Seite 1

UNTEN LINKS

Journalisten und Analysten versuchen herauszufinden, was hinter der Attacke der CSU gegen die Bundeskanzlerin in Sachen Flüchtlingspolitik steckt. Profilierungsversuche, Vorwahlkampf, Populismus? Alles möglich, aber eine taufrische Umfrage wirft ein anderes Schlaglicht auf das jüngste Seehofer-Solo: Es könnte ganz zentral um Neid gehen, früher auch Scheelsucht genannt. Der Neid, ergab die Untersuc...

ndPlusTom Strohschneider

Spalter Schäuble

Schäubles Kurs ist ungerecht, er ist auch gefährlich, trägt er doch dazu bei, die Aufnahme von Flüchtlingen Neiddebatten auszusetzen. Man kennt das leider bereits: Haben »wir« Asylsuchenden nicht »schon genug geholfen«?

EU lässt Flüchtlinge sterben

Berlin. Der würdelose Streit in EU-Europa, welcher Staat künftig wie viele Flüchtlinge nach welchen Regeln aufnehmen sollte, wird täglich um eine Facette reicher. Beinahe unbemerkt bleibt, dass weiterhin auf dem Mittelmeer Menschen sterben, die auf seeuntüchtigen Nussschalen die gefährliche Überfahrt wagten und verloren. So sind vor der türkischen Küste am Dienstag mindestens 22 Bootsflüchtlinge e...

Schäuble sucht im Etat Geld für Flüchtlinge

Berlin. Angesichts steigender Kosten für die Unterbringung und Versorgung von Flüchtlingen tritt Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) offenbar finanziell auf die Bremse. Im Gespräch sei ein Betrag von insgesamt 500 Millionen Euro, den alle Ministerien zusammen einsparen sollten, meldete am Dienstag die »Bild«-Zeitung. Das Finanzministerium bestätigte eine solche »globale Minderausgabe« im ...

Seite 2
Tom Strohschneider

SYRIZA und der Fluch der Linken

»Wie kann es weitergehen?« Das ist inzwischen die große Frage der europäischen Linken: Wie weiter mit SYRIZA, wie weiter in einem Europa der kapitalistischen Eliten, wie weiter für eine Linke, die nicht bloß Krisen verwalten will? Giorgos Chondros wirft die Frage am Ende eines kommende Woche erscheinenden Buches über den griechischen Frühling auf - ein Buch aus dem Innenleben von SYRIZA, eine...

ndPlusAnja Krüger und Pascal Beucker

Wahlkampf und die Wunden einer Stadt

Die Linkspartei von Alexis Tsipras muss kämpfen, um bei der Parlamentswahl am Sonntag erneut zu gewinnen. Auch in Thessaloniki macht die Abspaltung der »Drachmisten« SYRIZA zu schaffen - die Euphorie ist verflogen.

Seite 3
ndPlusKarin Leukefeld

Von Homs bis zum Euphrat

Besonders schwer zerstört wurde das Museum in Maaret al-Numan (Provinz Idlib), wo Gegenstände der medizinischen und wissenschaftlichen Frühgeschichte ausgestellt waren. Das Volkskundemuseum in der Altstadt von Homs wurde schwer beschädigt.Bereits 2012 hatten Kämpfer von »Ahrar al-Sham« drei Kisten mit 527 Artefakten abgeschleppt. Im Juni 2013 wurden sechs Kisten aus dem Museum in Rakka gestohlen, ...

Karin Leukefeld, Damaskus

Geraubt, gesprengt, zerstört

»Sie sind herzlich willkommen bei uns hier in Syrien. Als Presse möchten Sie sicherlich den Deutschen vermitteln, was hier in Syrien geschieht, vor allem mit den Kulturgütern.« Jamil Massouh freut sich über die Begegnung auf der alten Kreuzritterburg Qalat al-Hosn, die sich hoch über der schmalen Straße erhebt, die ins Tal der Christen führt, das Wadi Nasara. Es war November 2014, als wir uns zufä...

Seite 4
Jörg Meyer

Unwirksames Gemecker

Er kommt nicht bei allen an; das Gesetz nun auch um- und durchzusetzen ist ein Prozess, der noch dauern wird - aber der flächendeckende Mindestlohn, der seit Jahresbeginn in Deutschland gilt ist eine gute Sache.

ndPlusRené Heilig

Auf Gaga-Gegenkurs

Frage: Wo leben die US-Generale, die in Bayern was zu sagen haben? Antwort: Nicht in dieser Welt. Sonst wären sie keinesfalls auf den absurden Gedanken verfallen, jetzt 800 Soldaten mit 110 Fahrzeuge in Richtung Osten zu schicken.

ndPlusVelten Schäfer

Messbecher

Wo es herstammt, ist nun mal alles ein bisschen größer: Nicht ein, sondern 1,069 Liter sind das historische Maß für einen tiefen Schluck Spaßgesellschaft auf der Münchner Theresienwiese. Und auch wenn dieses Extra längst abgeschafft ist, fungiert das tönerne oder gläserne Trinkgefäß noch immer ganz besonders als Messbecher für alles, was ein rechtes Mannsbild ausmacht.Da wäre etwa finanzielle Solv...

Jörg Kronauer

Flüchtlinge in die Fachkräftelücke

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat die Menschlichkeit entdeckt. Da fliehen Hunderttausende aus zerschossenen, verwüsteten Kriegsgebieten, um ihr blankes Leben zu retten - und die reiche Bundesrepublik schottet sich ab? Nicht mit Ulrich Grillo. »Als Wohlstandsstaat und auch aus christlicher Nächstenliebe sollte es sich unser Land leisten, mehr Flüchtlinge aufzunehmen«, hat der BDI-...

Seite 5
Rudolf Stumberger, München

»Politisch motivierte« neun Monate

Er suchte in den Containern von Supermärkten nach Lebensmitteln, auf einer Demo gegen Pgegida-Chef Lutz Bachmann trug er eine kleine Fahne mit sich. Für die bayerischer Justiz reichte dies, um Paul. R. ins Gefängnis zu stecken.

Susann Witt-Stahl

Schleichend in den Sicherheitsstaat

Die früheren CIA-Mitarbeiter Ray McGovern und Elizabeth Murray wissen, was man mit Geheimdienstinformationen anrichten kann. Und sie weisen Vorwürfe von »Verschwörungstheorie« zurück.

ndPlusHagen Jung

»Gefällt mir« für Mordfantasien

Werden rassistische Beiträge auf Facebook künftig konsequent gelöscht, nachdem Justizminister Maas ein Gespräch mit Vertretern des Netzwerks geführt hat? Das hoffen viele Nutzer des Internets.

Seite 6

Die nächste rechte Partei

Dresden. Pegida will sich nun doch als Partei konstituieren. Das kündigte Mitbegründer und Führungsfigur Lutz Bachmann am Montagabend in Dresden an. Demnach will man auf kommunaler, Landes- und Bundesebene antreten. In Dresden hatten sich wieder rund 5000 Menschen zum rassistischen Pegida-Aufzug eingefunden. In Leipzig kam es am Montagabend am Rande einer Legida-Veranstaltung zu Ausschreitungen. D...

Nickelsdorf und zurück

Bankenkrise oder Flüchtlinge - die EU ist alles, nur keine Gemeinschaft im Dienst der Menschen. In den nächsten Wochen wird sich zeigen, welches Europa sich durchsetzt. Das der Hetzer oder das der Helfer.

ndPlusUwe Kalbe

Merkel: Dann ist das nicht mein Land

Die Flüchtlingsbeauftragte Aydan Özoguz (SPD) kritisiert die Flüchtlingspolitik der eigenen Regierung. Auch die Ministerpräsidenten der Länder schienen vor einem Treffen in Berlin auf Krawall gebürstet.

Grenzers Rat: Go, go, go
ndPlusFabian Lambeck

Grenzers Rat: Go, go, go

Mit einem kostenlosen Autoservice transportieren Helfer aus Deutschland und Österreich schutzsuchende Menschen von der ungarischen Grenze nach Norden an die deutsche Grenze – in einem »Convoy of hope«.

Seite 7
Katja Herzberg

Mit Mehrheit entscheiden

Wenn es brenzlig wird, greift der Rat der Europäischen Union gern zum Konsens. Den unter den Fachministern oder Staats- und Regierungschefs zu erzielen, ist nicht immer einfach, doch noch nie war Einstimmigkeit in dem Gremium so schwer zu erreichen wie in der aktuellen Frage der Verteilung von ein paar zehntausend Flüchtlingen in der EU. Die schwere Wirtschaftskrise, ein möglicher Grexit und Zusam...

ndPlusRené Heilig

Umleitung in Minenfelder

Der Weg über Ungarn ist verbaut, Flüchtlinge auf der Balkanroute suchen nach »Umleitungen«. Eine denkbare über Kroatien könnte direkt in Minenfelder führen.

Thomas Roser, Horgos

Am Stacheldraht vor der EU

Nach dem Inkrafttreten von Ungarns Notstandsgesetzen hängen Tausende Flüchtlinge im Niemandsland zwischen Serbien und dem neuen Grenzwall fest. Immer neue kommen hinzu.

Seite 8

Nord- und Südkorea erneut im Clinch

Seoul. Die Spannungen zwischen Nord- und Südkorea nehmen wieder zu. Südkorea warnte am Dienstag das Nachbarland, dass jeder Abschuss einer Satelliten-Rakete als Test einer ballistischen Rakete angesehen würde und eine »schwere« Provokation wäre, wie ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Seoul sagte. Zuvor hatte Nordkorea angedeutet, dass es einen Satelliten ins All schießen könnte, wodurch...

Konflikt zwischen Caracas und Bogotá verschärft sich

Bogotá. Nach dem Eindringen von zwei venezolanischen Kampfjets in den kolumbianischen Luftraum droht eine weitere Verschärfung des Grenzstreits zwischen den beiden südamerikanischen Staaten. Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos kündigte eine offizielle Protestnote »für die Verletzung unseres Luftraums« an. Die Maschinen drangen am Wochenende über der Halbinsel Guajira drei Kilometer nach Kolumb...

Birgit Gärtner

Angela Davis mobilisiert für Mumia

Was bei Angela Davis einst geklappt hat, soll auch dem mittlerweil schwerkranken Mumia Abu-Jamal die Freiheit bringen - eine Postkartenkampagne. Die Aufruferin heißt: Angela Davis.

Seite 9

LINKE hält Parteitag zur Satzung ab

Die Berliner Linkspartei lädt für Freitagabend zu einem außerordentlichen Parteitag ein. Auf der Versammlung sollen Satzungsänderungen beschlossen werden, die unter anderem das Prinzip der Wahlnominierungen in den Bezirken vom Wohn- zum Organisationsort verlagern. Der Hintergrund ist: In Berlin leben viele Kandidaten nicht in den Bezirken, in denen sie antreten und parteipolitisch organisiert sind...

»Mall of Shame«

Seit Monaten tobt der Streit zwischen Arbeitern und Subunternehmern, die am Bau der »Mall of Berlin« beteiligt waren.

ndPlusAndreas Fritsche

Liebeserklärung an den Biber

Für den guten alten Elbebiber bin ich zu jung, für den kanadischen Dudelmusiker Justin Bieber bin ich zu alt. Der Mädchenschwarm Justin Bieber war schon früher in Berlin. Nun kam er erneut für ein paar Tage vorbei. Die Fans hatten ihn hier sehnsüchtig erwartet. Indessen ist der Biber wieder zahlreich in Brandenburg vertreten. Es gab ihn bereits früher dort, doch er war beinahe ausgerottet. Die Bau...

Christin Odoj

Günstiger Wohnraum per Gesetz

Der Senat hat in seiner Sitzung am Dienstag mehrere Vorhaben auf den Weg gebracht, um möglichst schnell möglichst viel - günstigen - Wohnraum zu schaffen. Zum einen legte Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel (SPD) den angekündigten Gesetzesentwurf vor, der den sozialen Wohnungsbau neu beleben soll. Er ist zusammen mit Vertretern der Initiative Mietenvolksentscheid entstanden. Demnach sollen die...

Martin Kröger

Rasterfahndung mit Funkzellen

Der Senat würde Funkzellenabfragen künftig gerne nicht nur bei schweren Straftaten einsetzen, sondern auch bei Eigentumsdelikten. Piraten und Linkspartei lehnen das ab.

Seite 10
ndPluswinei

Kritik an hohen Abgaben

Potsdam. Die Freien Wähler wollen beantragen, dass sich der Landtag kritisch mit den erheblich gestiegenen Kommunalabgaben befasst. Wie der Abgeordnete Pèter Vida sagte, streben die Freien Wähler mehrere Änderungen des Kommunalabgabengesetzes an. Demzufolge sollen Bürger grundsätzlich darüber abstimmen dürfen, in welchem Umfang Straßen auf ihre Kosten ausgebaut werden. Die Anwohner sollen darüber ...

Tomas Morgenstern
und Wilfried Neiße

ILA-Gelände als Verteilzentrum im Gespräch

Um die eintreffenden Flüchtlinge besser auf die Länder verteilen zu können, drängt der Bund auf die Einrichtung sogenannter Drehkreuze. Eins davon soll im Land Brandenburg entstehen.

Andreas Fritsche

Bettenbauen bis in die Nacht

Es musste schnell gehen und es ging schnell. Rotes Kreuz, Ehrenamtliche und Soldaten richteten das alte Potsdamer Sozialministerium in einer Hauruckaktion als Flüchtlingsunterkunft her.

Josephine Schulz

Aus für Drogen und Rock’n’Roll

Einlasskontrollen oder Videokameras haben mit dem ursprünglichen Gedanken des RAW nichts mehr zu tun, meint die Initiative RAW-Kulturensemble. Und warnt eindringlich vor falscher Panikmache.

Seite 11

Weihnachten für immer

Essen. Gut vorbereitet: Weihnachtsdekoration hängt dieser Tage über einer Einkaufsstraße in Essen (Nordrhein-Westfalen). Auch wenn dies derzeit noch unpassend erscheint - nach Herstellerangaben steigt die Umsatzkurve für »Herbstgebäck«, wie die Branche Lebkuchen, Christstollen, Spekulatius, Zimtsterne und Dominosteine zusammenfassend nennt, seit August Woche für Woche an. Mitte November geht es üb...

Radio-Affäre bringt Minister unter Druck

Magdeburg. Die Medienanstalt Sachsen-Anhalt prüft Vorwürfe, wonach die CDU/SPD-Landesregierung mit öffentlichem Geld Einfluss auf Sendungen des privaten Radiosenders SAW genommen haben soll. Die Prüfer ließen sich Mitschnitte der Spezialsendungen und Werbespots dazu sowie Unterlagen übermitteln, sagte der Direktor der Medienanstalt, Martin Heine, am Dienstag. SAW-Sprecher Jens Kerner wies die Vorw...

Hagen Jung

Angst um 500 Nordic-Jobs

Nur noch für zehn Monate haben die Beschäftigten der drei Nordic-Yards-Werften in Mecklenburg-Vorpommern sichere Arbeit. Bis zu 500 der 1300 Arbeitsplätze seien durch die Auftragsflaute bedroht, heißt es.

Seite 12

Ben Becker inszeniert im Dom

Der Schauspieler Ben Becker wagt sich erneut an ein biblisches Thema und inszeniert am Berliner Dom »Ich, Judas« nach einer Vorlage von Walter Jens. Gemeinsam mit dem Dramaturgen am Deutschen Theater, John von Düffel, setze sich Becker in dem Stück mit einer der kritischsten Personen der Religionsgeschichte auseinander, nämlich Judas Ischariot. Die musikalische Begleitung übernimmt Domorganist And...

Kunstaktion zugunsten von Migranten

Die Evangelische Kirche in Berlin veranstaltet erneut eine Kunstauktion zugunsten von Migranten- und Flüchtlingsprojekten. Dafür wurden in diesem Jahr rund 100 Kunstwerke vorwiegend zeitgenössischer Malerei und Grafik gespendet, die nun von Interessenten vorbesichtigt werden können, wie die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz mitteilte. Die Ausstellung zur mittlerweile 2...

Immer mehr Sachsen ohne eigene Wohnung

Dresden. In Sachsen sind der Diakonie zufolge immer mehr Menschen ohne eigene Wohnung. Waren es 2013 noch 2730 Obdachlose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen, seien es 2014 bereits 2821 gewesen. Das geht aus einem Bericht der Wohnungslosenhilfe der Diakonie Sachsen hervor, der am Dienstag in Radebeul bei Dresden veröffentlicht wurde. Die meisten Hilfesuchenden (52 Prozent) seien bereits wo...

Rotstift trotz voller Steuerkassen

Mainz. Dank satter Steuereinnahmen kann die Landesregierung den Fehlbetrag im nächsten Haushalt weiter reduzieren und muss deutlich weniger Kredite aufnehmen. Mit einem für 2016 angepeilten strukturellen Defizit von 467 Millionen Euro nach 595 Millionen in diesem Jahr gehe das Land »einen weiteren Schritt zu einem ausgeglichenen Haushalt«, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) am Dienstag be...

ndPlusGabriele Oertel

Schwarz, weiß und trotzdem bunt

Zugegeben, Fotobände gehören nicht zu meiner Lieblingslektüre. Und zugegeben, ich habe mir »Schwarz-weiß« vor allem deshalb angetan, weil es sich um ein Buch handelt, das sich mit der Zeitungsredaktion beschäftigt, in der ich meine journalistische Laufbahn begann. Und ein drittes Geständnis: Ich war skeptisch. Schwarz-weiß - lässt das nicht schon im Titel die vielen Grautöne ahnen, mit denen in de...

Tom Mustroph

Die Welt im Kiez

Zu Beginn sieht man nur blau gemalte Fingernägel, die durch die Luft fliegen, weil die dazugehörenden Hände gestikulieren. Dann sieht man die ganze Frau, wie sie mit anderen durch eine Werkstatt tanzt und hört ihr schließlich zu, wie sie vom Glück erzählt, das die Bewegung bei ihr auslöst. Am Ende des kleinen Videos sieht man Nicole schließlich als Tischlerin ihrem Tagwerk nachgehen. Sie repariere...

Jasper Rothfels, Kallstadt

Der Brulljesmacher aus Kallstadt

Die Pfälzer Vorfahren von Donald Trump kamen aus einem Ort, dessen Einwohner Angeber genannt werden. Diese Eigenschaft verbindet mancher auch mit dem Milliardär, der US-Präsident werden will.

ndPlusManuela Lintl

Die Hohenzollerinnen

In diese Ausstellung sollte man die Bereitschaft mitbringen, viel Text zu lesen. Das haben historische Themenschauen so an sich, auch wenn es um ein recht plakatives Thema geht wie die Frauen der Hohenzollerndynastie, also um Fürstinnen, Prinzessinnen, Königinnen und sogar eine Kaiserin. Als Logo für so viel dynastische Frauenpower dient der pinkfarbene Schattenriss einer zarten Frauenbbhand, die ...

Seite 13

Levy Sekgapane gewinnt

Der Südafrikaner Levy Sekgapane aus dem Jungen Ensemble der Dresdner Semperoper hat den Internationalen Montserrat-Caballé-Gesangswettbewerb in Spanien gewonnen. Der 24 Jahre alte Tenor überzeugte im Finale mit der Arie »Languir per una bella« aus Rossinis »Die Italienerin in Algier« und errang den mit 12 000 Euro dotierten Hauptpreis, wie die Sächsische Staatsoper in Dresden mitteilte. Dabei setz...

Preise für Nachwuchs

Die österreichische Regisseurin Andrina Mracnikar, Studentin von Oscar-Preisträger Michael Haneke (»Liebe«), hat mit ihrem Debütfilm »Ma Folie« den renommierten Nachwuchspreis First Steps Award gewonnen. Die 1981 in Hallein geborene Absolventin der Filmakademie Wien erhielt die mit 25 000 Euro dotierte Auszeichnung am Montagabend bei einer Gala in Berlin. »Ein intelligent gebauter Psychothriller«,...

ndPlusStefan Amzoll

Der große Zweifler

John, wo immer er ansetzt, zaubert die kunstvollsten Sachen. Nicht selten erwachsen zeichnerische Impulse aus kleinen Begebenheiten. Und immer wieder verhalten sich seine Arbeiten zu geschichtlichen Artefakten.

Karlen Vesper

Über Madrid nach Deutschland zurück

Endlich ist das lang erwartete Lexikon deutscher Spanienkämpfer erschienen – es ist eine Hommage an den antifaschistischen Kampf. Angesichts neofaschistischer Umtriebe ist Erinnerung gerade heute geboten.

Seite 14

Grütters legt neuen Entwurf vor

Nach massiven Protesten von Galeristen und Kunstsammlern hat Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) einen entschärften Entwurf für das geplante Gesetz zum Schutz von Kulturgütern vorgelegt. Danach soll beim Verkauf eines Gemäldes ins EU-Ausland eine Genehmigung erst dann nötig sein, wenn das Bild älter als 70 Jahre ist und auf mehr als 300 000 Euro geschätzt wird. Der Vorschlag komme den Int...

Freier Eintritt für Flüchtlinge

Die Frankfurter Buchmesse gewährt Flüchtlingen in diesem Jahr freien Eintritt. An den Besuchertagen (17./18. Oktober) seien kostenlose Tickets reserviert, kündigte Buchmesse-Direktor Juergen Boos am Dienstag in Frankfurt am Main an. Es gebe bereits Anmeldungen von Gruppen aus Eritrea und Syrien. Sie würden mit muttersprachlichen »Paten« durch die Messehallen geführt.Die Messe arbeitet dabei mit Fl...

Gitarrist von REO Speedwagon

Der einstige Lead-Gitarrist der US-Rockband REO Speedwagon, Gary Richrath, ist tot. Im Alter von 65 Jahren starb Richrath am Sonntag, wie die Band auf ihrer Internet-Seite mitteilte. »Ich bin so traurig. Gary war sowohl ein einzigartiger Gitarrist wie auch Songschreiber und die Verkörperung des harten Typs mit einem goldenen Herzen«, schrieb der Sänger der Band, Kevin Cronin. Zur Todesursache mach...

Jonas Engelmann

Das Denkmal des unbekannten Arbeiters

Es ist ein »Monument der Mittelmäßigkeit und der Einsamkeit«, das Billy Hutter in der Wohnung des 1989 tot im Rhein gefundenen Karlheinz Naksch erwartet. Eine entfernte Verwandte hat Hutter mit der Abwicklung der Wohnungsauflösung beauftragt, alle Spuren des seltsamen Großonkels Karlheinz sollten sich in einer Ludwigshafener Müllverbrennungsanlage in Rauch auflösen. Und so betritt der Entrümpler -...

Seite 15

Zu wenig gute Zeichner

Gute Zeichner zu finden, ist für das französische Satiremagazin »Charlie Hebdo« zu einer schwierigen Aufgabe geworden. Die Zeichnungen seien die DNA und das Herz des Blattes, sagte Chefredakteur Gérard Biard (56) der Deutschen Presse-Agentur. Es würden unglaublich viele Zeichnungen angeboten, die aber nicht gut genug seien. »Wir können das Niveau nicht senken.« Bei einem islamistischen Terror...

Jan Freitag

Idealbesetzung: Hellen Mirren

In der unterhaltsamen ARD-Komödie »Die Eisläuferin«, die an diesem Mittwochabend in der ARD zu sehen ist, wähnt sich eine Bundeskanzlerin namens Katharina Wendt dank einer Amnesie plötzlich wieder im Wendejahr 1989. Das führt zu allerlei privaten, vor allem aber politischen Verwicklungen mit ihrem Mann Helmuth (Ulrich Noethen), dem allzu ehrgeizigen Kanzleramtschef (Thomas Thieme) oder einer Art m...

Seite 16

Kein Hartz IV für EU-Bürger auf Jobsuche

Luxemburg. Deutschland darf EU-Bürger, die in der Bundesrepublik nur kurz oder gar nicht gearbeitet haben, vom dauerhaften Bezug von Hartz IV ausschließen. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) am Dienstag entschieden. Die höchsten EU-Richter bestätigten damit die bisher in der Bundesrepublik geltende Regelung. Demnach können EU-Ausländer, die nach einer Berufstätigkeit von weniger als einem ...

Tote Böden, flüchtende Menschen

Bonn. Jedes Jahr gehen der Welt Unsummen verloren, weil wertvolle Flächen versiegelt oder durch intensive Landwirtschaft zerstört werden. Ein am Dienstag veröffentlichter UN-Bericht beziffert den Verlust auf 6,3 bis 10,6 Billionen Dollar (ca. 5,6 bis 9,4 Billionen Euro) im Jahr - 10 bis 17 Prozent des weltweiten Bruttosozialprodukts. Die verlorenen Werte können Ernteerträge, aber auch sauberes Was...

ndPlusJörg Meyer

Nicht für alle, trotzdem gut

Mehr sozialversicherungspflichtige Beschäftigung, weniger Missbrauch, viel weniger Minijobs. Der Mindestlohn hat die erwünschten Effekte und «vernichtet» keine Arbeitsplätze, stellt der DGB nun fest.

Seite 17

Die große Unsicherheit

Als die US-Investmentbank Lehman Brothers am 15. September 2008 zusammenbrach, war dies nur ein weiterer Höhepunkt einer seit Monaten schwelenden Finanzmarktkrise. Vorausgegangen war das Platzen einer Blase am aufgeblähten US-Immobilienmarkt. Banken hatten in großem Umfang Hypothekenkredite an eigentlich nicht kreditwürdige Personen vergeben, die dann zahlungsunfähig wurden. Zu einer Krise wuchs s...

Gregor Waschinski, Washington

Tut sie es oder tut sie es nicht?

Erstmals seit fast zehn Jahren könnte die Zentralbank der USA den Leitzins anheben. Doch es spricht auch einiges dagegen.

Ohne Lehman hätte es auch gekracht

Helge Peukert wendet sich gegen die aus seiner Sicht realitätsferne Theoriebildung und mathematische Modellierung des Mainstreams in der deutschen Wirtschaftswissenschaft. Mit Peukert sprach Hermannus Pfeiffer.

Seite 18

Protestkreuz vor Tierfabrik

Cottbus. Mit einem riesigen rosafarbenen »X« haben Tierschützer am Wochenende in Brandenburg eine Agrarwende gefordert. Vor den Ställen der Spreefa GmbH in Drebkau protestierten sie damit gegen Tierleid in Megaställen und das Verdrängen von Bauernhöfen. Die Spreefa-GmbH ist eine der Firmen, die der Agrarindustrielle Adrianus Straathof gründete und bis zum Jahreswechsel leitete. Der Landkreis Jeric...

Folge 87: RADIKAL (Adjektiv)

»Radikal sind nur wir«, lautet die Devise vieler Linker. Entsprechend wird der Begriff »linksradikal« häufig als Selbstbezeichnung verwendet, während »rechtsradikal« für die Gegenseite als unpassend abgelehnt wird. In »radikal« steckt das lateinische Wort »radix« für Wurzel oder Ursprung. Und Wurzelbehandlungen gibt es nicht nur beim Zahnarzt, sondern auch in der Gesellschaft - aber eben nur von l...

ndPlusMarcus Meier

Gronau statt Gorleben

Die Anti-AKW-Bewegung war in Deutschland enorm erfolgreich. Als die seinerzeit noch atomselige SPD in den 1970er Jahren Deutschland mit AKWs regelrecht zupflastern wollte, verhinderten teils militante Proteste Dutzende nukleare Bauprojekte. Gleichwohl begeht die Bewegung fortgesetzt einen schweren strategischen Fehler: Sie agiert am Ende der Brennstoffkette und verzögert mit Massenaktionen Transpo...

Regina Stötzel

Dein Freund und Lebensschützer

Wenn am Wochenende in Berlin wieder Tausende Abtreibungsgegner »Für das Leben« marschieren, protestieren auch Feministinnen mit Behinderung dagegen. Und wollen zusammen mit vielen weiteren Aktivisten ein Zeichen setzen.

ndPlusInes Wallrodt

Wunden lecken und vorwärts schauen

Blockupy kommt nach Berlin. Die Nachricht des Aktiventreffens ist nicht neu, alles weitere muss noch Gestalt annehmen. Zuvor soll die politische Rolle des Krisenprotestbündnisses neu bestimmt werden.

Seite 19

Skaten im Olympiastadion

Hamburg. Das Rennen um die Olympischen Spiele 2024 ist eröffnet. Bis Mitternacht konnten Städte am Dienstag ihr Interesse an der Ausrichtung beim Internationalen Olympischen Komitee anmelden. Bis Redaktionsschluss hatten dies Hamburg, Paris und Rom getan. Budapest und Los Angeles hatten den Schritt fest zugesichert. Als mögliche Überraschungskandidaten galten da noch Baku und Doha, während Toronto...

Thomas Niklaus und
Peer Lasse Korff, Piräus

Reisewarnung für Münchner Anhänger

Es ist ein Hochrisikospiel, für die Fans von Bayern München gibt es sogar eine Reisewarnung. Die Anhänger des deutschen Fußballrekordmeisters werden mit Polizeischutz ins Karaiskakis-Stadion von Olympiakos Piräus gebracht. Von einer direkten Anreise werde »ausdrücklich abgeraten«, hieß es. Grund für die ungewöhnlichen Maßnahmen vor dem Auftakt der Bayern in die Champions League an diesem Mittwoch ...

Alexander Ludewig

Kämpfen gegen FIFA-Verbrechen

Der Auftritt der US-Justizministerin und des Schweizer Bundesanwalts in Zürich war wenig spektakulär. Hoffnung, dass die FIFA und ihr Präsident für ihre »Verbrechen« büßen müssen, besteht dennoch.

Seite 20
Klaus Blume, Rom

Martin Luther in der Stadt der Päpste

Rom hatte Martin Luther einst kennen und hassen gelernt. »Gotteslästerliches Treiben« sah der junge Mönch, als er um die Jahreswende 1510/11 in der Ewigen Stadt weilte. »Lügen, Betrügen, Rauben, Stehlen, Prunken, Hurerei« beobachtete er dort, wo er die Stätte des Heils vermutet hatte. Als »babylonische Hure« brandmarkte der Reformator (1483-1546) später die Stadt der Päpste. Wenige Jahre nach...

ndPlusMarie Ludwig

60 Papierflieger pro Minute

Bei Dieter Krone dreht sich alles rund um kleine Flieger aus Papier. Dafür hat der Ingenieur eine besondere Maschine entwickelt: Sie faltet die Flieger von ganz allein. Von Marie Ludwig Wenn die Sonne scheint und kein Wind weht, macht sich Dieter Krone auf den Weg. Er zieht seine beiden Rollkoffer über den Kies in einem Düsseldorfer Park. Wenn Krone die Scharniere seines Ko...

Seite 21

Die Lufthansa verlangt 16 Euro Extragebühr

Mit dem 1. September 2015 sind etliche gesetzliche und andere Änderungen in Kraft getreten, so bei Kindergeld, Patientenverfügung, Flugsicherheit u.a.. Nachfolgend die wichtigsten Neuerungen im Überblick.

Seite 22

Abwechselnd bei Vater und Mutter

Leben Kinder, die Sozialleistungen erhalten, abwechselnd bei Mutter und Vater, ergeben sich draus zwei Ansprüche auf Regelbedarf. Es können allerdings keine Regelbedarfsansprüche für mehr als 30 Tage im Monat entstehen.

Verfällt Anspruch auf Mütterrente?

Ich habe bislang keine Erziehungszeiten für meine 1980 geborene Tochter bei der Rentenversicherung geltend gemacht. Verfällt mein Anspruch auf die Mütterrente? Mareike T., Leipzig

Wenn ein Pflegebedürftiger ins Heim geht ...

Bleibt trotz aller Bemühungen nur der Umzug in ein Pflegeheim, gibt es etliches zu bedenken. Zahlreiche Internetportale, die stationäre und teilstationäre Angebote präsentieren, helfen, z.B. mit Pflege-Navigatoren.

Seite 23

Fünf Tipps auf einen Blick

 Arbeitnehmer müssen den Arbeitgeber am ersten Krankheitstag bei Arbeitsbeginn und noch vor dem Arztbesuch über den Arbeitsausfall informieren. Spätestens am vierten Tag der Erkrankung muss der Arbeitnehmer ein ärztliches Attest vorlegen. Was Arbeitnehmer während ihrer Krankschreibung tun dürfen, hängt vom Attest und der Empfehlung des Arztes ab. Arbeitgeber dürfen ...

Ist man verpflichtet, seinen Nachfolger einzuarbeiten?

Viele angehende Rentner haben sich in all den Jahren im Job viel aufgebaut. Wenn der Ruhestand naht, steht vielleicht auch schon der Nachfolger in den Startlöchern. Manch einer mag sich dann fragen: Ob man dem »Neuen« wirklich alles an Kontakten, Erfahrungen und Wissen weitergeben soll?»Wenn der Chef das verlangt, kann man es nicht ablehnen«, sagt Michael Eckert, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Mi...

Seite 24

Recht auf stabile Wände

Die Wände in einer Wohnung sollten so stabil sein, dass Mieter ihre Küchenschränke gefahrlos aufhängen können.

Leerstand mit Folgen

In einer Wohnanlage standen mehrere Objekte leer. Die übrigen Mieter musste die erhöhten Betriebskosten trotz Protest bezahlen.

Wie viele? Wie oft? Wie lange?

Kann mir eigentlich mein Vermieter vorschreiben, wie oft ich in meiner Wohnung Besuch empfange und wie lange dieser bleiben darf? Und wie verhält es sich, wenn mein Gast einen Hund mitbringt? Manuela K., Oschatz

ndPlusMichaela Zientek, Juristin, D.A.S. Rechtsschutz

Eine kleine Übersetzungshilfe

»Ruhig, zentral, individueller Grundriss« - das liest sich wie die Traumwohnung. Doch was kann dahinter verbergen? Vor dem Besichtigungstermin sollte man sich trotzdem einen eigenen Eindruck verschaffen.

Seite 25

Bei Pfusch keine Ansprüche

Wer mit einem Handwerker vereinbart, dass keine Rechnung gestellt und keine Umsatzsteuer gezahlt werden soll, hat bei Handwerkerpfusch keinen Rückzahlungsanspruch.

Erhöhung durch Bauleistungen

Die Grundlage für die Grunderwerbsteuer beim Kauf eines unbebauten Grundstücks ist nicht immer nur der Grundstückskaufpreis, wie die Wüstenrot Bausparkasse unter Verweis auf ein Urteil des Bundesfinanzhof mitteilt.

Frank Auerbach, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Eine weitere Klarstellung des BGH

Zum wiederholten Male in den vergangenen Jahren hat sich der Bundesgerichtshof (BGH) mit einem Entschädigungsfall zu einem dem Schuldrechtsanpassungsgesetz unterfallenden Nutzungsverhältnis befasst, der Garagennutzung.

Seite 26
ndPlusMichaela Zientek, Juristin der D.A.S.

Mein Kind, dein Kind, unser Kind

Viele Kinder wachsen nicht mehr in der »klassischen« Familie, sondern in einer Patchwork- oder Stieffamilie auf. Was folgt rechtlich daraus für das Sorgerecht?

Seite 27

Geldautomaten im Ausland

Urlauber sollten im Ausland bevorzugt Geldautomaten während der Bankenöffnungszeiten nutzen. Automaten im Freien bieten oft ungenügend Sichtschutz und sind anfälliger für Manipulationen. Tipps von kartensicherheit.de: Auf keinen Fall die PIN am Türöffner eingeben.  Ist etwas merkwürdig, den Vorgang abbrechen.  PIN-Eingabe verdecken.  Wird die Karte grundlos vom Auto...

Bianca Boss, Bund der Versicherten

Abc-Schützen gut versichert unterwegs

Nach den Sommerferien sind die Abc-Schützen das erste Mal auf dem Weg zur Schule. Doch lassen sich Unfälle mit den Verkehrsanfängern mitunter nicht immer vermeiden. Doch wie ist es um den Versicherungsschutz bestellt?

Hermannus Pfeiffer, Wirtschaftspublizist

Indexfonds sind oft die besseren Fonds

Investmentfonds sind teuer. Besonders die alljährlich zu zahlende Verwaltungsvergütung für das Fondsmanagement ist kostspielig. Doch die Kosten für das Management können Sie sich sparen.

Seite 28
OnlineUrteile.de

Grabnutzungsrecht entscheidend

Bei einem Familienstreit um den Grabschmuck gilt: Der Inhaber des Grabnutzungsrechts bestimmt die Pflege des Familiengrabs, muss sich aber mit Verwandten abstimmen.