Seite 1

Manning kommt im Mai auf freien Fuß

Washington. Der scheidende US-Präsident Barack Obama hat die vorzeitige Haftentlassung der früheren Wikileaks-Informantin Chelsea Manning ermöglicht. Obama gewährte der wegen Spionage zu 35-jähriger Haft verurteilten Manning in einer seiner letzten Amtshandlungen einen deutlichen Strafnachlass. Manning soll das Gefängnis am 17. Mai verlassen können. Russland verlängerte unterdessen die Aufenthalts...

Deutsche Bank streicht Boni

Frankfurt am Main. Die Deutsche Bank verordnet ihrer Führungsriege harte Einschnitte für 2016. Der Vorstand habe entschieden, auf seine variable Vergütung zu verzichten, teilte das größte deutsche Kreditinstitut am Mittwoch in einem Schreiben mit. Zudem erhielten hochrangige Manager geringere Erfolgszahlungen für 2016: Ihnen werde nur ein gruppenbezogener Bonus gezahlt. Der Vorstand halte »harte M...

Universität kündigt Andrej Holm

Berlin. Der nach Vorwürfen wegen seiner Stasi-Tätigkeit zurückgetretene Berliner Wohn-Staatssekretär Andrej Holm verliert auch seinen Arbeitsplatz als Wissenschaftler. Das Arbeitsverhältnis an der Humboldt-Universität (HU) werde »ordentlich gekündigt«, sagte Präsidentin Sabine Kunst am Mittwoch unter Protest von Studierenden. Holms Entlassung sei ein »Verlust für die Humboldt-Universität, weil sie...

unten links

Ihr geht mir langsam echt auf den Geist. So, jetzt ist es raus. Seit Jahren muss ich mir anhören, wer mit mir zu tun hat, der hat sein Leben nicht unter Kontrolle. Ich soll als Indikator für die Verwahrlosung ganzer Stadtviertel taugen, hat einer mal gesagt. Ich, die euch die Freiheit geschenkt hat, untenrum und sowieso! Mir ist ein Gedenktag gewidmet (übermorgen), dabei bin ich noch nicht mal tot...

ndPlusStephan Fischer

Alter neuer 
Ungeist

Die Menschheitsverbrechen der Nazis waren jahrelang eine unüberwindbare Hürde für Nazis, wählbar zu sein. Höcke will nun eine »erinnerungspolitische Wende um 180 Grad«. Die möglichen Folgen wären furchtbar.

Rede der Schande

Dresden. Der AfD-Politiker Björn Höcke hat mit einer Rede im Dresdner »Ballhaus Watzke« für Empörung gesorgt. Wieder einmal. Auf Einladung der »Jungen Alternative« trat der Thüringer Parteichef am Dienstagabend vor etwa 500 Anhängern auf. Dabei sagte er über das Berliner Holocaust-Mahnmal: »Die Deutschen sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt...

Seite 2
ndPlusAert van Riel

Ein Sieg der Realos

Im Parteivorstand und in der Bundestagsfraktion ist kein Übergewicht von einem Parteiflügel der Grünen spürbar. Dagegen zeigt nun die Urwahl, dass die Mehrheit der Mitglieder eher konservativ ist.

Aert van Riel

»Mit uns wird es keine Experimente geben«

Die beiden frisch gekürten Spitzenkandidaten der Grünen für die Bundestagswahl vermeiden eine Koalitionsaussage, haben aber eindeutige Präferenzen. Damit schwindet die Hoffnung auf Rot-Rot-Grün.

Seite 3
Karlen Vesper

Besprechung mit Frühstück

Es fröstelt einen. Nicht nur, weil es bitterkalt ist, das Thermometer Minusgrade anzeigt. Die Villa am Berliner Wannsee ist ein »böser Ort«. Am 20. Januar 1942 wurde hier der Genozid an den Juden besprochen.

Seite 4
ndPlusUwe Sattler

Geschüttelt, nicht gerührt

Der neue EU-Präsident hat vier Urnengänge gebraucht, bis er endlich feststand. Doch abseits dieses Wahlmarathons hat sich einiges in der europäischen Volksvertretung getan. Ob zum guten, wird sich erst noch zeigen.

Simon Poelchau

Keine Experimente

Die Inflation ist in Deutschland auf den höchsten Stand seit mehr als drei Jahren gestiegen. Das ruft vor allem Unionspolitiker auf den Plan, die die EZB auffordern, ihr lockere Geldpolitik zu beenden. Das aber wäre ein Fehler.

ndPlusVelten Schäfer

Placebo der Härte

Der psychiatrische Sachverständige im NSU-Prozess hat das Gutachten über Beate Zschäpe geliefert. Er empfiehlt die volle Schuldfähigkeit für die Hauptangeklagte im NSU-Prozess. Eine fragwürdige Prognose.

Velten Schäfer

Altersweise

Die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens gilt vielen Menschen noch immer als unseriös, wenn nicht ein wenig verrückt: Wer soll das denn bezahlen? Würden dann nicht alle zu arbeiten aufhören? So und so ähnlich klingt der populäre Tenor zum Thema, da können Befürworter argumentieren wie und vorrechnen was sie wollen. Auf solche Kritik ist Hans Stallkamp aus Wallenhorst bei Osnabrück die v...

ndPlusGuido Speckmann

Wenn die Elite den Markt anprangert

Klaus Schwab, Leiter des Weltwirtschaftsforums in Davos, hat Mängel am Kapitalismus entdeckt. Nicht das erste Mal, dass die Herrschenden Systemkritik üben. Eigentlich ist dafür die Linke zuständig. Eigentlich...

Seite 5

Union und SPD: Gelder für NPD stoppen

Berlin. Das gescheiterte NPD-Verbotsverfahren hat eine Debatte darüber ausgelöst, die rechtsextreme Partei von der staatlichen Parteienfinanzierung auszuschließen. »Steuermittel für die NPD sind eine staatliche Direktinvestition in rechtsradikale Hetze«, sagte Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) der »Rheinischen Post«. Auch Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sieht dies als »zwingend no...

ndPlusVelten Schäfer

Schuldfähig und gemeingefährlich

Lange hatten die Verteidiger der mutmaßlichen Rechtsterroristin den Auftritt des Gutachters Henning Saß zu verhindern versucht. Der prominente Psychiater empfiehlt maximale Härte: Sicherheitsverwahrung.

Robert D. Meyer

Höcke setzt weiter auf Nazi-Jargon

Björn Höcke hat es wieder getan: In Dresden sorgt er mit Äußerungen zur deutschen Aufarbeitung von NS-Verbrechen für Aufregung. Der Thüringer AfD-Chef setzt auf die kalkulierte Provokation.

Seite 6
Hagen Jung

Kein Schmerzensgeld wegen Kopftuchverbots

Das Verwaltungsgericht Osnabrück hat die Klage einer Muslima gegen das Land Niedersachsen abgewiesen. Es hatte die Frau nicht als Lehrerin eingestellt, weil sie im Unterricht ein Kopftuch tragen wollte.

ndPlusFabian Lambeck

Freizeit war gestern

Die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit verschwimmen. Die Bundesarbeitsministerin will sich nicht gegen diesen Trend stellen.

Seite 7
ndPlusOlaf Standke

Strafnachlass für Manning

Einen großen Dank an Chelsea Manning für all das, was sie für alle getan hat, twitterte Edward Snowden am Dienstag. Sie möge auch noch die restlichen Monate ihrer Haft durchhalten. Zuvor hatte Barack Obama mit einer seiner letzten Amtshandlungen die 35-jährige Haftstrafe für die transsexuelle Whistleblowerin erheblich verkürzt. Sie wird nun am 17. Mai entlassen. Manning ist der bekannteste Name au...

ndPlusIan King, London

Beifall für May aus gefährlicher Ecke

Die Opposition reagiert auf Mays Ankündigung des harten Brexit mit der Forderung nach einer erneuten Volksbefragung und mit Warnungen vor dem Ende des Sozialstaats.

Kay Wagner, Brüssel

Der erste Stellvertreter übernimmt

Der italienische Konservative Antonio Tajani ist zum neuen Präsidenten des Europaparlaments und damit zum Nachfolger von Martin Schulz gewählt worden.

Seite 8
ndPlusChristian Selz, Kapstadt

Jammehs Zeit läuft ab

Gambias Präsident Yahya Jammehs Amtszeit endete am 18. Januar, doch er klebt an seinem Stuhl und lehnt Vermittlungsversuche ab. Die Westafrikanische Staatengemeinschaft ECOWAS droht mit militärischer Invasion.

Roland Etzel

Ein Mord, der nicht aufgeklärt wurde

Die türkische Gesellschaft blutet derzeit aus vielen Wunden. Der zehnte Jahrestag der Ermordung Hrant Dinks erinnert an die nach wie vor unaufgearbeitete Geschichte der Armenier in der Türkei.

Seite 9

Strafzahlungen und gekürzte Boni

Washington. Die Milliardeneinigung der Deutschen Bank mit den US-Behörden im Streit über faule Hypothekenpapiere ist offiziell besiegelt. Das US-Justizministerium bestätigte am Dienstag den im Dezember von der Deutschen Bank bekanntgegebenen Vergleich, der eine Strafzahlung und Entschädigungen von insgesamt 7,2 Milliarden Dollar (6,8 Milliarden Euro) vorsieht. Die Bank habe mit ihren Geschäften »n...

Michael Lenz

Mit der Pille gegen die Armut

Der Präsident der Philippinen legt sich mit der katholischen Kirche an und gibt eingefrorene Gelder für Verhütungsmittel frei. Duterte will damit vor allem die Armut im Land bekämpfen.

Seite 10
Sandra Trauner

Kein Mangel an Terminen beim Facharzt?

Kassenpatienten sollen schneller einen Termin beim Facharzt bekommen. Dazu wurde vor rund einem Jahr ein bundesweites Netz von Telefonvermittlern aufgebaut. Klappt das?

Vorsicht beim Schneeschippen

Da extreme Kälte hierzulande doch eher regional auftritt und in einigen Gegenden selten ist, sollten Menschen mit speziellen Erkrankungen an wichtige Regeln im Umgang damit erinnert werden.

Ulrike Henning

Harmlos oder hochgefährlich

Nicht nur Menschen haben Kinderkrankheiten, auch bei Autos, Smartphones oder technische Verfahren können sie vorkommen. Gemeint ist hier wie dort: Es gibt noch Schwierigkeiten, sie scheinen aber überwindbar.

Seite 11

130 Menschen suchten seit Anschlag Hilfe

Seit dem Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche vor einem Monat haben mehr als 130 Menschen Hilfe beim Berliner Krisendienst gesucht. Darunter seien Angehörige und Freude der Opfer sowie Besucher des Weihnachtsmarktes an jenem Abend, teilte der Krisendienst am Mittwoch mit. Es hätten sich aber auch Menschen mit früheren traumatischen Erlebnissen gemeldet, bei denen der Anschlag n...

LINKE muss für Holm sorgen

Schiffbruch für Andrej Holm: Nach dem unfreiwilligen Rücktritt als Staatssekretär hat er auch noch seine Anstellung an der Humboldt-Universität verloren. Jetzt muss die Linkspartei in die Bresche springen.

ndPlusTomas Morgenstern

Schotten dicht beim Flughafen

Immer wieder der Brandschutz am Terminal: Lüfterklappen, Sicherheitstüren, Sprinkleranlage - seit Wochen machen neue »Elektronikprobleme« am BER die Runde. Kommentieren will das keiner.

Seite 12

Pferd bricht in Pool ein

Cottbus. Bei einem dreistündigen Einsatz hat die Feuerwehr in Cottbus ein Pferd gerettet, das in einem Garten in einen vereisten Pool gestürzt war. Das Tier war zuvor am Dienstagnachmittag im Stadtteil Döbbrick von einer Koppel ausgebüxt, wie die Stadtverwaltung mitteilte. 19 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Sie pumpten den Pool leer, woraufhin das Pferd ihn mit Hilfe einer Art Treppe aus Strohbal...

ndPlusNicolas Šustr

Adlershof bekommt eine Metrotram

Die neue Tramstrecke im Südosten könnte da sein, noch bevor im Entwicklungsgebiet alles fertig ist. Wie einst in den Plattenbaubezirken.

ndPlusAndreas Fritsche

Ein prima Kältemonteur aus Syrien

Das Land Brandenburg bezuschusst eine Beratungsagentur. Die Agentur hilft Firmen, die junge Flüchtlinge einstellen möchten. Dabei klappt es mit den arbeitswilligen Flüchtlingen besser als mit den Nachbarn.

Seite 13

Hoch oben auf der Nase

Beucha. Die kleine Bergkirche von Beucha in Sachsen thront über einem ehemaligen Steinbruch: Seit dem 15. Jahrhundert wurde dort Beuchaer Granitporphyr abgebaut, so dass die Kirche nun auf einer Felsnase fast fünfzig Meter über einem See steht. Der Steinbruch, aus dem auch Steine für das Völkerschlachtdenkmal zu Leipzig gewonnen wurden, wird seit den 1950er Jahren nicht mehr genutzt und füllte sic...

Razzia gegen Organisierte Kriminalität

Dresden. 31 Durchsuchungsbeschlüsse und 15 Haftbefehle: In einer Großrazzia haben Hunderte Beamte der Bundespolizei in Sachsen und Sachsen-Anhalt am Mittwoch eine internationale Diebes- und Hehlerbande ausgehoben. Vor allem im Großraum Dresden, aber auch in Leipzig, Freiberg, Striegistal und Halle wurden nach Angaben der Bundespolizeidirektion Pirna Gewerberäume, Wohnungen und Asylbewerberheime du...

Uni Greifswald ändert ihren Namen

Greifswald. Die Universität Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern trägt künftig nicht mehr den Namen »Ernst Moritz Arndt«. Der Senat entschied am Mittwoch mit Zweidrittelmehrheit den Namen des umstrittenen Publizisten abzulegen. Die Hochschule wird künftig nur noch Universität Greifswald heißen. Zwölf der 36 Senatoren hatten einen entsprechenden Antrag zur Änderung der Grundordnung eingereicht. Sie...

René Heilig, Karlsruhe

Lange Lebenslinien Richtung Karlshochschule

Die Grünen-Politikerin Eveline Lemke war bis zur verlustreichen Landtagswahl im März 2016 Ministerin in Rheinland-Pfalz. Nun soll sie einer Hochschule vorstehen.

Simon Ribnitzky, Stendal

»Er hat gesagt, den Rest macht er«

Urkunden- und Wahlfälschung im großen Stil wird einem Ex-Stadtrat in Stendal vorgeworfen. Vor Gericht verdichten sich die Hinweise, dass hinter dem Betrug ein ausgeklügeltes System steckte.

Seite 14

Was ist der Mensch?

Mit der Inszenierung von Boyan Manchevs »Pandoras Töchter« fragt das Kreuzberger Kulturzentrum »Vierte Welt« nach dem Ursprung des Humanen. Was kann es bedeuten, wenn es stimmt, dass unser Körper mythisch immer schon durch die Technik der Metamorphose konstituiert ist? Wie können wir unter dieser Voraussetzung die Emanzipation des Subjekts denken? Müssen wir unser humanistisches Grundwissen endlic...

Opernsängerin Lang ist tot

Die Sängerin Rosemarie Lang, die fast zwei Jahrzehnte dem Ensemble der Berliner Staatsoper Unter den Linden angehörte, ist tot. Die Mezzosopranistin starb bereits am 12. Januar mit 69 Jahren, wie die Staatsoper am Dienstagabend mitteilte. Ihre Karriere hatte Lang 2009 aus gesundheitlichen Gründen beendet.Die aus Grünstädtel im Erzgebirge stammende Lang war nach Stationen am Theater Altenburg und d...

AdK ehrt Emin Alper

Der türkische Filmemacher Emin Alper wird mit dem diesjährigen Großen Kunstpreis der Berliner Akademie der Künste ausgezeichnet. Der 42-Jährige erhalte den mit 15 000 Euro dotierten Preis unter anderem für seine herausragenden Filme »Beyond the Hill« (2012) und »Frenzy« (2015), teilte die Akademie am Mittwoch in Berlin mit. Der Preis soll am 18. März durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin,...

Regensburger OB verhaftet

Ein schwerer Schlag für Bayerns ohnehin sieche SPD: Der Regensburger OB Joachim Wolbergs, einst ein Hoffnungsträger der Partei, sitzt in Untersuchungshaft. Es geht um Korruption.

Stefan Amzoll

Vorwärts mit Bach und Luther

Beide Einrichtungen, das Bundesjugendorchester und das Bundesjugendballett, großzügig gefördert, gehören nicht zusammen. Sie betätigen sich je selbstständig. Die Ballettgruppe, geleitet von Kevin Haigen, besteht aus acht Akteuren, ihre Zusammensetzung ändert sich von Saison zu Saison. Ihr Pendant ist selbstredend groß besetzt, eben ein Sinfonieorchester, das auch Riesenpartituren von Mahler und St...

Jana Reimann-Grohs

Poetischer Schuss ins Dunkle

Wer sagt denn, dass das Schwert in der Hand der Frau auf dem neben stehenden Bild nicht ein Baum ist und der Lichtrauch kein Haus zeichnet? Die Blinde Fotografie lehrt uns, tradierte Vorstellungen visueller Wahrnehmung aufzugeben und stattdessen die Reichweiten Sehender zu hinterfragen.Erst wollte er mit verbundenen Augen drehen, hatte dann aber Bedenken, was dabei heraus käme. Es ist nicht Amanns...

Harald Lachmann

Balancieren bei Gegenwind

26 800 Windkraftanlagen gibt es inzwischen in Deutschland, sie erzeugen mehr als 13 Prozent der nationalen Stromproduktion. Doch einheitliche Regelungen für deren Aufstellung gibt es bis heute nicht.

Seite 15

Nitsche wird neuer Chef

Der Zweite Chefredakteur von ARD-aktuell, Christian Nitsche, soll neuer Chefredakteur des Bayerischen Rundfunks (BR) werden. BR-Kreise bestätigten das am Mittwoch auf Anfrage. Zuvor hatten der »Münchner Merkur« und die »tz« darüber berichtet. Der Rundfunkrat soll am 2. Februar dem Personalvorschlag des Intendanten Ulrich Wilhelm zustimmen. Nitsche wird damit Nachfolger von Sigmund Gottlieb, der En...

Politisch wie selten zuvor

Der Grimme-Preis fällt in diesem Jahr so politisch wie selten aus. Der Fall Barschel, Flüchtlingsthemen, NSU-Morde oder die Massaker der Terrormiliz Islamischer Staat prägen die Nominierungslisten zur 53. Vergabe der Auszeichnungen, die zu den renommiertesten Medienpreisen Deutschlands zählen. Insgesamt 81 Fernsehbeiträge und Fernsehschaffende haben die Kommissionen im Auftrag des Grimme-Instituts...

ndPlusMarc Hairapetian

Das Leben muss weitergehen

Es gibt Filme, da möchte man nach dem dem Abspann am liebsten sitzen bleiben und sich dem cineastischen Genuss erneut hingeben. Und dann gibt es Filme, die findet man stark, doch man ist auch froh, es hinter sich gebracht zu haben. In letztere Kategorie gehört »Manchester By The Sea«. Es klingt paradox, aber selten sind 138 Kinominuten in so intensiver Weise vor sich hin geplätschert. Kenneth Lone...

Björn Hayer

Iss den Teller auf, wir werden gefilmt!

Bislang ist Clemens J. Setz vor allem als gefeierter Romanautor in Erscheinung getreten. In Mannheim ist jetzt sein erstes Theaterstück zu sehen, in dem er sich mit den Auswirkungen der digitalen Revolution beschäftigt.

Seite 17
ndPlusMona Grosche

Turbulent und spannend

Linda Castillo hat’s einfach drauf, so viel steht fest. Auch beim jüngsten, mittlerweile siebten Fall für Kate Burkholder, die als Polizeichefin in einer ländlichen Gemeinde in Ohio arbeitet, spart sie nicht mit Spannung, zumal auch im Privatleben der toughen Protagonistin so einiges los ist. Turbulent im wahrsten Wortsinn startet denn auch der Krimi: Ein Tornado jagt über Painter’s Mill hinweg un...

Irmtraud Gutschke

»Wir wollten etwas heilen«

In Sidwell, Massachusetts, geht die Angst um. Von einem geflügelten Monster wird gemunkelt. Einige halten es für einen Vogel, größer als ein Adler, andere für eine Riesenfledermaus, gar einen Drachen. Oder ist es gar ein Mensch mit Flügeln? Das Mädchen, das in diesem Buch die Erzählerin ist, weiß mehr. Aber Twig darf es nicht sagen, deshalb hält sie sich von anderen Kindern fern. Der Mutter tut es...

Florian Schmid

Twin Peaks kommt zurück

Die TV-Serie »Twin Peaks« hat Anfang der 1990er Jahre für viel Wirbel gesorgt. In diesem Jahr soll eine Fortsetzung laufen. Als Anreißer hat Produzent Mark Frost nun »Das Geheimnis von Twin Peaks« als Buch herausgebracht.

Seite 18
Caroline M. Buck

Die Geister, die sie rief

Mit »Die Wolken von Sils Maria« wurde Kristen Stewart zur ersten US-Schauspielerin, die in Frankreich einen César gewann: eine echte Auszeichnung für einen sehenswerten Film, zumal sie sich neben Altstar Juliette Binoche behaupten musste. In »Personal Shopper« arbeitet sie wieder mit dem selben Filmemacher - und diesmal nicht mehr in einer tragenden Nebenrolle, sondern als Titelheldin. Ein zweiter...

Seite 19
Manfred Hönel

Wie eine kleine Weltmeisterschaft

Nach London und Amsterdam erreichen die Sixdays nun Berlin. Das Duo Marcel Kalz und Leif Lampater gilt als gefährlich.

ndPlusMichael Wilkening, Rouen

Das Sorgenkind

Das Team um Dagur Sigurdsson erreichte souverän das Achtelfinale der Weltmeisterschaft in Frankreich. Ein Spieler fällt jedoch mit Unsicherheit auf. Bis Freitag will der der Spieler seine Leichtigkeit wiederfinden.

Seite 20

Schwere Beben in Italien

Oktober 2016: Das stärkste Beben seit 1980 macht in Mittelitalien Tausende obdachlos. Erdstöße der Stärke 6,5 zerstören historische Orte in der Apennin-Region. Tage zuvor wurden Marken und Umbrien von zwei starken Erdstößen getroffen.August 2016: Ein Beben der Stärke 6,2 legt den Norden der Provinz Rieti in Trümmer. 298 Menschen sterben, mehr als 3000 sind obdachlos. Der Ort Amatrice ist besonders...

Erdbebenserie trifft Italien im Schneechaos

Opfer hat die neue Erdbebenserie in Mittelitalien wohl nicht gefordert. Eiseskälte und Schnee dramatisieren die Situation in der bergigen Region aber. Die Bürgermeister setzen Hilferufe ab, die Erde bebt weiter.

ndPlusReiner Oschmann

Was macht eigentlich Hillary?

Seit Tagen machen Gerüchte die Runde, Hillary Clinton wolle sich ums Bürgermeisteramt von New York bewerben - der Stadt, die Heimat des neuen US-Präsidenten ist.