Seite 1

EU trägt Mitschuld an Gewalt in griechischen Camps

Berlin. Entgegen früherer Pläne will die griechische Regierung Flüchtlinge nicht länger auf den Inseln festhalten. »Wir werden in Kürze damit beginnen, eine große Zahl Migranten auf das Festland zu bringen, um die Inseln in der Ost-Ägäis zu entlasten«, sagte der griechische Europaminister Nikos Xydakis der Zeitung »Die Welt«. Gleichzeitig machte der Minister die EU-Staaten für die Gewalt in d...

Wagenknecht will Spitzenkandidatur

Berlin. In der Diskussion um die Spitzenkandidatur zur Bundestagswahl hat die Fraktionschefin der LINKEN, Sahra Wagenknecht, am Mittwoch erklärt, antreten zu wollen. Auf Nachfrage eines Journalisten betonte sie, es »gibt eine sehr naheliegende Lösung«. In anderen Parteien sei es üblich, dass die Fraktionsvorsitzenden auch als Spitzenkandidaten ins Rennen gingen. Übereinstimmenden Berichten zufolge...

Unten links

Gregor Gysi will es bei der Bundestagswahl 2017 noch einmal wissen. Wolfgang Schäuble auch. Auf derlei ist Peer Steinbrück nicht angewiesen. Er wusste es schon immer - besser. Am Dienstag hat der SPD-Kanzlerkandidat von 2013 sich von seiner Fraktion verabschiedet. Besser: Er wurde mit Standing Ovations aus dem Kreis der Abgeordneten entlassen. Und weil ihm derlei Zuspruch immer guttut, hat er vor ...

Ulbig geht dubiosen Hinweisen nach

Dresden. Nach den Sprengstoffanschlägen auf eine Moschee und das Kongresszentrum in Dresden herrscht weiter Unklarheit über die Täter. Ein auf einer linken Internetseite aufgetauchtes Bekennerschreiben wird laut Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) auf Echtheit geprüft. »Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren«, sagte er am Mittwoch. Allerdings weist alles darauf hin, dass es sich um eine Fäls...

Guido Speckmann

Desaströse Bilanz

Der griechische Minister hat Recht: Die EU trägt Mitschuld an den Krawallen in den griechischen Lagern auf Lesbos und anderen Inseln. Überfüllte Aufnahmelager sind ein Nährboden für Gewalt.

Pflegehinweise für Sexisten

Berlin. Sexismus gehört angesprochen und das sofort. Doch derjenige, der im Falle der Veröffentlichungen der Berliner CDU-Politikerin Jenna Behrends Aufarbeitung der Vorwürfe eingefordert hat, steht nun selbst in der Kritik. Von CDU-Generalsekretär Peter Tauber und einigen Parteifreunden in seinem Heimatparteiverband, dem Main-Kinzig-Kreis, liegt ein Mailwechsel aus dem Jahr 2012 vor, in dem sich ...

ndPlusFlorian Brand

Kritik an illegalem Datenaustausch

Es war anderes nach der Übernahme durch Facebook versprochen worden - nun will der Internetdienst WhatsApp doch eifrig Nutzerdaten an den Mutterkonzern liefern.

Seite 2
Jan Dörner

Sexismus: Ohrfeige hilft dauerhaft

In der Debatte um Sexismus und Mobbing in der CDU ist Generalsekretär Peter Tauber in den Fokus geraten. Die »Süddeutsche Zeitung« zitierte aus einem Mailwechsel Taubers mit Parteifreunden, in dem in einem männerbündischen Tonfall über CDU-Politikerinnen gesprochen wird.Der 42-jährige Tauber ist seit knapp drei Jahren CDU-Generalsekretär. In dieser Rolle versucht der Hesse, der Partei ein modernes...

ndPlusJörg Meyer

Menschen heben = Steine heben

Es sei schade, dass die Debatte um den Sexismus in der Gesellschaft "nur an exponierten Beispielen losbricht", wie an den jüngsten Vorwürfen gegen die CDU, sagt die Staatssekretärin im Familienministerium, Elke Ferner.

Seite 3

Nur 5651 Geflüchtete umverteilt

Brüssel. Erst 5651 von 160 000 - so sieht die Bilanz der Umverteilung von Flüchtlingen innerhalb Europas nach einem Jahr aus. Es gebe zwar »Bemühungen«, diese Zahl zu erhöhen, erklärte Vizekommissionspräsident Frans Timmermans am Mittwoch in Brüssel. »Diejenigen, die mehr tun können, fordere ich jedoch dringend zum Handeln auf.« Im September 2015 war die Umverteilung von 160 000 Asylsuchenden...

Ann Esswein, Lesbos

«Wir können nicht anders, als zu helfen»

Die Gastfreundschaft von Lesbos sei erschöpft, heißt es nach dem Brand im Flüchtlingslager Moria. Manche Inselbewohner wollen davon allerdings nichts wissen - sie kamen selbst einmal als Flüchtlinge an.

Seite 4
Jirka Grahl

Höher, schneller, repräsentativer

Mehr als 200 Millionen Euro gibt der Staat jährlich für die Spitzensportförderung hierzulande aus. Ob das wirklich sinnvoll ist, wurde gestern im Sportausschuss des Bundestags nicht diskutiert, wohl aber, nach welchen Kriterien das Geld in Zukunft verteilt werden soll: Im Eckpunktepapier von Bundesinnenministerium und Deutschem Olympischen Sportbund ist die Rede von »deutlicherer Athletenfokussier...

ndPlusKurt Stenger

B(l)ank liegen die Nerven

Der Spruch »das ist eine sichere Bank!« ist aus der Mode gekommen. Vollkommen zu Recht, wenn selbst die Deutsche Bank, die einst als die Übermacht in der bundesrepublikanischen Wirtschaft galt, mittlerweile auf instabilem Grunde steht. Es ist zwar nicht mehr als ein Gerücht, dass die Bundesregierung und Finanzaufsichtsbehörden bereits an einem Notfallplan arbeiten, der sogar Staatshilfen für die g...

René Heilig

Verharmlosung in Folge

In Dresden explodierten zwei Bomben. Doch de Maiziere sagt, es gibt keine Hinweise auf einen rechtsterroristischen Hintergrund. Mein Gott, wer schüttelt dem Mann das Gute-Gewissen-Kissen auf?

ndPlusAert van Riel

Freund der Wirtschaftslobby

Bei Lobbyverbänden der Wirtschaft fühlt sich Günther Oettinger wohl. Hier erhält der EU-Digitalkommissar großen Applaus, wenn er erläutert, wie der Unternehmensprofit gesteigert werden könnte. Zu diesem Zweck hatte Oettinger, als er in der Kommission noch für Energie zuständig war, auch hochgefährliche und umweltzerstörende Methoden wie Fracking sowie die Kernenergie verharmlost. Auf diese Ideen k...

Elke Steven

Pfefferspray und Plastikfolie

Seit einiger Zeit muss mal wieder vor Gericht um die Interpretation des Paragraf 17a des Versammlungsgesetzes gestritten werden. Anfang September 2016 verurteilte das Amtsgericht Freiburg einen Studenten, weil er als »Schutzwaffe« eine Overhead-Folie benutzt hatte. Er habe sich damit gegen die Wirkung von Pfefferspray schützen wollen. Einen Monat vorher hatte das Amtsgericht Frankfurt eine Frau zu...

Seite 6

Im Notfall Dauerkandidat

Magdeburg. Der AfD-Abgeordnete Willi Mittelstädt soll nach Angaben von Fraktionschef André Poggenburg künftig notfalls in jeder Landtagssitzungsperiode für das Amt des Vizepräsidenten kandidieren. »Wir halten daran fest«, sagte Poggenburg am Mittwoch. Die Wahl des 69-Jährigen steht für Freitag erneut auf der Tagesordnung. Anfang September hatte der Landtag Mittelstädt mehrheitlich abgelehnt. Eine ...

René Heilig

Die Mörder kamen aus Russland - oder?

Der am Mittwoch im niederländischen Nieuwegein vorgelegte Untersuchungsbericht besagt: Flug MH-17 ist durch eine russischen BUK-Rakete abgeschossen worden, die Rampe stand auf Rebellengebiet.

Seite 7

Brüssel plant schärfere Lobby-Regeln

Brüssel. Zur Verhinderung neuer Skandale will die EU-Kommission die Transparenzregeln für Lobbyisten und politische Entscheidungsträger verschärfen. Die Behörde schlug am Mittwoch vor, dass sich EU-Verantwortliche künftig nur noch mit registrierten Interessenvertretern treffen dürfen. Dafür soll das bereits bestehende freiwillige Transparenzregister des EU-Parlaments und der Kommission überarbeite...

ndPlusRoland Etzel

Krankenhaus in Aleppo unter Beschuss

Zwei Krankenhäuser im von Rebellen beherrschten Ostteil der syrischen Millionenstadt Aleppo sollen am Mittwoch von russischen oder syrischen Bomben getroffen worden sein. Sie hätten ihren Betrieb einstellen müssen. Dies meldete dpa unter Berufung auf Adham Sahlul, Sprecher der Syrisch-Amerikanischen Medizinischen Gesellschaft. Diese gehört zu einer US-Stiftung. Ob die Einrichtung den russischen un...

Carolin Philipp, Athen

Franzose leitet Privatisierungsfonds

Das griechische Parlament stimmte über ein Gesetzespaket ab, um die von den internationalen Gläubigern verlangte Voraussetzung für den Erhalt der nächsten Kredit- Tranche zu schaffen.

Seite 8

USA: Erneut Afroamerikaner erschossen

Los Angeles. Erneut ist in den USA ein Afroamerikaner von der Polizei erschossen worden. Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Behörden am Dienstagnachmittag (Ortszeit) im südkalifornischen El Cajon und löste Proteste aus. Laut Polizei hatte sich der Mann merkwürdig verhalten und den Anweisungen der Beamten widersetzt, seine Hand aus der Tasche zu nehmen. Bei ihm sei aber keine Schusswaffe g...

Denis Trubetskoy, Kiew

Ukraine gedenkt der Opfer von Babi Jar

Die Ukraine gedenkt zu dessen 75. Jahrestag des Massakers von Babi Jar. Der Massenmord in Kiew ist bis heute Gegenstand des Streits von Historikern und Politikern.

Christian Selz

Der Traum von der kostenlosen Bildung

Seit Wochen laufen Südafrikas Studenten Sturm gegen die angekündigte Erhöhung der Studiengebühren. Im Oktober wird die Regierung endgültig entscheiden.

Seite 9
Martin Kröger

Ladendieb stirbt nach Misshandlung durch Filialleiter

Anstatt die Polizei zu rufen, soll ein Leiter eines Supermarkts in Lichtenberg einen mutmaßlichen Ladendieb derart misshandelt haben, dass dieser wenige Tage danach seinen Kopfverletzungen erlag.

ndPlusStefan Uhlmann und 
Kurt Stenger

Hilfsgerüchte

Den beiden deutschen Großbanken geht es nicht allzu gut. Soll der Steuerzahler mal wieder eingreifen?

Andreas Knudsen, Kopenhagen

In schwerer See

Angeblich hat Weltmarktführer Møller-Mærsk Interesse an der Pleitereederei Hanjin. Überhaupt werden die Karten in der Branche gerade neu gemischt.

ndPlusHermannus Pfeiffer

Legal, illegal, scheißegal?

Bislang galten Cum-Ex-Geschäfte als unmoralisch, aber doch legal. Nun wollen Ermittler aber darin ein verbotenes Steuerschlupfloch entdeckt haben. Banken halten das Dividendenstripping allerdings für erlaubt.

Seite 10

Abnehmen ohne Messgeräte ist effektiver

Berlin. Hersteller werben damit, dass Fitnessmessgeräte beim Abnehmen helfen. Doch offenbar tun sie das nicht. Das ist das Ergebnis einer US-Studie, die Wissenschaftler der Universität Pittsburgh im Fachmagazin JAMA veröffentlicht haben. Die Forscher setzten 470 übergewichtige Personen zwischen 18 und 35 Jahren auf Diät und hielten sie an, Sport zu treiben. Sie gaben einer Gruppe zusätzlich...

Christina Horsten

Als die Zellen unsterblich wurden

Kaum jemand würde sich wohl an Henrietta Lacks erinnern, wären ihre Zellen nicht die ersten gewesen, die sich im Labor vermehrten. Fürdie Medizin war das eine Revolution.

ndPlusHenriette Palm

Gespräche statt Chemie

Arzneimittel sind bei psychischen Störungen oftmals weniger erfolgreich als Verhaltenstherapien, sagt eine neue Studie der Ruhr-Universität Bochum. Doch leider sind Termine schwer zu bekommen.

Seite 11

Mehr Eigentum statt Miete

Die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen hat enorm zugenommen. Bis Ende 2015 ist deren Zahl in Milieuschutzgebieten um 2263 Wohnungen oder 83 Prozent im Vergleich zu 2013 gestiegen. Das geht aus einer Antwort der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung auf eine Parlamentarische Anfrage der LINKEN-Stadtentwicklungsexpertin Katrin Lompscher hervor. Im großen Rest der Bezirksgebiete kletterte die...

Schutzlos ausgeliefert

Die Vorfälle in der Flüchtlingsunterkunft in Moabit sind in vielerlei Hinsicht eine Tragödie. Ein junger Mann wurde erschossen, drei Kinder haben ihren Vater verloren. Ein sechsjähriges Mädchen soll sexuell missbraucht worden sein. Nun wird in Medien und Pausenräumen eifrig diskutiert, ob der tödliche Polizeieinsatz gerechtfertigt war. War es richtig, dass die Polizisten schossen? Brauchen wir Tas...

Maria Jordan

Volksentscheid Fahrrad macht Druck

Aktivisten erhoffen sich von einem möglichen fahrradfreundlichen Senat schnelles Handeln. Der Großen Koalition wirft die Initiative eine Verzögerungstaktik vor.

Seite 12

»Reichsbürger« in Klagelaune

Potsdam. Die in Teilen rechtsextreme Reichsbürgerbewegung setzt seit kurzem einzelne Mitarbeiter der Brandenburger Justiz mit fingierten Schadenersatzforderungen »in teilweise horrender Höhe« unter Druck. Das sagte ein Sprecher des Justizministeriums am Mittwoch der »Märkischen Allgemeinen Zeitung«. Bisher 13 derartige Fälle hat die Sprecherin des Oberlandesgerichts (OLG) in Brandenburg/Havel, Jas...

Peter Nowak

Freizeitsperre nach Skandal im Gefängnis

Timo F. und Benny L. filmten in der Justizvollzugsanstalt Tegel, um nachzuweisen, dass dort hergestellte Produkte auf eigene Rechnung verkauft wurden. Nach Angaben der Gefangenengewerkschaft haben die beiden Häftlinge nun einen Monat lang nur anderthalb Stunden Aufschluss, da sie die Aufnahmen ohne Genehmigung gemacht hätten. Ihre Beschäftigungsverhältnisse seien beendet und ihre Fernsehgeräte ein...

Tomas Morgenstern

Millionenhilfe für Bauern in Schutzgebieten

Die Flächenbewirtschaftung in Schutzgebieten erfolgt unter erschwerten Bedingungen und ist mit Auflagen verbunden. Das Land unterstützt die Landwirte mit Ausgleichszahlungen.

Wilfried Neiße

Höhere Einnahmen, höhere Ausgaben

Nach Ansicht der rot-roten Regierungskoalition ist der Doppelhaushalt 2017/2018 solide, nach Darstellung der Opposition ein Dokument des politischen Scheiterns.

ndPlusAndreas Fritsche

Duschen ohne Belästigung

Frauen sollen in Flüchtlingsheimen vor Übergriffen geschützt sein. Alleinstehende Männer, Frauen und Familien zusammen unterzubringen, hat aber den Vorteil, dass dann ein besseres Klima herrscht.

Seite 13

Finanzdeutsch

Das Finanzausgleichsgesetz Mecklenburg-Vorpommerns besagt: Wenn die sonstigen Erträge und Einzahlungen eines Landkreises seinen Bedarf nicht decken, ist eine Umlage von den kreisangehörigen Gemeinden zu erheben. Diese Kreisumlage »wird für jedes Haushaltsjahr in einem Vomhundertsatz der Umlagegrundlagen bemessen« - dem Umlagesatz. Umlagegrundlagen sind »die Steuerkraftmesszahlen« nach § 12 und die...

Herbst-Check am Oberrhein

Iffezheim. Trockengelegt: Blick in eine der beiden Kammern der Rhein-Schleuse Iffezheim in Baden-Württemberg. Nach Angaben des Schifffahrtsamtes Freiburg ist die Anlage in Iffezheim die größte Binnenschleuse Europas. Bis zum 21. Oktober wird die rechte Kammer turnusmäßig auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüft. Während der Inspektion läuft der Schiffsbetrieb über die zweite Kammer weiter. Die Schl...

»Ein reines Placebo«

Mainz. Das Konzept der schwarz-grünen Regierung in Hessen für eine Lärmobergrenze am Frankfurter Flughafen hat unterschiedliche Reaktionen ausgelöst. Im benachbarten Rheinland-Pfalz sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD, sie begrüße jede Maßnahme, die Fluglärm in der unmittelbaren Umgebung und im weiteren Umfeld des Flughafens reduziere. Sie sprach von einem »ersten Schritt zur Begrenzung von...

Iris Leithold, Schwerin

Die Familie und das liebe Geld

Viele Kommunen auch in Mecklenburg-Vorpommern stöhnen unter der Kreisumlage, die sie an die Landkreise zur Erfüllung von deren Aufgaben abführen müssen. Perlin zog vor Gericht - und gewann.

ndPlusDieter Hanisch, Kiel

Zoff bei den Grünen wegen Fehmarnbelt

Im Vorfeld der Landtagswahl im kommenden Mai liegen sich die Grünen in Schleswig-Holstein in den Haaren. Auslöser für den parteiinternen Ärger ist die Frage, wie man es künftig mit der geplanten Festen Fehmarnbeltquerung zwischen den Ostseeinseln Fehmarn und Lolland halten will. Der Richtungsstreit spiegelt dabei erneut aufgekommene machtstrategische Überlegungen wider. Führende Grüne im Land woll...

Seite 14

DGB lobt Rot-Rot-Grün in Thüringen

Erfurt. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) sieht die Arbeit der rot-rot-grünen Landesregierung in Thüringen nach anfänglicher Kritik inzwischen positiv. Aus DGB-Sicht betreibt die Regierung nunmehr eine deutlich arbeitnehmerfreundlichere Politik. »Es hat sich gelohnt, dass wir unsere Forderungen an die Landesregierung in den vergangenen Monaten so lautstark herangetragen haben«, sagte der Vize-V...

Alles in schönster Ordnung

Seit 2004 findet das größte deutsche Fotofestival, der »European Month of Photograpyh« (EMOP) in Berlin statt. Alle zwei Jahre werden in der Stadt eine Vielzahl an Ausstellungen und Veranstaltungen präsentiert. Insgesamt besuchten bislang mehr als zwei Millionen Menschen das Festival.Das Münzenbergforum im »nd«-Gebäude am Franz-Mehring-Platz beteiligt sich bereits zum dritten Mal an dieser Ausstel...

Sänger für »Luther« gesucht

Zur Aufführung des Pop-Oratoriums »Luther« in Berlin werden weitere Sänger gesucht. Bislang hätten sich für die moderne Darstellung von Martin Luthers Leben etwa 1300 Musikbegeisterte angemeldet, sagte Christian Gerhardus von der Stiftung Creative Kirche. Mehr als 3000 Interessierte können den Angaben zufolge bei diesem Gemeinschaftsprojekt mitmachen.Jeder sei willkommen, betonte Ralf Rathmann, Vo...

Theaterpreis für die Kleinen

Kurz vor der Landtagswahl richteten die Berliner Kinder- und Jugendtheater Grips, Parkaue, Atze, Theater Strahl und Theater o.N. einen Offenen Brief an die zur Abstimmung antretenden Politiker. Er enthielt die Forderung nach finanzieller Stärkung der Theaterarbeit. Die Spielstätten, heißt es, seien »gelebte Integration«. Hier würden »Werte vermittelt, Fragen gestellt, Lösungsansätze präsentiert, ä...

Einheitliche Regeln für Landesfirmen

Erfurt. Die Geschäftsführerverträge von Unternehmen, die mehrheitlich dem Land Thüringen gehören, sollen künftig nicht mehr nur vom Verhandlungsgeschick der Manager abhängen. Die Vereinbarungen jenseits der Gehälter sollen vereinheitlicht werden, sagte Finanzministerin Heike Taubert (SPD) in Erfurt. Das sei Teil neuer Grundsätze, die für die Verwaltung der Landesbeteiligungen erarbeitet werden sol...

Thomas Blum

Das ist Zukunftsmusik

Dass es nicht unbedingt irgendwann enden muss wie in der »Terminator«-Tetralogie, dass Mensch und Maschine also durchaus friedlich koexistieren können, zumindest zurzeit noch, zeigt von heute an die dreitägige Convention »Wir sind die Roboter«, die mit Vorträgen, Lesungen und Gesprächen zum Thema Musik und künstliche Intelligenz aufwartet. Es wird aber auch eine Installation und viele Konzerte geb...

ndPlusHans-Christian Wöste, Apen

Wenn die Jobwunder-Maus umgeht

Tief im Westen Niedersachsens hat ein automatischer Bahnübergang einen Kabeldefekt, deshalb wird er rund um die Uhr in drei Schichten bewacht. Das geht schon ein halbes Jahr so, ein Ende ist nicht absehbar.

ndPlusStephan Fischer

Solche Angst vor diesem Tod

Das Menschheitsverbrechen Holocaust wird oft zuerst mit Auschwitz und dem industriellen Mord assoziert. Aber rund zwei Millionen Menschen wurden von Deutschen auch erschossen. Eine Ausstellung erinnert.

Luthers Thesen sind nun aufpoliert

Sie soll rund um das Reformationsjubiläum 2017 Zehntausende Gläubige und Touristen anziehen: die Schlosskirche zu Wittenberg. Nach mehrjährigen Bauarbeiten erstrahlt sie wieder in neuem Glanz.

Seite 15

Neue Mitglieder der Jury

Der »Tagesspiegel«-Literaturredakteur Gregor Dotzauer und die freie Literaturkritikerin Jutta Person, die für die »Süddeutsche Zeitung«, »Die Zeit« und das »Philosophie Magazin« schreibt, sind neue Mitglieder der Jury des Preises der Leipziger Buchmesse. Sie werden gemeinsam mit sechs weiteren Juroren über die Preisträger 2017 entscheiden, wie die Leipziger Buchmesse am Mittwoch mitteilte. Den Vor...

Hans-Dieter Schütt

Königtümer der Kotzbrocken

Das Bedrängende an dieser „Königin Lear“-Inszenierung von Kay Voges ist das unsichtbare, aber grauenhafte Grinsen des Systems, das noch seine bestverdienenden Sklaven als Blinde offenbart, denen es an Durchblick fehlt.

Seite 16
ndPlusI.G.

Rennen und Stechen

Das ist nicht bloß ein Ritterturnier. Hier erledigt ein tapferer Mann seinen Gegner. »Theuerdank«: In diesem aufwendig gestalteten autobiographischen Werk, das Kaiser Maximilian I. - zum eigenen Ruhme - 1517 drucken ließ, findet sich auch dieser kolorierte Holzschnitt von Leonhard Beck.Der schmückt jetzt mit zahlreichen weiteren brillanten Illustrationen den Band »Burgen« von G. Ulrich Großmann un...

ndPlusI.G.

Kriegskarren

Von Nordosten kam das weiße Pferd, leer der Sattel, von zwei Pfeilen durchbohrt. Armes Pferd - es rührt das Herz. Der Kriegsherr erschlagen im Kampf zur Mitternacht. In der Verwirrung: Tausende starben. Weh uns! Tränen stürzen wie Hagelkörner. Du Fu (712-770) Im achten Jahrhundert entstand dieses Gedicht. Europa wurde damals durch den Aufstieg des Fränkischen Reiches und der Karolinger g...

Irmtraud Gutschke

«Bitte seid gütig zueinander»

Was war das Klügste, das du König Heinrich V. jemals hast sagen hören?‹, fragte ich. In jenen frühen Tagen konnte ich gar nicht aufhören, Fragen zu stellen. ›Bescheidener Fortschritt.‹ Antwortete er. ›Was soll das heißen?‹. ›Als ich den großen König zum letzten Mal gesehen habe, war ich erst sechzehn, und er sagte zu mir: Ich wünsche dir bescheidenen Fortschritt.‹ ›Das verstehe ich nicht.‹ ›Ich ha...

Sabine Neubert

Spott und Hohn den edlen Rittern

Die Ritter hatten es doch gut in jenen fernen Tagen. Wo sie auch hinkamen in all den finsteren Wäldern, Felsenschlünden, Bären-, Löwen- oder Drachenhöhlen - überall entdeckten sie, was selbst die Kenner heute nicht mehr in den stolzen Schlössern finden, allerliebste, unschuldige und wunderschöne junge Mädchen, die gerettet werden mussten ...« Von stolzen Rittern und schönen Frauen handelt die...

Seite 17

Rechtsstreit länger als geplant

Der jahrelange Rechtsstreit um das Erbe des Kunstsammlers Cornelius Gurlitt zieht sich weiter hin. Das Oberlandesgericht München setzte einen weiteren Verhandlungstermin für Mitte Oktober an. Am Dienstag hatte das Gericht laut Mitteilung zwei Zeugen und einen gerichtlichen Sachverständigen gehört. Die Verhandlung ist nicht-öffentlich.Gurlitt hatte seine millionenschwere Sammlung dem Kunstmuseum Be...

Gedenken an Babi Jar

In Gedenken an das Massaker von Babi Jar vor 75 Jahren geben die Symphoniker Hamburg am Donnerstag ein Konzert in der Nationaloper der ukrainischen Hauptstadt Kiew. Unter der Leitung der ukrainischen Dirigentin Oxana Lyniw (Bayerische Staatsoper München) spielen die Symphoniker Werke von Max Bruch und Johannes Brahms sowie die Uraufführung des »Kaddish-Requiems« aus der Feder des ukrainischen Komp...

Ehrung für Alfred Dorfer

Der österreichische Kabarettist Alfred Dorfer (54) erhält den diesjährigen Deutschen Kabarett-Preis. Dorfers Themen seien politisch und gingen gleichzeitig weit über die Tagesaktualität hinaus, teilte das Nürnberger Burgtheater am Mittwoch mit. Dorfer präsentiere seine philosophischen Betrachtungen »fast beiläufig und federleicht«. Der mit 6000 Euro dotierte Preis wird von der Stadt Nürnberg gesti...

Tobias Riegel

Mit Adrenalin gegen Kokain

Verdammt, ich liebe Bob Musella«, sagt der Anti-Drogen-Agent Robert Mazur an einer Stelle in Brad Furmans neuem, stark besetzten Thriller »The Infiltrator«. Dabei sind Musella und Mazur ein und dieselbe Person: Fünf Jahre lang schlüpfte Robert Mazur in den 80er Jahren in die Rolle des halbseidenen »Geschäftsmanns« Musella und forschte als Undercover-Cop das internationale Drogengeschäft aus - von ...

Kira Taszman

Heilsame Lügen

Quedlinburg im Jahre 1919. Die junge deutsche Republik hat an den Folgen des verlorenen Weltkriegs zu laborieren. Familien trauern um ihre Söhne, Kriegsversehrte bevölkern die Straßen, während Veteranen in den Wirtshäusern ihre Schmach über die Niederlage mit reichlich Bier herunterspülen und über Franzosen lästern. Die junge Anna (Paula Beer) wiederum legt regelmäßig Blumen am Grab ihres gefallen...

ndPlusThomas Blum

Brauner Schnee

Zu seinem fanatischen Antikommunismus mag die Tatsache beigetragen haben, dass Ulrich Schacht politischer Häftling in der DDR war. Zusammen mit seinem Spezi, dem Ernst-Jünger-Verehrer Heimo Schwilk, hat er vor 22 Jahren die Aufsatzsammlung »Die selbstbewusste Nation« herausgegeben, die seinerzeit ein mittelstarkes Blubbern im rechten bis rechtsradikalen Sumpf auslöste und in der intensiv darüber g...

Seite 18

Filmstarts der Woche

Kommen Rührgeräte in den Himmel? Ein Film über Nachhaltigkeit Regie: Reinhard Günzler. Carmen stammt aus der Schweiz und studiert Design in Thüringen. Nachdem ihr nagelneuer Mixer bei dem Versuch, einen Kuchen zu backen, den Geist aufgegeben hat, entdeckt sie auf einem Flohmarkt ein Rührgerät aus der DDR. Es leuchtet in grellem Orange, ist deutlich älter als sie selbst - und trotzdem noch tad...

ndPlusCaroline M. Buck

Mit Techno gegen Technokraten

Anoosh und Arash richten Raves aus: in der Wüste, mit House-Musik und selbstvergessen tanzenden Altersgenossen - und mit der Moralpolizei im Nacken. Anoosh und Arash leb(t)en in Iran, wo Susanne Regina Meures die beiden Mittzwanziger filmte, mit der Handy-Kamera, die Gesichter Dritter zu ihrem Schutz verpixelt. »Raving Iran«, ihr Abschlussfilm an der Zürcher Hochschule der Künste, wurde als bester...

Seite 19
ndPlusPeer Lasse Korff, London

England sucht neuen Trainer

Sam Allardyce stand in einem weißen Polohemd vor seinem Haus und wollte nur noch weg. »Ich werde ins Ausland reisen, um mich zu erholen und darüber nachzudenken, was passiert ist«, sagte der 61-Jährige, der Englands Fußball mit einer »Dummheit« in die Krise gestürzt hatte. Nur 68 Tage nach seiner Berufung muss der englische Verband (FA) einen handfesten Skandal abwickeln und schon wieder einen neu...

ndPlusThomas Nowag und Jürgen Zelustek

Dortmunder Nestwärme macht André Schürrle besser

Die Unentschieden in der Champions League lösten bei Dortmund und Leverkusen ganz unterschiedliche Reaktionen aus. Jetzt kommt es zum Bundesligaduell.Von Thomas Nowag und Jürgen Zelustek, Dortmund/MonacoAndré Schürrle avancierte mit seinem späten Ausgleichstreffer zum Helden im Champions-League-Thriller gegen Real Madrid, dagegen sorgte ein spätes Gegentor bei Bayer Leverkusen für eine Schockstarr...

Oliver Kern

Das Geld liegt in der Zukunft

Medaillen werden nicht mehr belohnt, sondern geplant. Dafür wird so gut wie alles professioneller und zentralisiert. Das sind die Grundzüge der Spitzensportreform.

Seite 20

Dauerbrenner durch die Instanzen

Der Rechtsstreit um den Düsseldorfer Raucher Friedhelm Adolfs beschäftigt seit mehr als drei Jahren die Justiz - vom Amtsgericht bis zum Bundesgerichtshof. Die wichtigsten Stationen: 7. Mai 2013: Adolfs will sich vor Gericht gegen die fristlose Kündigung seiner Wohnung wehren und beantragt dafür Prozesskostenhilfe. Doch das Amtsgericht lehnt ab. 8. Juli 2013: Das Düsseldorfer Landgericht...

Kachelmanns Ex-Geliebte muss zahlen

Frankfurt am Main. Fünf Jahre nach dem Freispruch im Vergewaltigungsprozess hat Wettermoderator Jörg Kachelmann im Zivilverfahren gegen seine Ex-Geliebte einen großen Erfolg errungen. Das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt entschied am Mittwoch, dass Claudia D. Anfang 2010 ihren einstigen Liebhaber »vorsätzlich und wahrheitswidrig« der Vergewaltigung bezichtigt habe. Die Journalistin wurde daher re...

Frank Christiansen, Düsseldorf

»Schöner kann es mir nicht gehen«

Lizenz zum Weiterqualmen: Der rauchende Rentner Friedhelm Adolfs geht im jahrelangen »Kippenkrieg« mit seiner Vermieterin als strahlender Sieger aus dem Saal - und steckt sich eine an.