Seite 1

Geschäftsführer der LINKEN angeblich vor Rücktritt

Berlin. Im Vorstand der LINKEN ist offenbar eine Krise ausgebrochen. Bundesgeschäftsführer Matthias Höhn wolle demnächst zurücktreten, berichtete der »Tagesspiegel« am Mittwoch. Die LINKE-Chefs Katja Kipping und Bernd Riexinger sollen dem Parteimanager unter anderem vorgeworfen haben, er habe sie nicht öffentlich gegen Kritik von Oskar Lafontaine in Schutz genommen. Der saarländische Fraktionschef...

Unten links

Das männliche Sexualhormon Testosteron ist mitverantwortlich für Marktschwankungen. Zu diesem Befund kommen die Verfasser einer Studie, die das Verhalten von Börsenspekulanten mit deren Testosteronspiegel abgeglichen haben: je höher der Wert, desto höher die Lust am Risiko. Finanzkrisen sind demnach ein Geschlechterproblem. Nicht nur an der Wall Street, auch auf der Frankfurter Buchmesse könnte ma...

Nervosität vor Sondierungen

Berlin. Über die Zusammenführung von Flüchtlingsfamilien spitzt sich der Streit bereits im Vorfeld der Sondierungen zu einer Jamaika-Koalition aus Union, FDP und Grünen zu. Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt nannte den Familiennachzug am Mittwoch in Berlin »eine der zentralen Fragen« in den kommenden Gesprächen. Für Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus, subsidiär Geschützte, hatt...

Trump schafft Klimaschutz ab

Washington. Die US-Regierung von Präsident Donald Trump hat begonnen, ein Klimaprogramm seines Vorgängers Barack Obama abzubauen. Der Direktor der Umweltbehörde EPA, Scott Pruitt, legte am Dienstag ein Papier vor, wie der »Clean Power Plan« abgeschafft werden soll, mit dem die Treibhausgasemissionen von Kohlekraftwerken verringert werden sollten. Das war ein Grundpfeiler von Obamas Klimastrategie....

Atempause in Katalonien
Martin Ling

Atempause in Katalonien

Im Katalonien-Konflikt gibt es eine kurze Atempause. Sollten Brüssel und Berlin weiter einer innerspanischen Angelegenheit das Wort reden, begehen sie einen Fehler. Dann ist der Frontalzusammenstoß unvermeidlich.

Zug um Zug zur Unabhängigkeit

Zug um Zug zur Unabhängigkeit

Barcelona. Spaniens Sozialistenchef Pedro Sánchez scheint die Botschaft von Kataloninens Regierungschef Carles Puigdemont verstanden zu haben, bei Regierungschef Mariano Rajoy herrscht dagegen Verwirrung. Sánchez kündigte am Mittwoch Gespräche über eine Verfassungsreform an. Er sei mit Rajoy übereingekommen, »dass die Zeit gekommen ist, eine Verfassungsreform anzugehen«.Die damit verbundene Debatt...

Stefan Otto

Kinderbetreuung immer teurer

Wirtschaftsforscher haben ermittelt, dass Eltern für die Kita-Betreuung immer mehr bezahlen müssen. Gutverdiener können sich das leisten, Einkommensschwache dagegen nicht.

Seite 2
Die Worte Wilders und wie sie wirken
May Naomi Blank

Die Worte Wilders und wie sie wirken

Wer das Phänomen Wilders verstehen will, muss einen Blick zurückwerfen in die Nullerjahre. Eine Große Koalition aus Sozialdemokraten und Liberalen führte damals umfangreiche Sozialkürzungen durch.

Die Rechten jagen längst
Nelli Tügel

Die Rechten jagen längst

Wie wird man die AfD wieder los? Erfahrungen mit ähnlichen Parteien in europäischen Parlamenten zeigen: »Rechte Flanken« schließen funktioniert schon mal nicht.

Seite 3

Was will Kurz?

An seiner Entschlossenheit lässt er verbal keinen Zweifel: »Wo ein Wille, da ein Weg«, rief Kurz den 10 000 Anhängern der konservativen ÖVP in der Wiener Stadthalle zu. ÖVP-Spitzenkandidat Sebastian Kurz hat eine Mission, die er gern mit einem Wort beschreibt: Veränderung. Mit der bisherigen »Weiter so«-Linie der deutschen Kanzlerin von der Schwesterpartei CDU hat der 31-jährige Außenminister weni...

Hermannus Pfeiffer

Mit Hochkonjunktur zu den Wahlurnen

Viel zu viel Staatswirtschaft, dazu Filz und Korruption? Nicht jedes Klischee über die Alpenrepublik stimmt. Ein Wahlerfolg von ÖVP und FPÖ könnte Europa aber ungemütlicher machen.

Die Schlammschlacht
Hannes Hofbauer, Wien

Die Schlammschlacht

Bei den Nationalratswahlen am Sonntag wird die Große Koalition abgewählt. ÖVP-Kandidat Kurz ist der Sieg kaum noch zu nehmen, auf Platz zwei folgt wohl die FPÖ.

Seite 4
Jaja, die mädchenfeindlichen Länder des Südens
Alexander Isele

Jaja, die mädchenfeindlichen Länder des Südens

Bevor am Weltmädchentag über frauenfeindliche Länder des Globalen Südens gelästert wird: Auch in Deutschland haben Mädchen schlechtere Chancen, Frauen verdienen weniger. Eine Lösung: Investitionen in Bildung!

Mangelverwaltung
Stefan Otto

Mangelverwaltung

Um kinderfreundliche Einrichtungen zu schaffen, bedarf es einer soliden Finanzierung der Betreuung. Das ist fraglos teuer. Die Mittel, die der Bund bislang für Ausbauprogramme zur Verfügung stellt, reichen nicht aus

Ende der »linken« Spinnereien?
Uwe Kalbe

Ende der »linken« Spinnereien?

Für die Chance auf Jamaika müssten die Grünen laut Dobrindt dankbar sein und im Gegenzug auf »linke Spinnereien« verzichten. Offenbar zählt er den Familiennachzug von Flüchtlingen zu solchen Spinnereien.

Gegenkandidat
Axel Eichholz, Moskau

Gegenkandidat

Wladimir Putin hat den ersten unabhängigen Gegner bei der Präsidentschaftswahl im kommenden März bekommen. Der Generaldirektor des Zentrums der wissenschaftlichen politischen Gedanken und der Ideologie, Stepan Sulakschin, hielt am Samstag seine erste Wahlrede bei einem Treffen mit 167 Anhängern in Moskau.Der heute 63-jährige Politiker war Sonderbeauftragter von Boris Jelzin im sibirischen Tomsk. S...

Manchmal ist weniger mehr
Rudolf Walther

Manchmal ist weniger mehr

Die nächste Bundesregierung wird schwarz-gelb-grün sein. Alles andere wäre eine Überraschung. Doch es gibt bessere Optionen als Jamaika. Eine Minderheitenregierung mit wechselnden Mehrheiten zum Beispiel.

Seite 5

Brüssel bleibt passiv

Brüssel. In der Katalonien-Krise hält sich die EU-Kommission mit einer Vermittlung weiter zurück. Man beobachte die Lage und vertraue auf die spanischen Institutionen, sagte Vizepräsident Valdis Dombrovskis am Mittwoch. Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker halte aber ständig Kontakt mit dem spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy.»Wir unterstützen alle Bemühungen, Spaltung und Zersplitter...

Ian King, London

Unabhängigkeit verschoben

Der Parteitag der SNP stand unter dem Eindruck des Katalanischen Unabhängigkeitsstrebens, wenn auch unter anderen Vorzeichen.

Rajoy will Klarheit statt Dialog
Ralf Streck, Barcelona

Rajoy will Klarheit statt Dialog

Hat Katalonien nun die Unabhängigkeit erklärt, oder nicht? Das fragt sich seit der Rede von Regionalregierungschef Puigdemont ganz Spanien. Jetzt hat Spaniens Regierungschef Rajoy Klarheit gefordert.

Seite 6

»Mädchen sind weltweit benachteiligt«

Berlin. Bundesfamilienministerin Katarina Barley sieht in dem von der UNO ausgerufenen Welt-Mädchentag am 11. Oktober einen wichtigen Anlass, um auf die »unhaltbare Situation« vieler Mädchen aufmerksam zu machen. Sie seien weltweit benachteiligt, Gleichberechtigung sei für sie noch immer ein Fremdwort, sagte die SPD-Politikerin am Mittwoch. »In vielen Ländern haben Mädchen und junge Frauen keine M...

Reporterin aus USA in Türkei verurteilt

Istanbul. Ein türkisches Gericht hat eine Reporterin des »Wall Street Journals« (WSJ) wegen Terrorpropaganda zu zwei Jahren und einem Monat Haft verurteilt. Wie die US-Zeitung am Dienstagabend berichtete, wurde Ayla Albayrak wegen eines Artikels aus dem Jahr 2015 über den Konflikt zwischen der türkischen Regierung und der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK im Südosten des Landes abgestraft. ...

US-Bomber nahe der koreanischen Halbinsel

Washington. Zwei US-Bomber haben zusammen mit japanischem und südkoreanischem Jagdschutz einen Übungsflug über dem Japanischen Meer in der Nähe der koreanischen Halbinsel absolviert. Das teilte das US-Militär in der Nacht zum Mittwoch auf seiner Website mit. Die strategischen B1B-Langstreckenbomber seien von je zwei F-15-Jagdflugzeugen der japanischen und südkoreanischen Luftstreitkräfte begleitet...

Frontex kritisiert Libyens Küstenwache

Berlin. Der Chef der europäischen Grenzschutzagentur Frontex, Fabrice Leggeri, hat die libysche Küstenwache wegen ihres Vorgehens gegen Rettungseinsätze internationaler Hilfsorganisationen kritisiert. »Die Küstenwache tritt zum Teil aggressiv und gewalttätig auf, das muss sich verbessern«, sagte Leggeri in einem Zeitungsinterview. Er machte aber deutlich, dass das nordafrikanische Land selbstverst...

»Ich fordere meinen Freispruch«
Kevin Hoffmann

»Ich fordere meinen Freispruch«

Zu Beginn des Prozesses gegen die deutsche Journalistin und Übersetzerin Mesale Tolu in der Türkei erklärte ihr Vater Ali Riza Tolu: Seine Tochter sei unschuldig und müsse sofort freigelassen werden.

Seite 7

Dijsselbloem zieht sich zurück

Berlin. Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem sagt »Tschüss« - endgültig und umfassend. Er wolle nach Antritt der neuen Regierung in Den Haag sein Mandat im niederländischen Parlament aufgeben, teilte der Sozialdemokrat und niederländische Finanzminister am Mittwoch mit. Sein Amt als informeller Chef der Währungsgruppe wolle er noch bis Januar erfüllen, sein Nachfolger solle aber bereits am 4. Dezem...

Dieter Hanisch

Verleumdung und Verharmlosung

Bei einer Fachtagung zum Zusammenhang zwischen dem Wikingerkult und Rechtsextremismus klärten Gelehrte über Strategien von Nazis auf, ihr Geschichtsbild zu verbreiten.

Seite 8

NRW ist raus

Eine Kennzeichnungspflicht für Polizeibeamte gibt es in den folgenden acht Bundesländern: Berlin, Brandenburg, Bremen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen. In Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen ist die Einführung geplant. In der Regel handelt es sich um mehrstellige Nummern, die Beamte der Bereitschaftspolizeien auf dem Rücken tragen. Namensschilder sind...

Lauschangriff in Leipzig

Leipzig. Ein Redakteur der »Leipziger Volkszeitung« (LVZ) ist im Zuge von Ermittlungen gegen die linke Szene im Umfeld des Fußballvereins BSG Chemie Leipzig massiv belauscht worden. Insgesamt 88 seiner Telefonate und 42 SMS wurden mitgehört und mitgelesen, wie aus einer am Mittwoch veröffentlichten Antwort aus dem sächsischen Justizministerium auf eine Anfrage des Grünen-Landtagsabgeordneten Valen...

Uwe Kalbe

70 000 warten auf Visum für Deutschland

Viel ist derzeit vom Familiennachzug von Flüchtlingen die Rede. Er ist für einen Teil der Flüchtlinge in Deutschland bis März 2018 ausgesetzt; betroffen sind vor allem syrische und irakische Kriegsflüchtlinge. Syrer bilden die größte Gruppe. Im Kompromiss der Unionsparteien vom Sonntag ist die Verlängerung dieser Aussetzung vorgesehen. Auf diese Weise soll die vorgesehene Obergrenze von 200 000 Fl...

Polizisten bleiben undercover
Sebastian Weiermann

Polizisten bleiben undercover

In Nordrhein-Westfalen wurde am Mittwoch die Kennzeichnungspflicht für Polizisten wieder abgeschafft. Ein guter Moment, um sich mal anzusehen, wie es in den einzelnen Bundesländern aussieht.

Gefährliche G20-Journalisten stellen aus
Sebastian Bähr

Gefährliche G20-Journalisten stellen aus

Anfang Juli verloren 32 Medienschaffende in Hamburg ihren speziellen Presseausweis. Zwölf von ihnen eröffneten nun in Berlin eine Ausstellung mit ihren journalistischen Werken.

Seite 9
Gefährder zentralisieren
Martin Kröger

Gefährder zentralisieren

Der Bericht des Berliner Sonderermittlers im Fall Anis Amri liefert Hinweise, wie Behörden mit islamistischen Gefährdern umgehen könnte. Dass die Bundesländer mit der Überwachung alleine gelassen werden ist ein Missstand.

Brüssel macht Zugeständnis bei Einlagen

Brüssel. Die EU-Kommission hat einen neuen Anlauf für die gemeinsame Absicherung der Guthaben europäischer Bankkunden unternommen. Die EU-Kommission schlug den Mitgliedstaaten am Mittwoch vor, auf feste Termine für die schrittweise Einführung zu verzichten. Der Übergang zu einer EU-weiten Vergemeinschaftung der Haftung würde demnach durch einen »Gesundheitstest« bei Europas Banken eingeleitet, der...

Deutschland verfehlt Klimaschutzziel

Der Klimaschutzplan Deutschlands steht - das war stets die Aussage der Bundesregierung. Allerdings wohl eher auf wackeligen Füßen, wie neue Berechnungen zeigen.

Alle gegen Tihange
Sebastian Weiermann

Alle gegen Tihange

Ein Atomkraftwerk mit Rissen ist nicht sehr beruhigend. Dennoch findet der belgische Betreiber Electrabel den Zustand von Tihange nicht besorgniserregend. Anders als Aktivisten, Anwohner und Politiker.

Betrugsvorwürfe gegen Monsanto
Haidy Damm

Betrugsvorwürfe gegen Monsanto

Die Debatte um die »Monsanto-Papers« weitet sich aus. Eine Anhörung im EU-Parlament sollte darüber aufklären, ob die Methoden des US-Saatgutriesen auch die Zulassung in Europa beeinflusst haben.

Seite 10
Christiane Oelrich

Süßkram auf dem Vormarsch

Eins von hundert Kindern weltweit war vor 40 Jahren als fettleibig einzustufen. Inzwischen haben sechs von hundert Mädchen und acht von hundert Jungen deutliches Übergewicht.

Heillose Forschung
Martin Koch

Heillose Forschung

Einst hieß es, Homosexualität liege in den Genen. Heute sollen epigenetische Vorgänge der Auslöser sein. Kritiker entgegnen: Erneut werde homosexuelle Orientierung als Abweichung verstanden.

Seite 11

Schlafplätze für Obdachlose statt Polizei

Innen-, Justiz- und Sozialverwaltung sollen zusammen mit dem Bezirk Mitte eine Task Force Tiergarten gründen. Auch die Polizeipräsenz soll verstärkt werden. Das sagte Senatssprecherin Claudia Sünder am Dienstag. Das Vorhaben ist eine Reaktion auf den Hilferuf des Bezirksbürgermeisters von Mitte, Stephan von Dassel (Grüne), der forderte, auch über die Abschiebung von Obdachlosen nachzudenken.»Die I...

Bis nichts mehr übrig blieb
Johanna Treblin

Bis nichts mehr übrig blieb

Nach fast zwei Jahren Forderungen an das Hausprojekt Rigaer94 kommt der stadtentwicklungspolitische Dialogprozess in Friedrichshain. Die Idee wurde so lange breitgetreten, bis sie mit der Rigaer Straße nichts mehr zu tun hat.

Julia Kilian

Steigende Mieten sorgen Senioren

Viele ältere Menschen wohnen in großen Wohnungen. Steigende Mieten schlagen so noch deutlicher durch. Ein Umzug lohnt dennoch selten. Oft werden zustehende Hilfen nicht beantragt.

Tempo 30 kommt langsam
Nicolas Šustr

Tempo 30 kommt langsam

Weil Dieselautos viel mehr Stickstoffdioxid ausstoßen, als sie eigentlich dürften, werden auf 50 Straßenkilometern die Grenzwerte überschritten. Nun sollen Messreihen starten, bevor etwas passiert.

Seite 12

Jüdische Laubhütte geschändet

Ein Unbekannter hat in der Nacht zum 10. Oktober die provisorische religiöse Stätte der Gesetzestreuen Jüdischen Landesgemeinde in Potsdam als Toilette missbraucht.

2018 als Jahr des Friedens
Andreas Fritsche

2018 als Jahr des Friedens

Acht Städte und Gemeinden haben bereits eine Resolution für ein Kernwaffenverbot verabschiedet. Weitere können und sollen folgen.

Holzbrille, sei achtsam
Wilfried Neiße

Holzbrille, sei achtsam

Brillengestelle aus Holz und ein scheinbarer Blick auf den Himmel aus einer fensterlosen Messwarte - das waren zwei von zwölf Lösungen, die einen brandenburgischen Designpreis erhalten haben.

Botanischer Garten will Tochter abwickeln
Wladek Flakin

Botanischer Garten will Tochter abwickeln

Zehn Jahre lang hatte der Botanische Garten eine Tochterfirma mit Niedriglöhnen. Nach einem langen Arbeitskampf sollen demnächst alle Beschäftigte gleiche Löhne für gleiche Arbeit erhalten.

Seite 13
Eintritt durchs Medusentor

Eintritt durchs Medusentor

Königstein. Restauriert: das Medusentor vor der Festung Königstein in Sachsen. Das polnisch-litauische Königswappen mit dem kursächsischen Wappen am Tor steht für die sächsisch-polnische Union, die August der Starke im Jahre 1697 herstellte. Knapp zweieinhalb Jahre nach Eröffnung einer neuen Dauerausstellung zur Geschichte der Festung ist dazu jetzt auch ein Katalog erschienen. Unter dem Titel »In...

Hoffnung auf Neustart der Südbahn

Schwerin. Die Befürworter der alten Südbahn zwischen Hagenow und Neustrelitz in Mecklenburg sehen sich in ihrer Forderungen nach einem wieder durchgängigen Betrieb der Nahverkehrsstrecke bestärkt. Der aus Spenden und Zuschüssen betroffener Kommunen finanzierte kleine Saisonverkehr auf dem stillgelegten Abschnitt zwischen Parchim und Malchow habe den Bedarf bestätigt. »Die Resonanz bei Urlaubern un...

Erpressung per Inkassofirma

Erpressung per Inkassofirma

Mitunter klagen »Reichsbürger« gegen Beamte, um sie einzuschüchtern und ihnen finanziell zu schaden. Dabei kann es um mehrere Millionen Euro gehen. Thüringen reagiert mit einem neuen Erlass.

Seite 14
Thomas Blum

Das war der Sound

Früher, das heißt vor über 30 Jahren - in der Popgeschichte ist das, wie man weiß, ein Zeitraum, der ungefähr der Ewigkeit gleichkommt -, waren die Gebrüder William und Jim Reid ein granteliges Jungmännerduo aus Glasgow, das bevorzugt schwarz gekleidet und mit dunklen Sonnenbrillen ausgestattet auf der Bühne stand und dem geneigten Jungmännerpublikum eine Musik präsentierte, die sich anhörte, als ...

Robert Meyer

Ohne Sprache, voller Botschaft

Neben der Gender-Thematik gehört die Flüchtlingsproblematik zu den Themen, die hierzulande kaum noch sachlich diskutiert werden können. Die Spannweite der Meinungen reicht von »Alle Flüchtlinge raus« bis zum totalen Gegenteil. In unterschiedlichsten Medienforen schlagen sich Diskutierende virtuell die Köpfe ein. Es offenbart sich da eine eiserne mentale Mauer. Ungeheuer erfrischend wirkt deshalb, ...

»Wir wollen klingende Kassen und Frieden«
A.Cäcilie Bachmann, Bremen

»Wir wollen klingende Kassen und Frieden«

Seit fast 1000 Jahren wird in den letzten beiden Oktoberwochen mit dem Freimarkt die 5. Bremer Jahreszeit gefeiert. Für 17 Tage steht die Stadt am Fluss Kopf, das Ganze ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor.

Dörthe Hein, Magdeburg

Missstände im Schweinestall gefilmt

Drei Tierschützer, die in einen Schweinestall in Sachsen-Anhalt eingedrungen sind und Missstände gefilmt haben, bleiben nach einer Entscheidung des Landgerichts Magdeburg straffrei. Die achte Strafkammer bestätigte am Mittwoch ein Urteil des Amtsgerichts Haldensleben mit Freisprüchen von vor einem Jahr. Es verwarf eine Berufung der Staatsanwaltschaft Magdeburg. Der Vorsitzende Richter am Landgeric...

Super-Seilbahn steht kurz vor Fertigstellung
Paul Winterer Garmisch-Partenkirchen

Super-Seilbahn steht kurz vor Fertigstellung

In zehn Wochen soll die neue Zugspitz-Seilbahn starten - mit drei Weltrekorden. Bis zu 600 Gäste kann sie dann stündlich auf Deutschlands höchsten Berg bringen. Doch genau das ist das Problem.

Heiterkeit mit Affen
Hans-Dieter Schütt

Heiterkeit mit Affen

Glücklich der Wanderer, der nicht wissen will, wohin es ihn treibt. Freiheit bedeutet: In dem, was wir entscheiden, lösen wir uns - und gelangen so aber auch ins nächste Stadium der Bedrängung, wo weitere Entscheidungen nötig werden. Kunst wie Existenz: Bewegung ist Befreiung wie Befremdung. Lutz Friedel malte vor Jahren eine Gruppe Maler verschiedenster Zeiten - berühmte Maler oder deren ebenso b...

Seite 15

Berliner Duo geehrt

Das Berliner Musikkabarett-Duo Pigor und Eichhorn, die österreichischen »Science Busters« und der Schweizer Christoph Simon werden mit dem internationalen Radio-Kabarettpreis »Salzburger Stier« ausgezeichnet. Der Sender MDR-Kultur werde den Preis am 5. Mai 2018 im Steintorvarieté in Halle verleihen, teilte der MDR mit. Die mit insgesamt 18 000 Euro dotierte Auszeichnung geht seit 1982 jedes Jahr a...

Sichtbar

In Berlin findet am Wochenende der bundesweit erste Fachkongress zum Thema »Inklusion und Popmusik« statt. Damit solle die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung an kulturellen Veranstaltungen vorangetrieben werden, wie die Sprecherin des Vereins Handiclapped - Kultur Barrierefrei, Tatjana Rybakowski, sagte. Konkretes Ziel des Vereins sei es, künftig eine bundesweite Date...

Im Netz gefangen

Neun von zehn Deutschen gehen einer Studie zufolge mittlerweile regelmäßig oder gelegentlich ins Internet. Nach einer Untersuchung im Auftrag von ARD und ZDF ist die Zahl der Onlinenutzer im Vergleich zum Vorjahr um 4,4 Millionen auf rund 62,4 Millionen Menschen gestiegen. Das entspricht einem Bevölkerungsanteil von 89,8 Prozent. Täglich seien rund 50,2 Millionen Menschen online, heißt es in der a...

Charaktere, geerdet
Hans-Dieter Schütt

Charaktere, geerdet

Diese Schauspielerin verband auf sehr eigene Weise Verwandlungslust und Erkennbarkeit, sie verknüpfte die Figuration mit dem Sinn fürs Direkte. Wenn Lissy Tempelhof die Bühne betrat, bahnte sich ein entscheidender Strahl Wärme den Weg aus der gestalteten in die wirkliche Welt, also: ins Publikum. Nie entglitt ihr eine Figur ins absolut Ferne; noch im Höllischsten menschlicher Seelen blitzte eine u...

Gunnar Decker

Tote Seelen?

Nichts liegt Michael Haneke ferner als ein glückliches Ende. Er weiß, wie es mit uns endet. Darum sind seine Filme auch Exerzitien der Unausweichlichkeit. Lauter Versuchsanordnungen, die auf sachliche Art und Weise den Einbruch der Tragödie in die bürgerliche Existenz untersuchen. Seit »Bennys Video« und »Funny Games« (mit Ulrich Mühe und Susanne Lothar) zieht sich diese Linie durch sein Werk. Sei...

Seite 16
I.G.

In Ruhe lesen

Den Arm bequem auf ein Kissen gestützt, so schaut die berühmte Schriftstellerin Simone de Beauvoir die nicht minder berühmte Fotografin Gisèle Freund an. Und wenn sie dann wieder in ihrer Wohnung allein ist, wird sie sich aufs Neue in ihre Bücher vertiefen. Dann schwindet ihr die Umwelt, »ich vergesse mich selbst, und es gibt nur noch die schwarz-weiße Seite, die mein Blick durchfliegt ...«Dieses ...

Harald Loch

Frankreich von unten gesehen

Der Kontostand bestimmt das Bewusstsein - auch in Frankreich. Sophie verliert beim Blick auf die Haben-Seite ihres Kontos fast die Contenance ihrer bürgerlichen Erziehung. Sie lebt in einer winzigen Wohnung in Lyon, ist arbeitslos und hat eine notwendige Meldung beim Amt unterlassen, sodass ihre Sozialhilfe nicht fristgemäß eingeht. Früher war sie verheiratet und bei einer Tageszeitung beschäftigt...

Friedemann Kluge

Wo der Absturz rockt

Dieser Roman wurde in Frankreich mit einem Literaturpreis geehrt. Das ist nicht weiter erstaunlich, denn einer Autorin, der es gelingt, ihre Hauptperson hinter deren Milieu geradezu verschwinden zu lassen, kann man Bewunderung kaum versagen. Das Ganze funktioniert in etwa nach dem Schneeballsystem: Die Situation des A wird kurz angerissen, dabei kommt dessen Bekannter B ins Spiel, über den nun zu ...

Irmtraud Gutschke

Solange die Nanny »funktioniert«

Später wird es heißen, sie habe um ihrer Karriere willen das Leben der Kinder aufs Spiel gesetzt. Und selbst wenn Myriam das von niemandem zu hören bekäme, auch nicht von Paul, der nie darauf drängte, dass sie aus ihrem Jurastudium etwas macht, die Stimme wird aus ihr selber kommen: Was nützt es, dass ich eine erfolgreiche Anwältin bin, wenn ich dadurch verloren habe, was ich liebte?Diesen Konflik...

Seite 17
Raubein geht in den TV-Ruhestand
Katharina Dockhorn

Raubein geht in den TV-Ruhestand

Am morgigen Freitag geht im ZDF eine Ära zu Ende. Chefermittler Hajo Trautzschke (Andreas Schmidt-Schaller) nimmt nach über 300 Folgen in »Der letzte Fall« seinen lange angekündigten Abschied von der Soko in Leipzig. Mit dem in Berlin lebenden Andreas Schmidt-Schaller geht Deutschlands dienstältester Fernsehkommissar in Rente. Der beliebte Mime gab sein Krimi-Bildschirmdebüt 1973 in der Folge »Ala...

Max Zeising

Nicht gegen die Messe, aber gegen die Masse

Putz bröckelt von den Wänden, Poster und Transparente hängen aus, es riecht nach abgestandenem Zigarettenrauch: Das Café »Exzess« im Frankfurter Stadtteil Bockenheim erweckt nicht gerade einen frischen Eindruck. Vom Glanz der Frankfurter Buchmesse, die von Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron am Dienstag eröffnet wurde, ist der etwas heruntergekomme...

»Man lebt auch von Träumen«
ndPlus

»Man lebt auch von Träumen«

Mit Ihrem Roman »Die Kunst, einen Schwarzen zu lieben ohne zu ermüden« haben Sie 1985 ein furioses Debüt als Romanschriftsteller gefeiert. Nun erscheint der Roman auf Deutsch - was haben Sie heute noch dazu zu sagen? Es ist mein erster Roman, mein Debüt in Montreal, nachdem ich aus Haiti wegen der Diktatur von Jean-Claude Duvalier emigrieren musste. Ich wollte ein Buch schreiben, in dem ich weder...

Seite 18
Ameisen unterm Brennglas
Caroline M. Buck

Ameisen unterm Brennglas

Natürlich verführt die Idee, dass man Verbrechen punktgenau vorhersehen und also auch verhindern könnte. Nur müsste man dazu alle ethischen Bedenken vergessen. Wer noch keine Tat begangen hat, ist: unschuldig.

Seite 19
Weltboxverband suspendiert den eigenen Präsidenten
Nikolaj Stobbe

Weltboxverband suspendiert den eigenen Präsidenten

Dem IOC wird bei der Aufklärung von Korruptionsaffären seiner Mitglieder Passivität vorgeworfen. Im Falle des suspendierten Boxpräsidenten Wu Ching-Kuo hagelt es Kritik aus Deutschland.

Das Panama-Fanal

Das Panama-Fanal

Lionel Messi und Ronaldo haben’s auf den letzten Drücker noch geschafft. Arjen Robben indes muss mit Oranje zuschauen, wie auch Team USA. Stattdessen debütiert Panama bei der WM. Vielleicht.Von Jirka Grahl23 von 32 Plätzen im Starterfeld der Fußball-WM sind nach den abschließenden Spieltagen in Europa, Nord- und Mittelamerika sowie Südamerika vergeben. Während sich der gesetzte WM-Gastgeber Russla...

Seite 20
Autobahn fällt in die Tiefe
Joachim Mangler, Tribsees

Autobahn fällt in die Tiefe

Es sind Bilder wie nach einem Erdbeben. Rund 100 Meter der Autobahn 20 sind bei Tribsees abgebrochen. Hilflos registrieren Beobachter, wie Stück für Stück der Autobahn in die Tiefe fällt.

Der Traum von den 100 Metern
Helen Bielawa, Essen

Der Traum von den 100 Metern

Jennifer Wendland ist eine der besten Freitaucherinnen Deutschlands. Ohne eine Sauerstoffflasche und mit nur einem Atemzug taucht sie nach unten - in Rekordtiefen.