Seite 1

Unten links

Anfrage an den Sender Jerewan: Ist es wahr, dass das Potsdamer Museum Barberini einen Rowdy verklagt hat, der am Wochenende mutwillig Wolfgang Mattheuers antitotalitäre Skulptur »Jahrhundertschritt« zerstörte? Antwort vom Sender Jerewan: im Prinzip schon. Aber: Erstens handelt es sich bei dem Mann um einen 74-jährigen Senioren, der sich selbst als Künstler definiert. Zweitens hat Mattheuers Plasti...

Koalition: Polizei soll flächendeckend hacken dürfen

Berlin. Bisher weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit will die Große Koalition per Änderungsantrag in einem laufenden Gesetzgebungsverfahren die Online-Durchsuchung für eine Vielzahl von Straftaten durchsetzen. Bislang begrenzte man den Eingriff in die Privatsphäre auf schwerste Delikte, demnächst soll die Polizei aber auch bei einfacher Alltagskriminalität zur Quellen-Telekommunikationsüberw...

Kurt Stenger

Enttäuschte SYRIZA-Wähler

Viele Griechen wenden sich von der Syriza-Regierung ab, die nun das nächste milliardenschwere Sparpaket durch Parlament peitscht. Doch die Kommunisten links von Syriza haben nur starken Parolen zur Hand.

Ministerin für Selbstverteidigung

Berlin. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) bleibt in der Affäre um rechtsextreme Tendenzen in der Bundeswehr ihrer bisherigen Taktik treu, wonach Angriff die beste Verteidigung ist. Zur Aufarbeitung der Affäre um den rechtsradikalen Offizier Franco A., der Anschläge plante und Munition beiseite schaffte, lässt von der Leyen nun den Umgang der Bundeswehr mit der Wehrmachtsvergangenh...

Carolin Philipp, Athen

Arme Griechen gegen Verarmung

Die internationalen Geldgeber fordern neue Austeritätsmaßnahmen von Griechenland. Die Bevölkerung leidet unter fortschreitender Prekarisierung.

Seite 2
ndPlusRalf Klingsieck, Paris

Frankreichs Sozialisten vor dem Zerfall

Der Sozialistischen Partei Frankreichs droht bei der Wahl der Nationalversammlung ein Desaster. Die Risse zwischen den verschiedenen Lagern scheinen unüberbrückbar und werden durch Manuel Valls vertieft.

Ralf Streck, San Sebastián

Spaniens Sozialisten auf Kurssuche

Die spanischen »Sozialisten« (PSOE) sind im Niedergang. Am Sonntag könnte der geschasste Pedro Sánchez von der Basis erneut - gegen den rechten Parteiapparat - zum Generalsekretär gewählt werden.

Seite 3
Kurt Stenger

Illegal, aber lohnend

Für den deutschen Verbraucher ist die Sache eigentlich klar: Seit dem 25. Juli 2016 kann er ausgediente kleinere Elektro- und Elektronikgeräte zu Fachhändlern mit mehr als 400 Quadratmeter Verkaufsfläche bringen. Auch größere Onlineshops sind seither zur Rücknahme verpflichtet. Lediglich bei größeren Geräten wie Fernseher oder Kühlschrank ist dies nur dann Pflicht, wenn ein entsprechendes Gerät ne...

ndPlusPhilipp Hedemann, Accra

Abfackeln ohne Schutzbekleidung

In Afrika macht der Wohlstandsmüll der sogenannten ersten Welt die Ärmsten todkrank. Deutsche Entwicklungshelfer wollen die Müllkippe Agbogbloshie in Ghana zu einem besseren Ort machen.

Tom Mustroph

»Folter und Drohnenkrieg säen Hass«

Seit Mittwoch ist die Whistleblowerin Chelsea Manning frei. Nach sieben Jahren im Gefängnis. Einer, der weiß, wie man sich in dieser Situation fühlt, ist John Kiriakou. Er erzählt im Interview über seine Arbeit bei der CIA.

Seite 4
Hannes Hofbauer

Schattenmann

Stunden vor seiner Vereidigung als Vizekanzler der Republik Österreich antwortete Wolfgang Brandstetter Mittwochmorgen im ORF-Interview auf die Frage, ob er sich als Platzhalter für den neuen starken Mann der ÖVP, Sebastian Kurz, fühle, mit leiser Stimme: »Das kann man wohl so sagen.« Ambitionslos und zurückhaltend, so kennt die Öffentlichkeit den Justizminister, der nun bis zum Wahlgang am 15. Ok...

Christian Klemm

Zeigen, wie der Hase läuft

Es ist unverantwortlich, wenn die Stadt die Rechnung für die Sicherheit der Spiele des SV Werder übernehmen muss. Die Fußballklubs könnten das Geld aufbringen - ohne, dass große Löcher in ihre Millionenetats gerissen würde.

Stephan Fischer

Keine öffentliche Sicherheit auf Rechnung

Die Forderung nach Übernahme von Mehrkosten für Risikospiele durch die DFL kling populär: Hier die oft steinreichen Vereine und Kapitalgesellschaften, dort klamme Kommunen wie Bremen. Das ist aber zu kurz gedacht.

Petra Bendel

Mit einer perversen Logik brechend

Die EU-Türkei-Erklärung hat zum Ziel, die irreguläre Einwanderung durch die gefährliche Fahrt über das Mittelmeer zu verringern. Es gibt einige Gründe, sie zu kritisieren - wie deutsche Stiftungen für Migration dies tun.

Seite 5

Keine Aufträge mehr für Rheinmetall

Vor kurzem wurde bekannt, dass Rheinmetall in der Türkei Panzer produzieren will. Damit kann der Konzern deutsche Rüstungsexportkontrollen umgehen und menschenrechtsfeindliche Staaten mit Kriegsgütern beliefern.

René Heilig

Auf neuer Beschaffungswelle

Ohne eine zusätzliche Kanone kann die Bundeswehr ihre Kampfkraft gigantisch steigern. Ein neues Kommunikationssystem macht das möglich. Das Militär macht sich abermals abhängig von der Industrie.

Seite 6
Aert van Riel

SPD setzt in Innenpolitik auf Härte

Die SPD ist nach einem zwischenzeitlichen Hoch in den Umfragen wieder dort angelangt, wo sie bei der Bundestagswahl 2013 schon einmal war. Nach einer Erhebung des Instituts Forsa wollen nur noch rund 26 Prozent der Befragten für die Sozialdemokraten stimmen. Angesichts dieser Zahlen und der Rückschläge bei den letzten drei Landtagswahlen gibt sich Martin Schulz nun selbstkritisch. Er hätte früher ...

Fabian Lambeck

Das falsche Bild der Bundeswehr

Ursula von der Leyen macht weiter Druck bei der Entnazifizierung der Bundeswehr. Der Streit um ein Foto von Altkanzler Schmidt steht exemplarisch für die problematische Traditionspflege der Bundeswehr.

Uwe Kalbe

Es folgt die Entsorgung der Flüchtlinge

Die Große Koalition baut weiter an ihrem System zur «Bewältigung der Flüchtlingskrise». Nach der Verschärfung des Asylrechts geht es nun mit dem Gesetz zur «Ausreisepflicht» um die rasche Abschiebung abgelehnter Asylbewerber.

Seite 7

Wollte Trump Ermittlungen stoppen?

Washington. US-Präsident Donald Trump hat nach einem Bericht der »New York Times« und anderer US-Medien den damaligen FBI-Chef James Comey gebeten, die Ermittlungen gegen Ex-US-Sicherheitsberater Michael Flynn wegen dessen Russland-Kontakten einzustellen. Die Zeitung beruft sich dabei auf ein Memo, das Comey zu einem Treffen mit Trump am Tag nach dem Rücktritt Flynns im Februar verfasst habe. Das ...

Denis Trubetskoy, Kiew

Kiew verhängt Kontaktsperre im Internet

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat per Erlass den Zugang zu einer Reihe der führenden russischen Webseiten untersagt. Ob es aber gelingt, das Verbot umzusetzen, bleibt unklar.

Max Böhnel, New York

Rückkehr in aller Stille

Die ehemalige Datenanalystin Manning konnte nach einer Begnadigung das Gefängnis verlassen. Die 29-Jährige will sich nun neben ihrem Heilungsprozess für Demokratie und Transparenz einsetzen.

Seite 8

EU wird Ungarn prüfen

Straßburg. Das EU-Parlament will ein Rechtsstaatsverfahren gegen Ungarn vorbereiten. Der Vorschlag von Sozialdemokraten, Liberalen, Linken und Grünen wurde am Mittwoch in Straßburg mit Stimmen einiger Abgeordneter der christdemokratischen EVP-Fraktion angenommen. Die gegenwärtige Situation in Ungarn berge eine »eindeutige Gefahr einer schwerwiegenden Verletzung der Werte« der EU, heißt es in ...

IS griff Staatssender in Afghanistan an

Erst vor einem Monat hatten die USA eine riesige Bombe auf IS-Stellungen in Ostafghanistan abgeworfen. Doch die Miliz gibt nicht auf. Diesmal griff sie einen afghanischen Staatssender an.

Ungarn wird zum Zufluchtsort für Neonazis

Die Flucht von Horst Mahler in die erhoffte Freiheit hat in ungarischer Abschiebehaft geendet. Sein Asylgesuch zeugt indes von der wachsenden Popularität des Orban-Staates bei Europas Neonazis.

Wojciech Osinski, Warschau

Sklaven der Brexit-Verhandlungen

Auch beinahe ein Jahr nach der Brexit-Entscheidung haben viele in Großbritannien lebenden Polen berechtigte Existenzängste.

Seite 9
Stefan Otto

Bisheriger Kitaausbau reicht nicht aus

Die Bundesregierung hat zwar erst kürzlich ein weiteres Ausbaupaket auf den Weg gebracht, doch reichen wird das nicht: Noch immer fehlen fast 300 000 Kitaplätze für Kinder unter drei Jahren.

Haidy Damm

Hilfsorganisation will schneller reagieren

Um schneller auf humanitäre Krisen reagieren zu können, fordert die Deutsche Welthungerhilfe neue Finanzierungskonzepte. Laut Jahresbericht stand der Organisation so viel Geld wie nie zur Verfügung.

Manipulation: Ermittlungen gegen VW-Chef

Stuttgart. Im Skandal um geschönte Abgaswerte wächst der Druck auf VW-Chef Matthias Müller. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart leitete Ermittlungen wegen des Verdachts der Marktmanipulation ein. Es geht um Müllers Position als Vorstand der Porsche Holding - er und andere Beschuldigte sollen Porsche-Anleger zu spät über Folgen des Dieselskandals informiert haben. Die Holding hält die Aktienmehrheit a...

Hermannus Pfeiffer

Skandale nicht abgehakt

Verluste von über sieben Milliarden Euro in nur zwei Jahren. Das ärgert die Aktionäre der Deutschen Bank. Trotz Dividende fordern sie endlich eine konsequente Aufarbeitung der Skandale.

Seite 10
Eric Breitinger

Heißes Eisen

Eiseninfusionen sind beliebt - aber häufig unnötig. Sie können sogar lebensbedrohliche allergische Reaktionen auslösen.

ndPlusMartin Koch

Alles Hypochonder? Von wegen!

In vielen Fällen sind Frauen vor Krankheitserregern und Infekten ein bisschen besser geschützt als Männer. Doch eine starke Immunabwehr kann sich auch nachteilig auf Körper und Gesundheit auswirken.

Seite 11

Mehr Lohn im Einzelhandel gefordert

Die Gewerkschaft ver.di fordert für die Beschäftigen des Berliner und Brandenburger Einzelhandels einen Euro pro Stunde mehr Lohn und Gehalt. Das entspräche einem Zuwachs von rund 6,6 Prozent, sagte ver.di-Verhandlungsführerin Erika Ritter am Mittwoch in Berlin. Azubis sollen 100 Euro im Monat mehr bekommen, ver.di-Mitglieder eine Einmalzahlung von 300 Euro. Erste Gespräche mit dem Handelsverband ...

Nicolas Šustr

Rot-Rot-Grün uneins über Sozialmieten

Bereits der von Bausenatorin Katrin Lompscher (LINKE) vorgelegte Gesetzesentwurf für erste kleine Reformen für Sozialwohnungsmieter sorgt für Diskussionen in der Koalition.

Martin Kröger

Großer Unmut in allen Branchen

Da braut sich was zusammen. In zahlreichen Wirtschaftsbranchen in der Region bahnen sich Tarifkonflikte und Arbeitskämpfe an: Bereits am Mittwoch traten die Beschäftigten der Charité-Tochter CFM in den Warnstreik, und auch bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) und dem Einzelhandel gibt sich die Gewerkschaft ver.di kampfeslustig - und droht nach ersten Gesprächen mit Streiks. Nun haben dies...

Tomas Morgenstern

Die Glühwürmchen sollen raus

Seit neun Jahren gibt es den Kinderladen in der Wühlischstraße, die Plätze sind begehrt. Nun hat der Verwalter den Betreibern gekündigt, doch im Szenekiez ist ein Alternativstandort kaum zu finden.

Seite 12

Greenpeace muss bezahlen

Cottbus. Greenpeace müsse nun doch Schadenersatz zahlen, weil Aktivisten im September 2013 ein Gleis im Lausitzer Braunkohlerevier besetzt hatten. Das teilte die Lausitzer Energie AG (LEAG) am Mittwoch mit. Laut LEAG hatte das Landgericht Cottbus vor zwei Jahren Greenpeace und die Besetzer verurteilt, solche Aktionen künftig zu unterlassen und für eine Zuwiderhandlung ein Ordnungsgeld von bis zu 2...

Felix Knorr

Studierende wollen gutes Lohnangebot

Zum dritten Mal saßen studentische Beschäftigte und Arbeitgeber nun schon am Verhandlungstisch. Die Vorstellungen beider Seiten gehen bisher noch deutlich auseinander.

Andreas Fritsche

Die LINKE will mehr Geld für alle Lehrer

Die Gewerkschaft beklagt sich über einen Vorstoß der SPD, nur die Einstiegsgehälter der Lehrer zu erhöhen. Die LINKE will, dass alle Lehrer mehr verdienen.

Andreas Fritsche

Jesiden im Landtag

Brandenburg ist nur ein kleines Land, hat aber ein Aufnahmeprogramm für die im Nordirak vom IS verfolgten Jesiden beschlossen.

Nicolas Šustr

Streiks bei der BVG nicht ausgeschlossen

2,5 Prozent mehr bieten die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) in den aktuellen Tarifverhandlungen an. Die Gewerkschaft ver.di fordert mehr und demonstrierte am Mittwoch vor der BVG-Zentrale.

Seite 13

Bennos Rückkehr auf die Albrechtsburg

Meißen. Dominante im Elbtal: die Albrechtsburg zu Meißen. Eine aktuelle Ausstellung dort widmet sich dem mittelalterlichen Bischof Benno (1010-1106), der in Meißen residierte, zum ersten sächsischen Heiligen wurde, dann aber im Gefolge der Reformation in Vergessenheit geriet. Unter dem Motto »Ein Schatz nicht von Gold« werden über 200 Dokumente, Handschriften und Kunstwerke gezeigt. Im Fokus der A...

Hans-Gerd Öfinger, Wiesbaden

Zweifel am Plan für Skandal-Airport

Während der Frankfurter Rhein-Main-Flughafen noch stärker frequentiert werden soll, prophezeien Kritiker dem zur Privatisierung anstehenden Regionalflughafen Hahn eine schwierige Zukunft.

Beitragsfreies Kita-Jahr beschlossen

Erfurt. Die Eltern von rund 18 000 Thüringer Vorschulkindern müssen künftig keine Kindergartenbeiträge mehr zahlen. Nach dem am Dienstag vom rot-rot-grünen Landeskabinett beschlossenen neuen Kita-Gesetz wird das letzte Kindergartenjahr vor der Schule beitragsfrei. »Damit lösen wir ein zentrales Wahlversprechen ein«, sagte Bildungs-Staatssekretärin Gabi Ohler in Erfurt. Die finanzielle Entlastung d...

Kindergeburtstag in Mainz

Während in Schleswig-Holstein keine Ampel-Koalition zustande kommt, feiert Rheinland-Pfalz ein Jahr Rot-Gelb-Grün unter Malu Dreyer. Die Opposition sieht dagegen keinen Grund zum Feiern.

Seite 14

Ausstellung zu Hans Albers

Er galt als »Mann der Tat« und verkörperte den Typ des »blonden Siegers«: Den Aufstieg von Hans Albers (1891 - 1960) zum Star der Ufa-Filmindustrie in den 1930er Jahren zeigt eine Ausstellung im Foyer des Potsdamer Filmmuseums. Mit »Hans Albers - das Mannsbild der Ufa« startet das Museum zum 100. Geburtstag der Ufa am 18. Mai eine dreiteilige Ausstellungs- und Filmreihe zu den Stars und den Mythen...

Preis an Marina Khurkova

Der mit 10 000 Euro dotierte Berlin-Rheinsberger-Kompositionspreis geht in diesem Jahr an Marina Khurkova. Das teilte die Musikakademie Rheinsberg am Mittwoch mit. Die 1981 in Russland geborene Komponistin studierte in Moskau und Stuttgart. Seit 2012 arbeitet sie als freischaffende Komponistin und Privatlehrerin für Musiktheorie, Klavier und Komposition. Sie erhielt verschiedene Stipendien und nah...

Die Chemie stimmt weiter

Seit fast 125 Jahren gibt es in Bitterfeld Chemiebetriebe. Zu den ersten gehörten im Jahr 1893 die Unternehmen AEG, AGFA und Griesheim. Am Standort wurden später 4500 verschiedene Produkte hergestellt. Nachdem 1969/70 das Chemiekombinat Bitterfeld und das Fotochemische Kombinat Wolfen gegründet wurden, arbeiteten dort 33 000 Menschen. 1990 gab es einen dramatischen Bruch. Teile der Produktion wurd...

Freier Eintritt zu Luther

Die Ausstellung »Der Luthereffekt. 500 Jahre Protestantismus in der Welt« im Berliner Martin-Gropius-Bau steht während des Kirchentages vom 24. bis zum 28. Mai bei freiem Eintritt für Besucher offen. Die Ausstellung zeige die weltweite Wirkungsgeschichte des Protestantismus, von seiner Entstehung in Europa über seine Entwicklungen auf vier Kontinenten bis heute, wie das Deutsche Historische Museum...

Fotografien über die Ferne

»Die fotografierte Ferne« - unter diesem Titel zeigt das Gegenwartsmuseum Berlinische Galerie Reisebilder wichtiger Fotografen. Vertreten sind große Namen von 1880 bis heute wie Erich Salomon, Marianne Breslauer, Evelyn Richter, Tobias Zielony und Wolfgang Tillmans. Insgesamt sind von Freitag an mehr als 180 Bilder von 17 Künstlern zu sehen. »Die verschiedenen Positionen veranschaulichen, wie sich...

Bierpreis auf Wiesn wird nicht gedeckelt

München. Die Münchner Oktoberfest-Wirte können auch in diesem Jahr den Preis für die Maß Bier selbst bestimmen. Die geplante Bierpreisbremse von Wiesn-Chef Josef Schmid (CSU) ist am Mittwoch im Münchner Stadtrat durchgefallen. Schmid wollte den Bierpreis für drei Jahre bei 10,70 Euro deckeln, dem Höchstpreis des Vorjahres. Die Stadträte stimmten auch einem Zusatztag zur Verlängerung des Volksfeste...

Irmtraud Gutschke

Buddha in gestirnter Wanne

Ein Glücklicher: ist zur Gastprofessur ins pennsylvanische Meadville eingeladen worden, wo er über mehrere Monate freundliche Studenten für Lyrik begeistern konnte. Haikuseminar, Übersetzerwerkstatt - in der Fremde das Eigene. Poesie und Beschaulichkeit. Wer vermutet das in den USA? Es lebt doch ein Bild in der deutschen Öffentlichkeit von diesem großen Land, das nur zu Teilen stimmig ist. So war ...

Antje Rößler

Im Zickzackkurs

Einen solchen Grad an Extravaganz leistet sich wohl nur ein Engländer. 2012 stampfte Barnaby Weiler das Berliner Klavierfestival aus dem Boden - allein deshalb, weil andere Veranstalter nicht seine Lieblingspianisten in die Stadt holten. Seiner Musikleidenschaft war Weiler zuvor in verschiedenen Bereichen nachgegangen: Er arbeitete in London im Musikalienhandel, gründete ein eigenes Label und war ...

»Wahrhaftig sein und das Handwerk beherrschen«

Am 20. Mai ist Peter Bause im Stück »Die Judenbank« in Berlin zu sehen. Im Interview spricht er über die Aktualität des Stücks und mit welchen Mitteln es gelingt, den Schrecken der NS-Zeit auf die Bühne zu bringen.

Hendrik Lasch, Bitterfeld

Pumpen bis zum Jüngsten Tag

Seit 125 Jahren gibt es die Chemieindustrie in Bitterfeld (Sachsen-Anhalt). Zu ihren Schattenseiten gehört verdrecktes Grundwasser. Die Reinigung kostet Hunderte Millionen.

Seite 15

Doku über Donald Trump

Oscar-Preisträger Michael Moore plant einen Dokumentarfilm über US-Präsident Donald Trump. »Ja. Ich mache einen Film, um uns aus diesem Chaos zu holen. Fahrenheit 11/9«, schrieb er am Dienstag (Ortszeit) auf seiner Facebookseite. Das Magazin »Variety« berichtete, Bob und Harvey Weinstein hätten die weltweiten Rechte für den Film erworben. Der Titel spielt auf den Tag an, an dem Trump zum Präsident...

Vielseitiger Künstler

Der Maler Johannes Grützke ist tot. Wie die Leipziger Galerie Schwind mitteilte, starb er am Mittwoch im Alter von 79 Jahren nach schwerer Krankheit. Grützke wurde 1937 in Berlin geboren, wo er von 1957 bis 1964 an der Hochschule für Bildende Künste studierte. 1987 war er als Dozent an der Sommerakademie für Bildende Künste in Salzburg tätig, die 1953 von Oskar Kokoschka gegründet wurde und deren ...

Tobias Riegel

Denn sie wissen nicht, was sie tun

Die Drama-Farce »Nocturama« folgt einer Gruppe hipper Terroristen in Paris. Wofür oder wogegen wird hier gebombt? Egal! So eigenwillig dieser Film stilistisch und formal auch ist, so spektakulär flach ist er inhaltlich.

Jürgen Amendt

Lehrer-Azubis im Praxisschock

Referendare sind Lehrer, ohne Lehrer zu sein. Jakob Schmidt zeigt in seinem Dokumentarfilm, wie reformbedürftig die Lehrerausbildung ist, in der angehende Pädagogen erst nach dem Studium die Praxis richtig kennen lernen.

Christian Baron

Die Gesellschaft der Vielen lässt sich nicht wegbomben

Massimo Perinelli, Mitorganisator des NSU-Tribunals, beklagt die mangelnde Aufarbeitung der Geschehnisse um die Rechtsterroristen. »Es geht uns um das, was die Behörden nicht leisten wollen: Aufklärung«.

Seite 16
Martin Hatzius

Der Mensch zieht sich zurück

Als die sowjetischen Truppen 1994 aus Wünsdorf abzogen, überließen sie das Gelände - der Natur. Bis zu 75 000 Menschen sollen sich zuvor in der Militärzone aufgehalten haben. Am Sitz des Oberkommandos der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland hatte sich mitten im Märkischen Wald eine verborgene Stadt mit eigener Infrastruktur herausgebildet. Seit 2003 hält der Fotograf Andreas Franke den fortsc...

Werner Jung

Als Frank Zappa in der Wetterau weilte

Die Provinzen haben’s derzeit literarisch besser, und ganz weit vorne an steht dabei Hessen. Autoren wie der bereits verstorbene Peter Kurzeck oder der vielfach preisgekrönte Andreas Maier haben ihrem kleinen hessischen Rayon zu einem erheblichen literarischen Ansehen verholfen. Mit Britta Boerdner kommt nun eine weitere Stimme hinzu, die sich an die Topographie und genaue Vermessung ihrer Heimat ...

ndPlusMirco Drewes

Der Schatten des Schweigens

Berni Mayer, Niederbayer mit Wahlheimat Berlin und einst Musikredakteur bei MTV und Viva, war zunächst als Autor einer popliterarischen Krimitrilogie in Erscheinung getreten. «Rosalie» ist sein erster Roman.

Seite 17
Christian Baron

Peymann und Hygiene

Der größte Aufreger beim diesjährigen Theatertreffen war bisher Claus Peymann, der vor den Premieren seine Bücher verkauft. Seit dem zweiten Auftritt von »89/90« hat das Spektakel jetzt endlich seine echte Kontroverse.

Mario Pschera

Ein Monument von Gelehrsamkeit und Spott

Stalin ist tot, lang lebe Stalin. Der Geist des Schnurrbartträgers sitzt fest in Hirnen und Herzen der Nachkriegssowjetunion. Dann zieht Tauwetter auf. Dies ist die Stunde der »Sechziger«: Eine Handvoll junger Dichter aus dem Umfeld des Moskauer Gorki-Literaturinstitutes macht sich auf, die Literaturszene aufzumischen. Nicht in Wohnzimmerlesezirkeln, sondern in Studentenklubs, auf öffentlichen Plä...

Hans-Dieter Schütt

Engel, in Panik geraten

Die Belebung toter Winkel geschieht nicht durch flüchtige Reisen. Es summiert sich nicht automatisch dort Erfahrung, wo Fahrtenbücher geführt werden. Hans Magnus Enzensberger schreibt in einem Gedicht über Bogotá, Mindelheim an der Mindel, Fidji, Helsinki, Turin und Bujambara, er erlebt Kälte, Restaurant-Ruhetage, strömenden Regen, ausgebuchte Hotels, Straßensperren und streikende Müllfahrer - sei...

Seite 18
Caroline M. Buck

Sind so stille Vögel

Solange man sich einreden kann, die bewegten Punkte da unten im Visier seien nichts als das: bewegte Punkte, solange ist alles gut. Erst wenn man die Punkte mit den Erfolgsmeldungen vom Tag danach verbindet, ergibt sich ein dreidimensionales Bild. Und das kann dann schon an die Nieren gehen. Lisa, Daniel und Heather, die Protagonisten von Sonia Kennebecks Anti-Drohnenkrieg-Film »National Bird...

Seite 19

DFL gewinnt Kostenstreit gegen Bremen

Bremen. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) muss sich auch weiterhin nicht an Mehrkosten für Polizeieinsätze bei sogenannten Hochrisikospielen in Bremen beteiligen. Das Verwaltungsgericht der Hansestadt Bremen gab am Mittwoch in erster Instanz einer entsprechenden Klage der DFL gegen einen Gebührenbescheid des Bundeslandes Bremen statt. Berufung gegen das Urteil ist möglich.Bremen hatte der DFL nach d...

Carsten Lappe und Kristina Puck, Köln

Nach dem Drama ist vor der Sensation

Viertelfinale gegen Kanada: Da werden Erinnerungen an das Penaltydrama bei Olympia 1992 wach. Nach dem emotionalen Sieg gegen Lettland beschwören Deutschlands Eishockeyspieler eine Sensation.

Oliver Kern

Leidenschaft allein reicht nicht

Im Kampf um die deutsche Basketballmeisterschaft scheitert Alba Berlin im Viertelfinale an Bayern München. Nun muss die Planung für ein erfolgreicheres Team wieder von vorn beginnen.

Kurznachrichten:

Seite 20

Wirbelsturm zerstört Wohnwagenpark in Wisconsin

Chetek. Ein Tornado hat im US-Bundesstaat Wisconsin einen Wohnmobilpark verwüstet und mindestens einen Menschen getötet. Etwa 25 Menschen wurden verletzt, wie der Sheriff von Barron County, Chris Fitzgerald am Dienstagabend (Ortszeit) sagte. Das Unwetter wütete knapp 200 Kilometer nordöstlich von Minneapolis. Helfern bot sich nach dem Durchzug des Wirbelsturms auf dem Gelände des Prairie Lake...

Jet beinahe über dem Meer abgestürzt

Braunschweig. Der Luftwirbel eines Airbus hätte beinahe den Absturz eines deutschen Business-Jets über dem Arabischen Meer ausgelöst. Das bestätigt der Zwischenbericht, den die Braunschweiger Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) am Dienstag über den Vorfall von Anfang Januar veröffentlichte. Zunächst hatte »Spiegel online« darüber berichtet.Die beiden Flugzeuge, ein Airbus vom Typ A380 un...

Barbara Barkhausen, Sydney

Mit Lego gegen den Hautkrebs

Der Australier Damien MacRae hat nur noch wenige Wochen zu leben. Als Vermächtnis will er für seinen Sohn einen Lego-Bausatz kreieren - einen australischen Strand - und damit weltweit Leben retten.