Seite 1

Unten links

Aufgehorcht, liebe Freunde vom Geheimdienst, der sich bekanntlich in die Hauptabteilungen Horch und Guck gliedert. Ein US-amerikanisches Institut hat etwas Sensationelles erfunden: die Subvokalisierungserkennung. Das Headset kann Wörter hören, die man gar nicht gesprochen hat. Die man nur gedacht, bestenfalls lautlos auf der Zunge hin und her gewälzt - eben subvokalisiert hat. Es kann sogar lautlo...

1.-Mai-Bündnis ruft zu Verkleidung auf

Berlin. Das Vorbereitungsbündnis für die linksradikale Revolutionäre 1.-Mai-Demonstration in Berlin ruft zur Vermummung auf. »Der beste Schutz gegen strafrechtliche Verfolgung ist, sich kreativ zu verkleiden: Gegen die Sonne ein Käppi aufzusetzen und einen Sommerschal umzulegen und rote, grüne oder gelbe T-Shirts zu tragen«, sagte Bündnis-Sprecher Tobias Feldner dem »neuen deutschland«. Feldner is...

Mehr CO 2 -Ausstoß von EU-Neuwagen

Kopenhagen. Nach jahrelangem Rückgang sind die CO2-Emissionen bei Neuwagen in Europa im vergangenen Jahr wieder leicht gestiegen. Wie die Europäische Umweltagentur (EEA) in Kopenhagen auf Basis vorläufiger Daten mitteilte, stießen die 2017 registrierten Autos pro Kilometer 0,4 Gramm Kohlendioxid mehr aus als die des Vorjahres. Seit 2010 gingen die Emissionen laut EEA allerdings um 22 Gramm pro Kil...

Facebook löscht Terrorpropaganda

San Francisco. Das Onlinenetzwerk Facebook hat Erfolge seines verstärkten Kampfs gegen islamistische Inhalte verkündet: In den ersten drei Monaten dieses Jahres seien 1,9 Millionen Beiträge mit Propaganda für die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat oder das Netzwerk Al-Kaida gelöscht worden, teilte das Unternehmen mit. Das seien fast doppelt so viele wie im Vorquartal. Ermöglicht werde dies durch...

Kurt Stenger

Mehr CO 2 oder mehr Stickoxid?

Die deutsche Autolobby lässt nichts unversucht, den durch den Abgasskandal schwer angezählten Diesel zu retten. Ein Verzicht auf diese Motorenart gefährde die Klimaschutzziele, so eine immer wieder vorgetragene Behauptung, die ebenso unsinnig wie falsch ist. Zwar stoßen Diesel etwas weniger CO2 aus als gleich motorisierte Benziner. Allerdings sind die Diesel meist schwere Spritschlucker. Und die C...

Aus dem Häuschen

Berlin. Leben trotz Studium? Eine vielleicht verblüffende, aber keineswegs unberechtigte Frage. Denn wer ein Studium beginnt, muss viele neue Fragen beantworten - auch und vor allem solche, die in keiner Klausur vorkommen. Eine der ersten Prüfungsfragen: Wo wohnen - und zu welchem Preis?Wie dramatisch sich die Situation von Mietern in Deutschland entwickelt, ist gerade erst bei einem der größten S...

Simon Poelchau

Google steigert Gewinn um über 70 Prozent

Google steht seit Jahren in der Kritik, aggressiv Steuern zu vermeiden. Auch dank der Reform von US-Präsident Donald Trump konnte der Konzern seine Steuerquote auf elf Prozent drücken.

Seite 2

Drohnen so...

Auf dem über 10 000 Quadratmeter großen Freigelände präsentiert sich die Bundeswehr wieder als größter Aussteller. Sie stellt über 40 Luftfahrzeuge aus und versucht, Nachwuchs zu rekrutieren. Auch das geplante milliardenschwere Luftabwehrsystem sowie alle von der Bundeswehr geflogenen Hubschrauber sind bei der Waffenschau aufgeboten. Man präsentiert die in Afghanistan und Mali erprobte Aufklärungs...

... und so

Besucher werden auf der ILA ein Stück Zukunft bestaunen können. Dazu gehört der CityAirbus. Das ist ein batteriebetriebenes Elektroluftfahrzeug für den Passagiertransport. Er kann senkrecht starten und landen und soll in einer späteren Version auch autonom fliegen. Darüber hinaus zeigt Airbus eine Solar-Drohne mit 25 Metern Spannweite, die als Höhengleiter wochenlang am Himmel bleiben kann und so ...

Lieferung per UFO

Konzepte für kerosinsparenden Lufttransport und fliegende Roboter, die Fracht sicher von A nach B bringen, werden die besondere Aufmerksamkeit der Fachbesucher erringen.

René Heilig

Konkurrenz belebt den Tod

Über 1000 Aussteller aus 41 Ländern nehmen an der diesjährigen Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung teil. Die diesjährige Schau ist zum Erfolg verdammt, andernfalls droht der Messe das Aus.

Seite 3
Philip Zeitner

Studentischer Budenzauber

Die Wohnungsfrage ist eines der elementaren sozialen Probleme - auch für Studierende. Es gibt viel zu wenig Plätze in Wohnheimen und der Konkurrenzkampf auf dem privaten Wohnungsmarkt wird immer härter.

Seite 4
Robert D. Meyer

Facebooks heile Welt

1,9 Millionen Beiträge hat Facebook in den ersten drei Monaten dieses Jahres entfernt oder gekennzeichnet, die in einer Verbindung mit dem IS oder Al-Qaida stehen. Grundlage ist alelrdings eine Defintion von Terrorismus, die Fragen aufwirft.

Olaf Standke

Falke mit schwierigem Anflug

Ein Selbstläufer ist das nicht. Zeitweilig sah es gar so aus, als würde der Wunschkandidat Donald Trumps für den Außenministerposten im US-Kongress durchfallen oder zumindest ohne Ausschussempfehlung in die Senatsabstimmung gehen. Nun hat Mike Pompeo im außenpolitischen Gremium der Parlamentskammer doch noch die erste Hürde genommen, wenn auch nur äußerst knapp. Es war sein republikanischer Partei...

Sebastian Bähr

Jugend darf nicht retten

Das höchste italienische Gericht hat entschieden: Das beschlagnahmte Schiff »Iuventa« der Hilfsorganisation »Jugend Rettet« kommt nicht frei. Das skandalöse Urteil ist ein Schlag ins Gesicht jener, die im Mittelmeer trotz aller Schikanen versuchen, Menschenrechte zu schützen.

Samuela Nickel

Nix zu sehen

Wolfgang Stahl, der Strafverteidiger von Beate Zschäpe im NSU-Prozess, weiß genau, was und vor allem wer zu Deutschland gehört und wer nicht. Nach der Ausstrahlung der TV-Talkshow »Anne Will« am Montag fasst er seine haarscharfe Analyse im Kurznachrichtendienst Twitter wie folgt zusammen: »Liebe AnneWill: Deutschland hat kein Problem mit Antisemitismus sondern mit dem Islam und den Muslimen. gehör...

Mechthild Schrooten

Schönfärberei auf hohem Niveau

Für nicht wenige Politiker und »Experten« läuft die Wirtschaft in Deutschland wie geschmiert. Selbst Vollbeschäftigung ist ihrer Auffassung nach kein Fremdwort mehr. Davon kann für Mechthild Schrooten keine Rede sein.

Seite 5
Nelli Tügel

Ein Anstieg um 75,4 Prozent

Kürzlich stellte die Münchner Polizei ihren Sicherheitsreport 2017 vor. Die politisch motivierte Ausländerkriminalität stieg demnach um 75,4 Prozent. Der Grund: Ein Deutscher hat kurdische Fahnen gepostet.

Sebastian Bähr

Rettungsschiff »Iuventa« bleibt beschlagnahmt

Seenotretter sind wütend. Das oberste italienische Gericht hat entschieden, dass die »Iuventa« nicht freigegeben wird. Acht Monate nach der Beschlagnahmung gibt es dabei keine Anklage gegen den Verein.

Seite 6

»Sanktionen beenden«

Eine Bürgerinitiative in Leipzig sieht die zunehmenden Spannungen zwischen Russland und dem Westen mit Sorge.

Plädoyers für Zschäpe begonnen

München. Die Verteidiger der als Rechtsterroristin angeklagten Beate Zschäpe haben eine Mittäterschaft ihrer Mandantin an den Morden und Anschlägen des NSU bestritten. Was die Bundesanwaltschaft aufgezählt habe, reiche weder im Einzelnen noch in der Gesamtschau aus, um eine Mittäterschaft zu begründen, sagte Zschäpes Vertrauensanwalt Hermann Borchert am Dienstag im NSU-Prozess vor dem Münchner Obe...

Uwe Kalbe

Einwanderung begrenzt steuerbar

Der Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration befürwortet in seinem Jahresgutachten 2018 ein Einwanderungsgesetz. Allerdings warnt er vor übersteigerten Erwartungen.

Stefan Otto

Abschiebung gestoppt

Obwohl das Verwaltungsgericht Kassel eine Abschiebung untersagte, versuchte die Polizei einen 27-jährigen Syrer abzuschieben. Die Polizei soll dabei äußerst brutal vorgegangen sein. Nach Protesten ließ sie jedoch von dem Vorhaben ab.

Seite 7

Zehn Tote bei Amokfahrt in Toronto

Toronto. Im kanadischen Toronto hat ein Mann am Montag einen Lieferwagen vorsätzlich in eine Menschenmenge gesteuert und mindestens zehn Menschen getötet und 15 verletzt, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrer wurde festgenommen. Es handelt sich um den 25-jährigen Alek Minassian aus dem Norden Torontos.»Diese Tat scheint eindeutig vorsätzlich gewesen zu sein«, sagte Torontos Polizeichef Mark Saunde...

Andreas Knobloch, Havanna

Nicaraguaner lassen sich nicht besänftigen

Obwohl Nicaraguas Präsident, Daniel Ortega, die Sozialreform zurückgenommen hat, sind die Proteste am Montag in Nicaragua weitergegangen. Längst geht es um mehr als die umstrittene Reform.

Seite 8
Roland Etzel

Paschinjan greift nach der Macht

Armenien erlebt einen Präsidentenrücktritt und ein seltenes politisches Eingeständnis: Der Mann, der versuchte, per Amtstausch an der Macht zu bleiben, gibt zu, dass er das nicht hätte tun dürfen.

Seite 9

Vier Radler bei Unfällen schwer verletzt

Mindestens vier Radfahrer sind bei Unfällen in Berlin schwer verletzt worden. Im Bezirk Neukölln fuhren am Montagmittag zwei Radler im Alter von 26 und 33 Jahren auf dem Maybachufer in Richtung Lohmühlenplatz, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Kurz hinter der Liberdastraße soll sie ein Auto ohne ausreichenden Abstand überholt haben, so dass beide Männer stürzten, schwer verletzt und ins Krank...

Nicolas Šustr

Regierender Betonmeister

Er hat es schon wieder getan. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) lässt nicht locker mit seinen Bebauungsträumen am Tempelhofer Feld. »Im nächsten Wahlkampf oder der nächsten Legislatur wird das Thema bestimmt eine Rolle spielen«, kündigte er im Interview mit der »Welt« an. Anscheinend möchte sich der Tempelhofer als weitblickender Stratege darstellen. Dass er mit der neuerliche...

Christian Meyer

Schlappe für Eigentümerin

Die Wohngemeinschaft in der Dubliner Straße 8 kann vorerst in ihrer Wohnung bleiben. Die Eigentümerseite hatte keine Sicherheitsleistung hinterlegt und kann daher nicht räumen lassen.

Johanna Treblin

»Ihre Kämpfe sind auch unsere Kämpfe«

Zur Revolutionären 1.-Mai-Demonstration in Berlin erwarten die Veranstalter wieder 15.000 Teilnehmer. Etliche Aktivisten werden dabei auch PKK-Fahnen tragen. Warum dies für viele ein wichtiges Symbol ist, erklärt Bündnissprecher Tobias Feldner.

Seite 10
Andreas Fritsche

Landtag plant »Freundeskreis Israel«

Seit November laufen Vorbereitungen für einen parlamentarischen »Freundeskreis Israel«. Die Fraktionen bekannten sich nun zum Gründungsdokument.

ndPlusMarie Frank

Frauen erobern die Games Week

Die Spieleindustrie boomt: Allein in Berlin erwirtschaften 140 Unternehmen mit insgesamt 2100 Angestellten rund 255 Millionen Euro pro Jahr. Frauen profitieren von dieser Entwicklung jedoch kaum.

Nicolas Šustr

Senat will Mieter besser schützen

Im Juli soll der Bundesrat über eine Reform des Mietrechts abstimmen. Der Berliner Senat hat einen Entwurf vorgelegt, nun müssen weitere Bundesländer mit ins Boot geholt werden.

Andreas Fritsche

Bauernland ist in Spekulantenhand

Schon vor etlichen Jahren warnte die LINKE, dass große Agrarkonzerne und sogar Investoren, die mit Landwirtschaft überhaupt nichts zu tun haben, in Brandenburg Äcker und Weideflächen aufkaufen und damit den traditionellen Agrargenossenschaften die Lebensgrundlage streitig machen. Welche Ausmaße hat das inzwischen angenommen? Das Thünen-Institut hat im November 2017 eine Studie »Überregional a...

Seite 11

Wasserperlen auf dem Postplatz

Dresden. Ein Mädchen steht vor dem Springbrunnen »Wasservorhang« auf dem Postplatz der sächsischen Hauptstadt. Der zentral gelegene Platz unweit des Zwingers wird immer wieder für Kunst im öffentlichen Raum genutzt. Den »Wasservorhang« gibt es dort seit 2008 - allerdings war er über längere Zeit defekt. In Dresden befinden sich ungefähr 300 Brunnen und Wasserspiele, von denen ein Teil der Stadt Dr...

Riesenloch in der Kasse beim Sportverband Saar

Völklingen. Eine Sanierung des Landessportverbands für das Saarland (LSVS) ist nur mit »tiefen Einschnitten« in die künftige Arbeit möglich. Dies hat der Konsolidierungsberater des Verbandes, der Rechtsanwalt Michael Blank, im ersten Zwischenbericht seiner Arbeit klargestellt. Im Dienstag gab es erneut Razzien beim LSVS. Mit der Schieflage des Sportverbandes befasst sich auch ein Untersuchungsauss...

ndPlusDieter Hanisch

Neumünster misst mit zweierlei Maß

Wenn es um die Vergabe städtischer Räumlichkeiten im schleswig-holsteinischen Neumünster geht, wird offenbar mit zweierlei Maß gemessen. Am Samstag steht der Stadt dadurch eine verkappte Wahlkampfveranstaltung für die Partei des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan bevor. Offiziell ist es die 2004 gegründete Union Europäisch-Türkischer Demokraten (UETD), die in die Stadthalle Neumünste...

Feuerwehren im Notstandsmodus

Der Mangel an ehrenamtlichen Feuerwehrleuten ist in vielen Regionen ein ernstes Problem. In Thüringen schlägt der Feuerwehrverband Alarm, Sachsen-Anhalt startet eine neue Werbekampagne.

Seite 12

Ausgegraben

Margiana - historische Landschaft im Osten Turkmenistans - war vor rund 4000 Jahren die Wiege einer faszinierenden Hochkultur der Bronzezeit. Zeitgleich mit den Zivilisationen Mesopotamiens und Ägyptens entstanden, blieb sie in der westlichen Welt bislang jedoch weitgehend unbekannt. Erstmals außerhalb Turkmenistans werden in einer groß angelegten Sonderausstellung im Neuen Museum die archäologisc...

Wir müssen reden

In Workshops zur Berliner Kultur, etwa dem Humboldt-Forum und dem Kulturforum, und in einer anschließenden Podiumsdiskussion diskutieren Vertreter der Stiftung Zukunft Berlin an diesem Mittwoch unter anderem mit Kultursenator Klaus Lederer, Bernd Scherer, Intendant des Hauses der Kulturen der Welt, Daniel Wesener, Mitglied des Abgeordnetenhauses, Nele Hertling, Direktorin der Sektion Darstellende ...

Chef des Schaufensters

Der Historiker Gorch Pieken wird den Auftritt der Humboldt-Universität im künftigen Berliner Schloss kuratieren. Das teilte Uni-Präsidentin Sabine Kunst mit. Die Hochschule will ab 2019 in einem sogenannten Humboldt-Labor auf rund 1000 Quadratmetern neue Wissenschaftsformate präsentieren. Pieken sei ein kompetenter und erfahrener Ausstellungsmacher, erklärte Kunst. Sie sei überzeugt, dass er den A...

Anklage nach Explosion bei BASF erhoben

Frankenthal. Die Explosion bei der BASF im Oktober 2016 könnte nun auch das Landgericht Frankenthal (Rheinland-Pfalz) beschäftigen. Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen einen 62-jährigen Mann erhoben. Der Mitarbeiter einer Spezialfirma für Rohrleitungsbau soll am 17. Oktober 2016 in Ludwigshafen eine falsche Leitung angeschnitten und damit die Explosion verursacht haben, bei der fünf Menschen ...

Viele Straßen im Nordosten marode

Rostock. Viele Straßen in Mecklenburg-Vorpommern sind nach einem Bericht des NDR akut sanierungsbedürftig. Rund ein Drittel aller Kreisstraßen im Land befänden sich in einem schlechten oder sehr schlechten Zustand. Dies geht aus einer Recherche des NDR-Politikmagazins »Panorama 3« hervor. Am schlechtesten schneidet demnach der Landkreis Rostock ab. Dort sind rund 70 Prozent der Kreisstraßen betrof...

Tobias Lambert

Wohin bewegt sich die Literatur?

Frau Popoola, warum ist es an der Zeit, dass Berlin ein ausschließlich auf afrikanische Literatur spezialisiertes Festival bekommt? Damit Autorinnen und Autoren in den Vordergrund kommen, die bisher häufig nur am Rande beachtet oder auf identitätspolitische Themen reduziert werden. Ich möchte, dass ganz unterschiedliche Stimmen zu Wort kommen und sie vor allem über das Handwerk des Schreibens...

Barrierefrei erst ab dem 6. Stock

Barrierefrei wohnen - ein teures Minderheitenproblem? Nein, sagen die Sozialverbände. Barrierefrei wohnen sei nicht nur wichtig für Behinderte. Für NRW befürchten sie nun deutliche Rückschritte.

Jürgen Amendt

Rindfleisch mit Minzfischsoße

Gehört Vietnam zu Deutschland? Oder nur die Vietnamesen? Es ist in diesen Zeiten ja nicht gewiss, wie man diese Fragen beantworten soll. Bundesinnenminister Seehofer hat mit seiner Bemerkung zum Islam (der, laut Seehofer, nicht zu Deutschland gehört, wohl aber jene, die diesem Glauben anhängen), für Verunsicherung gesorgt. Auf jeden Fall gehört das Essen der Vietnamesen zu Berlin. Und weil Berlin ...

Hans-Gerd Öfinger

Privatbahn muss DB Regio anpumpen

Die private Konkurrenz der Bahn ist mit dem Betrieb von schwäbischen Regionalzügen offenbar überfordert. Nun muss die Deutsche Bahn mit einem massiven Lokführerverleih einspringen.

Stefan Amzoll

Ein eminent politisches Programm

Auch dieses Programm widerlegt den Vorwurf, die Konzertmacher würden immer nur dieselbe ältere Musik reproduzieren. Hier wurde die 3. Sinfonie des US-Amerikaners Roy Harris (1898 - 1979) mit Arnold Schönbergs Konzert für Klavier und Orchester op. 42 und Jean Sibelius’ 7. Sinfonie zusammengespannt. Robin Ticciati, Brite und seit Beginn der Saison neuer Chefdirigent des Deutschen Symphonieorchester ...

Seite 13

Der Irre in Washington

Frank Schätzing fürchtet künstliche Intelligenz weniger als unüberlegtes Handeln des US-Präsidenten. Er habe aktuell »mehr Angst vor komisch frisierten Dummköpfen am roten Knopf als vor maschineller Intelligenz«, erklärte der Bestsellerautor.Künstliche Intelligenz werde fast ausschließlich als Bedrohung wahrgenommen, zugleich aber als Hoffnungsträger inszeniert: »Ich habe noch nie solch eine Diskr...

Echo-Stichelei

Inga Humpe wird mit dem Fred-Jay-Preis der GEMA für ihre Liedtexte ausgezeichnet. Mit ihren Texten habe sie die deutsche Musikkultur maßgeblich mitgestaltet. »Die Leichtigkeit ihrer Sprache trägt die Melodie. Mit ihren Werken hat sie deutschsprachigen Elektropop etabliert«, begründete die Jury. Humpe soll den Preis am 15. Mai in Berlin entgegennehmen.»Ich fühle mich sehr geehrt«, erklärte Humpe. »...

Bücher für alle in Athen

Athen ist Weltstadt des Buches 2018 und hofft auf mehr Besucher, die sich neben den antiken Stätten, Museen und dem Flanieren unterhalb der Akropolis auch Büchern widmen. Das Motto sei »Bücher überall«, sagte der Bürgermeister der griechischen Hauptstadt, Giorgos Kaminis, bei der Eröffnungsfeier im neuen Museum der Akropolis am Montag, dem Welttag des Buches. Auch Staatspräsident Prokopis Pavlopou...

Martin Hatzius

Biss zur Erkenntnis

Nach Büchern etwa über Hermann Hesse oder Gottfried Benn hat Gunnar Decker sich nun – der Fledermaus zugewandt. In seiner lesenswerten Monografie steht die Frage im Mittelpunkt, wie das Tier in den Ruf eines Vampirs geriet.

Seite 14

Echos nicht zurück

Das Leipziger Gewandhaus wird seine Echos nicht zurückgeben, erklärte Direktor Andreas Schulz der »Sächsischen Zeitung«. Aus Protest gegen die Auszeichnung von zwei umstrittenen Rappern hatten unter anderem die Dirigenten Daniel Barenboim und Christian Thielemann mit ihren Orchestern sowie der Musiker Marius Müller-Westernhagen ihre Trophäen zurückgegeben.»Anders als beim Pop-Echo bewertet eine el...

Schwangere sitzen lassen

Die Sopranistin Julie Fuchs wird wegen ihrer Schwangerschaft nicht wie geplant im Mai an der Staatsoper Hamburg auftreten. »Die Staatsoper hat mich darüber informiert, dass die künstlerische Integrität der Jette-Steckel-Produktion von «Die Zauberflöte» nicht gewährleistet ist, wenn die Sopranistin, die die Pamina singt, im vierten Monat schwanger ist«, schrieb die 33-Jährige auf Facebook. »Wie ihr...

Hakenkreuz-Ausrede

Im Streit um die Konstanzer Inszenierung von George Taboris »Mein Kampf« in Regie von Serdar Somuncu hat das Theater Vorwürfe zurückgewiesen. Mit dem Angebot an Zuschauer, dass sie eine Freikarte bekommen, wenn sie mit einer Hakenkreuz-Armbinde erscheinen, habe man bewusst »eine Debatte angestoßen«, teilte das Theater Konstanz mit. Dabei gehe es darum, »wie wir, besonders über Generationen hinweg,...

Kira Taszman

Geschichten der Entfremdung

Wer weiß schon, dass die höchste Christus-Statue der Welt im polnischen Städtchen Świebodzin steht? Und was hat das mit »FilmPolska«, dem größten polnischen Filmfestival außerhalb Polens, zu tun? Nun, in dem Spielfilm »Mug« (»Gesicht«) stürzt der Arbeiter Jacek (Mateusz Kościukiewicz) beim Bau des Riesenmonuments vom Gerüst und muss sich nach seiner Genesung ein neues Gesicht transplantieren lasse...

Irmtraud Gutschke

Die Ordnung der Leistungsmenschen

In einem Vorort von Cleveland, dessen Bewohnern Leistung als Garant von Wohlstand gilt, steht ein Haus in Flammen. Was ist geschehen? Celeste Ng erzählt in ihrem neuen Roman vom Dilemma der US-amerikanischen Mittelschicht.

Seite 15

Vom Fluch befreien

Zur Stärkung der Zeitung als journalistisches Medium haben Verleger die Politik zu einem raschen Abbau von Wettbewerbsnachteilen aufgefordert. So brauche es etwa Erleichterungen für Zusteller, teilten die Zeitungsverlegerverbände von Bayern und Baden-Württemberg am Montag in Sonthofen im Allgäu mit. Wegen der Kosten durch den Mindestlohn sehen viele den Zeitungsvertrieb bedroht und eine flächendec...

Lee Wiegand

Und das ist auch gut so!

Die 68er-Generation hat Sexualität nicht erfunden, sondern den Umgang damit liberalisiert. Die Kampfansage an überholte Vorstellungen von Liebe, Sexualität und Geschlecht war ein notwendiger, emanzipatorischer Akt, doch nicht alle Folgen davon bleiben ohne Tücken. Heute ist Sex in aller Munde, vor allem in Medien und Werbung. »Sex sells«, wie man so schön sagt. Doch nicht alle können mit dieser se...

Seite 16
Ulrike Henning

Datentresor für Versicherte der Techniker

Die Techniker Krankenkasse hat am Dienstag in Berlin ihre elek- tronische Gesundheitsakte (eGA) vorgestellt. Unter dem Namen TK-Safe können Versicherte der Kasse ihre Gesundheits- und Krankheitsdaten nun selbst managen. Ausgangspunkt für den Service sind die bereits bei der TK vorliegenden Behandlungs- und Verschreibungsdaten. In einer Zeitleiste können die bei der Versicherung abgerechneten Arztt...

Bengt Arvidsson, Stockholm

Grundeinkommen vor dem Aus

Das viel beachtete finnische Experiment zum bedingungslosen Grundeinkommen soll nicht verlängert werden. Das befürchtet der Forschungschef der staatlichen finnischen Versicherungsanstalt.

Ralf Klingsieck, Paris

Eine Million extra für Opel-Deal

Massiver Jobabbau und Lohnverzicht - die Führung des französischen Autokonzerns PSA rückt nicht von ihren Forderungen bei der Opel-Sanierung ab. Der IG Metall wirft sie »mangelnden Realitätssinn« vor.

Seite 17

Erfolg im Streit um DDR-Vermögen

Zürich. Die Bank Julius Bär kann im Streit um altes DDR-Vermögen einen weiteren Erfolg gegen die Bundesrepublik Deutschland verbuchen. Das Zürcher Obergericht bestätigte in Sachen der Treuhand-Nachfolgerin BvS gegen Julius Bär das erstinstanzliche Urteil zugunsten der Schweizer Bank bestätigt. Dies teilte Julius Bär am Dienstag mit, wobei das Urteil noch nicht rechtskräftig ist. Anfang Dezember ha...

Grit Gernhardt

Kein Betrieb ohne Störfälle

In Deutschland gab es noch keinen GAU in einem Kernkraftwerk, doch die Möglichkeit besteht jederzeit. Das legt zumindest eine aktuelle Studie nahe. Auch fehlt es an sinnvollen Katastrophenschutzplänen.

ndPlusJörg Staude

Wettbewerb unter Strom

Vor 20 Jahren trat das Gesetz in Kraft, das den Markt für Strom und Gas in Deutschland öffnete. Nur ein PDS-Politiker sagte seinerzeit voraus, wie negativ sich das auf Verbraucher auswirken würde.

Seite 18

Politische Korrektheit

Anfang der 90er Jahre wurde der Begriff »political correctness« (PC - politische Korrektheit) einer größeren Öffentlichkeit durch Artikel in der »Zeit« bekannt, die über die US-amerikanische PC-Debatte und ihre Auswirkungen informierten. Bald wurde PC von Kulturlinken wie dem Satiriker Wiglaf Droste verwendet, um eine verspießerte humorfreie Linke zu kritisieren. Doch nachdem die Rechten den Begri...

Markus Mohr

Die Fiktion vom Nazi-Einzeltäter

War die Mordserie der rechtsradikalen NSU-Terroristen lediglich das Werk eines isolierten Trios? Ein Buch mehrerer im Münchner Prozess tätigen Nebenklägeranwälte stellt diese Behördensicht infrage.

Jennifer Stange

»Wir wollen die Eigentumsfrage stellen«

In Leipzig und anderen Großstädten wächst der Widerstand gegen steigende Mieten und Verdrängung. Die Probleme können möglicherweise auch ohne Revolution gelöst werden.

Seite 19
Alexander Ludewig

Dreimal hoch wollen sie leben

In der Champions League lässt sich der Erfolg nicht so einfach erkaufen. Die Kultur des Gewinnens muss man sich erarbeiten - wie Bayern München und Real Madrid.

Oliver Kern

»Wir sind wieder auf Augenhöhe«

Die Volleyball-Frauen des Schweriner SC wollen im Finale gegen den MTV Stuttgart ihren Titel verteidigen. Nach dem »Traumstart« im ersten Spiel warnt Trainer Felix Koslowski, die Stuttgarterinnen weiter ernst zu nehmen.

Seite 20
ndPlusThomas Berger, Ramechhap

Das Ende dreijähriger Provisorien

Vor drei Jahren erschütterte ein Erdbeben der Stärke 7,8 auf der Richterskala Nepal und kostete 9000 Menschen das Leben. Für viele, die obdachlos wurden, haben die Provisorien erst seit Kurzem ein Ende.

Seite 21

Wenn das Auto Notfalldaten funkt

Ein Unfall auf einsamer Landstraße, Fahrer und Insassen ohnmächtig - in solchen und anderen Fällen soll künftig das Auto automatisch Hilfe rufen. Seit 1. April 2018 ist für Neuwagen das Notrufsystem eCall Pflicht.

Seite 22

Was bedeuten die Kennzahlen auf Eiern?

Seit 2004 müssen Eier aus der Europäischen Union mit einem zehnstelligen Code gekennzeichnet sein. Was bedeutet diese Zahlenkombination? Auskunft gibt Dr. Wolfgang Reuter, DKV-Gesundheitsexperte.

Spende von Steuer absetzen?

Der Wunsch einer Verstorbenen war es, auf Grabgebinde zu verzichten und dafür eine Spende an die Deutsche Krebshilfe zu überweisen. Wie können Geldspenden oder Sachspenden steuerlich geltend gemacht werden?

Leserpost

Ergänzungen zur Erbschaft bei Hartz-IV-Beziehern Zu »Wird eine Erbschaft auf Hartz IV angerechnet?«, ratgeber vom 28.3.2018, S. 2: Ihre Antworten auf die beiden Leserfragen, ob eine Erbschaft auf Hartz IV angerechnet wird und ob ein Hartz-IV-Bezieher bei einer Erbschaft ein Schonvermögen geltend machen kann, enthalten rechtlich relevante Fehler und sind in wesentlichen Details unvollstän...

Wie reise ich mit Kreditkarte?

Als Urlauber im Ausland mit Kreditkarte bezahlen oder Geld abheben. Was ist dabei zu beachten, was vorher zu klären? Auskunft gibt Birgit Dreyer, Reiseexpertin der ERV (Europäische Reiseversicherung).

Wie verhalte ich mich bei krankem Kind?

Für berufstätige Eltern sind häufige Erkrankungen ihrer Kinder ein Problem. Insbesondere, wenn sie alleinerziehend sind. Wie soll man sich als berufstätige Mutter im Krankheitsfalle des Kindes gegenüber dem Chef verhalten?

Seite 23

Handwerk will Lockerung beim Arbeitszeitgesetz

Das Handwerk in Deutschland erwartet von der neuen Bundesregierung eine Lockerung der gesetzlichen Regeln zur Arbeitszeit. Seine Branche hoffe, dass der neue Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) bereit sei, mehr Flexibilität bei Arbeitszeiten und im Arbeitsrecht zuzulassen, sagte der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), Hans Peter Wollseifer, in einem Zeitungsintervie...

Arbeitnehmer, Angestellter, Azubi - sind das alles Mitarbeiter?

Wie viele Mitarbeiter ein Arbeitgeber beschäftigt, das ist oft gar nicht so leicht zu beantworten - aber möglicherweise wichtig. Denn davon hängt ab, welche Rechte und Ansprüche Arbeitnehmer in ihrem Betrieb haben. So gilt in Kleinbetrieben mit bis zu zehn Mitarbeitern der Kündigungsschutz nicht, einen generellen Teilzeitanspruch gibt es erst ab 16 Mitarbeiter.Das Problem: Bei vielen dieser Gesetz...

Anweisung zu geringerwertiger Arbeit ist unwirksam

Ein Arbeitnehmer darf im Arbeitsvertrag nicht dazu verpflichtet werden, »im Bedarfsfall auf Anweisung auch eine andere ihm zumutbare Arbeit zu übernehmen«. Wird nicht gewährleistet, dass mit der Anweisung eine mindestens gleichwertige Tätigkeit verbunden ist, benachteiligt die Klausel den Arbeitnehmer unangemessen.

Seite 24

Wohnungsgröße

Grundsätzlich ist die im Mietvertrag angegebene Wohnungsgröße entscheidend.

Jens Sethmann

Ein Sitz auf dem Pulverfass

Eigenbedarf ist nach Angaben des Deutschen Mieterbundes (DMB) der häufigste Kündigungsgrund. Die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (BGH) hat die Möglichkeiten für Eigenbedarfskündigungen in den letzten Jahren immer weiter ausgeweitet.

Seite 25

Erste Hilfe für alle Hobbygärtner

Im Katalog sah alles so schön aus. In »rauer« Gartennatur hat man so seine Probleme - manch Pflänzlein mickert vor sich hin. Dann ist guter Rat teuer. Tipps und Tricks für Garten und Balkon verspricht René Wadas in seinem Büchlein »Hausbesuch vom Pflanzenarzt«. Ratschläge für alle Gartenlagen gibt Wadas auch bei seinen Hausbesuchen. Und das in 23 Kapiteln. Nach deren Lektüre weiß man, wie, warum u...

Peter Kollewe

Der Mai ist gekommen ...

Überall brechen die Knospen auf, zeigen Frühjahrsblüher alles, was sie haben. Wollen wir doch mal sehen, was der Mai so alles drauf hat. Und ob er - nach Sonnentagen - den April toppen kann.

Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH

Gärtnern im Paragrafendschungel

Viele Hobbygärtner wollen jetzt ihren Garten auf Vordermann bringen. Allerdings hat die Kreativität Grenzen. Länder und Gemeinden haben bei der Gartengestaltung ein Mitspracherecht.

Seite 26

Gemeinnützigkeit mal so, mal so

Das geltende Gemeinnützigkeitsrecht führt nach einer Studie zu Rechtsunsicherheit für demokratisches und zivilgesellschaftliches Engagement. In der Untersuchung wurden die Finanzämter darauf überprüft, ob sie das Gemeinnützigkeitsrecht gleichmäßig anwenden. Dabei kam heraus: Identische Vereinssatzungen wurden von etwa der Hälfte der Finanzämter als gemeinnützig anerkannt, von der anderen Hälfte ni...

Dr. Johannes Fiala und Peter A. Schramm

Höhere Steuer durch falsche Steuerdaten

Falsche Meldungen der Lebensversicherer führen zu überhöhten Steuern und Sozialbeiträgen. Es wird sich in vielen Fällen lohnen, die Voraussetzungen für die Besteuerung der Basisrenten zu überprüfen.

Seite 27

Gericht bestätigte Intransparenz von 14 Klauseln

Das Oberlandesgericht (OLG) Nürnberg hat die Nürnberger Lebensversicherung dazu verurteilt, sich weder auf bestimmte Klauseln in fondsgebundenen Riester-Rentenversicherungen zu berufen noch diese zu verwenden.

Seite 28

Neuer Service für Verbraucher

Wer sich bei der Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) beraten lässt, erhält nun passende Tests der Stiftung Warentest kostenlos dazu. Verbraucher, die keine Beratung benötigen, erhalten in den Beratungsstellen Artikel und Tests von test.de gegen eine Schutzgebühr.Wie plane ich meine Altersvorsorge sinnvoll? Was tun bei Problemen mit Internetkäufen? Wie kann ich meine Energiekosten senken? Diese u...