Seite 1

Nordkorea testete ballistische Rakete

Pjöngjang. Nordkorea hat die Forderung des Westens zum Stopp seines Atomwaffenprogramms ignoriert und mit einem weiteren Raketentest Stärke demonstriert. Nordkorea habe am Montag an der Ostküste mindestens eine ballistische Kurzstreckenrakete abgefeuert, teilte der Generalstab der südkoreanischen Streitkräfte mit.Bei dem Test wurde laut Südkoreas Militär nahe Wonsan eine Kurzstreckenrakete abgefeu...

Unten links

Politiker müssen, im Interesse des Weltfriedens, oft die Diplomatie bemühen, vornehmlich diplomatische Floskeln. Deshalb bieten wir einen Übersetzungsservice an. Wenn etwa Angela Merkel nach der Klimadebatte mit Donald Trump auf dem G7-Gipfel feststellt, diese sei »sehr unzufriedenstellend« gewesen, dann meint sie eigentlich: Das Gespräch war ein Schuss in den Ofen, ein Griff ins Klo, verschwendet...

Justizminister in Brasilien gefeuert

Brasília. Neuer Schachzug im brasilianischen Politdrama: Der schwer angeschlagene Präsident Michel Temer hat einen Juristen zum neuen Justizminister ernannt. Zuständig für das Ressort werde der frühere Richter am Wahlgerichtshof, Torquato Jardim, teilte das Präsidialamt am Sonntag mit. Die Ernennung erfolgte wenige Tage vor einem wichtigen Termin an diesem Gericht, der Temer das Amt kosten könnte....

Macron traf Putin in Versailles

Versailles. Frankreichs neuer Staatschef Emmanuel Macron hat den russischen Präsidenten Wladimir Putin im Schloss von Versailles getroffen. Zwei Wochen nach Amtsantritt empfing Macron seinen Amtskollegen am Montag in der früheren Königsresidenz. Zwischen beiden Ländern gab es zuletzt Spannungen vor allem wegen unterschiedlicher Positionen im Syrien-Konflikt - ein Besuch Putins bei Macrons Vorgänge...

Aert van Riel

Untaugliches Vorbild

Martin Schulz strickt weiter am Mythos eines SPD-Kanzlers, der sich dem völkerrechtswidrigen Irak-Krieg unter Führung von Bushs USA widersetzt haben soll. Dabei ist diese Erzählung bereits vor Jahren widerlegt worden.

Ein Geschenk für Unternehmer

Berlin. Die Betriebsrente ist sicher - diesen Satz sagte Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) am Montag nicht. Schließlich sieht die von ihr angeschobene Reform vor, dass es statt einer Garantierente durch die Unternehmen zukünftig nur eine unverbindliche Zielrente geben soll. Nahles betonte hingegen, die geplante Reform sei in Zeiten von Niedrigzinsphasen wichtig. Künftig wird bei einer En...

Seite 2
ndPlusHermannus Pfeiffer

Die ganz Großen machen das Geschäft

Die goldenen Zeiten sind vorbei: Viele Anbieter im Bereich der Betrieblichen Altersversorgung müssen ran an den Notgroschen - die Großen der Branche bauen dagegen ihre Marktanteile aus.

Fabian Lambeck

Betriebsrente: Nicht offen für alle

Die Große Koalition hofft, durch eine Entlastung der Arbeitgeber diese dazu zu bringen, mehr Betriebsrenten anzubieten. Der nun gefundene Kompromiss wird von Opposition und 
Gewerkschaften aber kritisiert.

Seite 3

Bürgermeister sucht Lenin-Ersatz

Seit Herbst 2014 steht das Lenin-Denkmal nicht mehr auf dem zentralen Freiheitsplatz in Charkiw. Seitdem ist die Stadt auf der Suche nach einem Ersatz - bisher vergeblich.Viele Charkiwer blicken auf den 28. September 2014 mit traurigen Gedanken zurück. Denn früher war das Lenin-Denkmal auf dem zentralen Freiheitsplatz das offizielle Markenzeichen der zweitgrößten Stadt der Ukraine. Schließlich sin...

ndPlusDenis Trubetskoy, Charkiw

Charkiw - gespalten wie keine andere Stadt

Die ostukrainische Stadt Charkiw ist die zweitgrößte der Ukraine. Noch herrscht in der von der Krise gezeichneten Metropole relative Ruhe, doch wohl keine andere Stadt zeigt sich so gespalten wie diese.

Seite 4
Kurt Stenger

Wertloser Sieg

Überschäumende Freude am Dortmunder Borsigplatz am Sonntag, am Montag Katerstimmung bei den Aktionären von Borussia - so unterschiedlich reagierten die BVB-Anhänger auf den unspektakulären Pokalsieg. Während die Fans mit den gelb-schwarzen Trikots der Firma Puma das nach einem Fußballtitel übliche Partykorsoritual vollzogen, nahmen einige Aktionäre lieber Gewinne mit. Wie lautet doch eine Börsenst...

Robert D. Meyer

Im Zweifel wird Facebook löschen

Idioten, die mit den simpelsten Regeln der zwischenmenschlichen Kommunikation auf Kriegsfuß stehen, gab es schon immer. Doch was ist erlaubt, was verboten? Letztlich wird sich Facebook immer für eine Option entscheiden.

Grit Gernhardt

Frei von Entscheidungsfreiheit

Die Verbraucher sollen frei entscheiden, was sie kaufen/essen/trinken. Doch die steigende Zahl übergewichtiger Menschen zeigt, dass angesichts der ungleichen Voraussetzungen von Entscheidungsfreiheit nicht die Rede sein kann.

Tobias Riegel

Sie brauchte das Geld

Der Fluch der Helena könnte nun endlich gebrochen sein. Diane Kruger wird es hoffen, es wäre ihr zu wünschen. Denn Krugers Darstellung jener »schönsten Frau der Antike« in Wolfgang Petersens kreativem Totalausfall »Troja« (2004) hing ihr lange Jahre wie ein Mühlstein um den Hals. Zwar ebnete ihr dieser »internationale Durchbruch« den Zugang zu weiterem gut bezahltem Action-Müll wie »Das Vermächtni...

Andreas Koristka

Merkels toter Frosch

Noch nie wirkte man im Kontrast zu einem US-Präsidenten geistreicher und vertrauenswürdiger, ohne auch nur das Geringste zu sagen. Angela Merkel muss einfach nur ruhig dastehen und einen Flunsch ziehen, wenn Trump redet.

Seite 5

Iraks Truppen rücken in Mossul vor

Mossul. Bei ihrer Offensive auf mehrere von der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) kontrollierte Stadtviertel von Mossul kommen die irakischen Regierungstruppen nach eigenen Angaben voran. Die Soldaten seien inzwischen bis in die Zielgebiete vorgedrungen, teilte ein Sprecher des Einsatzkommandos am Montag mit.Der Westteil der zweitgrößten irakischen Stadt ist die letzte Hochburg des IS im I...

Thomas Roser, Belgrad

Mazedonien vor schwierigem Neubeginn

Die neue mazedonische Regierung des designierten Premiers Zaev steht vor einer Herkulesaufgabe. Der Neue soll das fatale Erbe der Vorgängerregierung in Ordnung bringen und Reformen angehen.

Hagen Jung

Sellering übergibt das Ruder

Überraschend hat Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering angekündigt, sowohl sein Amt als Regierungschef als auch den Landesvorsitz der SPD niederzulegen. Grund dafür ist eine Krebserkrankung.

Ralf Klingsieck, Paris

Frankreich: Normalisierung der Ausnahme

Noch ein weiteres Mal könnte der Ausnahmezustand in Frankreich verlängert werden. Während manche Kommentatoren dies als riskant bewerten, kritisieren Menschenrechtler die anhaltende Einschränkung von Bürgerrechten.

Seite 6
ndPlusRené Heilig

Zweifel sind wie Holzwürmer

In der NATO knirscht es. Der US-Präsident fordert Geld von den Verbündeten und ist nicht bereit, die Beistandsgarantie der USA zu bekräftigen. Derweil steuert Erdogan die Türkei auf einen Ausstieg zu.

Aert van Riel

Die SPD setzt weiter auf TTIP

Die Administration von US-Präsident Donald Trump hat sich noch nicht endgültig vom geplanten Freihandelsabkommen TTIP verabschiedet. Das weckt Hoffnungen in der aktuellen Bundesregierung, doch noch zum Abschluss zu kommen.

Seite 7

Das FBI nähert sich dem Präsidenten

Washington. Angesichts der immer schwereren Vorwürfe in der Russland-Affäre prüft das Weiße Haus laut Medienberichten die Einrichtung eines Krisenzentrums. Die Stelle solle sich um die Krisenkommunikation und juristische Fragen kümmern, berichteten US-Medien am Sonntag. Während der ersten Auslandsreise von US-Präsident Donald Trump war sein Schwiegersohn und enger Berater Jared Kushner in den Stru...

John Dyer, Boston

Energiewende in den USA geht weiter

Der US-Präsident will bald entscheiden, ob sein Land aus dem Pariser Klimaabkommen aussteigt. Ob er dies nun tut oder nicht - die Vereinigten Staaten werden in jedem Fall weniger Treibhausgase in die Luft jagen als bisher. Billiges Erdgas, geringere Kohleförderung und der anhaltende Ausbau der erneuerbaren Energien zeigen, dass die USA bereits auf dem Weg sind, ihre CO2-Emissionen zu reduzieren, s...

Rudolf Stumberger, Washington

Sie betreten eine trump-freie Zone

Es gibt in Washington schöne und triste Orte, an denen noch nichts von und über Donald Trump zu sehen ist, wie ein Journalismus-Museum und die Vorstadtviertel. Ein Besuch in der Hauptstadt der USA.

Seite 8

Turbulenzen bei der AfD

Dresden. An der sächsischen AfD-Basis regt sich erneut Widerstand gegen Landeschefin Frauke Petry. Dem Kreisparteitag ihres Wahlkreises Sächsische Schweiz/Osterzgebirge liegen gleich mehrere Anträge vor, mit denen der Parteichefin ihre Bewerbung um ein Direktmandat entzogen werden soll. Einzelheiten teilte der zuständige Kreisverband am Montag nicht mit. Der sächsische AfD-Generalsekretär Uwe Wurl...

Facebook kritisiert Maas’ Gesetzesvorhaben

Hamburg. Das soziale Netzwerk Facebook hat das von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) geplante Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) als »umfassend rechtswidrig« kritisiert: »Der Gesetzesentwurf ist unvereinbar mit dem Europarecht, wirft datenschutzrechtliche wie rechtsstaatliche Bedenken auf und missachtet die Gesetzgebungskompetenz der Länder«, heißt es in einer Stellungnahme von Facebook. Mit...

Afghanistan - ein unsicheres Land

Kiel. Die Leitung der evangelischen Nordkirche fordert einen bundesweiten Abschiebestopp von abgelehnten Asylbewerbern nach Afghanistan. Das solle die Innenministerkonferenz auf ihrer nächsten Sitzung (12. bis 14. Juni) in Dresden beschließen, erklärte die Nordkirche am Montag. »Eine Abschiebung in Sicherheit und Würde scheint uns in Afghanistan derzeit nicht gewährleistet zu sein«, heißt es in ei...

Seite 9

Prozess gegen Frau Schlecker eingestellt

60.000 Euro will Christa Schlecker an gemeinnützige Organisationen zahlen. Das entspricht der Summe, die sie im Juni 2012 von zwei Firmen aus dem Schlecker-Reich für einen neuen Beratervertrag bekam.

Martin Trauth, Brüssel

Nationale Vorfahrt

Wie stark darf die EU-Kommission künftig bei Neuzulassungen von Autos und bei etwaigen Strafen für Autobauer mitreden? Die Regierungsvertreter wollen das letzte Wort behalten.

Bitcoin im Höhenflug

Beim Bitcoin treiben gute Nachrichten den Kurs. Doch es gibt auch noch Skeptiker, die einen baldigen Abwärtstrend erwarten. Einige glauben, dass das digitale Geld in der traditionellen Finanzwelt keine Chacne hat.

Grit Gernhardt

Freiwillig weniger Fett und Zucker

Weil ernährungsbedingte Krankheiten auf dem Vormarsch sind, fordern Experten seit Jahren gesündere Lebensmittel. Nun will die Koalition die Industrie überreden, Zusatzstoffe zu reduzieren.

Seite 10
Martin Ling

Flüchtlinge müssen draußen bleiben

Beim G7-Gipfel auf Sizilien wurden keine Schritte unternommen, um Fluchtursachen zu bekämpfen. Vielmehr wurde deutlich, dass Entwicklungs- und Migrationspolitik weiterhin als nachgeordnet behandelt werden.

Roland Bunzenthal

Entwicklung hinter Mauern

Die staatliche Entwicklungsbank KfW hat ihren 14. Evaluierungsbericht über die Wirksamkeit der Finanziellen Zusammenarbeit mit Entwicklungs- und Schwellenländern vorgelegt.

Knut Henkel, Puno

Die Hüter des Titicacasees

Haushaltsmüll und kontaminierte Abwässer aus dem Bergbau machen dem Titicacasee immer stärker zu schaffen. Die Anrainerstaaten Bolivien und Peru finden bisher keine nachhaltige Lösung.

Seite 11

Mehr Infos zur Mietenbremse gefordert

Rund 170 Millionen Euro pro Jahr zahlen Mieter in der Hauptstadt zu viel, weil sich Vermieter nicht an die Mietpreisbremse halten. Das ergibt eine neue, von der Grünen-Bundestagsfraktion in Auftrag gegebene Studie. Die geschätzt 95 000 betroffenen Neumieter seit Inkrafttreten des Gesetzes zahlen Monat für Monat 150 Euro mehr als sie müssten. Doch bisher wehren sich nur sehr wenige gegen das ungese...

Steuerprüfung bei Millionären mangelhaft

Nur elf von 489 Einkommensmillionären haben 2016 Besuch von Prüfern der Finanzämter in der Hauptstadt bekommen. Und das, obwohl jede Sonderprüfung im Schnitt der letzten zehn Jahre knapp 90 000 Euro zusätzliche Einnahmen für den Fiskus bedeuteten. Das ergab die Antwort des Senats auf eine Schriftliche Anfrage der LINKEN-Abgeordneten Sebastian Schlüsselburg und Steffen Zillich. Für rund ein Viertel...

Martin Kröger

Perspektiven statt Dschihad

Rot-Rot-Grün verfolgt zu Recht einen ganzheitlichen Ansatz gegen den Terror, der auch De-Radikalisierung für potentielle Täter und ein verbesserter Opferschutz beinhaltet. Doch der Senat muss mehr bieten.

Fall Amri: Wohnungen durchsucht

Die Staatsanwaltschaft ermittelt, ob Papiere im Landeskriminalamt gefälscht wurden. Bei Durchsuchungen wurden bei beamten Handys, Laptops und Datenspeicher beschlagnahmt.

Martin Kröger

Rot-Rot-Grün legt Anti-Terror-Gesetz vor

Um der Terrorgefahr zu begegnen, haben SPD, Linkspartei und Grüne Maßnahmen gebündelt, die in Gesetzesform verabschiedet werden sollen. Dabei bleibt das Bündnis seiner Sicherheitsphilosophie treu.

Ellen Wesemüller und Alexander Isele

Eskalationsstrategie in der Rigaer

Mehrfach flogen zuletzt in der Rigaer Straße in Berlin Steine auf Polizisten. Am Montag gibt es ein Bekennerschreiben, Kritik von Linken und einen Innensenator, der mehr Polizisten in den Kiez schicken wird.

Seite 12

Abwahl des Bürgermeisters bleibt gültig

Mittenwalde. Die Abwahl des Bürgermeisters von Mittenwalde (Dahme-Spreewald), Uwe Pfeiffer, bleibt gültig. Das Urteil zur Klage Pfeiffers gegen seine Abwahl ist rechtskräftig geworden, teilte das Verwaltungsgericht Cottbus am Montag mit. Das Gericht hatte vor einiger Zeit entschieden, dass es keine Wahlfehler gab und die Abwahl nicht aus den von Pfeiffer dargelegten Gründen in unzulässiger Weise b...

Biberberater bereit zum Einsatz

Die Vermehrung des Bibers in Brandenburg ist für Tierschützer Grund zur Freude. Für Land- und Forstwirte aber oft ein Ärgernis. Ehrenamtliche sollen nun bei Konflikten helfen.

Nicolas Šustr

Mahlsdorf ist nur der Anfang

Der Eisenbahnverkehr zwischen der Hauptstadt und der Mark muss dringend ausgebaut werden. Während es in Mahlsdorf einen kleinen Fortschritt gibt, wird Karlshorst bald schlechter angebunden.

Tomas Morgenstern

Strandbad Weißensee kämpft sich in die Saison

Um die Zukunft des Strandbads am Weißensee stand es nach einer Havarie nicht gut. Doch während ein Drittel der 28 großen Berliner Freibäder ihre Gäste weiter vertrösten, hat man hier die Probleme im Griff.

Andreas Fritsche

Warnstreik in der Waschmaschinenfabrik

In Nauen laufen jährlich Hunderttausende Waschmaschinen vom Band. Doch einen Tarifvertrag gibt es nach 23 Jahren immer noch nicht. Die IG Metall rief zum Warnstreik auf.

Andreas Fritsche

Neue Gefahr am rechten Rand

Die DVU gibt es nicht mehr, dafür gibt es nun die Alternative für Deutschland. Das Aktionsbündnis gegen Rechtsextremismus in Brandenburg klärt auf. Es bleibt viel zu tun, doch die Zivilgesellschaft ist stärker geworden.

Seite 13

Die Spur des Trojanischen Pferdes

Ankershagen. Das Heinrich-Schliemann-Museum in Ankershagen im Kreis Mecklenburgische Seenplatte widmet derzeit einem besonderen Mythos der Antike eine Sonderschau. Sie heißt »Die unendliche Geschichte vom Trojanischen Pferd« und ist noch bis zum 17. September zu sehen. Dabei geht es um die Herkunft dieses Bauwerks in der Literatur Homers, wie der Mythos darum entstand, seine Rolle in Kunst und Kar...

Unglückswindpark Süderholz läuft teils wieder

Süderholz. Im Windpark bei Süderholz im Kreis Vorpommern-Rügen, in dem Ende 2016 ein Windrad umgestürzt war, läuft mehr als die Hälfte der Anlagen wieder. »Wir haben uns mit den Behörden auf ein Verfahren zur Wiederinbetriebnahme geeinigt«, sagte der Geschäftsführer der Betreiberfirma Ökofair Energie GmbH (Mettmann), Christian Herz, am Montag der dpa. »Damit sollen auch langwierige juristische Aus...

Gestanksucher im Erzgebirge unterwegs

Dresden. Seit Jahren zieht über das Erzgebirge bei bestimmten Wetterlagen großflächig ein beißender Gestank, in den örtlichen Medien als »Katzendreck-Gestank« bezeichnet. Bis heute ist sein Zustandekommen nicht eindeutig geklärt, nun soll ein neues Projekt names »OdCom« endlich herausfinden, was es damit auf sich hat. Nach Abschluss der ersten Messperiode liegen aber noch keine Ergebnisse vor. »De...

Dieter Hanisch, Kiel

Neuer Landtag hat erste Affäre

Das Landeskriminalamt Schleswig-Holstein soll 2010 entlastende Aussagen zu Vorgängen im Rockermilieu unterdrückt und Ermittler kaltgestellt haben. Nun will der damalige Innenminister wieder ins Amt.

Seite 14

Ist Kunst, kann weg

Bis zu sechs Stunden Wartezeit nehmen die Gäste inzwischen in Kauf, um das vom Künstlerkollektiv Die Dixons initiierte Kunstprojekt »The Haus« in der Nürnberger Straße nahe dem Kurfürstendamm besuchen zu können. Dessen Ende steht bevor: Nur noch bis zum 31. Mai ist die Ausstellung in einem zum Abriss freigegebenen Bankgebäude geöffnet. Am letzten Tag öffnet »The Haus« bereits um 8 Uhr. Eine Minute...

Die drei aus der Krachmacherstraße

Vom «furchterregenden Dreier» (fearsome Threesome«) sprechen die Veranstalter dieses Konzerts, und sie tun dies zu Recht. Wahrlich hat sich hier eine illustre Runde einschlägig vorbelasteter Künstler zusammengefunden: der japanische Komponist, Gitarrist und Kunstbrüller Keiji Haino, der nun bereits seit über 35 Jahren aktive japanische Lärmvirtuose Merzbow, der als der »Godfather of Japanoise« (»G...

Dringlich, akut, fast live

Das Haus der Kulturen der Welt und die Stiftung Elementarteilchen verleihen zum neunten Mal den Internationalen Literaturpreis für übersetzte Gegenwartsliteratur an ein Duo aus Autor und Übersetzer. 130 Verlage hatten 136 Bücher eingereicht, aus denen es sechs auf die Shortlist schafften. Am Montag gab die Jury die nominierten Titel bekannt: »Der Tod backt einen Geburtstagskuchen« (Hamed Abboud/La...

Hansdieter Grünfeld

Französisches Übergewicht

Zum elften Mal findet das französisch-deutsche Jazzfestival Jazzdor statt. Ursprünglich als »Zwei-Städte-Veranstaltung Stras᠆bourg/Berlin« geplant, auf der auch musikalisch binationale Zusammenarbeit demonstriert werden sollte, hat sich Jazzdor mehr und mehr zu einem französischen Portal entwickelt. Zwar sind Mischgruppen der Nationen zugelassen, aber es steht, im Gegensatz zu rein französischen F...

600 Lkw-Fuhren Schotter warten

Zehntausende haben am Wochenende einen Gottesdienst vor der Kulisse gefeiert, die auch schon Martin Luther sah. Nun soll die Wittenberger Elbwiese wieder so werden, wie sie vorher war.

Hagen Jung

Querschläger aus Chicago

Acht Monate vor der Landtagswahl in Niedersachsen schießt sich die CDU/FDP-Opposition nach Kräften ein auf die rot-grüne Landesregierung, aktuell auf Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD). Aus seinem eigenen Haus kommt die Munition dafür: Zwei umstrittene Auftragsvergaben, bei denen es um eine Internetseite und eine Werbekampagne ging, haben nicht nur zur Entlassung der Staatssekretärin und zur Umse...

Die Angst vor dem Regen bleibt

Simbach, Braunsbach, Flachslanden - Ende Mai/Anfang Juni 2016 gab es in mehreren Regionen Süddeutschlands schwere Verwüstungen infolge von Starkregen. Wie ist die Situation dort ein Jahr später?

Volkmar Draeger

Weibliche Weltsicht

Zum dritten Mal bietet das Museum einen Querschnitt seiner Einzelausstellungen. »Künstlerinnen im Dialog« präsentiert über 60 Arbeiten von knapp 40 Frauen, die mit ihrem Schaffen erstaunliche Spuren hinterlassen haben.

Seite 15

Bundestag debattiert live

Nach einem beispiellosen Hin und Her will der Bundestag an diesem Donnerstag um 18.40 Uhr erneut über das geplante Einheitsdenkmal in Berlin entscheiden. Das Parlament hatte schon 2007 und 2008 beschlossen, vor dem rekonstruierten Berliner Schloss an die Wiedergewinnung der deutschen Einheit zu erinnern. Im vergangenen Jahr stoppte dann der Haushaltsausschuss das Projekt noch vor Baubeginn. Als Be...

Farce auf den Kunstbetrieb

Zum ersten Mal in der Geschichte geht die Goldene Palme des Filmfestivals Cannes nach Schweden. Die böse Gesellschaftssatire »The Square« wurde am Sonntagabend mit der höchsten Auszeichnung geehrt. Regisseur Ruben Östlund erzählt darin von einem Museumskurator, dessen Leben auf den Kopf gestellt wird, als er sein Handy verliert. »The Square« wird so zu einem Abbild der bürgerlichen Gesellschaft un...

Peter Kirschey

Nachts wurde er ein anderer

Was treibt die Kriminalliteratur nicht alles, um Mord und Mörder in verkaufsträchtige Geschichten zu verpacken? Doch nichts ist spannender und zugleich absurder als die Realität des Verbrechens. Drei Kriminalfälle aus DDR-Zeiten bieten uns Frank-Rainer Schurich und Remo Kroll. Die beiden sind vom Fach, seit Jahrzehnten mit den düsteren Seiten des menschlichen Daseins befasst. Die drei sehr untersc...

Julian Volz

Die Geister der Vergangenheit in Karlsruhe

In der deutschen Linken ist Nanni Balestrini besonders für seine Romane über die historische Sequenz zwischen 1969 und 1977 beliebt. Die Ausstellung erschließt die Rezeption seines Schaffens in der Bildenden Kunst.

Seite 16

Gelassen im Gegenwind

Der Schriftsteller und Philosoph Rüdiger Safranski ist mit dem Ludwig-Börne-Preis ausgezeichnet worden. Der 72-Jährige nahm die mit 20 000 Euro dotierte Auszeichnung am Sonntag in der Frankfurter Paulskirche entgegen. Safranski sei ein standhafter Autor, der politischen Gegenwind gelassen ertrage, sagte Michael Gotthelf von der Ludwig-Börne-Stiftung. Die Auszeichnung für Essays und Reportagen gilt...

Naumburg auf der Kippe

Rückschlag für die Welterbe-Anwärter aus Naumburg: Der Internationale Rat für Denkmalpflege (Icomos) habe vorgeschlagen, den Naumburger Dom und die Region an Saale und Unstrut nicht in die UNESCO-Liste aufzunehmen, sagte eine Sprecherin der Deutschen UNESCO-Kommission am Montag in Bonn. Icomos spricht Empfehlungen für neue Welterbestätten aus. Das Unesco-Komitee muss dem Vorschlag jedoch nicht fol...

Ehre und Enttäuschung

Knapp ein Jahr nach seinem Erfolg »Salome« mit dem Stuttgarter Ballett hofft der Jungstar der Compagnie, Demis Volpi, auf den renommierten Tanzpreis Prix Benois de la Danse. Die Preisträger werden an diesem Dienstag am Moskauer Bolschoi-Theater bekannt gegeben. Die International Dance Union würdigte bereits mit der Nominierung Volpis dessen Choreografie des Handlungsballetts »Salome«, das am 13. J...

Horst Matthies

»Vom Westen lernen heißt Schamhaare entfernen«

Klaus-Peter ist eigentlich Gottfried, aber das weiß er lange nicht. Doch hält das Leben Begegnungen für ihn bereit, die ihm schließlich bewusst machen, dass er nicht der Sohn des »deutschen Inschenörs« sein kann, der in ihm einen künftigen Technik-Nobelpreisträger heranzuzüchten versuchte. Er erfährt also nichts Neues, als ihm dies eines Tages vom Tod persönlich offenbart wird. Der war zugegen, al...

Hans-Dieter Schütt

Feingefühl und fliegende Knöpfe

Der kleinwüchsige Künstler erweist sich im Gespräch mit Gysi als schlagfertiger Souveränitätsriese. Er spielt mit seiner Stimme, er ist weltläufig, er flankt mit Witzen. Zwei Stunden perlende, intelligente Auskunft.

Seite 17

Sinn des Lebens

In der ARD-Themenwoche »Woran glaubst Du?« geht es nach Ansicht von MDR-Intendantin Karola Wille »um die zeitlose Frage nach dem Sinn des Lebens: Was gibt mir Halt?«. Die ARD werde bei der Themenwoche »nicht nur in religiösen Dingen unterwegs sein«, sagte Wille dem Evangelischen Pressedienst (epd). In Zeiten, in denen die Menschen so verunsichert seien, könne es keine relevantere Frage geben als d...

Jan Freitag

98 Millionen Zuschauer im Jahr

Kultur und Politik, das galt lange als ähnlich vereinbar wie einst Deutschland und Frankreich, also gar nicht. Nun pflegen Kultur und Politik zwar nicht die Rivalität der früheren Erbfeinde. Doch falls es darauf ankommt, stehen sie sich bis heute oft unversöhnlich gegenüber. Hedonistischer Kostenfaktor versus bürokratischer Pragmatismus - fragen Sie mal den Finanzminister! Dann aber blickt man von...

Seite 19
Oliver Kern

Ein ungewollter Zwischenschritt

Frankreich war für Georg Grozer und Co. zu stark. Nun müssen der Deutsche Volleyball-Verband und sein Bundestrainer umplanen. Das kann teuer werden.

Patrick Reichardt, Bamberg

Bayern wieder von Bamberg gestoppt

Während die Bamberger mit einer »Humba« ihren siebenten Finaleinzug in acht Jahren euphorisch feierten, herrschte beim FC Bayern einmal mehr Ernüchterung. Das klare Playoff-Aus war für die Münchner ein weiterer Dämpfer im Basketball-Dauerduell mit Titelverteidiger Brose Bamberg. Im Wettrüsten mit dem fränkischen Rivalen stehen den Münchnern um Präsident Uli Hoeneß nach der 0:3-Niederlage nun die A...

Maik Rosner, München

Tendenz: fallend

Zweitligist TSV 1860 München zieht trotz eines neuerlichen Versprechens von Investor Hasan Ismaik mit vielen offenen Fragen ins entscheidende Relegationsspiel gegen Drittligist Jahn Regensburg.

Seite 20

Warten auf den Sonnenuntergang

Kairo. Für Hunderte Millionen Muslime weltweit hat am Wochenende der Fastenmonat Ramadan begonnen. In dem für Muslime heiligen Monat sind mehr als 1,6 Milliarden Gläubige dazu aufgerufen, bis Ende Juni von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang auf Essen, Trinken, Rauchen oder Sex zu verzichten. Mit Sonnenuntergang ist es Tradition, das Fastenbrechen mit einem üppigen Festmahl im Kreis der Familie zu f...

»Satanist von Witten« gibt Ritualmord zu

Bochum. Knapp 16 Jahre nach einem grausamen Ritualmord hat der sogenannte Satanist von Witten erstmals öffentlich die Tat gestanden. Die aktuellen Vorwürfe, aus der Haft heraus die Ermordung seiner Ex-Frau geplant zu haben, weist er zurück. »Das ist Unsinn«, sagte er zu Prozessbeginn vor dem Schwurgericht in Bochum am Montag. Es geht es um versuchte Anstiftung zum Mord.Der jetzt 41-Jährige gab zu,...

Christoph Driessen, Köln

Auf zu neuen Horizonten

Die Weltraummission, zu der Alexander Gerst im April 2018 startet, heißt »Horizons«. In den letzten drei Monaten wird er Kommandant der Internationalen Raumstation sein.