Seite 1

Unten links

Seit Ursula von der Leyen bei der Bundeswehr etwas zu sagen hat, ist es noch schlimmer geworden als vorher. Früher wurden Rekruten, die zur Marine wollten, gefragt, ob sie schwimmen können. Weil man nicht sicher sein konnte, ob beim Ablegen genug Schiffe vorrätig wären. Inzwischen müssen die Soldaten, die an die Ostfront versetzt werden, ihre eigene Winterkleidung mitbringen und am besten auch ein...

2,5 Millionen Babys ohne Lebenschance

New York. Weltweit überleben 2,6 Millionen Babys ihren ersten Lebensmonat nicht. Eine Million von ihnen sterben nach Zahlen des UN-Kinderhilfswerks UNICEF schon am ersten Tag. Meist seien vermeidbare Gründe für die alarmierend hohe Sterblichkeit von Neugeborenen verantwortlich, heißt es in einem am Dienstag veröffentlichten Bericht. Vor allem in den ärmsten Ländern seien die Zahlen erschreckend ho...

Abschiebungen scheitern häufiger

Berlin. Im vergangenen Jahr sind fast 1000 Abschiebeversuche gescheitert, weil sich die Betroffenen wehrten, gesundheitliche Bedenken bestanden oder Flugpersonal sich weigerte. Wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervorgeht, wurden 2017 damit fast doppelt so viele Abschiebungen in letzter Minute abgebrochen wie im Jahr zuvor. In insgesamt 981 F...

Türkei bombardiert Assads Truppen

Beirut. Syrische Regierungstruppen sind nach Angaben von Aktivisten am Dienstag in die Kurdenregion Afrin in Nordsyrien eingerückt, die seit Wochen einer Aggression der türkischen Armee ausgesetzt ist. Ein Konvoi mit Hunderten Kämpfern habe am Nachmittag die von den kurdischen Volksverteidigungseinheiten kontrollierte Region erreicht. Syrische Medien hatten am Montag berichtet, dass regierungstreu...

Aert van Riel

Profiteure der SPD-Krise

Die Linkspartei kann in den Umfragen nicht vom Absturz der SPD profitieren. Sie wird nicht mehr als Protestpartei wahrgenommen. Doch es wäre naiv zu glauben mit Klassenkampfrhetorik SPD-Wähler, die zur AfD wechseln, zurückholen zu können.

Einfach nüscht anzuziehen

Berlin. Am Ende geht es immer ums Geld. Und fast immer um mehr davon. Das ist auch beim Wehrbeauftragten des Bundestages, Hans-Peter Bartels, und seinem jährlichen Bericht nicht anders. Die Aufstellung der Mängel, Lücken und Probleme ließe sich denn auch problemlos als Wunsch- und Einkaufsliste nutzen. Darauf vermerkt: mehr Personal, mehr Material, eine schnellere Beschaffung von Stiefeln, Funkger...

Aert van Riel

Union und LINKE sorgen sich um die SPD

Nach aktuellen Umfragen konkurrieren Sozialdemokraten und AfD um den zweiten Platz im Parteienranking. Das politische Berlin fragt sich, ob die SPD noch eine Volkspartei ist.

Seite 2

Marschieren bis zum K. o.

Weil Soldaten bei der Ausbildung am skandalträchtigen Standort Pfullendorf (Baden-Württemberg) abermals über Gebühr gefordert worden sind, ermittelt die Bundeswehr nun erneut in der Kaserne. Ein Sprecher des Heeres bestätigte eine entsprechende Meldung auf »Spiegel Online«. Die Staatsanwaltschaft prüft, ob strafbares Verhalten vorliegt, erklärte ein Sprecher der zuständigen Behörde in Hechingen ge...

René Heilig

Wer strickt warme Socken für Soldaten?

Trotz erheblicher Reformanstrengungen hat sich der Zustand der Bundeswehr nicht verbessert, klagt der Wehrbeauftragte Hans-Peter Bartels (SPD). Von der Leyen bringt es eben nicht, jubeln ihre Kritiker.

Seite 3
ndPlusJohanna Treblin

Flüchtling, Trainer - ohne Familie

Kareem wird als Flüchtling anerkannt und kann seine Familie nach Deutschland holen. Ahmad Al-Tabakh nicht: Er erhält bloß subsidiären Schutz. Er steht kurz vor der Trennung von seiner Frau.

Seite 4
Alexander Ludewig

Der Ball ist eine Scheibe

Wenn Geschichte geschrieben wird, bricht meist Altes weg. Wie am 19. Februar 2018 - im ersten echten Montagsspiel der Bundesligahistorie zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig. Wer anderes behauptet, lügt. Wie die Deutsche Fußball Liga. Früher wurde doch auch schon am ersten Tag der Woche gespielt, meint die DFL. Aber: Für diese 15 Erstligapartien in fast 55 Bundesligajahren war der Montag ei...

Kurt Stenger

Kurswende in der Geldpolitik

Die extrem lockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank ist heftig umstritten, auch in der EZB selbst. Nicht jedem passte, dass die Notenbank unter Mario Draghi mit Niedrigstzinsen und riesigen Wertpapierkäufen viel finanziellen Druck von den südeuropäischen Krisenländern genommen hat. Die Hardliner um Bundesbankpräsident Jens Weidmann wollen Schuldenländer zwingen, nur ihre Haushaltsdefizite ...

Robert D. Meyer

Öko-Offensive statt Ausnahmen

Läuft alles wie der Berliner Buschfunk meldet, soll CDU-Vize Julia Klöckner die Nachfolge des ungeliebten Christian Schmidt als Landwirtschaftsministerin in einer Großen Koalition antreten. Auf Unionsseite verhandelte sie maßgeblich an den letztlich schwammigen agrarpolitischen Ergebnissen des Koalitionsvertrages mit. Ist sie eine gute Wahl? Definitiv nicht. Obwohl noch nicht im Amt, schlägt ...

Uwe Kalbe

Im Glück

Ein wenig kann er auch von Glück sagen, der Fraktionsvorsitzende der CDU im saarländischen Landtag. Denn dass Tobias Hans nun bald Ministerpräsident sein wird, mit gerade 40 Jahren zudem der bundesweit jüngste, das hat er sich vermutlich auch nicht träumen lassen. Schon deshalb nicht, weil 2009, als Ministerpräsident Peter Müller ans Bundesverfassungsgericht wechselte, ein anderer Jungpolitiker mi...

Winfried Wolf

Weniger Verkehrstote durch Umsonstfahren

Die schwarz-rote Bundesregierung hat einen Vorschlag für einen kostenlosen Öffentlichen Personennahverkehr gemacht. Der ist dringend geboten, meint Verkehrsexperte Winfried Wolf. Und zwar deutschlandweit.

Seite 5
Hans-Gerd Öfinger

Zu nah dran

Für eine »soziale Alternative zur Politik der Großen Koalition« machen sich haupt- und ehrenamtliche Funktionäre aus DGB-Gewerkschaften in einem neuen Aufruf stark.

Hagen Jung

AfD und Pegida auf Kuschelkurs

Kontakte von Pegida und AfD haben in den ostdeutschen Ländern sichtlich zugenommen. Ein Papier, durch das die Partei gemeinsame Auftritte mit der Organisation untersagt, scheint ignoriert zu werden.

Seite 6
Jan-Lukas Kuhley

Politisiert durch den Krieg

Rund 30 internationale YPG-Freiwillige befinden sich derzeit in Rojava. Sie müssen sich nun entscheiden, ob sie gegen eine NATO-Armee ins Feld ziehen. Der Freiwillige Jan-Lukas Kuhley schreibt über die Herausforderung.

Seite 7

Ministerium: Russen in Syrien verletzt

Moskau. Das Moskauer Außenministerium hat Dutzende verletzte Russen und Bürger aus ehemaligen Sowjetrepubliken bei einem Luftangriff der USA in Syrien eingeräumt. Sie seien nach Russland gebracht worden und würden nun in verschiedenen Krankenhäusern behandelt, teilte das Ministerium am Dienstag in Moskau mit. Das US-Militär hatte am 7. Februar nach eigener Darstellung bei einem Luftangriff in Syri...

2017 weniger Flüchtlinge in die EU

Brüssel. Die Zahl der illegal in die EU eingereisten Flüchtlinge und Migranten ist nach Angaben der Grenzschutzagentur Frontex 2017 um 60 Prozent zurückgegangen. Insgesamt seien im vergangenen Jahr noch knapp 205 000 Menschen über die verschiedenen Flüchtlingsrouten gekommen, sagte Frontex-Chef Fabrice Leggeri am Dienstag in Brüssel. 2016 seien es rund 511 000, zur Hochzeit der Migrationsbewegung ...

Roland Etzel

Kampfplatz Ost-Ghouta

Der syrische Kriegsschauplatz erlebt die bisher heftigsten Kämpfe dieses Jahres. Neben dem kurdischen Siedlungsgebiet im Norden betrifft das vor allem die Ghouta östlich von Damaskus.

Seite 8
Thomas Berger

»Moralische Verfehlungen« belasten Australiens Regierung

Malcolm Turnbull hat einen verschärften Moralkodex aufgestellt: Regierungsmitglieder dürfen mit Untergebenen kein intimes Verhältnis haben. Damit hat Australiens Premier auf einen Skandal rund um seinen Amtsvize und Koalitionspartner Barnaby Joyce reagiert, dessen Geliebte ein Kind von ihm erwartet. Aus der Welt scheint die Krise damit aber nicht.Wie lange sich Joyce noch halten kann beschäftigt d...

Knut Henkel

Guatemalas Pakt der Korrupten

Das Handaufhalten gehört in Guatemala zum Alltag. Selbst Präsident Jimmy Morales lässt sich teure Sonnenbrillen vom Staat bezahlen. Die scheidende Generalstaatsanwältin klagt über alte Seilschaften.

Seite 9

Die Schule kostet zu viel Zeit

33 Jugendverbände fordern von der Politik, den Stundenplan einzuschränken, damit Kindern und Jugendlichen neben der Schule noch Zeit für ehrenamtliches Engagement bleibt.

Andreas Fritsche

Stundenpläne entrümpeln

Kinder und Jugendliche müssen lernen. Sie müssen auch lernen, dass die Schule vorgeht und beispielsweise das intensive Training in zwei verschiedenen Sportarten oder das Engagement in einem Naturschutzverein notfalls etwas beschnitten werden muss, obwohl es gesund beziehungsweise nützlich ist. Die Forderung, Bildung zugunsten von Freizeitbeschäftigungen einzuschränken, klingt im ersten Moment frec...

Jérôme Lombard

Senat will Asylgesetz ändern

Eine Gesetzesinitiative im Bundesrat soll die Asylrechtssprechung einheitlicher und effektiver machen.

Jérôme Lombard

Metaller bekommen 4,3 Prozent mehr Lohn

Einigung im Tarifstreit der Metall- und Elektroindustrie der Hauptstadtregion: Die rund 100 000 Beschäftigten erhalten zum 1. April die gleichen Tarifkonditionen wie ihre Kollegen in Baden-Württemberg.

Johanna Treblin

Kein Mauerblümchen

Die Berliner Gerichte suchen Schöffen für die nächste Amtsperiode. Einer, der bereits vier Jahre dabei ist, erzählt, warum er sich noch einmal beworben hat.

Seite 10

Lasterfahrer steht als Schleuser vor Gericht

Frankfurt (Oder). Vor dem Amtsgericht Frankfurt (Oder) begann am Dienstag der Prozess gegen einen mutmaßlichen Schleuser. Dem 46-jährigen Lastwagenfahrer wird vorgeworfen, im vergangenen Jahr in zwei Fällen insgesamt 71 Flüchtlinge illegal über die polnische Grenze gebracht zu haben. Der Angeklagte äußerte sich zum Prozessauftakt nicht zu den Vorwürfen.Als erste Zeugen wurden Bundespolizisten gehö...

Altenpfleger im Warnstreik

Pflegekräfte des Kreisverbandes Uckermark der Volkssolidarität sind für einen Tarifvertrag in den befristeten Ausstand getreten.

Anja Sokolow

Der Kampf um Lebensmittel wird härter

Mit Brot für Obdachlose startete vor 25 Jahren in Berlin die deutsche Tafel-Bewegung. Kritiker sagen, Tafeln helfen zwar vorübergehend, bekämpfen aber die Armut nicht.

Wilfried Neiße

Mehr Erzieher im Schulhort

Kitagebühren, Schulhorte, Rente, Nahverkehr und die Verurteilung des AfD-Abgeordneten Jan-Ulrich Weiß wegen Zigarettenschmuggels waren am Dienstag Thema im Landtag.

Marie Frank

Ein Dorf zieht um

Der Wohnraummangel in Berlin beschränkt sich längst nicht auf reguläre Mietwohnungen. Auch alternative Wohn- und Lebensformen leiden unter der Grundstücksknappheit.

Seite 11

Zeug fürs Zeughaus

Schwarzburg. Das Schwarzburger Zeughaus in Thüringen, das sich noch in der Sanierung befindet, soll ab Mai 2018 für Besucher geöffnet werden. Dann soll auch die Waffensammlung der Schwarzburger Fürsten an ihren historisch verbürgten Aufbewahrungsort zurückkehren. Sie umfasst etwa 4000 Objekte. Der Schwarzburger Schlosskomplex wurde in der NS-Zeit durch Umbauarbeiten - geplant war ein Reichsgästeha...

Lasterfahrer steht als Schleuser vor Gericht

Frankfurt (Oder). Vor dem Amtsgericht Frankfurt (Oder) begann am Dienstag der Prozess gegen einen mutmaßlichen Schleuser. Dem 46-jährigen Lastwagenfahrer wird vorgeworfen, im vergangenen Jahr in zwei Fällen insgesamt 71 Flüchtlinge illegal über die polnische Grenze gebracht zu haben. Der Angeklagte äußerte sich zum Prozessauftakt nicht zu den Vorwürfen.Als erste Zeugen wurden Bundespolizisten gehö...

Modellprojekt Moped mit 15 wird verlängert

Dresden. Jugendliche dürfen in Ostdeutschland weiterhin bereits mit 15 Jahren den Mopedführerschein machen. Das bisherige Modellprojekt des Bundesverkehrsministeriums soll um zwei Jahre verlängert werden. »Gerade auf dem Land reichen die Angebote des öffentlichen Nahverkehrs für Auszubildende oft nicht aus«, erklärte der geschäftsführende Bundesverkehrsminister Christian Schmidt (CSU) in einer Mit...

Altenpfleger im Warnstreik

Pflegekräfte des Kreisverbandes Uckermark der Volkssolidarität sind für einen Tarifvertrag in den befristeten Ausstand getreten.

A. Cäcilie Bachmann

Kliniken wurden zum Pflegefall

So gründlich und raumgreifend wie die amtierende rot-grüne Koalition hat wohl noch keine Bremer Landesregierung Schaden angerichtet im Gesundheitssektor. Es begann mit der kruden Idee, den vier staatlichen Kliniken der Stadt unter dem Dach der »Gesundheit Nord« (GeNo) einen riesigen Neubau aufzudrücken, dessen Kosten von den Kliniken selbst erarbeitet werden müssten - gern auch durch Einsparungen ...

Roland Böhm, Stuttgart

Sauger, Kleber, Moos und Steine

Angesichts drohender Fahrverbote wird in etlichen Städten der Kampf gegen die Luftverschmutzung auch mit seltsam anmutenden Methoden geführt. Dabei müsste doch der Autoverkehr reduziert werden.

Wilfried Neiße

Mehr Erzieher im Schulhort

Kitagebühren, Schulhorte, Rente, Nahverkehr und die Verurteilung des AfD-Abgeordneten Jan-Ulrich Weiß wegen Zigarettenschmuggels waren am Dienstag Thema im Landtag.

Seite 12

Berliner Autorinnen

Fünf Berliner Autorinnen aus fünf Generationen - die jüngste gerade zwanzig, die älteste fast im Pensionsalter - gehören zur literarischen Gruppe W3. Nun treten sie erstmals gemeinsam an die Öffentlichkeit. Elke Cremer, Sophie de Frenne, Mariola Grzyb, Lena Tietgen und Annette Wenner lesen aus Manuskripten, die kurz vor der Veröffentlichung stehen. So unterschiedlich wie die Autorinnen sind ihre l...

Kapitalismus kommt ins Museum

Der Kapitalismus kommt im 200. Geburtsjahr von Karl Marx endgültig ins Museum: Nach fünf Jahren Nomadentum und temporären Projekten eröffnet das Berliner »Museum des Kapitalismus« am Freitag erstmals eine Dauerausstellung am festen Standort. In der 150 Quadratmeter großen interaktiven Schau in der Köpenickerstraße 172 in Kreuzberg können Besucher erfahren und ausprobieren, wie Wirtschaft und Gesel...

Museen erben Beckmann

Die Staatlichen Museen zu Berlin haben eine ganze Sammlung wichtiger Werke von Max Beckmann (1884 - 1950) geerbt. Sie stammen von der im vergangenen Jahr gestorbenen Kunsthistorikerin und Beckmann-Forscherin Barbara Göpel, wie Generaldirektor Michael Eissenhauer am Dienstag mitteilte. Weil ihr Mann, der Kunsthändler Erhard Göpel, während der NS-Zeit eine höchst zwiespältige Rolle spielte, soll die...

Ein Amoklauf mit Folgen

Das Mark-Twain-Zitat, das Leonard F. Seidl seinem politischen Kriminalroman »Fronten« vorangestellt hat, darf als Hinweis auf die Aktualität des Stoffes verstanden werden: »Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich.« Seidls Roman, dessen Handlung in unsere Gegenwart reicht, basiert auf einem authentischen Fall: Vor 30 Jahren, am 4. März 1988, erschoss ein psychisch kranker Waffensammle...

Falschparker bringen nicht besonders viel

Schwerin. Insgesamt rund 30 Millionen Euro haben die Landkreise und großen Städte Mecklenburg-Vorpommerns 2017 an Verkehrssündern verdient. Dabei gibt es große Unterschiede, wie eine dpa-Umfrage ergab. Spitzenreiterin unter den Städten war die Landeshauptstadt Schwerin mit 2,27 Millionen Euro. Im Vergleich zu 2015 waren das 400 000 Euro weniger. Greifswald kassierte mit gut 817 000 Euro die kleins...

Volker Trauth

Aus dem fahrenden Zug geblickt

»Stören« war der Titel einer Inszenierung von Suna Güler, in der sieben weibliche Laien über die Rolle von Frauen in einer frauenfeindlichen Gesellschaft nachsannen und in der am Ende eine 14-Jährige ihre Geschlechtsgenossinnen aufforderte, die Angst gegenüber den Männern zu besiegen. Störenfriede sind auch die fünf Frauen im neuen Stück »Papa liebt dich«.Sie wehren sich gegen männliche Gewalt und...

Volker Stahl, Hamburg

»Mein Vermieter nimmt, was er kriegen kann«

Hamburgs Bevölkerung wuchs von 2011 bis 2016 um 100.742 Personen. Da der Wohnungsbau in der Hansestadt nicht entsprechen mithielt, wurde der Wohnraum knapp. Die Politik ist zum Gegensteuern aufgefordert.

Catherine Simon, Nürnberg

Wenn Bäume umziehen müssen

Oft stehen sie schon Jahrzehnte an ihrem Platz, doch bei Bauprojekten sind alte Bäume oft im Weg. Nicht immer müssen sie zu Kleinholz gemacht werden - auch ein Umzug ist möglich. Ein Bericht aus Bayern.

Ralf Hutter

Datenbanken statt Zeitungsabos

In der Stadtbibliothek am Kottbusser Tor in Kreuzberg ist gleich im Erdgeschoss ein kleiner Lesesaal. Neben den Auslagen mit über einem Dutzend Zeitschriften steht ein Zeitungsständer mit weiteren Publikationen. An Lokalmedien befinden sich da aber neben einigen Gratismagazinen nur noch die »Berliner Zeitung«, das Stadtmagazin »Tip« und das »Mieterecho«, die Zeitschrift der »Berliner Mietergemeins...

Seite 13
Gunnar Decker

Der schmale Grat

«3 Tage in Quiberon» ist ein wunderbares Kammerspiel in Schwarz-Weiß, das eine Interviewsituation von vor 40 Jahren nachinszeniert: Die Schauspielerin Romy Schneider begegnet dem «Stern»-Reporter Michael Jürgs.

Jürgen Amendt

Der aufgenötigte Verrat

Nach einem wahren Fall aus dem Jahr 1956 erzählt der Film von Lars Kraume die Geschichte einer Abiturklasse, die wegen ihrer Solidarität mit dem Aufstand im sozialistischen Ungarn von der Schule verwiesen wird.

Seite 14

Variabel

Hollywoodstar Liam Neeson erhält in diesem Jahr die Goldene Kamera für das «Lebenswerk International». «Liam Neeson zeichnet seit Jahrzehnten eine enorme Präsenz vor der Kamera aus, und gleichzeitig ist er der Inbegriff eines »stillen Leinwandstars«, teilte die Redaktion der Goldenen Kamera mit. »Mit spielerischer Leichtigkeit variiert der Hollywoodstar zwischen Genres, die gegensätzlicher nicht s...

Doch Paris

Nach einem Aufruf bekannter Schriftsteller wie Michel Houellebecq und Milan Kundera will die Stadt Paris nun doch eine Grabstätte für den Autor Michel Déon bereitstellen. Bürgermeisterin Anne Hidalgo gab bekannt, dass sie den Weg zu einer Ausnahme freimachen wolle. Zuvor hatten in der konservativen Zeitung »Le Figaro« mehr als 100 Unterzeichner den bisherigen Kurs der Stadtverwaltung kritisiert. »...

Besonderes Vorbild

Familienministerin Katarina Barley (SPD) wünscht eine Frauenquote in der Fernseh- und Filmbranche. »Frauen erleben sexuelle Gewalt jeden Tag und deshalb müssen wir hier und heute etwas ändern«, sagte die geschäftsführende Ministerin bei einer Diskussion über sexualisierte Belästigung und Gewalt auf der Berlinale in Berlin. Damit unterstützt Barley die Forderungen der Initiative »Pro Quote Film«, d...

Du Pham

Mit starken Schritten

Die »liebe gute Herzensjenny« stirbt am 2. Dezember 1881 in London. Dass sie als Sozialistin nicht lediglich die unterstützende Frau an der Seite von Karl Marx war, erkennt und schätzt der andere treue Weggefährte, Friedrich Engels, bei der Trauerrede: »Was eine solche Frau mit so scharfem und kritischem Verstande, mit einem politisch so sicheren Takt, mit solch einer leidenschaftlichen Energie, s...

Hans-Dieter Schütt

Höhenfluch im Höllentief

Kapitalismus ist eine Herzensangelegenheit: Es ist, als säße das Leben am Tisch und fräße mit Appetit seine eigenen Herzstücke. Und nur ein gebrochenes Herz schlägt richtig - nämlich zurück. Einzig, was zurückschlägt, schlägt zu Buche. So tickt und tobt die derzeitige Welt; die Hochstimmung der Märkte ist scheinbar nicht mehr zu gipfeln.Was aber ist mit dem politischen Kampf, von unten auf? Er mag...

Seite 15

Preis für FreeDeniz

Deniz Yücel und sein Freundes- und Unterstützerkreis FreeDeniz sind am späten Montagabend mit dem »Journalist des Jahres«-Sonderpreis ausgezeichnet worden. Der »Welt«-Korrespondent, der erst am vergangenen Freitag nach mehr als einem Jahr in Untersuchungshaft freigekommen ist, nahm an der Preisverleihung nicht teil. Er ließ der Jury der Branchenzeitschrift »Medium« und den übrigen Preisträgern aus...

Überschuss aus Sparplan

Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten erwirtschaften bis 2020 nach Berechnungen der zuständigen Finanzkommission einen Überschuss in Höhe von 544,5 Millionen Euro. Am Montag übergab die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) ihren 21. Bericht. Gründe für den prognostizierten Überschuss seien Einsparungen, Mehrerträge und höhere Eigenmittel, sagte der Kommiss...

Jan Freitag

Polizeiwillkür mit Todesfolge

Russland und die USA, das sind zurzeit Antipoden der Weltpolitik, deren Differenz fast schon wieder Vorwendeausmaß erreicht hat. Wie einst im Kalten Krieg scheinen die Weltmächte nicht mehr gemeinsam zu haben als ihre unerschütterliche Verachtung füreinander. Soweit die nationalstaatliche Theorie. Praktisch allerdings herrscht in den zwei Ländern bis heute etwas vor, das die globale Ordnung auch o...

Seite 16

Polen soll seinen Urwald retten

Luxemburg. Polen droht im Streit über die Abholzung im Naturschutzgebiet Bialowieza eine Niederlage vor dem Europäischen Gerichtshof. Der EU-Generalanwalt wies am Dienstag die Rechtfertigung der Regierung in Warschau zurück und befand, Polen habe gegen EU-Recht verstoßen. Das Urteil wird in einigen Wochen erwartet. Die Richter folgen oft der Einschätzung der Gutachter.Der Bialowieza-Wald gilt als ...

Sebastian Weiermann

Kohledeal statt AKW-Gefahr

Am Dienstag besuchte Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet Belgien. Wichtiges Thema war das AKW Tihange, das Laschet abgeschaltet sehen will. Stattdessen bietet er Kohlestrom an.

Hermannus Pfeiffer

Sanktion und Gegensanktion

Russland Wirtschaftsmotor brummt wieder, auch der deutsch-russische Handel legt deutlich zu. Die Ankündigung Moskaus, aus dem SWIFT-System auszusteigen, könnte aber negative Folgen haben.

Seite 17

De Guindos wird EZB-Vizechef

Bei der Europäischen Zentralbank werden die Weichen für eine Neuausrichtung gestellt. Der Spanier Luis de Guindos wird Vizepräsident - was auch für Deutschland nicht unwichtig ist.

Oliver Eberhardt

Börsengang mit vielen Tücken

Um den Umbau der saudischen Wirtschaft zu finanzieren, will die Regierung den staatlichen Ölkonzern Saudi Aramco an die Börse bringen. Doch das Mega-Projekt stockt.

Florian Brand

Initiative will Algorithmus »knacken«

Knapp jedeR Zehnte hat laut SCHUFA mindestens einen Negativeintrag im Register der Bonitätsfirma. Mit der Aktion »OpenSCHUFA« wollen AktivistInnen nun eine Debatte über das »Scoring« und dessen Folgen anstoßen.

Seite 18
Peter Nowak

Angeklagte in TKP-Prozess freigelassen

Für Susanne Kaiser war der 19. Februar ein Freudentag. Schließlich konnte die Nürnberger Ärztin ihre Freundin und Kollegin Dilay Banu Büyükavci wieder in die Arme schließen. Büyükavci war Ende April 2015 von einer schwer bewaffneten Anti-Terror-Einheit festgenommen worden, als sie sich nach ihrer Arbeit an einer Nürnberger Klinik mit Kolleg_innen getroffen hatte. Seitdem saß die 46-Jährige im Hoch...

Niklas Franzen

Vom Club in den Krieg

Vor drei Jahren gründeten Berliner*innen Cadus. Heute leistet die Organisation medizinische Nothilfe im Nahen Osten. Das Prinzip: Hilfe zur Selbsthilfe. Auch im umkämpften Mossul in Irak waren sie aktiv.

Niklas Franzen

Kein Pflaster auf die Weltverhältnisse

Seit 50 Jahren unterstützt medico international auf der ganzen Welt Gesundheitsprojekte. Die Frankfurter Organisation setzt sich aber auch kritisch mit den Widersprüchen von Hilfe auseinander. Ein Interview.

Seite 19

Ferne Träume

Freestylerin Sabrina Cakmakli kam in der Halfpipe auf einen respektablen achten Platz. Die Medaillen waren unerreichbar, Siegerin Cassie Sharpe aus Kanada »spielt absolut in einer anderen Liga«, sagt Cakmakli. Kein Wunder: In Nordamerika wird seit Jahren viel in diese Sparte investiert, in Deutschland indes kaum etwas. 650 000 Euro müsste der DSV im Jahr ausgeben, wollte er um Edelmetall mit kämpf...

Brutaler Gatte

In der NHL ist er gesperrt, in den USA verurteilt, bei Olympia aber auf dem Eis: der russische Eishockeyspieler Slawa Wojnow. Der frühere Stanley-Cup-Sieger mit den Los Angeles Kings hatte 2014 seine Ehefrau krankenhausreif geschlagen, war daraufhin von der Liga aus dem Verkehr gezogen und von einem Richter zu 90 Tagen Gefängnis verurteilt worden. Der 28-Jährige sei »in allen internationalen Wettb...

Doppeltes Glück

Die Niederländerin Jorien ter Mors hat Geschichte geschrieben. Die 28-Jährige gewann mit der Shorttrack-Staffel Bronze und ist damit die erste Frau, die bei denselben Winterspielen Medaillen in zwei Sportarten gewonnen hat. Ter Mors hatte zuvor Eisschnelllauf-Gold über 1000 m geholt. Den Eintrag in die Geschichtsbücher hatte ter Mors eigentlich schon abgeschrieben: Mit der Oranjestaffel stand sie ...

Christoph Leuchtenberg und Erik Roos, Pyeongchang

Die eiligen drei Könige

Gold, Silber, Bronze: Die deutschen »Dominierer« Johannes Rydzek, Fabian Rießle und Eric Frenzel feiern in Pyeongchang einen historischen Dreifachtriumph.

Oliver Kern, Gangneung

Mit Stocherglück ins Viertelfinale

Das Duell mit der Schweizer Mannschaft war hart, die deutschen Eishockeyspieler gewannen am Ende glücklich mit 2:1. Im Viertelfinale gegen Favorit Schweden sinnen sie jetzt auf Revanche.

Seite 20
Oliver Kern

Ollis Olympia

Haben Sie schon Bilder von leeren Stadien in Pyeongchang gesehen? Keine Stimmung beim Biathlon, Siegerehrungen ohne Zuschauer? Glauben Sie es nicht! Von Anfang an wurde bezweifelt, ob sich die Koreaner die Nordischen Kombinierer anschauen würden, zum Langlauf oder Rodeln gehen. Einheimische Athleten hätten hier ja keine Medaillenchance. Wie sich herausstellt, kam mal wieder alles anders als befürc...

Oliver Kern, Gangneung

Curler bringt IOC in Bedrängnis

Ein Curler hat gedopt. Weil es ein Medaillengewinner aus Russland betrifft, sind die Auswirkungen groß. Das Internationale Olympische Komitee gerät so vor der Abschlussfeier der Spiele wieder unter Druck.

Seite 21

Viel Lärm um die Sonntagsruhe

Am siebten Tag sollst du shoppen - das jedenfalls meint der Handel und fordert mehr Sonntagsverkäufe. Doch die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und Kirchenorganisationen halten dagegen.

Seite 22

Stiefväter zahlen

Ein unverheirateter Mann, der mit seiner Freundin und deren Kindern viele Jahre in einem Haushalt zusammenlebt, gilt dennoch als kinderlos. Er muss damit den Beitragszuschlag zur Pflegeversicherung in Höhe von 0,25 Prozent zahlen.

Christina Fischer

Gute Beratung zahlt sich immer aus

Wenn ein Schlaganfallpatient nach der Reha zu Hause nicht mehr allein zurecht kommt, sollten er und seine Familienangehörigen unbedingt eine kostenfreie Pflegeberatung nutzen. Darauf hat jeder Bürger einen gesetzlichen Anspruch. Und eine gute Beratung zahlt sich immer aus.

Seite 23

Bundesweit ist in Hessen das Lohnniveau am höchsten

Wie viel Geld verdienen Beschäftigte in Deutschland? Welches Bundesland ist am lukrativsten? In welcher Landeshauptstadt gibt es die höchsten Gehälter? Antworten liefert der Gehaltsatlas 2018 des Vergleichsportals Gehalt.de. Für die Analyse wurden 750 848 Vergütungsdaten aus dem Jahr 2017 untersucht.Das Ergebnis: Das Bundesland Hessen dominiert das Länderranking. Mit einem Lohnniveau von 112,7 Pro...

5 Faktoren beeinflussen Lohn

Wie fällt das Gehalt Ihrer Kollegen im Vergleich zu Ihrem Verdienst aus? Das Lohntransparenzgesetz, das zu Jahresbeginn vollständig in Kraft getreten ist, kann Arbeitnehmern Antworten auf Fragen wie diese geben. Doch was sind eigentlich die Gründe für unterschiedliche Bezahlungen? Die Online-Jobplattform StepStone hat fünf wichtige Faktoren zusammengefasst, von denen Ihr Gehalt abhängt.1. Branche:...

Ein grundsätzlicher Anspruch

Teilzeitarbeit ist für die einen ein Fluch, für andere ein Segen. Was ist alles zu beachten, wenn man in Teilzeit arbeiten will?

Seite 24
Wibke Werner, Berliner Mieterverein

Wohin mit den sperrigen Hindernissen?

Der Fahrradstellplatz ist zugestellt, der Kellergang eine Hindernisstrecke. Im Hausflur steht ein ausgemusterter Kühlschrank. Nachfolgend Fragen & Antworten zum Umgang mit sperrigen Hindernissen in Wohnhäusern.

Seite 25

Streit ums Schneeschippen

Gemeinden übertragen ihre Räum- und Streupflicht meist auf die Anwohner der jeweiligen Straßen. Welche Pflichten dürfen Gemeinden an Anwohner öffentlicher Straßen übertragen? Jedenfalls, als sie selbst haben.

Seite 26

Bisher keine eindeutige Rechtsprechung

Willkommen im digitalen Zeitalter! Viele unserer Aktivitäten haben sich ins Internet verlagert - nicht nur beim Shopping, bei Hotel- oder Reisebuchungen. Hierzu gehört auch der digitale Nachlass. Doch was passiert, wenn der digitale Kontoinhaber verstirbt? Wer erhält den digitalen Nachlass? Auf welche Weise werden die Passwörter zugänglich gemacht?

Sarah Seeliger

Vorm Bürokratiedschungel nicht zurückschrecken

Wenn schon für Familien mit zwei Elternteilen der Alltag mit Kindern gut organisiert werden muss, dann ähnelt das Leben als alleinerziehender Elternteil erst recht dem eines Jongliermeisters. Insgesamt ergeht es 20 Prozent der in Deutschland lebenden Familien so.

Seite 27

Urteil gegen Bausparkasse

Die BHW Bausparkasse AG ist zur Rückabwicklung zweier Immobiliendarlehensverträge verurteilt worden.

Hermannus Pfeiffer

Ach, das liebe Kleingedruckte

Das Kleingedruckte in Verträgen ist Verbraucherschützern seit jeher ein Ärgernis. Das gilt besonders, wenn es ums liebe Geld geht - und die Geschäfte übers Internet laufen.

Seite 28

Wegwerfen verboten - wem droht Strafe?

In Deutschland werden immer mehr Flaschen illegal ohne Pfand verkauft. Sie werden meist aus dem Ausland importiert. Da man sie nicht zurückgeben kann, landen sie illegal im Müll. Gegen das deutsche Pfandrecht verstoßen damit sowohl Händler als auch Kunden. Darüber informiert das Rechtsportal anwaltauskunft.de.»Händler, die illegal pfandfreie Ware verkaufen, können mit sehr hohen Bußgeldern belegt ...

Mit Wohnmobil in Umweltzone?

Der Besitzer eines älteren Wohnmobils hat keinen Anspruch auf eine Ausnahmegenehmigung für die Einfahrt in die Umweltzone.

Streit um Dashcam-Nutzung

Wer sein Auto vorne wie hinten mit einer Videokamera ausstattet und die Aufnahmen des Verkehrsraums speichert, verstößt damit gegen den Datenschutz. Die Dashcam-Mitschnitte sind auch kein Beweismittel.

Achtung, Identitätsdiebstahl!

Die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) erhält in letzter Zeit vermehrt Beschwerden von Verbrauchern, die Rechnungen und Mahnungen über Internetbestellungen zugeschickt bekommen für Waren, die sie weder bestellt noch erhalten haben. Wie können sich Bürger vor Identitätsklau schützen. Was ist zu tun, wenn man Opfer dieser kriminellen Machenschaften geworden ist?Kriminelle nutzen gestohlene Daten ...

Online-Kündigung schwer gemacht

Die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) hat die Drillisch Online AG mit ihrer Mobilfunkmarke winSIM wegen irreführender Angaben bei der Kündigung über deren Onlineportal erfolgreich abgemahnt.Wenn Verbraucher während des Kündigungsprozesses angaben, an einem neuen Angebot interessiert zu sein, versetzte der Anbieter den Vertrag wieder in einen ungekündigten Zustand. Eine erneute Kündigung über d...