Seite 1

Schweigemärsche in Venezuela

Caracas. Mit Schweigemärschen haben in Venezuela die Gegner von Präsident Nicolás Maduro der getöteten Demonstranten der vergangenen Wochen gedacht. Die in weiß gekleideten Oppositionsanhänger versammelten sich am Samstag in vielen Städten, um zu den dortigen Bischofssitzen zu marschieren. Anders als die Proteste der vergangenen Wochen verliefen die Demonstrationen in Caracas, Maracaibo, Barquisim...

Erneut Debatten um die Pkw-Maut

Berlin. Das Bundesfinanzministerium will die geplante Pkw-Maut an die zurückgelegten Kilometer der Autofahrer koppeln. Das berichtet das Nachrichtenmagazin »Stern« unter Berufung auf eine Stellungnahme des Bundesrechnungshofs zur Neuordnung der Bund-Länder-Finanzen. Dem Bericht zufolge zitiert der Rechnungshof darin aus einer Ministeriumsvorlage, in der es heißt: »Danach strebt es (das Ministerium...

Gabriele Oertel

unten links

Irgendwie hat sich Markus Söder mit seinem Kostüm in der gerade mal ein paar Wochen zurückliegenden Fastnachtszeit doch ein bisschen vergriffen. Zwar ist der von ihm toll verkörperte Homer Simpson auch eine streitbare wie tragische Figur. Aber für das Ungemach, das auf den bayerischen Finanz- und Heimatminister nun wartet, steht die Comicfigur denn doch nicht. Wenn CSU-Chef Seehofer am heutigen Mo...

AfD driftet weiter an rechten Rand

Köln. Parteivize Alexander Gauland und die baden-württembergische Spitzenkandidatin Alice Weidel sollen die AfD in den Bundestagswahlkampf führen. Das entschieden die Delegierten des Parteitages am Sonntag in Köln und drängten so Parteichefin Frauke Petry weiter zurück. Gauland gilt als Vertreter der nationalkonservativen Kräfte in der Partei. Weidel gehört der seit 2015 schrumpfenden Strömung der...

Trauer um Opfer der Taliban

Kabul. In Kabul und anderen Orten Afghanistans trauerten Angehörige am Sonntag um ihre Toten. Nach muslimischem Brauch mussten sie innerhalb von 24 Stunden beerdigt werden. Mehr als 140 Menschen waren getötet und weitere 160 verwundet worden, als ein Kommandotrupp von Taliban am Freitag eine Basis der Afghanischen Nationalen Armee (ANA) angegriffen hatte. Am Sonnabend und Sonntag waren die Opfer i...

Die Alternative für Petry

Wie sich Machtverhältnisse doch in kurzer Zeit verändern können: Noch vor zwei Jahren feierte die AfD-Basis ihre damals neue Vorsitzende Frauke Petry als starke Kraft. In Köln nun wurde ihr Machtverlust offensichtlich.

Seite 2
Susanne Schwarz

»Alternative Fakten: Kannste schon machen …«

1000 Demonstranten waren für den Berliner »March for Science« angekündigt. Gekommen sind mehr als zehnmal so viel. Denn auch hierzulande gilt es, gegen wissenschaftsfeindliche Rechtspopulisten anzukämpfen.

John Dyer, Boston

Am ältesten Park der USA ging es los

Im Großraum Boston befinden sich mit der Harvard University und dem MIT gleich zwei Hochschulen von Weltrang. Kein Wunder also, dass der Andrang beim »March for Science« dort groß war.

Seite 3

Die Allianz der drei Parteien

Offiziell besteht die Dreier-Allianz aus dem African National Congress (ANC), der South African Communist Party (SACP) und dem Gewerkschaftsbund Congress of South African Trade Unions (COSATU) seit 1990. Der formellen Gründung des Bündnisses war die Aufhebung des Verbots gegen den ANC und die SACP im Zuge des Übergangs von der rassistischen Apartheidherrschaft zur Demokratie vorausgegangen. Tatsäc...

ndPlusChristian Selz

Südafrika wurde parasitär übernommen

Als Südafrikas Präsident Jacob Zuma Ende März im Zuge einer größeren Kabinettsumbildung Finanzminister Pravin Gordhan entließ, nannte sein Stellvertreter Cyril Ramaphosa dies »inakzeptabel«. Der Generalsekretär des regierenden African National Congress (ANC), Gwede Mantashe sprach gar von einer vorgefertigten Ministerliste, die »woanders erstellt« worden sei - und spielte damit auf den Einfluss vo...

Seite 4
Olaf Standke

Erbarmungslos

Nach dem Aufrüsten ist vor dem Aufrüsten - Wie auch im Vorjahr stiegen die globalen Rüstungsausgaben. Die Welt steckt in einem fatalen Wettrüsten, der nach den Plänen des neuen US-Präsidenten noch verschärft werden dürfte.

Gabriele Oertel

Bayerische PR-Maschine

So mag es der bayerische Minsisterpräsident Horst Seehofer: Am Wochenende war er in aller Munde. Was Seehofer allerdings übersieht ist, dass auch schlitzohrige Selbstinszenierer an ihre Grenzen stoßen können.

Nicolas Šustr

Gegenwind für Großkonzerne

Kommunalpolitik kann widerspenstig: Der Bezirk Berlin-Kreuzberg stoppt die Pläne eines Google-Campus. Die Nutzungsdichte der Gegend wäre überschritten und der Lärm zu viel für die Nachbarschaft.

Sebastian Bähr

Bini Adamczak treibt Breitbart in den Wahnsinn

Trumps rechtsradikale Haus- und Hofpostille »Breitbart« ist außer sich: Ein Verlag hat es gewagt, das Buch »Communism for Kids« zu veröffentlichen. Der Shitstorm erstaunt die 37-jährige Autorin.

Christoph Ruf

Spieler huldigen vermeintlichen Angreifern auf Connewitz

Beim siebtliga-Spiel von Roter Stern Leipzig gegen den Bornaer SV werden drei Spieler gehuldigt, die vermeintlich vor 15 Monaten bei dem Angriff auf Connewitz beteiligt waren. Immer noch sind viele Fragen offen, Anklagen stehen aus.

Seite 6
Seite 7

Israelische Luftangriffe in Syrien

Damaskus. Bei einem israelischen Angriff auf ein Lager syrischer Truppen sind mindestens drei Soldaten getötet worden. Der Angriff habe ein Lager der Nationalen Verteidigungskräfte in Kunaitra auf der syrischen Seite der Golan-Höhen getroffen, hieß es aus syrischen Militärkreisen.Bereits am Freitag hatte die israelische Armee Stellungen im Süden Syriens angegriffen - angeblich als Reaktion auf ein...

Alarmstarts wie im Kalten Krieg

Brüssel. Kampfflugzeuge der NATO haben 2016 so viele Alarmstarts absolviert wie seit dem Kalten Krieg nicht mehr. Von europäischen Militärbasen aus seien im vergangenen Jahr rund 780 Einsätze zur Identifizierung und Überwachung russischer Flugzeuge geflogen worden, sagte ein Sprecher des zuständigen Bündnisstützpunktes in Ramstein in Rheinland-Pfalz gegenüber dpa. 2015 waren es nur 410 Einsätze ge...

BND spionierte Interpol aus

Lyon. Der Bundesnachrichtendienst (BND) hat möglicherweise über Jahre hinweg die internationale Polizeiorganisation Interpol ausgespäht, berichtete der »Spiegel«. Neben der Interpol-Zentrale im französischen Lyon habe der deutsche Geheimdienst spätestens seit dem Jahr 2000 über einen längeren Zeitraum auch Verbindungsbüros des Polizeinetzwerks in Österreich, Dänemark, Belgien, Griechenland, Spanie...

René Heilig

Ouvertüre zur Frühjahrsoffensive

Talibankämpfer haben am Freitag einen Armeestützpunkt gestürmt und offenbar mindestens 140 Soldaten getötet. Weitere 160 wurden nach offiziellen Angaben verletzt.

Emma Quinn, Dublin

Anti-Austeritäts-Protest vor Gericht

Im Dubliner Vorort Jobstown wurde vor drei Jahren das Auto der Vize-Premierministerin Joan Burton blockiert. Jetzt geht der Staat gegen die Aktivisten vor: in dem größten Justizprozess seit Jahrzehnten.

Seite 8
Olga Shilenko, Kiew

Beobachter in der Ukraine getötet

Zum ersten Mal seit Beginn des Ukraine-Konflikts vor drei Jahren ist ein OSZE-Beobachter in dem Land ums Leben gekommen. Eine Patrouille der Beobachtermission der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) fuhr im ostukrainischen Rebellengebiet Lugansk über eine Mine, wie der österreichische Außenminister und amtierende OSZE-Vorsitzende Sebastian Kurz am Sonntag mitteilte. Nac...

Ralf Klingsieck, Paris

Enttäuschte Hoffnungen in Frankreich

Die Debatte über Europa und die hohe Arbeitslosigkeit haben eine entscheidende Rolle bei der Präsidentschaftswahl in Frankreich gespielt.

Seite 9

Frauen leisten das Doppelte an Fürsorge

Essen. Der größte Teil der unbezahlten Hausarbeit, Kinderbetreuung und Pflege wird nach wie vor von Frauen geleistet. Frauen zwischen 18 und 64 Jahren bringen für unentlohnte Hausarbeiten 60 Prozent mehr Zeit auf als Männer, wie die Zeitungen der Funke- Mediengruppe unter Berufung auf eine Studie des gewerkschaftsnahen Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) berichteten. Für die ...

Brüssel will Autos CO 2 -arm machen

Brüssel. Die ab 2021 in der Europäischen Union geplanten neuen Abgasgrenzwerte für Autos sollen »ehrgeizig« werden. Dies kündigte EU-Vizekommissionspräsident Maros Sefcovic in einem Interview der Nachrichtenagentur dpa zum Start der Hannover Messe an. Die EU will zudem Geld für Ladestationen für Elektro- und Brennstoffautos locker machen. Beides soll sauberer Technik zum Durchbruch verhelfen, um d...

ndPlusPeter Stäuber, London

Brexit vertreibt Akademiker

Britische Akademiker sind pessimistisch. Sie fürchten, dass wegen des Brexits Forschungsgelder ausbleiben und Fachleute auswandern. Zudem will die Regierung die Zahl internationaler Studenten senken.

Hermannus Pfeiffer

Abschottung ist keine Lösung

Kauft China die deutsche Wirtschaft auf? Nein, sagen viele Wissenschaftler. Doch die Beziehungen zwischen der EU und China sind teils kompliziert, neue Wege der Zusammenarbeit müssen dringend her.

Seite 10
ndPlusTim Jackson

Rastloses Begehren des »leeren Selbst«

Dinge sind aber nicht einfach nur Dinge. Die Rolle, die Verbrauchsgüter in unserem Leben spielen, geht weit über ihren materiellen Gebrauchswert hinaus. Und das hat Folgen.

Seite 11
Johanna Treblin

Wider das Establishment

Heraus zum 1. Mai - zum 30. Mal findet dieses Jahr die revolutionäre 1. Mai -Demonstration ab. Diesmal gibt es allerdings Splittergruppen, die eigene Demonstrationen anmelden. Alle verfolgen die gleichen Ziele.

Vertrauliche Geburten kaum angenommen

Seit drei Jahren ist es ein Angebot für Frauen in Notlagen: Sogenannte vertrauliche Geburten sind in Berlin bislang neun Mal von Schwangeren genutzt worden. Zwei Fälle gab es im vergangenen Jahr, wie aus Daten der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie hervorgeht. Als Alternative zu Babyklappen war das entsprechende Gesetz am 1. Mai 2014 verabschiedet worden.Bei vertraulichen Geburten kö...

Tim Zülch

Massives Polizeiaufgebot eskortiert Kiezdemo

Im Vorfeld wurde die »Interkiezionale Demonstration« am Samstagabend als Warmlaufen für den 1. Mai. bezeichnet. Veranstalter wenden sich nicht gegen Veränderung, sondern fragen, auf wessen Kosten. Die Polizei bildete ein Spalier.

Seite 12
Andreas Fritsche

Regen, Hagel, Sonnenschein

Wie gewohnt sind Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (LINKE) und Fraktionskollegin Gesine Lötzsch zur nd-Wanderung gekommen, die diesmal zur Potsdamer Freundschaftsinsel führte.

Steffi Bey

Zankapfel Strandbad-Würfel

Rahnsdorfer Bürger wollen den Abriss des Würfels - eine ehemalige Gaststätte des Strandbads Müggelsee - verhindern. Am Sonnabend demonstrierten sie.

Andreas Fritsche

Ältestes sorbisches Literaturzeugnis

Es sind bloß elf Worte. Es ist nur ein einziger Satz: »Ach moyo luba lupka, biß weßola thy sy, my luba.« (Ach meine liebe Liebste, sei fröhlich, du bist mir lieb.) Es ist eine kleine Sensation. Denn der hingekritzelte niedersorbische Satz steht in einer 1510 abgeschlossenen Handschrift mit antiken Stoffen, am Rande von Versen aus der Verwechslungskomödie »Das Mädchen von Andros«, verfasst von dem ...

Jérôme Lombard

Was bleibt, ist ein Park

Der Enkel des Firmengründers Siegfried Hirschmann ist aus Guatemala angereist, um beim Richtfest für die entstehenden 600 Wohnungen auf dem Freudenberg-Areal dabei zu sein.

Seite 13

Helm ab zum Gebet!

Berlin. Beim traditionellen »Anlassen« zum Start der Motorradsaison kam sogar das Bike mit in die Bergkirche im hessischen Niedergründau. Vielerorts holten sich Biker vor ihrem ersten gemeinsamen Ausritt gen Fulda den kirchlichen Segen, um für den Straßenverkehr gewappnet zu sein. Nach Veranstalterangaben nahmen auch in diesem Jahr am Wochenende wieder tausende Motorradfahrer an der traditionellen...

Lehrermangel an Sachsen-Anhalts Schulen

An Sachsen-Anhalts Schulen fehlen die Lehrer, die Unterrichtsversorgung liegt weit unter den Zielen. Nun dreht das Bildungsministerium an Sparschrauben, aus Schulen und Gewerkschaft kommen Warnrufe.

Winfried Wagner, Klink

Besitzer reißt Müritz-Hotel Klink ab

Spitzensportler oder Politprominenz: Das Müritz-Hotel Klink kannte in der DDR jeder. Eine Weile nach der Wende 1989 schien es sich noch über Wasser zu halten. Doch jetzt rückt der Abriss nahe.

Alice Bachmann

Straßenuni für Bremer Wohnungslose

Mit Vorträgen über Hundegesundheit und integrative Sportprojekte startete die Bremer »Uni der Straße« in die dritte Runde. Der Zusatz im Namen: »Für alle. Ohne Grenzen.« weist auf die Absicht dieses kostenlosen Angebots an Obdach- und Wohnungslose hin. Es handelt sich um einen niederschwelligen Versuch, Menschen, die am äußersten Rand der Gesellschaft leben, Bildung anzubieten. Die von April bis J...

Seite 14

Mut gegen Brandstifter

Torgau. Für ihr couragiertes Auftreten und Handeln sind das ehemalige Bürgermeister-Ehepaar Markus und Susanna Nierth sowie das Künstlerehepaar Birgit und Horst Lohmeyer mit dem Preis »Das unerschrockene Wort« geehrt worden. Die mit insgesamt 10 000 Euro dotierte Auszeichnung, die der Bund der Lutherstädte alle zwei Jahre vergibt, wurde am Samstag in der Schlosskirche von Torgau verliehen. Markus ...

Ohne Drogen und Sombreros

Die Herren des Percussion-Quartetts »Tambuco« haben wahrlich keinen Grund, sich hinter ihren Instrumenten zu verstecken. An diesem Montag sind die vier mexikanischen Schlagwerker, deren musikalische Handarbeit weltweit mit Preisen geehrt wurde, im Berliner Konzerthaus zu erleben. In Javier Alvarez’ Konzert »Metal de Tréboles« für solistisches Schlagzeugquartett und Orchester übernehmen sie die Sol...

Anpassung an Gewohnheiten

Das Deutsche Historische Museum (DHM) in Berlin soll eine neue Dauerausstellung bekommen. Als eines der meistbesuchten Museen in der deutschen Hauptstadt müsse das Haus mit seiner 2006 eröffneten Schau zur deutschen Geschichte auf den Wandel der Sehgewohnheiten des Publikums und der wachsenden Zahl von Besuchern aus aller Welt eingehen, sagte der neue Museumspräsident Raphael Gross der Deutschen P...

Nürnberg erhielt Ehrentitel

Nürnberg. Die Stadt Nürnberg trägt seit Samstag den Titel »Reformationsstadt Europas«. Die Urkunde übergab der evangelische Bischof Österreichs, Michael Bünker, bei einem Festakt als Generalsekretär der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa. »Durch die Verleihung des Titels wächst das Netzwerk von Städten in Europa, die sich der Reformation und der europäischen Idee verbunden fühlen«, sagte...

Stullen-Dieter

Berlin gibt es jetzt 780 Jahre, und seit es sich vom sumpfigen Dorf zur fetzigen Metropole hochgefeiert hat, kamen Tausende Menschen mit extrem interessanten Macken hier her. Man nennt sie im Berlinerischen liebevoll »Bekloppte«. Menschen, die riesige Freizeitparks erbauen, pleitegehen und den sperrigen Krempel lieber mit ins Exil nehmen, als ihn dem Insolvenzverwalter zu überlassen. Menschen, die...

Christian Thiele

Kung Fu-Lehrer aus Afghanistan

Noch sind Flüchtlinge als Ehrenamtler selten. Aber es gibt sie. Experten sehen in der freiwilligen Arbeit in Vereinen und Verbänden eine Chance, dass sich Deutsche und ihre neuen Mitbürger besser kennenlernen.

Volkmar Draeger

Aufruhr im Plastikkokon

Kraftvolle, dissonante und bewusst provokante Akzente setzt zu Saisonende das Staatsballett Berlin in der Komischen Oper. Die kleinste seiner drei Spielstätten nutzt es für Experimente und gewinnt damit Interessenten, hat aber manchen auch vergrätzt. Dass Neues den Disput anregt, gehört als Positivum zum Kalkül. Nicht viel anders dürfte es beim Doppel »Duato | Shechter« sein. Denn mit dem internat...

Sophie Rohrmeier, Miltenberg

Wo die Eichen trotzig ragen

Im Spessart tobt seit Monaten ein Streit. Pläne für einen Nationalpark, von der bayerischen Landesregierung unterstützt, bringen viele Bürger auf. Die Emotionen schlagen beängstigend hoch.

Seite 15
Wolfgang Hübner

Mosekunds Montag

»Ist das nicht ein wunderbares Wetter?«, fragte Herr Mosekund, als sich ein Mann zu ihm auf die Parkbank setzte. »Ja, wunderbar, herrlich, überall öffnen die Frühlingsblumen ihre Knospen und erblühen«, antwortete der Mann. »Es fehlt nur noch ein bisschen Sonne«, bemerkte Herr Mosekund. »Genau«, pflichtete der Mann ihm bei, »aber wenn der kugelrunde Sonnenball erst einmal seine volle und ganze wärm...

Beliebte Zipfelmütze

Eine Ausstellung mit Figuren und Szenen aus dem Fernsehklassiker »Sandmännchen« hat in der Mitteldeutschen Figurenspielsammlung am Puppentheater Magdeburg mehr als 10 000 Besucher angelockt. Die im November gestartete Schau sei damit die meistbesuchte Sonderausstellung seit Eröffnung der Ausstellungsräume Ende 2012, teilte das Puppentheater am Sonntag zum Abschluss mit. Intendant Michael Kempchen ...

Valentinstag im Fußball

Auf dem Platz sind sie Rivalen, an einer Bushaltestelle in Barcelona werden Lionel Messi und Cristiano Ronaldo zu einem Liebespaar: Ein Bild der sich küssenden Stürmerstars sorgt vor dem Duell ihrer beiden Vereine für Aufregung in der katalanischen Hauptstadt.Das Werk des Straßenkünstlers Tvboy an einer Bushaltestelle im Zentrum Barcelonas zeigt Ronaldo eng umschlungen mit dem argentinischen Stürm...

Hans-Dieter Schütt

Antworten wehen

Leben findet in zersplitterten Wirklichkeiten statt. Alles schnell, und alles schnell vorbei. Die Medienvulkane speien und speien. Der große Bogen zerfiel in lauter Punkte. In solchen Zeiten des nervösen Zitterns und der Unkonzentriertheit stolziert das literarische Teilstück über den Markt, und der halbe, huschige Gedanke reckt sich wie eine Ganzheit ins Licht. Ein einziges traditionelles Fragmen...

Björn Hayer

Denkt, indem ihr malt!

In René Magrittes Welt ist nichts so, wie es scheint. Eines seiner bekanntesten Bilder, dem wohl jeder schon einmal begegnet ist, zeigt eine Pfeife. Es trägt den Titel »Das ist keine Pfeife« (1935). Ein anderes verspricht »Die Reize der Landschaft«, wobei der Betrachter lediglich durch einen leeren Holzrahmen hindurch auf eine schwarze Wand blickt. Während manch einer geneigt sein könnte, hinter s...

Seite 16

Denkmäler suchen Paten

In Sachsen werden wieder Schüler gesucht, die ein Denkmal »adoptieren« wollen. Für das Landesprogramm »Pegasus - Schulen adoptieren Denkmale« beginnt jetzt der Bewerbungsendspurt, wie das sächsische Kultusministerium am Sonntag in Dresden mitteilte. Schüler, die Denkmale erforschen und ihre Geschichte und Architektur ergründen wollen, können sich mit ihrer Projektidee für eine der zahlreichen Präm...

Enteignung zur Rettung

Das Enteignungsverfahren für Schloss Reinhardsbrunn im Thüringer Wald kommt in Gang. Alle Beteiligten seien inzwischen über das Verfahren informiert, eine mündliche Verhandlung sei geplant, sagte ein Sprecher des Thüringer Landesverwaltungsamtes auf Anfrage. Mit dem im deutschen Denkmalschutz bisher einmaligen Verfahren will das Land die Schloss- und Parkanlage retten. Die Eigentümer, eine Consult...

Reformation in 3D

Ein halbes Jahr nach seiner Eröffnung hat das Asisi-Panorama zur Reformation in Wittenberg deutlich mehr Besucher erreicht als ursprünglich erhofft. »Bisher konnten wir etwa 120 000 Besucher im Panorama begrüßen. Das liegt über unseren Erwartungen, wir hatten eher mit 80 000 Besuchern zum jetzigen Zeitpunkt gerechnet«, teilte der kaufmännische Leiter Camilo Seifert am Samstag mit.Das 15 Meter hohe...

Gunnar Decker

Die Zeit wie im Flug

Diese Briefe sind immer zweierlei: Imaginationen der schweifenden Fantasie und Signale der Beschwernis aus einem grauen Alltag, der schier unerträglich wäre ohne einige Anmerkungen, die im bösen Witz die eigene außenseiterische Melancholie feiern. Gleich im ersten Brief vom 20. April 1960, den Horst Hussel an »Herrn Ströch« in Altenburg schreibt, der erst Mitte der 60er endgültig zu Peter Altenbou...

Seite 17

Preis für Terrorshow

Das multimediale und interaktive Justizdrama »Terror - Ihr Urteil« erhielt gestern Abend im Rahmen der 28. Romy-Gala in der Wiener Hofburg eine Auszeichnung als »TV-Ereignis des Jahres.« Der mehrfach ausgezeichnete Schriftsteller und Jurist Ferdinand von Schirach entwarf in der Show ein Gedankenexperiment als erschreckend aktuelles Gerichtsdrama. Am 17. Oktober 2016 wurde die Verfilmung des g...

Das Mädchen aus Brooklyn

Mehr als 140 Millionen verkaufte Alben, Auszeichnungen wie Oscars, Emmys und Golden Globes und unzählige Fans auf der ganzen Welt - aber Barbra Streisand sieht sich selbst immer noch als das «Mädchen aus Brooklyn». «Ich habe zwei Seiten», erzählte sie einmal der TV-Moderatorin Oprah Winfrey. «Zum Beispiel habe ich kein Problem damit, große Summen Geld wohltätigen Zwecken zu spenden, aber der Brook...

Jan Freitag

Psychotischer Grenzgang

Es ist ein einziges Kommen und Gehen dieser Tage am Bildschirm. In den USA wird Bill O’Reilly, das erzkonservative Sturmgewehr des trumphörigen Pseudonachrichtensenders Fox, wegen sexuellen Missbrauchs diverser Kolleginnen entlassen, leider jedoch nicht durch einen Journalisten, sondern durch die faschistoide Sturmhaubitze Tucker Carlson ersetzt, der Donald Trump tendenziell für kommunistisch hält...

Seite 18

Erster Teil der Entscheidung

Stuttgart. Beim VfB schwört man sich auf das direkte Duell im Aufstiegskrimi der 2. Fußball-Bundesliga ein: Nur mit der »besten Leistung« und auf dem »höchsten Level« werde sein Team gegen den 1. FC Union Berlin am Montag bestehen, sagt VfB-Coach Hannes Wolf. Denn die Ausgangslage ist klar: Für die Schwaben ist die direkte Bundesliga-Rückkehr selbst auferlegte Pflicht, Union will sich die große Ch...

Maik Rosner, München

München im Frühjahrsblues

Der FC Bayern muss vorm Pokalhalbfinale am Mittwoch gegen Dortmund beim 2:2 gegen Mainz feststellen, dass er nach dem Aus in der Champions League noch nicht wieder bereit ist für den Alltag.

Seite 19

Rassimus pur

Beim FedCup in Rumänien wurde Tennis zur Nebensache: Ilie Nastase (hier mit Ehefrau Brigitte), Teamchef der Gastgeber, äußerte sich am Rand einer Pressekonferenz rassistisch über US-Spielerin Serena Williams, als er über das ungeborene Kind der schwangeren Schwarzen sagte: »Mal sehen, was es für eine Farbe hat. Schokolade mit Milch?« Serenas Partner ist Alexis Ohanian, ein weißer US-Unternehmer. E...

Medaillen satt

Dreimal Silber, einmal Bronze: Nach einem schwachen Olympiajahr haben sich die Judoka aus Deutschland mit einer starken EM-Bilanz in Warschau zurückgemeldet. Theresa Stoll hat die erste Silbermedaille gewonnen und für einen starken Auftakt gesorgt. Für die deutsche Meisterin Stoll ist der zweite Platz bei der EM der erste große internationale Erfolg. 2016 war sie in Tel Aviv bereits U23-Europameis...

Seltener Sieg

Die deutsche Eishockeynationalmannschaft hat zwei Wochen vor dem Beginn der WM in Köln und Paris einen Achtungserfolg gelandet: Beim ersten von zwei Tests gegen Tschechien gelang der Auswahl von Bundestrainer Marco Sturm mit einem 7:4 der zweite Sieg in der Vorbereitung und der erste auf eigenem Eis seit 21 Jahren gegen den sechsmaligen Weltmeister. Die Führung für die deutsche Mannschaft besorgte...

Frank Thomas, Cluj-Napoca

Endlich eine Medaille

Seit sechs Jahren steht sie maßgeblich für den Aufschwung des deutschen Frauen-Turnens, immer ist auf Elisabeth Seitz Verlass. Nun gelingt ihr auch die erste EM-Medaille an ihrem Lieblingsgerät.

Jirka Grahl

Tod eines Radprofis

Nach dem tragischen Unfalltod des Italieners Michele Scarponi ist der Radsport geschockt. Kollegen aus aller Welt zeigen sich bestürzt.

Seite 20

»Das ist mein Platz. Hier will ich sein.«

Saalfelden. Leben ohne fließend Wasser und Strom: Ein 58 Jahre alter Belgier ist neuer Bewohner der in einen Fels gebauten Unterkunft einer Pfarrei in der Nähe von Salzburg. Der Einsiedler Stan Vanuytrecht, ein geweihter Diakon, setzte sich gegen 50 Bewerber durch, teilte die Gemeinde Saalfelden mit. »Er strahlt Ruhe aus und wirkt gefestigt«, begründete Bürgermeister Erich Rohrmoser die Wahl. Der ...

Thomas Körbel, Moskau

»Haben ihn zu früh losgeschickt«

In 50 Jahren hat sich die russische Sojus zu einem der erfolgreichsten Raketen- und Raumschifftypen entwickelt. Doch die kosmische Erfolgsgeschichte beginnt mit einem tragischen Unfall.