angela Merkel werden, birgt aber im Detail auch Streitpunkte.

Persilschein für Bombenleger
Peter Kirschey

Persilschein für Bombenleger

In der DDR hingerichtet, im vereinten Deutschland rehabilitiert. Wie darf man jemanden nennen, der Brücken sprengen und Menschen töten wollte?

Seite 2
ndPlusRené Heilig

Schäfer? Schädler? Zschäpe!

Unter den Aktenbergen des Bundeskriminalamtes (BKA), mit denen der Bundestagsuntersuchungsausschuss »zugeschüttet« wurde, fand sich nun ein Dokument, das abermals Zweifel am Ermittlungswillen gegen Rechtsterroristen nährt.

Pedram Shahyar, Kairo

Demonstrationen pro und kontra Verfassung

Am 15. Dezember sollen die Ägypter über eine neue Verfassung entscheiden. Nach tagelangen Demonstrationen von Befürwortern und Gegnern seines Kurses kündigte Präsident Mohammed Mursi am Sonnabend ein entsprechendes Referendum über den Entwurf der Verfassungsversammlung an, der der Scharia und islamischen Rechtsgelehrten ein starkes Gewicht verleiht.

Seite 3
Hendrik Lasch, Dresden

Goldsuche mit sozialistischer Hilfe

Eine Konferenz in Ulan-Bator würdigt seit heute die 50-jährige Zusammenarbeit deutscher und mongolischer Geologen, die auch eine kürzlich erschienene Chronik im Detail schildert.

ndPlusVelten Schäfer

Politik ist, wenn man trotzdem lacht

Vor vier Jahren gewann Angelika Gramkow als erste LINKE-Politikerin die Oberbürgermeisterwahl in einer Landeshauptstadt. Leicht ist das Regieren für sie nicht.

Seite 4
ndPlusSimon Poelchau

Keine Spitzenbonität

Die Ratingagentur Moody's hat mal wieder den Daumen gesenkt. Diesmal traf es nicht Griechenland oder Spanien. Stattdessen verloren die beiden Rettungsfonds ESM und EFSF ihre Spitzenbonität. Ob dadurch die Krisenpolitik der Eurozone erschwert wird, bleibt fraglich. Wie das Beispiel USA zeigt, muss eine Herabstufung in der Bonität nicht automatisch zu höheren Zinsen führen. Sie wurden schon öfte...

ndPlusRené Heilig

Handel für Händel

Rechtsgeschäfte und Handlungen im Außenwirtschaftsverkehr können beschränkt werden, um 1. die wesentlichen Sicherheitsinteressen der Bundesrepublik Deutschland zu gewährleisten, 2. eine Störung des friedlichen Zusammenlebens der Völker zu verhüten, 3. zu verhüten, dass die auswärtigen Beziehungen der Bundesrepublik Deutschland erheblich gestört werden ...« Klingt vernünftig, dieses Außenwirtschaft...

Roland Etzel

Mit gespaltener Zunge

Das einzige, was solch ein Regime versteht, ist ökonomischer Druck.« Der Europaparlaments-Präsident Martin Schulz von der SPD gab am Wochenende den Zornigen, als eine Frankfurter Sonntagszeitung seine Meinung zu Ägyptens Präsident Mursi einholte. Harte Worte. Aber vielleicht sind sie Ergebnis des schlechten Gewissens der Sozialdemokraten - der deutschen, ihrer Internationale (SI) und nicht zul...

Dagobert Kohlmeyer

Neue Königin

Die Schach-Weltmeisterschaft der Frauen in Chanty-Mansisk endete mit einer Wachablösung. Nicht Titelverteidigerin Hou Yifan (China) oder eine der anderen Favoritinnen eroberte die WM-Krone 2012, sondern überraschend die Ukrainerin Anna Uschenina. Im Finale bezwang die 27-jährige Großmeisterin die 33-jährige Bulgarin Antoaneta Stefanowa, die 2004 Weltmeisterin war, nach Verlängerung mit 3,5:2,5 Pun...

ndPlusSahra Wagenknecht

Griechenland unter Geiern

Wenn es um Veruntreuung von Steuergeldern zugunsten der Finanzmafia geht, ist dieser Mann meist nicht weit: Jörg Asmussen, der einst Werbung für komplizierte Giftpapiere machte, um anschließend bei der Rettung diverser Banken die Strippen zu ziehen. Auch die jüngste Idee zur »Griechenlandrettung« stammt von Asmussen, der aufgrund seiner besten Drähte in die Finanzwelt eine steile Karriere bis ins ...

Seite 5

Stiftung mit Enkelmann als neuer Chefin

Berlin (nd). Dagmar Enkelmann ist neue Vorstandsvorsitzende der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Die Linkspartei-Politikerin wurde am Samstag mit einem Ergebnis von 88,3 Prozent von der Mitgliederversammlung als Nachfolgerin von Heinz Vietze gewählt, der nach sechs Jahren im Amt nicht erneut angetreten war. Als Vizevorsitzende wurde die ver.di-Gewerkschafterin Sabine Reiner gewählt, der Europaabgeordnete ...

ndPlusMichael von Glaßer, Kassel

NATO instrumentalisiert Konflikte

Unter dem Titel »Die Rückkehr des Krieges in die Politik - Eine Welt ohne Krieg ist möglich« fand am Wocheneden im nordhessischen Kassel der 19. Friedensratschlag statt.

Thomas Klatt

Flucht in die Abgrenzung

Der mediale Umgang mit Muslimen und ihrer Religion ist oft wenig sachlich. In der Schule aber scheint es geradezu ein Reizthema zu sein.

Seite 6
ndPlusSimon Poelchau

Nägel mit Köpfen in Doha

In Göttingen fand letztes Wochenende eine Konferenz zum Thema Welternährung statt. Organisiert hatte die Tagung die Vereinigung Deutscher Wissenschaftler (VDW)

Seite 7

Kuwait hat gewählt

Kuwait hat zum zweiten Mal in diesem Jahr ein Parlament gewählt. Diesmal werden regierungstreue Abgeordneten in der Mehrheit sein, denn die sunnitische Opposition hatte zum Boykott aufgerufen.

Konfrontation in Tunis

Vor dem Hintergrund schwerer Ausschreitungen wegen Arbeitslosigkeit und Armut hat Tunesiens Präsident Moncef Marzouki einen Regierungswechsel gefordert.

SYRIZA will zur Partei werden

Athen (dpa/nd). Griechenlands größte Oppositionskraft SYRIZA will zur Partei werden. Ein Schritt dazu war der dreitägige Reformkongress am Wochenende. Zum Abschluss am Sonntag wählte er ein Zentralkomitee, das einen Gründungsparteitag im Frühjahr vorbereiten soll. Der designierte Parteichef Alexis Tsipras (Foto) forderte erneut Neuwahlen in Griechenland. Die Regierung solle den Weg dazu ebnen, ...

Vorerst Aufatmen in Goma

Erst wollten sie sogar die Hauptstadt Kinshasa stürmen, jetzt ziehen die M23-Rebellen aus dem ostkongolesischen Goma ab. Sie sollen dort übel geplündert haben. Überfälle auf Flüchtlinge gehen weiter.

Heftige Gefechte nahe Damaskus

Damaskus (AFP/nd). Im Kampf um die Kontrolle der syrischen Hauptstadt Damaskus haben Regierungstruppen am Wochenende nach Angaben der Opposition mehrere Vororte bombardiert. Besonders die südwestlich der Metropole gelegene Vorstadt Daraja soll am Sonntag Ziel von Jagdbombern gewesen sein, teilte die in London ansässige Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit, deren Angaben von unabhängiger Seite...

Dominic Heilig, Almada

Mehr Partei und weniger Europa

Zwei Wochen nach dem Parteitag des portugiesische Linksblocks (Bloco de Esquerda - BE) traf sich am Wochenende die zweite im Parlament vertretende Linkspartei, die traditionsreiche Kommunistische Partei Portugals (PCP), in Almada. Eine Zusammenarbeit beider Parteien scheint danach erneut in weite Ferne gerückt zu sein.

Seite 8

Pjöngjang will erneut Rakete testen

Seoul (AFP/nd). Die (Nord)-Koreanische Demokratische Volksrepublik hat erneut den Test einer Langstreckenrakete angekündigt. Die Trägerrakete für Satelliten sei nach dem Fehlstart Mitte April verbessert worden und werde nun zwischen dem 10. und 22. Dezember getestet, meldete am Sonnabend die Nachrichtenagentur KCNA. Nach Angaben der südkoreanischen Agentur Yonhap hat Pjöngjang die Behörden jener L...

Lutz Pohle, Peking

China: Grün-Rot statt Ferrari-Rot?

In Peking diskutierten Wissenschaftler und Vertreter von Umweltverbänden kürzlich über die »gemeinsame, zugleich differenzierte Verantwortung« von entwickelten und Entwicklungsländern für Umwelt und Nachhaltigkeit. Und das kurz nach dem Kongress der KP Chinas, der Umweltschutz ins Parteistatut aufnahm. Wird die chinesische KP nun »grün-rot«?

Leo Burghardt, Havanna

Friedensgespräche »auf gutem Weg«

Bei der ersten Runde der Friedensgespräche zwischen der kolumbianischen Regierung und der FARC/EP-Guerilla in Havanne hat es offenbar Fortschritte gegeben. Der Weg zu einem Abkommen ist freilich noch weit.

Seite 9
Reimar Paul

Kammer abgesackt

Die erste Probebohrung im Atommülllager Asse ist gescheitert. Ein halbes Jahr nach dem Start bestätigte der Betreiber jetzt, dass die Bohrung den angepeilten Hohlraum in der Kammer 7 um fast drei Meter verfehlt hat, weil sie abgesackt ist.

Moody's stuft ESM und EFSF herab

Der Euroraum hat nach Ansicht der einflussreichen US-Ratingagentur Moody's an Kreditwürdigkeit eingebüßt. Der gemeinsame Rettungsschirm, der die Problemfälle unter den Euroländern mit frischem Geld versorgen soll, besitzt bei Moody's seit Freitag keine Spitzenbonität mehr. Damit muss Europa im Kampf gegen die Schuldenkrise nach den jüngsten Fortschritten bei der Rettung Griechenlands wieder einen herben Rückschlag einstecken.

Wolf H. Wagner, Florenz

Monti will Stahlkocher retten

Die italienische Regierung hat im Fall des Stahlkochers Ilva die Notbremse gezogen. In einem speziellen Dekret verfügt sie den Weiterbetrieb des Unternehmens.

Seite 10
Steffen Schmidt

Auf die Palme getrieben

Nach dem Ärger mit Agraralkoholbeimischungen zum Benzin sollte man denken, die EU-Kommission hätte etwas dazu gelernt. Immerhin ist es inzwischen weitgehend Konsens auch in der Politik, dass der vermeintlich grüne Sprit zwar die Autoindustrie vor schärferen Grenzwerten für den Verbrauch ihrer Motoren geschützt hat, aber der Umwelt wenig geholfen hat. Denn die Alkoholproduktion aus Mais und Zuckerr...

ndPlusPeter Nowak

Das Problem mit den Kosten

Für manche Experten ist das Gelingen der deutschen Energiewende ohne Abstriche beim Wohlstand wichtiger als der Ausgang der Verhandlungen in Doha. Doch wie eine Veranstaltung in Berlin zeigte, zahlen auch hierzulande oft die Armen die Rechnung.

Seite 11

Ex-Verwahrte klagen

(epd). Gegen das Land Berlin sind einem Zeitungsbericht zufolge sieben Klagen von ehemaligen Sicherungsverwahrten anhängig, die Entschädigung verlangen. Die Männer klagten, weil sie menschenrechtswidrig zu lange in Sicherungsverwahrung gesessen hätten, berichtet die »Berliner Morgenpost« unter Berufung auf die Senatsjustizverwaltung. Es werde nicht damit gerechnet, dass noch viele Klagen hinzukäme...

Wärmebus der Flüchtlinge lahmgelegt

Die seit Wochen am Brandenburger Tor protestierenden Flüchtlinge haben keinen Wärmebus mehr zur Verfügung. Bereits am Freitag schleppte die Polizei den Bus vom Pariser Platz ab und stellte ihn in 100 Meter in Entfernung auf der Straße des 17. Juni wieder ab.

Mach's besser

Viel erreicht habe die LINKE in drei Jahren rot-roter Koalition, aber nicht alles, was sich die Partei vorgenommen habe, bekennt Brandenburgs Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski. Die Ansprüche seien hoch, aber es habe ja niemand versprochen, dass es leicht werde. Tatsächlich haben die Sozialisten einige Erfolge vorzuweisen, auch in der Bildungspolitik. Trotzdem protestieren Lehrer, Eltern...

Technikchef: BER von Anfang an zu klein

(nd/Agenturen). Der neue Großflughafen Berlin-Brandenburg (BER) gilt einem Bericht zufolge schon vor der Oktober 2013 geplanten Eröffnung intern als ausbaubedürftig. »Man operiere von vornherein an der Kapazitätsgrenze. Das System sei ausgelastet«, heißt es nach Informationen der »Wirtschaftswoche« in einem Protokoll der »Soko BER« des Bundesverkehrsministeriums über Aussagen von Technikchef Horst...

Jérôme Lombard

Konkret gegen Antisemitismus

Sein erst kürzlich bezogenes Büro in der Oranienburger Straße in Mitte ist noch nicht ganz eingerichtet, doch klingelt das Telefon bereits nahezu ununterbrochen. Trotz seines vollen Terminkalenders wimmelt Daniel Alter niemanden ab, für alle Gespräche und Interviews möchte sich der 53-jährige die nötige Zeit nehmen. Ein Ansprechpartner mit offenem Ohr zu sein, dass ist ihm besonders wichtig. S...

Nissrine Messaoudi

Gut gerüstet für den Winter

Es wird langsam kalt in Deutschland. Am Sonnabend fiel in der Hauptstadt der erste Schnee. Die ersten Minusgrade und die ersten weißen Flocken wecken böse Erinnerungen an die vergangenen Winter: Chaos auf den Straßen, ungeräumte Wege, S-Bahnen, die entweder nicht fuhren oder in denen man wegen Heizungsausfall weiter frieren musste. Da ist es dem Hauptstädter nicht zu verdenken, auch diesem Winter skeptisch entgegen zu treten.

Seite 12

Versteigerung für Stipendien

(dpa). Die Versteigerung von Werken amerikanischer und deutscher Künstler hat der American Academy Berlin rund eine Million Euro eingebracht. Mit dem Erlös will das deutsch-amerikanische Kultur- und Wissenschaftszentrum das »Max-Beckmann-Stipendium« fördern. Nach Angaben der Veranstalter vom Samstag besuchten am Vortag etwa 200 Kunstfreunde und Sammler die Auktion in der Villa Grisebach. Mit 268 4...

Von der grauen Maus zum Rap-Star

(dpa/nd). Muskelbepackt, tätowiert und glatzköpfig - Wasiem Massiv Taha sieht furchteinflößend aus. Der Berliner Gangster-Rapper hat es mit wuchtigen Beats und rauen Tönen an die Spitze des deutschen Raps geschafft. Sein aktuelles Album »Solange mein Herz schlägt« erreichte im Oktober 2012 immerhin Platz 18 der deutschen Album-Charts. Im Verlag Bastei Lübbe hat der 30-Jährige nun zusammen mit der ...

ndPlusVolkmar Draeger

Demokratie ist, wenn man es trotzdem wagt

Seit 1965 haben die »Stachelschweine« ihr Domizil im Europa-Center. Ganz schön lange für schnelllebige Zeiten. Da könnte doch jemand auf die Idee kommen, das Center meistbietend zu verkaufen. Vorerst hat nur das Kabarett selbst diesen Einfall, strickt drum herum ein Programm. »Gestochen scharf«, textlich von den Herren Bokowski, Gade, Höke, Surmann, Kitter (auch Regie) und dem Ensemble verantworte...

Katja Kollmann

Pausenfetischismus

»Pausa«, schreit Anton Tschechow immer wieder über die Bühne des Hauses der Berliner Festspiele, wenn seine »Drei Schwestern« monologisieren. Die schauen ihn zuerst überrascht, dann vorwurfsvoll an. Im zweiten Akt schlägt Mascha ihm das Manuskript endgültig um die Ohren. Pjotr Fomenko, der kürzlich verstorbene Moskauer Regisseur, stellt den Meister der stilisierten Melancholie in persona auf die B...

Seite 13

Gottesdienst für Brandopfer

Mit einem ökumenischen Gottesdienst haben Trauernde am Samstag in Titisee-Neustadt der 14 Todesopfer des verheerenden Brandes in einer Behindertenwerkstatt gedacht. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) sprach den Angehörigen der Opfer tief bewegt sein Beileid aus.

ndPlusRobert Luchs

Gericht bremst US-Amerikaner aus

Das US-Militär möchte in Rheinland-Pfalz sein größtes Krankenhaus außerhalb der Vereinigten Staaten bauen. Wegen einer fehlenden Umweltverträglichkeitsprüfung verzögert sich nun das Projekt.

ndPlusWolfgang Weiß

Zoff um Rathaus Friedrichshagen

Es schien alles klar. Ein Kaufvertrag lag vor, ebenso eine Nutzungsbindung für 15 Jahre. Die entscheidenden Stellen im Senat, der Berliner Immobilienmanagement GmbH und im Stadtbezirk hatten grünes Licht gegeben. Doch dann kam es anders. Die Rede ist vom historischen Rathaus im Treptow-Köpenicker Ortsteil Friedrichshagen. Im Februar 2011 war das denkmalgeschützte Gebäude von der Polizei als Die...

Dieter Hanisch, Neumünster

Spagat der Nord-Grünen

Als Oppositionspartei waren die Grünen noch konsequent gegen die feste Fehmarnbelt-Querung. Nun in Regierungsmitverantwortung wird das Thema nur noch »kritisch begleitet«.

Martin Kröger

Vorbild Karl Heinrich Ulrichs

Es sind Diskussionen mit hoher symbolischer Bedeutung: Mit welchen Straßennamen will man in der Stadt erinnern? In Steglitz-Zehlendorf wird derzeit diskutiert, die Treitschkestraße umzubenennen. 428 Anwohner haben dazu Anfang November einen Fragebogen zugesandt bekommen. Seit längerem gibt es im Bezirk massive Kritik an der Benennung nach dem Historiker Heinrich von Treitschke (1834-1896), der Jud...

Seite 14

Haftbefehle werden geprüft

Neuruppin (dpa). Im Fall des Mordes an einer hochschwangeren Jugendlichen aus Leegebruch (Oberhavel) vor 15 Jahren dauert die Überprüfung der erlassenen Haftbefehle an. Vor Ende kommender Woche werde es keine Entscheidung geben, sagte eine Sprecherin des Landgerichts Neuruppin. Die Verteidigung hatte gegen die Haftbefehle am Donnerstag Beschwerde eingelegt. Zwei Männer werden verdächtigt, die dama...

IHK fordert Forcierung des B 96-Ausbaus

Potsdam (dpa). Die Industrie- und Handelskammer Potsdam (IHK) hat einen zügigen Aus- und Weiterbau der B 96 nördlich von Oranienburg gefordert. Es dürfe nicht sein, dass möglicherweise eine kleine Gruppe von Ausbaugegnern »ein verzerrtes negatives Bild zur Notwendigkeit des Ausbaus in die Öffentlichkeit trägt«, erklärte IHK-Präsident Victor Stimming am Sonntag. Die B 96 zähle zu den bedeutendsten ...

ndPlusAnne Guckland, dpa

Verrückt nach Nussknackern

Diagnose: Nussknacker-Sammelleidenschaft. Ein Brandenburger Hausarzt hat über Jahrzehnte Tausende Exemplare zusammengetragen. Praxis und Privathaus dienen als Ausstellungsfläche. Nur das eigene Schlafzimmer ist für die Erzgebirger Originale tabu. Mit großen blauen Augen blickt der hölzerne Soldat in roter Uniform die Patienten von Hausarzt Gerd Rust an. Die außergewöhnliche Sprechstundenhilfe s...

Oliver Hilt, Saarbrücken

Gemeinsamer Sparkurs?

Die Große Koalition im Saarland will zehn Prozent der Stellen im Öffentlichen Dienst abbauen. Die Gewerkschaften sind vorläufig verhandlungsbereit.

ndPlusAndreas Fritsche, Frankfurt (Oder)

Bei den LINKEN hat es gerappelt

Die Brandenburger LINKEN sind schon immer diskussionsfreudig gewesen. Außergewöhnlich war aber, wie viel Kritik beim Parteitag über den Kurs des Landesverbandes laut wurde.

Seite 15
ndPlusWolfgang Hübner

MOSEKUNDS MONTAG

Gegen Jahresende verfasste Herr Mosekund ein Schreiben, das er an der Wandzeitung der Hausgemeinschaft befestigte: »Liebe Freunde und Nachbarn, da sich Ihre finanzielle Lage zum Jahreswechsel aufgrund der Abschaffung der Praxisgebühr entspannen wird, erlaube ich mir, für Gespräche, die eine bestimmte, noch festzulegende Gedankentiefe erreichen, eine Gebühr von zehn Euro zu erheben. Diese Theoriege...

Ehrung für die »Liebe«

Der österreichische Regisseur Michael Haneke ist der große Gewinner des 25. Europäischen Filmpreises. Der 70-Jährige ist für sein Drama »Liebe« mit dem Hauptpreis für den Besten Film ausgezeichnet worden. Das gab die Jury am Samstagabend auf Malta bekannt

Die Güte und das Grinsen

Wenn man sich Filme von Charlie Chaplin ansieht, kommt meistens irgendwann eine Szene, in der das so gütige Gesicht des Genies sekundenschnell in einen anderen Zustand übergeht: Aus gewinnendem Lächeln wird, geradezu grausam übergangslos, ein diebisch schadenfrohes, zähnefletschendes Gebissbild. Nur sekundenschnell, aber einprägsam. Diese Physiognomie offenbart die Wirkung von Witzkunst: Sie spiel...

ndPlusHarald Kretzschmar

Diese sehr deutschen Blätter

Der seit 14. November siebzigjährige Grafiker Roland R. Berger stellt endlich einmal in Berlin aus. Da er immer als Kunsterzieher, ja sogar Kunsterzieher-Ausbilder gehandelt wird, fällt er beharrlich durch das herkömmliche Aussteller-Raster. Zu Unrecht, wie man hier anhand von etwa fünfzig gediegenen druckgrafischen Produkten sehen kann. Berger ist unter Kennern bereits Jahrzehnte bekannt. Als ein...

ndPlusInes Wallrodt

Underwaterlove

Es beginnt ganz harmlos: Tauchlehrer Sven wartet zusammen mit zwei anderen Tauchlehrern am Flughafen auf seine neuen Kunden. Man vertreibt sich die Zeit, trinkt einen Kaffee, redet ein bisschen über die Griechenlandkrise, wozu Sven aber nichts beizutragen hat: »Ich interessiere mich nicht für Politik.« Sven hasst nichts mehr als Urteile zu fällen, weder will er Bewertungen abgeben, noch selbst beu...

Seite 16
Jürgen Amendt

Ein starkes Stück Omnipotenz

Alice Schwarzer ist eine wandelnde Ikone der westdeutschen Frauenbewegung. Vielleicht ist genau das das Problem, das viele mit ihr haben: sie hat den Zeitpunkt des Abtretens von der Spitze verpasst, wandelt weiter. Heute wird die Verlegerin, Herausgeberin und Chefredakteurin der "Emma" 70.

Caroline M. Buck

Ganzkörpereinsatz

Im Dienst der Kunst hat sie ihren Körper in jeder erdenklichen Art geschunden. Mit Messern, mit Peitschen, mit Feuer und Rauch - und mit stundenlanger Unbeweglichkeit. Zusammen mit ihrem langjährigen Lebens- und Arbeitspartner Ulay ist Marina Abramović nackt gegen Wände gelaufen. Matthew Akers widmet der Performance-Künstlerin Marina Abramovic einen Film

ndPlusHans-Dieter Schütt

»... und machte sich auf den Weg«

Trommelklänge, schon vor Beginn. Ein wenig erinnert die energetisch aufladende Musik der Gruppe »Fried-Drums« an den »Ödipus Tyrann« von Benno Besson (1966, als Botin: Käthe Reichel). Über die Gedenkfeier für die Schauspielerin Käthe Reichel, die am 19. Oktober 86-jährig verstarb.

Seite 18
Alexander Ludewig

Dreckig, aber verdient

Der 1. FC Union Berlin feierte am Sonnabend mit dem 2:1 (1:1) gegen den VfL Bochum vor 14 373 Zuschauern in Alten Försterei erstmals in dieser Spielzeit zwei Siege in Folge. Zugleich blieb der Köpenicker Zweitligist damit im sechsten Spiel hintereinander ungeschlagen. Mittelfeldspieler MARKUS KARL, Torschütze zum 1:0, zog nach der Partie eine Hinrundenbilanz und blickte voraus.

Stephan Fischer

Sie holen sich das Spiel

Wenn Frauen Fußball spielen, steckt oft mehr dahinter als nur die sportliche Betätigung. Im Nahen Osten und um das Mittelmeer herum ist es auch ein politischer Akt. In Berlin berichteten Spielerinnen und Trainerinnen aus der Region zum Abschluss des »Discover Football«- Expertinnenforums von ihren Erfahrungen.

ndPlusPatrick Storzer und Thomas Nowag, SID

Wie ein Titelgewinn

Auf dem Höhepunkt rheinischer Glückseligkeit wurden die Fans von Fortuna Düsseldorf übermütig. »Deutscher Meister wird nur die Fortuna« sangen sie angesichts des 4:0 (2:0) im Aufsteigerduell gegen Eintracht Frankfurt. Mit zwei Siegen innerhalb von acht Tagen und dem Punktgewinn in Dortmund fühlte sich die englische Woche für die Düsseldorfer auch irgendwie an wie ein Titelgewinn. »Das waren dre...

ndPlusKarl-Wilhelm Götte, München

Dortmund winkt den FC Bayern durch

Ein Sieg ist dem FC Bayern gegen Dortmund beim 1:1 erneut nicht gelungen. Der Meisterschaft sind die Münchner mit dem Remis dennoch ein Stück näher gekommen.

Seite 19
ndPlusGabi Kotlenko

Das Erreichen der Playoffs wird schwer

Trainer Mirko Culic steuert die Netzhoppers Königs Wusterhausen durch unruhiges Fahrwasser. Vier Punkte, so entschied die Deutsche Volleyball-Liga (DVL), werden der Mannschaft abgezogen aufgrund von Versäumnissen im Lizenzierungsverfahren. Nun gab es im Bundesligaduell beim Meister Berlin Volleys mit dem 0:3 die fünfte Niederlage im neunten Spiel.

Nicolas Reimer, SID

Männer in guter Frühform

Den Sieg hauchdünn verpasst, im Team wieder überzeugt und den Frauen einmal mehr die Schau gestohlen: Die deutschen Biathleten haben zum Abschluss des Auftakt-Wochenendes im Weltcup im schwedischen Östersund mit guten Leistungen und einem verheißungsvollen Mannschaftsergebnis ihre Kolleginnen in den Schatten gestellt.

Seite 20
René Gralla

Ein Finale - zwei Spiele

Die russische Europameisterin und Blitzschach-Weltmeisterin Walentina Gunina gewann die 7. Internationale nd-Damenschachgala in Berlin gegen die Erfurterin Elisabeth Pähtz, die nach Siegen 2006, 2007, 2010 und 2011 mit dem zweiten Platz vorlieb nehmen musste. Dahinter folgten Hanna Marie Klek (Erlangen) und Anna-Christina Kopinits (Österreich).