Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Seite 1

UNTEN LINKS

Wie einfältig blieben wir ohne den nie versiegenden Nachrichtenstrom der Agenturen, die uns mit unverzichtbaren Informationen versorgen! Was tun, wenn die Hände »rau und rissig« werden? Es »empfiehlt sich ein systematisches Vorgehen«, das sogenannte Eincremen, eine nur unter größten Mühen einzuübende, von superschlauen Top-Experten ausgetüftelte »Schritt-für-Schritt-Technik«. »Schritt 3« erweis...

UNO statt WTO

Die Welthandelsorganisation hat erneut deutlich gemacht, dass für sie Nahrungsmittelsicherheit vor allem ein Handelshemmnis ist. Lebensmittel zu staatlich festgesetzten Preisen zu kaufen und sie Not leidenden Menschen oder in Krisenzeiten günstig zur Verfügung zu stellen, ist nach Freihandelsregeln nach wie vor verboten. Dieses Ergebnis der WTO-Ministerkonferenz von Bali geht schnell unte...

Israel will neue Kriegsschiffe kaufen

Deutschland rüstet weiter den Nahen Osten auf: Nach Medienberichten hat Israel zwei deutsche Zerstörer im Wert von einer Milliarde Euro gekauft und bemüht sich um den Kauf weiterer Raketenboote zur Sicherung seiner Gasfelder.

Seite 2
Seite 3
ndPlusChristian Bunke

Nicht mit Widerstand gerechnet

Behinderte Menschen sollen bei den Kürzungsplänen der britischen Regierung mit die Hauptlast tragen. Ein vor wenigen Tagen erschienener Bericht der Organisation »Disabled People Against Cuts« beschreibt in trockenen Zahlen die katastrophale Lage. 50 Prozent aller Kürzungen in den Budgets der Kommunen gehen zu Lasten von Sozialhilfeempfängern und behinderten Menschen. Dabei stellen diese Ausgabe...

Christian Bunke, Manchester

Die Sorgen eines Vollzeit-»Carers«

Die Austeritätspolitik der Regierung Cameron bekommen vor allem jene Briten zu spüren, die auf Sozialleistungen angewiesen sind. Dazu zählen häusliche Pfleger.

Seite 4

Fehlkalkulationen

Nun hat auch Südkorea im Streit um Gebietsansprüche im Ostchinesischen Meer seine eigenen Gürtel zur Luftraumüberwachung erweitert. Damit überlappen sich künftig zum Teil gleich drei Zonen, die Peking, Tokio und Seoul ausgerufen haben. Streitobjekt ist eine geradezu unscheinbare Inselgruppe, die chinesisch Diaoyu und japanisch Senkaku genannt wird und praktisch unter japanischer Verwaltung steh...

Griechenland spart sich zu Tode

Es war ein Wink mit dem Zaunpfahl: Unmittelbar vor der Abstimmung im griechischen Parlament über den Sparhaushalt blockierte die Gläubigertroika aus Internationalem Währungsfonds, Europäischer Zentralbank und Europäischer Kommission eine geplante Auszahlung einer neuen Milliardenhilfstranche. Nicht, dass angesichts der Mehrheitsverhältnisse im Parlament eine Ablehnung des Budgetentwurfs wahrsch...

Da ist noch so vieles offen

In Baden-Württemberg könnte es schon bald einen neuen Untersuchungsausschuss zum Thema »Stuttgart 21« geben. Quasi als Aufguss, denn offenbar ist bei der ersten Runde nicht alles auf den Tisch gekommen, was es zu dem rüden Polizeieinsatz zu sagen gibt, bei dem vor rund drei Jahren Hunderte Demonstranten brutal aus dem Schlosspark gespült worden sind. Landtagsgrüne und SPD-Abgeordnete wollen das...

ndPlusJürgen Amendt

Unterschiedslos

In einer parlamentarischen Demokratie muss jede Partei mit jeder anderen Partei prinzipiell koalitionsfähig sein. So lautet das Mantra der Politik in Zeiten der Großen Koalition, die mehr sein will als nur ein bloßes Zweckbündnis, auf Zeit geschlossen und im Wissen darum, dass sie nur Notlösung sein kann. Wo früher Unterschiede in Haltungen und herkunftsbedingte Differenzen die Parteien voneina...

Stefan Meretz

Exklusionslogik

»Diese Wirtschaft tötet« - kann man ein vernichtenderes Urteil über den Kapitalismus fällen? In seiner ersten programmatischen Schrift hat Franziskus eine scharfe Kritik formuliert - mit viel moralischem Pathos.

Seite 5
Rudolf Stumberger

Jusos wollen Zukunft anders gestalten

Wie erwartet hat die SPD-Nachwuchsorganisation am Samstag den Koalitionsvertrag abgelehnt. Die Jusos argumentierten beim Kongress in Nürnberg, ein »echter Politikwechsel« sei so nicht zu erreichen.

Seite 6
ndPlusHans-Gerd Öfinger und Marcus Meier

Debatten über Europa und Kommunales

Vor dem Hintergrund einer weiter schwelenden innerparteilichen Krise hat die rheinland-pfälzische Linkspartei bei einem außerordentlichen Landesparteitag in Trier einen neuen Landesvorstand gewählt und Weichen für die zeitgleich mit der Europawahl Ende Mai 2014 stattfindenden Kommunalwahlen gestellt. Der Kongress bestätigte die beiden Bundestagsabgeordneten Alexander Ulrich (Kaiserslauter...

Robert D. Meyer

Organizing ist kein Allheilmittel

Auf der Tagung »Gewerkschaft. Macht. Demokratie« diskutierten Wissenschaftler und Gewerkschafter über Streikstrategien. Auch der als Erfolg gefeierte partizipative Protest stößt auf Widerstand.

ndPlusJörg Staude

Geschichtchen übers »Rote Wunder«

Vor gut einem Jahr begannen ehemalige Kombinatsdirektoren der DDR zu erzählen - am Sonntag stellte nun der Herausgeber Rohnstock-Biografien den ersten Band der Öffentlichkeit vor. Titel: »Das Rote Wirtschaftswunder«.

Seite 7

Thailands Opposition verlässt Parlament

Bangkok. Thailands Opposition hat ihren Druck auf Regierungschefin Yingluck Shinawatra verstärkt und den Rückzug ihrer Abgeordneten aus dem Parlament angekündigt. »Wir haben uns entschlossen zurückzutreten, um mit dem Volk gegen das Regime zu marschieren«, sagte der Abgeordnete Sirichok Sopha am Sonntag. Für Montag hat die Opposition zu neuen Großkundgebungen in Bangkok aufgerufen. Dazu werden ...

Südkorea erweitert Luftüberwachungszone

Im Streit um den Luftraum im Ostchinesischen Meer hat Südkorea erklärt, seinen eigenen Überwachungsgürtel in südlicher Richtung zu erweitern. Die Regelungen für die neue Luftüberwachungszone würden Mitte Dezember in Kraft treten.

Paris erhöht Kontingent

Paris/Bangui. Im Krisenland Zentralafrika sind bei Kämpfen zwischen muslimischen Rebellen und christlichen Milizen in den vergangenen Tagen bis zu 400 Menschen ums Leben gekommen. Das teilte das örtliche Rote Kreuz mit. Die frühere Kolonialmacht Frankreich kündigte an, die Zahl ihrer im Land stationierten Soldaten auf 1600 zu erhöhen. Deren wichtigste Aufgabe sei es, »alle Milizen zu entwaffnen...

Mattes Dellbrück

Opposition in Kiew will Neuwahlen

EU-Kommissionspräsident Barroso hat den ukrainischen Staatschef Janukowitsch am Sonntag telefonisch zum Dialog mit der proeuropäischen Opposition aufgerufen. Die aber will ihn stürzen.

Hans-Ulrich Dillmann,
Santo Domingo

Schlechte Noten für Santo Domingo

Die Interamerikanische Kommission für Menschenrechte (CIDH) hat der Dominikanischen Republik massive Verstöße gegen die Menschenrechte bescheinigt.

Seite 8

Sparetat in Athen gebilligt

Athen. Nach fünftägiger kontroverser Debatte hat das griechische Parlament den Sparhaushalt für das kommende Jahr gebilligt. Die Vorlage wurde in Athen in der Nacht zum Sonntag mit 153 Stimmen angenommen. Kurz vor der Abstimmung fror die Gläubigertroika aus Europäischer Union, Europäischer Zentralbank und Internationalem Währungsfonds allerdings die Auszahlung einer Hilfstranche in Höhe von ein...

ndPlusGábor Kerényi, Budapest

Die Hälfte der Ungarn ist arm

Die Armen in Ungarn werden immer ärmer - und ihre Möglichkeiten, aus der Bedürftigkeit wieder herauszukommen, werden zunehmend geringer. Das Gesellschaftsforschungsinstitut Tárki hat jüngst die Statistik erhoben.

ndPlusMartin Hoffmann, Kairo

Hürden für den Aufschwung

US-Außenminister John Kerry hat sich zum Abschluss seines Nahostbesuchs optimistisch über die Aussichten auf einen Friedensschluss geäußert. Die palästinensische Wirtschaft siecht indes dahin.

Seite 9
ndPlusWolf H. Wagner, Florenz

Italien vor dem Stillstand

Normalerweise wird der Straßenverkehr am Sonntagabend wieder für den Schwertransport freigegeben. Doch in dieser zweiten Dezemberwoche könnte es anders zugehen: Ab 22 Uhr am Sonntagabend wollten etliche der Transportgewerkschaften in den Ausstand treten, keine Lkw würden dann mehr über italienische Autobahnen rollen. Der Streik geht von Sizilien aus. Aufgerufen hatte zum Ausstand der »Mov...

Reimar Paul

Attacke auf den Atomausstieg

Nachdem Union und SPD in ihrem Koalitionsvertrag der Energiewende bereits Fesseln angelegt haben, folgt nun direkt ein Angriff auf deren Herzstück - den Atomausstieg.

Andreas Behn, Bali

Weiter Business as usual

Die WTO ist in Bali einen kleinen Schritt in Richtung eines multilateralen Freihandels gerückt. Die bei der Konferenz beschlossene Ausnahmeregel für Indien ist indes kein Erfolg für die Länder des Südens.

Seite 10
Lebhafte Debatte, große Defizite

Lebhafte Debatte, große Defizite

Mit einer kritischen Einschätzung beginnt Harald Werner das Kapitel über »Stellenwert und Probleme linker Bildungsarbeit« in seinem soeben erschienenen Buch »Wie die Gedanken in die Köpfe der Menschen kommen«.

ndPlusHarald Werner

Yeah yeah yeah statt Monotonie

Bevor sich Menschen theoretische Ansichten aneignen, verändert sich ihre sinnliche Weltansicht, sodass sich sozialistische Visionen zunächst mehr auf Empfindungen als auf das rationale Denken gründen.

Seite 11

Diebe rasen ins »Alexa«

Mit einem Auto sind mindestens fünf Diebe ins Einkaufszentrum »Alexa« am Alexanderplatz gerast. Sie haben so Türen und Tore des Einkaufszentrums durchbrochen und anschließend Handys aus dem dortigen Elektronikmarkt gestohlen. Wie die Polizei mitteilte, zertrümmerte in der Nacht zum Sonntag ein Kleinwagen eine gläserne Eingangstür des »Alexa«-Einkaufszentrums und fuhr anschließend zum Elek...

Wowereit: SPD-Basis mit Bauchproblem

Die Berliner SPD-Mitglieder können heute erneut über den Koalitionsvertrag mit der Union im Bund diskutieren. Bei der zweiten Regionalkonferenz im Tempodrom werden wieder rund 500 Teilnehmer erwartet. Auch dieses Treffen ist nicht öffentlich. Außer dem Berliner Landeschef Jan Stöß werden verschiedene SPD-Verhandler der Basis Rede und Antwort stehen. Dazu gehören der bayerische SPD-Vorsitzende F...

Mit Herz und Schnauze

Alle Jahre wieder die gleiche Frage: Was schenke ich meinen vierbeinigen Freunden? Bello oder Mieze sollen schließlich nicht leer ausgehen beim Fest der Feste. Noch viel schwerer ist es für das Tierheim Berlin, das sich gleich für 1500 Bewohner Gedanken machen muss. Gut, dass es sich auf die Berliner und ihre Tierliebe verlassen kann. Die schleppten gestern jede Menge Leckerli und Spieler...

Marina Mai

Grüne in Hellersdorf attackiert

In Hellersdorf wurde die Geschäftsstelle der Grüne angegriffen, Politiker wurden bedroht - wegen einer Aktion der Partei in München. Die »Bürgerbewegung Hellersdorf« hat sich dazu bekannt.

ndPlusMarlene Göring

Zu viele Taxis, zu wenig Lohn

Für eine Tour mit dem Taxi muss man demnächst tiefer in die Tasche greifen. Einen Mindestlohn für die Fahrer kann man so aber nicht finanzieren, warnen die Branchenverbände.

Seite 12

Kein Geld für Sozialarbeiter

Potsdam. Nach Auslaufen des Bildungs- und Teilhabepakets der Bundesregierung zum Ende des Jahres finanziert das Land Brandenburg betroffene Schulsozialarbeiterstellen nicht weiter. Auch eine Aufstockung des so genannten 510-Stellen-Programms für Schulsozialarbeit sei nicht möglich, erklärte Bildungsministerin Martina Münch (SPD) in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage. Der Bund unter...

Vorverkauf für Schlössernacht

Für die Potsdamer Schlössernacht 2014 hat der Vorverkauf begonnen. Seit Samstag sind Eintrittskarten für das Spektakel erhältlich. Am 16. August ist wieder der Park von Sanssouci geöffnet. Geboten wird Musik und Kunst an verschiedenen Spielorten. Auf den Wegen sind Märchenerzähler, Musiker und Künstler unterwegs und unterhalten das Publikum. Auf dem Programm stehen Konzerte und andere Aufführun...

Schredder laufen auf vollen Touren

Potsdam. Im alten Landtag auf dem Potsdamer Brauhausberg, im Volksmund »Kreml« genannt, laufen die Umzugsvorbereitungen. »Es ist schrecklich, wir sind hier eingemauert von Kartons«, sagt Pressesprecherin Katrin Rautenberg. »Überall laufen die Schredder.« Denn die Abgeordneten und ihre Mitarbeiter sowie 120 Bedienstete der Landtagsverwaltung trennen sich von alten Akten. »Dafür haben wir extra T...

Kirsten Baukhage

Ultimatum für Flüchtlingscamp läuft ab

Der Konflikt um das Kreuzberger Flüchtlingscamp schwelt weiter. Bürgermeisterin Herrmann will es nicht räumen lassen. Sie glaubt aber auch nicht, dass der Senat es vor Weihnachten räumen lässt.

ndPlusAndreas Fritsche

Lügen über Großbeeren 1813

Was geschah während der napoleonischen Befreiungskriege am 23. August 1813 in Großbeeren und was geschah danach. Evamaria und Gerhard Engel haben es erforscht und aufgeschrieben.

ndPlusIngrid Heinisch

Geschenke für den Kiez

Jeden Tag ein Türchen: Im Mierendorffkiez ist der Adventskalender lebendig. Zwei Künstlerinnen wollen ihren Kiez näher zusammenbringen.

Danuta Schmidt

Fassaden im flauschigen Realismus

Tom Korn zerschneidet mit einem Cuttermesser einen Teppich. Aus den Teilen der Auslegware, die einmal für den Boden gewebt wurde, löst der Künstler kleine Trapeze und Rechtecke, um Bilder für die Wand zu erschaffen.

Seite 13
Joachim Mangler, Rostock

Informatik als Seifenoper

Monatelang wurde in Rostock geplant, verworfen, gedreht und geschnitten. Am kommenden Freitag ist es soweit: Die erste deutsche Wissenschafts-Soap, »Sturm des Wissens«, hat Premiere.

Ex-Minister Köckert steht vor Gericht

Wegen zwei Beraterverträgen über mehr als 80 000 Euro steht Thüringens Ex-Innenminister Christian Köckert (CDU) ab Montag vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm in zwei Anklagen vor, als ehrenamtlicher Stellvertreter des Eisenacher Oberbürgermeisters und als Stadtrat im Gegenzug für die Honorare Firmeninteressen vertreten zu haben.

Hendrik Lasch, Schleife

Sprengstoff im Briefkasten

In der Lausitz eskaliert der Streit um die Erweiterung eines Tagebaus. Es gab Anschläge auf Kritiker. Für die Zuspitzung macht ein offener Brief die Kohlelobby mitverantwortlich.

Seite 14

Jüdisch- muslimischer Dialog

»Lokale Geschichte(n)« heißt eine Ausstellung, die am heutigen Montag im Kreuzberger Rathaus eröffnet wird (Yorckstraße 4-11, Foyer 1. Etage). Im Rahmen eines Medien- und Dialogprojektes von jüdischen und muslimischen Frauen seien wechselseitige Porträts der Teilnehmerinnen entstanden, die jetzt präsentiert werden, teilte die Senatsverwaltung für Integration und Frauen mit. Zur Eröffnung ...

ndPlusRobert Luchs, Mainz

Stoppt das Bistum die Mega-Mall?

Der Mainzer Stadtrat hat den umstrittenen Plänen für ein großes Einkaufszentrum im Zentrum der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt zugestimmt. Doch jetzt meldet sich die katholische Kirche zu Wort und erinnert an die vom Bistum zu dem Projekt formulierten Bedingungen.

Jürgen Amendt

Touristen vertreiben mit Flüchtlingen

Berlin hat, so ist Teilen der sogenannten Hauptstadtpresse zu entnehmen, derzeit ein Flüchtlingsproblem. Das stimmt zwar nicht, denn genau genommen haben eher Flüchtlinge ein Problem mit dem teilweise unfreundlichen Empfang durch einige Berliner (es sind wirklich nur einige, die viel Lärm machen und um die viel Lärm gemacht wird), aber gegenüber Zugezogenen - und seien es nur vorübergehend hier...

Martina Rathke

Club der alten Knacker

Adolf Heidenreich gilt heute als einer der führenden Nussknacker-Experten. Als er in den 1980ern mit dem Sammeln alter Knackhilfen begann, begab er sich auf eine Reise tief in die Kulturgeschichte.

ndPlusMichael Saager

Fliegende Sounds

Tatsächlich noch einigermaßen jung ist dieser derzeit überall als Wunderknabe des psychedelischen Lo-Fi-Folks gefeierte Musiker. Dabei wird man das Gefühl nicht los, Kurt Vile, 33, sei irgendwie immer schon dabei gewesen. Denn seine Musik klingt geradezu zeitlos: Wenn die gesamte Menschheit längst in die Grube gefahren ist - von irgendwoher wird da dieses leise Zupfen und temperamentvolle Schra...

Rochus Görgen, Magdeburg

Geschenke mit Haken

Topadressen oder Leerstand auf dem Acker: Die zahlreichen Immobilien der vor rund 20 Jahre abgezogenen russischen Armee haben in Sachsen-Anhalt sehr unterschiedliche Verwendung gefunden.

ndPlusKarlen Vesper

Der Leidenschaftliche

Er drückt nicht einfach auf den Auslöser. Er knipst nicht, lichtet nicht ab. Nein, er beobachtet, studiert, begibt sich in ein Zwiegespräch mit seinem Gegenüber, das keiner Worte bedarf. Und doch, ein Bild von ihm ist beredter als tausend Worte. Das hier leicht abgewandelt zitierte Bonmot, das Julius Reuter, Gründer der gleichnamigen Nachrichtenagentur, geprägt haben soll, charakterisiert treff...

Seite 15
Wolfgang Hübner

Mosekunds Montag

Herr Mosekund, der einen geordneten Haushalt schätzte, führte akribisch Buch über seine Lebensmittelvorräte. In einem Notizheft hielt er exakt fest, was sich in Kühlschrank, Vorratskammer und Keller befand und welche Verbrauchsfristen sich ihrem Ende näherten. Eines Tages las er in seiner Leib- und Magenzeitung von einer Verordnung, wonach Vorratsdaten nicht länger als ein halbes Jahr gespeiche...

Mandela gewidmet

Die Eröffnung der Opernsaison an der Mailänder Scala ist Nelson Mandela gewidmet worden. Intendant Stéphane Lissner sagte vor der Aufführung der Oper »La Traviata« am Samstagabend, er finde es »absolut normal«, dass man den Abend Mandela widme. Vor Beginn der Aufführung wurde mit einer Schweigeminute an ihn erinnert. Danach gab es langen Applaus und Standing Ovations für den am Donnerstag gesto...

Bescheidener Perfektionist

Der französische Filmemacher Edouard Molinaro, Regisseur vieler turbulenter Komödien, starb am Samstag im Alter von 85 Jahren in einem Krankenhaus in Paris an einer Lungenerkrankung. Molinaro war Schöpfer von Klassikern wie »Ein Käfig voller Narren« (1978) mit Michel Serrault und Ugo Tognazzi sowie »Die Filzlaus« (1973) mit Lino Ventura und Jacques Brel. Molinaro, der am 13. Mai 1928 in B...

Hans-Dieter Schütt

Warum fallen Sterne nicht herab?

Ich? »… bleibe wie angewurzelt stehen/ unter dem kahlen Geäst und horche den Wörtern nach,/ die mit dem Wind gingen und mit ihm kommen werden.« Schön ausgedrückt, mit welcher Methode da ein Mensch mit der alltäglichen Existenzprüfung zwischen Verlust und Gewinn zurechtkommt. Im Daseinsschmerz darüber, was nicht aufzuhalten ist, bildet er Gelassenheit aus; in der Wahrheit dessen, was nicht...

ndPlusMartin Hatzius

Wenn der Zweifel noch schläft

In vielen Glückwünschen zu Michael Krügers 70. klingt neben Bewunderung ein beinahe endzeitliches Bedauern über seinen Abschied von der Hanser-Spitze mit. Er sei der letzte Verleger dieses Formats, heißt es allerorten, ein Mann gleichsam mit einer Seele aus beschriebenem Papier. »Ich bin sehr traurig, dass ich nicht mehr mit diesem Verleger arbeiten werde«, schreibt Hanser-Autor Orhan Pamuk, ei...

Seite 16

Gewinner ist: »Die große Schönheit«

Der italienisch-französische Film »La Grande Bellezza - Die große Schönheit« ist der große Gewinner des diesjährigen Europäischen Filmpreises. Das Werk von Paolo Sorrentino wurde am Samstagabend in Berlin gleich in vier wichtigen Kategorien ausgezeichnet, darunter der Preis als bester Spielfilm. Der deutsche Beitrag »Oh Boy« von Jan Ole Gerster erhielt die Auszeichnung als bester Debütfilm. ...

Sonja Hilzinger

Auf der Suche nach dem Ureigenen

Der faszinierende Einblick in eine untergegangene Welt verbindet sich in diesem Buch mit dem minutiösen Psychogramm einer Ehe - geradezu paradigmatisch erscheint Carl Sternheim, der bedeutendste Dramatiker aus der Generation vor Brecht, in seiner existenziellen Abhängigkeit von seiner Frau Thea. Das Rollenmuster, das sich in dieser anfangs strahlend glücklichen, bald schon heillos verstri...

ndPlusThomas Blum

Geld verdienen und einverstanden sein

»Wenn man aus Amerika kommt und hier Auto fährt, denkt man, die wollen einen umbringen.« James Last, Bandleader »Unterm Strich zähl’ ich.« Deutsche Postbank Ein Dialog: »Schönen guten Morgen, von wo rufen Sie an?« - »Dillenburg.« - »Ein wunderschöner Ort! Wo liegt der denn?« - »Offenbach.« - »Oh, wunderbar!« Diese Konversation fand so in einem deutschen Radiosender zwische...

Seite 17
Das Prinzip Action
ndPlusJan Freitag

Das Prinzip Action

Todesmeldungen bewegen zuweilen sehr unterschiedlich. Dass Chris Howland vorige Woche starb, stimmt nicht nur Nostalgiker traurig; dass ein gewisser Paul Walker gerade mal halb so alt wurde, berührt viele dagegen weniger. Schließlich hat ersterer das Fernsehen von Beginn an mitgeprägt, während es letzterer dank »The Fast And The Furious« auf RTL bloß mit Testosteron geflutet hat (und folgericht...

Stefan Amzoll

Mehr Witz, mehr Bewegung

Schön, und klug ausgesucht das Programm dieses Sinfoniekonzerts an der Komischen Oper. Zwei Schwergewichte fassen einen toten, keineswegs leichtgewichtigen Zeitgenossen ein. Reiner Bredemeyer steht mit seinen »Bagatellen für B« zwischen Haydn und Beethoven, der »Sinfonie mit dem Paukenwirbel« und der »Eroica«, als gäbe es kein Entrinnen. Der Richtige im Falschen? Die Position hätte ihn un...

Seite 18

Frankfurt stoppt Turbine Potsdam

Der 1. FFC Frankfurt hat mit einem überzeugenden 3:0-Erfolg beim Erzrivalen Turbine Potsdam seine Tabellenführung in der Frauen-Fußball-Bundesliga ausgebaut und überwintert als Spitzenreiter.

Wieder Gewalt Dresdner Fans

Bielefeld. Die Polizei sprach von einer »Spur der Gewalt«, der Burgfrieden mit dem DFB steht auf dem Prüfstand, und der erste Zweitligakonkurrent stößt eine Debatte über den Ligaausschluss an. Dynamo Dresden steht wegen randalierender Fans wieder einmal am Pranger. Nach den schweren Ausschreitungen von vermeintlichen Anhängern Dynamos vor dem Auswärtsspiel am Freitag in Bielefeld (1:1) fordert ...

Andreas Morbach, Mönchengladbach

Jens Keller braucht die Atemmaske

Nach dem 1:2 bei Borussia Mönchengladbach und vor dem entscheidenden Champions-League-Spiel am Mittwoch gegen den FC Basel wird die Luft für Schalkes Trainer Jens Keller immer dünner.

Seite 19
Jörg Mebus, Wiesbaden

DOSB fordert Anti-Doping-Gesetz

Auch der DOSB nimmt nun immer konkreter ein Anti-Doping-Gesetz ins Visier. Inwieweit der Sport die Politik allerdings beeinflussen kann, ist völlig offen.

Ich darf nicht noch mal hinfallen

Jenny Wolf hätte ihren letzten Heimweltcup in Berlin gern besser abgeschlossen als mit einem Sturz und Platz vier über 500 Meter. Doch die Eisschnellläuferin ist im Gespräch mit Oliver Händler zuversichtlich, in Sotschi noch mal olympisches Edelmetall gewinnen zu können.

Seite 20

Falsche Uhus sollen Möwen retten

Lachmöwen am Rhein bei Wiesbaden verlieren ihre Fettschicht und erfrieren. Die Behörden erwägen jetzt den Einsatz von Uhu-Attrappen.

ndPlusBarbara Barkhausen, Sydney

Beeile sich, wer will!

In Canberra können seit Samstag Schwule und Lesben heiraten. Allerdings prüft der Oberste Gerichtshof Australiens jetzt die Rechtmäßigkeit. Donnerstag soll die Entscheidung fallen.

Wie in einem Katastrophenfilm

Dicke Luft von Shanghai bis Peking: Die Luftverschmutzung hält weite Teile Chinas im Würgegriff. Die Luft riecht rauchig. Verzweifelt greifen die Menschen zu Atemmasken - immer mehr werden krank.