Seite 1

Unten links

Heute gibt es hier eine kleine Aufgabe zum Mitmachen. Der Verfassungsschutz, so sagt es die Unionsfraktion angelegentlich der Vorstellung des gleichnamigen Berichtes, »ist unverzichtbarer denn je«. Warum das so ist? Nun, weil er solche Sätze zu erfinden imstande ist: »Linksextremisten geht es bei allen Aktionen nicht etwa darum, gesellschaftliche Probleme zu lösen. Sie versuchen vielmehr, gesellsc...

Uwe Kalbe

Ordnungsliebe

Dem Staat und den Bürgern samt ihren Grundrechten kann nicht nur gefährlich werden, wer ihm gewaltsam entgegentritt. Sondern auch der, der den Abbau von Grundrechten betreibt und damit seine Grundlagen in Frage stellt.

Protest im Griff

Berlin. Zwar ist die Zahl der linksextremistischen Straf- und Gewalttaten gesunken - im Umfeld des G20-Gipfels in Hamburg scheinen die Sicherheitsbehörden jedoch das Allerschlimmste zu erwarten. Durch ihren autoritären und stigmatisierenden Umgang mit den Protestierern und die Einschränkungen der Demonstrationsfreiheit tun sie zugleich alles, die Empörung der Akteure nach Kräften zu schüren. Damit...

Experten raten zur Mit-Mutterschaft

Die Familienkonstellationen sind vielfältig geworden. Das muss auch das deutsche Recht aufgreifen, fordern Experten in einem Bericht für Justizminister Maas.

Das ist der Gipfel

Streit um Camps geht weiterDer Rechtsstreit um die Errichtung von Übernachtungscamps während des G20-Gipfels geht weiter. Vertreter zivilgesellschaftlicher Organisationen erklärten am Dienstag in einer Pressekonferenz auf dem Jungfernstieg: »Wir zeigen Haltung für Demokratie.« Sie riefen den Senat auf, demokratische Grundrechte zu garantieren. Am Nachmittag fand zudem eine Kundgebung im Volkspark ...

Seite 2
Kurt Stenger

Die Weltwirtschaft als Gruppentreffen

Wenn sich Regierungen in Staatengruppen zusammentun, können sie ihre Interessen auf internationaler Ebene besser durchsetzen. Diese Hoffnung hat schon zur Bildung zahlloser G’s geführt.

ndPlusHermannus Pfeiffer

Im Korsett der Wettbewerbslogik

Während der Finanzkrise ruhten große Hoffnungen auf der »Gruppe der 20«. Einige wurden erfüllt, aber sehr viele enttäuscht. Der große Regulierungswurf jedenfalls ist den G20 nicht gelungen.

Seite 3
Eva Roth

»Natürlich ist Vollbeschäftigung möglich«

Nach der Finanzkrise wurde erfolgreich ein Abstürzen der Aktienkurse verhindert, doch der wirtschaftliche Aufschwung seit 2008 ist der schwächste seit 1945 - was schief läuft in der Wirtschaftspolitik weltweit.

Seite 4
Guido Speckmann

Man gönnt sich ja sonst nichts

Premierminister Edouard Philippe lässt sich de facto zum Untergebenen von Frankreichs Präsident Macron machen. Auch mit seiner »Rede an die Nation« zeigt Macron sein Machtbewusstsein. Der Inhalt der Rede war nachrrangig.

Kurt Stenger

Dobrindts punktuelle Einsicht

Hartes Durchgreifen, das fordern Politiker gerne. Doch anstatt gegen Rettungsgassen-Blockierer zu polemisieren sollte dsa Risiko schwerer Unfälle minimiert werden. Dafür müsste man sich mit der Autolobby anlegen.

Ines Wallrodt

Familienwelten

Mit der »Mit-Mutterschaft könnte auch in einer lesbischen Beziehung auch die Partnerin der Kindsmutter unproblematisch als Mutter anerkannt werden. Für ein Verbot von Leihmutterschaft etwa gibt es gute Gründe.

Florian Haenes

Kontrolliert entgleist

Peter Tauber ist PR-Profi. Mit anderen Worten: Der CDU-Generalsekretär weiß seine Leidenschaften zu zügeln, um sie im richtigen Moment loszulassen. So geschehen am Montagabend, als ein Twitter-User die ironische Frage an Tauber gerichtet hatte, ob das Wahlkampfversprechen der CDU, bis 2025 für Vollbeschäftigung zu sorgen, für ihn bedeute, in drei Minijobs gleichzeitig arbeiten zu müssen. »Wenn Sie...

René Heilig

Stress am Strand

Donald Trump und Angela Merkel treffen sich schon vor dem G20-Gipfel. Sollte der US-Präsident Merkel entgegenkommen, wird die CDU das im Wahlkampf als Erfolg der Union vermelden. Auch die Polen hoffen auf Trump.

Seite 5
Uwe Kalbe

Nun auch die Reichsbürger

Der Verfassungsschutzbericht 2016 liegt vor. Neben den üblichen Zahlen staatlich identifizierter Extremisten aller Couleur geht es auch um Spionage und Cybergefahr.

Sebastian Haak, Erfurt

Kostenpflichtige Versammlungsfreiheit

Die Besucher des Nazi-Festivals in Thüringen müssen Eintritt bezahlen. Für das Verwaltungsgericht kein Grund, das Konzert als kommerzielle Veranstaltung einzustufen.

Seite 6
Hendrik Lasch, Magdeburg

Grabenkämpfe vor Gericht

Die Konflikte in der AfD in Sachsen-Anhalt eskalieren weiter. Ein Landtagsabgeordneter zog nun gar gegen die Kandidatenliste zur Bundestagswahl vor Gericht - allerdings ohne Erfolg.

Aert van Riel

Regieren lohnt sich

Auf Sommerfesten im politischen Berlin wollen Politiker vor allem ihre Kontakte und Netzwerke erweitern. Die baden-württembergische Landesvertretung lässt sich ihres unter anderem vom Discounter Lidl sponsern.

Nelli Tügel

Minijob und Null-Stunden-Vertrag

Im EU-Parlament stand das Thema prekäre Arbeit auf der Agenda. Diese nimmt europaweit zu. Die EU-Kommission will mit einer »Säule sozialer Rechte« gegensteuern, von den Gewerkschaften kommt Kritik.

Seite 7

101 000 Flüchtlinge übers Meer

Genf. Seit Jahresbeginn haben nach UN-Angaben 101 000 Flüchtlinge und Migranten über das Mittelmeer die Küsten Europas erreicht. Etwa 2300 Menschen seien auf dem gefährlichen Seeweg ums Leben gekommen, teilte die Internationale Organisation für Migration (IOM) am Dienstag in Genf mit. Rund 85 Prozent der Flüchtlinge und Migranten seien in Italien an Land gegangen. Die restlichen Flüchtlinge seien ...

René Heilig

Nicht alles, was fliegt, ist interkontinental

Ausgerechnet am US-Nationalfeiertag hat Nordkorea Washington erneut herausgefordert. Erstmals sei der Abschuss einer Interkontinentalrakete gelungen, teilte das staatstreue Fernsehen mit.

Ralf Klingsieck, Paris

Macron sucht den Eroberungsgeist

Einen Tag nach dem Präsidenten Macron war der Premierminister mit seiner Regierungserklärung dran: Er will vor allem sparen.

Seite 8
Reiner Oschmann

Trump durch die Hintertür?

Schon die Einladung Trumps zum Staatsbesuch nach Grobritannien löste eine Protestwelle aus. Dabei bliebe es, käme er unangemeldet.

Hubert Thielicke

Russland-USA: Wettrüsten oder Dialog

Der Kreml schlägt die Verlängerung des START-Vertrages vor, das Weiße Haus spricht von einem »schlechten Geschäft«. Der Streit um Rüstungskontrolle scheint zu eskalieren.

Seite 9

Yildirim bleibt Ehrendoktor an der TU

Trotz anderslautender Forderungen behält der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim seinen Ehrendoktor-Titel der Technischen Universität Berlin (TU). Zwar bedauere die Universität die Vergabe im Jahr 2011 und würde eine solche Ehrung heute nicht mehr vornehmen, heißt es in einer am Dienstag veröffentlichten Resolution des Akademischen Senats der TU. Der Entzug des Ehrentitels komme allerdings...

Senat fordert Modellversuch für Cannabis

Der rot-rot-grüne Senat hat sich am Dienstag auf eine gemeinsame Bundesratsinitiative mit den Ländern Bremen und Thüringen verständigt. In dem sogenannten Entschließungsantrag geht es am kommenden Freitag im Bundesrat darum, dass die drei Bundesländer einen wissenschaftlichen Modellversuch mit einer kontrollierten Cannabis-Abgabe fordern. Dazu soll das Betäubungsmittelgesetz, also ein Bundesgesetz...

Ellen Wesemüller

Von öffentlichem Interesse

Die neuen Hochschulrahmenverträge sind ein Schritt in die richtige Richtung - aber kein Paradigmenwechsel. Ein Fortschritt ist, dass immerhin 35 Prozent der Beschäftigten unbefristete Verträge erhalten sollen.

Ellen Wesemüller

Viel Geld, wenig Kontrolle

Am Dienstag veröffentlichte der Senat die Verhandlungsergebnisse der Hochschulverträge - Gewerkschaften kritisierten zuvor, für die Arbeitsbedingungen keine Kontrollinstrumente vereinbart zu haben.

Seite 10
Wilfried Neiße

Das rechte und das linke Rot

Nach Einschätzung von SPD-Fraktionschef Mike Bischoff werden an der geplanten künftigen politischen Landkarte Brandenburgs keine Änderungen mehr vorgenommen.

Andreas Fritsche

Hilfsfonds für Unwetterschäden

In Leegebruch haben seit Dienstag wieder alle Haushalte Strom. Probleme gibt es in der Ortschaft, die in einer Senke liegt, aber weiterhin bei der Abwasserentsorgung.

Nicolas Šustr

Blumenbretter - zum Dritten

Immer wieder fallen Züge aus, weil der überalterte Wagenpark der U-Bahn öfter in die Werkstatt muss. Mit einer Lösung nach historischem Vorbild werden zu schmale Fahrzeuge passend gemacht.

Seite 11

55 Arkaden und Adornos Grab

Frankfurt am Main. Blick in die Gruftenhalle auf dem Hauptfriedhof von Frankfurt am Main: Die klassizistische Anlage von 1828 mit ihren 55 Arkaden wurde im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt, später wieder aufgebaut und 2014 umfassend renoviert. Der Frankfurter Hauptfriedhof bildet mit den beiden angrenzenden jüdischen Friedhöfen einen der größten Friedhofkomplexe Deutschlands. Begraben sind hier ...

Landratswahl in Thüringen erst 2019?

Erfurt. Thüringens Innenminister Holger Poppenhäger (SPD) hält eine Verschiebung der Landratswahl um ein Jahr für eine Möglichkeit, um die Kreisreform in Thüringen zu retten. Poppenhäger sprach am Dienstag in Erfurt von einer Option, die Landräte nicht turnusmäßig im Frühjahr 2018, sondern erst 2019 zu wählen. Eine Entscheidung dazu sei in der Landesregierung bisher nicht gefallen. Der Minister er...

Rettungseinsatz auf dem Brocken

Wernigerode. Die Zahl der Rettungseinsätze für die Bergwacht im Harz ist rasant gestiegen. 2016 mussten die Helfer des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) 82 Mal ausrücken, wie DRK-Sprecherin Anika Haenschke in Magdeburg sagte. Im Vorjahr gab es nur 49 Einsätze. »Wir gehen davon aus, dass die Zahlen weiter steigen werden«, erklärte Haenschke. Der Harz habe sich zu einem beliebten Ausflugsziel für Touris...

Sebastian Haak

Wechsel bei Rot-Rot-Grün in Erfurt

Die Hängepartei ist beendet, jetzt ist es offiziell: Nachdem seit Wochen schon darüber berichtet worden ist, hat Thüringens Landesregierung nun bestätigt, dass es eine Umbildung des Kabinetts von Ministerpräsident Bodo Ramelow geben wird. Die bisherige Bildungsministerin Birgit Klaubert werde aus der Regierung ausscheiden, teilte ein Regierungssprecher am Dienstag in Erfurt mit. Klaubert ist wie R...

Jana Klein

Aktion gegen Racial Profiling an der HU

Mitarbeiter der Humboldt-Universität sind intern dazu aufgerufen worden, auf »ausländische Jugendliche« zu achten und nötigenfalls die Campus-Security zu rufen. Studierende protestierten nun dagegen.

Reimar Paul, Göttingen

Das Giftwasser von »Werk Tanne«

Im »Werk Tanne« im Harz produzierte das NS-Regime einst monatlich bis zu 2500 Tonnen TNT, die giftigen Abwässer wurden versenkt und verteilten sich im Untergrund. Wie groß ist die Gefahr heute?

Seite 12

Gute Prognose für Getreide in der Börde

Magdeburg. Sachsen-Anhalts Landwirte gehen in diesem Jahr von einer guten Getreideernte aus. Insgesamt werde ein Ertrag leicht über dem Durchschnitt der vergangenen Jahre erwartet, teilte der Bauernverband am Dienstag zum Erntebeginn mit. Die eingebrachte Menge dürfte je nach Region jedoch sehr unterschiedlich ausfallen.In weiten Teilen des Jerichower Landes und im Kreis Anhalt-Bitterfeld rechnet ...

Mit Schlauchboot und Motorradhelm

Sein auf der Bühne stehendes Schlauchboot, sein enger glänzender Wrestling-Overall und der das Gesicht vollständig verbergende Helm, den er trägt, gehören schon immer zu seinen Markenzeichen. Bob Log III., ein schwer mit anderen zu vergleichendes Kulturphänomen, ist eine nicht nur lautstärketechnisch beeindruckende One-Man-Band aus dem US-amerikanischen Arizona. Seine schmissig-schmutzigen Hochges...

Kritik an Umbau von St.-Hedwig

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) hat die Umbaupläne für die Berliner St.-Hedwigs-Kathedrale kritisiert. Die derzeitigen Pläne würden den denkmalgeschützten Innenraum des Kirchenbaus in Berlin-Mitte unwiederbringlich zerstören, erklärt die Stiftung in einer in Bonn veröffentlichten Stellungnahme. Stattdessen plädiere die Denkmalschutzstiftung »für die Erhaltung des 1958 bis 1963 nach Entwü...

Schmeckt wie Portugal
Rainer Balcerowiak

Schmeckt wie Portugal

Schön ist es hier wirklich nicht. Zwischen einem hässlichen Einkaufszentrum und einer stark befahrenen Straße steht am Anfang der Putlitzstraße in Berlin-Moabit wie hingeworfen ein quadratischer Flachbau. Früher wurden hier mal Werkzeuge und Kfz-Zubehör verkauft. Jetzt gibt es dort zwar nicht alles, aber vieles, was Mittelmeer und Atlantik so zu bieten haben, und noch einiges mehr. »Delphin Fisch ...

Danuta Schmidt

Die Weltmusik kommt nach Rudolstadt

Vier Tage lang, vom 6. bis 9. Juli, wird im thüringischen Rudolstadt auf 20 Bühnen wieder Weltmusik erklingen. Zum traditionellen Festival werden in diesem Jahr 150 Bands und Solokünstler erwartet.

Antje Rößler

So klingt der Amazonas

Die Musiker haben Sinn für Effekte: Als das Konzert des Colombian Youth Philharmonic beginnt, treten zunächst einige Muschelbläser von hinten in den Saal. Vogelflötenpfeifer gesellen sich hinzu; auf dem Podium sirren die Streicher wie ein Moskitoschwarm. Der Amazonas wird klanglich lebendig mit »América Salvaje«. Dann sorgen Perkussion und Marimba in diesem Stück des peruanischen Komponisten Jimmy...

Martin Kloth, Chemnitz

Höhenrausch am Arbeitsplatz

Schornsteine, Brücken, Hochhäuser, Staumauern: Arbeiten in luftiger Höhe sind nichts für Jedermann. Chemnitzer Industriekletterer haben allerhand zu beachten.

Seite 13

Mexikos bekanntester Künstler

Der mexikanische Maler, Bildhauer und Schriftsteller José Luis Cuevas ist tot. Er starb am Montag im Alter von 83 Jahren in Mexiko-Stadt, wie die Regierung mitteilte. »Als Künstler Mexikos und der Welt wird José Luis Cuevas immer als Sinnbild für Freiheit, Schaffenskraft und Universalismus in Erinnerung bleiben«, schrieb Präsident Enrique Peña Nieto auf Twitter.Cuevas galt als bekanntester Vertret...

Harald Loch

Einer wird gewinnen

An diesem Mittwochabend wird die Reihenfolge der Lesungen im Wettbewerb um den Ingeborg-Bachmann-Preis ausgelost. Je sieben Autorinnen und Autoren fiebern ihrer Startnummer entgegen, mit der sie von Donnerstag bis Sonnabend im ORF-Theater in Klagenfurt lesen werden. Gerüchte und auch Statistiken machen die Runde: Kann man als Nummer eins auch die Nummer eins (Bachmann-Preis) werden? Oder werden di...

ndPlusStefanie Stadel

Dicke Frauen, gierige Diebe

Schon mehr als sechs Jahrtausende bevor das erste persische Großreich entstand, entwickelten sich auf dem Gebiet des heutigen Irans Kulturen, die unterschiedlicher und vielfältiger nicht sein konnten.

Seite 14

70 Jahre Kabarett

Die Düsseldorfer Kabarettbühne »Kommödchen« feiert am Freitag ihren 70. Geburtstag mit einem Jubiläumsprogramm. Die 30-minütige Vorstellung mit dem Titel »Tempo 70 - die rasende Kommödchen Jubiläumsshow« wird insgesamt viermal aufgeführt, wie das Kabarett mitteilte. Mit dabei ist unter anderem das Stamm-Ensemble mit Martin Maier-Bode, Daniel Graf und Heiko Seidel.Das erste Programm des Kabaretts f...

Gestorben als Deutscher

Mit Hits wie »Du kannst nicht immer 17 sein« wurde er zur Schlagerlegende - jetzt ist Sänger Chris Roberts gestorben. Wie eine Mitarbeiterin Roberts bestätigte starb der Sänger nach einer Krebserkrankung in einer Klinik in Berlin. Der Künstler, der zuletzt in Nümbrecht in Nordrhein-Westfalen lebte, wurde 73 Jahre alt. Er gehörte mit Udo Jürgens, Rex Gildo und Roy Black zur Goldenen Generation des ...

Hans-Dieter Schütt

Jeder verfuhrt auf seine Urt

Ideologie stärkt den Willen und schwächt den Verstand. Just diese Wahrheit stößt Fragen an: Wie kann der Mensch bewusster, willentlicher leben, ohne zum Opfer seiner instrumentell so verführbaren Vernunft zu werden? Wie wird Güte erzählbar, ohne dabei eine gute Welt zu lügen? Wie tut man sich gütlich an den Dingen des Alltags, ohne immer gleich das Elend der Welt mitdenken zu müssen? Es gibt eine ...

Stefan Amzoll

Im Käfig der Illusionsindustrie

Einst Lagerhalle der Neptunwerft, jetzt ein Theaterort: In Rostocks »Halle 207« feierte dieses Rockspektakel Uraufführung. Im Mittelpunkt: ein junger Mann, der einen Pakt mit dem Teufel schließt, um zum Star zu werden.

Seite 15

Preis für Adrien Brody

US-Schauspieler Adrien Brody (44) wird beim Filmfestival in Locarno in der Schweiz geehrt. Er erhält am 4. August den »Leopard Club Award 2017«, wie die Veranstalter am Dienstag berichteten. Brody (»Der Pianist«) sei einer der brillantesten Darsteller des amerikanischen Kinos und weit über Hollywood hinaus einer der vielseitigsten Schauspieler der Gegenwart. Er werde den Preis persönlich entgegenn...

Forderung nach Quote

Der Verein ProQuote Medien fordert, die Hälfte der Führungspositionen in den deutschen Medien ab sofort mit Frauen zu besetzen. Er habe damit die Latte noch einmal höher gelegt, teilte der Verein mit. Bislang lautete die Forderung 30 Prozent. ProQuote Medien war vor fünf Jahren mit der Forderung an die Öffentlichkeit getreten, bis 2017 sollten 30 Prozent der Führungspositionen in deutschen Medien ...

Keine Volksmusik, gute Quote

Der Verzicht auf Volksmusik scheint dem Hörfunksender Bayern 1 nicht geschadet zu haben: Er gewann laut der Funkanalyse 2017 im Vergleich zum Vorjahr sogar noch Hörer hinzu. Den Sender schalteten an einem durchschnittlichen Werktag etwa 3,18 Millionen Menschen ein - ein Plus von 31 000 im Vergleich zum Vorjahr. Dies teilte die Bayerische Landeszentrale für neue Medien am Dienstag bei den Lokalrund...

Zeitalter des Friedens

Ein jahrelanger Gerichtsstreit um die Vermarktung der Filmstoffe »Der Hobbit« und »Der Herr der Ringe« ist beigelegt worden. Beide Seiten seien über die »auf gütlichem Wege« erzielte Einigung erfreut, zitierte das Filmportal deadline.com aus einer Mitteilung des Hollywood-Studios Warner Bros. und der J.R.R.-Tolkien-Erben. Details über die Einigung wurden noch nicht bekanntgegeben.Die Erben des bri...

Caroline M. Buck

Unter Mitchums Augen

In Bologna feiern Historiker, Cinephile und ein breites Publikum jedes Jahr Anfang Juli die ganze Bandbreite der Filmgeschichte. Il Cinema Ritrovato: Das sind 6000 Menschen auf einem Platz, wenn die Hitze des Tages überstanden ist und eine Brise die Schläfen kühlt. Projiziert werden die Filme auf eine Leinwand zwischen Bürgerkirche und Palazzi auf der Piazza Maggiore - eine spektakuläre Kulisse sc...

Seite 16

Debatte über Konsequenzen aus Busunfall

Münchberg. Nach dem verheerenden Unfall auf der Autobahn 9 in Nordbayern ist eine Diskussion über Sicherheitslücken in Reisebussen entbrannt. Erst seit November 2015 müssen Busse mit einem Notbremssystem ausgestattet sein. Dieses lasse sich aber leicht abschalten, kritisierte der Kraftfahrtexperte des TÜV Rheinland, Hans-Ulrich Sander, am Montagabend im ZDF. »Die Abschaltbarkeit eines solchen Notb...

Hermannus Pfeiffer

Alte Menschen als Profitquelle

In Hamburg will ein privater Investor den größten Pflegeheimbetreiber der Stadt kaufen. Kritiker fordern, der rot-grüne Senat solle den Betreiber »Pflegen & Wohnen« stattdessen rekommunalisieren.

Rainer Balcerowiak

Kampf um den Diesel

Die Bilanzpressekonferenz der Automobilindustrie gerät naturgemäß immer zur Selbstlobveranstaltung. Ganz konnte der Verband aber einer Beschäftigung etwa mit dem Dieselskandal nicht entkommen.

Seite 17
Bernd Schröder

Das Helium wird knapp

Von der Blockade gegen Katar sind auch die Lieferungen des für Industrie und Wissenschaft wichtigen Heliums betroffen.

John Dyer, Boston

Ohne Öl kein Geschäft mit der Pipeline

TransCanada hat lange für die Ölleitung Keystone XL gekämpft. Doch nun findet TransCanada keine Förderer, die Öl durch die Leitung pumpen wollen - der Preis ist derzeit zu niedrig.

ndPlusOliver Eberhardt

Katar sitzt aus, Iran profitiert

Der Boykott Katars geht weiter, doch die Allianz bröckelt. Vor allem die kleinen Golfstaaten fürchten den Verlust von Gas und Geld aus Katar. Bundesaußenminister Gabriel fliegt in die Region, um zu vermitteln.

Seite 18

Alltagskämpfe

Die Linke will den Kapitalismus überwinden. Das große Ganze also. Nur, wie und wo fängt man damit an? Man kann zu globalen Protestereignissen mobilisieren, in der Hoffnung, dass der Funke überspringt. Und man kann im Kleinen wirken, dort, wo die schmerzhaften Folgen des Kapitalismus im Alltag zu spüren sind. Die Trennung in private und politische Sphäre ist mit dem Konzept der »Politik der ersten ...

Kerstin Ewald

Bereit für den neuen Kampfzyklus

Um den Shootingstar früherer Gipfelproteste war es nach G8 in Heiligendamm 2007 in der Öffentlichkeit etwas still geworden. Doch bei dem bevorstehenden Gipfelsturm in Hamburg ist Attac wieder am Start.

Seite 19

Provokateur

Der Radsport weist mittlerweile eine Menge bizarre Folklore auf. So sahen Tourfans jüngst am Straßenrand in Belgien eine Krankenschwester im kurzen weißen Kleidchen. Sie schwang eine große, mit »EPO« beschriftete Spritze und entlud gestenreich ihren Inhalt auf ein vorbeifahrendes Teamfahrzeug von Astana. Ein recht passendes Bild, war der Rennstall doch für spektakuläre Dopingfälle in der Vergangen...

Die Zeit wird knapp

Die Beachvolleyball-Olympiasiegerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst müssen ein weiteres Turnier absagen. Ob die Olympiasiegerinnen noch in WM-Form kommen, ist ungewiss, das Turnier ist in Gefahr.

Tom Mustroph, Vittel

Fortschritt oder Fußaufschlitzer

Der Quai des Ardennes wird in die Geschichte des Radsports eingehen. Die Diskussionen um die Scheibenbremse im Profiradsport nehmen auch dank Marcel Kittels Sieg auf der 2. Etappe der Tour de France wieder zu.

Seite 20
ndPlusHendrik Lasch

Friedensfahrt mit fidelem Fossil

Seit 40 Jahren wird im russischen Togliatti der Lada Niva gebaut. Er hat viele Fans in Deutschland, von denen einige zum Jubiläum anreisen - und das als Beitrag zur Völkerverständigung verstehen.

Seite 21

Bei Verstößen drohen nun hohe Bußgelder

Die Rücknahme von Elektroaltgeräten im Handel ist seit 1. Juni 2017 bußgeldbewehrt. Verstöße dagegen können mit bis zu 100 000 Euro Ordnungsgeld geahndet werden. Bisher lief das sanktionsfrei ab.

Seite 22
ndPlus

Zahl leicht rückläufig, das Risiko aber bleibt

Die Zahl der medizinischen Behandlungsfehler ist nach Angaben der gesetzlichen Krankenkassen im vergangenen Jahr leicht zurückgegangen. Das bedeute jedoch nicht, dass sich das Risiko generell verringert hätte.

Seite 23

Im Job zulässig

»Es gibt einen grundsätzlichen Anspruch auf einen rauchfreien Arbeitsplatz«, sagt Stefan Lunk von der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV). Dieser ist begründet in der Arbeitsstättenverordnung. Dies schützt gerade Nichtraucher - und schränkt Raucher ein. Die meisten Unternehmen hätten in den vergangenen Jahren mit Betriebsvereinbarungen Regelungen getroffen, die zwisc...

Geschäftsfelder des Unternehmens positionieren

Für moderne Industrieunternehmen sind gut ausgebildete Fach- und Führungskräfte ein entscheidender Faktor. Als geprüfter Industriefachwirt ist man befähigt, die Geschäftsfelder eines Unternehmens zu positionieren und entsprechend weiterzuentwickeln.

Seit 1. Juni 2017: Neuer Mindestlohn für Leiharbeiter

Für rund eine Million Leiharbeiter in Deutschland gilt seit dem 1. Juni 2017 wieder eine verbindliche Lohnuntergrenze. Mit Inkrafttreten der dritten Mindestlohn-Verordnung steigt der Mindestlohn in den kommenden Jahren. Aktuell bekommen Leiharbeiter im Osten mindestens 8,50 Euro pro Stunde, im Westen 9,00 Euro. Bis Ende 2019 sollen die Sätze schrittweise steigen und ab Oktober 2019 im Osten mindes...

Seite 24

Stundenplan für Raucher

Ein rauchendes Ehepaar aus Dortmund darf nur noch zu bestimmten Zeiten auf der eigenen Terrasse rauchen.

Deutliche Anhebung zum 1. Januar 2019

Zum 1. Januar 2019 wird die Zweitwohnungsteuer in Berlin deutlich angehoben. Der Senat will damit vor allem die betreffenden Einwohner dazu bringen, ihren Erstwohnsitz in Berlin anzumelden.

ndPlus

Mieter muss die Ursache nicht darlegen

Die Mietparteien stritten um die Berechtigung einer Mietminderung wegen Lärms. Der Bundesgerichtshof (BGH) fällte ein Urteil. Der BGH hob am 21. Februar 2017 (Az. VIII ZR 1/16) ein Urteil der Vorinstanz auf.

Seite 25

Bauherren müssen Platz für Wärmedämmung lassen

Wer sein Haus direkt an die Grundstücksgrenze baut, sollte von vorn herein ausreichend Platz für die Wärmedämmung einkalkulieren. Im Streit mit den Nachbarn haben Eigentümer sonst schlechte Karten.

Bauen und Aufstocken

Sie sind auf der Suche nach städtischem Bauland oder einer Eigentumswohnung in der Stadt? Hier könnte das Angebot bald größer werden.

Instandhaltung nicht gleich Herstellung

In einer Wohnungseigentümergemeinschaft wird im Rahmen der jährlichen Eigentümerversammlung über die erforderlichen Maßnahmen beschlossen: Reparatur des Daches, Anstrich im Treppenhaus, Neuanlage von Gartenflächen und Vieles mehr. Doch was ist wie einzuordnen?

Seite 26

Wartefristen auf Steuerbescheide

Arbeitnehmer in Deutschland müssen im Durchschnitt 47 Tage auf ihren Steuerbescheid warten. Dies ist das Ergebnis des Tempochecks des Bundes der Steuerzahler (BdSt) für sämtliche Steuererklärungen 2015, die im Jahr 2016 in den Finanzämtern eingereicht wurden. Bei Selbstständigen und Unternehmern kann es länger dauern. Wie lange genau auf den Steuerbescheid gewartet werden muss, hängt vom Wohnort a...

Digitaler Nachlass und das Erbe

Die Eltern einer unter unklaren Umständen ums Leben gekommenen 15-Jährigen haben kein Recht auf Zugriff auf das Facebook-Konto ihres verstorbenen Kindes. Das Fernmeldegeheimnis hat Vorrang vor dem Erbrecht des digitalen Nachlasses.

OnlineUrteile.de

Keine Befreiung von der Erbschaftsteuer

Eine Witwe überträgt ihrer Tochter das Eigenheim. Doch wenn der erbende Ehepartner die geerbte Immobilie nicht selbst nutzt, entfällt die Befreiung von der Erbschaftsteuer.

Dr. Rolf Sukowski

Die Steuerzahler erwartet eine erhebliche Rückzahlung

Die zumutbare Belastung wird jetzt umgehend neu berechnet. Dies teilte das Bundesministerium für Finanzen (BMF) auf seiner Internetseite mit. Betroffen sind Steuerzahler mitaußergewöhnliche Belastungen.

Seite 27
Hermannus Pfeiffer

Was steht hinter »klimafreundlich« und »nachhaltig«?

Viele Menschen wollen ihr Geld verantwortungsvoll anlegen. Dafür steht ihnen der kleine, aber wachsende Markt der ethisch-ökologisch Geldanlagen zur Verfügung. Bei vielen Anlagen sollten Verbraucher aber hinter die modischen Etiketten schauen.

Seite 28

Zu den Fahrradbeleuchtungseinrichtungen

Nach einer Information des Zweirad-Industrie-Verbandes sind seit dem 1. Juni 2017 die Änderungen bei der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) bezüglich verschiedener Anforderungen an Fahrräder - so bei den Fahrradbeleuchtungseinrichtungen - in Kraft getreten.

Kind unter 2 Jahren entschädigt

Ein Präzedenzfall, der Kindern ohne einen Sitzplatz ein Recht auf eine Entschädigung für Flugverspätung einräumt, wenn für das Flugticket gezahlt wurde: Der Reiseveranstalter Thomas Cook musste der betroffenen Familie eine Entschädigung in Höhe von 600 Euro für das Kind im Alter unter zwei Jahren zahlen.Das Kind wollte mit seiner älteren Schwester und seiner Mutter am 27. Januar 2015 von Kopenhage...

Preise für gebuchte Reisen können künftig um bis zu acht Prozent steigen

Reisende müssen künftig höhere Preisaufschläge für schon gebuchte Reisen hinnehmen. Der Veranstalter darf den Preis bis zu 20 Tage vor Reisebeginn um bis zu acht Prozent erhöhen. Das besagt das neue Gesetz zum Pauschalreiserecht, das der Bundestag am 2. Juni 2017 beschlossen hat. Bisher war nur eine Erhöhung um fünf Prozent erlaubt.