Seite 1

Razzia gegen mutmaßliche Schleuserbande

Berlin. Die Polizei hat möglicherweise einen großangelegten Betrug mit Scheinehen zwischen Männern aus Nigeria und Frauen aus Portugal aufgedeckt. Dabei soll es um EU-Aufenthaltsgenehmigungen für die Männer gegangen sein. In mehreren Bundesländern ging die Bundespolizei mit der Unterstützung anderer Polizeibehörden am Dienstag mit Razzien gegen den mutmaßlichen Schleuserring vor. Allein in Berlin ...

Heiner Geißler im Alter von 87 Jahren gestorben

Berlin. Der frühere CDU-Generalsekretär Heiner Geißler ist tot. Der langjährige Bundespolitiker starb im Alter von 87 Jahren. Von seinem Eintritt in den Bundestag im Jahr 1965 bis zu seinem Ausscheiden dort 2002 legte er sich mit politischen Gegnern wie Parteifreunden an. Auf seinen Tod wurde parteiübergreifend mit Würdigungen reagiert. Linkspartei-Chefin Katja Kipping nannte Geißler einen Humanis...

Unten links

Kanzlerkandidatenduell, Wahlkampfarena, Speed Dating - kein Tag, an dem uns das Armdrücken diverser Politiker nicht den Feierabend versüßt. So viel Humor war selten. Dass der SPD-Konkurrent Merkel unter seiner ziemlich aussichtslosen Führung den Vizekanzlerposten angeboten hat, sorgt schließlich ebenso für großes Gelächter, wie die krampfhaften Bemühungen der Amtsinhaberin, ihre naturwissenschaftl...

Höchststrafe für Zschäpe gefordert

München. Im NSU-Prozess fordert die Bundesanwaltschaft lebenslange Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung für die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe. Die Gesamtstrafe könne nur eine lebenslange Freiheitsstrafe sein, sagte Bundesanwalt Herbert Diemer am Dienstag zum Abschluss des mehrtägigen Anklage-Plädoyers vor dem Münchner Oberlandesgericht. Zudem forderte er die Feststellung der ...

Leerstelle der Großen Koalition

Leerstelle der Großen Koalition

Berlin. In Wahlkampfzeiten übertreffen sich die Parteien mit großen Versprechen. CDU-Kanzlerin Angela Merkel meint, dass bis zum Jahr 2025 Vollbeschäftigung in Deutschland herrschen könne. Ihr Herausforderer von der SPD, Martin Schulz, hat sich derweil Steuer-, Lohn- und Generationengerechtigkeit auf die Fahnen geschrieben. Doch nicht alle Bürger, die in Deutschland leben, werden in diesen Tagen v...

Referendum oder Aufstand in Katalonien
Martin Ling

Referendum oder Aufstand in Katalonien

Mit verhältnismäßigen Mitteln wird es der spanischen Regierung kaum noch gelingen, das Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien zu verhindern. Alles andere aber führt zum Aufruhr mit unkalkulierbaren Folgen.

Seite 2
Aert van Riel

Kein Interesse an Wohnungslosen

Kanzlerin Angela Merkel verkündet gebetsmühlenartig, Deutschland gehe es so gut wie nie zuvor. Was dagegen spricht, ignoriert ihre Koalition. Das betrifft auch die zunehmende Wohnungslosigkeit.

Lobbyist der Ausgegrenzten
ndPlusAert van Riel

Lobbyist der Ausgegrenzten

Wohnungslosen mangelt es an eigenen Interessenvertretungen. Jürgen Schneider will das ändern und fordert, dass Betroffene stärker bei politischen Entscheidungen einbezogen werden.

Seite 3
Ian King

Brexit-Gesetz nimmt Hürde im Unterhaus

Mit 326 gegen 290 Stimmen setzte sich Theresa Mays Regierung in der Nacht zum Dienstag im Unterhaus durch. Damit hat das EU-Austrittsgesetz eine erste parlamentarische Hürde genommen. Der mühselige Brexit-Prozess kann weitergehen. Das Austrittsgesetz soll vierzig Jahre EU-Gesetzgebung rechtzeitig vor dem Brexit in britische Gesetze überführen und erlauben, die angeblich 12 000 Verordnungen na...

Das nordirische Brexit-Dilemma
ndPlusChrista Schaffmann

Das nordirische Brexit-Dilemma

Beim Brexit-Referendum stimmte die Mehrheit der Nordiren für den Verleib in der EU. Vor allem wegen der Grenze zu Irland wird der Austritt hier skeptisch gesehen, die Sorge um den Frieden wächst.

Seite 4
Tom Strohschneider

Mehrheit gegen Mehrheit

Wieder zeigt eine Umfrage: Eine Mehrheit hierzulande wünscht sich eine Erhöhung der Sozialausgaben, mehr Umverteilung. Die Zahlen sind so deutlich wie die Realität nicht mithalten kann - sonst würde niemand »mehr« Gerechtigkeit fordern müssen. Dennoch sind politische Mehrheiten für einen echten Kurswechsel nicht in Sicht. Wenn der Sozialverbandschef Ulrich Schneider dennoch keine Diskrepanz zwisch...

Es geht um mehr als ein Affenselfie

Es geht um mehr als ein Affenselfie

Von vielen wird der Rechtsstreit um den Schopfaffen Naruto und das Urheberrecht an seinem Selfie milde belächelt. Doch der Fall berührt das Verhältnis zwischen Menschen und anderen fühlenden Spezies.

Hoffnung auf einen heißen Herbst
Nelli Tügel

Hoffnung auf einen heißen Herbst

Die Mobilisierung zum Streik- und Aktionstag gegen die Arbeitsrechtsreform an diesem Dienstag zeigt, welch ambivalentes Verhältnis die französischen Gewerkschaften zu Macrons Plänen haben.

Rassismus ist kein Vorbild
Katharina Schwirkus

Rassismus ist kein Vorbild

Er hat es wieder getan: Der weltberühmte Internetstar Felix Kjellberg, der besser unter seinem alias Namen »PewDiePie« bekannt ist, hat rassistische Äußerungen vor Millionen Zuschauern von sich gegeben. Während Kjellberg das Computerspiel »PlayerUnknown’s Battlegrounds« (zu Deutsch: Kampf gegen unbekannte Spieler) spielte, wurde eine Übertragung auf einer Videoplattform gesendet. In einer Szene be...

Die böse CDU!
Andreas Koristka

Die böse CDU!

Es gibt keine richtige Sozialdemokratie im falschen Ganzen: Auch Sozialdemokraten dürfen es sich ab und zu gut gehen lassen. Eine ironische Verteidigung von Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig.

Seite 5

Sicherheitsrat beschloss Sanktionen

New York. Mit einer Deckelung von Öllieferungen an Nordkorea will der UN-Sicherheitsrat den Druck auf das Land im Atomkonflikt verschärfen. Das Gremium votierte am Montag einstimmig für eine entsprechende Resolution, die zudem Lieferungen von Erdgas an Nordkorea und Textilexporte ganz verbietet. Mit einer härteren Resolution, die ein Ölembargo und direkte Finanzsanktionen gegen Staatschef Kim Jong...

René Heilig

Kims Raketen-Trio

Die USA weigern sich, Realitäten anzuerkennen. Dazu gehört: Nordkorea ist zu einer Raketen- und Atommacht gereift. Man staunt und fragt sich: Wem ist das zu danken?

Nordkorea ist, wie es ist
Peter Kirschey

Nordkorea ist, wie es ist

Nordkorea ist kein Land wie jedes andere und trotzt der ganzen Welt. Wenn die aktuelle Krise entschärft werden soll, ist es ratsam zu wissen, mit wem man es zu tun hat. Wie könnte eine Lösung aussehen?

Seite 6

Klage gegen Abgeordnete in Venezuela

Caracas. Vertreter der Regierung in Venezuela haben Klage wegen Landesverrats gegen Abgeordnete der Opposition eingereicht. Wie es hieß, sei die Klage am Montag bei Generalstaatsanwalt Tarek William Saab eingegangen, Nachfolger der außer Landes geflohenen Chefanklägerin Luisa Ortega. Eine Zusammenfassung der Klage wurde am Montag bei einer »antiimperialistischen Demonstration« mit mehreren hundert...

370 000 Rohingya jetzt in Bangladesch

Genf. Die Zahl der Flüchtlinge in Bangladesch nimmt schnell zu. Vor der Gewalt im benachbarten Myanmar waren bis Dienstag in weniger als drei Wochen schon 370 000 Menschen geflohen, wie das UN-Flüchtlingshilfswerk am Dienstag berichtete. Jeden Tag kämen Tausende weitere Menschen über die Grenze.Die muslimische Minderheit der Rohingya wird in Myanmar verfolgt. Die Regierung des buddhistischen Lande...

Massenstreik gegen Macrons Pläne
Ralf Klingsieck, Paris

Massenstreik gegen Macrons Pläne

180 Kundgebungen im ganzen Land, 60.000 Teilnehmer allein in Paris: Viele Franzosen demonstrieren gegen die Arbeitsmarktpläne der Regierung von Emmanuel Macron. Aber nicht jede Gewerkschaft ist dagegen.

Andreas Knudsen, Kopenhagen

Rechtsblock gewinnt Wahl in Norwegen knapp

Die bürgerlich-rechtspopulistische Minderheitenregierung ist auch weiterhin auf eine Duldung angewiesen. Die Sozialdemokraten erzielten ein historisch schlechtes Ergebnis, bleiben aber stärkste Kraft.

Seite 7
Fulya Ozerkan, Istanbul

Erdogan brüskiert USA

Es ist der größte jemals geschlossene Rüstungsdeal des NATO-Landes Türkei mit Russland: Ankara kauft von Moskau das Raketenabwehrsystem S-400. Beide Seiten bestätigten am Dienstag eine entsprechende Vertragsunterzeichnung. Während die USA die Pläne bereits im Vorfeld kritisiert hatten, wird in Deutschland über einen Stopp deutscher Rüstungsexporte in die Türkei diskutiert.Der Vertrag sei nun unter...

Katalanen zeigen keine Angst
Ralf Streck, San Sebastián

Katalanen zeigen keine Angst

Mehr als eine Million Menschen haben allein in Barcelona deutlich gemacht, dass sie gegen alle Repression über ihre Unabhängigkeit entscheiden wollen. Denn vor allem Madrid torpediert das anstehende Referendum.

Keine Zeit für Gerechtigkeit

Keine Zeit für Gerechtigkeit

Sie gehören mittlerweile zum Wahlkampf dazu: die sogenannten TV-Duelle. Dabei sie haben kaum Auswirkungen auf das Wahlverhalten: Nur wenige Deutsche haben ihre Entscheidung an der Urne aufgrund des Spektakels geändert.

Seite 8
»Wenn man etwas macht, muss man es konsequent machen«
Tom Strohschneider

»Wenn man etwas macht, muss man es konsequent machen«

Er wurde von links als der »mit Abstand perfidesten Politiker in dieser Republik« kritisiert. Später prangerte er den Kapitalismus an. Der CDU-Politiker Heiner Geißler ist im Alter von 87 Jahren gestorben.

Seite 9

Hertha-Fans im Visier

Nach einem rassistischen Angriff durch Hertha-Fans sind der Polizei nun alle Beschuldigten bekannt. Die Behörde hatte zuvor mit Videobildern gefahndet.

Asyl über den Trauschein

Asyl über den Trauschein

Am Dienstagmorgen haben Polizisten auch in Berlin mehrere Wohnungen durchsucht, um sogenannten Scheinehen auf die Spur zu kommen. Ein äußerst heikler Vorgang, denn die Ehe ist per Grundgesetz geschützt.

Zum Schein, zum Schutz, aus Liebe
Johanna Treblin

Zum Schein, zum Schutz, aus Liebe

Mit gefälschten Ehepapieren sollen mindestens 70 Männer einen Aufenthaltstitel in Deutschland erhalten haben. Eine Bande soll Portugiesinnen zum Schein als Ehepartnerinnen angeworben haben.

Berlin: Zu wenige Wagen und zu viele Signalstörungen
Nicolas Šustr

Berlin: Zu wenige Wagen und zu viele Signalstörungen

In der S-Bahn ist der Wurm drin. Wegen Lieferschwierigkeiten bei Drehgestellen stehen mehr Züge in der Werkstatt als geplant. Wirklich überwunden werden kann der Wagenmangel erst in den Jahren ab 2020.

Seite 10
Klimapolitik am Pranger

Klimapolitik am Pranger

Potsdam. Mitglieder der Organisation Campact und von Umweltverbänden haben am Dienstag vor der Staatskanzlei in Potsdam gegen eine Absenkung der Klimaziele und für Brandenburgs zügigen Ausstieg aus der Braunkohle-Verstromung in der Lausitz demonstriert. Das SPD-geführte Wirtschaftsministerium hatte sich im Juli für die Absenkung der Klimaschutzziele der Landesregierung ausgesprochen. Die im Koalit...

Toter Elch lag auf der A 12

Elche in Brandenburg: Immer wieder durchstreifen die Tiere Gebiete im Osten und Süden des Landes. Nicht immer geht der Besuch der vermuteten Grenzgänger aus Polen gut für sie aus.

Jérôme Lombard

Steuerungsgruppe soll Verwaltung verbessern

Kaum Termine, hoher Krankenstand, fehlendes Personal: Berlins Verwaltung pfeift aus dem letzten Loch. Eine Expertengruppe soll jetzt praktische Lösungen zur Verbesserung erarbeiten.

Ein Wald, so groß wie 1400 Fußballfelder
Uwe Werner

Ein Wald, so groß wie 1400 Fußballfelder

In Templin und anderen Städten der Uckermark bewirtschaften Schüler unter Anleitung von Forstexperten schuleigene Wälder und lernen dabei viel über Zusammenhänge in der Natur.

Wilfried Neiße

Dem Land fehlen Ärzte und Pfleger

Die Lage bei der medizinischen Versorgung und der Betreuung von pflegebedürftigen Menschen im Land war Thema der sozialpolitischen Sommertour der Landtagsfraktion der Linken.

»R2G« kontra Tegel-Offenhaltung
Martin Kröger

»R2G« kontra Tegel-Offenhaltung

Noch elf Tage bis zum Volksentscheid Tegel. Auf Veranstaltungen schärfen die Schließungsbefürworter ihre Argumente. Was nach dem Entscheid passiert, zeichnet sich bereits ab.

Seite 11
Gitta Keil, Bad Lauchstädt

Ökosystem im Kleinen

Auf den ersten Blick sieht es aus wie das Innere einer Raumstation. Monotones Brummen, fremdartiger Lichtschein und wundersame Glasvitrinen, zu denen Schläuche und Leitungen führen. Im Inneren breiten sich diverse Pflanzen aus. »Ecotron« heißt diese Versuchsanlage, die das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung UFZ und das Deutsche Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung iDiv Halle, Jena, L...

Kein Wasser, kein Gas, viel Müll
ndPlusHagen Jung

Kein Wasser, kein Gas, viel Müll

Seit Monaten sind rund 200 Mieter eines Viertels im niedersächsischen Delmenhorst ohne Gas und Wasser, weil die Abschläge nicht bezahlt wurden. Nun will die Stadt die Häuser für unbewohnbar erklären.

Seite 12

Kooperation statt Kannibalismus

Die Hauptstadt gilt international als Hotspot der Kunstszene. Nirgends sonst leben so viele Künstler wie hier, aber es fehlt an potenten Käufern. Das soll sich jetzt ändern. Erstmals mischt bei der am Mittwoch beginnenden Art Week (13. bis 17. September) der Veranstalter der erfolgreichen Art Cologne mit. Die Koelnmesse hat die zuletzt arg angeschlagene abc (art berlin contemporary) übernommen und...

Hommage an Huillet/Straub

Sie galten als Vorreiter des Neuen Deutschen Films, streng und radikal wie niemand sonst: Die Berliner Akademie der Künste widmet dem legendären Filmemacherpaar Danièle Huillet und Jean-Marie Straub von Mittwoch an (13. September) eine umfangreiche, zweimonatige Hommage. Es gibt eine Ausstellung, Konzerte und zwei mehrtägige »Rencontres« mit Gesprächen und Vorträgen. Erstmals seit den 90er Jahren ...

Füchse zu Felltaschen

Gensingen. Ein Pilotprojekt zur Verarbeitung von Wildtierfellen aus heimischer Jagd wird von den Jägern in Rheinland-Pfalz gut angenommen. 60 bis 80 Füchse seien bereits gesammelt und an das junge Unternehmen Fellwechsel übergeben worden, sagte Günther Klein, Sprecher des Landesjagdverbandes. Ziel des Projekts mit Sitz im baden-württembergischen Rastatt ist es, den Pelz in Deutschland getöteter Ra...

Christin Odoj

Die SPD und Omas Senfeier

Die Berliner Küche ist deftig, hier soll es brutzeln, spritzen, stinken, schwitzen. Gepfiffen auf filigrane Arrangements, auf Schieferbrettchen serviert. Was zählt, ist das Gefühl, einen Briefbeschwerer verschluckt zu haben. Aussehen egal. In Berlin isst man Gerichte, die farblich dem militärischen Flecktarn für Wüstenregionen ähneln. Kasseler, Leber, gepökeltes Eisbein, Bockwurst. Nicht fehlen da...

Repressive Symptombekämpfung
Peter Nowak

Repressive Symptombekämpfung

Ab November soll es in der sächsischen Landeshauptstadt Bußgelder für bettelnde Kinder geben. Linke Gruppen fordern stattdessen eine Prävention gegen Armut.

Erinnerungen an Russland
Doris Weilandt

Erinnerungen an Russland

Er ist Fan des FC Carl Zeiss Jena und beschäftigt sich mit sowjetischer Geschichte. Für sein Essay »Mein Abendland« hat Christoph Dieckmann einen Literaturpreis erhalten.

Der wahre Künstler ist der Leser

Hatten Sie beim Schreiben Ihres Romans ein Vorbild für diese Form literarischer Eulenspiegelei?Ich habe immer mal wieder einen relativ schmalen Band des schottischen Schriftstellers William Boyd zur Hand genommen, den 1998 veröffentlichten Roman »Nat Tate«, die Biographie eines Malers namens Nat Tate. Dazu hat Boyd in New York sogar eine Ausstellung mit dessen Werken gemacht. Und dann die Geschich...

Seite 13

Gründervater

Der britische Theatermacher Sir Peter Hall ist tot. Er starb am Montag im Alter von 86 Jahren im Beisein seiner Familie. Das teilte am Dienstag das National Theatre auf seiner Website mit. Hall war langjähriger Direktor des Londoner Theaters und Gründer der Royal Shakespeare Company. Bei den Bayreuther Festspielen hatte er 1983 Richard Wagners »Ring des Nibelungen« inszeniert. Nach Angaben des Nat...

Liste kühner Denker

Die sechs Finalisten für den Deutschen Buchpreis 2017 stehen fest: Gerhard Falkner, Franzobel, Thomas Lehr, Robert Menasse, Marion Poschmann und Sasha Marianna Salzmann. »Kühnes Denken: das ist es, was die Texte der Shortlist miteinander verbindet«, sagte die Jurysprecherin Katja Gasser vom Österreichischen Rundfunk am Dienstag in Frankfurt am Main. »Allen gemeinsam ist das Bewusstsein, dass ernst...

Holger Czitrich-Stahl

Work in progress

Mitte September 1867 erschien in Leipzig der erste Band von »Das Kapital«, jenem Hauptwerk von Karl Marx (1818 - 1883), dessen zwei Nachfolgebände erst nach seinem Tod von Friedrich Engels publiziert wurden. Diesem für die Arbeiterbewegung und den wissenschaftlichen Sozialismus zentralen Jubiläum widmet sich das aktuelle Heft von »Z. Zeitschrift marxistische Erneuerung« nahezu mit seiner komplette...

Fertig werden mit der ökonomischen Scheiße
Guido Speckmann

Fertig werden mit der ökonomischen Scheiße

Die aktuelle Marx-Ausstellung in Hamburg bietet Anekdoten zum Schmunzeln und ein Panorama, welches die unterschiedlichen internationalen Lesarten von Karl Marx' Hauptwerk zeigt. Zentrale Begriffe werden auch praktisch erläutert.

Seite 14

Heldenvater

Der US-Comicautor Len Wein ist tot. Mit Figuren wie »Das Sumpfding« und »Wolverine« hatte er sich einen legendären Ruf in der Branche erworben. Wein sei am Sonntag im Alter von 69 Jahren gestorben, bestätigten die US-Comicverlage DC und Marvel am Montag. Die Todesursache war zunächst nicht bekannt. Beide Verlage würdigten Weins Schaffen. Er habe fast alle großen Comicfiguren von DC erschaffen oder...

Baryshnikov geehrt

Stararchitekt Rafael Moneo und Ballett-Ikone Mikhail Baryshnikov werden für ihr Lebenswerk mit dem Praemium Imperiale ausgezeichnet. Der höchste japanische Kunstpreis geht dieses Jahr zudem an die aus dem Iran stammende Künstlerin Shirin Neshat, den ghanaischen Bildhauer El Anatsui und den senegalesischen Musiker Youssou N’Dour. Das teilte Goethe-Institutspräsident Klaus-Dieter Lehmann am Dienstag...

Borgen macht Sorgen

Das Land Hessen und die Stadt Kassel haben nach Informationen der Zeitung »Hessische/Niedersächsische Allgemeine« die Kunstausstellung documenta aus finanziellen Schwierigkeiten retten müssen. Das Blatt berichtete am Dienstag, dass Stadt und Land Bürgschaften über jeweils 3,5 Millionen Euro für Darlehen übernommen haben. Der Gesamtetat der documenta für die laufende Ausstellung liegt bei 37 Millio...

Eine Art Überlebenswille
Fokke Joel

Eine Art Überlebenswille

Der Motor des Ehrgeizes, schon bald nach der Ankunft aus Polen als «echte Deutsche» durchzugehen, waren die Eltern. Anschaulich vermittelt die Autorin, wie hart der Weg in ein neues Leben in Deutschland ist.

Schmetterlinge und Sparmaßnahmen
Regina Stötzel

Schmetterlinge und Sparmaßnahmen

Im sechsten Band der »Büro«-Reihe ist der Schrecken in Form von »Sparmaßnahmen«, »Effizienzsteigerung« und »Selbstevaluation« in die wunderbare Welt der Inventarverzeichnisse, Zeitschriften und Bücher eingezogen.

Seite 15
Land ohne Lehrer - Schulen in Not

Land ohne Lehrer - Schulen in Not

Weil in den vergangenen Jahren zu wenige Lehrer ausgebildet wurden, fehlen bundesweit Pädagogen. Besonders groß ist der Lehrermangel in Ostdeutschland. Die Doku zeigt am Beispiel einer Schule in Sachsen-Anhalt die Brisanz des Problems. Ina Herfurth (Foto) ist Klassenlehrerin und Schulleiterin einer Grundschule. Zusätzlich muss sie aber die Schulleitung einer Nachbarschule vertreten. Foto: MDR/HA K...

Falsche Siebziger

Falsche Siebziger

Hubertus (Sebastian Bezzel, Mi.), Karl (Gerhard Wittmann, li.) und Iris (Kathrin von Steinburg, re.) haben eine Gemeinsamkeit: Sie haben Geldsorgen. Als dann auch noch nahezu zeitgleich ihre drei verwitweten Eltern sterben, stehen sie vor dem finanziellen Nichts, denn die Rente der drei Alten konnten sie gut gebrauchen. Um diese weiterhin kassieren zu können, werden drei Doppelgänger engagiert. Na...

Fortbildung für Lehrer

Im Zeitalter von Social Media wird die Vermittlung von Medienkompetenz immer wichtiger. Dass es nicht nur reicht, die technische Funktion eines PC, eines Tablet oder Smartphones zu kennen, wissen auch die Schulen. Doch vielfach sind selbst Lehrer mit den neuen Medien überfordert. Die bayerischen Zeitungsverleger wollen deshalb die Medienkompetenz an den Schulen stärken. Wie der Verband am Dienstag...

Augstein wieder Chef

Christian Füller gibt die Chefredaktion des »Freitag« wieder ab. Er verlässt das Blatt auf eigenen Wunsch, wie die Wochenzeitung mitteilte. Dafür wird ab 1. Dezember Simone Schmollack Mitglied der Chefredaktion. Außerdem trete »Freitag«-Verleger und -Geschäftsführer Jakob Augstein mit sofortiger Wirkung wieder in die Chefredaktion ein.Christian Füller, bis dahin langjähriger Mitarbeiter des »Freit...

Seite 16
Hans-Gerd Öfinger

Bummelstreik von Piloten bei Air Berlin

Dass ein plötzlich auftretender hoher Krankenstand als Druckmittel und Ausdruck des Protests dienen und Wirkung zeigen kann, hat sich mittlerweile auch jenseits von Frankreich herumgesprochen. So meldete die angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin am Dienstagvormittag eine »ungewöhnlich hohe Zahl von Krankmeldungen« ihrer Piloten. Dadurch bedingt mussten rund 100 der geplanten 750 Flüge gestrich...

Christian Mihatsch

EU-Energiekonzerne fordern die Türkei heraus

Die Türkei droht mit einer scharfen Reaktion, falls die Energiemultis Eni und Total in Zyperns Gewässern nach Gas suchen. Ankara möchte selbst von der Förderung im östlichen Mittelmeer profitieren.

Wer zahlt den Umweltsch(m)utz?
Haidy Damm

Wer zahlt den Umweltsch(m)utz?

Der Deutsche Bauernverband beklagt einen »erheblichen Wettbewerbsnachteil« im internationalen Vergleich - und zwar durch hohe Umweltauflagen. Derweil nimmt die Umweltverschmutzung durch Unfälle ab.

Seite 17
Rainer Balcerowiak

Mehrheit findet aktuelle Vermögensverteilung ungerecht

Die aktuelle Vermögensverteilung in Deutschland ist ungerecht, meint eine große Mehrheit der Bevölkerung und fordert mehr Ausgaben für den Sozialbereich. Das zeigt eine Umfrage des Instituts Kantar Public.

Von Bessergestellten für Bessergestellte
ndPlus

Von Bessergestellten für Bessergestellte

Vor allem Menschen mit einem geringen Einkommen fühlen sich durch die Abgeordneten im Bundestag vertreten. Was sich die Armen wünschen, wird politisch eben nicht umgesetzt, meint Experte Armin Schäfer im nd-Interview.

Seite 18
Montagsdemo
uka

Montagsdemo

Die Montagsdemos sind der einzige bekannte historische Fall, in dem die Frustration der Volksmassen über einen ungeliebten Wochentag zur kollektiven Erhebung führte. In wochenlangen Rundgängen bahnte sich der friedliche Zorn seinen Weg zunächst durch den Leipziger Innenstadtring und später durch die verknöcherten sozialistischen Strukturen eines mit 40 Jahren in die Jahre gekommenen Staates und so...

Robert Schmidt

»Verteidigungszone« vor dem Showdown

Jahrelang haben sie Unterschriften gesammelt, Handzettel verteilt und Demos organisiert. Mitte Juli errichteten die Autobahngegner aus dem Elsass ihr Dauercamp. Doch jederzeit können die Bagger anrücken.

Antifa in den USA: Boxen hilft kaum
Johannes Simon

Antifa in den USA: Boxen hilft kaum

Ein maskierter Antifaschist schlug den »White-Supremacy«-Aktivisten Richard Spencer ins Gesicht. Ein Journalist wurde auf einer Antifa-Demo bedroht. Wie weit kann der Widerstand gegen Nazis gehen?

Seite 19
Sie spielen gern für die Nationalmannschaft
Oliver Kern

Sie spielen gern für die Nationalmannschaft

Der Terminkalender ist voll. Trotzdem sind die Stars bei der wenig lukrativen Tischtennis-EM in Luxemburg am Start. Timo Boll und Dimitri Owtscharow sollen nach zwei Pleiten endlich wieder den Titel holen.

Doppeltes Olympiaglück
Nikolaj Stobbe, Lima

Doppeltes Olympiaglück

Paris und Los Angeles fiebern beim IOC-Gipfel in Lima dem Zuschlag für die Ausrichtung der Olympischen Spiele 2024 und 2028 am Mittwoch entgegen. Doch die Korruptionsaffäre belastet das Klima weiterhin.

Seite 20
Tourismus soll vor Staatspleite schützen
Oliver Eberhardt

Tourismus soll vor Staatspleite schützen

Weil Saudi-Arabien schon bald nicht mehr im Öl schwimmen könnte, soll am Roten Meer ein riesiges Badeparadies für ausländische Touristen entstehen.

Kurznachrichten:

Seite 21
EU-Kennzeichen und Prüfnormen beachten
ndPlus

EU-Kennzeichen und Prüfnormen beachten

Auch wenn die Hochsaison der Reisezeit mit dem Ende der Sommermonate zur Neige geht - Reisezeit ist eigentlich das ganze Jahr über. Und damit ist auch das Problem der Urlaubsmitbringsel natürlich immer aktuell.

Seite 22

Aufgaben von Selbstständigen im Pflegeheim

Pflegefachkräfte in einem Heim arbeiten in aller Regel als sozialversicherungspflichtige Beschäftigte und nicht als Selbstständige. Gehört auch Behandlungspflege zu den Aufgaben der Pflegekräfte, ist eine angestellte Beschäftigung sogar zwingend.

Wie sind Beruf und Pflege vereinbar?

Wie sind Beruf und Pflege vereinbar?

Ich kümmere mich als Berufstätige schon seit geraumer Zeit um meine pflegebedürftige Mutter. Ich hätte gern einen Rat, wie Beruf und Pflege vereinbar sind und welche Ansprüche ich aus dem Familienpflegezeitgesetz und dem Pflegezeitgesetz habe. Cornelia A., Berlin

Seite 23

Fast jeder vierte Beschäftigte arbeitet in einem Minijob

Fast jeder vierte abhängig Beschäftigte (23 Prozent) hat Ende 2016 in einem Minijob gearbeitet. Von den 7,63 Millionen geringfügig Beschäftigten waren knapp 60 Prozent Frauen. 22 Prozent der Minijobber waren älter als 60 Jahre. Ihr Anteil ist seit 2006 um 48 Prozent gestiegen.Die Zahl der Minijobber über 65 Jahre ist in den vergangenen zehn Jahren um 38 Prozent auf über eine Million angestiegen. I...

Seite 24

Vermieter will neuen Hof - trifft die Mieter eine Modernisierung?

Die Erbengemeinschaft will den Hof aufhübschen, um die Miete zu steigern. Ein Architekt arbeitet bereits Vorschläge aus. Wir Mieter haben seit 1998 (Sanierung)  das damals gepflanzte Grün gepflegt und somit auch die Betriebskosten niedrig gehalten. Auf dem Hof haben wir Tische und Stühle hingestellt. Das soll alles weg. Haben wir ein Mitspracherecht? Wird das eine Modernisierung, wo uns die Kosten auferlegt werden? Rita K., Berlin

Nebenan Gaststätte, Bar und Imbissbude
ndPlus

Nebenan Gaststätte, Bar und Imbissbude

Mit Kneipen, Bars und Restaurants ist es so eine Sache: Viele Menschen besuchen sie in ihrer Freizeit gerne, doch als Nachbarn oder sogar im selben Haus? Dann fühlt man sich schnell von Gerüchen und Geräuschen gestört.

Seite 25

Zu hellhörige Schlafzimmer

Sind in einer neu errichteten Wohnanlage Mängel am gemeinschaftlichen Eigentum vorhanden, können die davon betroffenen Eigentümer vom Bauträger einen Ausgleich für die Wertminderung verlangen.

Wem gehören die Fenster?

Immer wieder stellt sich im Rahmen einer Wohnungseigentümergemeinschaft die Frage, wem was gehört.

Seite 26
Scheidungskosten sind nicht mehr steuerlich absetzbar

Scheidungskosten sind nicht mehr steuerlich absetzbar

Ehepartner können bei einer Trennung die Kosten für ein Scheidungsverfahren nicht mehr von der Steuer absetzen. Anders als früher seien diese Ausgaben nicht länger als außergewöhnliche Belastung abziehbar.

Ansprüche gelten rückwirkend für die Zeit ab 1. Juli 2017

Die Verbesserungen beim Unterhaltsvorschuss für Alleinerziehende können von den Jugendämtern jetzt zeitnah umgesetzt werden. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat das entsprechende Gesetz zum Ausbau des Unterhaltsvorschusses unterschrieben. Inzwischen erfolgte auch die Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt, so dass damit das reformierte Gesetz in Kraft getreten ist. Allerdings weist das Bund...

Seite 27

Entspannter Lebensabend ade - nicht unbedingt

Altersarmutsrisiko steigt rapide - wie erst jüngst eine Studien belegt. Die Experten der Deutschen Vermögensberatung (DVAG) zeigen, wie man auch mit wenig Geld rentabel vorsorgen kann.

Vermögensaufbau vom Start weg

Insgesamt sparen über 80 Prozent der 17- bis 27-Jährigen in Deutschland regelmäßig oder legen wenigstens ab und zu etwas zurück. Die Altersvorsorge ist nach dem Urlaub in diesen Alter der vierthäufigste Grund dafür.

Seite 28
OnlineUrteile.de

Hotelgast läuft gegen Glaswand

Wer eine gläserne Drehtür in eine Glaswand einbaut, muss diese in Augenhöhe auf beiden Seiten deutlich markieren. Es reicht nicht, die gläserne Wand mit breiten weißen Rahmen einzufassen.

Falscher Polizist am Telefon

Das Telefon klingelt, auf dem Display ist die Rufnummer 110 zu sehen, und am Apparat meldet sich ein Polizeibeamter. Der Polizist erkundigt sich, ob Wertsachen in der Wohnung seien. Diese müsse man in Sicherheit bringen bzw. Spuren sichern. Deshalb würde gleich ein weiterer Beamter vor der Haustür stehen, um die Wertsachen in Empfang zu nehmen.So oder ähnlich versuchen derzeit Trickbetrüger, im ge...