Seite 1

Unten links

Deutsches Volk! Ist es nicht schrecklich genug, dass der heilige Bund der Ehe, bei dem einst, in erbgesunden Zeiten, der Beischlaf per Mumu und Piller noch korrekt und sachdienlich vollzogen wurde, um den Fortbestand unserer Rasse zu sichern, im Lauf der Zeit mehr und mehr verlottert ist? Mussten wir nicht hilflos mit ansehen, dass immer mehr hosentragende Flintenweiber unseren tapferen Männern de...

Brasilien rückt von Präsident Temer ab

Brasília. In Brasilien fand am Freitag der zweite Generalstreik in der Amtszeit von Brasiliens rechtem Präsidenten Michel Temer statt. Unmittelbarer Anlass des Zorns der Gewerkschaften war die am Mittwoch im Senat verabschiedete Arbeitsreform, die die Rechte der Arbeiter weiter beschneidet. Der Generalstreik richtete sich gegen die neoliberale Politik von Temer. Beim ersten Generalstreik am 28. Ap...

Aert van Riel

Die Ehe für alle ist überfällig - aber konservativ

Die Öffnung der Ehe war überfällig. Sie gibt mehr Menschen als bisher die Möglichkeit, sich für eine Form des Zusammenlebens zu entscheiden, die man mit guten Gründen als konservativ bezeichnen kann.

Bundestag sagt Ja zur »Ehe für alle«

Berlin. Der Bundestag hat am Freitag mit großer Mehrheit für die Öffnung der Ehe für Homosexuelle votiert. Kanzlerin Angela Merkel stimmte mit Nein. »Für mich ist die Ehe im Grundgesetz die Ehe von Mann und Frau«, sagte die CDU-Vorsitzende nach der Abstimmung. Merkel hatte am Montagabend überraschend erklärt, sie plädiere für eine Gewissensentscheidung bei diesem Thema. Der Koalitionspartner SPD s...

Das ist der Gipfel

Wer verstehen will, was die Krise des Kapitalismus mit den politischen Verschiebungen zu tun hat, hat genau hinzusehen. Vor allem, wenn »Gipfel« ist: Die Aussicht von oben muss man verstehen, die Aussicht von unten liegt uns am Herzen.

Seite 2
Wolfgang Hübner

Geschützter Supermarkt-Überfluss

Einerseits gibt es in dieser reichen Gesellschaft mehr als genügend Bedürftige für billige oder kostenlose Lebensmittel. Andererseits werden jährlich Millionen Tonnen Essbares vernichtet - das ist widersinnig.

Martin Ling

Brasilien steckt in der Systemkrise

Der Druck auf Brasiliens Präsident Michel Temer steigt. Die Proteste der Bevölkerung lassen ihn indes kalt. Er ist offen angetreten, um mit Liberalisierung und Privatisierung die Interessen der Elite durchzudrücken

Uwe Kalbe

Nur eine Kampfansage

Die Forderungen der Fraktionsspitzen der LINKEN im Bundestag sind eine Kampfansage an die politische Konkurrenz. Sie als Mindestanforderungen an künftige Bündnispartner zu betrachten, wäre gleichwohl verfrüht.

Velten Schäfer

Mr. Homo

Nach der Abstimmung knallten bei den Grünen zwar nicht die Korken, aber immerhin Konfettikanonen. Bundestagspräsident Norbert Lammert fand das ungehörig, doch wird es ihnen egal gewesen sein. Zu gut war der Anlass, nicht nur die »Ehe für alle« zu feiern - sondern auch den Abgeordneten Volker Beck aus dem Parlament zu verabschieden. Für den 57-Jährigen, über dem das Gros der Schnipsel niederging, w...

Martin Leidenfrost

Im Zentrum des Himbeerreichs

2011 brachen tausend Himbeerbauern auf Traktoren nach Belgrad auf, ein Großaufgebot der Polizei blockierte die Ausfahrten aus der Stadt. Da warfen sie eben einen Polizeikombi in ihren rauschenden Fluss. Samt Polizisten.

Seite 3

Wie ein Roboter im Wasser

Optisch halten sie locker mit allem mit, was Zoohandlungen zu bieten haben. Gegenüber herkömmlichen Fischen haben sie außerdem einige Vorzüge: Es ist nicht schlimm, wenn man mal das Füttern vergisst, und das Aquarium bleibt länger sauber, da sie keinerlei organische Abfallprodukte hinterlassen. Im Gartenteich fressen sie nicht alle anderen hübschen Tiere auf, können sich also wunderbar ein Revier ...

Hannes Hofbauer

Grün, kommunistisch und antinational

Die »Grüne Jugend« kündigte an, bei der vorgezogenen Nationalratswahl im Oktober 2017 gemeinsam mit der KPÖ kandidieren zu wollen. Die Liste wird »KPÖ-PLUS« heißen. Kommunistisch - und antinational.

Seite 4
ndPlusSimon Poelchau

Mehr Milliardäre, weniger Armut

Weltweit gibt es viel mehr Milliardäre als in den 80er Jahren. Die Ungleichheit innerhalb der Industrieländer hat stark zugenommen. Gleichzeitig ist die Zahl der Menschen, die in extremer Armut leben, deutlich gesunken.

Seite 5

Tschüss, Sachzwang

Mit dem Fall des Eisernen Vorhangs bekam die sogenannte Globalisierung neuen Schwung. Autokonzerne, Banken und Einzelhändler zogen gen Osten und eröffneten neue Fabriken und Filialen in Polen, Ungarn oder Russland. Die Planwirtschaft à la UdSSR war gescheitert, die freie Marktwirtschaft wurde als einzig verbliebenes funktionierendes Wirtschaftskonzept gefeiert. Ökonomen und Politiker stellten den ...

Florian Schmid

Als die Linke Morgenluft schnupperte

Gipfelproteste gibt es schon lange. Für viele markieren die Ausschreitungen in Seattle 1999 gegen die WTO-Konferenz den Anfang dieser Proteste, doch die Gipfelstürmer traten schon viel früher auf den Plan.

Seite 6

Containern bleibt illegal

Berlin. Das Entwenden von Lebensmitteln aus den Mülltonnen von Supermärkten bleibt in Deutschland illegal. Der Bundestag lehnte am Donnerstagabend einen Antrag der Linkspartei ab, die das sogenannte Containern entkriminalisieren wollte. Zudem sollten Lebensmittelhändler verpflichtet werden, aussortierte Waren an interessierte Menschen oder gemeinnützige Organisationen weiterzugeben. Anders als in ...

Nichts Halbes, nichts Ganzes

Monatelang haben die Beteiligten um ein Kinder- und Jugendstärkungsgesetz gerungen. Doch zufrieden ist auch nach dem Beschluss des umfangreichen Gesetzespakets im Bundestag in der Nacht zum Freitag niemand - nicht die Große Koalition, nicht die Opposition und auch die Fachverbände nicht. Sie warnten vor einer übergroßen Machtfülle der Behörden. Die Reform des Achten Sozialgesetzgebungsbuches, die ...

Uwe Kalbe

Schulterschluss mit Nina Hagen

Die Linkspartei begibt sich in den Wahlkampfmodus. Eine Bilanzveranstaltung der Fraktion wurde zur Selbstermutigung - und zur Ansage an potenzielle Koalitionspartner. Ein Fünf-Punkte-Konzept gibt es auch noch.

Aert van Riel

Politik unterm Regenbogen

Am letzten Sitzungstag vor der parlamentarischen Sommerpause hat sich im Bundestag die SPD gegen ihren konservativen Koalitionspartner aufgelehnt. Das hat positive Auswirkungen für viele homosexuelle Paare.

Seite 7

Sanktionen verlängert

Moskau. Als Reaktion auf die Verlängerung der EU-Sanktionen gegen Russland schreibt Moskau seine eigenen Strafmaßnahmen gegen den Westen bis Ende 2018 fort. Präsident Wladimir Putin unterzeichnete den Erlass am Freitag in Moskau und ließ ihn veröffentlichen.Die russischen Sanktionen verbieten den Import von Obst, Gemüse Fleisch- und Milchprodukten aus der EU, den USA, Kanada, Australien und einige...

May gewinnt knapp

London. Drei Wochen nach ihrem Wahldebakel hat die britische Premierministerin Theresa May die Vertrauensabstimmung im Unterhaus knapp gewonnen. 323 Abgeordnete billigten am Donnerstag das Regierungsprogramm der konservativen Premierministerin, 309 Parlamentarier stimmten dagegen. Das Votum galt als erster wichtiger Stimmungstest für die 60-Jährige, die auch in den eigenen Reihen umstritten ist. V...

Olaf Standke

Einreiseverbot in Kraft

Am Donnerstag 20 Uhr (Ortszeit) ist das von US-Präsident Donald Trump im Januar erlassene 90-tägige Einreiseverbot für Menschen aus sechs überwiegend muslimischen Ländern und ein 120-tägiger Aufnahmestopp für Flüchtlinge aus aller Welt in Kraft getreten. Allerdings reichte Douglas Chin, Generalstaatsanwalt im US-Bundesstaat Hawaii, noch am selben Abend einen Eilantrag gegen die nach der Entscheidu...

David Rojas-Kienzle

Späte Hilfe für Opfer der »Colonia Dignidad«?

Die Opfer der früheren deutsch-chilenischen Sekte »Colonia Dignidad« sollen nach dem Willen des Bundestags stärker unterstützt werden. Das wurde in einem fraktionsübergreifenden Antrag beschlossen.

Seite 8

Bodenreform

Es sind ehemals volkseigene land- und forstwirtschaftliche Flächen in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, die die BVVG laut Treuhandgesetz zu privatisieren hat. Darunter finden sich vor allem Ländereien, die ab 1945 im Zuge der Bodenreform von Großgrundbesitzern enteignet und an die örtliche Landbevölkerung weitergegeben worden war. Ihre Hoffnung, nach der W...

Gleiche Netzentgelte für alle

Berlin. Verbraucher und Unternehmen in Ost- und Norddeutschland sollen schrittweise weniger für die Nutzung der großen Stromübertragungsnetze zahlen müssen - die in anderen Bundesländern hingegen voraussichtlich mehr. Der Bundestag beschloss am Freitag einheitliche Netzentgelte. Die Gebühren sollen ab 2019 bis Ende 2022 angeglichen werden. Sie machen im Schnitt fast ein Viertel des Strompreises au...

Ehemalige DDR-Flächen gefällig?

Treibt die BVVG die Landpreise in den neuen Bundesländern? Dies werfen insbesondere Bauernverbände dem Unternehmen des Bundes vor. Dieses sieht indes andere Ursachen - aber auch weiter steigende Preise.

Ulrike Henning

Zauberwort Reformulierung

Diabetes, Fettleibigkeit, Karies - die Liste der negativen Auswirkungen hohen Zuckerkonsums ist lang. Doch die Lebensmittelindustrie tut ohne gesetzliche Vorgaben nichts, um Zucker im Essen zu reduzieren.

Seite 9

Neue weiße Männer

Große Ehre für Fatih Akin und Daniel Brühl: Der Regisseur sowie der Schauspieler aus Deutschland sind eingeladen worden, der Oscar-Akademie beizutreten. Wie die Akademie mitteilte, versandte sie Einladungen an insgesamt 774 Filmschaffende aus 57 Ländern. Das sind so viele wie nie zuvor. Die Mitglieder stimmen über die Vergabe der begehrtesten Filmpreise der Welt ab.Die neuen Einladungen sind Teil ...

Vorkämpferin

Sie war überzeugte Europäerin und schrieb als Vorkämpferin für das Recht auf Abtreibung Geschichte: Im Alter von 89 Jahren ist die bekannte französische Politikerin Simone Veil gestorben. Die frühere Präsidentin des EU-Parlaments starb am Freitagmorgen bei sich zu Hause, wie ihr Sohn Jean Veil der Nachrichtenagentur AFP sagte. Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron würdigte die Feministin als Insp...

Heirate mich!

Jetzt kommt sie also doch, die Ehe für alle. Nun gut, die Bezeichnung ist etwas ungeschickt gewählt, weil sie manche Gegner gleichgeschlechtlicher Beziehungen zu allerlei Ressentiment verleitet und ihnen geradezu aufdrängt, empört zur rufen: Was jetzt, auch zwischen und mit Kindern?! Aber den Kern der Sache trifft der Slogan doch: Es geht um die Emanzipation des Menschen. Kein Wunder also, dass ma...

ndPlusTobias Riegel

Borat und die Gegenpropaganda

Oliver Stone hat mit »The Putin Interviews« fragwürdige, aber interessante Gegenpropaganda hergestellt. Man kann den Film nur innerhalb einer auf diskreditierten Quellen basierenden russenfeindlichen Hysterie verstehen.

Seite 10
Hans-Dieter Schütt

Wie ein Weltall

Konsequenz spaltet. Und konsequent ist Martin Kušej. Er sucht bei Dichtern das, was sie unsterblich hält: dämonische Chirurgie und Einverständnis mit der Tatsache, dass jeder, jeder (!) Erhabenheit ein Abgrund entspricht. Leider ist dies die Balance der Welt. So hat er Shakespeare inszeniert und Ibsen, Goethe und Büchner, Schnitzler und Nestroy. Seit 2011 leitet er das Münchner Residenztheater - a...

Sebastian Bähr

Medien im Konflikt

Wenige Tage vor dem Beginn des G20-Gipfels gibt es bereits unzählige Berichte, in denen die Protestierer als »Gipfelchaoten« diffamiert werden, nicht nur in den Boulevard-Medien. »Man könnte den Eindruck bekommen, dass Hamburg in Schutt und Asche gelegt wird«, sagt Simon Teune vom Institut für Protest- und Bewegungsforschung. Hierbei zeige sich der Einfluss, den Medien ausüben: »Ob ein Protest als...

Hans-Dieter Schütt

Schubsendes Theater

Dieses Theater erhitzte sich an einer Unübersichtlichkeit, bei der Pipifax und Pathos, rote Fahne und Schnapsfahne hilflos ineinanderstürzten. Mit einem Straßenfest endet an diesem Sonnabend die Ära Frank Castorf.

Seite 11
Jana Lange, Kamen

Popp fehlt den deutschen Fußballerinnen

Bundestrainerin Steffi Jones muss zwei Wochen vor ihrer ersten EM einen herben Rückschlag verkraften. Angreiferin Alexandra Popp wird den deutschen Fußballerinnen bei der Mission Titelverteidigung in den Niederlanden fehlen. Eine Untersuchung ergab, dass die 26-Jährige im DFB-Trainingslager in Kaiserau einen Außenmeniskusriss mit Dehnung des Außenbandes im linken Knie erlitten hat und länger ausfä...

Jirka Grahl

Dawai, dawai!

Unabhängig davon, ob die Deutschen nun am Sonntagabend den Pokal hochhalten werden, ist es schon eine lustige Pointe, dass das Turnier ausgerechnet den Deutschen so viel Freude bringt.

Seite 12

Erinnerungen an den Tourbesuch in Berlin vor 30 Jahren

Die erste Etappe der diesjährigen Tour de France wird auf den Tag genau 30 Jahre nach dem Prolog der Ausgabe von 1987 ausgetragen. Es war bis jetzt das letzte Mal, dass die Frankreichrundfahrt auf deutschem Boden startete - im geteilten Berlin. Die Stadt feierte 750. Geburtstag, und West-Bürgermeister Eberhard Diepgen (CDU) wollte eine große Party. Also holte er die Tour und ließ sich das vier Mil...

Cai-Simon Preuten, London

Hoffen auf die Wende

Angelique Kerber ließ die Party sausen. Aus gutem Grund. Während ihre Tenniskolleginnen in teuren Kleidern über einen lilafarbenen Teppich in London liefen und sich für die Fotografen in Pose schmissen, holte sich Kerber an der englischen Küste den Feinschliff für Wimbledon. Im All England Club hofft die Weltranglistenerste und Vorjahresfinalistin auf die Wende einer bislang enttäuschenden Saison....

Tom Mustroph, Düsseldorf

Grand Départ der Oberschicht

Der Start der großen Frankreichrundfahrt soll die Menschen in Deutschland zum Fahrradfahren animieren - und ebenfalls zum Kauf der Sponsorenprodukte. Doch nur wenige interessieren sich für die Tour.

Seite 13

»Friedel 54« beschäftigt Politik

Die Zwangsräumung des Kiezladens in der Friedelstraße 54 soll am Wochenende Thema auf dem Landesparteitag der LINKEN werden. »Der Bezirk hat seine Spielräume nicht optimal genutzt«, sagte Landesvorstandsmitglied Katina Schubert am Freitag. Es sei ein schwerer politischer Fehler zu verkennen, wie wichtig eine Einrichtung wie die »Friedel 54« sei. Politische Vermittlungsversuche der aktuellen Stadte...

Martin Kröger

LINKE stimmt sich auf Wahl im Bund ein

Themen auf dem Landesparteitag an diesem Samstag in Adlershof sind die Bundestagswahlen, der Volksentscheid Tegel und die rot-rot-grüne Regierungspolitik.

Andreas Fritsche

Arbeit für alle, die eine wollen

Jeder Mensch, der arbeiten möchte, hat ein Recht darauf, sich seinen Lebensunterhalt in menschenwürdiger Art und Weise zu verdienen. Eine Beschäftigung mit wenigstens auskömmlicher Bezahlung sollte sich für ihn finden.

Ellen Wesemüller

Bezirke melden Hilfsbedarf an

Während einige Ämter wie Treptow-Köpenick und Neukölln auch die kostspieligeren Sanierungen ihrer Schulen selbst in die Hand nehmen, wollen andere über 20 Maßnahmen an das Land Berlin abgeben.

Tomas Morgenstern

Senat will Entscheidungshoheit bei Fernwärme

Jede dritte Wohnung in Berlin bezieht Fernwärme, größter Versorger ist Vattenfall. Der Senat will vom Verwaltungsgericht klären lassen, ob das Land einen Übernahmeanspruch auf das Fernwärmenetz hat.

Alexander Isele

Stadt im Ausnahmezustand

Über 1600 Mal musste die Feuerwehr in der Hauptstadt zu Einsätzen wegen des Wetters ausrücken. Auch am Freitag war der öffentliche Nahverkehr von zahlreichen Verspätungen und Sperrungen betroffen.

Seite 14

Fakten zur Erwerbslosigkeit

In Brandenburg gibt es im Moment 89 094 registrierte Arbeitslose. Die Erwerbslosenquote liegt bei 6,7 Prozent. Zum Vergleich: Vor einem Jahr bewegte sich die Erwerbslosenquote im Bundesland bei 7,7 Prozent.In Berlin sind im Juni 166 139 Männer und Frauen erwerbslos registriert gewesen. Die Arbeitslosenquote betrug 8,8 Prozent und lag damit 0,7 Prozentpunkte niedriger als vor einem Jahr.In Brandenb...

Wilfried Neiße

AfD-Politiker nennt LINKE Mauermörder

Der AfD-Landtagsabgeordnete Steffen Königer wurde am Freitag im Landtag ermahnt, als er die LINKE in der Debatte über eine Schulgesetznovelle eine »Mauermörderpartei« nannte. Dies sein eine unangemessene Wortwahl.

Jana Klein

Begrünte Baumscheiben erwünscht

Das Bezirksamt Mitte hat die Behauptung zurückgewiesen, von Bürgern angelegte Beete an Straßenbäumen abzuräumen. Eine eigene Webseite soll Hobbygärtnern jedoch Beratung anbieten.

Felix Knorr

Fünf Cent pro Minute

Im Be’kech in der Exerzierstraße zahlt man nicht für seine Getränke und Speisen, sondern für die Zeit die man dort verbringt. Die Idee regt zum Diskutieren an und zeigt die Widersprüche der Gentrifizierung auf.

Andreas Fritsche

Mütter in der Berufsausbildung

Alleinerziehende haben es in der Berufsausbildung schwerer. Wenn sie hinschmeißen und keinen Abschluss haben, sind sie später immer in fünfmal höherer Gefahr, arbeitslos zu werden.

Seite 15

Ludwigs Elternhaus

Hohenschwangau. Im Nebel der Geschichte: das Außentor des Schlosses Hohenschwangau in Bayern. Eine Burganlage an dieser Stelle wurde erstmals im 12. Jahrhundert urkundlich erwähnt, damals lebten hier die Ritter von Schwangau. Im Laufe der Jahrhunderte wurde die Burg stark beschädigt, 1832 erwarb Bayerns Kronprinz Maximilian, der spätere König Max II., die Anlage. Er ließ die Burg zum heutigen Schl...

Urnengräberfeld aus der Eisenzeit entdeckt

Haldensleben. Archäologen haben ein rund 2500 Jahre altes eisenzeitliches Urnengräberfeld in Haldensleben (Landkreis Börde) entdeckt. Auf dem etwa 1000 Quadratmeter großen Areal soll ein Schnellrestaurant entstehen, vorher wurde gegraben. »Insgesamt sind aus 25 Gräbern 22 Urnen geborgen worden«, sagte Archäologin und Grabungsleiterin Jana Vogt. In drei Gräbern lagen die verbrannten Leichen ohne Ge...

Peter Leesmann, Köln

Wenn der letzte Brief geschrieben ist

Eine Postkarte von Rügen, schriftliche Urlaubsgrüße aus dem Allgäu oder eine Auftragsbestätigung von einem Geschäftspartner per Post - für viele ist das alles Schnee von gestern. Wer heute Briefe schreibt oder eine Postkarte verschickt, gilt oft als altmodisch. Das Vordringen des Digitalen in alle Bereiche von Beruf und Freizeit lässt die Menschen immer weniger zu Kugelschreiber und Füller greifen...

Sebastian Haak, Erfurt

Zerstritten in die Sommerpause

Ende 2014 startete Rot-Rot-Grün in Thüringen, die CDU, die 25 Jahre regierte und für viele Fehlentwicklungen verantwortlich ist, ging sofort auf Konfrontation. Doch derzeit ist das Verhältnis besonders schlecht.

Seite 16

Von Berlin nach Budapest

Vom 16. bis zum 30. Juli findet in Budapest, der einstigen Heimat einer der größten jüdischen Gemeinden Europas, ein internationales Sommerlager der Berliner Aktion Sühnezeichen Friedensdienste statt. Anmeldungen sind noch möglich. In Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Kulturbund »Mazsike« werden die Teilnehmenden in die Vergangenheit und Gegenwart jüdischen Lebens in Ungarn eintauchen, auf dem größ...

Sanierung

Das Haus am Waldsee in Berlin, ein Ausstellungsort für internationale zeitgenössische Kunst, wird für 2,9 Millionen Euro saniert. Ein im Zweiten Weltkrieg beschädigter Gebäudeflügel soll wiederaufgebaut werden und Raum für einen neuen Veranstaltungssaal und eine Bibliothek bieten. Zudem werden die bisherigen Ausstellungs- und Verwaltungsräume renoviert. Erster Spatenstich ist am 4. Juli. Voraussic...

Protestbrief

In einem Schreiben an Berlins Regierenden Bürgermeister Michael Müller, Kultursenator Klaus Lederer und andere beklagen KünstlerInnen, WissenschaftlerInnen und AutorInnen, darunter Dominik Graf, Diedrich Diederichsen, Dirk von Lotzow oder Dietmar Dath, dass der traditionelle Auftrag der Volksbühne als Ensemble- und Repertoiretheater mit der Intendanz des designierten Leiters Chris Dercon ein Ende ...

Joachim Mangler, Rostock

Brauchen Fische Sonnencreme?

Bei vielen ist es ein Ritual: Bei der Ankunft am Strand wird erstmal dick Sonnencreme auf die Haut gebracht und dann ab ins Wasser. Das Problem ist, dass dann viel Creme im Wasser landet.

Uwe Kraus, Rübeland

Draculas Tochter spielt im Goethesaal

Direkt im Ortskern von Rübeland in Sachsen-Anhalt liegt die Baumannshöhle mit dem Goethesaal, Deutschlands einziger unterirdischer Naturbühne. In diesem Sommer treibt sich dort Vampir Rüdiger herum.

Volkmar Draeger

Endlose Revolutionen

Unter Berlins jungen Choreografen gehört Sergiu Matiş zu den interessantesten. Vielfältig die Themen, mit denen er die Welt befragt und so auf der Suche nach sich selbst ist: sexuelle Orientierung, Auseinandersetzung mit der Karriere als klassischer Tänzer. Nun taucht er in die Historie ein. Zum 100. Geburtstag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution untersucht er im zweiteiligen Projekt »Nev...

Göran Gehlen,

Wer am Mittelpunkt Deutschlands wohnt

Mindestens ein halbes Dutzend Orte stritten bisher um den Titel »Mittelpunkt Deutschlands«, die meisten liegen in Thüringen. Nun gibt es neue Konkurrenz - aus Hessen.

Christin Odoj

Der Marzahner ist ein Thunfisch

Am 1. Juli startet das Festival »Acht Tage Marzahn«. Junge KünstlerInnen setzen sich mit den Geschichten des Ortes auseinander, der sie künstlerisch prägte. Kreativität zwischen Platte, Brache, Modder und Jugendklub.

Seite 17
Regina Stötzel

Sieben Tage, sieben Nächte

Harte Wochen liegen vor der Redaktion von »neues deutschland«. Nein, nicht wegen des G20-Gipfels in Hamburg. Auch nicht wegen Sommerloch, Wahlkampf und Bundestagswahl. Täglich sieht man Redakteurinnen und Redakteure über einem Plan schwitzen, der solche rätselhaften Einträge wie »Woche ab 3.7.: Dienstag Politik, verantw. Feuilleton« enthält. Es soll schon jemand um ein Haar kollabiert sein, weil e...

Seite 18
Die Globalisierten

Die Globalisierten

Nächste Woche treffen sich die G20 in Hamburg. Ihre Krisenpolitik verändert das Leben von Milliarden. Wir haben sechs Menschen aus aller Welt getroffen – und sie haben uns ihre Geschichte erzählt.

Seite 20

Nachrufe

Alain Senderens 2. 12. 1939 - 25. 6. 2017 Er liebte Crème brûlée, raffiniert zubereitete Fische und Trüffel. Der Starkoch Alain Senderens führte so klangvolle Titel wie Präsident des Nationalrats für Kochkunst - ein Gremium, das es wohl nur in Frankreich geben kann. In seinem Pariser Restaurant »Lucas Carton« schuf er so ausgefallene Kreationen wie Hummer an Vanilleschaum; ein Essen im »...

Aert van Riel

Von Piepmätzen und Kommunisten

In der Mythologie galten Vögel oft als Inbegriff der Freiheit. Trotz der Erdanziehungskraft können sie sich gen Himmel aufschwingen und die Welt von oben betrachten. Es überrascht nicht, dass Ralf Fücks, der sich selbst als Freiheitsliebenden sieht, viel Sympathie für die gefiederten Tiere empfindet. Diese Gefühle gingen so weit, dass er in den 90er Jahren als grüner Umweltsenator in Bremen sieben...

Seite 21
ndPlusHermannus Pfeiffer

Geflecht der Macht

Die moderne Macht der Banken hat sich weltweit ausdifferenziert, ohne verschwunden zu sein. Aus geradliniger Abhängigkeit und strikter Dominanz im nationalen Rahmen wurde ein internationales hegemoniales Beziehungsgeflecht.

Seite 22
Björn Hayer

Durch den Körper geht ein Riss

Braucht es nicht das Unglück, um schreiben zu können? Wieviel Zufriedenheit und Behaglichkeit kann - zugespitzt gefragt - ein Autor zulassen? Es klingt nach einem romantischen Mythos, dass die Dunkelheit der beste Ort ist, von wo sich der Poet imaginativ am besten fortbewegen kann. Und dennoch liegt sichtlich viel Wahres in dieser Annahme. Wohingegen der Schmerz den einen dazu dient, sich in eine ...

Seite 23
ndPlusPeter Monnerjahn

Zum Wohle aller

Eine liberale, aufklärerische, offene Gesellschaft ist eine, die »die kritischen Fähigkeiten des Menschen freisetzt« und die ihren Mitgliedern Entscheidungen nicht abnimmt, sondern selbstständiges Denken einfordert.

Seite 24

Rückwärts und hilflos

Im US-Bundesstaat Kalifornien gibt es eine Universität, die nach der römischen Schutzgöttin der Dichter und Lehrer, Minerva, benannt ist. Die Studierenden der Minerva-Universität haben ein hartes Auswahlverfahren durchlaufen; die Aufnahmequote war im vergangenen Jahr selektiver als die der Harvard-Universität. Wer ausgewählt wird, zählt zur künftigen akademischen Elite des Landes.An der Minerva-Un...

tgn

Best Practise

Zwei der 20 geförderten Projekte des BMBF-Programms »Forschung zur digitalen Hochschulbildung« sind bei der Erziehungswissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena angesiedelt. Das eine entwickelt das KAT-HS (Kriteriumsorientiertes adaptives Testen in der Hochschule) zur Optimierung von Klausuren. Ziel dieses Projekt war es, die Diskrepanz zwischen Bildung zur Reflexion im Studium und de...

Lena Tietgen

Dezentralisierung und Schwarmintelligenz

Ein Stichwort, das beim Thema Digitales Lernen immer wieder fällt, ist Blockchain. Bekannt ist die Blockchain-Technologie aus dem Zahlungsverkehr mit Bitcoin oder Ethereum als »quasi endlose Kette digital verbundener Kassenbücher«. (zeit.de) Die Informatikerin Shermin Voshmgir, Gründerin des Think Tanks und Informations-Hub (Informationsknotenpunkt) BlockchainHub, sieht in dieser Technologie einen...

Manfred Ronzheimer

Bis in den letzten Winkel der Welt

Es ist erst knapp fünf Jahre her, da schien auf die Hochschulen eine digitale Revolution neuer Art zuzurollen, die letztlich sogar das Geschäftsmodell universitärer Lehre hätte in Frage stellen können. »MOOC« lautete das Zauberwort - »Massive Open Online Course«, sinngemäß auf Deutsch: offener Massen-Online-Kurs. Dieses System elektrisierte die Hochschuldidaktiker zuerst in USA, bald aber auch in ...

Seite 25
Bernd Schröder

Die Mühen der Ebene

Im Frühjahr 2017 machten Meldungen die Runde, nach denen im Bostoner Schuldistrikt die auf der altehrwürdigen Mercator-Projektion basierenden Weltkarten ersetzt würden - durch Karten, die auf der Gall-Peters-Projektion beruhen. Die soll nun zum neuen Standard werden. Die Begründung: Die Mercator-Projektion verzerre die relativen Größen und Positionen der Kontinente, wodurch Europa und Nordamerika ...

Seite 26
Michael Lenz

Grausamer Krieg, üppige Tierwelt

Tiger, Elefanten, Leoparden - diese Tiere gelten weithin als stark gefährdete Arten. Durch den Dschungel im Karen-Staat hingegen streifen Großkatzen, Dickhäuter und viele andere Tiere, denen anderswo das Überleben immer schwerer gemacht wird, noch in verhältnismäßig großer Zahl durch die freie Natur. Der Karen-Staat liegt im Westen von Myanmar an der Grenze zu Thailand. Für die Karen war wegen des...

Ingrid Wenzl

Die ausgelagerten Kosten der Landwirtschaft

Der Preis pro Kilo Schlachtgewicht bei konventionellen Schweinen lag im Mai dieses Jahres bei 1,80 Euro, Bio-Schweinefleisch kostete etwa das Doppelte. Auch bei Getreide oder Gemüse liegen die Preise für Bioprodukte immer noch deutlich über denen aus der konventionellen Landwirtschaft. Die niedrigen Preise für konventionelle landwirtschaftliche Güter beruhen auf einer pauschalen Subventionier...

Seite 27

Wochen-Chronik

1. Juli 1867 Die Verfassung des Norddeutschen Bundes, ein Zusammenschluss von 22 Staaten und Freien Städten nördlich der Mainlinie, tritt in Kraft. Unter Führung Preußens ist damit der erste Schritt zur Schaffung eines deutschen Nationalstaates vollzogen. Es handelt sich bei der maßgeblich vom preußischen Ministerpräsidenten Otto von Bismarck betriebene Vereinigung um den ersten föderativen d...

Ernst Reuß

Todeslager

Der Schriftsteller Mordechai Strigler, der 1998 als 80-Jähriger in New York starb, war als Junge kurz nach dem Überfall der Deutschen auf Polen in Warschau verhaftet und zur Zwangsarbeit verschleppt worden. Er durchlitt zwölf faschistische Arbeitslager. Seine Eltern und drei seiner sieben Schwestern wurden Opfer der Nazis. Kurz nach seiner Befreiung aus dem Konzentrationslager Buchenwald am 11. Ap...

Stefan Bollinger

Das Geklapper der Gaukler

Das Urteil von Leo Trotzki über das Ansinnen der nach dem Sturz des Zaren im Februar/März 1917 gebildeten Provisorischen Regierung, noch einmal in den Ersten Weltkrieg einzugreifen, war niederschmetternd: »Die Demokraten bereiteten mit aller Kraft die Offensive, die große Katastrophe der Februarrevolution vor.« Doch nicht nur die bürgerlichen Demokraten, auch die Sozialrevolutionäre und Menschewik...

Seite 29
gra

Alles aus der Vogelperspektive

Die fünf Spieler, die für eines der beiden konkurrierenden Teams in einer Dota-2-Partie antreten, dirigieren am Schirm jeweils aus der Vogelperspektive einen Hero. Er wird im digitalen Szenario seinerseits einer von zwei verfeindeten Fraktionen zugewiesen. Spielziel ist es, das gegnerische Hauptquartier zu zerstören und das eigene zu verteidigen. Jeder Held im Spiel ist einem von drei Hauptattribu...

mim

Denklösung »Vier Freunde«

Bei »Vier Freunde, ein Datum« war am 10./11. Juni nach dem Tag gefragt, an dem sich die Jungs wieder zum Kickern in der »Bärenschenke« ihrer Heimatstadt treffen wollen. Mathematisch war die Angelegenheit nicht schwer zu packen. Die Vier sind wieder gleichzeitig in der Stadt, wenn der Wochenabstand vom Tag der Abreise bis zum Tag der Ankunft das kleinste gemeinsame Vielfache der Zahlen 4, 8, 12 und...

Carlos Garcia Hernández

Orthodoxer Visionär

Wie hat es das Vereinigte Königreich nach dem Zweiten Weltkrieg zur Vollbeschäftigung geschafft? Diese Frage hatte einen der bekanntesten Wirtschaftswissenschaftler Großbritanniens lange Zeit beschäftigt, ja geradezu umgetrieben. Robert »Robin« Charles Oliver Matthews (1927 - 2010) hieß dieser Mann mit Professuren in Cambridge und Oxford. Der war zudem auch noch in einer anderen Gemeinde als der u...

Mike Mlynar

Tüfteln und Werkeln

»Die Arche ist von Laien gebaut worden, die Titanic von Profis.« So wird ganz gern gegen Pleiten und Pannen in Wissenschaft und Technik gestichelt. Das kleine polemische Bonmot rückt ins Blickfeld, was heute aus selbigem fast verdrängt ist: die bodenständige Gescheitheit der Praxis, die Erfolgsgeschichte von Laienwissen und -können.Um den Fundus anzudeuten, um den es da geht, braucht es nicht das ...

Helden vs. Helden

»Vi sitter i Ventrilo och spelar DotA« - erinnern Sie sich an diese Nummer des schwedischen DJs und Musikers Basshunter? Subhan-Jamal »Blazemon« Sohail: Nein, sagt mir gar nichts.Mathis »Jabbz« Friesel: Ich kenne den Song, denn damals wohnte ich mit meinen Eltern in Schweden. Die Textzeile lautet übersetzt: »Wir sitzen im Ventrilo und spielen DotA«. Das erwähnte »Ventrilo« meint eine Sprachkonfere...

Seite 30
Nicole Quint

22 000 Zähne im Namen Christi

Der schnellste Weg zur Seele eines Menschen führt über seine Zähne. Mag Buddhisten das Nirwana winken und der Taoismus die polaren Kräfte von Yin und Yang ausbalancieren. Wer von eitrigen Wurzeln und fauligen Löchern erlösen kann, setzt sich spielend gegen die spirituelle Konkurrenz durch - jedenfalls in Taiwan. Dort wurde der Kanadier George Mackay als predigender Kariesexperte erst zum erfo...

Seite 31
Ekkehardt Eichler

Es war Liebe auf den ersten Blick

Dieses Bild nimmt gefangen. Nicht nur, weil es so groß ist und fast die ganze Wand einnimmt. »Der alte Schifferfriedhof« entstand 1893 und zeigt eine Frau in Trauergewand und schwarzer Haube inmitten einer Wiese voller gelber Blumen. Die Frau trägt einen Blütenkranz in der Hand. Sie geht über die Düne zum Friedhof, den ein schlichter Holzzaun von der Wiese trennt. Jenseits des Zauns stehen krumm u...

Seite 32
ndPlusRené Jo. Laglstorfer

Ein verlässlicher Ausputzer

»Aus dir wird eh nichts«, das hörte Andreas Musil öfter. Dank gezielter Förderung lebt der mental beeinträchtigte Mann heute selbstständig, hat einen Job und holte bereits 17 Medaillen bei den Special Olympics.