Seite 1

Unten links

Ob wir in einer bedeutsamen Zeit des Umbruchs leben, werden Historiker zu beurteilen haben. Aber seit dieser Woche wissen wir wenigstens, welches Schlüsselereignis dafür verantwortlich gewesen ist. Denn wir erleben gerade live die Ausdifferenzierung der Arten im Anthropozän. Der Mensch beobachtet sich selbst dabei, wie Teile seiner Spezies der Evolutionstheorie zum Opfer fallen. Grund ist der eins...

Palästinenser auf Versöhnungskurs

Kairo. Vertreter der Palästinenserorganisationen Fatah und Hamas haben sich in Kairo auf ein Abkommen zur Versöhnung geeinigt. Nach palästinensischen Medienberichten haben sich die Parteien unter anderem über die Lieferung von Strom und wegen des Grenzübergangs nach Ägypten verständigt. Was mit dem bewaffneten Arm der radikal-islamischen Hamas passieren soll, ist dagegen weiter unklar. Bei den Ges...

Amri hätte verhaftet werden können

Berlin. Der Attentäter vom Berliner Breitscheidplatz Anis Amri hätte schon frühzeitig verhaftet werden können. Der Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt am 19. Dezember vergangenen Jahres hätte somit verhindert werden können. Das ist das Ergebnis des Abschlussberichts des Sonderermittlers Bruno Jost, den der Berliner Senat damit beauftragt hatte, den Anschlag und mögliches Behördenversagen zu untersu...

Simon Poelchau

Lohndumping in der Luft

Man muss nicht unbedingt Manager bei der schon früh beleidigt aus dem Bieterfeld ausgeschiedenen Ryanair sein, damit einem das Treiben um die Ausschlachtung der Pleitefluglinie missfällt.

Kopf an Kopf in Niedersachsen

Berlin. Es wird sich noch erweisen, ob der Plakatspruch des niedersächsischen Regierungschefs Stephan Weil zutreffen wird und er »sturmfest« bleibt. Vor der Landtagswahl am Sonntag hat seine SPD die CDU in den Umfragen eingeholt und Weil freut sich über hohe Beliebtheitswerte. Sollten jedoch mehr als vier Parteien ins Parlament einziehen, wird die Regierungsbildung schwierig. Eine Große Koalition ...

USA und Israel treten aus UNESCO aus

Die USA und Israel kehren der UN-Kulturorganisation den Rücken. Spannungen gibt es wegen der Aufnahme Palästinas in die UNESCO schon seit Jahren. Die Organisation wählt in Paris zeitgleich eine neue Spitze.

Seite 2
Hagen Jung

Selbst die FDP ist gegen eine Privatisierung

Im August hatte FDP-Bundeschef Christian Lindner mit dem Vorschlag, das Volkswagenwerk komplett zu privatisieren, viele Menschen erschreckt. Dazu müsste das Land Niedersachsen seine Anteile am Unternehmen zurückgeben. Es hätte dann auf den Konzern keinen Einfluss mehr. Der ist aber wichtig, wenn es bei VW um Arbeitsplätze geht. Rund 200 000 Menschen in Niedersachsen leben von der Autoschmiede; dav...

Hagen Jung

Wieder mal kein Mathe

Befragungen der niedersächsischen Wähler haben ergeben, dass sie mehrheitlich unzufrieden mit der Bildungspolitik der rot-grünen Regierung sind. Vor allem der hohe Unterrichtsausfall wird beklagt.

Seite 3

Streit über Asyl und Klimaschutz

Berlin. Vor den ersten Gesprächen über eine Jamaika-Koalition am kommenden Mittwoch sind sich Union und Grüne in der Frage der sicheren Herkunftstaaten uneins. Während CDU und CSU die nordafrikanischen Länder Marokko, Tunesien und Algerien entsprechend einstufen wollen, lehnte Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter dies am Donnerstag im ZDF-»Morgenmagazin« ab. Mit einer solchen Regelung sollen die A...

ndPlusFlorian Brand

Demokratische Vorreiter

In den skandinavischen Ländern zählen Minderheitsregierungen seit mehreren Jahrzehnten zum politischen Alltag. Auch andere Länder demonstrieren, dass Minderheitsregierungen stabil und effizient funktionieren können.

Seite 4
Martin Ling

EU droht Venezuela mit Sanktionen

Sie kann es doch, die Europäische Union: Einmischung in innere Angelegenheiten. Auch wenn die Fälle im Detail gänzlich anders gelagert sind: Während die EU im Katalonien-Konflikt sich nicht mal offensiv als Vermittler anbietet, wird im Falle Venezuela präventiv mit einem weiteren Drehen an der Sanktionsschraube gedroht. Ein Wink mit dem Zaunpfahl vor den Regionalwahlen am 15. Oktober, bei denen gr...

Sebastian Bähr

Abspaltung ins Nichts

Frau Petry hat offenbar eine neu Partei gegründet. Eine Art deutschlandweite CSU soll es sein. Damit haben die AfD-Abtrünnigen ihre Wähler verarscht. Denn »Die Blaue Partei« wurde bereits während des Wahlkampfes angemeldet.

Uwe Kalbe

Maut im Stau

Werden Ausländer durch die Maut benachteiligt? Österreich will das vor Gericht klären lassen. Dass Wien eine solidarischen Lastenteilung einfodert, zeigt mit Blick auf die »Flüchtlingskrise«: Heucheln kann man so gut wie Berlin.

Uwe Kalbe

Kühler Kopf

Für Jan Hecker war die Flüchtlingskrise keine Krise. Es war im Jahr 2015, als Angela Merkel mit ihrem »Wir schaffen das« bei Hunderttausenden Flüchtlingen die Illusion weckte, dass sie hier allesamt willkommen seien. Die Kanzlerin geriet unter Druck und der Chef des Kanzleramtes sollte die Kastanien aus dem Feuer holen. Peter Altmaier, nun Flüchtlingspolitikkoordinator, erinnerte sich in dieser Si...

Georg Pichler

Der Weg ins Ungewisse

Katalonien seine Unabhängigkeit von Spanien erklärt - und sie gleich wieder ausgesetzt. Der Unabhängigkeitsbewegung ist es damit gelungen, die Regierung in Madrid nach Strich und Faden auszutricksen. Wie es weiter geht, ist offen.

Seite 5
Olaf Standke

Absage an Iran-Deal?

Für die Londoner »Times« steht fest: Ein Ausstieg aus dem Atomabkommen mit Iran würde kein Problem lösen, bei allen Unzulänglichkeiten der nur bis 2025 gültigen Vereinbarung. Da sieht sich das Blatt an der Seite der britische Premierministerin Theresa May, die US-Präsident Donald Trump gerade noch einmal in einem Telefonat aufgefordert hat, an diesem 2015 nach langwierigen und mühsamen Verhandlung...

Uwe Kalbe

»Nicht ganz fair«

Die EU-Kommission hatte die deutsche Maut-Regelung bereits durchgewinkt, doch Österreich will sich mit der »Ausländer«-Maut nicht abfinden. Wien kündigte am Donnerstag eine Klage in Luxemburg an.

Ralf Streck, Barcelona

Funkstille in Barcelona

Zum spanischen Nationalfeiertag am 12. Oktober weist Spanien Vermittlung und Dialog zurück und stellt Katalonien ein Ultimatum. Spanische Faschisten sorgen für Gewalt in Barcelona.

Seite 6

Sanktionen der EU gegen Venezuela

Brüssel. Angesichts der anhaltenden Staatskrise in Venezuela haben sich die EU-Länder nach Angaben aus Brüssel im Grundsatz auf Sanktionen gegen die sozialistische Regierung in Caracas geeinigt. Die 28 EU-Mitglieder hätten eine Grundsatzeinigung darüber erzielt, »dass wir voranschreiten müssen«, sagte eine EU-Quelle am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. Es gebe »keine Blockade mehr«. Bislang hat...

Thomas Roser, Belgrad

Stimmungstest für neue Regierung in Skopje

Österreichs selbst im Wahlkampf befindlicher Außenminister Sebastian Kurz hat sich dieses Mal den bereits erprobten Wahlhelfereinsatz für Mazedoniens Ex-Premier Nikola Gruevski versagt. Doch dafür schlagen Sloweniens Ex-Premier Janez Jansa und Ungarns Regierungschef Viktor Orban vor den am Sonntag steigenden Kommunalwahlen für den Gesinnungsgenossen umso kräftiger die Werbetrommel, auch wenn der i...

Roland Etzel

Versöhnung auf palästinensisch

Die Palästinenserorganisationen Fatah und Hamas haben sich in Kairo auf ein Abkommen zur Versöhnung verständigt. Das teilten beide Seiten unabhängig voneinander am Donnerstag in Kairo mit.

Seite 7

»Pflaumenaugust«

Ingolstadt. Horst Seehofer als »Pflaumenaugust« beschimpft - ein inzwischen gelöschter Tweet über den Ministerpräsidenten und CSU-Chef kostet dem Ingolstädter Klinikumschef den Job. Alexander Zugsbradl habe seine Tätigkeit als Geschäftsleiter beim Krankenhauszweckverband und als Mitgeschäftsführer im Klinikum niedergelegt, teilte die Stadt am Mittwoch mit. Zugsbradl hatte laut Medienberichten am A...

Stefan Otto

Der Ruf nach einem Neuanfang

CSU-Chef Horst Seehofer steht weiter im Gegenwind. Zwei CSU-Bezirksvorstände haben bereits seine Ablösung gefordert. Nun wendet sich auch der Münchner Bezirksverband von ihm ab.

Grit Gernhardt

Ungleichheit verstärkt Unterernährung

Den Hunger in der Welt ausrotten, das ist erklärtes Ziel der UNO. Doch es wird schwer, dieses Ziel bis zum Jahr 2030 zu erreichen. Der Welthungerindex zeigt, dass die Fortschritte viel zu langsam erfolgen.

Seite 8

Grenzen weiter kontrolliert

Berlin. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat die Kontrollen an den deutschen Grenzen für weitere sechs Monate verlängert. Die Sonderregelung auf Grundlage des Schengener Abkommens wäre am 11. November ausgelaufen. Betroffen sind nach Angaben des Innenministeriums vom Donnerstag nur die deutsch-österreichische Landgrenze sowie Flugverbindungen von Griechenland nach Deutschland.De Maiziè...

Hendrik Lasch, Leipzig

Ping-Pong mit Polizei und Sprühdose

Die Leipziger Polizei wehrt sich gegen den Vorwurf des Rassismus - den sie in einem bizarren Streit um ein Graffiti zuvor freilich selbst geäußert hatte.

Seite 9

Steinmeier auf Antrittsbesuch

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich in Berlin als U-Bahn-Fahrer probiert. »Es war ein bisschen ruckelig für die Fahrgäste«, sagte der 61-Jährige am Donnerstag. Es seien aber alle heil angekommen. Auf der Strecke der Linie U 5 von Friedrichsfelde im Osten zum Alexanderplatz übte Steinmeier auch das Bremsen. »Haben alle überlebt.«An Steinmeiers Seite: eine Fahrlehrerin. Das deutsche Sta...

Peter Nowak

Justizposse um Furz gegen Polizei

Justizposse in Berlin: 17 Stunden und 13 Minuten Arbeitszeit wegen etwas heißer Luft. Bei einer Personenkontrolle soll ein Mann eine Polizistin mit einem Furz beleidigt haben. Ihr Einsatzleiter brachte den Fall zur Anzeige.

Jérôme Lombard

Referendare lassen sich aufklären

Unterrichtsverpflichtung, Hospitation, Zeitdruck: Die Referendariatsausbildung ist anstrengend. Die GEW gab den angehenden Lehrern an einem Seminartag Tipps zur Ausbildung.Von Jérôme LombardDer Grabbelsack geht um. Claudia Horch greift beherzt hinein. Als sie einen knallig pinken BH herauszieht, geht ein schmunzelndes »Huch« durch die Runde. Normalerweise gehen die Sexualpädagogen Stefan Müller un...

Seite 10

Risikospiel FC Energie gegen Babelsberg 03

Cottbus. Die Polizei hat das Rückspiel zwischen den Fußball-Viertligisten Energie Cottbus und Babelsberg 03 am kommenden Sonntag als Risikospiel eingestuft. Hintergrund sind Ausschreitungen nach einer Partie der beiden Mannschaften in Potsdam. Entsprechend werde die Polizei das Spiel in Cottbus mit einer ausreichenden Zahl von Beamten begleiten, teilte ein Sprecher der Polizeidirektion Süd am Donn...

Beratung für Verbraucher in 15 Sprachen

Damit Flüchtlinge richtig verstehen, was Verbraucherschützer zu ihren Problemen mit Mobilfunkverträgen zu sagen haben, setzt die Verbraucherzentrale ab sofort Dolmetscher ein.

Andreas Fritsche

Warten auf den Bus hat kein Ende

Trotz eindeutiger Bedarfsanalyse gibt es keinen Durchbruch für einen Shuttleverkehr zur KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen.

René Heilig

»Kolonialzoo« im Plänterwald

Erstmals wurde in der Hauptstadt eine Dauerausstellung zur Geschichte von Kolonialismus, Rassismus und Schwarzem Widerstand erarbeitet. Sie ist ab diesem Freitag in Johannisthal zu sehen.

Tomas Morgenstern

Nun aber hurtig am Müggelturm

In 200 Tagen soll am Müggelturm die Wiedereröffnung gefeiert werden. Die Baustelle macht große Fortschritte, vor zwei Wochen hat der Eigentümer die noch ausstehenden Genehmigungen erhalten.

Seite 11

Zeitreise am Ruhrschnellweg

Bochum. Blick auf die Autobahn 40, auch Ruhrschnellweg genannt. Die A40 wird erneut Hauptdarsteller eines Dokumentarfilms. Schon vor über 20 Jahren war die »Hauptschlagader des Ruhrgebiets« Gegenstand eines 25-minütigen Films mit dem Titel »Diese furchtbare Straße«. Mit Teil zwei wollen Filmemacher Matthias Grünewald und Michael Lang nun an ihre Arbeit von 1996 anknüpfen, als ein Tagesablauf an un...

Tempo-30-Zonen vor Kitas leichter möglich

Magdeburg. Tempo 30 vor Kindergärten, Schulen, Altenheimen und Krankenhäusern: Für Kommunen in Sachsen-Anhalt ist diese Maßnahme künftig leichter möglich. Das Verkehrsministerium gab einen Erlass heraus, der eine entsprechende Änderung der Straßenverkehrsordnung umsetzt. Solche Geschwindigkeitsbeschränkungen sollen dazu beitragen, Verkehrsunfälle zu verhindern, wie das Ministerium am Donnerstag er...

Andreas Fritsche

Vorsichtig mit der Motorsäge ans Sturmholz

Das Finanzministerium erinnert die Waldbesitzer an Steuerermäßigungen bei Sturmschäden. Finanziell interessant wird dies aber erst ab 100 Hektar, erklärt der Waldbauernverband.

Hendrik Lasch, Dresden

Pegida hilft nationalsozial in Dresden

Der Pegida-nahe Verein »Dresdner Bürger helfen Dresdner Obdachlosen und Bedürftigen« nimmt eine Begegnungsstätte für Obdachlose in Betrieb. Deutsche Obdachlose. Ausgeschlossen sind Geflüchtete.

Göran Gehlen, Bad Hersfeld

Die Post versucht es mit Robotern

Fahren, folgen, stoppen: Mehr kann der neue Roboter der Post nicht. Doch sollte er Alltagstauglichkeit beweisen, könnte das ein Durchbruch werden. Getestet wird er derzeit im hessischen Bad Hersfeld.

Seite 12

Hirnlos

In einem wohlbekannten Land, vor gar nicht allzu langer Zeit, da tauchten plötzlich possierliche Klein-, Mittel- und Großbürger auf, die Waffen horteten und sich Aluhütchen aufsetzten. Sie nennen sich »Reichsbürger« und zahlen keine Steuern oder Bußgelder mehr. Sie halten die Bundesrepublik nicht für einen rechtmäßigen Staat. Die »BRD« sei eine GmbH, infiltriert von finsteren Gesellen - gern bezei...

Ronald Sprafke

Nur noch drei Tage Staunen

Bibelhandschriften inmitten islamischer Kunst, zwischen orientalischen Teppichen, Metallarbeiten und Keramik - eine Provokation? Nein. Denn diese Nachbarschaft war jahrhundertelang gelebte Realität, Alltag im Nahen Osten. Dort, wo die Wiege der drei großen Weltreligionen Judentum, Christentum, Islam stand und die heiligen Schriften Tora, Bibel, Koran entstanden. Vor zwei Jahren zeigte das Bode-Mus...

Martin Hatzius

Königs Reich

Wer Hartmut König nicht kennt, würde kaum auf den Gedanken kommen, dass der Mann, der am Mittwochabend auf der Bühne des Münzenbergsaals im nd-Gebäude Platz nahm, einmal ein populärer Musiker und später auch ein hoher Repräsentant der DDR-Kulturpolitik war. Von derart Prominenten, selbst wenn ihre Blütezeit hinter ihnen liegt, ist man ein eitles, über die Dinge erhabenes Auftreten gewohnt. Der Men...

Volker Trauth

Stefan beschließt zu sterben

Die Tragödie der Abgewiesenen, vergeblich nach dem Lebenssinn Suchenden ist so etwas wie das Grundthema der Stücke des 39-jährigen Dramatikers Christoph Nußbaumeder. Einer, der sein Leben lang Anerkennung gesucht hat, ist in seinem neuesten Stück der 80-jährige Stefan Riedl. Nach dem Krieg ist er aus Böhmen nach Deutschland geflohen, hat dort eine Arbeit als Maschinenbauingenieur gefunden, aber is...

Seite 13

Kommentiert

Der Steidl Verlag (Göttingen) wird eine 24-bändige Gesamtausgabe der Werke von Literaturnobelpreisträger Günter Grass (1927 - 2015) herausbringen. »Die ersten Ausgaben werden im nächsten Jahr erscheinen«, sagte Verleger Gerhard Steidl im Interview. Grass, der am 13. April 2015 in Lübeck starb, wäre am 16. Oktober 90 Jahre alt geworden. Geplant seien 16 Kommentarbände, die jeweils zeitgleich mit de...

Nochmal

Mit seinem Inszenierungskonzept für Richard Wagners »Parsifal« löste der Künstler und Performer Jonathan Meese einen Streit mit der Bayreuth-Spitze aus. Angeblich aus Kostengründen wurde seine geplante Regiearbeit für die Wagner-Festspiele 2016 abgesagt, Meese vor die Tür gesetzt. Nach den Wiener Festwochen zeigen die Berliner Festspiele jetzt an drei Tagen Meeses Inszenierung »Mondparsifal«, das ...

Thomas Blum

Working Man

Deutschland ist international bekannt für seine Automobilindustrie, seine hohen Umweltschutzstandards, seine Humorlosigkeit und seine unbestrittenen historischen Leistungen auf den Feldern Weltkrieg und Massenmord. Dass es das Kernland von Soul-Pop, Disco und Funk wäre, lässt sich nicht gerade sagen. Dafür haben wir jemanden wie den Berliner Labelbetreiber, Sänger, Musiker, Tänzer, DJ, Songschreib...

Gunnar Decker

Ewiger Sonnenuntergang

Vieles rauscht nur noch vorbei. Eine Flut von Bildern, der wir wenig entgegenzustellen haben, überrollt uns. Michael Thalheimers Bühnenwelten dagegen haben sich ins Gedächtnis gebrannt, sind Stillstellungen dessen, was uns zu entgleiten droht. Hilft Augenschließen gegen den Terror des bunten Flimmerns, das uns umgibt? Wenn ich die Augen schließe, sehe ich Regine Zimmermann in Thalheimers »Emilia G...

Seite 14

ANNOTIERT

»Erstaunlich, was sich alles ereignen muss, damit irgendwann das eigene Leben entstehen kann«, stellt Gregor Gysi fest. Der promovierte Jurist und leidenschaftliche Politiker hat linkes Denken in den vergangenen drei Jahrzehnten in Deutschland geprägt wie kaum ein anderer. In seiner Autobiografie »Ein Leben ist zu wenig« erzählt er von seinen zahlreichen Leben: als Familienvater, Anwalt, Abgeordne...

Harald Loch

Der Karl und der Marx

Vor 150 Jahren erschien der erste Band des Hauptwerks von Karl Marx, »Das Kapital«. Aus diesem Anlass und im Hinblick auf den bevorstehenden 200. Geburtstag des Philosophen, dem die Krise des globalen Finanzkapitalismus zu einem Comeback verholfen hat, sind jüngst mehrere Bücher über sein politisches wie theoretisches Erbe erschienen. Auf der Frankfurter Buchmesse werden nun auch zwei neue, volumi...

Ekkehard Lieberam

Was bedeutet Demokratie wirklich?

Um »das Werden und den Wandel« des zeitgenössischen Demokratiekonzepts und um praktische Versuche, demokratische Regeln des Gemeinwesens zu stärken und weiterzuentwickeln, geht es Herbert Graf in seinem neuen Buch. Eine hochaktuelle Publikation angesichts jüngster Angriffe auf die Demokratie. Seinen Diskurs beginnt er mit dem griechischen Staatsmann und Lyriker Solon (640 - 560 v. u. Z.). Er spann...

Seite 15
Jürgen Amendt

Virtuelles Gedächtnis

Am Montag schnappte das BKA mit Hilfe der Veröffentlichung des Fotos einer Vierjährigen, die Opfer sexueller Gewalt wurde, einen Tatverdächtigen. Das Bild des Mädchens wieder aus den Netzwerken zu löschen, wird länger dauern.

Jan Freitag

Superzecke versus Pharaoman

Gary Larson hat es mal versucht: Aus Insekten Stars zu machen. In einem seiner beißend-witzigen Strips zeigt der Großmeister des respektlosen Cartoons Krabbeltiere. Allerdings hat es die Geschichte über den Piloten hinaus nicht zur Serienreife gebracht, denn die Insekten waren Zikaden, Moskitos, eher Schädlinge als Sympathieträger und daher völlig untauglich für jene Art absurd uniformierter Kämpf...

Seite 16
Hans-Gerd Öfinger

Nicht schweigen

Beim Aufbegehren in Katalonien gegen den Zentralstaat geht es nicht um eine idyllische nationale Identität. Dafür sind demokratische und soziale Rechte umso mehr Triebfeder einer Bewegung von unten für eine Republik geworden, die sich auf Massenbeteiligung stützt. Fortschrittliche katalanische Gesetze gegen Zwangsräumungen, Stromsperren oder Gummigeschosse der Polizei werden von Madrid blockiert. ...

Sebastian Bähr

Zombies gegen schwedische Modekette

Der Modekonzern H&M steht wegen seines Umgangs mit Betriebsräten und wegen der Arbeitsbedingungen für Beschäftigte in der Kritik. An diesem Freitag finden Proteste statt.

Hans-Gerd Öfinger

Deutsche Zurückhaltung

In der Debatte über die Unabhängigkeit Kataloniens haben sich die DGB-Gewerkschaften bisher zurückgehalten. Fest steht: Eine einheitliche Position zu dem Konflikt gibt es nicht.

Seite 17

Trudeau will Rücknahme von Strafzöllen

Washington. Bei seinem Besuch in den USA hat der kanadische Premierminister Justin Trudeau die Neuverhandlung des Nordamerikanischen Freihandelsabkommens (NAFTA) zwischen den USA, Kanada und Mexiko als schwierig bezeichnet. Trudeau stellte am Mittwoch vor Medienvertretern in Washington fest, »dass die Verhandlungen schwierig sind und weiter schwierig bleiben werden und manchmal sogar unvorhersehba...

Hermannus Pfeiffer

IWF warnt vor zu hohen Schulden

Der Weltwirtschaft geht es gut. Fast zu gut, meint nun der Internationale Währungsfonds. Denn das billige Geld der Zentralbanken stimuliert nicht nur die Konjunktur, sondern lässt auch Risiken entstehen.

Seite 18

»Dieser Sport ist nicht verseucht«

Am Sonnabend wird der Ironman in Kailua Kona gestartet. Die 3,8 Kilometer Schwimmen im Pazifik, 180 Kilometer Radfahren in der Lavawüste und 42 Kilometer Laufen auf dem Asphalt gelten als ultimative Herausforderung im Triathlon.

Seite 19
Maximilian Haupt und Dietmar Fuchs, Stuttgart

Stuttgart empfängt Köln mit Bauchschmerzen

Kölns Manager Jörg Schmadtke fühlt sich als Punchingball, Stuttgarts Sportvorstand Michael Reschke berichtet von Bauchschmerzen: Der Druck auf beide Mannschaften ist bereits enorm hoch.

Oliver Kern

Alles eine Nummer zu groß

Leipzig war immer eine Hochburg im Frauenhandball, doch nach der Insolvenz des HC Leipzig tragen plötzlich die Juniorinnen die ganze Verantwortung. Sie müssen in drei Jahren in die 2. Liga aufsteigen.

Seite 20

Feuer vernichtet Goetheturm in Frankfurt am Main

Frankfurt am Main. Ein Feuer hat am frühen Donnerstag den fast 90 Jahre alten Goetheturm in Frankfurt am Main zerstört. Als die Feuerwehr 3.20 Uhr vor Ort war, stand der Turm schon voll in Flammen. »Der Turm ist eingestürzt und war nicht mehr zu retten«, so die Feuerwehr. Wegen der hohen Flammen und der Einsturzgefahr des 43 Meter hohen Holzturms im Stadtteil Sachsenhausen löschte die Feuerwehr de...

Rauch überall in Kalifornien

San Francisco. Die verheerenden Brände in Nordkalifornien breiten sich immer stärker aus. Am Mittwoch ordnete die Polizei weitere Evakuierungen an. So mussten die Einwohner der Ortschaft Calistoga rasch ihre Häuser verlassen. Die Zahl der Toten stieg derweil auf mindestens 23. Nach Schätzungen sind mehr als 3500 Häuser zerstört. Kaliforniens Gouverneur Jerry Brown sprach von einem der größten und ...

René Heilig

»Zebhorn« - oder Signale aus dem Jutesack

Werbung für einen Geheimdienst ist schwer zu machen, gerade wenn der Spruch »Guten Freunden gibt man ein Küsschen« bereits weg ist. Doch man kennt ja den Spruch: Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft.