Seite 1

Unten links

Macht die voranschreitende Digitalisierung die Welt friedlicher? Zumindest im überfüllten Berliner Nahverkehr könnte sie Konflikte entschärfen. Denn die hauptstädtischen Verkehrsbetriebe BVG wollen eine Art Sammeltaxidienst einführen, der nur per Smartphone bestellt werden kann. Es gibt also keinen Fahrplan, der nicht eingehalten wird, und obendrauf noch eine Sitzplatzgarantie. Damit wird Situatio...

Gegen Migration und Antisemitismus

Wien. Bei seiner ersten Regierungserklärung vor dem Parlament in Wien betonte Österreichs neuer Bundeskanzler Sebastian Kurz am Mittwoch unter anderem, gegen jede Art von Antisemitismus eintreten zu wollen. Dazu gehöre, so Kurz, der Kampf gegen die bestehende und gegen die durch Zuwanderung von Muslimen importierte Judenfeindlichkeit. Heinz-Christian Strache vom rechten Koalitionspartner FPÖ sagte...

Freispruch für Antifaschisten

Berlin. Der Antifaschist Bernd Langer ist in einem Strafverfahren wegen einer Äußerung in einem nd-Gespräch freigesprochen worden. Der 57-Jährige hatte 2014 den Brandanschlag auf die Druckerei der deutschnationalen Zeitung »Junge Freiheit« 20 Jahre zuvor eine »Superaktion« genannt. Das Berliner Kammergericht sieht in dieser Formulierung keine »Billigung einer Straftat«. Die Richter hoben damit ein...

Trumps Reform für Reiche und Firmen

Washington. US-Präsident Donald Trump stand am Mittwoch vor der Durchsetzung seiner Steuerreform, die in den Augen von Kritikern vor allem den Wohlhabenden dient und neue Schulden anhäuft. Am frühen Morgen hatte mit dem Senat auch die zweite Kongresskammer das im Wahlkampf angekündigte Projekt verabschiedet. Allerdings musste das Abgeordnetenhaus seine Abstimmung wegen Verfahrensfehlern im Laufe d...

Grit Gernhardt

Rosa kostet mehr

Dass Frauen weniger verdienen als Männer, ist ein alter Hut, dennoch ändert sich an diesem skandalösen Zustand kaum etwas. Dass Frauen auch noch für viele Dienstleistungen mehr Geld aus der Tasche gezogen wird, lässt sich nun erstmals beweisen.

Diskriminierung im Regal

Berlin. Wer schon mal Babykleidung gekauft hat, ist mit den Tücken geschlechtsspezifischer Produktdifferenzierung vertraut. Rosa Strampler für die Mädchen, hellblaue für die Jungs, Glitzer und Häschen für das eine, Bagger und Dinosaurier für das andere Geschlecht. Doch auch wenn man das persönlich für unnötig, nervig oder gar schädlich hält, ein Beweis für Diskriminierung ist es laut geltender Rec...

Seite 2
Ralf Streck, Barcelona

Katalonien wählt unter spanischer Aufsicht

In Katalonien ist der Wahlkampf am Dienstag beendet worden. Am 21. Dezember wird die neue Zusammensetzung des Parlaments bestimmt, das von der Zentralregierung im Oktober aufgelöst wurde.

Sergi Belbel

Wie ich den Katalanischen Verfassungsprozess sehe

Das grundlegende Problem des sogenannten Katalanischen Verfassungsprozesses besteht darin, dass er gerade in ganzer Breite die »nationalistische« Etappe überwunden hat. Ich selbst bin aus einem einfachen Grund nie ein katalanischer Nationalist gewesen.

Seite 3
Martin Ling

Kontinuität zwischen den Zeilen

Spaniens Neugründung nach dem Ende der Franco-Diktatur mündete in eine paktierte Verfassung mit Widersprüchen, die Konflikte programmieren.

ndPlusFabian Hillebrand und Jonathan Welker

Ziel ist Bruch mit der spanischen Verfassung

»In Katalonien ist etwas passiert, was die Forderung nach Unabhängigkeit zu einer universalen Forderung machte. Große Teile der antinationalen Linken haben gesagt: «Hey, was dort passiert, das geht uns auch etwas an.»

Seite 4
Simon Poelchau

Kein gutes Vorbild

Kaum hat Donald Trump seine umstrittene Steuerreform auch durch den US-Senat geboxt, plärrt auch hierzulande die Wirtschaft nach Steuersenkungen. Dabei bräuchte die öffentliche Hand dringend mehr statt weniger Geld.

Uwe Sattler

Machtdemonstration - für wen?

Sie haben es getan. Am Mittwoch hat die EU-Kommission das Rechtsstaatsverfahren, eine gern als Atombombe des EU-Rechts bezeichnete Strafmaßnahme, gegen Polen eingeleitet. Anlass dafür ist die Einschränkung der Unabhängigkeit der Justiz. Bravo, möchte man rufen, endlich wird durchgegriffen.Nur: Dass es tatsächlich zu Sanktionen gegen Warschau kommt, ist nicht zu erwarten. Spätestens, wenn im Rat da...

Nelli Tügel

Vom Sündenfall zur rechten Normalität

Die milde Reaktion der EU auf die schwarzblaue Koalition in Österreich unterscheidet sich auffällig von dem Entsetzen, das 2000 herrschte. Dies zeigt, dass 17 Jahre nach der ersten FPÖ-Regierungsbeteiligung rechte Parteien Normalität in Europa geworden sind.

Wolf H. Wagner, Florenz

Saniererin

Stefania Bariatti soll neue Vorstandsvorsitzende der Banca Monte dei Paschi di Siena (MPS) werden. Die Professorin für Internationales Recht an der Universität von Mailand ist Kandidatin des Finanzministeriums, das 68 Prozent des Kapitals bei der ältesten Bank der Welt kontrolliert. Anfang der Woche wurde die 61-Jährige vom Aufsichtsrat nominiert. Der bisherige Vorstandschef Alessandro Falciai mus...

Katharina Nocun

Wenn das Gewissen zweimal klingelt

Die Digitalisierung wird von Unternehmen gerne vorgeschoben, um Ausbeutung als vermeintliche Notwendigkeit zu verkaufen. Vor der Etablierung von Amazon und Ebay wurden Paketzusteller auch früher schon schlecht bezahlt.

Seite 5
Seite 6
Dieter Hanisch, Kiel

Länderübergreifende Abschiebehaft

In Schleswig-Holstein soll eine Abschiebehafteinrichtung geschaffen werden, die auch von Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern betrieben wird. Das teilte das CDU-geführte Kieler Innenministerium mit. Dafür ausgeguckt wurde die frühere Marinekaserne in Glückstadt an der Elbe, die zuletzt schon als Flüchtlings-Erstaufnahme-Standort diente, aber wegen rückläufiger Flüchtlingszahlen in den »Leerstandsbet...

Sebastian Bähr

G20-Klage: Polizisten konnten sich absprechen

In der Dienststelle einer hessischen Polizeieinheit werden G20-Aussagenprotokolle herumgereicht, die Polizisten konnten sich so absprechen. Politiker zweifeln derweil an der Massenfahndung.

Uwe Kalbe

Flüchtlinge sind Kläger zweiter Klasse

Der Nachzug von Familien Geflüchteter bleibt auch in der nächsten Sondiererrunde in Berlin ein Aufregerthema. Die Union pfeift auf humanitäre Erwägungen, die AfD im Schlepptau.

Seite 7
Peter Stäuber, London

Uneinig über die Zeit nach dem Brexit

Die EU bietet Großbritannien nach dem Brexit eine Übergangsfrist bis zum 31. Dezember 2020, wie EU-Unterhändler Michel Barnier am Mittwoch mitteilte. In dieser Übergangszeit müsse Großbritannien alle Regeln des EU-Binnenmarkts und der Zollunion einhalten. Auch neue Entscheidungen und die Rechtssprechung des Europäischen Gerichtshof sollen weiter gelten. Das Land werde aber keine Mitsprache in den ...

John Dyer, Boston

Steuerbehörde vor Herkulesaufgabe

Nach Verabschiedung der Steuerreform der Regierung Trump müssen sich die Republikaner auf eine Einrichtung verlassen, die sie am liebsten abschaffen würden: die Steuerbehörde IRS.

Max Böhnel, New York

Trump zerstört das soziale Netz

US-Präsident Donald Trump hat hoch erfreut auf die Verabschiedung der Steuerreform im US-Senat reagiert. Es ist sein wichtigstes Vorzeigeprojekt.

Seite 8

Fünf Tote bei Protesten in Nordirak

Suleimanija. Nach den tödlichen Unruhen in der Kurdenregion im Nordirak haben die kurdischen Sicherheitskräfte ihre Präsenz in Suleimanija und anderen Städten verstärkt. Am Mittwoch waren auf allen großen Kreuzungen von Suleimanija Wasserwerfer, Panzerwagen und schwer bewaffnete Polizisten zu sehen, wie ein AFP-Reporter berichtete. Viele der Geschäfte am Serail-Platz, wo es zuletzt große Proteste ...

Klaus Joachim Herrmann

Russland trotzt dem Telefonterror

Terroristischer Akte muss sich auch Russland erwehren. Gegen falsche Bombendrohungen setzt der Gesetzgeber nun deutlich härtere Strafen.

Martin Reischke

Machtvakuum in Honduras

Die oberste Wahlbehörde von Honduras hat Regierungschef Juan Orlando Hernández zum Sieger der Präsidentschaftswahl vom 26. November erklärt. Doch die Opposition erkennt das Ergebnis nicht an.

Seite 9
Denis Trubetskoy

Moskau und Kiew steigern den Handel

Die Ukraine und Russland befinden sich nach wie vor im Konflikt - aber nicht im Handelsbereich, der nach schwachen Jahren jetzt wieder überraschend stark gewachsen ist.

Grit Gernhardt

Schnitt ist nicht gleich Schnitt

Ob Haare schneiden oder Blusen reinigen lassen - viele Dienstleistungsanbieter haben unterschiedliche Preise nach Geschlecht. Wo das besonders auffällt, hat nun eine Studie untersucht.

Susanne Götze

Der weltgrößte CO 2 -Marktplatz

Seit dieser Woche hat China einen landesweiten Emissionshandel. Ob dies hilft, den CO2-Ausstoß zu reduzieren, bleibt abzuwarten. Es werden nämlich die europäischen Fehler wiederholt.

Seite 10

Anzeichen für Schwerhörigkeit

Wer mehrere der folgende Fragen mit »Ja« beantwortet, sollte beim Hals-Nasen-Ohren-Arzt oder Hörgeräteakustiker sein Hörvermögen testen lassen:Haben Sie den Eindruck, dass Ihre Mitmenschen oft nuscheln?Müssen Sie oft nachfragen, weil Sie etwas nicht verstanden haben?Empfinden Sie es zunehmend als anstrengend, in größeren Runden der Unterhaltung zu folgen?Ermüdet Sie das Zuhören?Fällt es Ihnen schw...

Hinnerk Feldwisch-Drentrup

Besser ohne Skalpell

Ein Eingriff am Schulterblatt zur Schmerzminderung wird noch zu häufig angewandt. Dabei könnten konservative Behandlungen wie zum Beispiel Physiotherapien vielen Patienten schon helfen.

ndPlusAngela Stoll

Wie bitte?

Schlechtes Hören beeinflusst auf Dauer auch die geistige Fitness. Menschen mit einer Hörschädigung erkranken laut einer deutsch-österreichischen Studie deutlich häufiger an Demenz.

Seite 11

Zum Gedenken läuteten am Ende Glocken

Berührende Stille am Ort des Terroranschlags von vor einem Jahr: Zwölf Minuten lauschten an die 1000 Menschen am späten Dienstagabend auf dem Breitscheidplatz den Klängen einer Glocke der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche. Sie erinnerte je eine Minute lang an jedes der zwölf Todesopfer des bislang größten islamistischen Anschlags in Deutschland. Am 19. Dezember 2016 hatte der Attentäter Anis Amri mi...

Meilenstein für die Kleinsten
Jérôme Lombard

Meilenstein für die Kleinsten

Die Kitas in Berlin sind seit Jahren unterfinanziert. Die jetzt beschlossene Erhöhung der Landeszuschüsse bedeutet eine bessere Bezahlung von Erziehern und eine bessere Ausstattung. Doch das baut noch keine Kitas neu.

Verbot von Spielhallen zeigt Wirkung

Ein im Bundesvergleich sehr rigides Gesetz entfaltet sechs Jahre nach seiner Einführung den Effekt, den sich die Politik seinerzeit versprochen hatte.

Nicolas Šustr

BVG will es Nachtschwärmern bequemer machen

Ridesharing nennt sich die moderne Kombination von Bus und Taxi. Der Senat hofft so, die Menschen weg vom Auto zu locken und die Verkehrsbelastung reduzieren zu können.

Jérôme Lombard

Kitas sollen mehr Geld bekommen

Die rund 2500 Kitas in Berlin bekommen zukünftig mehr Geld: Darauf haben sich Senat und Träger jetzt geeinigt. Die GEW kritisiert die beschlossene Rahmenvereinbarung als »Trippelschritt«.

Seite 12

Suspendierter Bürgermeister gestorben

Wegen Korruption verurteilt und vom Dienst suspendiert wurde Gubens Bürgermeister Klaus-Dieter Hübner (FDP) im Jahr 2016 erneut gewählt und suspendiert. Nun ist er gestorben.

Rapper wegen rechter Hetze verurteilt

Die Einnahmen aus dem CD-Verkauf sollen eingezogen werden, verfügte das Amtsgericht. In Liedtexten des Rechten wurden Menschen jüdischen Glaubens und Ausländer diffamiert.

Stiftung für Kleist-Museum geplant

Frankfurt (Oder). Brandenburg will eine Landesstiftung für das Kleist-Museum in Frankfurt (Oder) gründen. Die Eckpunkte zur Sicherung und Weiterentwicklung der größten Literaturgedenkstätte Brandenburgs seien jetzt von der rot-roten Landesregierung gebilligt worden, teilte das Kulturministerium am Mittwoch mit. Kulturministerin Martina Münch (SPD) werde nun Verhandlungen über ein Finanzierungsabko...

Andreas Fritsche

Im Kraftfuttermischwerk umgekommen

Bei den tödlichen Arbeitsunfällen liegt Brandenburg unter dem Bundesdurchschnitt, bei sämtlichen Arbeitsunfällen darüber.

Johanna Treblin

Ein Treff für die Nachbarschaft

Bis März wollen sie die Räume anmieten, im Sommer soll es losgehen: Erwerbslosenvertreter, Gentrifizierungsgegner, Geflüchtete sowie Unterstützer wollen das »Kiezhaus Agnes Reinhold« gründen.

Tomas Morgenstern

Der Wald hat sich gut gehalten

Neun Prozent der Waldfläche des Landes weist deutliche Schäden auf, 46 Prozent sind schadensfrei. Freilich ist das Bild bei den Baumarten unterschiedlich. Und es ziehen klimabedingt neue Gefahren herauf.

Seite 13

Es brennt noch Licht in der Bürowabe

Frankfurt am Main. Später Nachmittag in der hessischen Bankenmetropole: Die meisten Büros in der Frankfurter City sind um diese Zeit noch erleuchtet - die Kulisse illustriert gleichsam die Wintersonnenwende, die in diesem Jahr am 21. Dezember stattfindet. Am kürzesten Tag des Jahres gibt es hierzulande nur knapp acht Stunden Tageslicht, viele Menschen gehen im Dunkeln zur Arbeit und haben auch ers...

Thüringer Kabinett beschließt Klimagesetzvorlage

Erfurt. Das rot-rot-grüne Thüringer Kabinett hat den Entwurf des Thüringer Klimagesetzes beschlossen. Es kann damit demnächst im Landtag beraten werden. Das Gesetz sehe verbindliche Regelungen zur deutlichen Verringerung klimaschädlicher Treibhausgase vor, teilte das Umweltministerium noch am Dienstag mit. So soll sich der Ausstoß von Treibhausgasen im Vergleich zu 1990 bis zum Jahr 2030 um 60 bis...

Jens Albes, Mainz

Darf das TV-Team denn da drehen?

Einblick zum Beispiel in ein Gutachten zu Kirchenglocken oder in eine Drehgenehmigung an der Autobahn: Rheinland-Pfalz gilt bei der Beantwortung von Informationsanfragen von Bürgern und Verwaltungen bundesweit als ein Vorreiter. 2017 zählte der Landesbeauftragte für Informationsfreiheit, Dieter Kugelmann, nach eigener Auskunft vom Mittwoch bislang fast 140 schriftliche Anfragen - nach 104 im verga...

Hendrik Lasch, Dresden

Kein Platz für den Seiteneinsteiger

Der sächsische Lehrerverband zeigt sich über die Entlassung von Kultusminister Frank Haubitz (parteilos) nach nur acht Wochen Amtszeit empört. Bei der Gewerkschaft GEW sieht man die Dinge nicht ganz so.

Seite 14

Ausstellung zu Versace

Eine Berliner Ausstellung widmet sich 2018 dem legendären italienischen Designer Gianni Versace. Im Kronprinzenpalais am Boulevard Unter den Linden werden beispielsweise Unikate und Kreationen für Stars gezeigt - darunter für Prince, Madonna und Elton John oder für Models wie Claudia Schiffer und Naomi Campbell. Die Eröffnungsshow mit vielen Sammlerstücken ist laut der Mitteilung vom Dienstag am 3...

Show mit Herrengedeck

Mal in Berliner Mundart pöbelnd, mal rappend und mal a cappella, manchmal trashig, meistens lustig, oft politisch: Seit über zehn Jahren spielen sich The Incredible Herrengedeck mit ihrem Chanson-Punk durch die Kneipen und Clubs der Stadt. Ein roter Faden ist dabei die Auseinandersetzung mit Berlin, ob als Ganzes oder in einzelnen Bezirken - immer wieder besingen die drei Herren ihre Heimat, die M...

Barenboim: Anerkennung Palästinas

Der Dirigent Daniel Barenboim hat sich im Nahostkonflikt für die Anerkennung des Staates Palästina starkgemacht. »Man kann keinen Kompromiss zwischen zwei Völkern, noch nicht einmal zwischen zwei Menschen erwarten, die einander nicht anerkennen«, schreibt Barenboim in einem »Zeit«-Beitrag. »Für eine Zweistaatenlösung brauchen wir zwei Staaten, und die gibt es momentan nicht.«Damit reagierte Barenb...

Ein Urberliner Stück

Wilhelm Voigt ist Schuster und ein klein wenig aus der Bahn geraten. Voigt ist kein schlechter Mensch, und kriminell sind eher die Umstände, die ihn zum Kriminellen gemacht haben. Nach der Haftentlassung irrt er ohne Papiere und ohne Arbeit verloren durch Berlin. Ohne Arbeit aber gibt es keine Papiere, und ohne Papiere erhält niemand Arbeit. Ein Teufelskreis, den Voigt mit schelmischer Klugheit du...

Chris Dercons große Namen

Intendant Chris Dercon hat für eine Uraufführung an der Berliner Volksbühne den skandalumwitterten österreichischen Schauspieler Helmut Berger engagiert. Der 73-jährige Berger spielt eine Hauptrolle in dem Stück »Liberté« des Katalanen Albert Serra (»Der Tod von Ludwig XIV.«).Dercon, viel geschmähter Nachfolger des langjährigen Volksbühnen-Chefs Frank Castorf, holt für die Produktion außerdem die ...

Bauhaus-Museum Weimar schließt

Das Bauhaus-Museum im Januar, die Cranach-Galerie im Februar - die Klassik Stiftung Weimar schließt 2018 zwei wichtige Sammlungen. Über die Feiertage gibt es eine letzte Chance für Besucher.

Winfried Wagner, Malchow

Lückenschluss im Nordosten

Die Autobahnbaustellen in Mecklenburg-Vorpommern sind ein Problem, das die Landespolitik sehr beschäftigt. Nach dem A20-Desaster ist man froh, dass die Arbeiten an der A19 bislang planmäßig laufen.

Dieter Hanisch

Rumdoktern an der Klinik-Ruine

Wer sich mit seinem pflichtbewussten Personal anlegt, dazu meint, Kommunal- wie Landespolitik als lästige Gesprächspartner behandeln zu können, und Management-Know-how vermissen lässt, der muss sich nicht wundern, wenn sein Ansehen in der Öffentlichkeit rapide sinkt. All das lässt sich aktuell beim privaten Krankenhausbetreiber Sana in Ostholstein beobachten, was über Parteigrenzen hinweg die Disk...

Klaus Hammer

Bewegter Raum und Figur

Für die in Alt-Langsow im Oderbruch lebende Sylvia Hagen - sie ist in diesem Jahr 70 geworden - hat es einst einer vehementen Anstrengung bedurft, aus dem Bannkreis ihres 2010 verstorbenen Lebenspartners Werner Stötzer herauszutreten und ihren eigenen Stil zu finden. Ihre Kunst hat aber den Menschen, sein Ebenbild keineswegs verloren, sondern auf neue Art wiedergewonnen. Der Leib wird als Landscha...

Seite 15

Ergänzung

Das Deutsche Literaturarchiv Marbach hat eine Sammlung von Briefen Hermann Hesses an seine Cousine Fanny Schiler erhalten. Die etwa 250 Briefe und Karten stammen aus den Jahren 1930 bis 1962 und sind weitgehend unveröffentlicht, wie das Literaturarchiv mitteilte. Es handle sich um eine wichtige Ergänzung des umfangreichen Marbacher Hesse-Bestandes. dpa/nd...

Anstoßer

Der Maler und Bildhauer Anselm Kiefer hat die Ehrendoktorwürde der Universität Freiburg erhalten. Damit würdigten Philologische und Philosophische Fakultät das Werk des Künstlers, teilte die Hochschule mit. Dieser habe notwendige gesellschaftliche Debatten angestoßen, sagte Rektor Hans-Jochen Schwiewer.Kiefer gilt als einer der bedeutendsten deutschen Künstler der Gegenwart. Er begann 1965 ein Stu...

Dokumente des Leids

Neubrandenburg und die polnische Stadt Koszalin erinnern mit einer gemeinsamen Ausstellung an die Grafikerin Maria Hiszpańska-Neumann (1917 bis 1980). Die vor 100 Jahren geborene Künstlerin aus Polen war in der NS-Zeit Gefangene im Konzentrationslager Ravensbrück und in einem Außenlager in Neubrandenburg, wo sie das Leiden der Gefangenen in Zeichnungen dokumentierte, wie eine Sprecherin der Region...

Klaus Bellin

»Einmischung erwünscht«

Das politische Engagement gehörte zu seinem Selbstverständnis – nicht nur beim Schreiben. Er zog den Zorn von Kirche, Staat und Medien auf sich, die Leser aber liebten ihn. Vor 100 Jahren wurde Heinrich Böll geboren.

Seite 16
I.G.

Geheimnisse, Geschichten

«Sieh da, ein Komet.» - «Kannst dir was wünschen! So ein banales Gespräch beobachten wir natürlich nicht auf dem Dach dieses arabischen Hauses. »Wo ist der neugeborene König der Juden? Wir haben seinen Stern gesehen, im Morgenland, und sind gekommen, ihn anzubeten.« So heißt es im Matthäus-Evangelium. Und weiter erfährt man, dass »die drei Weisen« beinahe zu Spitzeln geworden wären, hätten sie nic...

Hans-Dieter Schütt

»... weil keiner bei dem Kinde ging«

Es ist in diesen Gedichten, als werde eine Wand, lange genug angeschaut, plötzlich durchsichtig. Es ist, als dankten auf den unentwegten Redeflüssen von Welt und Wichtigkeit alle Schaumkronen ab. Es ist, als feiere ein Dichter eine ersehnte Erfahrung: Man kann sich wärmen lassen vom Unabsehbaren; man kann die Dinge wahrlich so sanft be-herzigen, dass die Schrittmacher brotlos werden. »Psalmen« hei...

Irmtraud Gutschke

Glaube oder Aberglaube

Vielleicht der schönste Buchumschlag des bald schon vergangenen Jahres: Sieben leuchtend gelbe Lichter über dunklem Meer, und ein schwarzes Segelschiff spiegelt sich im Wasser. Auf schimmerndes Leinen ist dieses Bild gedruckt; streicheln möchte man das Buch, bevor man es aufschlägt. Dann freilich fesselt der Text die Aufmerksamkeit - so spannend, spannend, man möchte den Band nicht beiseitelegen. ...

Seite 17

Festival des neuen Heimatfilms

Kultur- und Filmschaffende aus Bayern wollen ein Festival auf die Beine stellen, das sich dem Genre des »Neuen Heimatfilms« widmet. Die »Biennale Bavaria International« soll im Oktober 2019 in verschiedenen Kleinstädten Südost-Bayerns an den Start gehen und regelmäßig veranstaltet werden, wie die Organisatoren am Dienstag in München erklärten. Man habe sich absichtlich gegen Metropolen entschieden...

Finanzlage angespannt

Die Finanzlage des Westdeutschen Rundfunks bleibt angespannt. Der WDR-Rundfunkrat verabschiedete dieser Tage in Köln den Haushalt für 2018 und die Finanzplanung bis 2021. Zwar könne in den Jahren 2018 und 2019 die Lücke zwischen Erträgen und geplanten Aufwendungen noch durch eine finanzielle Reserve geschlossen werden, teilte das Aufsichtsgremium mit. Anschließend könne allerdings bis Ende 2021 ei...

Waldemar Kesler

Die gähnende Leere der Selbsterkenntnis

Der französische Comiczeichner Marc-Antoine Mathieu interessiert sich mehr für erzählerische Systeme und Konzepte als für die Entwicklung von Figuren. Seine Geschichten waren immer zugleich Reflexionen. In seiner genialen Serie um die kafkaeske Figur Julius Corentin Acquefacques werden Elemente der Bilderzählung zu Protagonisten: die Farben, die Dimension, die Tiefe oder gleich das Medium selbst. ...

ndPlusIrmtraud Gutschke

Zwischen Gryffindor und Slytherin

»Was wichtig ist«: Harry-Potter-Autorin J. K. Rowling redete Harvard-Absolventen ins Gewissen. Vom »Nutzen des Scheiterns« sprach sie vor den auf Erfolg Getrimmten, beschwor »die Kraft der Fantasie« für eine bessere Welt.

Seite 18
Caroline M. Buck

Eis auf den Gipfeln

Am Anfang tobt ein dunkelhaariger Junge mit einem blondbärtigen Mann im Schwimmbad herum. Hinter dem Schwimmbad liegt ein See, es ist Sommer, Mama ist auch dabei. Mama und der bärtige Mann reden darüber, nach Paris zu ziehen. Man spricht diverse Sprachen, Mann und Junge Deutsch, Mama und Junge Französisch, Mama und Mann mal Englisch, mal Deutsch. Der Blondbärtige bringt dem Jungen das Schwimmen be...

Seite 19

Bobverband lässt vom IOC gesperrte Athleten starten

Die Antidoping-Kommission des Bob- und Skeleton-Weltverbandes IBSF hat sich am Dienstag gegen eine provisorische Suspendierung der russischen Olympiasieger Alexander Tretjakow und Alexander Subkow ausgesprochen. Laut IBSF befürchtet das Gremium juristische Hindernisse für die Durchsetzung der Strafe. Dies könne auch die vom IOC verhängten lebenslangen Olympiasperren betreffen.Skeletonfahrer Tretja...

ndPlusJirka Grahl

Schonfrist für Russland

Die russischen Behindertensportler dürfen noch immer auf einen Start bei den Winter-Paralympics in Südkorea hoffen. Der Weltverband IPC will erst Ende Januar 2018 entscheiden. Tendenz aber: Ausschluss.

Seite 20
Martin von Braunschweig, Dortmund

Heimtücke und Habgier

Ein Knopfdruck, ein Knall, Schreie. Als die Bomben am Mannschaftsbus des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund explodierten, steht der Verdacht eines möglichen islamistischen Anschlags im Raum. Fieberhaft suchen die Ermittler nach einem Ansatz. Geld und Gier sind die Auslöser für den Anschlag: Sergej W. soll versucht haben, Spieler des BVB zu töten, um bei Aktienspekulationen abzukassieren. Dre...

Charlotte Zink, Amesbury

In Stonehenge ist die Hölle los

Stonehenge ist nicht nur eine Touristenattraktion, sondern auch ein spiritueller Ort. Bei Ereignissen wie der Wintersonnenwende wird das besonders deutlich - eine Herausforderung für die Organisatoren.

Münzenbergforum
Münzenbergforum