Seite 1

Unten links

Zugegeben, es hat einen hohen Unterhaltungswert, Martin Schulz (SPD) dabei zuzusehen, wie er in aller Öffentlichkeit solche Sachen sagt wie »Wenn ich Bundeskanzler bin, werde ich« oder »Mit mir an der Regierung wird es«: Ein erkennbar erwachsener, allem Anschein nach nicht geistig gehandicapter oder ungebildeter Mann sagt so drollige Sachen! Putzig, diese Sozialdemokraten! Aber es erinnert einen a...

Nelli Tügel

Der Hauptfeind steht - ja wo?

Das türkische Außenministerium hat eine Reisewarnung für Deutschland herausgegeben. Damit haben die deutsch-türkischen Beziehungen nun auch hochoffiziell Sandkastenniveau erreicht. Doch die Warnung enthält ein Körnchen Wahrheit.

Wünsche und Warnungen

Berlin. Hunderte Menschen haben am Sonntag in Berlin bei einem Auto- und Fahrradkorso zum Bundeskanzleramt die Freilassung des in der Türkei inhaftierten Journalisten Deniz Yücel gefordert - und zum Geburtstag gratuliert. Der 44-Jährige wird seit mehr als 200 Tagen vom Regime in Ankara als politische Geisel gehalten. Linkspartei-Chef Bernd Riexinger sagte auch mit Blick auf die zahlreichen anderen...

Gegen Nazis, für Grundrechte

Berlin. Es ist ein guter Indikator für das Ende der Ferienzeit: die wieder emporschnellende Zahl von Demos und Kundgebungen nach der Sommerpause. Am Wochenende gingen bundesweit viele Tausend Menschen auf die Straße - gegen Rechtsradikale, Atomenergie und Drohnenkrieg, für Tierschutz, Grundrechte und solidarische Städte. In Hamburg kamen am Samstag mehrere Tausend Menschen unter dem Motto »Zeit fü...

Seite 2
Bernard Schmid

Leiharbeit in Frankreich: Mehr Lohn gegen weniger Sicherheit

Leiharbeiter erhalten in Frankreich eine »Prekaritäts-Entschädigung« in Höhe von zehn Prozent. In Krisenzeiten werden vor allem Leiharbeitskräfte als »Puffer« benutzt. Das Land ist Vizeweltmeister beim ihrem Einsatz.

Nelli Tügel

Eine tolle Arbeit, viel zu schlecht bezahlt

Daniel Turek arbeitet 40 Stunden in der Woche in einem Unternehmen im Verantwortungsbereich des Landes Berlin. Er liebt seinen Job. Das Gehalt von 1200 Euro netto aber empfindet er als ungerecht.

Seite 3
Kurt Stenger

Linke Politik hat auch mit Vorleben zu tun

Die klimapolitische Sprecherin der LINKEN, Eva Bulling-Schröter, sieht auf Bundesebene im Klimabereich einige Überschneidungen mit SPD und Grünen. In der Praxis aber hätten beide Parteien noch Nachholbedarf.

Seite 4
Haidy Damm

Dobrindts Debakel

Es ist das Lieblingsrezept von Alexander Dobrindt: Autobahnen in privater Hand sollen den Staat aus der Verantwortung für die marode Infrastruktur entlassen. Im Fall der Autobahnbetreiber »A1-mobil« scheint das Vorzeigeprojekt des Verkehrsministers endgültig im Debakel zu enden. Nun wollen Hedgefonds die Sache übernehmen. Gefährlich daran: Mit den Krediten verschiedener Banken übernehmen die Inves...

Tom Strohschneider

Talkshow-Sozialdemokratie

Es ist Wahlkampf, das ist die Zeit, in der auch eine sonst eher (wohl mit Blick auf künftige Ambitionen) im Unsichtbaren agierende Bundesarbeitsministerin mal eine öffentliche Attacke reitet. In diesem Fall hat sich Andrea Nahles die Linksfraktionschefin vorgeknöpft - und die »Wirtschaftswoche« macht daraus eine Meldung: Die SPD-Politikerin »wettert« gegen den »Talkshow-Sozialismus« von Sahra Wage...

Ines Wallrodt

Schluss mit dem Konsenszwang

Was jetzt als Teufelszeug gilt, war bis zum Jahr 2000 üblich: allgemeinverbindliche Tarifverträge im Einzelhandel. Die Gewerkschaft war und ist zu schwach, dem etwas entgegenzusetzen. Das rächt sich nun.

Sebastian Bähr

Wahlkampfopfer

Knapp zwei Wochen vor der Bundestagswahl versuchen Teile der Linkspartei die Reihen geschlossen zu halten. Vertreter unerwünschter Positionen und potenzielle Skandalbringer müssen für dieses Ziel auch schon mal die Plätze räumen. Getroffen hat es nun Sarah Rambatz. Die 24-jährige Bundessprecherin der Linksjugend und Bundestagskandidatin der Hamburger Linkspartei ist von ihrer Kandidatur zurückgetr...

Christoph Ruf

Die normative Kraft faktischer Bilder

Eine Regelreform, die im Endeffekt dazu führt, dass das Ergebnis mehr und nicht weniger mit dem Spielverlauf zu tun hat, ist positiv. Auch wenn sie gravierende negative Begleiterscheinungen hat.

Seite 5
Sebastian Weiermann

Wetter und Arbeitgebern trotzen

Beschäftigte des Handels fordern eine Rückkehr zum Credo »Einer für alle«, um Tarifflucht und Lohndumping entgegenzuwirken. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles kündigte Unterstützung an.

Johannes Simon und Paul Simon, Torgau

Jacke drüber!

Früher war er gegen die NPD und wählte die Linkspartei, heute ist er weder rechts noch links, setzt aber auf die AfD: Über den Mann, der jüngst in Torgau Bundeskanzlerin Angela Merkel »begrüßen« ließ.

Seite 6
Marie Frank

Linke erinnert an das vergessene Griechenland

Mehr Kürzungen und Privatisierungen verlangt die EU von Griechenland. Damit müsse Schluss sein, sagt die Linkspartei. Warum die Bundesregierung seit zwei Jahren eine Lösung verschleppe, habe auch mit dem Wahlkampf zu tun.

ndPlusVelten Schäfer

Mit Kunst, Kaviar und Kohle

Grenzen mit Russland, Iran und der Türkei, enorme Gasvorräte: Aserbaidschan könnte der geborene strategische Partner des Westens sein - wenn sein Regime nur nicht so verrufen wäre.

Seite 7

Zehntausende fordern »Exit vom Brexit«

London. Zehntausende Demonstranten haben am Samstag in London gegen den EU-Austritt Großbritanniens demonstriert. Der Protestzug mit zahlreichen EU-Flaggen zog durch die Metropole bis zum Parlament. Die Demonstration wurde von Musiker Bob Geldof unterstützt. Großbritannien wird im März 2019 die EU verlassen. Der Protestmarsch kam für die Regierung zu einem ungünstigen Moment. Denn am Montag stimmt...

Protest in Minsk gegen Manöver

Minsk. In der belorussischen Hauptstadt Minsk haben am Wochenende rund 300 Bürger gegen ein gemeinsames Großmanöver ihres Landes mit russischen Militärverbänden protestiert. Die Demonstranten trugen Transparente mit Aufschriften für ein »friedliches Belarus« und der Aufforderung an die russischen Soldaten, »nach Hause zurückzukehren«. Der Oppositionspolitiker Mikola Statkewitsch warf den russische...

Gregor Putensen

Schweden führt NATO-Großmanöver an

19.000 schwedische Soldaten trainieren ab Montag gemeinsam mit Truppen acht weiterer Staaten für die Abwehr einer »Aggression aus dem Umfeld Schwedens«. Adressat der Machtdemonstration ist Russland.

Bengt Arvidsson, Stockholm

Wahlen bei sinkenden Ölpreisen

Bei den am Montag anstehenden Parlamentswahlen in Norwegen steht die bürgerlich-rechtspopulistische Minderheitsregierung von Erna Solberg vor einem knappen Wahlsieg.

Seite 8

Rebellen der Rohingya mit Feuerpause

Rangun. Nach gut zweiwöchigen Kämpfen in Myanmar haben die Rohingya-Rebellen einen einseitigen Waffenstillstand ausgerufen. Die humanitäre Feuerpause solle einen Monat lang gelten, teilten die Aufständischen am Sonntag im Kurzbotschaftendienst Twitter mit. Damit sollten Hilfslieferungen für die Not leidenden Menschen in dem nordwestlichen Bundesstaat Rakhine ermöglicht werden. Die Rebellen riefen ...

Alfred Michaelis, Vientiane

Demokratie? Lieber nicht!

In vielen südostasiatischen ASEAN-Staaten werden autoritäre Herrschaftsmethoden von der Ausnahme zum Alltag.

Karin Leukefeld, Homs

Schwerer Neuanfang für die »Homsis«

Das russische Militär hat eine Vereinbarung mit der syrischen Opposition getroffen, damit der Verkehr auf der wichtigen Straße zwischen den syrischen Provinzen Homs und Hama wieder funktioniert.

Seite 9

Protest gegen Atomzentrum in Lingen

Lingen. Mehrere Hundert Menschen haben am Sonnabend im niedersächsischen Lingen gegen nukleare Brennelementefabriken und die noch laufenden Atomkraftwerke in Deutschland sowie Belgien demonstriert. An dem Protestzug beteiligten sich dem Sprecher des Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz, Udo Buchholz, zufolge mehr als 500 Menschen. Die Polizei zählte rund 350 Teilnehmer. Zu der Demonstratio...

Josephine Schulz

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit überall

Die Änderungen der Entsenderichtlinie soll im September mit einer Abstimmung im EU-Parlament in die nächste Runde gehen. »Welche Revisionen wollen wir?«, fragte der DGB beim Fachgespräch in Berlin.

Hermannus Pfeiffer

Was ist Arbeit wert?

Was halten Ökonomen heute vom Meisterwerk der Kapitalismuskritik? Das »nd« fragte bei namhaften Marx-Kennern nach. Fazit: Im Kern dreht sich der Streit heute um die Arbeitswertlehre.

Seite 10
ndPlusFranz Walter

Die Weissagung des Michael Young

In Teilen der Linken steht das Postulat von der Leistungs- und Chancengesellschaft im Zentrum «sozialer Gerechtigkeit». Die Folge: Die traditionelle Anhängerschaft des Sozialismus spaltete sich auf.

Seite 11

Einigung beim Terminal für die Regierung

Der Bau des Regierungsterminals am neuen Hauptstadtflughafen kann voraussichtlich im Jahr 2022 beginnen. Die Flughafengesellschaft hat dem Bund in einer Rahmenvereinbarung zugesagt, das vorgesehene Baufeld bis Ende 2021 freizumachen, wie das Unternehmen am Freitagabend mitteilte. Die Vereinbarung soll jahrelange Auseinandersetzungen zwischen beiden Seiten beenden.Das Terminal für Bundesregierung u...

Obdachlose sollen in leere Heime ziehen

Obdachlose Menschen sollen im kommenden Winter auch in leeren Flüchtlingsunterkünften warme Schlafplätze finden können. Das kündigte Berlins Sozialsenatorin Elke Breitenbach (LINKE) an. »Wir überlegen, inwieweit wir Notunterkünfte für Flüchtlinge, die freigezogen wurden und bei denen Mietverträge noch weiterlaufen, für die Kältehilfe nutzen können«, sagte sie. Diese verfügten über Duschen, Toilett...

Das Party-Volk soll laufen

Was war das denn? Mehr als 30 Leute kollabieren in der Nacht zu Sonntag im heillosen Chaos am S-Bahnhof Hoppegarten, wo einige Tausend Besucher des Lollapalooza-Festivals auf ihren Rücktransport nach Berlin hoffen! Und das unter anderem, weil sich offenbar niemand ernsthaft überlegt hatte, wie man am Ende eines Massenevents einige Tausend Menschen zu später Stunde zügig von einer abgelegenen Pferd...

Demonstration gegen die Überwachung

Mehrere Hundert Menschen haben am Samstag in Berlin gegen staatliche Überwachung und für Grundrechte demonstriert. Zu dem Protest zwei Wochen vor der Bundestagswahl hatte ein Bündnis von mehr als 50 Organisationen unter dem Motto »Rettet die Grundrechte« aufgerufen. Darunter der Verein Digitalcourage und Journalistenverbände. Start- und Zielpunkt war der Gendarmenmarkt, wo es auch Kundgebungen gab...

Lollapalooza - Chaos überschattete Musikfestival

Trotz schlechten Wetters hatten die Veranstalter des Lollapalooza-Festivals 85 000 Besucher am neuen Standort, der Rennbahn in Hoppegarten, erwartet. Das Verkehrskonzept aber war eine Katastrophe.

Felix von Rautenberg

Trommeln, Tanzen, Ausverkauf

Mit der Frage: »Wem gehört die Stadt?« zogen an diesem Wochenende gleich zwei Demonstrationen durch Berlin. Die Antworten der beiden Aufzüge auf die Frage hätten unterschiedlicher kaum sein können.

Seite 12
Wilfried Neiße

Energiewende nicht zu Lasten der Natur

Mit einem Plädoyer für den Erhalt des natürlichen Gleichgewichts, Artenvielfalt und geschützter Naturräume hat sich die Heinz-Sielmann-Stiftung an Politik und Wirtschaft gewandt.

Elias Hauck

In der Sauna mit Wolfgang Neuss

Das Schwimmbad im Ernst-Thälmann-Park ist zwar kein exklusiver Privatclub, die Berühmtheiten kann man sich aber dazudenken.

Martin Kröger

West-LINKE soll prima abschneiden

Die Hochburgen der Linkspartei liegen im Osten der Hauptstadt. Doch auch in den Innenstadtbezirken im Westen konnte die Partei bei vergangenen Wahlen gute Ergebnisse erzielen. Was gibt’s im Westen Neues?

ndPlusAndreas Fritsche

Ewige Quälerei mit Fluglärm

Der Landtagsabgeordnete Matthias Loehr (LINKE) besucht die Familie Rupsch in Eichwalde und meint, der politische Druck auf die Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg müsse erhöht werden.

Seite 13

Geld verdienen durch neue Schulden

Mainz. Statt Zinsen für einen Kredit zu zahlen noch Geld dafür bekommen - von dieser kuriosen Wirkung des niedrigen Zinsniveaus profitieren zurzeit Städte in verschiedenen Bundesländern. Allerdings muss ein Kreditnehmer kräftig zulangen, um solche Konditionen zu bekommen. Ein Bericht des Landesrechnungshofes in Rheinland-Pfalz nennt das Beispiel der Großstadt Ludwigshafen: Sie erhielt für Kassenkr...

Hagen Jung

Hannovers neue Flüchtlingspolitik

Im Vorfeld der Landtagswahlen hat Ministerpräsident Stephan Weil einen Zuzugsstopp für Schutzsuchende nach Salzgitter verhängt. Weitere Städte könnten folgen - Wilhelmshaven und Delmenhorst zum Beispiel.

Seite 14

Verrückte Sonne

Fast 80 000 Kids und Erwachsene besuchten in nur einem Vierteljahr von November 2016 bis Januar 2017 das bunte Bühnenabenteuer »Verrückte Sonne« im Friedrichstadt-Palast - bei einer Gesamtauslastung von 98 Prozent. Am Wochenende präsentierte das vielfach ausgezeichnete junge Ensemble auf Einladung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Auszüge der erfolgreichen Kindershow beim vor Schloss Bel...

Antrag auf Wölfeschießen

Bautzen. Im Landkreis Bautzen sollen Wölfe zum Abschuss freigegeben werden. Einen entsprechenden Antrag habe Landrat Michael Harig (CDU) am Freitag an das Sächsische Umweltministerium gestellt, teilte das Landratsamt mit. Das Umweltministerium muss jedoch sein Einverständnis erklären. Man werde den Antrag prüfen, sagte ein Ministeriumssprecher. Es sei nicht ausgeschlossen, dass dem Antrag stattgeg...

Zucker jetzt ohne Quote

Klein Wanzleben/Zeitz. Die Zuckerfabriken erwarten in diesem Jahr überdurchschnittliche Erträgen und guten Zuckergehalt. Davon gehen auch die drei Zuckerfabriken Sachsen-Anhalts aus. Bei Südzucker in Zeitz, Pfeifer und Langen in Könnern und bei Nordzucker in Klein Wanzleben werden dieser tage die ersten Rüben angeliefert. In Zeitz läuft die Verarbeitung seit Freitag, in Könnern geht es Montag los,...

Wählt CDU!

Noch 13 Tage bis zur Bundestagswahl. Noch wissen viele Menschen nicht, wie sie sich entscheiden sollen: Sollen sie aufstehen oder den Sonntag gemütlich auf dem Sofa verbringen? Vor allem für junge Menschen ist die Entscheidung eine Qual. Auch das sogenannte Kanzlerduell, das vor einer Woche im Fernsehen lief, war ihnen keine große Hilfe. Der »Beef« war äußerst langweilig; weder Merkel noch Schulz ...

Reimar Paul

Ein »Skywalk« an der Elbe?

Sieben Jahre nach dem Verkauf der Ruine der Eisenbahn-Elbbrücke bei Dömitz in Niedersachsen haben nun Bauarbeiten begonnen. Die Pläne des Investors sind spektakulär.

Diese alten schmutzigen Lieder

Das Schweriner Folkfestival fand nun schon zum 5. Mal statt. Wie ist es entstanden? Der Schweriner Bernd Sievers von der Arbeiterwohlfahrt (AWO), Wolfgang Meyering vom Deutschlandradio und ich trafen uns 2012 auf einem Folkfestival in Venne, Westfalen. Wir dachten, das wollen wir auch. Und 2013 fand im Freilichtmuseum Mueß das erste Windros-Festival statt. Wie kamen Sie auf den ungewöhnlichen Vera...

Stefan Amzoll

Das Auge schaut klar, ohne Bitternis

Der Programmzettel ist angenehm schlicht. DIN A 5, schwarze Schrift auf weißem Grund. Gut leserlich. Auf der Titelseite prangt das Porträtfoto der im geschichtlichen Zirkelschlag objektiv berühmtesten Frau Deutschlands, wenn nicht Europas - Rosa Luxemburg. Jeder einigermaßen Gebildete kennt ihren Namen, wenige nennen ihn heute, was der Änderung bedarf. Jenes von Zé de Paiva bearbeitete Foto ist me...

Seite 15

Herangereift

Der vielfach ausgezeichnete Schauspieler Matthias Brandt kann nun auch den Preis für Schauspielkunst sein Eigen nennen. Der 56-Jährige (»Polizeiruf 110«, »Verratene Freunde«, »Vor der Morgenröte«) erhielt die nicht dotierte Auszeichnung am Samstagabend beim Festival des deutschen Films in Ludwigshafen. Er sei »zu einem der ganz Großen des deutschen Films herangereift«, begründete Festivaldirektor ...

Wolfgang Hübner

Mosekunds Montag

Herr Mosekund hatte mit einem Freund einen besinnlichen Abend verbracht, als unvermittelt wegen einer läppischen Kleinigkeit Streit ausbrach. Während Herr Mosekund versuchte, den Freund zu besänftigen, steigerte dieser sich in einen Wutanfall und verließ türknallend Herrn Mosekunds Wohnung. Als sie sich zwei Tage später begegneten, entschuldigte sich der Freund reumütig: »Ich verstehe selbst nicht...

Spektakulär

Ägyptische Archäologen haben nach Behördenangaben in Luxor die wertvolle Grabkammer eines Goldschmieds freigelegt. In dem Raum sei neben Sarkophagen, Mumien, Schmuck und Holzmasken auch eine Statue gefunden worden, die den Goldschmied und seine Frau darstellen soll, teilte das Antikenministerium am Samstag mit. Die Kammer soll mehr als 3500 Jahre alt sein und aus der 18. Dynastie des Alten Ägypten...

Eingeklagt

Was haben Kultstar Rio Reiser (1950-1996) und Newcomerin Alice Merton (23) gemeinsam? Sie wurden am Freitagabend mit dem Preis für Popkultur ausgezeichnet. Der Preis, der sich als Alternative zu Auszeichnungen versteht, die durch die Musikindustrie verliehen werden, wurde in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal vergeben.Die Berliner Rockband Beatsteaks ist in der Kategorie »Lieblingsband« ausgezeic...

Stefan Ripplinger

50 plus

Pop ist für Junge. Es ist deshalb völlig in Ordnung, dass von den geschätzt acht Millionen aktiven Popbands auf der Welt 7 999 999 Titel wie »Sie liebt dich, jäh, jäh, jäh!« (Beatles), »Müffelt arg nach Teenagergeist« (Nirvana) oder »Ups, jetzt hab’ ich’s ja schon wieder getan« (Britney Spears) darbieten. Aber es ist ebenso in Ordnung, dass es eine Band gibt, die für die Generation 50 plus die Ant...

Karlen Vesper

Gute Weiße, böse Rote?

Die Folgen der Oktoberrevolution von 1917 für die Russlanddeutschen wollte eine Konferenz in Berlin reflektieren. Darüber gab es kontroverse Diskussionen. Die Formel »gute Weißgardisten und böse Bolschewiki« lehnten einige ab.

Seite 16
Friedemann Kluge

»Gnadentod« ohne Gnade

Im Nazi-Jargon galten sie als »nutzlose Esser«, als »Minderwertige«, als »Ballastexistenzen«, deren Vernichtung man zynisch verharmlosend das Etikett »Euthanasie« verpasste. Mit den titelgebenden »Spezialisten« in ihrem Roman meint Barbara Zoeke jene Mediziner (von Ärzten zu sprechen, verbietet sich hier von selbst), die sich unter völliger Missachtung ihres hippokratischen Eides dazu herbeiließen...

Peter Nowak

Noch nicht Geschichte

In eindringlichen Worten beschwor der 90-jährige Volkmar Harnisch die Anwesenden, dem Aufstieg einer neuen rechtspopulistischen Bewegung in Deutschland entgegen zu treten. Er war 1944 im Alter von 17 Jahren von den Nazis inhaftiert worden. Am Freitagabend eröffnete er in der TU Berlin eine Konferenz der Vereinigten der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistischen (VVN-BdA). Unter dem T...

Gunnar Decker

Erfahrungskluge Naivität

Seine Filme gehören zum authentischen 
Gedächtnis der DDR, speisen sich aus der ungeschönten 
Bilderwelt einer 
proletarischen 
Gesellschaft. Ein Glückwunsch an Karlheinz Mund zum 80. Geburtstag.

Seite 17

Löwe erlegt

Mit der Preisverleihung ging am Samstagabend das 74. Filmfestival in Venedig zu Ende. Den Goldenen Löwen erhielt der mexikanische Regisseur Guillermo Del Toro für sein im Kalten Krieg spielendes Horrormärchen »The Shape of Water«. Der zweithöchste Preis des Festivals, der Grand Prix der Jury, ging an den israelischen Film »Foxtrot« von Samuel Maoz, in dem ein Vater den Tod seines Soldatensohns ver...

Jan Freitag

Traum und Albtraum

1971 herrscht rings um den Broadway Anarchie: das Fernsehen hat dafür gesorgt, dass die Mittelklassekultur aus Theatern, Restaurants und Tanzläden am Times Square durch Stundenhotels, Fastfood und Tabledance ersetzt wurde.

Seite 18
Hajo Obuchoff

Bälle, Tiere und andere Objekte

»So wie ich die Regel kenne, wird das Spiel unterbrochen, wenn ein zweiter Ball auf dem Platz ist«, meinte Carlo Ancelotti. Der Trainer des FC Bayern München sprach über die Situation, die zum ersten Gegentor beim 0:2 in Hoffenheim führte: Mats Hummels schlägt den Ball, den er selbst ins Aus befördert hatte, noch einmal weit in die gegnerische Hälfte. Reaktionsschnell wirft der 14-jährige Hoffenhe...

Klassentreffen

Premiere für Zwickau Schon am Freitag war es für den FSV Zwickau endlich soweit. Mit dem 2:0 bei Preußen Münster durfte der Aufsteiger seinen ersten Sieg in der neuen Spielklasse bejubeln. Die Treffer erzielten Ronny König (38.) und Toni Wachsmuth (56.). »Wir haben uns schon in den anderen Spielen, aber speziell heute viel vorgenommen und das perfekt umgesetzt«, sagte Abwehrspieler Nil...

Oliver Kern

Ganz entspannt zum Remis

Bibiana Steinhaus meistert die Premiere einer Schiedsrichterin in der 1. Bundesliga völlig problemlos. Das Brimborium rund um die Partie Hertha BSC gegen Werder Bremen war ohnehin eher peinlich.

Seite 19
Christoph Stukenbrock und Katja Sturm, Stuttgart

Toba turnt endlich wieder auf der großen Bühne

Olympiaheld Andreas Toba feierte bei der WM-Qualifikation ein erfolgreiches Comeback. Auch Andreas Bretschneider buchte nach seiner Schulteroperation das WM-Ticket.

Thilo Neumann, Istanbul

Die Erfolgsgeschichte eines Kollektivs

Nach dem Erfolg gegen Frankreich will die DBB-Auswahl bei der EM mehr. »Wir können hier jeden schlagen«, sagt Dennis Schröder. Deutschland bei der EuroBasket 2017, es ist die Erfolgsgeschichte eines Kollektivs.

Seite 20

Hurrikan »Irma« wütet in Florida

Der Hurrikan »Irma« hat Florida erreicht. Zehntausende harren in Notunterkünften aus. In Hunderttausenden Haushalten fällt der Strom aus. Und das Schlimmste dürfte erst noch kommen.