Seite 1

Unten links

An den sehnlich erwarteten Ergebnissen des Dieselgipfels kann man ablesen, wie eine vorbildliche Wirtschaftsdemokratie funktioniert: nämlich so, dass die Wirtschaft ihre Interessen ganz demokratisch durchsetzt. Nachdem sie erst Autos gebaut und verhökert haben, dass sich die Balken biegen, ließen sich die Autobosse nun von der Bundesregierung einladen, um auf deren Kosten Schnittchen zu futtern un...

Ermittlungen nach Wahl in Venezuela

Caracas. Nach der umstrittenen Wahl der Verfassunggebenden Versammlung in Venezuela hat die Generalstaatsanwaltschaft Ermittlungen wegen des Verdachts auf Wahlbetrug eingeleitet. Das gab die venezolanische Generalstaatsanwältin Luisa Ortega am Mittwoch (Ortszeit) im Sender CNN bekannt, nachdem der britische Hersteller der Wahlmaschinen die Zahlen zur Wahlbeteiligung als »ohne jeden Zweifel manipul...

USA: Reisewarnung für Staat Missouri

Washington. Die US-Bürgerrechtsorganisation NAACP hat eine Reisewarnung für den US-Bundesstaat Missouri herausgegeben. NAACP warnt Schwarze vor rassistischen Attacken und Diskriminierung in dem Staat.In Missouri hatte zuletzt ein Zwischenfall für Schlagzeilen gesorgt, bei denen ein schwarzer 28-Jähriger nach falschem Abbiegen mit dem Auto festgenommen und unter mysteriösen Umständen in der Zelle g...

Kodex verstößt gegen Völkerrecht

Osnabrück. Der Versuch Italiens, Hilfsorganisationen bei der Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer zu behindern, verstößt einem Gutachten zufolge gegen Völkerrecht. Der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages unterstreicht darin die völkerrechtliche Pflicht der EU-Staaten, bei der Rettung von Menschen aus Seenot zusammenzuarbeiten und auch Hilfe leistenden zivilen Schiffen einen Nothafen anzubie...

Uwe Kalbe

Seenotstand

Um dem Verdacht der Schleuserhilfe zu entgehen, sollen die Seenotretter ihr Einverständnis zu rechtswidrigen Auflagen auf See erklären. Das ist so schizophren wie die EU-Flüchtlingspolitik selbst. Und womöglich genauso tödlich.

Der goldene Schuss

Berlin. Spitzenfußball der Männer - das sind längst immer auch 22 Millionäre, die einem Ball hinterherlaufen. Was die Vergoldung des runden Geschäfts betrifft, scheinen mit dem Transfer des brasilianischen Fußballstars Neymar vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain neue Dimensionen beschritten. Zwar ist der Deal noch nicht endgültig bestätigt. Auch hat die spanische Liga die Überweisung der Ablöse...

Seite 2
Tom Strohschneider

Das langsame Verschwinden des Ostens

Der Osten ist sozial und ökonomisch weiter eine Problemzone. In den Wahlprogrammen ist das kaum noch Thema - Ausnahme: bei der Linkspartei. Doch auch die plakatiert nicht mehr »Der Osten wählt rot«.

Seite 3
ndPlusJürgen Vogt, Buenos Aires

»Söhne und Töchter von Völkermördern«

In Argentinien ist die Aufarbeitung der Diktaturverbrechen ein wichtiges Thema für große Teile der Gesellschaft. Nun hat sich erstmals eine Gruppe »Söhne und Töchter von Völkermördern« formiert.

Seite 4
Roland Etzel

Schlag gegen den Kemalismus

Der türkische Präsident Erdogan scheint sich der unbedingten Gefolgschaft seiner Militärs für seinen Kurs nicht sicher zu sein. Die Absetzung der Chefs der drei Teilstreitkräfte, nachdem in den vergangenen zwölf Monaten seit dem Putschversuch bereits 150 von 360 Generälen ihren Rang verloren hatten, zeigt die strategische Richtung seiner »Säuberungen« in den oberen Ebenen der Hierarchie: Es geht u...

Bessere Menschen?

Ist eine ererbte genetische Abweichung ein Defekt, eine Krankheit oder einfach eine natürliche Variation des Menschen? Strittig ist das wohl kaum bei blauen oder braunen Augen. Vermutlich auch nicht bei genetisch ausgelösten lebensbedrohlichen Krankheiten. Bei allen Dingen, die dazwischen liegen, allerdings gab und gibt es kaum Konsens. Deswegen wird es auch weiterhin kaum Einigkeit geben zwischen...

Grit Gernhardt

Umweltjobs statt Dieselmontage

260 000 Jobs hingen im Jahr 2015 direkt oder indirekt am Umweltschutz. Was angesichts von über 800 000 direkten Beschäftigten in der alles andere als umweltfreundlichen Autoindustrie und hunderttausenden weiteren bei Zulieferern nicht wahnsinnig viel klingt, ist Ausdruck eines gesellschaftlichen Wandels. Denn die Zahl der Stellen sowie die Höhe der Umsätze in Branchen, die mit Klimaschutz ihr Geld...

Nelli Tügel

Madame Danone

Die französische Arbeitsministerin Muriel Pénicaud hat im Kabinett Philippe II eine Schlüsselposition inne. Denn ihr Ministerium trägt die Verantwortung für das vorerst wichtigste Projekt der noch jungen Regierung: Die sogenannte Reform des Arbeitsmarktes, die am Donnerstag auch vom Senat grünes Licht erhalten hat. Bei der »Reform« geht es vor allem darum, den Einfluss von Arbeitnehmervertretungen...

Seite 5

Gekrönter Ochse an Libyens Küste

Am Montag wird die Fregatte »Mecklenburg-Vorpommern« ihren Heimathafen verlassen, um am Einsatz EUNAVFOR MED, den man besser unter dem Code-Namen »Sophia« kennt, teilzunehmen. Bereits im Vorjahr hat die Besatzung vor der libyschen Küste Erfahrungen gesammelt. Dieses Mal wird sie durch ein slowakisches Boardingteam verstärkt. Denn eigentlich steht, so die Deutsche Marine, die »Bekämpfung der Schleu...

Sebastian Bähr

Abschottung schlägt Völkerrecht

Italien verschärft sein Vorgehen gegen Hilfsorganisationen. Der von Rom geforderte Verhaltenskodex sei dabei nicht rechtens, so Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestag.

Seite 6

Unter Beobachtung

Berlin. Das Auswärtige Amt will den Prozess gegen die deutsche Journalistin Mesale Tolu in der Türkei »sehr aufmerksam verfolgen«. »Wir setzen uns weiterhin nachdrücklich für eine Aufhebung der Untersuchungshaft und ein rechtsstaatliches Verfahren ein«, teilte das Bundesministerium am Donnerstag in Berlin mit. Man stehe in engem Kontakt zu Tolus Rechtsbeistand und Angehörigen.Der Prozess gegen Tol...

Kinderarmut nimmt zu

Berlin. Vor dem Hintergrund des Flüchtlingszuzugs hat die Kinderarmut in Deutschland einer Studie der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung zufolge spürbar zugenommen. Der Anteil der Kinder und Jugendlichen, die unter der Armutsgefährdungsgrenze leben, sei im vergangenen Jahr um 0,6 Prozentpunkte auf 20,3 Prozent gestiegen, heißt es in der am Donnerstag veröffentlichten Untersuchung. Das entspr...

Vietnam bedauert Ausweisung

Hanoi. Nach der Verschleppung eines ehemaligen Parteifunktionärs von Berlin nach Vietnam und der harschen Reaktion der Bundesregierung bemüht sich die Regierung in Hanoi um Schadensbegrenzung. Eine Sprecherin des Außenministeriums sagte am Donnerstag: »Vietnam legt immer großen Wert auf die strategische Partnerschaft mit Deutschland«. Zugleich äußerte sie ihr »Bedauern« über die deutsche Entscheid...

Steffen Schmidt

Gentechnischer Reparaturversuch

Die bislang eher erfolglosen Gentherapeuten setzen nun auf neue Verfahren wie beispielsweise CRISPR/Cas9. Erstmals wurden damit Keimzellen verändert. Ethiker und Fachkollegen melden Bedenken an.

Seite 7
Seite 8

Ortega, USA und EU verstärken Druck auf Maduro

Venezuelas sozialistischer Staatschef Nicolás Maduro gerät wegen massiver Betrugsvorwürfe bei der Wahl der 545 Mitglieder einer Verfassungsgebenden Versammlung immer stärker unter Druck.

Andreas Bohne

Kagame auf dem Weg zur dritten Amtszeit

Seit 2000 amtiert Paul Kagame als Präsident in Ruanda. Bei der heutigen Präsidentschaftswahl wäre alles andere als ein weiterer klarer Sieg von ihm eine Überraschung, denn Opposition hat es dort schwer.

Seite 9

Kritik von allen Seiten

Weniger als nichts - so bezeichnen viele das Ergebnis des Dieselgipfels. Möglicherweise drohen nun doch noch Fahrverbote.

Reimar Paul

Keine Eile mit den Castoren

Die Atomkonzerne und die Bundesländer wissen, dass noch 26 Castorbehälter mit strahlendem Müll auf deutsche Zwischenlager verteilt werden müssen. Doch mit den Anträgen lassen sie sich Zeit.

Ralf Streck, Madrid

Aus für Garoña

Das Atomkraftwerk Garoña ist bereits seit Jahren abgeschaltet, Spaniens Regierung sowie der Energieriese Endesa hätten es jedoch gern wieder aus der Versenkung geholt. Das wird nun nicht passieren.

Seite 10

Unter Wert verkauft?

Stuttgart. Unzufriedenheit bei den ver.di-Kollegen in anderen Tarifbezirken: In der laufenden Tarifrunde im Einzelhandel hat Baden-Württemberg nach sechs Verhandlungsrunden als erstes Bundesland einen neuen Tarifvertrag geschlossen. Arbeitgeber und Gewerkschaft einigten sich dort in der vergangenen Woche auf eine Erhöhung in zwei Stufen bei einer Laufzeit des Vertrages von 24 Monaten. Zu wenig, fi...

Ines Wallrodt

»20 Häuser sind ein guter Anfang«

Die Charité-Pflegekräfte waren die ersten, die für mehr Personal in den Streik traten. Sie mussten dafür viel Widerstand, doch ihr Beispiel hat Schule gemacht. Kliniken in anderen Bundesländern sollen ihrem Vorbild folgen.

ndPlusUlrike Henning

Entlastung jetzt tariflich regeln

Die Berliner Charité-Beschäftigten haben es vorgemacht. Nun will ver.di auch in anderen deutschen Kliniken Mindestquoten für Pflegekräfte durchsetzen und regeln, was bei Unterbesetzung passiert.

Seite 11
Katharina Schwirkus

Beim Amt erreicht man nichts

Nach Gesetzesänderungen des Sozialgesetzbuches dürfen Rentner, die Grundsicherung erhalten, nicht länger als vier ins Ausland reisen. Der Ärger der Rentner ist verständlich, sie sollten ihrem Unmut bei Politikern Luft machen.

Seite 12

Blockade gegen Blockade

Rund 50 Menschen haben am Mittwochabend für etwa eine Viertelstunde die Frankfurter Allee in Friedrichshain blockiert. Mit einem großen Transparent stellten sie sich an der Ecke Voigtstraße auf die stadteinwärtige Fahrbahn. In der Zeit konnten die Autos die Straße nicht passieren und bogen in eine Nebenstraße ab. Mit der Aktion wollten Anwohner sowie Unterstützer ihrem Unmut über die Vollsper...

Tomas Morgenstern

Die Utopie weicht dem Ordnungsamt

Fünf Tage wollte sich der Mitmachkongress »utopival 2017« über »utopiegtaugliche Alternativen« des Zusammenlebens austauschen. Nach vier Tagen löste die Polizei das Camp auf.

Sachsenhausen-Komitee warnt vor Tabubruch

In Oranienburg beklagte eine Anwohnerinitiative, dass der Besucherandrang zur KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen zur Belastung des Wohnumfeldes führe, und setzt sich für die Verlegung des Zugangs ein.

Nicolas Šustr

Strom für Häuser und Knäste

Die Expansion der Berliner Stadtwerke nimmt langsam Fahrt auf, nachdem Rot-Rot-Grün das Wachstum ermöglicht hat. Auch auf den Dächern von Gefängnissen werden Photovoltaikanlagen installiert.

Henry-Martin Klemt

Rückeroberung des Lennéparks

Die von Peter Joseph Lenné gestaltete Parkanlage sorgt als grüne Oase für gutes Klima in der Oderstadt. Engagierte Frankfurter haben den Erholungsort wiederbelebt und für Kultur und Sport neu entdeckt.

Seite 13

Frau Ministerin entschuldigt sich

Dresden. Den sächsischen Schulen stehen schwere Zeiten bevor. «Es ist bisher seit 1990 das schwierigste Schuljahr, was wir vorzubereiten haben», sagte Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) am Donnerstag wenige Tage vor Ende der Schulferien: «Fakt ist, dass wir in den nächsten beiden Jahren die voll ausgebildeten Lehrer nicht zur Verfügung haben werden.» Man finde auf dem Arbeitsmarkt einfach nicht...

Totalausfälle bei der Ernte zu befürchten

Schwerin. In Mecklenburg-Vorpommerns Agrarministerium zieht man angesichts der anhaltend feuchten Witterung bereits Parallelen zum Regensommer 2011 und sieht die Bauern im Nordosten vor einem neuerlichen »Fiasko«. Zwar sei die Situation noch nicht so dramatisch wie vor sechs Jahren, als ganze Landstriche tagelang unter Wasser standen. Doch erinnerten vielerorts Bestände und Bodenverhältnisse an da...

Dieter Hanisch, Kiel

Leichen im Keller

Seit Monaten schwelt in Schleswig- Holstein eine Affäre um mögliche Aktenmanipulationen und Mobbing bei der Polizei sowie Journalistenüberwachung. Nun läuft alles auf einen Untersuchungsausschuss zu.

Seite 14

Triangelstab angeschraubt

Der Engel am Berliner Dom kann wieder musizieren: Industriekletterer haben am Donnerstag den von einem heftigen Regen abgerissenen Triangelstab an einer der himmlischen Figuren neben der Domkuppel wieder angebracht. Nach einem zweiten Versuch - beim ersten hatten die beiden Fachleute nicht die richtigen Schrauben dabei - setzten die Monteure das Stück wieder an. Die Kletterer hatten sich bis zu de...

Theatrale Erkundungen

»Come as you are« ist die körperliche und theatrale Erkundung dreier DarstellerInnen, deren tänzerischer Hintergrund sich radikal von der Berliner Szene unterscheidet, die nun aber in dieser Stadt angekommen sind und versuchen, sich in ihr zurechtzufinden. Ihre neuen Eindrücke von der hiesigen Kulturszene, neue Liebesgeschichten, Hoffnungen und tägliche Erfahrungen, die schnell zu Albträumen werde...

Umgang mit Überresten

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz will die Herkunft von rund tausend menschlichen Schädeln aus der ehemaligen Kolonie Deutsch-Ostafrika erforschen. Die Schädel gehören zu den anthropologischen Sammlungen, die die Stiftung 2011 von der Charité übernommen hatte. Das zweijährige Pilotprojekt zur Erforschung soll im Oktober starten und ein Vorbild für den künftigen Umgang mit menschlichen Überrest...

Klangwerkstatt abgesagt

Die Klangwerkstatt Berlin, das seit 1989 jährlich im November stattfindende Festival für zeitgenössische Musik in Kreuzberg, muss aus finanziellen Gründen in diesem Jahr erstmals abgesagt werden, wie die Organisatoren mitteilten. Das Team rund um Festivalleiter Stefan Streich sah sich nach eigener Aussage zu diesem Schritt gezwungen, da dem Festival für dieses Jahr die Förderung durch den Senat fe...

Dank mir, äh ... dank Markus

Nürnberg. Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer hat beim Bezirksparteitag der CSU Nürnberg-Fürth-Schwabach am vergangenen Samstag mit einem Versprecher für Heiterkeit gesorgt. Als er in Nürnberg dazu ansetzen wollte, CSU-Bezirkschef und Finanzminister Markus Söder für seine Arbeit zu loben, sagte er: »Ich bedanke mich bei mir, äh bei Dir Markus...« Der CSU-Parteichef ergänzte: Auch der abgebroc...

Veteranen der Unordnung: Royal Trux

»Royal Trux stehen für permanentes Unwohlsein. In ihre Musik kann man sich nicht hineinkuscheln wie in alte Rolling-Stones-Platten, obwohl Royal Trux essenziell Rolling-Stones-Musik machen. Royal Trux sind also, was die Rolling Stones 1972 waren, allerdings ohne Privatflugzeug und Massenwirkung.« Diese treffenden Worte fand einst der Musikkritiker Karl Bruckmaier über die US-Band. Seit Kurzem ist ...

Andreas Gläser

Gold statt Bernstein

Mein Urlaub in der südlichen Tanzmetropole liegt erst zwei Monate zurück, aber da für den Nachwuchs sechs Wochen Ferien angesagt sind, müssen wir schon wieder unsere spannende Stubenhockerstadt verlassen. Wer viel arbeitet, soll sich viel erholen, ein bisschen die Welt erobern. Das hat fast schon was von der heimlichen Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens. Ein riesiger Schritt für d...

Volkmar Draeger

Archäologe und Mensch

Ein Plakat mit einem idealisierten Profil feierte in der DDR die dicht aufeinander folgenden Denkwürdigkeiten des Johann Joachim Winckelmann: 1967 seinen 250. Geburtstag, 1968 den 200. Todestag. Literarische Würdigungen erschienen, so Heinrich Alexander Stolls »Tod in Triest«, Jutta Heckers »Traum der ewigen Schönheit«. Doch weder in beiden Lebensgeschichten noch im Katalog des Stendaler Winckelma...

Sebastian Haak, Erfurt

Grenzprovokation am »Nordkap von Bayern«

Es war ein etwas skurriler Termin, den Bayerns Heimatminister kürzlich in der Rhön absolvierte. Doch sein Ziel, »Handlungsspielräume für die Bürgermeister vor Ort zu schaffen«, ist auch für Thüringen wichtig.

Seite 15

Rückgrat

Insgesamt 117 Buchhandlungen sind deutschlandweit für den diesjährigen Buchhandlungspreis nominiert. Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) vergibt die Auszeichnungen am 31. August im niedersächsischen Hannover. »Buchhandlungen, die sich um ein anspruchsvolles Sortiment literarischer Werke und Sachbücher bemühen, sind und bleiben das Rückgrat der Buchkultur in unserem Land«, erklärte sie. Be...

Roter Faden

Das Internationale Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm begeht in diesem Jahr sein 60. Jubiläum. Aus diesem Grund sollen im Vorfeld alte und neue Filme gezeigt werden, die sich als roter Faden durch die Festivalgeschichte ziehen, wie eine Sprecherin am Donnerstag mitteilte. Das Festival findet vom 30. Oktober bis zum 5. November statt. »Es geht uns nicht um einen Tanz ums Goldene ...

Grundkurs Fake-News

Facebook will im Kampf gegen gefälschte Nachrichten stärker selbstlernende Software einsetzen. Damit soll unter anderem ermittelt werden, welche auf der Plattform weiterverbreitete Berichte den mit Facebook kooperierenden Faktenprüfern vorgelegt werden sollen, sagte Facebook-Managerin Tessa Lyons. Neben Beiträgen, deren Wahrheitsgehalt angezweifelt wird, soll mit dem Hinweis »Mehr zum Thema« deren...

Walter Kaufmann

Hugo Daniels (London, 1939)

Rings um mich her schnarchten die Männer. Ich wälzte mich auf der Pritsche, schlaflos im Schlafsaal des Obdachlosenasyls, Mütze und Mantel und Schuhe hatte ich anbehalten, meinen Koffer dicht hinterm Kopf verstaut, und wollte nicht begreifen, dass keiner gekommen war, um mich vom Bahnhof abzuholen. Nicht eines der Kinder, die mit mir auf Transport gewesen waren, ist zurückgeblieben, alle waren sie...

Hans-Dieter Schütt

Der beschämte Mensch

Jeder ist hier Spieler und Krieger. Um das Dasein zu erzählen, genügt zu sagen: Es tut weh. Das ist Irrsinn. Verzweifeltes Bösesein als ein Lebenselixier – das jedes Leben tötet, wenn es denn mehr als Notwehr sein will.

Seite 16
Jens Ebert

Nie wieder Krieg ohne uns!

Die westliche Welt schien 1990 in Ordnung. Deutschland stellte seine staatliche Einheit her und mit der Auflösung des Warschauer Paktes ging die Blockkonfrontation zu Ende. Russland wurde zum Partner des Westens - solange der russische Präsident, damals Boris Jelzin, dem Ausverkauf des Landes nicht im Wege stand. Trotz allem aber betrieb die NATO gleichzeitig eine Erweiterung ihres Einflussbereich...

Karl-Heinz Gräfe

Eine zerrissene oder gar keine Nation?

Ist die ukrainische Nation lediglich politisch, kulturell, mental zerrissen oder überhaupt keine homogene Nation? Dies fragt der Historiker, Germanist und Ex-Diplomat Manfred Schünemann in seinem Buch »Zerbricht die Ukraine?«

Seite 17
Tobias Riegel

Gruppensex mit Opfer

Eines muss man der neuen Mannschaft der ehemaligen Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz - nun Volksbühne Berlin - lassen: Sie ist nicht gerade verzagt und lässt sich von falsch verstandener Diplomatie nicht ausbremsen. Chris Dercon in seinem Lauf hält darum weder Ochs noch Esel auf - und schon gar nicht der aktuelle Shitstorm, der nicht der erste ist und wohl nicht der letzte gewesen sein wird. ...

Michael Saager

Dunkle Zeiten

Die US-amerikanische Band Algier will Musik machen, die etwas bedeutet, die nicht von Party und Sex handelt. Und so klagt das neue Album »The Underside of Power« von Rassismus, zieht Parallelen von der Sklaverei ins Heute.

Seite 18
Thomas Niklaus, Kirchberg in Tirol

»Ich hoffe, dass sie die Schienbeinschoner dran haben«

Für das Huddersfield Town beginnt kommende Woche das Abenteuer Premier League. Doch Trainer David Wagner und seine deutschen Profis haben vor Manchester, Chelsea oder Arsenal keine Angst.

Alexander Ludewig

13 000 Jahre Arbeit

Die Ablösesumme für den Brasilianer stellt eine völlig neue Dimension dar. Aber trotz aller Kritik: So lang es genug Profiteure gibt, wird das Geschäft des Profifußballs genau so weiterlaufen wie bisher.

Seite 19
Dominik Kortus und Christoph Leuchtenberg

Eine WM als Abschiedsvorstellung

Von der Abschiedsvorstellung von Usain Bolt über die neutralen Athleten aus Russland bis hin zum Abschneiden der deutschen Sportler: Die Titelkämpfe versprechen auf vielen Ebenen Spannung.

Maria Jordan

Diskriminierung im Namen der Fairness

Intersexuelle Leichtathletinnen sollen wegen ihrer Hormonwerte vom Wettbewerb ausgeschlossen werden - oder müssen stattdessen Medikamente nehmen. Die Diskriminierung dadurch wird selten thematisiert.

Seite 20
Alvise Armellini, Rom

Ciao »botticelle«

Werden Roms Fiaker bald durch Elektrofahrzeuge ersetzt? Die Regierung um Bürgermeisterin Raggi plant das Aus der umstrittenen »botticelle«. Sehr zum Missfallen der Kutscher. Die wollen sich wehren.

Ralf E. Krüger, Dubai

Lufttaxis gegen den Stau

Fliegende Taxis gelten als Verkehrskonzept der Zukunft für staugeplagte Mega-Citys. Weltweit arbeiten Tüftler an Konzepten, darunter Airbus. In Dubai steht ein Testbetrieb an - mit Flugtaxis aus Deutschland.