Seite 1

Polizei durchsucht linke Hausprojekte

Berlin. Die Polizei hat am Mittwoch in Berlin mehrere linke Hausprojekte durchsucht - insgesamt 140 Beamte waren in Neukölln, Kreuzberg, Friedrichshain und Wedding im Einsatz. Die Behörden begründeten die Aktion mit der Suche nach Verursachern von Sachbeschädigungen und nach Werfern von »Handzetteln«; ermittelt werde wegen schweren Landfriedensbruchs im Umfeld der widerrechtlichen Räumung der »Kad...

UNTEN LINKS

Als eine ganz und gar unverständliche Marotte muss das Beklagen der Zeitumstellung gescholten werden. Begleitet von üblen Argumenten (irgendwas mit Gesundheit) und wirren Behauptungen (der Stromspareffekt sei ausgeblieben) hebt zweimal im Jahr wohlfeile Empörung über den Eingriff ins allgemeine Chronometerwesen an. Doch wieder einmal denken die Leute zu kurz. Denn es liegt auf der Hand: Wir haben ...

Bürgermeister von Diyarbakir verhaftet

Diyarbakir. Nach der Festnahme der beiden Bürgermeister von Diyarbakir hat es in der Kurdenmetropole im Südosten der Türkei am Mittwoch heftige Zusammenstöße zwischen Demonstranten und der Polizei gegeben. Vor dem Rathaus versammelten sich mehrere hundert Demonstranten. Die Polizei ging mit Schlagstöcken, Tränengas und Wasserwerfern gegen die Demonstranten vor, von denen einige Steine auf Polizist...

Sexismus in Politik weit verbreitet

Berlin. Eine Vielzahl von Parlamentarierinnen weltweit ist mit Sexismus und Gewalt konfrontiert. Das ergab eine Studie der Interparlamentarischen Union (IPU), für die 55 weibliche Abgeordnete aus 39 Ländern befragt wurden. Fast die Hälfte der Frauen gab an, Mord- oder Vergewaltigungsdrohungen erhalten zu haben. Zwei Drittel sind mit sexistischen Bemerkungen konfrontiert worden. Sexuelle Übergriffe...

ndPlusTom Strohschneider

Hebel gegen Datenschützer

Es ist über zehn Jahre her, da haben Verfassungsschützer der zunehmenden Videoüberwachung bereits attestiert, zur Degradierung von Bürgern zu überwachten Objekten beizutragen. Ja, es waren echte Verfassungsschützer: die Grundrechtsfreunde, die jährlich den Big Brother Award verleihen. Von den Behörden, die von Amts wegen für »Sicherheit« zuständig sind, ist man anderes gewöhnt: immer mehr sta...

Kommando Seifenoper

Berlin. »Wir sind stolz auf jeden Einzelnen.« Erklärt die Bundeswehr in einer ihrer Kampagnen. Vordergründig und im Sinne des wohlig-vereinnahmenden Werbegefühls ist man stolz auf die Soldaten. Als Nicht-Teil der Zielgruppe kommt einem tatsächlich vielleicht zuerst Spott in den Sinn: Stolz sind die ja vor allem über jeden Einzelnen, den sie dazu bewegen konnten, zur Bundeswehr zu gehen. Denn das »...

ndPlusUwe Kalbe

Mal wieder mehr Überwachung

Ausbau der Videoüberwachung und Einschränkung des Datenschutzes - zwei Ziele, die der Bundesinnenminister mit einem Gesetzesvorstoß verfolgt. Der Einsatz von »intelligenter Videotechnik« gehört zum Gesetzesvorhaben.

Seite 2
Fabian Köhler

Mythen über Flüchtlinge III: Unsichere Schwimmbäder

Hundertausende Menschen suchen hierzulande Zuflucht. Sie stoßen nicht nur auf Hilfsbereitschaft, sondern auch auf viele Klischees. Wir haben nachgeschaut. Mythos III: Migranten machen Schwimmbäder unsicher.

Seite 3

Mächtig und undankbar

Brasilien ist einer der größte Agrarproduzenten weltweit. Dementsprechend einflussreich ist die Agrarlobby, zu der sowohl die alteingesessenen Großgrundbesitzer wie die Protagonisten des modernen Agrobusiness in Folge der sogenannten Grünen Revolution der 70er Jahre samt Konzernen wie Monsanto, Bayer und Syngenta zählen. Im Parlament gelten die Agrarier als wichtigste parteiübergreifende Fraktion....

ndPlusAndreas Behn

Abwandern kommt nicht infrage

Die brasilianische Rechtsregierung hat das Ministerium für Landwirtschaftliche Entwicklung abgeschafft, das kleine Agrarbetriebe und Bioproduktion unterstützte. Aufgeben ist jedoch keine Option.

Seite 4
ndPlusRené Heilig

Russische Truppen auf Kuba?

Die NATO-Verteidigungsminister saßen beisammen und besprachen, wie man die Beschlüsse von Warschau weiter zielstrebig umsetzt. Deutschland erledigt das sehr engagiert und stellt gerade den multinationalen Verband zusammen, den es in Litauen führen wird. Andere NATO-Nationen kümmern sich um ähnliche 1000-Mann-Einheiten in Lettland, Estland und Polen. Dabei tut die NATO so, als seien diese - wi...

Guido Speckmann

Solidarität? Fehlanzeige!

Wenn Worte nichts nutzen, müssen Drohungen her. Das muss sich Italiens Ministerpräsident gedacht haben. An die Adresse der EU sagte Matteo Renzi: »Wenn die Flüchtlinge nicht durchkommen, kommt das Geld auch nicht durch.« Ausdrücklich sei das als Veto zum EU-Haushalt zu verstehen. Renzi platzte ob der Weigerung einiger europäischer Staaten, Flüchtlinge aus Italien aufzunehmen, nicht zum ersten...

ndPlusUwe Kalbe

Was uns wichtig ist

Im Bericht »Gut leben in Deutschland« ist nun alles aufgeschrieben und nutzerfreundlich aufbereitet, was Politik tun kann, um Lebensqualität zu verbessern. Das jedenfalls ist die erklärte Absicht.

ndPlusChristin Odoj

Tabuzerschläger

Der US-Amerikaner Paul Beatty gewinnt als erster Nicht-Brite den Man Booker Prize mit einem Roman, in dem ein Afroamerikaner die Wiedereinführung der Sklaverei fordert. Satire, mit der die Welt leichter zu ertragen ist.

ndPlusWerner Ruf

Ein Rückschlag, nicht das Ende des IS

Die Terrormiliz ist im Nahen Osten zum Symbol des Kampfes gegen »den Westen« geworden. Auch wenn Mossul befreit werden sollte, wäre die Djihadistische Internationale noch lange nicht geschlagen.

Seite 5
ndPlusRené Heilig

Die Durchgeknallten von der Marineschule

In der kommenden Woche startet die Bundeswehr eine Art Daily-Reality-Doku-Soap zum Thema: Warum ich unbedingt Soldat werden muss! Tag für Tag will man eine neue Folge ins Netz stellen. 24 Stunden in fünf Minuten.

Seite 6

Schöner leben mit Schwarz-Rot

Am Mittwoch verabschiedete das Bundeskabinett den Bericht »Gut leben in Deutschland«. Er ist das Ergebnis des gestarteten Bürgerdialogs, bei dem auch Bundeskanzlerin Merkel und mit Interessierten diskutierte.

René Heilig

KaDeWe: Ja, Synagoge: Nein

Hat das NSU-Trio in der Berliner Rykestraße ein weiteres Anschlagsziel ausgespäht? Ein Polizist, der im Jahr 2000 zur Bewachung der dortigen Synagoge eingeteilt war, hatte das Trio sowie eine weitere Frau und zwei Kinder am 7. Mai zwischen 13 und 14 Uhr in einem nahen Biergarten gesehen. Am Nachmittag sei er einigen der Personen vor dem örtlichen Polizeiabschnitt begegnet. Als ihn das Landeskrimin...

ndPlusFabian Lambeck

Das Amt will alles wissen

Wer Hartz IV beantragt, der muss sich dem Amt offenbaren. Der Skandal um eine Schwangere, die ihre Geschlechtspartner angeben sollte, zeigt, wie weit Jobcenter dabei gehen. Die Neugier der Sachbearbeiter scheint endlos.

Rudolf Stumberger, München

Machterhalt als Parteiprogramm

In Bayern ist die CSU Staatspartei. Wichtig ist, dass sie regiert. Mit welchem Personal, ist zweitrangig. Ob nun Seehofer oder bald vielleicht Söder: egal. Hauptsache CSU.

Seite 7

Der »Dschungel« von Calais brennt

Calais. Alle Flüchtlinge haben wegen starker Brände das Lager im nordfranzösischen Calais verlassen. »Das Lager ist endgültig leer«, sagte die Präfektin des Départements Pas-de-Calais, Fabienne Buccio, am Mittwoch dem französischen Nachrichtensender BFMTV. Im Lager hatte es bereits in der Nacht gebrannt; die Flammen loderten in den Mittagsstunden wieder auf. Über dem Areal stiegen schwarze Rauchwo...

NATO streitet um russische Kriegsschiffe

Berlin. Nach heftiger Kritik der NATO-Partner will Spanien seine Entscheidung überdenken, mehreren russischen Kriegsschiffen das Auftanken in der Exklave Ceuta zu erlauben. Die Flotte soll die russischen Kriegseinsätze in Syrien unterstützen. Moskau ist seit rund einem Jahr in dem Bürgerkriegsland aktiv und hilft dabei vor allem Präsident Baschar al-Assad. Die NATO-Staaten unterstützen im Syrienkr...

Olaf Standke

Gambia will Rückzug aus Den Haag

Erst Burundi, dann Südafrika, nun also Gambia: Als dritter Staat innerhalb weniger Wochen will das westafrikanische Land aus dem Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) wieder austreten. Der burundische Präsident Pierre Nkurunziza hat inzwischen ein entsprechendes Gesetz unterzeichnet. In seinem Fall ist die Aktion nicht ohne Eigennutz: Das Weltstrafgericht hatte im April nach schweren Unruhen in...

Oliver Eberhardt, Bagdad

Der IS wütet rund um Mossul

Iraks Militär kommt seit dem Beginn der Offensive auf Mossul nur langsam voran. Auf dem Weg kommt die Armee an menschenleeren Dörfern vorbei und Berichte über Gräueltaten des IS machen die Runde.

Seite 8
ndPlusMaria Jordan

Die Türkei wird mehr und mehr zur Despotie

Arif Koşar ist türkischer Journalist und war bis zur Schließung Programmkoordinator des sozialistischen Fernsehsenders »Hayatin Sesi«. Im »nd«-Interview spricht er über den Druck auf die Medien und die Bedrohung durch die Regierung.

Seite 9

VW-Vergleich ist nur erster Schritt

US-Richter Charles Breyer hat dem Milliardenvergleich zwischen VW und US-Klägern wegen des Abgasskandals zugestimmt. Doch der Konzern hat weitere rechtliche Baustellen.

Simon Poelchau

Mit Anreizen gegen Steuertricks

Den EU-Staaten entgehen durch die Steuertricks der großen Konzerne jährlich bis zu 70 Milliarden Euro. Das soll mit einer EU-weiten Bemessungsgrundlage künftig vermieden werden, meint Brüssel.

ndPlusHaidy Damm

Milch soll an die Börse

Der Deutsche Bauernverband fordert, Milch künftig in großem Stil über Warentermingeschäfte abzuwickeln. Doch der neue Vorschlag stößt nicht überall auf Begeisterung. Hauptproblem der Milchkrise bleibe die Milchmenge.

Seite 10

Wer wechselt wohin?

 Aus der Pflegestufe 1 wird der Pflegegrad 2.  Aus der Pflegestufe + eingeschränkte Alltagskompetenz wird der Pflegegrad 3.  Wer gegenwärtig in der Pflegestufe 2 eingestuft ist, bekommt künftig den Pflegegrad 3.  Aus der Pflegestufe 2 + eingeschränkte Alltagskompetenz wird der Pflegegrad 4.  Aus der Pflegestufe 3 wird der Pflegegrad 4.  Aus der Pflegestufe 3 + einges...

Altersbedingte Makuladegeneration

Bei der Augenkrankheit, von der viele Senioren betroffen sind, geht die Sehkraft im Zentrum des Gesichtsfelds allmählich verloren. Die Umwelt lässt sich im Spätstadium nur noch schemenhaft erkennen. Die Makula, auch »Gelber Fleck« genannt, befindet sich in der Mitte der Netzhaut und ist für scharfes Sehen zuständig. Mit zunehmendem Alter funktioniert der Stoffwechsel in diesem Bereich oft schlecht...

Angela Stoll

Hoffnung für die kranke Netzhaut

Viele ältere Menschen leiden an einer altersbedingten Makuladegeneration, zwischen 65 und 75 ist jeder Fünfte von einer Frühform dieser Augenkrankheit betroffen, die mit einer Sehbehinderung verbunden ist. Doch was hilft?

Seite 11
Johanna Treblin

Über’s richtige Maß hinaus

Noch-Innenminister Frank Henkel (CDU) lässt es noch mal richtig krachen. Grund für den Polizeibesuch war unter anderem das Verteilen von Handzetteln. Es wird Zeit, dass Henkel endlich seinen Stuhl verlässt.

Vorerst kein Bürgermeister in Spandau

Ratlosigkeit bei der Spandauer Bezirks-SPD. Die CDU hat am Dienstagnachmittag die Gespräche mit den Sozialdemokraten über die künftige Zusammenarbeit in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) für gescheitert erklärt. In vier Verhandlungsrunden saßen die zwei Parteien insgesamt 15 Stunden zusammen. Raed Saleh, Spandauer SPD-Kreisvorsitzender und Vorsitzender der SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus hä...

Marina Mai

CDU-Stadträtin ins Rathaus Köpenick?

Es gibt nichts, was es nicht gibt. Kaum ein Satz trifft in diesen Tagen besser zu auf die politischen Verhältnisse im Südostbezirk Treptow-Köpenick. Dort hat der umstrittene CDU-Politiker Michael Vogel nun zugestimmt, doch in der auf sieben Mitglieder geschrumpften CDU-Fraktion im Bezirksparlament zu bleiben. Zuletzt hatte er seinen Austritt erklärt, aus Frust darüber, dass nicht er selbst, sonder...

Fahrradpolizei reduziert Unfallzahlen

Gut zwei Jahre nach dem Start der Fahrradstaffel in Mitte haben Unfallforscher und Polizei eine positive Zwischenbilanz gezogen. Der Modellversuch mit 20 Rad-Polizisten habe im Einsatzgebiet insbesondere zu einem Rückgang von Radler-Unfällen mit Schwerverletzten oder Toten geführt, sagte der Leiter der Unfallforschung der Versicherer (UDV), Siegfried Brockmann, am Mittwoch. Nach UDV-Untersuchungen...

ndPlusMartin Kröger

Abgeordnetenhaus tritt zusammen

Im Landesparlament sind jetzt sechs Fraktionen vertreten - damit alle 160 Abgeordneten Platz finden, müssen alle zusammenrücken. Die Um- und Auszüge der Abgeordneten sind in vollem Gange.

ndPlusNicolas Šustr

Mehrere Hausprojekte durchsucht

Unliebsame Überraschungen am Morgen in linken Hausprojekten. Vorwurf: Sachbeschädigung und Handzettelwurf. Ermittelt wurde gegen 14 Tatverdächtige, die Beschuldigten sollen an einem Fahrradkorso teilgenommen haben.

Seite 12

Marmorpalais in historischem Ambiente

Potsdam. Die Sanierung der Außenanlage des Marmorpalais im Potsdamer Neuen Garten nimmt weiter Gestalt an. Bis Frühjahr 2017 sollen die Baumaßnahmen abgeschlossen werden, wie die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg am Donnerstag mitteilte. Im Herbst wurden seit 55 Jahren fehlende vier Pyramidenpappeln und drei Robinien gepflanzt - entsprechend der historischen Anlage.Die Ge...

Wilfried Neiße

Mit der Diagnose Parkinson nicht allein

Model Franziska Knuppe engagiert sich als Botschafterin der Deutschen Parkinson Hilfe - in Brandenburg wird diese Initiative von weiteren Prominenten wie etwa Matthias Platzeck unterstützt.

ndPlusJohanna Treblin

Parkmanager mit Bürgernähe

Nicht nur Grünfläche, sondern auch Sozialraum: Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg will einen Görlitzer Park zum Wohlfühlen.

ndPlusTomas Morgenstern

Warten auf die Wunderwaffe

Mit dem Spardruck in den öffentlichen Finanzen kam 2012 das Aus für die eigene Wasserwerferstaffel der Polizei. Der SPD-Innenminister hat, von der LINKEN beargwöhnt, eine 360-Grad-Wende veranlasst.

Seite 13

Kontrollierter Überschlag

Dortmund. Ungewöhnliches Training: Ein Verkehrsmoderator steuert im Ausbildungszentrum der Feuerwehr in Dortmund (Nordrhein-Westfalen) einen Simulator. Unterstützt durch spezielle Aufprall- und Überschlag-Simulatoren beraten Verkehrssicherheitsfachleute der Polizei Lkw-Fahrer in Sachen Unfallprävention. Im Ausbildungszentrum findet die Aus- und Fortbildung der etwa 1500 Angehörigen von Berufs- und...

18 Fallgruppen untersucht

Für die Studie hat der Verband Berechnungen für 18 Fallgruppen angestellt - vom alleinstehenden Rentner über Studenten bis zu Paaren mit zwei Kindern und mittlerem Einkommen. Unterstellt wurde, dass die Wohnungen nicht übermäßig groß sind: Für einen einzelnen Mieter wurden 45 Quadratmeter angenommen, für Paare 60 und für vier Personen 85 Quadratmeter. Zudem wurde vorausgesetzt, dass nicht mehr als...

Anklage wegen Wahlfälschung in Stendal

Stendal. Die Briefwahl-Affäre in Stendal (Sachsen-Anhalt) soll vor Gericht aufgeklärt werden. Wegen Urkunden- und Wahlfälschung hat die Staatsanwaltschaft nun einen Stendaler Ex-Stadtrat angeklagt. Ihm werden insgesamt 300 Fälle vorgeworfen, wie der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Thomas Kramer, am Mittwoch in Stendal sagte. Der ehemalige CDU-Politiker soll für die Kommunalwahl im Mai 2014 insges...

Und wieder dräut der Riesenkuckuck

14,50 Meter hoch ist Kuckucksuhr von Gernrode in Sachsen-Anhalt. Im Gefolge der Insolvenz der Harzer Uhrenfabrik war sie zeitweise verstummt, doch dann wurde ein Verein aktiv.

700 Stellen neu, mehr Geld für Einsteiger

Dresden. Die schwarz-rote Koalition in Sachsen hat sich nach langem Streit auf ein Maßnahmenpaket gegen den Lehrermangel in Sachsen verständigt. Eine entsprechende Vorlage wurde in der Nacht zum Mittwoch vom Kabinett beschlossen, wie die Staatsregierung mitteilte. Zuvor hatte eine Arbeitsgruppe unter Einbeziehung der Landtagsfraktionen von CDU und SPD einen Kompromiss erarbeitet.Demnach sollen unt...

Hendrik Lasch, Dresden

Neubau? Fast nur noch ohne Kind

Welche Miete ist für unterschiedliche Gruppen der Bevölkerung noch tragbar? Der Verband der Sächsischen Wohnungsgenossenschaften hat diese Frage untersuchen lassen - mit erschreckenden Ergebnissen.

Seite 14

Schauspielerin angegriffen

Die Schauspielerin Anne Kulbatzki ist auf dem Vorplatz des Deutschen Theaters in Berlin angegriffen und mit einem Messer schwer verletzt worden. Zeugen, darunter Mitarbeiter des Theaters, überwältigten den 29 Jahre alten mutmaßlichen Täter und übergaben ihn alarmierten Beamten, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Eine Mordkommission übernahm die Ermittlungen. Die Polizei äußerte sich nicht zu H...

Zille-Museum mit neuem Betreiber

Das Zille-Museum im Berliner Nikolaiviertel bekommt einen neuen Betreiber. Der neu gegründete Verein Zille Freunde will das Haus am 10. Januar, dem Geburtstag des bekannten Berliner Künstlers, mit einem überarbeiteten Konzept wieder öffnen, wie die Wohnungsbaugesellschaft WBM als Vermieterin am Mittwoch bestätigte. Zuvor hatte der rbb berichtet.Das Museum gibt seit 2002 Einblick in das Leben und W...

Hannah Höch in Nürnberg

Das Germanische Nationalmuseum hat 14 Werke der bekannten Berliner Dada-Künstlerin Hannah Höch (1889-1978) gekauft. Zwei Porträts der Künstlerin von ihrem Lebensgefährten Raoul Hausmann ergänzen den Ankauf. Die drei Gemälde, fünf Collagen und sechs Aquarelle von Höch sind bereits seit Jahren als Dauerleihgaben aus dem Nachlass der Künstlerin im Museum in Nürnberg. Die Papierarbeiten waren jedoch b...

Karpfen statt teurer Dorsch

Erfurt. Die Lebensmittelprüfer in Thüringen sind im vergangenen Jahr bei ihren Kontrollen wiederholt fündig geworden. Wegen Verbrauchertäuschung oder Hygienemängeln haben die Behörden in 24 Fällen die vorübergehende Schließung von Betrieben veranlasst, sagte Gesundheitsministerin Heike Werner (LINKE) bei der Präsentation des Jahresberichts der Lebensmittelüberwachung. Fast doppelt so häufig schalt...

Auf der Suche nach dem würdigen Leben

Bis in heutige Generationen hinein sind die Spuren tief, die der Völkermord an den Sinti und Roma durch die Nazis hinterlassen hat. Überlebende wurden auch nach dem Ende der faschistischen Diktatur um ihre Würde und in vielen Fällen um ihre Entschädigung gebracht. Erst in den 80er Jahren endete die staatliche Diskriminierung, gesellschaftlich ist sie noch lange nicht erledigt. Teil zwei einer Film...

Struktur falsch, Personal nicht ausreichend

Erfurt. Experten sehen erheblichen Nachbesserungsbedarf bei der Polizeireform in Thüringen. Dem nun vorgelegten Abschlussbericht zufolge soll die Landespolizeidirektion Aufgaben an die Landespolizeiinspektionen abtreten. Deren Zahl solle von jetzt sieben auf nicht mehr als vier reduziert werden, sagte der Vorsitzende des Gremiums, Rechtsprofessor Manfred Baldus. »Der Zuschnitt sollte sich an den L...

ndPlusDieter Hanisch, Wedel

Wenn es Asche vom Himmel regnet

Sind es harmlose weiße Gips-Partikel, die das Kohlekraftwerk in Wedel neuerdings auf Häuser und Gärten spuckt, wie es der Betreiber behauptet? Aber seit wann ist weißer Ascheauswurf grün?

ndPlusTom Mustroph

Sie streben gen Himmel

Dass der Klimawandel auch menschengemacht ist, bezweifelt heutzutage kaum mehr jemand. Im Tieranatomischen Theater Berlin sind jetzt Fotos zu sehen, die das illustrieren – und dabei auch überraschende Einsichten zeigen.

Doreen Fiedler

Trübe Aussichten für den Zebrastreifen

Der Straßenverkehr hat irgendwas von Wildnis - so voller Pferdestärken, Starenkästen, Zebrastreifen. Letzterer könnte künftig auf die Rote Liste kommen, im Ammerland ist er schon ganz verschwunden.

Seite 15

Jenseits des Budgets

Der Trierer Oberbürgermeister Wolfram Leibe (SPD) will sich von Theaterintendant Karl Sibelius trennen. Grund seien neuerliche Budgetüberschreitungen am Theater in Höhe von knapp einer Million Euro, sagte der Sprecher der Stadt Trier am Mittwoch und bestätigte einen Bericht des »Trierischen Volksfreundes«. Damit erhöhe sich der bislang bekannte Fehlbetrag am Theater für das laufende Jahr auf rund ...

Gegen die Stimmung

Der russische Dichter Jewgeni Jewtuschenko hat in einem poetischen Nachruf auf den polnischen Regisseur Andrzej Wajda zur Versöhnung zwischen Polen und Russen aufgerufen. »Wie haben wir einander verloren?«, fragte Jewtuschenko in einem Gedicht »Brief an die Polen«, das die Zeitung »Nowaja Gaseta« in Moskau am Mittwoch veröffentlichte. Beide Völker hätten im Kommunismus »in den gleichen Gefängnisse...

Volker Trauth

Bilderflut an ungewöhnlichem Ort

Er gilt als einer der wesentlichen künstlerischen Beiträge zur frühen europäischen Nachkriegsgeschichte: Lars von Triers Film »Europa« (1991) - Eckpunkt einer Trilogie mit »Element of Crime« (1984) und »Epidemic« (1987). Die letzten Naziverbrechen des Zweiten Weltkriegs wie die ersten Deals der amerikanischen Besatzungsmacht mit der entnazifizierten deutschen Großindustrie kamen darin ins Blickfel...

ndPlusGunnar Decker

Wahrheit als Waffe?

Wenn man Ibsen vergessen könnte, dann sähe man ein filmisch durchaus dicht gearbeitetes Kammerspiel, das ganz aus den Flachheiten der Gegenwart erwächst. So aber bleibt der Eindruck: Stone trivialisiert unnötig.

Seite 17

Leben - ein Abenteuer

Sogar noch mit Krankheit? Für Steve Jobs war es so. Bis zuletzt hat er gearbeitet. Seinen Kampf gegen den Krebs hielt er lange vor der Öffentlichkeit geheim. »Aber ich muss weitermachen. Höre ich auf, gestehe ich ein, dass ich bald sterbe«, so wird der Erfinder und Apple-Gründer in der Graphic Novel von Jessie Hartland zitiert. Die US-amerikanische Autorin und Zeichnerin hat auf einprägsame W...

ndPlusLilian-Astrid Geese

Abschied vom Ich

Vendela Vida ist eine großartige Erzählerin, die nicht nur pfiffige Ideen für einen spannenden Plot hat, sondern weiß, wie man einen Reisebericht ganz anderer Art schreibt. Und so geht ihr Roman »Des Tauchers leere Kleider« - im englischen Original »The Diver’s Clothes Lie Empty« - übersetzt ins Deutsche von Monika Baark: Eine junge Amerikanerin reist nach Marokko, um dort Urlaub zu machen, oder v...

ndPlusIrmtraud Gutschke

»Der Mensch, der ich bin«

Wer ein Buch von Don DeLillo zur Hand nimmt, darf wissen: Es könnte zunächst irritieren, doch etwas wird bleiben, wird ins Bewusstsein sinken und von Bedeutung sein, was die Wahrnehmung von Wirklichkeit betrifft. Was sich unter der Oberfläche des politisch Alltäglichen verbirgt, dafür wird man ein Gespür entwickeln. Aber es sind ja Romane und keine aufklärerischen Sachbücher; sie handeln immer auc...

Seite 18

Filmstarts der Woche

Girl On The Train Regie: Tate Taylor. Rachel (Emily Blunt) ist nach ihrer Scheidung am Boden zerstört. Jeden Morgen passiert ihr Zug eine Reihe von Einfamilienhäusern und jedes Mal flüchtet sie sich dabei in eine Traumwelt. Besonders ein Paar hat es Rachel angetan. Als sie aus der Zeitung erfährt, dass genau die Frau, die sie tagtäglich beobachtet, verschwunden ist, wird Rachel immer tiefer i...

Caroline M. Buck

Bittersüße Zweierbeziehung

Die Begegnung mit einer Literaturkritikerin gab den Anstoß zu diesem Film: Gemeinsam entwickelten Filmemacherin Ruth Beckermann und die angehende Bachmann-Buchautorin Ina Hartwig ein Skript für einen Spielfilm, der auf einem literarischen Briefwechsel beruht. Die Briefe stammen von Ingeborg Bachmann und Paul Celan, sie beginnen im Frühsommer 1948. Man hatte sich in Wien kennengelernt in diesen bew...

Seite 19

Sigurdsson vor dem Abschied

Berlin. Es ist nicht lange her, da schwärmte Dagur Sigurdsson noch von seiner Lust auf weitere Jahre mit dem deutschen Handballnationalteam. »Unser Hunger ist da. Die Turniere dürfen ruhig schnell kommen«, hatte der Bundestrainer nach Olympiabronze in Rio gesagt. Knapp zwei Monate später scheint dieser »Hunger« zumindest beim Erfolgstrainer selbst nicht mehr allzu groß. Nach einem Bericht von »Han...

Jirka Grahl

Die FIFA wähnt sich unschuldig

1,7 Millionen Gastarbeiter leben in Katar unter teilweise unmenschlichen Bedingungen. Ein Pakistaner und eine Gewerkschaft wollen nun den Weltfußballverband verklagen. Der weist wie zu erwarten jede Schuld von sich.

Christoph Ruf, Halle an der Saale

Die Techniker bleiben draußen

Der Hamburger SV kann doch noch gewinnen, und wenn es nur ein Pokalsieg beim Drittligisten Hallescher FC ist. Der muss sogar stark geredet werden, um wieder neues Selbstbewusstsein zu entwickeln.

Seite 20

Softwarefehler soll schuld an Absturz sein

Darmstadt. Der Absturz der Mars-Sonde »Schiaparelli« ist nach Einschätzung der Europäischen Raumfahrtagentur ESA von einem Kommunikationsfehler ausgelöst worden. Bei der Landung der Sonde habe es bei ihr zwischen einem Radar-Höhenmessgerät und der Navigation ein Verständigungsproblem gegeben. Das sagte der ESA-Direktor für Missionsbetrieb, Rolf Densing, am Mittwoch in Darmstadt. »Die beiden Softwa...

Florentine Dame und Carsten Linnhoff, Paderborn

Vom Leiden der »Leibeigenen«

Vorgegaukelt wurde den Frauen die große Liebe. Dann folgte die Hölle. Die Angeklagten sollen ihre Opfer gedemütigt haben. Warum Medien den Hof in Höxter »Horrorhaus« tauften, wird zum Prozessstart deutlich.

Seite 26
ndPlusMartin Kröger

Abgeordnetenhaus tritt zusammen

Im Landesparlament sind jetzt sechs Fraktionen vertreten – damit alle 160 Abgeordneten Platz finden, müssen alle zusammenrücken. Die Um- und Auszüge der Abgeordneten sind in vollem Gange. Auch die Geschäftsordnung ändert sich.