Seite 1

Unten links

Ist die Bundeswehr auf dem Weg zu einer neuen Wehrmacht? Oder haben wir es schon mit einer neuen Wehrmacht zu tun, die noch Elemente von Bundeswehr enthält? Ja, natürlich, ketzerische Fragen, denen nun Ermittler in allen Bundeswehrkasernen nachgehen. Die einen sind pessimistisch: Nein, es handele sich um Ausnahmen, Einzelfälle, die Parlamentsarmee ist kein brauner Haufen. Weitaus optimistischer ze...

Linkspolitiker klar vorn in Südkorea

Seoul. Der linksgerichtete frühere Menschenrechtsanwalt Moon Jae In ist am Dienstag zum neuen Präsidenten des Landes gewählt worden. Prognosen zufolge gewann Moon die Wahl, die nach der Amtsenthebung von Staatschefin Park Geun Hye nötig geworden war, mit deutlichem Vorsprung. Sein Wahlsieg könnte nun eine Kursänderung Südkoreas sowohl gegenüber Nordkorea als auch den USA zur Folge haben. Moon ist ...

Asyl für türkische Armeeangehörige

Köln. Erstmals haben mehrere türkische Soldaten und ihre Familien Asyl in Deutschland erhalten. Das Bundesinnenministerium bestätigte einem Bericht von WDR, NDR und »Süddeutscher Zeitung« zufolge, dass die ersten Anträge auf politisches Asyl türkischer Bürger mit Diplomatenpässen positiv beschieden wurden. Nach dem gescheiterten Militärputsch in der Türkei im vergangenen Juli wurden in dem Land ze...

Weiterer Soldat festgenommen

Karlsruhe. Im Fall des terrorverdächtigen Oberleutnants Franco A. ist am Dienstag ein weiterer Soldat festgenommen worden. Der 27 Jahre alte Maximilian T. soll zusammen mit den bereits Ende April festgenommenen Franco A. und Mathias F. aus einer rechtsextremistischen Gesinnung heraus »eine schwere staatsgefährdende Gewalttat« vorbereitet haben, wie die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mitteilte. Ma...

Er ist wieder da

Berlin. Für viele ist sein Name gleichbedeutend mit jenem System, das soziale Abstiegsängste befeuert und Millionen in die Armut geführt hat. Am Dienstag präsentierte Peter Hartz seine »Weiterentwicklung der Agenda 2010«. Die Bekämpfung von Jugend- und Langzeitarbeitslosigkeit steht nun im Fokus seiner Bemühungen. »Das Problem ist lösbar«, sagte der ehemalige VW-Manager, der als Berater von Bundes...

Tom Strohschneider

Proeuropäer

Nur Stunden nach seiner Wahl bekommt Emmanuel Macron die deutsch-dominierte Austeritäts-EU zu spüren. Was die selbst ernannten »Proeuropäer« anrichten und warum das auch eine Lektion für die SPD ist?

Seite 2

Der alte Mann und die Reform

Peter Hartz ist alt geworden. Der ehemalige VW-Personalvorstand und Namenspatron der umstrittenen Arbeitsmarktreformen will an diesem Dienstag seine »Weiterentwicklung« der Agenda 2010 vorstellen. Mit schon brüchig werdender Stimme sitzt der 75-Jährige auf dem Podium der Bundespressekonferenz, um, wie er sagt, »ein paar neue Ideen vorzustellen«. Dem gebürtigen Saarländer geht es um die Bekämpfung ...

ndPlusFabian Lambeck

An Hartz IV lag es nicht

Kaum ein anderes Regierungsprojekt hat den deutschen Arbeitsmarkt so geprägt wie die Hartz-IV-Reformen. Der Ökonom Karl Brenke bezweifelt indes, dass Hartz IV für seine gute Entwicklung verantwortlich ist.

Seite 3
Oliver Eberhardt

Dschibuti hat für die UNO keine Priorität

Der Krieg in Jemen, der Hunger in Afrika: In Dschibuti treffen mehrere Flüchtlingsgruppen aufeinander. Trotzdem treffen die Migranten auf die Gastfreundschaft der Menschen - »noch«, sagt Benoit Leclerc vom UNO-Flüchtlingshilfswerk. »Wir spüren hier sehr deutlich, wie die Ungleichbehandlung die Einheimischen zunehmend frustriert.« Die ausländischen Hilfen fließen überwiegend in die Flüchtlings...

ndPlusOliver Eberhardt, Dschibuti

Ein Staat oder nur eine Firma?

Dschibutis Präsident Guelleh hat Krieg und Eitelkeit zum Geschäftsmodell gemacht. Das Land am Horn von Afrika ist geprägt durch eine extrem hohe Arbeitslosigkeit und eine hohe Dichte an Militärbasen.

Seite 4
Klaus Joachim Herrmann

Trump und die Russen

Das Verhältnis zwischen Russland und den USA bleibt angespannt - trotz der Amtsübernahme von Donald Trump. Seit geraumer Zeit ist in Washington wieder von dem »Reich des Bösen« die Rede. Ein Kommentar.

Robert D. Meyer

Rechte Brüder nicht nur im Geiste

Pegida und AfD suchten am Montag den Schulterschluss. Nur noch formal waren beide völkischen Gruppierungen getrennt. Für die Zusammenarbeit gibt es einen einfachen Grund: Beiden fehlt es zunehmend an Aufmerksamkeit.

Uwe Kalbe

Keine Zweifel zulässig

Über die Ablehnung der Todesstrafe sind sich die Bundestagsparteien in seltener Harmonie einig - von Koalition bis Opposition. Dass man ihrer Wiedereinführung auch in der Türkei nicht Vorschub leisten dürfe, indem man den Türken in Deutschland die Teilnahme an einem entsprechenden Referendum ermöglicht, auch das scheint Konsens. Obwohl es einen formalen Antrag Ankaras noch gar nicht gibt, hat die ...

Jürgen Amendt

Lobbyist für Kalaschnikows

Steven Seagal ist Träger des 7. Dan in Aikidō (Aikikai Honbu Dōjō) und Aikidō-Shihan. Wer nicht weiß, was das bedeutet, der schlage bitte bei Wikipedia nach. Weltweit ist Seagal einem einschlägigen Publikum aus Filmen wie »Hard to Kill« (1990), »Alarmstufe Rot« (Teil 1: 1992, Teil 2: 1995) oder »Zum Töten freigegeben« (1990) als aufrechter, gesetzestreuer und nur der Gerechtigkeit verpflichteter P...

Fabio Reinhardt und Christoph Hübner

An die Urnen, ihr »Kammerrebellen«!

Sich für Fortschritt einzusetzen, ist seit der Wahl von Donald Trump wieder hipp. Auf Kundgebungen sein, sich für Europa einsetzen, sich in einer Nichtregierungsorganisation (NGO) engagieren oder gar Mitglied der SPD werden. All dies sind plötzlich vertretbare Freizeitaktivitäten. Und das ist auch gut so. Aber der Protest auf der Straße und Aktivitäten von NGOs sind trendabhängig. Und wenn es nich...

Seite 5
Benjamin von Brackel

Warum grünt es nicht, Herr Özdemir?

Cem Özdemir ist Spitzenkandidat der Grünen für die Bundestagswahl. Im »nd«-Interview sucht der Parteichef nach Gründen für das Umfragetief seiner Partei und versucht zu erklären, warum man immer noch grün wählen sollte.

Seite 6

Keine Werbung für Todesstrafe

Berlin. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat betont, dass die Türkei - sollte sie die Todesstrafe wieder einführen wollen - dafür nicht auf deutschem Boden unter ihren Bürgern werben dürfte. Zwar gebe es noch keine konkreten Anfragen, sagte Merkel im Gespräch mit WDR 5 am Dienstag. Die Frage sei aber »leider, leider so hypothetisch dann auch nicht, denn das Thema ist in der Türkei diskutiert worden«....

Staatsgeheimnis Zugverspätung

Das Bundesverfassungsgericht berät über das richtige Verhältnis zwischen dem Geheimhaltungsinteresse der Bundesregierung und dem Informationsrecht von Opposition und Öffentlichkeit.

Dritter Soldat unter Terrorverdacht

Die Ermittlungen um den Offizier Franco A. weiten sich aus. Polizisten haben einen weiteren Soldaten festgenommen, der bei den Anschlagsplanungen eingebunden gewesen sein soll.

Ismail Küpeli

Akademiker im Hungerstreik

Türkische Oppositionelle greifen verzweifelt zu allen Mitteln, um auf ihre ausweglose Situation aufmerksam zu machen. Symbolische Unterstützung erhalten sie auch in Deutschland.

Seite 7
Fabian Busch, Den Haag

Rutte lässt sich Zeit

Zwei Monate nach der Wahl kommen die Koalitionsverhandlungen in den Niederlanden nur mühsam voran. Offensichtlich sind Liberale, Christdemokraten und Grüne aber bereit zur Zusammenarbeit.

Ellen Hasenkamp, Ramallah

Durch den Tunnel in eine andere Welt

Es könnte eine ganz normale Kreuzung zweier Landstraßen sein. Aber hier in den Palästinensergebieten nordwestlich von Jerusalem ist mitunter auch eine Straßenkreuzung eine äußerst komplizierte Angelegenheit. Deswegen führt die Fahrt von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zur Krankenpflegeschule Beit Emmaus durch einen beeindruckenden Tunnel.Er unterquert nicht nur die Landstraße, die eine isr...

Bernard Schmid, Paris

Vorhang zu und alle Fragen offen

Marine Le Pen will die Front National umbauen, sogar der Name steht zur Disposition. Ihre Strategie der »Entteufelung« der rechtsextremen Partei will sie damit weitertreiben. Dabei trifft sie auf Widerstand.

Seite 8

Lawrow bei Tillerson

Washington. Der Bürgerkrieg in Syrien wird das bestimmende Thema sein bei einem Spitzentreffen von US-Außenminister Rex Tillerson mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow in Washington. Die beiden Chefdiplomaten kommen dort an diesem Mittwoch (Ortszeit) zusammen, bevor sie weiterfliegen nach Fairbanks (Alaska), wo der Arktische Rat tagt. Beide Länder gehören dem aus acht Nationen gebildete...

Russland feiert Tag des Sieges

Moskau. Mit einer Militärparade hat Russland am Dienstag an den Sieg über Nazideutschland im Zweiten Weltkrieg erinnert. Über den Roten Platz in Moskau marschierten Tausende Soldaten; Panzer, Raketen und anderes Militärgerät wurden aufgefahren. Die russischen Streitkräfte seien in der Lage, »jeden möglichen Angriff abzuwehren«, sagte Präsident Wladimir Putin. »Die Lehren vergangener Kriege zwingen...

Paul Handley, Washington

»Fake News« oder harte Fakten?

In der Affäre um die Russland-Kontakte des Wahlkampfteams von Trump haben Ex-Justizministerin Yates und der ehemalige US-Geheimdienstdirektor Clapper vor einem Senatsausschuss ausgesagt.

Seite 9
Johanna Treblin

Vorwurf: Versuchter Mord

Zu Weihnachten hatten junge Syrer und Libyer ein brennendes Papier neben einen schlafenden Obdachlosen geworfen. Die Staatsanwaltschaft geht von versuchtem Mord aus. Den Tätern drohen langjährige Haftstrafen.

Seite 10

Hubschrauber gegen Drängler

Frankfurt (Oder). Die Brandenburger Polizei will künftig Autobahn-Dränglern aus der Luft beikommen. Am Donnerstag will sie bei einer Großkontrolle entlang der A 12 (Berlin-Frankfurt/Oder) einen Hubschrauber einsetzen, um vor allem die Sicherheitsabstände von Lkw zu überprüfen, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte. Neue Wege zu testen, sei wichtig, weil sich auf märkischen Straßen täglich bi...

Tomas Morgenstern

rbb: Druck auf Energie vom rechten Rand

Der Fußball-Viertligist Energie Cottbus hat offenbar ein Problem mit rechtsradikalen, zu Gewalt neigenden Fans. Medien-Recherchen weisen gar auf ein kriminelles Netzwerk hin.

Jérôme Lombard

Vorlesen gegen den Hass

Politiker und Kulturschaffende lesen an diesem Mittwoch auf dem Bebelplatz in Mitte aus Büchern, die 1933 von den Nazis öffentlich verbrannt wurden. Der Ort ist heute auch Mahnmalstätte.

Nelli Tügel

Politiker unterstützen Hasse & Wrede-Belegschaft

Der Betrieb Hasse & Wrede soll von Marzahn nach Liberec in Tschechien verlagert werden. Die Belegschaft möchte das verhindern. Unterstützung erhielt sie am Montag aus der Landespolitik.

Wilfried Neiße

Immer wieder neue Opfergruppen

Die Stasi-Landesbeauftragte Ulrike Poppe trat zurück und hatte Maria Nooke als ihre Nachfolgerin vorgeschlagen.

Seite 11

»Schlechtestes Polizeigebäude Deutschlands«

Magdeburg. Hässlich und marode: Magdeburg. Ein Haus der Polizeidirektion Nord in Sachsen-Anhalt bekommt erneut den wenig ruhmreichen Titel »Schlechtestes Polizeigebäude Deutschlands« verliehen. Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) brachte am Dienstag eine Mahntafel auf dem Gelände in Magdeburg an. 2011 hatte das Haus die Bezeichnung schon einmal erhalten. Hintergrund ist der marode Zustand. So...

NRW prüft Verbot von Hooligan-Gruppierung

Schlägereien und Drohungen - die Hooligan-Gruppierung »RIOT0231 - Ultras h« sorgt im Umfeld von Borussia Dortmund für Angst und Schrecken. Nun sammelt das NRW- Innenministerium Beweise.

Söder heizt Konkurrenz der Kommunen an

München. Die regionalen Unterschiede in Bayern könnten sich nach einer aktuellen Studie durch die Heimatstrategie der Staatsregierung weiter verschärfen. »Im interkommunalen Wettbewerb stehen sich starke und schwache Kommunen gegenüber und konkurrieren um die begrenzte Anzahl an Unternehmen, Arbeitsplätzen, Einwohnern, Fördergeldern und Behörden«, heißt es in der Arbeit »Gleichwertige Lebensverhäl...

Hendrik Lasch, Dresden

Zur Halbzeit schon fast fertig

Nach der Hälfte der Wahlperiode in Sachsen sieht das Bündnis aus CDU und SPD den Großteil der Arbeit als erledigt an. Bei der Regierungsbilanz fällt unter den Tisch, dass es zwischendurch heftig knirschte.

Seite 12

Kompositionen einer Pionierin

Die 2016 verstorbene Komponistin Pauline Oliveros entwickelte mit ihrem Ansatz des »Deep Listening« wegweisende Konzepte des gemeinschaftlichen, meditativen Hörens und Musizierens. Im Konzert der Universität der Künste - innerhalb der Reihe EM4 - erklingen einige ihrer elektronischen Kompositionen aus den 1960er Jahren, Improvisationen an Tonbandmaschinen mit komplexen Delaysystemen, die sich durc...

Parallelen

Die Künstlerin Amelie von Wulffen erhält am Samstag in Berlin den Kunstpreis Ruth Baumgarte. Die mit 20 000 Euro dotierte Auszeichnung werde zum dritten Mal verliehen, teilte die Kunststiftung Ruth Baumgarte mit. In Anlehnung an das Werk der Stifterin habe sich die Jury bewusst für eine Künstlerin entschieden, deren Schaffen in einer gegenständlichen malerischen Tradition stehe.Die 1966 in Breiten...

Prüfer im Publikum

Mehrere Prüfungskommissionen der Hanns-Eisler-Musikhochschule werden sich an diesem Mittwoch unter das Publikum des Konzerthauses mischen, wenn zwei Dirigentinnen und zwei Dirigenten das Konzerthausorchester leiten und dabei ihre Studienabschlussprüfungen ablegen. Auch die Solisten für Viola, Kontrabass und Klavier - Peijun Xu, Wies de Boevé und Garam Cho - erleben mit ihrem Konzertexamen einen Hö...

Jonglieren mit einer traurigen Statistik

Düsseldorf. Die Plakate der NRW-SPD zur Landtagswahl am 14. Mai verkünden für das Bundesland unter anderem diese Erfolgmeldung: »Niedrigste Arbeitslosigkeit seit 1993«. Die Opposition wähnt das Land dagegen im Dauerstau, verursacht von der rot-grünen Regierung. Wer hat Recht? Tatsache ist: Die Arbeitslosigkeit in Nordrhein-Westfalen sinkt laut offizieller Statistik seit Jahren. Tatsache ist aber a...

Hagen Jung

Wo Oma Angst vor dem Einhorn hatte

Die Einhornhöhle im Südharz hat ihren Namen von jenem Fabeltier, dessen Knochen einst in ihr vermutet wurden. Sogar der Universalgelehrte Gottfried Wilhelm Leibniz glaubte an das Einhorn.

»Es zählt das schnelle Geld«

In den Ostseebädern nimmt die bauliche Verdichtung immer mehr zu, Gartenflächen und kleine grüne Oasen verschwinden. Und die Qualität der Bauten gerät nicht selten zur Nebensache.

Tom Mustroph

Wenn der Klang aus dem Fleischwolf kommt

»Hoppeln gegen die Zeit«, lautet das Motto von Roscha Säidows neuer Produktion »Million Miles«. Anders als bei den gefeierten Inszenierungen am Puppentheater Magdeburg und am Theater Dortmund, als Welthits aus Film (Fritz Langs Klassiker »M - Eine Stadt sucht einen Mörder«) und Literatur (Herman Melvilles Jahrhundertroman »Moby Dick«) Grundlage sehr eigenständiger szenischer Deutungen waren, wagen...

Gunnar Decker

Rituale der Geistlosigkeit

Um keine Inszenierung gab es im Vorfeld einen solchen Hype. Die Performance will auch nichts weniger als eine sichtbar gemachte »Dialektik des Ungleichzeitigen« sein. Wird das Stück den hohen Erwartungen gerecht?

Seite 13

On the road - again

Die Rolling Stones gehen im Herbst auf Europatour und kommen zu drei Konzerten auch nach Deutschland. Dies kündigten sie am Dienstag auf ihrer offiziellen Internetseite an. Die Fans können sich auf »eine Musikliste vollgepackt mit Klassikern freuen«, so die Band, allerdings gebe es jeden Abend auch »einige unerwartete Tracks« und »ausgewählte Überraschungen« zu hören. Die »Stones - No Filter«-Tour...

Christof Loy ausgezeichnet

Der deutsche Regisseur Christof Loy ist in London mit dem »International Opera Award« als bester Opernregisseur ausgezeichnet worden. Seine Inszenierung »Peter Grimes« für das Theater an der Wien wurde schon im Vorjahr zur besten Neuproduktion gekürt. Im vergangenen Februar feierte der Künstler die Uraufführung von »Edward II« an der Deutschen Oper Berlin und bringt am 2. Juni bei den Salzburger P...

Tobias Riegel

Xavier Streisand

Streisand-Effekt, Heuchelei und Hysterie: Xavier Naidoo muss nicht verteidigt werden. Aber viele seiner Kritiker nutzen dieselbe antidemokratische Sprache, wenn es gilt, die Regierungen der Ukraine oder Venezuelas zu stürzen.

Christian Baron

Raus aus der Schreibhölle

Einst war F. Scott Fitzgerald ein gefeierter Autor. Dann geriet er rasant in Vergessenheit. Für seine Kurzgeschichten fand er kaum mehr Abnehmer. Jetzt ist ein Band mit noch nie veröffentlichten Erzählungen erschienen.

Seite 14

Jugend steht auf »Tschick«

Der Spielfilm »Tschick« von Regisseur Fatih Akin ist mit dem Europäischen Kinderfilmpreis ausgezeichnet worden. Beim »Young Audience Film Day« setzte sich die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Wolfgang Herrndorf gegen die Konkurrenz aus Frankreich und der Schweiz durch, wie die Kindermedien Stiftung »Goldener Spatz« in Erfurt mitteilte. Bei der sechsten Auflage des Preises konnten sich Junge...

Moore macht Theater

Der Filmemacher und Oscar-Preisträger Michael Moore bringt diesen Sommer ein Theaterstück über US-Präsident Donald Trump an den Broadway in New York. »The Terms Of My Surrender« (auf Deutsch etwa: Die Bedingungen meiner Kapitulation) soll ab 28. Juli zwölf Wochen lang am Belasco Theatre aufgeführt werden, das wenige Straßenblocks vom Trump Tower entfernt liegt. Es sei für ihn Zeit, etwas Neues aus...

So groß wie Picasso

Bronze, Gips und Terrakotta - zehn Räume Giacometti pur stellt die Tate Modern in ihrer Retrospektive über den Schweizer Künstler vor. Keine Gegenüberstellungen oder Vergleiche, sondern der Versuch, den Bildhauer, Maler und Grafiker als einen der größten Künstler des 20. Jahrhunderts neben Zeitgenossen wie Matisse und Picasso zu etablieren. »Giacometti ist ein absolut einmaliger Künstler mit tiefe...

Stefan Amzoll

Im besten Sinne elegant

Alle bedeutenden Pianisten haben Maurice Ravels große Klavierzyklen gespielt: »Le Tombeau de Couperin«, »Miroirs«, »Gaspard de la Nuit«. Ihr erster Interpret war der Komponist selber. Ravel hat die Arbeiten allesamt orchestriert und damit Dirigenten und Orchestern rund um den Globus wahrlich Freude bereitet. Michael Gielen oder Pierre Boulez etwa haben »Miroirs« wirklich geliebt und immer wieder a...

Klaus Bellin

Die Liebe und die Revolution

Frank Wedekind, fasziniert von ihrem Charme und ihren Berichten, kam immer wieder. »Die Alte empfängt mich mit ungeheuchelter Freude«, notierte er am 3. Januar 1894 im Tagebuch. Die Alte, der er sein neues Drama brachte, damit sie die französischen Passagen korrigiere, war Emma Herwegh, die Witwe des einst berühmten, umjubelten, dann geschmähten und inzwischen vergessenen Dichters Georg Herwegh. S...

Seite 15

Mädchenbande

Die introvertierte Marieme (Karidja Touré, 2.v.r.) fristet ihr Dasein in einem der hoffnungslosen Pariser Banlieus. Als eine Mädchengang auf sie aufmerksam wird, beginnt sie den Unterricht zu schwänzen und sich äußerlich zu verändern. Auch Kämpfe mit rivalisierenden Mädchengangs bleiben nicht aus. Der neue Lebensweg soll sie in die Unabhängigkeit führen. Foto: ARTE FranceArte, 20.15...

Verhandlung in Luxemburg

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) wird sich mit dem umstrittenen deutschen Leistungsschutzrecht für Presseverleger befassen. Das Gericht in Luxemburg müsse entscheiden, ob Deutschland das Gesetz in einem Notifizierungsverfahren bei der EU hätte anmelden müssen, entschied das Landgericht Berlin am Dienstag. Der deutsche Gesetzgeber hatte vor dem Inkrafttreten der neuen Passagen im Urheberrechtsges...

Millionen für neue Projekte

Für seine Digitale News Initiative (DNI) hat Google inzwischen über 200 Partner gewonnen, die an der Entwicklung des digitalen Journalismus arbeiten. Für den Beirat habe man mit Miriam Meckel, Herausgeberin der »Wirtschaftswoche«, einen weiteren prominenten Neuzugang gewinnen können, teilte Google am Dienstag auf der Internet-Konferenz re:publica mit. Vor zwei Jahren hatte der Internet-Konzern die...

Seite 16

Bankaufseher: Gebühren werden steigen

Frankfurt am Main. Die Finanzaufsicht Bafin stimmt Deutschlands Bankkunden auf höhere Gebühren ein. »Wer Kunde einer gesunden Bank oder Sparkasse sein will, muss akzeptieren, dass das Institut aufwandsgerechte Preise verlangt und neue Ertragsquellen erschließt, wenn alte versiegen«, sagte BaFin-Präsident Felix Hufeld am Dienstag in Frankfurt. Für Ärger sorgen Probleme mit Basiskonten, die etwa auc...

Simon Poelchau

Ministerium des Versagens

Bei der Aufklärung des Cum-Ex-Skandals halten sich Union und SPD vornehm zurück. Schließlich wurden diese krummen Deals erst durch das jahrelange Wegsehen des Bundesfinanzministeriums möglich.

Seite 17

Tests zu PCB in Grubenwasser angeordnet

Düsseldorf. Wie hochgiftiges und krebserregendes PCB am besten aus Grubenwasser entfernt werden kann, soll demnächst in Versuchen herausgefunden werden. An drei Standorten, an denen Wasser aus Steinkohlebergwerken in Flüsse gepumpt wird, sollen Pilotanlagen entstehen. Ein Schreiben des nordrhein-westfälischen Umweltministeriums erging kürzlich an die oberste Bergbaubehörde des Landes. Die Behörde ...

Michael Lenz

Keine Kohle für Kohle

In Australien wächst die Kritik an einem geplanten Megabergbauprojekt. Nun versagt die Westpac Bank dem indischen Milliardär Adani die Finanzierung. Die Politik tobt, Umweltschützer freuen sich.

ndPlusJörg Staude

Ökostrom statt Braunkohle

Vom Land des Braunkohlestroms zu einem der Ökoenergien. Diese Vision will Greenpeace Energy mit einem Angebot voranbringen. Ob der regionale Umstieg aber für den Strukturwandel reicht, ist fraglich.

Seite 18
Marie Frank

»Keine Antifa ohne F!«

»Antifaschismus ohne Feminismus wird nix. Feminismus ohne Antifaschismus läuft nicht« lautet das Motto des »F_Antifa-Kongresses«, der vom 12. bis 14. Mai in Potsdam stattfinden wird.

Torten

Politische Kritik aus der Sparte »Protestaktionen mit Lebensmitteln«, verwandt mit dem Werfen von Eiern und Tomaten. Als Unterschied zwischen den Wurfgeschossen gilt: Tomaten sind kritisch, Torten komisch. Wobei das nicht heißen soll, dass das Torten unpolitisch sei. »Torte statt Worte« ist zwar das Motto, aber gelungene Tortenwürfe sprechen für sich. Getroffen hat es schon alle Polarisierer, Hetz...

ker

»Demo für alle« gegen vielfältige Sexualität

»Ehe und Familie vor! Stoppt Genderideologie und Sexualisierung unserer Kinder« - unter diesem Motto kämpft die Bewegung »Demo für alle« gegen eine Pädagogik der sexuellen Vielfalt. Sie protestiert damit gegen eine vermeintliche Kulturhoheit derer, die das Thema sexuelle Vielfalt an bundesdeutsche Schulen getragen haben und weiter dorthin tragen wollen. Mit der Ex-CDU-Frau Hedwig von Beverfoerde h...

Peter Nowak

Türkisch-Dolmetscher zu teuer

Der türkische Staatsangehörige Yusuf Tas sitzt wegen «Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung» in deutscher Haft. Nach draußen darf er nicht türkisch kommunizieren.

Marie Frank

Kein Antifaschismus ohne Feminismus

Angesichts der Versuche von Rechts, feministische Positionen rassistisch zu vereinnahmen, sollen auf dem F_Antifa Kongress in Potsdam feministische und antifaschistische Positionen zusammengedacht werden.

Die Angst vor dem Regenbogen

Elisabeth Tuider setzt sich für eine Reform der Sexual
erziehung an Schulen mit Einbezug verschiedener Liebes- und Lebensformen ein. Deswegen nannte Bea-trix von Storch (AfD) sie »pervers«, Tuider bekam Morddrohungen.

Seite 19
Carsten Lappe und Kristina Puck, Köln

Es wird nur noch schwieriger

Das vorzeitige WM-Aus für Tobias Rieder dämpft die deutschen Eishockeyhoffnungen beim Heimturnier. Gegen die Slowakei fehlt auch der gesperrte Patrick Hager. Einsichtig zeigt er sich aber nicht.

Alexander Ludewig, Braunschweig

Dann eben nächstes Jahr

Der 1. FC Union hat das Endspiel um den Aufstieg in die erste Fußballbundesliga verloren. Die Erfahrung der Partie bei Eintracht Braunschweig kann für die Berliner aber noch sehr wichtig werden.

Seite 20
Jule Scherer, Wellington

Ein Bekenntnis im Gesicht

Früher waren Gesichtstätowierungen bei den Maori ein Status-Symbol. Dann verpönt. Jetzt sind sie wieder im Trend, nicht nur bei Neuseelands Ureinwohnern. Was nicht allen gefällt.

Seite 21

Roboterbusse im Nahverkehr immer realer

Wer in Randzeiten einen Bus nimmt, ist bisweilen allein mit dem Fahrer. Künftig könnte man ganz allein sein - wenn der Nahverkehr auf Roboterbusse setzt. Eine Zukunftsvision oder fast schon Realität?

Seite 22

Prognose: Die Rente steigt bis 2030 um jährlich zwei Prozent

Die Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV-Bund) rechnet bis 2030 im Schnitt mit einem jährlichen Anstieg der Renten um zwei Prozent. Wie die Präsidentin der DRV-Bund, Gundula Roßbach, sagte, profitierten die Rentner »von einem derzeit starken Arbeitsmarkt und von einer guten wirtschaftlichen Entwicklung«. Allerdings wird das Rentenniveau künftig weiter sinken.Die Gewerkschaft ver.di fordert unterd...

Die Briefwahl endet am 31. Mai 2017

Die rund 52 Millionen wahlberechtigten Versicherten und Rentner sind aufgerufen, an der Sozialwahl 2017 teilzunehmen. Bis zum 31. Mai werden per Briefwahl die Parlamente von zehn Trägern gewählt.

Seite 23

Ausbildung für Autokaufleute

Die neue Ausbildungsordnung für Automobilkaufleute tritt am 1. August 2017 in Kraft. Gemeinsam mit dem Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) und anderen Sachverständigen aus der betrieblichen Praxis brachte das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) die Berufsausbildung für Automobilkaufleute auf den neuesten Stand, weil die betriebliche Ausbildung künftig weit über die kaufmännisch...

Tipps für Arbeitgeberwechsel

Zum Berufsleben gehört eine Kündigung dazu wie ein Vorstellungsgespräch oder eine Gehaltsverhandlung. Wie beim Unternehmenseintritt sollten Arbeitnehmer auch beim Verlassen des Arbeitgebers wichtige Aspekte und Möglichkeiten beachten.

Behinderte haben kaum Chancen auf »normalen« Job

Menschen mit Behinderung gelingt nur äußerst selten der Sprung aus einer speziellen Werkstatt auf den normalen Arbeitsmarkt. Nur 0,02 Prozent der Betroffenen wechseln pro Jahr in einen regulären Job. Bezogen auf das Jahr 2015 waren das 56 Personen gewesen. Im Jahr 2015 waren demnach 281 512 Menschen mit Behinderung zur Arbeits- und Berufsförderung in den Werkstätten tätig. 2012 arbeiteten dort ers...

Seite 24
OnlineUrteile.de

Der neugierige Nachbar

Gegen einen aufdringlichen Gaffer, der durch Fenster späht, hilft das Gewaltschutzgesetz nicht.

Sicherheitsventile und neue Heizung

Unsere Wohnung wird modernisiert. Die Heizung wird von 1-Rohr- auf 2-Rohr-Technik umgerüstet. Die Ausgleichbehälter im Dachraum fallen weg. Bekomme ich jetzt als »oberster« Mieter Probleme, wenn die Heizung jedes Jahr entlüftet werden muss?

Duldung von Modernisierungsmaßnahmen

Die Pflicht des Mieters, Modernisierungsmaßnahmen zu dulden, kann unter dem Gesichtspunkt baulicher Folgen entfallen, wenn feststeht, dass die geplante Maßnahme gegen öffentlich-rechtliche Vorschriften verstößt. Hält sich der Vermieter an die Auflagen, die die zuständigen Behörden erlassen haben, liegt jedoch diese Situation eines offenkundigen Verstoßes nicht vor.

Seite 25
OnlineUrteile.de

Marder im Dach einer Wohnanlage

Ein Wohnungskäufer hat keinen Anspruch auf Schadenersatz vom Verkäufer, wenn ein Marderbefall einige Jahre zurückliegt.

Wohnzimmer im Freien - Wie vermeidet man Ärger?

Wer einen Gartenzugang hat - egal, ob als Eigentümer oder Mieter -, der kann sich glücklich schätzen. Er hat Gelegenheit, Frühjahr, Sommer und Herbst naturnah auszukosten. Doch nicht jede Gartennutzung ist zulässig.

Seite 26
Seite 27

Wie heikel ist eigentlich das Kleingedruckte?

Schnell etwas unterschreiben, ohne es zu lesen? Was sonst ziemlich riskant wäre, tun Millionen Kunden regelmäßig bei Kartenzahlungen an der Ladenkasse. Die Verbraucherschützer verteidigen durchaus diese Methode - allerdings setzen sie auch ein deutliches Warnsignal.

Hermannus Pfeiffer

Wohnung gekauft, Hundeklo bekommen

Eine gute Beratung bei der Immobilienfinanzierung ist nicht immer leicht. Doch wie kann man einige tausend Euro sparen? Eine kleine Hilfestellung.

Seite 28

Welche Kriterien beachten?

Gibt es beim Gebrauchtwagenkauf spezielle Kriterien, die unbedingt zu beachten sind? Manfred S., Berlin

Bei Widerruf darf Wertersatz gefordert werden

Eine Online-Partnervermittlung darf von Kunden, die innerhalb der 14-tägigen Widerrufsfrist ihren Vertrag widerrufen, bis zu 75 Prozent des vereinbarten Jahresbeitrages als sogenannten Wertersatz verlangen.