Seite 1

Türken leugnen den Völkermord

Berlin. Die Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz (SPD) rügt die geplante Bundestagsresolution, die das Massaker an 1,5 Millionen Armeniern in den Jahren 1915 bis 1917 als Völkermord bezeichnet. Ultranationalisten und Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan werden das als einen »Angriff des Westens gegen die Türkei instrumentalisieren«, mahnte Özoguz am Sonnabend. Trotzdem will sie am Donnerstag für d...

UNTEN LINKS

Versagt der Wasserkocher, vergleicht der mündige Bürger die Internetangebote, quält sich durch Wasserkocherforen, liest Testberichte; prüft Wattzahl, Material und Energieverbrauch; informiert sich beim Hersteller, im Fachhandel und bei Youtube; startet eigene Umfragen und kauft sich Ratgeberbücher für Wasserkocher, die er Abend für Abend studiert. Am Ende dieses Informationsprozesses stehen der Ka...

LINKE-Spitze wiedergewählt

Magdeburg. Auf ihrem Parteitag in Magdeburg hat die Linkspartei ihre Führung im Amt bestätigt. Die beiden Vorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger erhielten am Samstag allerdings schlechtere Ergebnisse als bei ihrer vorigen Wahl im Jahr 2014. Für Kipping votierten 74 Prozent der Delegierten. Riexinger erhielt 78,5 Prozent. Auch die vier Stellvertreter Caren Lay, Janine Wissler, Tobias Pflüge...

Gauland beleidigt Boateng rassistisch

Berlin. AfD-Vize Alexander Gauland hat mit rassistischen Äußerungen über den Fußball-Nationalspieler Jérôme Boateng für Empörung gesorgt. Gauland sagte der »Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung« (FAS): »Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben.« Politiker wiesen die Äußerung ebenso zurück wie Fußballoffizielle. CDU-Vize Julia Klöckner s...

Tom Strohschneider

Gute Wünsche

War dieser Parteitag schon das »kraftvolle Signal des Aufbruchs«, von dem Linken-Chef Bernd Riexinger in Magdeburg sprach? Nein, aber das liegt auch daran, dass die Frage in die Irre führt. Was kann ein Parteitag leisten?

Sonntagsreden in Verdun

Berlin. 100 Jahre nach der Schlacht von Verdun haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident François Hollande die Freundschaft ihrer einst verfeindeten Länder beschworen. Der Name Verdun stehe »für unfassbare Grausamkeit und Sinnlosigkeit des Krieges wie auch für die Lehren daraus und die deutsch-französische Versöhnung«, sagte Merkel bei einer Zeremonie im Rathaus der Stadt im No...

Seite 2
Aert van Riel, Magdeburg

Wie die AfD entzaubert werden soll

Auf ihrem Parteitag hat die LINKE über die strategische Ausrichtung in der Sozial- und Flüchtlingspolitik diskutiert. Für Aufregung sorgte eine Tortenattacke auf Sahra Wagenknecht.

ndPlusTom Strohschneider, Magdeburg

Hoffnung, Haltung, Hutablage

Gregor Gysi sei im südlichen Niedersachsen unterwegs, hieß es auf dem LINKE-Parteitag. Das ist nicht weit von Magdeburg - doch scheint es, der Abstand zwischen ihm und der Partei ist größer geworden.

Seite 3
René Heilig

«Fiderallala, fiderallala...»

Die Erfahrungen von Antifaschisten in Kahla sind keine Besonderheit. In Thüringen finden sich viele Orte, in denen Neonazis ungeniert Demokraten drangsalieren. Mitte der vergangenen Woche durchsuchten Beamte des Landeskriminalamtes (LKA) und Bereitschaftspolizisten Objekte in Erfurt und im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt. Grund: Landfriedensbruch, gefährliche Körperverletzung, Verwenden von Kennzeic...

ndPlusDoris Weilandt

Der Nazi - ein anerkannter Bürger

Die Rechten patrouillieren in Kahla auf der Straße. Ein Demokratieladen stemmt sich dagegen und versucht, Menschen für Toleranz und Weltoffenheit zu gewinnen.

Seite 4
Simon Poelchau

Digitale Abzocke

Facebook will sich ein noch größeres Stück vom Online-Werbekuchen sichern: Das Online-Netzwerk will Anzeigen nicht nur für seine Mitglieder vermarkten. Damit einher gehen neue Möglichkeiten, das zu blockieren.

ndPlusSilvia Ottow

Anti-Brumm macht Mumm

Es ist kein Jahr her, dass wir auf allen Nachrichtenkanälen die Bilder von vermummten Pestizidspritzern sahen, die in Rio de Janieros Pfützen zielten. Dort vermehrten sich die Stechmücken vom Typ aedes aegypti, die gefährliche Zikainfektionen übertragen, Auslöser von Lähmungserscheinungen oder schweren Fehlbildungen bei Kindern infizierter Frauen. Kein Medium, das nicht die Angst vor dem Virus sch...

ndPlusUwe Kalbe

Gabriel als AfD-Rekrutierer

Sigmar Gabriel wird wohl wissen, wovon er spricht, wenn er der AfD Feigheit vorwirft. Er scheint sie zu kennen, die »wirklich Mächtigen«, vor denen die AfD sich angeblich fürchtet, und die jährlich 150 Milliarden Euro an Steuern hinterziehen, wie er sagt. Und dass er, Gabriel, und die SPD nicht zu feige seien, sich mit ihnen anzulegen, das soll es wohl auch heißen. Wenn er sie wirklich kennt, die ...

ndPlusVelten Schäfer

Abgestürzt

Jüngst wurde Petra Federau Opfer einer Attacke: Während sie in der Schweriner Innenstadt wahlkämpfte, haute ein erzürnter Passant auf den Tisch, an dem die AfD-Stadtverordnete und Landtagskandidatin stand. Dieser Tisch, so berichten lokale Medien, fiel daraufhin um, wobei sich der Inhalt eines Kaffeebechers auf die Hand der Politikerin ergoss und diese sich »leichte Verbrühungen« zuzog. Nun ermitt...

Matthias Dell

Mann, das kann doch nicht sein

Am 27. Juni 1971 wurde der erste »Polizeiruf 110« ausgestrahlt. Seinerzeit ermittelten Oberleutnant Fuchs und Leutnant Vera Arndt im »Fall Lisa Murnau«. Verdienstvoll ist, dass die ARD das krumme Jubiläum zum Anlass nimmt, um an die Geschichte der in der DDR begonnenen Fernsehreihe zu erinnern. Dass die neue Magdeburger Folge das tollste Geschenk ist, das man dem Publikum machen konnte, wird dageg...

Seite 5
Josephine Schulz

Fehlbesetzung auf der Anklagebank

Die Justiz müsste ein Interesse an der Aufdeckung von Straftaten haben und diese ahnden? Offenbar nicht immer, zeigt der Fall des Friedensaktivisten Jürgen Grässlin. Er könnte für seinen Einsatz gegen deutsche Rüstungsexporte verurteilt werden.

Seite 6
Paul Alexander

Schäuble schummelt bei Asylkosten

Bis Ende Mai sollte eine Regelung zur Übernahme der Kosten für Unterbringung und Integration von Flüchtlingen zwischen Bund und Ländern gefunden sein. Es sieht nicht so aus, als würde das gelingen. Auch deshalb nicht, weil in dem seit 2015 schwelenden Finanzierungsstreit Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) zu politischen Buchungstricks greift, um die Forderungen der Länder nach einer echt...

Hendrik Lasch, Dresden

Kleinlaute Zündler aus Petrys Stall

Die AfD sucht nach Verbündeten in Europa - und trifft sich mit ungarischen Nazis. Zwei sächsische Abgeordnete, die sich mit Politikern von Jobbik in Ungarn trafen, schossen aber vorerst über das Ziel hinaus.

Seite 7

Iran: Auftakt mit der »Liste der Hoffnung«

Teheran. Trotz der Stimmengewinne der Reformer bei der jüngsten Parlamentswahl in Iran ist der gemäßigte Konservative Ali Laridschani als Parlamentspräsident wiedergewählt worden. Laridschani erhielt bei der Abstimmung am Sonntag 173 Stimmen und setzte sich damit klar gegen den Reformer Mohammed Resa Aref durch. Auch viele Moderate und Unabhängige stimmten für Laridschani, nachdem er sich im verga...

Fabian Erik Schlüter, Douaumont

Botschaft der Versöhnung am Beinhaus

Hundert Jahre nach der Schlacht von Verdun haben Bundeskanzlerin Merkel und Frankreichs Staatschef Hollande der Kriegstoten gedacht und die deutsch-französische Versöhnung gewürdigt.

ndPlusHolger Politt

Flaggenstreit in Weiß-Rot und Blau

Im Streit um die polnische Gegenwart kann sich der 4. Juni als Schlüsseldatum erweisen. Zum Jahrestag der Wahl von 1989 ruft die Opposition zum Protest.Von Holger Politt, WarschauNur in Polen zeigen die Menschen auf Straßen und Plätzen jetzt das EU-Blau, wenn sie gegen die Regierung protestieren. Von außen lässt sich die tief sitzende politische Spaltung des Landes sofort erkennen: ausschließlich ...

Seite 8

Proteste gegen sexuelle Gewalt in Brasilien

Quito. Nach der mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung einer 16-Jährigen in Brasilien wachsen die Proteste gegen sexuelle Gewalt. An der Copacabana hängte eine Nichtregierungsorganisation am Samstag (Ortszeit) 33 mit Blut befleckte Kleidungsstücke von Frauen auf, wie die Zeitung »O Globo« in ihrer Onlineausgabe berichtete. Bereits am Freitag demonstrierten Hunderte Frauen in Rio de Janeiro. Die V...

ndPlusJürgen Vogt, Buenos Aires

Plan Cóndor - eine kriminelle Vereinigung

Zum ersten Mal hat ein lateinamerikanisches Gericht zur staatlichen Massenverfolgung des Plan Cóndor ein Urteil gefällt. 15 Offiziere erhalten wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit Haftstrafen.

ndPlusSebastian Bähr

Ukrainische Linke formiert sich neu

Das Leben in der Ukraine ist bestimmt von Bürgerkrieg, Wirtschaftskrise, bewaffneten Neonazis und starken Oligarchen. Linke Organisationen sind schwach, versuchen aber, sich neu aufzustellen.

Seite 9

Zuchtlachs enthält bedenkliches Ethoxyquin

In diesen Drahtkörben im malerischen Hardangerfjord in Norwegen werden Lachse gezüchtet, die später in Discountern und noch später im Menschenmagen landen. Eine Laboruntersuchung im Auftrag des NDR Wirtschafts- und Verbrauchermagazins »Markt« (30. Mai, 20.15, NDR) hat in acht stichprobenartig gekauften Zuchtlachsrodukten Ethoxyquin nachgewiesen. Die Substanz macht Futtermittel haltbar. Als Pflanze...

Streit um Absage von Olympia

Berlin. Nachdem 150 Gesundheitsexperten in einem Schreiben an die Weltgesundheitsorganisation WHO die Verschiebung der Olympischen Spiele im brasilianischen Rio de Janeiro, einen anderen Austragungsort oder die Absage gefordert hatten, wies diese das Ansinnen zurück. Es bestehe keine Gefährdung der öffentlichen Gesundheit. Man empfiehlt Mückenschutz und Kondome. Schwangeren rät die WHO von der Rei...

ndPlusJürgen Vogt

Das Zehnfache für Maismehl

Venezuela zieht die Preise an. Mit Steigerungsraten bis zu 1000 Prozent nimmt die Regierung drastische Preisanpassungen bei den Waren für die Grundversorgung vor.

Miriam Bunjes, Frankfurt am Main

Kranke Tiere, ausgelaugte Bauern

Schon für 46 Cent ist ein Liter Vollmilch beim Discounter zu haben, die Milchbauern sehen davon nicht einmal 30 Cent. Viele Bauern fühlen sich vor dem Milchkrisengipfel am Montag alleingelassen.

Seite 10

Ein Vakuum hinterlassen

Eine Mehrheit der sozialen Milieus wäre für eine solidarischere und ökologischere Politik ansprechbar. Doch der SPD, die eine Politik »gegen das eigene Lager« geführt hat, fehlt nun die Glaubwürdigkeit.

Seite 11

Nacht der Verwüstung in Mitte

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag gegen 1.30 Uhr randaliert und dabei mehrere Autos sowie einen Rohbau in Brand gesetzt. Schwarz gekleidete, vermummte Menschen in Gruppen von fünf bis sechs Personen seien durch die Alte Jakobstraße gezogen, teilte die Polizei mit. Dabei hätten sie Barrikaden aus brennenden Autoreifen errichtet und Krähenfüße ausgelegt. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen ...

Andreas Fritsche

Kapitalismus rettet DDR-Hotel

Ätsch. Aus dem geplanten Abriss des alten DDR-Interhotels in Potsdam wird höchstwahrscheinlich nichts. Die fragwürdigen ästhetischen Ansichten der tatsächlich Reichen und angeblichen Schönen, die sich eine möglichst komplett barocke Innenstadt wünschen, setzen sich offenbar nicht durch. Aber warum? Das ist das eigentlich Spaßige an der Sache.Einstmals wollte SED-Generalsekretär Walter Ulbricht die...

ndPlusAnja Sokolow

Süchtige Kinder keine Einzelfälle

Eltern von drogen- und alkoholabhängigen Kindern fühlen sich von Schulen und Jugendämtern im Stich gelassen. »Die Schulen versuchen meist, diese Schüler so schnell wie möglich loszuwerden«, sagte die Vorsitzende der Elternkreise Berlin-Brandenburg, Sabine Hinze. Auch die Jugendämter seien oft nicht kooperativ, sondern sprächen meist von Einzelfällen. »Süchtige Kinder sind aber keine Einzelfälle.«L...

Maria Jordan

Vorzeigeheim in Verruf

Betrugsvorwürfe gegen den Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), mutmaßliche Gewalteskalationen und ein viel kritisierter Heimleiter im Flüchtlingsheim Wilmersdorf. Völlig übertrieben, findet der Leiter.

Seite 12

Feier am Hauptbahnhof

Mit einem Festakt feierte die Deutsche Bahn (DB) am Samstag das zehnte Jubiläum der offiziellen Betriebsaufnahme des neuen Berliner Hauptbahnhofs. Neben Bahnchef Rüdiger Grube sprach auch Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel (SPD). In seiner Rede forderte er, dass der Bahnhof Zoo künftig wieder Fernzughalt werden soll. Seit Eröffnung des Glaspalastes auf dem Gelände des ehemaligen Lehrter Bahnh...

Hotelabriss vom Tisch

Potsdam. Der Abriss des alten Interhotels in Potsdam scheint vom Tisch. Hintergrund ist der Verkauf des Interhotel-Portfolios durch die Starwood Capital Group an eine französische Unternehmensgruppe, wie die »Märkische Allgemeine« berichtet. Insgesamt seien neun Hotels veräußert worden, auch das alte Potsdamer Interhotel, heute bekannt als Hotel »Mercure«. Das Abrissthema sei deshalb vorerst durch...

ndPlusGeorg-Stefan Russew

Größer als in Hollywood

Europas größte Filmkulisse wurde am Wochenende in Babelsberg eröffnet. Regisseur Tom Tykwer darf als Erster in der »Neuen Berliner Straße« drehen.

ndPlusNicolas Šustr

Immer wieder Görlitzer Park

Mehr Polizei hat bisher wenig an der Situation der Grünfläche geändert. Auch weil letztlich globale Probleme lokal sichtbar werden.

Andreas Fritsche

Guernica an einer Flugzeughalle

In Oranienburg wurden Bomber gefertigt, mit denen die Legion Condor im Spanienkrieg Angriffe flog. Die Designer André Großmann und Graziella Andreone aus Falkenthal möchten an die Opfer erinnern.

Seite 13

Rätselraten in Alt Rehse

Neue Runde für die frühere »Führerschule der deutschen Ärzteschaft« in Alt Rehse (Mecklenburg-Vorpommern): Der bisherige Besitzer hat das Anwesen verkauft. Wie es weitergeht, ist unklar.

314 000 Thüringer entscheiden

Am kommenden Wochenende können die Thüringer über ihre ehrenamtlichen Bürgermeister in 539 Gemeinden entscheiden. Das ist der erste große Urnengang seit der Landtagswahl im September 2014.

Dieter Hanisch, Kiel

Aufsicht für Kinderheime überfordert

Entwürdigende Erziehungsmethoden in Kinder- und Jugendheimen schrecken die Öffentlichkeit in Schleswig-Holstein auf. Inzwischen ist klar: Die Einrichtung »Friesenhof«, die im Vorjahr für negative Schlagzeilen sorgte und inzwischen geschlossen ist, war kein Einzelfall, sondern auch Missstände andernorts werden bekannt. Das SPD-geführte Sozialministerium unter Kristin Alheit ist in Erklärungsnot.Was...

Seite 14

Warnung vor den Wammerln

Bayerns Verbraucherschutzministerium warnt vor Schinken- und Wurstprodukten der Firma Sieber aus Geretsried (Oberbayern). »Die Schinken und Wurstprodukte sind möglicherweise mit Listerien belastet und gesundheitsgefährdend«, teilte das Ministerium mit. Die unter der Bezeichnung »Original Bayerisches Wammerl« vertriebenen Produkte stünden mit hoher Wahrscheinlichkeit im Zusammenhang mit einem berei...

Dit iss Bärlin!

Mehrkosten von fast 160 Millionen Euro, jahrelange Verzögerungen und ein Imageschaden für Berlin - im Bauskandal an der Staatsoper Unter den Linden hätte das Parlament der Hauptstadt nach Erkenntnissen eines Untersuchungsausschusses früh die Notbremse ziehen müssen. Doch politischer Druck und gravierende Planungsmängel hätten das Debakel geradezu beschleunigt. »In der Summe verhängnisvoll«, nannte...

Robert Rescue

Malen nach Zahlen

»In der abschließenden Anlage EKS haben Sie bereits ihre Telefonkosten hälftig angegeben. Nach § 3 Absatz 2 Arbeitslosengeld II-Verordnung sind zur Berechnung des Einkommens von den Betriebseinnahmen die im Bewilligungszeitraum tatsächlich geleisteten notwendigen Ausgaben mit Ausnahme der nach § 11b des 2. Buches Sozialgesetzbuch abzusetzenden Beträge ohne Rücksicht auf steuerrechtliche Vorschrift...

Wenn der letzte Laden schließt

Es gibt immer mehr größere Supermärkte in den Städten - und immer weniger Lebensmittelläden auf dem Land. Eine SPD-Anfrage fördert zutage, wie viele Kommunen in Bayern »unversorgt« sind.

Rote Laterne geht nach Magdeburg

Halle. In Sachsen-Anhalt beschäftigen 1200 Unternehmen keine Schwerbehinderten, obwohl sie dazu gesetzlich verpflichtet sind. Nach Angaben der Landesarbeitsagentur sind das knapp ein Drittel der Betriebe, die dies eigentlich tun müssten. Sie zahlten stattdessen eine Ausgleichsabgabe von bis zu 320 Euro pro Monat für jeden nicht besetzten Pflichtplatz. Firmen mit mindestens 20 Beschäftigten sind ve...

ndPlusHans-Gerd Öfinger, Wiesbaden

Schatten über der heilen Welt des Hessentags

Spätestens 2018 sollen in der Region um Herborn vier Betriebe schließen, die zur Friedhelm Loh Group gehören. Der Namensgeber wurde gerade auf dem Hessentag in Herborn von der Politik hofiert.

ndPlusVolkmar Draeger

Lustgenüsse und Gewissensbisse

Eigentlich habe sie bei dem Stück nur Regie führen wollen, erzählt Christiane Ziehl: Die Bühnenfassung hatte sie schon, fand aber keine Schauspielerin dafür. Denn der Stoff trägt es in sich. Er fußt auf dem autobiografischen Roman »Nacktbadestrand« der Österreicherin Elfriede Vavrik und schildert bis ins nahezu letzte Detail ihre sexuellen Erlebnisse. Das Pikante daran: Sie sammelte all diese Erfa...

Seite 15
Wolfgang Hübner

Mosekunds Montag

Herr Mosekund hatte in einem Reisebüro einige preiswerte Angebote entdeckt. »Dieser Frühbucherrabatt hier«, fragte er den Mitarbeiter, »bedeutet der: Wer zu früh kommt, den belohnt das Leben?« - »Wenn Sie so wollen: ja«, antwortete der Mitarbeiter. »Und das Last-Minute-Schnäppchen heißt: Wer zu spät kommt, den belohnt das Leben auch?«, wollte Herr Mosekund wissen. »Sozusagen«, bestätigte der Mitar...

Ein Stall voller Bücher

Er ist Schauspieler, Büchersammler und Ex-Bundespräsidentenkandidat: Zu seinem 80. Geburtstag am Mittwoch blickt Peter Sodann auf ein bewegtes Leben zurück, künstlerisch wie politisch. Einem breiten Publikum wurde er durch seine Rolle als mürrischer »Tatort«-Kommissar Bruno Ehrlicher bekannt. In den vergangenen Jahren widmete sich der Schauspieler vor allem dem Aufbau seiner »DDR-Bibliothek«, für ...

Das ist keine Demokratie

Sam Mendes (50), Regisseur der James-Bond-Filme »Spectre« und »Skyfall«, will zwar keinen weiteren 007-Film drehen, heizt aber Spekulationen über den nächsten Darsteller an. Medienberichten zufolge sagte er am Samstag bei einem Literaturfestival in Wales: »Ich garantiere Ihnen, egal mit wem Sie gerechnet haben, es wird jemand anderes werden.« Ungeachtet aller Wünsche der Fans liege die Entscheidun...

Roberto Becker

Eine Prise Radau

Das Wort Familienbande habe einen Beigeschmack von Wahrheit, meinte Karl Kraus. Mit Händels »Sosarme, Re di Media« lässt sich illustrieren, was damit gemeint ist. In der 1732 uraufgeführten Oper geht es im Kern um einen Vater-Sohn Konflikt, in den die ganze Familie hineingezogen wird und der, barockopernüblich, zur kriegerischen Haupt-und Staatsaktion ausartet. Was Ursache, was Folge ist, darüber ...

ndPlusHans-Dieter Schütt

Cowboys im Indianerspiel

Der bewaffnete Aufstand ist zu Recht in Verruf geraten. Der sogenannte gerechte Krieg verlor sein Renommee. Das linke Verhängnis idealgesteuerter Töterei wird entschiedener als früher als das benannt, was es ist: Terrorismus. Es gibt definitiv wenig Hoffnung da draußen, aber hoffentlich stabile Fortschritte in ein paar politischen Definitionen. Friedrich Schillers explosivjunger Stückvulkan «Die R...

Seite 16

Helau!

Zum ersten Mal nach 44 Jahren kam der Ex-Beatle Paul McCartney (73) zum Auftakt von drei Deutschland-Shows nach Düsseldorf. »Düsseldorf Helau! Es ist toll, wieder hier zu sein nach so langer Zeit«, begrüßt er am Samstagabend seine Fans auf Deutsch. Er kündigt eine »Party« an. Um mit den Fans zu kommunizieren, hat McCartney ein »bisschen Deutsch« geübt. »One On One« (Eins zu eins) heißt die Welttou...

ndPlusHorst Matthies

Teichfrosch und Libelle

Ein grüner Teichfrosch, die Augen kugelrund aufgestellt, zwei winzige Blasen blubbern aus dem mit der Wasseroberfläche abschließenden Maul. Ein Fuchs mit scheelem Blick, an einer Gruppe rastender Kraniche vorüberschleichend (kein Interesse, da keine Chance). Zwei zartgliedrige Libellen, die Leiber herzförmig zu einem Paarungsrad zusammengefügt. Eine Amsel, drei Kirschen im Schnabel. Eine Schwanzme...

ndPlusAlexandru Bulucz

Die Freiheit, wortlos zu sein

In Deutschland bekannt geworden ist der bald 65 Jahre alte rumäniendeutsche Lyriker Werner Söllner, der 1982 von einer Schriftstellertagung in Köln nicht mehr in Ceausescus Diktatur zurückkehrte, durch die Gedichtbände »Kopfland. Passagen« (1988) und »Der Schlaf des Trommlers« (1992).Jetzt, nach 23 Jahren, erscheint »Knochenmusik«. Der kapitellose Band enthält freirhythmische, reimlose und gereimt...

Stefan Amzoll

Wo die Schwärze sich windet

In dem Bild »Schwarze Serpentina«, 2003 mit Pinsel und Tusche auf einem Blatt der Größe eines Schnellhefters gemacht, fällt ein doppeltes schwarzes Fragezeichen ins Auge. Es windet sich beinahe über die ganze Fläche. Graue Vierecke keilen es. Am Rand links unten ein Geflecht in Schwarz, als wäre es ein halbierter Kreuzzaun. Oben, wie hingerollt, scheint ein schwarzer Mond, der auch die Sonne sein ...

Seite 17

Wer beherrscht den Osten?

Wer beherrscht den Osten?« ist der Titel einer zweiteiligen Dokumentation über Einfluss, Macht und Marktstrukturen in Ostdeutschland - zu sehen am 31. Mai und 7. Juni jeweils ab 22.05 Uhr im MDR. Die Dokumentation personalisiert die gegenwärtigen Machtverhältnisse im Osten Deutschlands und soll laut Senderangaben erklären, warum es im Osten ganz eigene Phänomene der politischen Meinungsäußerung, d...

»Fritz Bauer« gewinnt Lola

Der Justizthriller »Der Staat gegen Fritz Bauer« hat am Freitag die goldene Lola als bester deutscher Spielfilm gewonnen. Damit war das Drama über den hessischen Generalstaatsanwalt Fritz Bauer der große Gewinner bei der Verleihung des 66. Deutschen Filmpreises. Das bereits vorab als Favorit gehandelte Werk über die schleppende Aufarbeitung der Nazi-Verbrechen in der Nachkriegszeit bekam neben der...

ndPlusJan Freitag

Meist heiter, nie zum Lachen

Ist das nun eine Komödie oder ein Problemfilm? Fest steht: In der ZDF-Produktion »Neid ist auch keine Lösung« findet sich ein Ehepaar aus der öden Mittelschicht plötzlich in der Villa eines Millionärs und dessen Frau wieder.

Seite 18

»Berlin hat von meiner Arbeit profitiert«

Glückwunsch an die Bundestrainerin, immerhin haben mit Petrissa Solja und Shan Xiaona zwei Ihrer Nationalspielerinnen im Finale der Champions League gewonnen.Danke, den nehme ich an. Sie haben super gespielt, und die Dritte, Han Ying, war leider verletzt, weshalb sie für Tarnobrzeg nicht punkten konnte. Und als Bundestrainerin freue ich mich natürlich über den Sieg einer deutschen Mannschaft.Berli...

Tom Mustroph, Turin

Drei Helden und ein Schlitzohr

Vincenzo Nibali holt sich den Giro zurück. Esteban Chaves ist trotz Niederlage glücklich. Der lädierte Steven Kruijswijk hält trotz Schmerzen durch. Und Alejandro Valverde schleicht sich noch aufs Podium.

Seite 19

Zwickau in der 3. Liga

Der FSV Zwickau, der SSV Jahn Regensburg und die Sportfreunde Lotte steigen in die 3. Fußballliga auf. Regensburg setzte sich gegen den VfL Wolfsburg II mit 2:0 (0:0) durch und schaffte den direkten Wiederaufstieg.

ndPlusFrank Hellmann, Mailand

Ronaldo setzt Atléticos Tragikserie fort

Es passt zum epischen Drama von Mailand, dass das Madrider Stadtduell mit einer altbekannten Jubelpose endet. Dem erneuten Triumph von Real wohnt die besondere Tragik bei Atlético inne.

Seite 20

Sex-Sklavinnen befreit

Um 4 Uhr morgens rücken die Polizisten in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá aus. Sie befreien rund 200 Frauen und Mädchen, die dort als Sex-Sklavinnen gehalten werden.

Racheaktion endet fast tödlich

Sie sollen ihr Opfer in einen Wald gelockt und schwer misshandelt haben: Drei Teenager sitzen wegen des Verdachts auf versuchten Mord in Untersuchungshaft.