Seite 1

Türkei fordert lange Haftstrafen für Journalisten

Berlin. Fünf Monate nach der Inhaftierung von 19 Journalisten und Mitarbeitern der regierungskritischen Zeitung »Cumhuriyet« hat die türkische Staatsanwaltschaft am Dienstag die Anklageschrift vorgelegt und lange Haftstrafen gefordert. Sie bezichtigt sie, seit 2013 unter Kontrolle des islamischen Predigers Fethullah Gülen zu stehen, der in der Türkei für den gescheiterten Militärputsch vom 15. Jul...

Martin Hatzius

Unten links

Ein Berliner Privatradiosender fordert: »Icke muss in den Duden!« Es gehe nicht an, dass etwa das schwäbische »Schlotzen« (dt.: genüsslich trinken) drin stehe, »unser Icke« aber fehle. Als Konrad Duden kurz nach Bismarcks Reichsgründung sein Regelwerk für eine normierte Rechtschreibung herausbrachte, wollte er die sogenannten Deutschen, die in ihren jeweiligen Käffern jeweils so daherbrabbelten, w...

Sicherheitsrat berät über Giftgasvorfall

New York. Der UNO-Sicherheitsrat in New York ist am Mittwoch zu einer Dringlichkeitssitzung wegen der Berichte über einen Giftgasangriff in Syrien zusammengetreten. Frankreich, Großbritannien und die USA wollten einen Resolutionsentwurf zur Abstimmung vorlegen, in dem der Angriff verurteilt und eine baldige Untersuchung verlangt wird. Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharow...

Irak: IS-Angriff auf die Stadt Tikrit

Tikrit. In der irakischen Stadt Tikrit sind bei Angriffen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) mindestens 35 Menschen getötet worden. Etwa 15 IS-Terroristen waren in der Nacht zum Mittwoch in die etwa 170 Kilometer nördlich von Bagdad gelegene Stadt eingedrungen, wie ein Mitglied der Sicherheitskräfte sagte. Die Extremisten eröffneten demnach das Feuer auf Zivilisten und griffen einen Kontrollpo...

ndPlusRené Heilig

Cyberspannung

Nun ist die Bundeswehr auch offiziell in Stellung gegangen im sogenannten Cyber- und Informationsraum. Werde man angegriffen, so dürfe man sich »offensiv verteidigen«, sagt von der Leyen. Doch auf wen schießt man dann zurück?

Der Osten braucht Neues

Berlin. Einst war es das größte Centrum-Warenhaus der DDR, nun baumeln von der Decke Schilder mit der Aufschrift »Wir schließen«. Im Juni macht die Kaufhof-Filiale am Berliner Ostbahnhof dicht. »Das ist schon traurig«, sagt eine Kundin unserem Reporter Nicolas Šustr. Sie kam gern hierher: »Weil es so schön leer ist.« Was natürlich nicht immer so war. Zu DDR-Zeiten kauften hier auch Touristen aus P...

ndPlusRené Heilig

Bundeswehr stellt Cyber-Truppe in Dienst

Nur eineinhalb Jahre nach Errichtung eines speziellen Aufbaustabes ist am Mittwoch die Cybertruppe der Bundeswehr als eigene Teilstreitkraft in Dienst gestellt worden. Doch es gibt »noch rechtlichen Klärungsbedarf«.

Seite 2

Ostgipfel beim Grünen Fürst

Hermann von Pückler-Muskau ist als der »grüne Fürst« bekannt. Unter den sieben Regierungschefs, die am Donnerstag in dem von Pückler angelegten Park in Bad Muskau konferieren, ist aber kein Grüner. In dem an der polnischen Grenze gelegenen Park, der seit 2004 zum Welterbe der Unesco gehört, versammeln sich vielmehr drei Rote, drei Schwarze und ein Dunkelroter. Im Neuen Schloss tagt die Ministerprä...

ndPlusHendrik Lasch, Dresden

Wider den Stachel der Demütigung

Die Wendezeit hat im Osten auch für Enttäuschungen gesorgt. Eine SPD-Ministerin in Sachsen fordert, darüber offen zu reden - im Interesse Betroffener und der Demokratie.

Seite 3
ndPlusKurt Stenger

Die Wiege stand in Gera

Das deutsche Kaufhaus hat seine Wiege im Osten - genauer gesagt in Gera. Hier eröffnete der Kaufmann Oscar Tietz am 1. März 1882 sein »Garn-, Knopf-, Posamentier-, Weiß- und Wollwarengeschäft«. Entgegen damaliger Gepflogenheiten gab es hier ein vielfältiges Warenangebot aus unterschiedlichen Produktgruppen, feste Preise und Kunden konnten auch nicht anschreiben lassen. Was damals supermodern war, ...

Nicolas Šustr

Konsumparadies schließt seine Pforten

Kaufhof schließt seine Filiale am Berliner Ostbahnhof. Die verbliebenen Mitarbeiter kommen am Alexanderplatz unter. Damit setzt sich der Niedergang großer Kaufhäuser an schwierigen Standorten fort.

Seite 4
Simon Poelchau

Keine Beeinträchtigung

In Wahlkampfzeiten geschehen oft wunderliche Dinge. Da beschäftigt sich ein Ministerium mal schnell mit einem Thema, für das es eigentlich gar nicht zuständig ist. So etwa das Bundeswirtschaftsministerium von SPD-Frau Brigitte Zypries, das sich nun mit der Frage von Bargeld-Obergrenzen auseinandersetzt, wofür eigentlich das Finanzressort von CDU-Urgestein Wolfgang Schäuble zuständig ist. Nich...

Uwe Kalbe

Bigott statt zivilisatorisch

Dass Minderjährigen in Deutschland die Ehe versagt ist, muss als zivilisatorischer Fortschritt gelten gegenüber finsteren Zeiten, da Kinder einander versprochen wurden, um Weltreiche zu schmieden oder als Tauschobjekte missbraucht wurden, wenn die Not groß war. Für so etwas zahlen die Kinder mit bleibenden seelischen Schäden und die Gesellschaft mit nachhaltig verdorbenen Sitten. Die Kinderehe ist...

ndPlusRoland Etzel

Objektivität tut not

Außenminister Gabriel hat Russland dringlich aufgefordert, den Giftgas-Vorfall in Syrien zu untersuchen. Bedurfte es dessen? Kaum, denn Moskau hatte dies selbst auch vorgeschlagen. Das alles schreit nach Untersuchung!

ndPlusFabio Angelelli

Wachschützer

Der italienische Innenminister Marco Minniti hat eine Leidenschaft für Lawrence von Arabien. Jüngst widmete er ein Zitat des britischen Offiziers seinem Parteivorsitzenden Matteo Renzi (PD). Nun eifert er seinem Vorbild auch praktisch nach: Er traf in Rom bei Geheimverhandlungen 60 libysche Stammesführer. Diese sollen die 5000 Kilometer lange Südgrenze ihres Landes gegen Migranten schützen. Auf di...

Seite 5
Bernard Schmid

Weggesperrt

Drei Wochen vor der Präsidentschaftswahl, bei der mehrere Kandidaten die Verstärkung von Polizei und Justiz fordern, verliert die französische Regierung einen hohen Justizbeamten in einem »sensiblen« Bereich. Nach nur einem halben Jahr im Amt erklärte Philippe Galli, Direktor der zentralen Gefängnisverwaltung, seinen Rücktritt. Begründung: unüberbrückbare Differenzen mit dem rechtssozialdemokratis...

Seite 6
ndPlusWerner Birnstiel

Win-win-Kurs auf der Seidenstraße

Chinas Präsident Xi Jinping fliegt unmittelbar nach dem entspannten Staatsbesuch in Finnland in eine der Fluchtburgen von US-Präsident Donald Trump, in dessen Golfressort Mar-a-Lago in Florida. An diesem Donnerstag und Freitag treffen die beiden derzeit wichtigsten Politiker der Welt aufeinander und wohl kein bilateraler Gipfel der letzten Jahre symbolisiert deutlicher als diese Begegnung die Verä...

ndPlusRoland Etzel

Erbitterter Streit um Giftgas in Syrien

Frankreich und Großbritannien bereiten eine UN-Resolution gegen Syrien vor - wegen des Einsatzes von Giftgas. Außenminister Sigmar Gabriel hält dies noch nicht für erwiesen. Und die USA ändern wieder einmal ihre Meinung.

Seite 7

Arbeitsagentur wird Wahlkampfthema

Düsseldorf. Entgegen eines Vorschlags von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) lehnt Bildungsministerin Johanna Wanka (CDU) ein stärkeres Engagement der Bundesagentur für Arbeit in der Weiterbildung ab. »Wir brauchen in Deutschland eine breite Weiterbildungsinitiative, die den Berufstätigen zum Beispiel die Möglichkeit gibt, sich gezielt auf die Digitalisierung der Arbeitswelt einzustellen«, sagt...

Karlsruhe präzisiert Schmähkritik

Karlsruhe. Das Bundesverfassungsgericht hat im Streit um beleidigende Äußerungen vor Gericht eine enge Auslegung des Begriffs der Schmähkritik gefordert. Die Anwendung müsse ein »eng zu handhabender Sonderfall« bleiben, weil ansonsten nicht mehr abgewogen werden könne zwischen der Meinungsfreiheit auf der einen Seite und den Persönlichkeitsrechten des Betroffenen auf der anderen Seite, heißt es in...

Taliban-Appell zur Hilfe für Notleidende

Kabul. Die radikalislamischen Taliban rufen erneut internationale Hilfsorganisationen dazu auf, in Gebieten unter ihrer Kontrolle zu arbeiten und notleidenden Menschen zu helfen. Man garantiere ihre Sicherheit, heißt es in einer am Mittwoch veröffentlichten Botschaft auf einer Talibanseite im Internet.Nach US-Militärangaben sind rund 40 Prozent des Landes mittlerweile entweder in der Hand der Tali...

ndPlusJan Keetman

Anklage gegen Atatürks Zeitung

Fünf Monate nach der Inhaftierung von Journalisten der regierungskritischen Zeitung »Cumhuriyet« hat die türkische Staatsanwaltschaft jetzt die Anklageschrift vorgelegt. Es drohen bis zu 43 Jahre Haft.

Seite 8

Ehe für alle - Erwachsenen

Berlin. Das Bundeskabinett hat am Mittwoch die Pläne von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) zum Verbot von Minderjährigen-Ehen gebilligt. Dem Gesetzentwurf zufolge sollen künftig alle Eheschließungen von unter 16-Jährigen ohne weitere Prüfung für nichtig erklärt werden. Bei älteren Minderjährigen soll ein Familiengericht die Ehe nach einer Anhörung grundsätzlich aufheben. Nur in besonderen Fäll...

ndPlusUwe Kalbe

Unterlassene Hilfeleistung

Im Strafrecht ist unterlassene Hilfeleistung ein Delikt, das hart geahndet wird. Im praktizierten deutschen Asylrecht ist unterlassene Hilfeleistung ein Dauerdelikt - ohne Folgen für die Verursacher.

Simon Poelchau

Die Armut geht in Deutschland nicht zurück

Die Kluft zwischen Arm und Reich wächst sich hierzulande zu einem ernsthaften Problem aus. Schuld hat die Politik der vergangenen Jahre, die das Problem verschärfe, wie ein aktueller Bericht der EU-Kommission zeigt.

Seite 9

Wer bezahlt die Arbeit am Kind?

Für viele Eltern klingt es wie ein Traum: Eine kostenlose Betreuung, bestenfalls eine ehemalige Erzieherin, nimmt sich der Kinder an, weil man selbst arbeiten muss, während die Kita noch oder schon geschlossen hat. Viele Eltern würden davon profitieren. Denn dass Kitas in der Regel zwischen 6 und 18 Uhr geöffnet haben, wie es auf der Webseite des von Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) in...

Angriff auf Obdachlosen: Prozess ab Mai

Der Prozess gegen eine Gruppe junger Männer, die in Berlin an Weihnachten einen schlafenden Obdachlosen anzünden wollte, beginnt am 9. Mai vor dem Berliner Landgericht. Die Anklage sei zugelassen worden, sagte eine Sprecherin der Strafgerichte. Sechs mutmaßliche Täter sind wegen versuchten Mordes angeklagt, ein siebter wegen unterlassender Hilfeleistung. Sechs Verdächtige stammen aus Syrien, einer...

ndPlusFelix von Rautenberg

Kind betreut trotz Nachtschicht

Nicht nur Busfahrer oder Krankenschwestern fragen, wer ihre Kinder betreut, wenn sie nachts arbeiten. Ein Service der Bildungsverwaltung soll Abhilfe schaffen - doch kaum einer kennt ihn.

Jérôme Lombard

»Lehrer sind schlicht überfordert«

Ein jüdischer Schüler hat nach antisemitischen Beleidigungen und einem tätlichen Angriff die Friedenauer Gemeinschaftsschule verlassen. Die Salaam-Shalom-Initiative warnt: »Schulleiter und Lehrer sind schlicht überfordert.«

Seite 10

Stimme der Opfer des IS-Terrors

In einer bewegenden Rede hat die Jesidin Nadia Murad im Landtag in Potsdam für die Aufnahme von Flüchtlingen ihrer Glaubensgemeinschaft geworben. »Wir haben die schlimmsten Verbrechen erlebt, Vergewaltigung und sexuelle Versklavung«, berichtete die UN-Sonderbotschafterin am Mittwoch vor den Abgeordneten. »Und ich weiß von mehr als 3000 Frauen, Kindern und Männern, die noch immer in der Gefangensch...

Potsdam plant neue Moschee

Potsdam. Kulturministerin Martina Münch und Oberbürgermeister Jann Jakobs (beide SPD) haben sich für eine neue Moschee in Potsdam ausgesprochen. »Muslime brauchen auch die Möglichkeit, ihre Religion auszuüben, um sich integrieren zu können - deswegen unterstütze ich eine Moschee in Potsdam«, sagte Münch am Dienstag bei einer Podiumsdiskussion im Hans-Otto-Theater.Jakobs zufolge suche die Stadt nac...

Neue Wende im Prozess um Hotelier?

Im Prozess gegen Axel Hilpert, einst Betreiber des Luxusressorts Schwielowsee, gerät der zuständige Staatsanwalt in den Verdacht, Strafvereitelung im Amt begangen zu haben.

Rückkehr im Luther-Jahr

1944 waren sie zuletzt vereint - der Frankfurter Hochaltar und sein üppig vergoldeter Holzschmuck. Doch schon bald sollen sie sich wieder in alter Pracht zeigen. Der letzte Schritt dazu ist getan.

950 000 Euro für Turnhallensanierung

Bis zu eineinhalb Jahre lebten Geflüchtete in insgesamt 63 Turnhallen. Da diese nicht als Wohnraum und für eine so lange Zeit ausgerichtet sind, müssen sie nun saniert werden.

ndPlusJohanna Treblin

Gedenken an Neuköllner Burak Bektas

Die »Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak Bektaş« fordert, den unaufgeklärten Fall neu aufzurollen. Außerdem will sie ein unabhängiges Gremium einrichten.

Tim Zülch

Senat begrenzt Sozialmieten

Die Herausforderungen sind hoch: Sechs Berliner Wohnungsbaugesellschaften haben eine Kooperationsvereinbarung mit dem Berliner Senat geschlossen. Neubau soll forciert werden und Mietsteigerungen begrenzt.

ndPlusWilfried Neiße

Der Stier vor dem rot-roten Tuch

Mitte März hatten Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) und sein Vize, Finanzminister Christian Görke (LINKE), zur Halbzeit von Rot-Rot eine Erfolgsbilanz gezogen. Die Opposition im Landtag teilt diese nicht.

Seite 11

Aufs Dach gestiegen

Dresden. Es ist wieder soweit: Fensterputz allerorten. Auch auf dem Glasdach des World Trade Centers in Dresden sind die Gebäudereiniger wieder aktiv - in 27 Metern Höhe. Neben zahlreichen Ladengeschäften und Restaurants gehören auch ein Theater und das Hotel Elbflorenz zum WTC-Komplex. Der überglaste Innenhof hat eine Fläche von etwa 2500 Quadratmetern. Das WTC Dresden ist eines der über 300 von ...

Die CSU leitet die Wende ein

Der jahrelange Dauerstreit soll endgültig ein Ende haben: Die CSU besiegelt das Ende des achtjährigen Gymnasiums. Nach knapp 15 Jahren kehrt Bayern zum G9 zurück - das aber ganz anders aussehen soll.

ndPlusHagen Jung

Schwerin will die Buga - und Geld vom Land

Wird es in acht Jahren im Schweriner See eine Badestelle für Zootiger geben? Wird dann ein Moonwalk zwischen Zippendorf und Mueß »das Erleben mystischer Landschaften« bieten? Lassen sich 2025 Tiere auf der Insel Kaninchenwerder aus eigens gezimmerten Verstecken von Besuchern beobachten? Mit Ja können diese Fragen nur beantwortet werden, sofern Mecklenburg-Vorpommerns Hauptstadt Schwerin tatsächlic...

Hans-Gerd Öfinger, Wiesbaden

Ein Flugsteig soll Statistik retten

Der jüngste Kurswechsel bei der teilprivatisierten Fraport AG hat Widerspruch ausgelöst. So befürchten lärmgeplagte Anwohner und Ausbaugegner eine weitere Zunahme von Flugbewegungen.

Seite 12

Stendaler Wahlaffäre wird untersucht

Der Landtag von Sachsen-Anhalt wird die Wahlaffäre in Stendal untersuchen. Die Einsetzung eines entsprechenden Ausschusses hatte die LINKEN angeregt. Beschlossen wurde jedoch ein Änderungsantrag der Koalition aus CDU, SPD und Grünen. Man wolle »Hintergründe und Netzwerke erhellen«, die Manipulationen wie bei der Kommunalwahl 2014 in Stendal ermöglicht hätten, sagte Sebastian Striegel, der parlamen...

»Goldene 11« für Kalou

Er hat 2015 mit dem Team der Elfenbeinküste den »Africa Cup of Nations« gewonnen. Er hat den Bayern 2012 das »Finale dahoam« vermiest und die Champions-League-Trophäe mit dem FC Chelsea nach London geholt. Jetzt sorgt er auch auf der Leinwand für Schlagzeilen und gewann die »Goldene 11« des Internationalen Fußballfilmfestivals 11mm in Berlin: Salomon Kalou, der laut Filmtitel »geliebte Elefant«, i...

Wozu Nutzloses noch taugt

Nadel und Faden als künstlerische Mittel zu nutzen, das fiele sicher nicht jedem ein. Anthony Stevens macht daraus schon seit Jahren comicartige Darstellungen. Die stickt er jeweils auf einen textilen Untergrund, der teilweise aus vielen Stücken in mehreren Schichten flickenartig zusammengenäht wurde. Seine Bildwelten sind reich an Botschaften, die sich auch dank schriftlicher Kommentare entschlüs...

Helferin darf doch nach Afghanistan

Braunschweig. Wieder nach Kunduz fliegen darf Sybille Schnehage, Vorsitzende des Vereins »Katache«, der in Afghanistan mit verschiedenen Projekten Hilfe zur Selbsthilfe leistet. Das hat jetzt das Verwaltungsgericht in Braunschweig entschieden. Die engagierte Frau war seit drei Jahrzehnten oft in das vom Bürgerkrieg gepeinigte Land gereist, um sich um Hilfsprojekte zu kümmern. Im September 2016 abe...

CDU akzeptiert Strafe für illegale Gelder

Mainz. Die CDU Rheinland-Pfalz akzeptiert eine Strafzahlung für die Annahme illegaler Spenden, die dem ehemaligen Geheimagenten Werner Mauss zugerechnet werden. Der Generalsekretär der Landespartei, Patrick Schnieder, sagte am Mittwoch in Mainz, nach Beratungen mit einem Anwalt habe die Partei entschieden, einem Schreiben der Bundestagsverwaltung zu folgen und für sechs Spenden eine Strafe in dopp...

ndPlusHansdieter Grünfeld

Auf dem Prüfstein

Wohnt jeder Musik ein Moment der Freiheit inne? Wenn nur von Tönen die Rede ist, mag das hingehen. Sobald aber Texte hinzukommen, wird diese Behauptung problematisch. Zweifelsohne kam es durch den bewussten Einbezug von Dissonanzen in der Neuen Musik zu einer tonalen Erweiterung. Sie ging so weit, dass Komponisten wie Harry Partch oder Conlon Nancarrow Instrumente selbst bauten, die ihren erweiter...

ndPlusLucía Tirado

Brechts Engel

Um es vorweg zu sagen: Es gibt ihn, den guten Menschen. Aber doch niemals in reinster Form. Zumal, wenn mehr als fünfzig Gebote gelten sollen. Du lieber Himmel, und das auf Erden! Dem kann keiner gerecht werden, weil sie einfach jeden überrollen. Also wird auch kein Mensch allein die Welt retten können. »Drei Engel für Bert« sollen ihn aber bei der »Recherche über den guten Menschen« finden. So is...

Kathrin Drinkuth, Markdorf

Ein Bürger-Blitzer und die Meinungsfreiheit

Auf die täuschend echte Blitzer-Attrappe in Markdorf am Bodensee sind schon viele Autofahrer reingefallen. Nicht jeder nimmt die Sache mit Humor. Andernorts endete so eine Aktion schon explosiv.

ndPlusStefan Berkholz

Willkommensgrüße mit Teddys

Tuvia Tenenbom schreibt in seinen Büchern gegen Political Correctness an. In seinem neuen Reportageband beschreibt er, wie Deutschland mit Geflüchteten umgeht und welche Vorurteile in manchen Aktivistenköpfen spuken.

Hendrik Lasch, Magdeburg

Fingerhakeln am Lagerfeuer

Es gibt viele Sticheleien und grundsätzliche Gegensätze; trotzdem hält das ungewöhnliche Regierungsbündnis aus CDU, SPD und Grünen in Sachsen-Anhalt besser als von vielen anfangs erwartet.

Seite 13

Filme für Dresden

Das 29. Filmfest Dresden ist am Dienstagabend eröffnet worden. Im Wettbewerb um neun »Goldene Reiter« und vier Sonderpreise konkurrieren 63 Animations- und Kurzspielfilme aus 25 Ländern. Bis zum Sonntag erwarten die Veranstalter 25 000 Besucher. Schwerpunktthemen sind Syrien und das »Kino ohne Barrieren«. Zum Schwerpunkt »Fokus Syrien« werden syrische Filmemacher 13 Werke präsentieren. Das Filmfes...

Preis für Simonischek

Der Film- und Theaterschauspieler Peter Simonischek erhält beim österreichischen Film- und Fernsehpreis »Romy« die Platin-Romy für sein Lebenswerk. Das gab der »Kurier« bekannt. Die Tageszeitung vergibt die Publikumspreise. »Unter den Charakterköpfen der österreichischen Schauspieler-Elite ist er einer der markantesten. Was ihn neben einer beeindruckenden Verwandlungskunst vor allem auch auszeichn...

Abenteuer für Asterix

Dass es in diesem Jahr ein neues Asterix-Album gibt, war bereits bekannt. Am Mittwoch gab der Egmont-Verlag den Titel des 37. Abenteuers aus dem gallischen Dorf bekannt: »Asterix in Italien«. Der 37. Band der beliebten Comicreihe erscheint am 19. Oktober in mehr als 20 Sprachen, in einer Auflage von vier Millionen Exemplaren. Zum dritten Mal sind der Autor Jean-Yves Ferri und der Zeichner Didier C...

Tom Strohschneider

Politik als Paartherapie

Die Gründung der USPD vor 100 Jahren zerschnitt den linke Himmel – für alle Zeiten? Was heute als »rot-rot-grüne Debatte« die medialen Echokammern erreicht, hat viel mit der »Urspaltung« der Arbeiterbewegung zu tun.

Seite 15
I.G.

Thoreaus Walden

Mike beim Vögelbeobachten: Das Foto von S. B. Walker könnte vielerorts entstanden sein, doch es stammt vom See Walden Pond, wo Henry David Thoreau zwei Jahre in einer Blockhütte lebte und darüber 1854 sein berühmtes Buch schrieb.Was ist geblieben von diesem symbolträchtigen Ort, der einstigen Wildnis, die oft als Geburtsstätte der modernen Umweltbewegung gilt? Leute baden, angeln, machen Picknick,...

ndPlusIrmtraud Gutschke

»Als würden wir … von vorn beginnen«

Ein Film mit Jane Fonda und Robert Redford sei in Vorbereitung, verkündet der Verlag. Sie ist immerhin schon 79, er ist 80 Jahre alt - beide sogar älter als die Hauptgestalten im Buch. Es könnte ihr letzter großer Erfolg werden und ihnen weitere Oscars bescheren. Als hätte Kent Haruf, 2014 verstorben, in seinem letzten Roman bereits an eine Verfilmung mit Starbesetzung gedacht. Dabei ist es e...

ndPlusSabine Neubert

Der kleine Heiler

Der Roman handelt in North Dakota in den Jahren 1999 bis 2004. Aber die Autorin hat darin verschiedene Erzählebenen und Traditionen verwoben. Sie erzählt Familiengeschichte, wie wir sie in guter US-amerikanischer Erzähltradition seit Faulkner kennen. Man liest von fleißigen, redlichen Menschen (untere Mittelschicht heißt das heute), deren Leben durch ein unvorhergesehenes Ereignis aus dem Gleichge...

Seite 16
Caroline M. Buck

Die runzlige Banalität des Bösen

Eine Traudl Junge ist sie nicht, das muss man wohl zuerst feststellen. Die vier Ko-Regisseure Christian Krönes, Olaf S. Müller, Roland Schrotthofer und Florian Weigensamer mögen es gehofft haben, als sie ihre Interviews mit Brunhilde Pomsel begannen, aber Junges selbstkritische Introspektion lässt Pomsel schwer vermissen. Auch in anderer Hinsicht stand sie Junge nach: Sie war Sekretärin aus d...

Seite 17
Ulrike Henning

Viele Pillen am Lebensende

Ältere Pflegebedürftige erhalten sicher nicht alles, was sie sich für einen guten Lebensabend wünschen. Was die meisten von ihnen aber genug bekommen dürften, sind Medikamente. Der Anteil derer, die regelmäßig fünf oder mehr Wirkstoffe einnehmen, liegt in ganz Deutschland bei durchschnittlich etwa 60 Prozent. In einigen westlichen Bundesländern wie Nordrhein-Westfalen sind es sogar knapp über 60 P...

Hermannus Pfeiffer

Internet statt Filiale

Onlinebanking ist in Deutschland derzeit beliebter als im EU-Durchschnitt. Kunden übernehmen dafür Aufgaben der Bankangestellten.

ndPlusKurt Stenger

Gute Stimmung für Übernahme

Was wird denn nun aus Opel? Die Politik möchte von der PSA-Führung wissen, wie es mit angeschlagenen Autobauer nach der Übernahme weitergehen soll. Sie gibt einige Zusagen, die aber eher vage gehalten sind.

Seite 18

Wasser pur

Wie funktioniert eigentlich die Haut, wie ist sie zusammengesetzt? Auf diese Fragen gibt das Buch von Yael Adler detaillierte Antworten. Es geht auch um die kleinen Beschwerden, die meist selbst versorgt werden, um Pickel, Blasen, Schuppen, Dehnungsstreifen und Sonnenbrand. Wir erfahren, was jeweils in den drei Hautschichten und zwischen ihnen passiert, wenn es juckt und schwitzt und manchmal riec...

Ulrike Henning

Tanzen gegen das Zittern

Parkinson ist die zweithäufigste Krankheit, die das Gehirn irreversibel verändert. Bisher kann sie frühestens bei den ersten motorischen Symptomen sicher diagnostiziert werden.

Seite 19
Kirsten Opitz, Plymouth (USA)

Eine Aschenputtel-Geschichte

Nur knapp zwei Monate nach der verpassten Olympiaqualifikation sind die Eishockeyfrauen besser denn je. Erstmals in der Geschichte zog ein deutsches Frauenteam in ein WM-Halbfinale ein.

ndPlusUllrich Kroemer, Leipzig

Vom Fußballplatz ins KZ

Nach der Uraufführung soll das Stück über den 1944 in Auschwitz ermordeten Fußballer im Herbst auf Deutschlandtournee gehen. Aktuelle Relevanz erhält die Aufführung in mehreren fiktiven Szenen.

Seite 20
ndPlusWolf H. Wagner, Florenz

Drogenschock an Italiens Schulen

Gerade wird Italien vom jüngsten OECD-Bildungsbericht lobend erwähnt, da sorgen Polizeieinsätze und eine Studie des Bildungsministeriums für Schlagzeilen. Der Drogenkonsum an Schulen der Oberstufe übertrifft den europäischen Durchschnitt beträchtlich. Während im EU-Mittel 16 Prozent der 15- bis 20-Jährigen Erfahrungen mit Drogen angeben, sind es in Italien fast doppelt so viel: 27 Prozent der Schü...

Robert Spring, Pattaya

»Modernes Sodom und Gomorra«

Thailand ist empört. Britische Medien haben über das Seebad Pattaya als Mekka des Sextourismus und der Prostitution berichtet. Die Militärjunta hat die Berichte dementiert. Es gibt keine Prostitution.