Seite 1

Betrug beim Mindestlohn größer als bekannt

Berlin. Seit Einführung des Mindestlohns im Jahr 2015 arbeiten eine Million Menschen weniger für Stundenlöhne unter 8,50 Euro. Das ist die gute Nachricht. Die schlechte: Mindestens 1,8 Millionen Beschäftigten wird er weiterhin vorenthalten. Das sind sieben Prozent aller Menschen, die darauf Anspruch haben, wie das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) herausgefunden hat. Besonders betro...

EU-Kommission für Eurozonen-Umbau

Brüssel. Die EU-Kommission will bis Mitte 2019 einen tiefgreifenden Umbau der Eurozone auf den Weg bringen. Bis dahin solle der Aufbau eines Europäischen Währungsfonds und der Posten eines Europäischen Wirtschafts- und Finanzministers beschlossen werden, schlug die Behörde am Mittwoch vor. Die Pläne sind ihr Beitrag zum Gipfel der EU-Staats- und Regierungschefs Ende kommender Woche, der über eine ...

Nazi-Prozess muss neu starten

Koblenz. Einer der umfangreichsten Neonazi-Prozesse in Deutschland muss neu aufgerollt werden: das Verfahren gegen des »Aktionsbüro Mittelrhein«. Das Oberlandesgericht (OLG) Koblenz hat auf die Beschwerde der Staatsanwaltschaft hin die spektakuläre Einstellung des Verfahrens aufgehoben, wie OLG-Sprecher Christoph Syrbe am Mittwoch mitteilte. Der Prozess gegen zuletzt noch 17 Angeklagte unter ander...

Unten links

Das Schöne am Untergang des Abendlandes ist, dass er sich in Zeiten von Big Data mit Zahlen belegen lässt. So können fünf von vier Grundschülern nicht mehr richtig rechnen. Chinesisch haben die Kleinen in der Kita gelernt, aber auch noch Arabisch fürs Zählen? Das fiel aus, Eltern müssen ja irgendwann den Helikopterschein machen. Es wird einem ja nichts geschenkt: keine Eins, keine Zweitwohnung, ke...

Symbolpolitik
Jirka Grahl

Symbolpolitik

Das Internationale Olympische Komitee hat in Sachen Russland-Doping schlau entschieden: Die Drahtzieher des perfiden Betrugssystems wurden streng bestraft, russische Athletinnen dürfen aber unter strengen Auflagen antreten.

Drei Farben: Olympisch

Drei Farben: Olympisch

Berlin. Werden die Olympischen Spiele einen erneuten Boykott erleben - durch Russland, dessen Sportlerinnen und Sportler bei den Olympischen Winterspielen nur unter neutraler Flagge antreten dürfen? Staatspräsident Wladimir Putin zumindest hat einen offiziellen Startverzicht für die Olympischen Winterspiele von Pyeongchang im Februar ausgeschlossen. »Wir werden bestimmt keinen Boykott verkünden«, ...

Oliver Eberhardt, Kairo

Protest gegen Trumps Jerusalem-Pläne

US-Präsident Donald Trump will Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen. Die arabische Welt ist in Aufruhr, Israel bereitet sich auf neue Gewaltausbrüche vor.

Seite 2
Oliver Kern

Vertrauenstest

Was verbirgt sich hinter der Independent Testing Authority (ITA), die nach dem IOC-Urteil vom Dienstag einen warmen Geldregen erwarten darf? Insgesamt 15 Millionen Dollar soll Russland als Strafe zahlen. Abzüglich der Kosten für die Untersuchungskommissionen des IOC bleibt der Rest dann bei jener ITA, die jetzt angeblich »Kapazität und Integrität eines globalen Antidoping-Systems aufbauen« soll, w...

Chronologie eines Betrugs

3. Dezember 2014In einer Dokumentation deckt die ARD mithilfe der Whistleblower Julia Stepanowa und ihrem Mann Witali ein weitreichendes Dopingsystem in Russlands Leichtathletik auf. Trainer, Athleten, Funktionäre, das Antidopinglabor in Moskau und die Russische Antidoping-Agentur RUSADA scheinen darin verwickelt zu sein. 9. November 2015Eine Sonderkommission der Welt-Antidoping-Agentur WADA unter...

Das IOC greift durch
Jirka Grahl

Das IOC greift durch

Das IOC verhängte strenge Sanktionen für das Dopingsystem in Russland vor und bei den Winterspielen in Sotschi 2014. Die Athletinnen und Athleten wollen am 12. Dezember über ihre Teilnahme abstimmen.

Seite 3
Dulig soll sich um den Osten kümmern

Dulig soll sich um den Osten kümmern

Bei der Bundestagswahl landete die SPD in den ostdeutschen Bundesländern auf dem vierten Platz. Nun ruhen die Hoffnungen der Sozialdemokraten auf dem künftigen Ostbeauftragten der Partei.

Die Sehnsucht der SPD-Linken
Aert van Riel

Die Sehnsucht der SPD-Linken

Teile der Basis und der Parteilinken wollen, dass die SPD sozialer und demokratischer wird. Doch die Chancen hierfür stehen schlecht. Das liegt nicht nur an der drohenden Fortsetzung von Schwarz-Rot.

Seite 4
Trump schafft eine neue Unordnung
Alexander Isele

Trump schafft eine neue Unordnung

Die USA unter Präsident Trump dünnen auf der ganzen Welt ihr Botschaftspersonal aus, brüskieren und demütigen Bündnispartner und zielen auf den alleinigen Gewinn. Das hinterlässt ein Vakuum – der Beginn einer neuen Ordnung?

Nur Mittel zum Zweck
Haidy Damm

Nur Mittel zum Zweck

Luxusartikel dürfen nicht auf Marktplätzen wie Amazon oder Ebay vertrieben werden, wenn die Hersteller dies untersagen hat der Europäische Gerichtshof entschieden. Doch das Urteil schwächt die Position der Einzelhändler.

Gespaltene Opposition
Nelli Tügel

Gespaltene Opposition

»Es gibt keine Demokratie ohne Opposition«, schreiben die Unterzeichner eines Appells für die Freilassung von Politikern der türkisch-kurdischen Linkspartei HDP. Verantwortlich für die Spaltung der Opposition ist die CHP.

Der Sultanfreund von der SPD
Sebastian Bähr

Der Sultanfreund von der SPD

In Deutschland scheint es kaum noch etwas Besonderes zu sein, wenn Politiker nach dem Ende ihrer Amtszeit einen hoch bezahlten Aufsichtsratposten übernehmen. Der durchschnittliche zynische Zeitungsleser fragt sich höchstens, welche Gefälligkeiten die Bedingungen für den Karrierewechsel waren. Ungewöhnlicher scheint der Fall, wenn ein Politiker nach seiner Tätigkeit als Volksvertreter zum Berater e...

Umbauendspurt in Warschau
Stephan Fischer

Umbauendspurt in Warschau

Während die PiS im Rekordtempo die Justizreformen umsetzen will, verhallen mahnende Stimmen, die den aufziehenden Autoritarismus beklagen, fast ungehört. Die Opposition versucht sich zu sortieren.

Seite 5
Anderthalb Jahre auf Bewährung
ndPlusHendrik Lasch, Dresden

Anderthalb Jahre auf Bewährung

Sachsens sieggewohnte CDU wurde zuletzt gedemütigt. Mit Michael Kretschmer soll ihr ausgerechnet ein Wahlverlierer wieder zum Erfolg verhelfen. Ihm sitzt dabei die Zeit im Nacken.

Seite 6

Kirchenasyl stört Jamaika-Frieden

Kiel. Tagesordnungspunkt 4 unter insgesamt 39 bei der Innenministerkonferenz am Donnerstag und Freitag in Leipzig sorgt für Missstimmung im schleswig-holsteinischen Regierungsbündnis. Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) will bundesweit das Thema Kirchenasyl als wachsendes Problem darstellen, die mitregierenden Grünen teilen die Auffassung nicht. Grote regt sich über 103 Fälle im laufenden Jahr ...

Debatte um »Querfrontler« in der LINKEN
Uwe Kalbe

Debatte um »Querfrontler« in der LINKEN

Die Debatte in der Linkspartei um den Umgang mit KenFM und Querfrontlern geht weiter. Vorstands-Mitglied Andrej Hunko verteidigt seine Ablehnung eines Beschlusses der Partei. Berlin Senator Klaus Lederer reagiert seine Reaktion.

Uwe Kalbe

Assistenzsysteme eines harten Kurses

Am Mittwochabend sollten vom Frankfurter Flughafen 70 Flüchtlinge nach Afghanistan abgeschoben werden. Es handele sich um Straftäter, so die Beschwichtigung. Der Protest war dennoch deutlich.

Nicht einmal das Mindeste
Ines Wallrodt

Nicht einmal das Mindeste

Millionen Beschäftigte in Deutschland haben Anspruch auf den gesetzlichen Mindestlohn - bekommen ihn aber nicht. Der Ruf nach mehr Kontrollen und strengeren Nachweisen wird lauter.

Seite 7
Elisabeth Heinze, Thessaloniki

Alexis Tsipras empfängt Recep Tayyip Erdogan in Athen

Griechenland empfängt den türkischen Staatspräsidenten zu einem zweitägigen Besuch. Themen sind die Lage von Flüchtlingen, die Teilung Zyperns und die wirtschaftliche Zusammenarbeit.

Staatsanwalt fordert 142 Jahre Haft
Nelli Tügel

Staatsanwalt fordert 142 Jahre Haft

Nach mehr als einem Jahr Untersuchungshaft beginnt am Donnerstag der Gerichtsprozess gegen den HDP-Politiker Selahattin Demirtaş. Ihm wird Terrorunterstützung vorgeworfen.

Seite 8

Kein Ausweg für May

Brüssel. Knapp eine Woche vor dem Gipfel der EU-Staats- und Regierungschefs kam am Mittwoch die EU-Kommission in Brüssel zusammen, um über Vorschläge zum Umbau der EU zu beraten, die nächste Woche zur Debatte stehen sollen.Bei einem anderen Thema, das auf dem Gipfeltreffen eine zentrale Rolle spielen wird, gibt es indes noch weiter keine Fortschritte: Der Austritt Großbritanniens aus der EU. Unter...

Ralf Klingsieck, Paris

Gnade der späten Geburt

Der französische Präsident knüpft bei seiner Reise nach Algerien an den EU-Afrika-Gipfel an. Wegen seiner Kritik an der kolonialen Vergangenheit erhält er in Algerien Zuspruch.

»Mein Leben gehört der Ukraine«
Denis Trubetskoy, Kiew

»Mein Leben gehört der Ukraine«

Der ukrainische Sicherheitsdienst hat vergeblich versucht, den georgischen Ex-Präsidenten festzunehmen. Nur mit Hilfe seiner Anhänger konnte er fliehen. Die ukrainische Politik erlebt nun ein Erdbeben.

Seite 9
Haidy Damm

Kein Luxus bei Amazon

Anbieter von Luxuswaren dürfen ihren Vertriebspartnern verbieten, Produkte auf Internetmarktplätzen wie Amazon oder Ebay zu verkaufen. Das entschied der Europäische Gerichtshof am Mittwoch.

Hermannus Pfeiffer

Härtere Kapitalregeln für Banken

Rasches Wachstum oder mehr Sicherheit? Die internationale Regulierung von Banken und Sparkassen ist keine Erbsenzählerei. Entsprechend heftig wird um das neue Regelwerk »Basel III« gestritten.

Seite 10
Süße Einschlafhilfe
ndPlusAnke Nussbücker

Süße Einschlafhilfe

Saftdatteln können ein Ersatz für Naschereien mit Industriezucker sein: Auf jeden Fall sind sie mit den enthaltenen Mineralstoffen und B-Vitaminen deutlich gesünder.

Seite 11
Plan und Realität
Nicolas Šustr

Plan und Realität

Kaum ein Vierteljahrhundert nach Ausarbeitung der Hochhauspläne am Alexanderplatz machen sich Investoren an die Realisierung. Die Stadtentwicklungsverwaltung fürchtet, dass von einem Konzept am Ende nichts zu erkennen sein wird.

DGB-Report: Ausbildungen ausbaufähig
Stefan Otto

DGB-Report: Ausbildungen ausbaufähig

Die duale Berufsausbildung wird zwar viel gerühmt, doch in Berlin und Brandenburg könnte es besser um sie bestellt sein. Das meinen die Auszubildenden laut einer Befragung des DGB.

Ein Hochhaus macht keine Krone
Nicolas Šustr

Ein Hochhaus macht keine Krone

Eine »Stadtkrone« aus Wolkenkratzern sollte am Alexanderplatz entstehen. Durch den Erhalt vieler DDR-Bauten könnten die Zacken der Krone unterschiedlich hoch ausfallen. Den Senat wurmt das.

Die Qual der direkten Wahl
Philip Blees

Die Qual der direkten Wahl

Nach dem Volksentscheid Tegel ist die Debatte über Verbesserungen der direkten Demokratie in vollem Gange. Die Linkspartei möchte ihr Versprechen aus dem Koalitionsvertrag realisieren.

Seite 12

Polizei warnt vor dubiosen Paketen

Potsdam. Im Zuge der Fahndung nach dem DHL-Erpresser warnt die Polizei eindringlich vor dem Öffnen verdächtiger Pakete. Da Paketbomben in der Regel erst beim Öffnen explodieren, sollten Empfänger bei einem Verdacht das Paket oder den Brief keinesfalls berühren und sich in Sicherheit bringen, hieß es in einer vom brandenburgischen Polizeipräsidium veröffentlichten Handlungsanweisung. Ein Ratschlag ...

Johanna Treblin

Nachbartreffs in Neukölln sind gerettet

Die sozialen Einrichtungen Sunshine Inn und Sonnenblick in der Weißen Siedlung in Neukölln können vorerst an ihrem Standort bleiben. Langfristig ziehen sie in neue Räume.

Wilfried Neiße

Landtagsvize weiterhin unter Druck

Nach der Sitzung des Landtagspräsidiums am Mittwoch ist die Debatte um das Verhalten von Vizepräsident Dieter Dombrowski (CDU) nicht beendet.

Hüpfen und Klettern mit Ali Baba
Jérôme Lombard

Hüpfen und Klettern mit Ali Baba

Seit im Herbst bekannt geworden war, dass Neukölln einen Themen-Spielplatz zu »Ali Baba und die 40 Räuber« baut, wurde im Internet gegen das Vorhaben gehetzt. Am Mittwoch war Eröffnung.

Wilfried Neiße

Steigende Kosten trotz leerer Betreuungsplätze

Die Jugendeinrichtung Frostenwalde (Uckermark) dient der Unterbringung und pädagogischen Betreuung straffällig gewordener Jugendlicher. Die hohen Kosten, die sie verursacht, stehen in der Kritik.

Streng geheime Aufklärung
Andreas Fritsche

Streng geheime Aufklärung

Anderthalb Jahre nach seinem Start ist der NSU-Ausschuss des Landtags gerade erst zum Kern seines Untersuchungsauftrags vorgestoßen. Nun bleiben ihm nur noch knapp zwei Jahre Zeit.

Seite 13
Die Linde, der Tod und das Geld

Die Linde, der Tod und das Geld

Oberursel. Ein Radfahrer rollt im hessischen Oberursel an einer über 400 Jahre alten Linde vorbei. Sie ist Teil des künstlerischen Regionalparkprojekts »Das Lindenbeemsche« und von einem Vitrinenrahmen ohne Glas umgeben. Vor Ort sind auch Lesungen geplant. Der Steuerzahlerbund kritisierte kürzlich das insgesamt 76 000 Euro teure Projekt rund um die sterbende Linde. Angesichts des abgelegenen Stand...

Zeitsprünge in Stendal

Zeitsprünge in Stendal

Magdeburg. Bei der Kommunalwahl 2014 ist in Stendal massiv gegen Regeln der Briefwahl verstoßen worden - das steht fest. Offen ist, wann das den Verantwortlichen klar war. Eine Zeugenbefragung im Magdeburger Untersuchungsausschuss legt nun nahe: Die Verstöße könnten den Verantwortlichen früher bekannt gewesen sein als bislang angenommen. Ein Mitarbeiter der Kreisverwaltung berichtete am Mittwoch v...

Drunten im Lohnkeller tut sich was

Schwerin. Die SPD/CDU-Koalition in Mecklenburg-Vorpommern setzt ein Jahr nach Regierungsbildung eines ihrer Vorhaben aus dem Koalitionsvertrag um. Am Dienstag legte das Kabinett von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) ein neues Landesvergabegesetz vor und gab es zur Anhörung frei. Damit können sich nun Gewerkschaften und Verbände mit dem Gesetzentwurf befassen und gegebenenfalls Änderungswü...

Volker Stahl, Hamburg

»Stadt für alle« ist in Gefahr

Hamburger Mietenspiegel für 2017 liegt vor. Und statt eines schönen Geschenks werden viele Hamburger Mieterhaushalte pünktlich zum Fest eine saftige Mieterhöhung präsentiert bekommen.

Seite 14

Tanguys Grafiken

Yves Tanguy gehört zu der ersten Generation von Malern, die sich kurz nach Erscheinen des Manifests des Surrealismus (1924) der Literatengruppe um André Breton anschlossen. Im Zentrum der Sonderausstellung »Im Reich der Misteldruiden. Das grafische Werk von Yves Tanguy« steht erstmals das bislang nur wenig bekannte druckgrafische Werk des Künstlers. nd8. Dezember bis 8. April 2018, Sammlung Scharf...

Handgefertigt

Bei der traditionellen Zeughausmesse zeigen ab 7. Dezember rund 90 Künstler, Kunsthandwerker und Designer handgefertigte Gebrauchskunst. Die viertägige Verkaufsausstellung findet im Innenhof des Zeughauses statt, dem Sitz des Deutschen Historischen Museums. Zu sehen sind vor allem Gold- und Silberschmiedearbeiten, Keramik und kunstvolle Textilien. Veranstalter ist erneut der Berufsverband Angewand...

Zersetzung aufgehalten

Nach fast zweijähriger Arbeit ist die Sicherung und Digitalisierung des Filmerbes von Bertolt Brecht weitgehend abgeschlossen. Wie die Berliner Akademie der Künste mitteilte, können damit vom kommenden Jahr an rund 50 Filmtitel aus dem Archiv des berühmten Dramatikers in einer Datenbank recherchiert und im Lesesaal gesichtet werden. Bei der Aufarbeitung sei auch bisher unbekanntes Material entdeck...

Bundschuh, Bauernkrieg, AfD und Pegida

Bundschuh, Bauernkrieg, AfD und Pegida

1934 schrieb Gustav Regler, schwärmerischer Kommunist, Hitler-Gegner und zu diesem Zeitpunkt schon im Exil, seinen Roman »Die Saat«. Die Geschichte spielt zur Zeit der Bundschuh- Bewegung, die im deutschen Bauernkrieg ihren finalen Höhepunkt fand. In dem Roman geht es aber auch um die Angst vor »dem Türken«, die die Menschen in Europa angesichts der Ausbreitung des Osmanischen Reiches ab dem 15. J...

Diagnosen zur Gegenwart

Das Haus der Kulturen der Welt will im kommenden Jahr seine Auseinandersetzung mit der »globalen Gegenwart« fortsetzen. »Differenzierte Gegenwartsdiagnosen sind mehr denn je gefragt angesichts der umgreifenden politischen Umwälzungen«, sagte Intendant Bernd Scherer am Mittwoch in seiner Jahrespressekonferenz. »Das Haus der Kulturen der Welt hat es sich zur Aufgabe gemacht, neue Begriffe und Argume...

Rudolf Stumberger

Ein Putsch der Franken?

Nach dem großen Finale am Montag in München steht nun erst einmal »Spielpause« auf dem Programm des weiß-blauen Politstadels. Hinter den Kulissen wird jedoch geschoben, und am 15. Dezember gibt es eine weitere Folge des Schauspiels - auf dem Parteitag der CSU in Nürnberg.Was bisher auf der Bühne geschah: Der oberbayerische Ober-Brummbär Horst Seehofer versuchte sich des Finsterlings Markus Söder a...

Warum der Weihnachtsbaum aus der Region kommen sollte
Annette Schneider-Solis, Magdeburg

Warum der Weihnachtsbaum aus der Region kommen sollte

Wer in Sachsen-Anhalt einen Weihnachtsbaum kauft, tut dies zumeist in Super- und Baumärkten oder im Straßenverkauf. Wer umweltbewusst sein will, sollte nachfragen, wie die Bäume angebaut wurden.

Stuhltanz in der Staatskanzlei
Marco Hadem und Christoph Trost, München

Stuhltanz in der Staatskanzlei

Ein neuer Ministerpräsident bedeutet auch automatisch ein neues Kabinett. Die Amtsübergabe von Horst Seehofer an Markus Söder in Bayern könnte deshalb die Staatsregierung durcheinanderwirbeln.

Bullrichsalz für die Weltanschauung
Volkmar Draeger

Bullrichsalz für die Weltanschauung

Martin Buchholz, ein Meister der Verbaljonglage, nimmt spitzfindig Abschied vom Bühnenleben. Im Berliner Kabarett-Theater »Die Wühlmäuse« ist derzeit sein letztes Programm zu sehen: »Alles Lüge! – kannste glauben!«

Seite 15

Schmerzhaft

Als erste schwarze Künstlerin bekommt Lubaina Himid den renommierten Turner-Preis für ihre politisch geprägten Werke. Die Jury lobte ihre »kompromisslose Herangehensweise« an schwierige, schmerzhafte Themen wie Kolonialgeschichte und Rassismus. Himid widmet sich in Gemälden, Grafiken und Installationen dem Einfluss schwarzer Einwanderer auf die westliche Kultur. Der Turner-Preis ist die wichtigste...

Erhellend

Die norwegische Schriftstellerin Åsne Seierstad erhält den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2018. Ausgezeichnet wird die Autorin für ihren Roman »Einer von uns. Die Geschichte eines Massenmörders«, teilte die Stadt am Mittwoch mit. In dem Werk setzt sich die Journalistin mit den Taten ihres Landsmannes Anders Breivik auseinander, der 2011 in Oslo einen Terroranschlag verübt und a...

Sie alle

Als »Person des Jahres« 2017 hat das »Time«-Magazin all diejenigen gewürdigt, die ihre Stimme gegen sexuelle Übergriffe erhoben haben. Die Auszeichnung gehe an die, die »das Schweigen gebrochen haben«, teilte das Magazin am Mittwoch mit. Damit reagierte das »Time«-Magazin auf den Skandal um den ehemaligen Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein und die danach folgende Serie von Enthüllungen zu sexu...

Sahra und der Aufstand der Easy-Jetter
Tobias Riegel

Sahra und der Aufstand der Easy-Jetter

Der Machtkampf, der seit der Bundestagswahl in der LINKEN ausgefochten wird, setzt sich fort. Dabei wird die Phrase der »für alle« offenen Grenzen zur spaltenden Gretchenfrage stilisiert und für üble Attacken gegen Sahra Wagenknecht genutzt.

Seite 17
⋌Irmtraud Gutschke

Das Unheimliche - überall

»Der Irre« - die Kaltnadelradierung von Erich Heckel gehört zu einer Serie von Bildern, mit denen der berühmte Künstler des Expressionismus 1914 nicht lediglich bedauernswert Kranke porträtierte, sondern - zumindest aus heutiger Sicht - Sinnbilder einer Zeit voller Gewalt und Verunsicherungen geschaffen hat. »Unheimlich« heißt der Band, in dem diese Abbildung enthalten ist. Neben Erich Heckel steh...

Martin Hatzius

Hinter der Maske

Die Kunst des Dresdner Schriftstellers Klaus Funke besteht darin, längst vergangene Zeiten gleichsam aus der Perspektive des Augenzeugen zu schildern. In seinen Musikerbüchern etwa über die Schumanns, über Brahms oder Paganini beschwor er die darin handelnden Personen sämtlicher Stände in einer Detailtreue und Charakterschärfe herauf, die ihn als unmittelbaren Beobachter auszuweisen schien. Dieser...

Jan Eik

Zeitgeschichte im Krimi

Als Horst Bosetzky vor zehn Jahren dem Berliner Kriminalkommissar Herrmann Kappe Leben einhauchte und die Kappe-Reihe das Ende der goldenen Zwanziger und den Übergang zur Nazi-Herrschaft erreichte, war das ein in Kriminalromanen noch spärlich beackertes Feld. Das hat sich inzwischen dank Volker Kutscher und dem von seinen Rath-Romanen ausgelösten Berlin-Babylon-Hype gründlich geändert. Paul Kohl, ...

Peter L. Zweig

Hitler und kein Ende

Volker Elis Pilgrim (geboren 1942) gehörte von den 1970ern bis Mitte der 1990er Jahre zu den erfolgreichsten Sachbuchautoren der BRD; Titel wie »Der Untergang des Mannes«, »Muttersöhne«, »Adieu Marx« und »Vatersöhne« wurden zu Bestsellern und führten zu Debatten unter Lesern und im Feuilleton. Immer wieder bezog Pilgrim in seine psychoanalytischen Untersuchungen die eigene Familiengeschichte ein. ...

Seite 18

FILMSTARTS

Zwischen zwei Leben - The Mountain Between Us Regie: Hany Abu-Assad. Die Journalistin Alex und der Neurochirurg Ben müssen sich nach einem Flugzeugabsturz durch eine eisige Berglandschaft kämpfen. Forget About Nick Regie: Margarethe von Trotta. Vor Jahren hat Nick Maria mit zwei Kindern sitzen lassen, jetzt schickt er auch Jade in die Wüste. Um die Eheverträge einzuhalten, hat er jedoc...

Ein Herz, zwei Leben
Caroline M. Buck

Ein Herz, zwei Leben

Am Anfang büxt ein blond gefärbter Teenager aus dem Bett seiner Freundin aus und fährt surfen, mit zwei Freunden. Am Anfang ist für seine Eltern die Welt noch ganz in Ordnung. Und für den Jungen auch: Wasser und Wellen sind blauer als blau und im morgendlichen winterlichen Halblicht von atemberaubender Schönheit. Der junge Mann schwebt darin wie in seinem Element. Der Soundtrack klimpert digital d...

Seite 19
Mit höchsten Ansprüchen
ndPlusMichael Wilkening

Mit höchsten Ansprüchen

Henk Groener im Gespräch zu seinen neuen Aufgaben im deutschen Handball, seine Vorbereitung auf die WM und die Unterschiede im Handball zwischen Deutschland und den Niederlanden.

Bayern »immer besser«
Ruben Stark und Marco Mader

Bayern »immer besser«

Das überzeugende 3:1 gegen Paris St. Germain war Balsam für die Seele des Rekordmeisters - und eine deutliche Erinnerung an die Konkurrenten in der Champions League.Von Ruben Stark und Marco Mader, MünchenUli Hoeneß federte beschwingt in die eisige Dezembernacht. »Ich bin sehr zufrieden«, ließ der sichtlich stolze Präsident von Bayern München im Vorbeigehen wissen. Das 3:1 (2:0) gegen Paris St. Ge...

Seite 20
Barbara Barkhausen, Sydney

Sam bald fit für das Amt des Premiers?

Noch hat Sam kein Gesicht. Statt eines Fotos steht auf dem kleinen Messenger-Emblem nur sein Name. Doch bis 2020 will Sam bei den Neuseeländern so bekannt sein, dass er sich um die Position des Premierministers bewerben kann. Dabei ist Sam kein Mensch, sondern der erste Politiker, der ein Roboter ist. Wie ernst es seinem Erfinder, dem Unternehmer Nick Gerritsen, wirklich ist, Sam ins Parlament zu ...

»Als ob ein Haus explodiert«
Frank Christiansen, Meerbusch

»Als ob ein Haus explodiert«

Bei der Suche nach der Ursache für die Zugkollision am Niederrhein zeichnet sich ein erstes Bild ab: Laut Unfallermittlern hätte der Regionalzug halten müssen. Unterdessen begann die Bergung.