Seite 1

UNTEN LINKS

Wer bisher wohlwollend auf die Möglichkeit von Rot-Rot-Grün in Thüringen geschaut und sich gesagt hat: »Lass sie doch einfach mal probieren« - der dürfte spätestens jetzt schwer ernüchtert sein. Denn Links wirkt schon, bevor der Genosse Ramelow seinen Fuß in die Staatskanzlei gesetzt hat: Die Weihnachtsgänse im Freistaat werden dieses Jahr teurer, und zwar einen Euro pro Kilo. Die Viecher werde...

ndPlusJörg Meyer

Spät, aber doch einsichtig?

Das hätten sie auch einfacher haben können, die Staatsanwaltschaft und das Amtsgericht in Dresden. Bleibt zu hoffen, dass sich das Landgericht auch im Fall Tim H. die Peinlichkeit erspart und einstellt.

Verfahren gegen Lothar König eingestellt

Dresden. Das Amtsgericht Dresden hat am Montagnachmittag das Strafverfahren gegen den Jenaer Jugendpfarrer Lothar König, unter anderem wegen schweren Landfriedensbruchs, unter Auflage einer Geldzahlung eingestellt. Die Staatsanwaltschaft Dresden hatte dies beantragt, König stimmte zu. Das Geld geht je zur Hälfte an die sächsische Justiz und an den Evangelisch-Lutherischen Kirchenbezirk in Dresden ...

47 nigerianische Schüler getötet

Kano. Bei einem Selbstmordattentat in einer Schule im Nordosten Nigerias sind am Montag 47 Schüler getötet und weitere 79 verletzt worden, wie die örtliche Polizei mitteilte. Die Explosion erfolgte, als die Schüler zu einer morgendlichen Ansprache des Schulleiters versammelt waren, wie ein Lehrer erklärte. Der Vorfall ereignete sich an einer staatlichen Schule in Potiskum, dem wirtschaftlichen ...

Arafat - die Legende lebt

Als Arafat vor zehn Jahren starb, war der Traum, dem er sein Leben verschrieben hatte, unerfüllt. Und noch immer ringen die Palästinenser um Frieden in einem eigenen Staat. Dies zu erleben war ihm nicht vergönnt.

ndPlusKlaus Joachim Herrmann

Panzer rollen im Donbass

Im ostukrainischen Konfliktgebiet flammen immer häufiger Kämpfe auf. Beide Seiten geben sich gegenseitig die Schuld.

Seite 2
Wolfgang Hübner

Im Zeichen der Roten Socken

Im Sommer 1994 hatte es der SPD-Vorsitzende Rudolf Scharping eilig: Die Bundestagswahl stand im Oktober bevor, Scharping war der Spitzenkandidat der Sozialdemokraten, und er glaubte, dass es seinen Wahlaussichten nützen könnte, wenn seine Partei die strikte Abgrenzung von der PDS noch einmal deutlich formulieren würde. Vorausgegangen war im Juni die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt, bei der eine mor...

Hilfe aus Berlin

Kanzlerin Merkel hält einen möglichen Ministerpräsidenten von der LINKEN für eine außenpolitische Gefahr. Mit scharfen Worten wies die SPD-Generalsekräterin Fahimi diese Warnungen der Bundeskanzlerin zurück.

ndPlusSebastian Haak, Erfurt

Angst vor der Linkspartei

Das sich abzeichnende rot-rot-grüne Bündnis in Thüringen bleibt auf das Heftigste umstritten; ebenso wie die Legitimität einer großen Demonstration gegen diese Koalition vom Wochenende.

Seite 3
ndPlusRoland Lory, Weilheim

Die Ermordung der »nutzlosen Esser«

Über die Einzelschicksale der Opfer nationalsozialistischer Euthanasie-Programme ist bis heute wenig bekannt. Der Autor hat sich die Krankenakten von Ermordeten aus seiner Gegend angesehen.

Seite 4
Olaf Standke

Tauwetter

Den Smog über der 20-Millionen-Metropole Peking konnten die Gastgeber des APEC-Gipfels trotz Fabrikschließungen und Fahrverboten nicht verhindern. Doch bemühen sie sich augenscheinlich um ein Sonnenaufgangsklima.

ndPlusKurt Stenger

Rubel die Katz

Da der Rubel-Kurs auf rasanter Talfahrt blieb, musste die russische Zentralbank reagieren. Jetzt soll die sofortige Freigabe helfen - ein Schritt, der eigentlich erst für 2015 geplant war.

Fabian Lambeck

Mütter im Nachteil

Die abschlagsfreie Rente mit 63 für Arbeitnehmer, die mindestens 45 Jahre eingezahlt haben, war und ist auch in der Großen Koalition umstritten. Das Arbeitsministerium hatte aber wohl nur männliche Malocher auf dem Schirm.

ndPlusVelten Schäfer

Menetekel

Ein Biermann-Ausfall, eine Gauck-Lektion und eine Lichterkette gegen Links - so ziemlich alles, was zu einem zünftigen Mauerfallgedenken gehört, wurde in den letzten Tagen exerziert. Es fehlte noch eine Gorbi-Ehrung - und auch die wurde am Montag nachgereicht. Michail Gorbatschow, früherer Staats- und Parteichef in der UdSSR, Friedensnobelpreisträger und inzwischen 83, war in Berlin, um einen Schu...

ndPlusBernd Zeller

Kostenfaktor Landesregierung

Die Anregung der saarländischen Ministerpräsidentin Kramp oder Karrenbauer, die Zahl der Bundesländer zu reduzieren zwecks Kosteneinsparung lässt erahnen: Die Grenze des Wachstums der Bundesländer ist erreicht.

Seite 5
Harald W. Jürgensonn

Alte Idee in neuem, schäbigen Gewand

Pflege ist zur Ware geworden, wie alles auf dem Markt hat sie ihren Preis. Und wie auf allen Märkten gibt es Wucherer, gibt es Waren, die billigst auf Kosten der Produzierenden erstellt und dann zu horrenden Preisen angeboten werden.

Degradiert zur Pflegehilfskraft

Kathrin Senger-Schäfer studierte Politologie und Germanistik. Von 2009 bis 2013 war sie die pflegepolitische Sprecherin der Fraktion Die LINKE im Bundestag. Mit ihr sprach Harald W. Jürgensonn.

Seite 6

BND rüstet technisch auf

Berlin. Die Bundesregierung hat Berichte über die Zusammenarbeit des Bundesnachrichtendienstes (BND) mit der Software-Sicherheitsfirma Vupen bestätigt. Ein Sprecher des Bundesinnenministeriums sagte am Montag, die Erkenntnisse aus der Zusammenarbeit seien vor allem für den Schutz der Regierungsnetze und nicht zur Weitergabe an Dritte erworben worden. Die Zusammenarbeit mit der französischen Firma ...

ndPlusPeter Nowak

Die EU-Mauer fiel nicht

Die Künstler des »Zentrums für politische Schönheit« wollten die EU-Außengrenze einreißen. Symbolisch. Doch nun ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen sie.

Rudolf Stumberger

Piraten machen gegen Bilderberger mobil

Die bayerischen und Tiroler Berge werden im Juni 2015 zum Treffpunkt der Mächtigen. Bayern und Österreich rüsten sich für zwei Konferenzen. Die Opposition kritisiert die hohen Kosten des G7- und des Bilderberg-Treffens.

Seite 7

»Neue Phase« im Kampf gegen IS

Im Kampf gegen den Islamischen Staat ist für die USA eine Offensive in Sicht. Derweil hat die größte ägyptische Extremistengruppe Ansar Beit al-Makdis der Terrormiliz Gefolgschaft geschworen.

Olaf Standke

Annäherung im Pekinger »Raumschiff«

Die Staaten des Asien-Pazifik-Raumes wollen auf dem APEC-Gipfel in Peking enger zusammenrücken, um vor allem ihre wirtschaftliche Kooperation voranzutreiben.

ndPlusIrina Wolkowa, Moskau

Kreml bietet Fernost mehr als Gas

Für die westlichen Widerstände gegen das Southstream-Projekt - jene Pipeline, die Südeuropa unter Umgehung der Ukraine mit russischem Gas versorgen soll - hatte GaspromChef Alexei Miller in Peking nur ein Achselzucken und einen einzigen Satz. Southstream habe keinen Vorrang mehr. Grund sind die großen Verhandlungsfortschritte mit China und andere Interessenten in Fernost. Das Thema Energie dominie...

Seite 8

EU-Grenzen dicht für Flüchtlinge

Brüssel. Asyl suchende Menschen haben nach wie vor fast keine Chance, auf dem Landweg legal in die Europäische Union zu gelangen. Das berichtet die EU-Grundrechteagentur FRA in Wien, die am Montag eine Studie über die Situation an den europäischen Außengrenzübergängen vorstellte. »Die Zahl der Asylgesuche an den Grenzkontrollpunkten ist extrem gering«, heißt es in dem Bericht. Das liege in vielen ...

ndPlusOliver Eberhardt, Jerusalem

Sicherheitslage ist das Thema Nummer eins

In Tel Aviv hat ein Palästinenser am Montag einen Soldaten angegriffen; im Norden des Landes erschoss ein Polizist am Wochenende einen Araber. Die Ausschreitungen weiten sich aus.

ndPlusJulia Macher, Barcelona

Handfester Sieg nach symbolischer Abstimmung

Das eindeutige Ergebnis der Volksbefragung zur Unabhängigkeit Kataloniens hat nicht direkt die Abspaltung zur Folge, sie könnte jedoch Meilenstein sein. Es hat auch den katalanischen Ministerpräsidenten Artur Mas gestärkt.

Seite 9

Lücken bei der Rente mit 63

Berlin. Die Zeiten des Mutterschutzes werden bei der abschlagsfreien Rente ab 63 künftig möglicherweise doch berücksichtigt. Die Bundesregierung prüft, »ob eine Änderung des geltenden Rechts angezeigt ist«, sagte eine Sprecherin des Bundesarbeitsministeriums am Montag. Zuvor hatte das Ressort in einem Schreiben an die Linksfraktion noch eingeräumt, dass die Zeiten des Mutterschutzes bei der abs...

Nationale Kohorte wird untersucht

Für eine bundesweite Langzeitstudie zu den großen Volkskrankheiten werden in den kommenden Jahren 200 000 Männer und Frauen untersucht und befragt.

ndPlusJohn Dyer, Boston

Genfritten kommen bald in die Tüte

In den USA dürfen erstmals genmodifizierte Kartoffeln für kommerzielle Zwecke angebaut werden. Sie sollen nach dem Frittieren weniger Acrylamid enthalten als herkömmliche Kartoffeln.

Raymond Klein, Luxemburg

TTIP kommt vors EuGH

Die EU-Kommission hatte im September die Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP abgewiesen. Die Initiatoren wehren sich nun auch juristisch - und reichen eine Klage gegen das geplante Freihandelsabkommen beim EuGH ein

Seite 10

Negativbeispiel Ägypten

Weitgehend unbeachtet von der internationalen Öffentlichkeit vollzieht sich in Ägypten ein Prozess der institutionellen Abschottung gegenüber nichtstaatlichen ausländischen Institutionen jeglicher Art.

ndPlusRamesh Jaura, Wien

Fixierung auf Privatsektor überwunden

Die Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung (UNIDO) hat ihre Existenzkrise von 1997 überwunden. Damals stand sie kurz vor der Schließung, nachdem Kanada, der größte Geber USA und Australien mit der Begründung aus dem Staatenbündnis ausgestiegen waren, dass der Privatsektor die industrielle Entwicklung besser vorantreiben könne als ein zwischenstaatliches Gremium.Fast ander...

Miriam Gatigah, Nairobi

Hauptursache bleibt die Ungleichbehandlung

In Afrika haben die jahrelangen Kampagnen gegen Aids junge Frauen der Altersgruppe der 15- bis 24-Jährigen nicht vor einer Infektion mit dem Virus schützen können. Gesundheitsexperten sind besorgt.

Kuba will die Innovation

Dietmar Fischer ist Volkswirt und lehrt Entrepreneurship & Social Media an der privaten, staatlich anerkannten SRH-Hochschule in Berlin und seit 2011 regelmäßig als Gastdozent Unternehmensgründung in Havanna.

Seite 11

EasyJet will nach Tegel

Die Fluggesellschaft easyJet erwägt, 2015 von Schönefeld zum Flughafen Tegel umzuziehen. Grund ist die geplante mehrmonatige Sanierung der Start- und Landebahn in Schönefeld. Die hätte einen negativen Einfluss auf den Flugbetrieb der britischen Airline, teilte Deutschlandchef Thomas Haagensen mit. »Bis wir Klarheit haben, müssen wir alle Optionen prüfen, dazu gehört möglicherweise auch, Tegel anzu...

ndPlusMartin Kröger

Neonazis nicht auf dem Schirm

Immer unverhohlener lehnen die Rechtsextremisten in Berlin ihre Proteste gegen die geplanten Unterkünfte für Flüchtlinge an Zeichen und Codes der Nationalsozialisten an

Bericht zu Handy-Daten

Die Polizei und die Justiz sollen künftig einmal im Jahr über die Abfrage von Handydaten informieren. Das beschloss der Innenausschuss des Abgeordnetenhauses am Montag. Er wird dem zuständigen Rechtsausschuss eine entsprechende Regelung empfehlen. Bei der sogenannten Funkzellenabfrage werden alle erfassten Handy- und mobilen Netzverbindungen in einem bestimmten Gebiet ausgewertet, um Straftäter zu...

Anzeige gegen Czaja

Die Vorwürfe weiten sich aus: Nach dem Chef des Landesamts für Gesundheit und Soziales (LAGeSo), Franz Allert, und zwei Betreibern von Flüchtlingsheimen wurde nun auch gegen Sozialsenator Mario Czaja (CDU) Anzeige erstattet. Es geht um Unregelmäßigkeiten bei der Vergabe und dem Betrieb von Flüchtlingsunterkünften. Anders als bei Allert ermittelt die Staatsanwaltschaft aber noch nicht - die Anzeige...

ndPlusSarah Liebigt

»Jetzt kriegt ihr auf die Fresse«

Überforderte Polizeibeamte und wütende Neonazis: Keine seltene Kombination auf einer Demonstration in Berlin. Fünf Männer stehen wegen gefährlicher Körperverletzung vor Gericht.

ndPlusMartin Kröger

Hasserfüllt gegen Flüchtlinge

Zehn Aufmärsche und diverse Übergriffe: In den vergangenen Wochen häuften sich Attacken von Neonazis auf Unterkünfte für Asylsuchende. In den Außenbezirken agieren die Rechtsextremen fast unbehelligt.

Seite 12
ndPlusAndreas Fritsche

Alternativlose Liste

In Eberswalde konnte die LINKE einen innerparteilichen Streit nicht beilegen. Es kam stattdessen zu einem Parteiausschlussverfahren.

ndPlusBernd Kammer

1500 Euro Nachzahlung

Sozialmieter der einstmals landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft GSW wehren sich gegen steigende Betriebskosten.

Wilfried Neiße

Die Jugend hätte Rot-Rot abgewählt

Erstmals durften Jugendliche in Brandenburg an einer Landtagswahl teilnehmen. Sie haben unterdurchschnittlich von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht.

Florian Schmid

Von Hausbesetzern und linken Kartografen

Mit »Reclaim Your City« zeichnet der Berliner Kommunikationsdesigner Tobias Morawski die Genese einer hauptstädtischen Protestkultur von den 80ern bis heute nach.

Andreas Fritsche

Rache am Rächer der Arbeitslosen

Mit Tausenden Klagen überschüttete Rechtsanwalt Thomas Lange das Jobcenter Oberspreewald-Lausitz. Das verklagte ihn seinerseits wegen sittenwidriger Löhne.

Seite 13

Diskussion um Vollverpflegung in Kitas

Das Land regelt die Pflicht zur Teilnahme an einer gemeinsamen Vollverpflegung ab 2015 per Gesetz. Einige Eltern aber fühlen sich damit übergangen und ihrer eigenen Verantwortung beraubt.

Reimar Paul

Welche Überraschungen birgt Kaverne Nr. 6?

Der Atommüll in der letzten Kaverne, die im AKW Brunsbüttel untersucht werden muss, ist schwer zugänglich. Schon die Überprüfung ist eine Herausforderung.

Seite 14

Mendel und Kirchhoff in der ufaFabrik

An diesem Dienstag und am Freitag lesen die Schauspieler Michael Mendl und Jürgen Kirchhoff um 20 Uhr in der ufaFabrik aus Éric Emmanuel Schmitts Drama »Enig- ma«. Darin geht es um den Literaturnobelpreisträger Abel Znorko und den Journalisten Erik Larsen, dem er überraschend ein Interview gibt. Unversehens wird daraus ein Gespräch über Leben und Tod, Liebe, Sexualität und Alltagsangst. Der Litera...

»3 Coeurs« bei Französischer Filmwoche

Stars wie Catherine Deneuve, ihre Tochter Chiara Mastroianni sowie Charlotte Gainsbourg sind im Eröffnungsfilm der diesjährigen Französischen Filmwoche Berlin zu sehen. Am 4. Dezember startet das Festival mit der Deutschlandpremiere der dramatischen Romanze »3 Coeurs« von Benoit Jacquot. Noch offen sei, welche der Darstellerinnen zur Eröffnung nach Berlin kommen wird, teilten die Festivalmacher am...

Doris Anselm gewinnt Open Mike

Die Berliner Radioreporterin Doris Anselm hat den Literatur-Nachwuchswettbewerb Open Mike als beste Prosa-Autorin gewonnen. Die gebürtige Niedersächsin, Jahrgang 1981, setzte sich am Sonntag in Berlin mit ihrem Text »Die Krieger des Königs Ying Zheng« durch. Der Open Mike gilt als eine der wichtigsten Plattformen für literarische Neuentdeckungen. Autoren wie Karen Duve, Jochen Schmidt, Terézia Mor...

ndPlusAlice Bachmann, Bremen

Das Kreuz mit den Kreuzen

Wer schon mal als ehrenamtlicher Wahlhelfer beim Auszählen von Stimmzetteln mitgeholfen hat, weiß wie viel Zeit die Diskussion unklarer Stimmabgaben frisst. Womöglich wird diese Problematik in der kommenden Bremer Bürgerschaftswahl im nächsten Mai die Ehrenamtlichen beim Auszählen noch viel mehr Zeit und Nerven kosten.Denn auch im kleinsten Bundesland geht das Schreckgespenst deutlich sinkender Wa...

ndPlusGrit Büttner, Wismar

Fischhaut zum Umhängen

Aus Abfällen der Fischverarbeitung zaubert eine Mecklenburger Designerin Schmuck. Die zu Leder gegerbte Schuppenhaut von Lachs, Stör oder Rochen kombiniert sie mit Gold und Silber.

Christiane Raatz, Leipzig

Auf dem Sprung ins Ebola-Gebiet

Den Rucksack mit der Notfall-Ausrüstung hat Annett Böhme aus Leipzig schon gepackt. Kommt der entscheidende Anruf, kann es jederzeit losgehen. Das Ziel: Ebola-Gebiete in Westafrika.

Caroline M. Buck

Das Spiel ohne Ball

Es sind Bilder von Kindern, die ohne Fußball Fußball spielen - denn das Spielen mit dem Ball haben die einmarschierten Islamisten streng verboten. Bilder von Frauen, die an einer Männerwelt scheitern, die Frauen als solche unter Generalverdacht stellen. Es sind Bilder von oft vergeblichen, gelegentlich gewalttätigen Selbstbehauptungsversuchen, die man mitnehmen wird von dieser Ausgabe des Berliner...

Seite 15

Meister der Einfühlung

Der ungarische Regisseur István Szabó ist mit dem Deutschen Regiepreis Metropolis ausgezeichnet worden. Seit 2011 ehrt der Bundesverband der Film- und Fernsehregisseure (BVR) damit herausragende Filmregisseure. Die Jury würdigte Szabó am Sonntagabend als einen Filmemacher, der auch im »kunstvoll Inszenierten Authentizität anstrebt«. Der 76-Jährige benötige für seine Filme keine wild ausschweifende...

Nicht kürzen, aufstocken

Die deutschen Film- und Fernsehproduzenten haben vor der geplanten Kürzung des Filmförderfonds gewarnt. Einer aktuellen Studie zufolge würden schon sechs Millionen Euro mehr über 800 Menschen zusätzlich Arbeit geben und ein Steuerplus von 16 Millionen Euro erzeugen, rechnete der Vorsitzende der Produzenten Allianz, Alexander Thies, am Montag vor. »Es wäre nicht nur unvernünftig, den Fonds zu kürze...

Hans-Dieter Schütt

Billardkugel mit Ecken

Enzensberger ist Lyriker, Dramatiker, Erzähler, Reporter, Essayist. Er hat sich geistreich angelegt, aber nie geisttödlich festgelegt. Er hat mit dem »Kursbuch« Geschichte geschrieben, aber auf Kurs bringen ließ er sich nie.

Seite 16

Aber Hallo!

Die Türkei steht in diesem Jahr im Mittelpunkt der Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse »Kibum«. Das Motto heißt: »Merhaba! Kibum trifft Türkei«. »Merhaba« ist türkisch und heißt »Willkommen« oder »Hallo«. Es gibt zweisprachige Lesungen sowie Workshops, die die Neugier auf eine andere Kultur wecken sollen und Chancen des multikulturellen Miteinanders thematisieren, teilten die Veranstalter am M...

Ganz in Rot

Das Dessauer Bauhaus soll zu Ehren des zweiten Direktors Hannes Meyer (1889-1954) dunkelrot erleuchten. Mit der Aktion wird am 18. November die sogenannte Coop-Volksparty »Tiefes Rot - Wer hat Angst vor Hannes Meyer?« farblich untermalt, kündigte die Stiftung am Montag in Dessau-Roßlau an. Die Feier nehme Bezug auf das Coop-Prinzip, die Idee einer kollektiven und kooperativen Gestaltung, die Arbei...

Kira Taszman

Spuren gemeinsamer Umbrüche

Osteuropäisches Kino - gibt es das überhaupt? Seit 24 Jahren widmet sich das Filmfestival Cottbus der Erforschung und Verbreitung von Filmen aus Osteuropa. Und dass die Länder südöstlich der Oder 40 Jahre lang demselben politischen Block angehörten, die gleichen gesellschaftlichen Umbrüche durchgemacht haben und ähnliche Gewinner und Verlierer aufweisen, hat auch in ihrem Kino Spuren hinterlassen....

ndPlusIrene Constantin

Wo niemand auf dem Bahnsteig steht

Heimat - eine Spurensuche«. Einen besseren Titel für eine Aufführung am 9. November kann sich ein Theater etwas abseits vom Riesenjubelbesäufnis in Berlin kaum aussuchen. In Dessau standen 80 Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren mit diesem Stück auf der Bühne. Die Musik stammte mitteldeutsch heimatlich von Johann Sebastian Bach und weltoffen brandneu von Helmut Oehring. Jedes Jahr im Spätherbst s...

Seite 17
ndPlusChristian Fahrenbach

Wiederbelebung der Hörserie

Wer hat Hae Min Lee ermordet? Am 13. Januar 1999 wurde die Highschool-Schülerin zum letzten Mal in Baltimore County im US-Bundesstaat Maryland gesehen. Einen Monat später fand man ihre Leiche in einem Park. Zu einer lebenslangen Haftstrafe wurde damals ihr 17 Jahre alter Ex-Freund, Adnan Syed, verurteilt. Ein Freund hat ihn besonders belastet, aber Syed stritt die Tat immer ab. Dass plötzlich über...

Seite 19

Comeback oder Karriereende?

Mit dem Karriereende als Dopingsünderin will sich Evi Sachenbacher-Stehle nicht abfinden. »Das soll nicht das letzte Bild von mir sein«, sagt die einstige Strahlefrau des deutschen Wintersports. Und so kämpft die Biathletin ab Dienstag in einem beschleunigten Revisionsverfahren vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS in Lausanne um eine Verkürzung ihrer zweijährigen Sperre. Sollte das gelinge...

Andreas Morbach, Dortmund

Gefallener Siegfried

Krisenhilfe der ungewöhnlichen Art leistete der Gladbacher Christoph Kramer für Dortmund mit seinem genialen Eigentor zum 1:0 des BVB. Ihn ärgerte dabei aber anderes mehr: "Dass ich heute so eine Grütz gespielt habe."

Oliver Kern

Bleibt alles anders

Bayern München schiebt die zweite Saisonniederlage gegen Berlin auf eine Verletzungsmisere. Und auch Alba will das 83:80 gegen den Meister nicht zu wichtig nehmen. Aber natürlich war dieses Spitzenspiel mehr als schnöder Alltag.

Seite 20
ndPlusJindra Kolar, Prag

Erpresser schüren Ebola-Panik

Tschechien wird erneut mit einer Verseuchung durch Ebola erpresst. Die Täter, die Mitte Oktober bereits ihre Drohung ausgesprochen haben, kündigen nun erneut an, öffentliche Plätze mit Viren zu verseuchen. Ihre Forderung haben sie dabei bekräftigt: eine Million Euro, zu zahlen in drei Tranchen. Innenminister Milan Chovanec (CSSD) wollte keine Einzelheiten zur neuerlichen Drohung nennen. E...

»Die Erde riecht großartig«

Fast ein halbes Jahr hat der deutsche Astronaut Alexander Gerst auf der Internationalen Raumstation ISS geforscht. Nun hat ihn die Erde wieder: Der Geophysiker landete mit zwei Kollegen in Zentralasien.

ndPlusBarbara Barkhausen, Sydney

Meuterei auf der Bounty-Insel

Auf Norfolk Island wohnen die Nachfahren der legendären »Bounty«-Meuterer. Fast 160 Jahre später stehen sie vor einer neuen Meuterei. Australien will die Selbstverwaltung der Insel abschaffen.