Ausgabe vom 08.09.2013

Seite 1
Anna-Maria Blume

Festival-Lyrik

Gummistiefel, nasse Wiese, Zelten, Trinken, dann Beziehungskrise. Tag eins ganz lässig, blumig, toll. Tag zwei so eher raderdoll. In Berlin geht‘s besser, schneller, und ist‘s länger hell. Nur Betonboden, Wind, Sonne, Liebe pur. Das ist Leben: Zwei Tage nur in Dur....

Berlin Festival kannst du was?
Celestine Hassenfratz

Berlin Festival kannst du was?

Das Berlin Festival ist irgendwie anders, als die anderen. Der Boden ist aus Beton, man braucht keine Angst haben vor matschigen Wiesen. Abends fahren alle wieder nach Hause und müssen nicht in klamme Zelteingänge schlüpfen. Ist das Berlin Festival überhaupt ein "richtiges" Festival?

»Amazon und iTunes sind die neuen Majors«
ndPlusMarlene Göring

»Amazon und iTunes sind die neuen Majors«

Am Donnerstag wurden auf den VUT Indie Days die deutschen Indie-Awards verliehen. Alles dreht sich dort um die Unabhängigen – und wie Kunstschaffen mit Geldmachen zusammenpasst. Fritz Krings vom Verband unabhängiger Musikunternehmen im nd-Interview über die Guten und die Bösen der Branche.

ndPlusMarlene Göring

Dankeschön, Björk!

Björk war am Samstag Headliner des Tages auf dem Berlin Festival. Seit Jahrzehnten hat die isländische Ikone den Ruf einer Spartenkünstlerin für Kenner. So sehr zu Unrecht: Am Samstag brachte sie eine langersehnte Jahrhundertshow auf die Bühne. Zum Glück waren wir dabei.