Seite 1

Unten links

Sprechen wir über eines der größten Tabuthemen unserer Zeit: eine gewisse Sorte Menschen mitten unter uns, die auf den ersten Blick normal wirken. Und doch sind es Menschen, die sich zwanghaft eine andere Person wie eine erbeutete Trophäe aneignen und sie über Jahrzehnte hinweg zu einer Art atmendem Möbelstück degradieren; Menschen, die beim Klang des Wortes »Freiheit« ein Gesicht machen, als hätt...

Seehofer gibt den Aufklärer

Dresden. Einen Tag vor der Anhörung im Bundestagsinnenausschuss zur BAMF-Affäre hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) am Montag eine Aufklärung »ohne Rücksicht auf Institutionen und Personen« versprochen. Die Bevölkerung müsse sich darauf verlassen können, dass Asyl »nach Recht und Gesetz« gewährt werde, sagte Seehofer in Dresden. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte, Seehofer habe Merk...

Daimler bekommt zwei Wochen Zeit

Berlin. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat Daimler-Chef Dieter Zetsche am Montag eine Frist von 14 Tagen eingeräumt, um die Vorwürfe möglicher Abgasmanipulationen an Dieselfahrzeugen der Marke Mercedes zu klären. Scheuer teilte am Montag nach seinem Treffen mit Zetsche in Berlin mit, Ziel eines vertieften Austausches über die hochkomplexen technischen Fragen sei es, die genaue Zahl d...

Duque gewinnt erste Runde

Rio de Janeiro. Der Rechtsaußen-Kandidat Iván Duque und der einstige Guerillero Gustavo Petro gehen in eine Stichwahl um das Präsidentenamt in Kolumbien. Duque kam im ersten Wahlgang am Sonntag auf 39 Prozent der Stimmen. Für Petro stimmten laut Wahlbehörde nach Auszählung fast aller Stimmzettel 25 Prozent. Da keiner der insgesamt sechs Kandidaten die absolute Mehrheit errang, wird der nächste kol...

Grit Gernhardt

Bitte umdenken!

Die Meere sind voll mit Plastik, Parks und Städte ersticken in Einwegkaffeebechern, Lebensmittelverpackungen und Einkaufstüten. Das Problem ist nicht neu, doch alles, was bisher dagegen getan wurde, ist nicht viel mehr als ein Tropfen auf dem heißen Stein. Auch die neue Idee der EU-Kommission, bestimmte Einmalplastikprodukte zu verbieten, ist gerade mal ein kleiner Anfang. Nichtsdestotrotz is...

Geschasste Einwegplaste

Brüssel. Strohhalme sehen so schön bunt und harmlos aus, doch allein in der EU werden jedes Jahr mehr als 36 Milliarden verbraucht. So tragen auch die kleinen Halme zur Vermüllung der Weltmeere bei. Schätzungen zufolge sollen hier bis zu 140 Millionen Tonnen Plastik treiben. Teilweise sammeln sich die Müllteile in riesigen Strudeln: Der größte treibt zwischen Hawaii und Kalifornien und hat laut ei...

Wolf H. Wagner, Florenz

Mattarella beruft Technische Regierung

Die mit der Regierungsbildung gescheiterten Lega und M5S protestieren gegen Technokratenregierung und fordern Neuwahlen. Mattarellas Entscheidung findet aber auch Beifall.

Seite 2

Rechtsextreme Übergriffe seit 1990 - eine Auswahl

Die ausländerfeindliche Gewalt erreichte kurz nach der Wiedervereinigung und vor dem Hintergrund der Asyldebatten Anfang der 90er Jahre mit Solingen einen traurigen Höhepunkt. Bis heute werden jedes Jahr hunderte rechtsextrem motivierte Gewalttaten gezählt. Ein Überblick über Anschläge seit 1990:Hoyerswerda, September 1991: Randalierer attackieren in der sächsischen Stadt eine von Ausländern bewoh...

Sebastian Weiermann, Solingen

Trauer mit Auflagen

In Solingen wird an diesem Dienstag des Brandanschlags vor 25 Jahren gedacht, bei dem fünf Frauen und Mädchen aus der Türkei starben. Das Gedenken ist zersplittert, viele Interessen spielen eine Rolle.

Seite 3
Sebastian Bähr

Klassenkampf im Supermarkt

Der Metro-Konzern hat Real und seine 34.000 Mitarbeiter ausgelagert. Ver.di warnt vor Lohndumping und Tarifflucht. Die Arbeitsbedingungen in der Branche verschlechtern sich rapide.

Seite 4
Nelli Tügel

Römische Tragödie – zweiter Akt

Das vorzeitige Ende der Koalition aus Lega und Fünf-Sterne-Bewegung mag in Berlin und Brüssel für Erleichterung gesorgt haben. Von langer Dauer kann die angesichts der Umfragewerte für die Rechten aber nicht sein.

Aert van Riel

Rhetorische Kniffe

Die SPD weiß, dass es in der Großen Koalition wenig für sie zu gewinnen gibt. Umso wichtiger ist es für sie, dass ihre Bundesminister eine gute Figur machen. Eher leicht hatte es in den vergangenen Jahren der jeweilige sozialdemokratische Außenminister. Frank-Walter Steinmeier und Sigmar Gabriel galten als kluge und weltgewandte Diplomaten. Diesen Ruf erwarben sie sich, weil sie diverse rhetorisch...

Sebastian Bähr

Realer Kapitalismus

Gewerkschaften führen im Einzelhandel seit Jahren einen erbitterten Abwehrkampf. Das neueste Kapitel: Der Metro-Konzern bläst zur Großattacke auf die 34 000 Beschäftigten seiner Warenhauskette Real. Um Personalkosten zu senken, wurde kurzerhand das Unternehmen ausgelagert. Damit soll ermöglicht werden, mit einer Scheingewerkschaft einen Gefälligkeitstarifvertrag abzuschließen. Dieser Angriff ...

Alexander Isele

Überbrücker

Nun also ein Technokrat: Carlo Cottarelli soll die Regierungskrise in Italien überbrücken. Staatspräsident Sergio Mattarella beauftragte den ehemaligen Direktor beim Internationalen Währungsfonds am Montag, eine Expertenregierung zu bilden, die das Land zu Neuwahlen führt. Cottarelli nahm den Auftrag an und verkündete - sollte er im Parlament das Vertrauen bekommen - den Haushalt durchbringen und ...

Kathrin Gerlof

»Ich beginne zu glauben, …

… dass die Linke recht hat.« Der arme Frank Schirrmacher. Er war am Anfang dieses Glaubens und starb zu früh, um feststellen zu können, dass er sich nochmal zurücklehnen und aufatmen kann. Im ganz Großen, so hoffen wir, mag es stimmen. Dass die Linke weiß, was sie sagt und tut. Im Kleineren, aber nicht Unwesentlichen, können wir uns erst einmal nur kopfschüttelnd fragen, wer eigentlich andauernd l...

Seite 5

Kita-Beiträge belasten arme Haushalte stärker

Ärmere Familien müssen deutlich größere Anteile ihres Einkommens für Kita-Kosten ausgeben als besser gestellte Familien. Eine generelle Beitragsbefreiung sehen die Kommunen jedoch skeptisch.

Hans-Gerd Öfinger, Mannheim

Frieden in Bewegung

Ein starkes, dynamisches und ausdauerndes Stück Friedensbewegung zieht in diesen Tagen quer durch die Republik. Marathon- und Halbmarathonläufer, Jogger, Wanderer und Radler sind seit Pfingstmontag auf dem Weg von Baden-Württemberg nach Berlin.

Seite 6
Aert van Riel

SPD hadert mit eigener Vorsitzenden

In der SPD regt sich Unmut über die Flüchtlingspolitik ihrer Parteiführung. Diese will das Asylrecht mit der Union weiter verschärfen. Unterstützung erhielt Nahles für ihre Äußerungen vom Wochenende unter anderem von Johannes Kahrs.

Niklas Franzen

Für mehr Party-Aktivismus!

Zu unpolitisch, zu viel Party? Nein, mit ihrem Anti-AfD-Rave hat die Berliner Feierszene hat mit ein lautes und wichtiges Signal gesendet - und etwas geschafft, woran die radikale Linke meist scheitert.

Christopher Wimmer

Und die Rechten liefen trotzdem

Vielfältige Protestaktionen begleiteten den AfD-Aufmarsch am Sonntag in Berlin-Mitte. Trotz der eindeutigen zahlenmäßigen Überlegenheit der Gegenproteste war der Tag aus antifaschistischer Perspektive kein Erfolg.

Aert van Riel

Mehr Dialog mit Moskau gewünscht

Vielen Sozialdemokraten haben die Töne nicht gepasst, die Heiko Maas gegenüber Moskau angeschlagen hat. Nun konnten bei einer Vorstandssitzung die Wogen etwas geglättet werden.

Seite 7

Irland: Rasche Regelung für Abtreibung

Dublin. Die Regierung in Dublin will nach dem klaren Votum der Iren für eine Legalisierung von Abtreibungen rasch ein entsprechendes Gesetz auf den Weg bringen. Das sagte der irische Gesundheitsminister Simon Harris am Montag der »Irish Times« zufolge. Bereits an diesem Dienstag wolle er Zustimmung des Kabinetts für die Erarbeitung eines Gesetzentwurfs einholen. Im Herbst könnte das Gesetz dann im...

EU verlängert Sanktionen gegen Syrien

Brüssel. Die EU hat ihre umfangreichen Sanktionen gegen die Regierung von Syriens Machthaber Baschar al-Assad um ein weiteres Jahr bis zum 1. Juni 2019 in Kraft, wie der EU-Ministerrat am Montag in Brüssel beschloss. Zu den Sanktionen gehören u.a. ein Öl-Embargo, Beschränkungen für Investitionen und das Einfrieren von Guthaben der syrischen Zentralbank in der EU. Darüber hinaus ist der Export von ...

Thomas Berger

Vereint gegen die Hindunationalisten

Lange schien die Bharatiya Janata Party (BJP) von Premier Narendra Modi unbesiegbar, doch diese Woche könnte der Nimbus des Unbesiegbaren für die Hindunationalisten zerbrechen. Ganz Indien schaut gespannt auf die Nachwahlen, bei denen sich die Opposition dank neuer Bündnisse Chancen ausrechnet. Sie will damit an ihren überraschenden Erfolg in Karnataka anknüpfen. In dem südlichen Unionsstaat bilde...

David Graaff, Medellín

Kolumbiens Linke historisch stark

Trotz Rekordergebnis der Linken stehen konservative Kräfte vor der Rückkehr an die Macht, auch weil eine Einigung der Linken unwahrscheinlich ist. Dem Friedensprozess mit der FARC droht das Scheitern.

Seite 8
Barbara Barkhausen, Sydney

Enttäuschte Hoffnungen

Hört man die Erlebnisse von Blaine Gibson, könnte man an eine Verschwörung glauben. Der US-Anwalt hat mehr als die Hälfte aller bisher aufgefundenen Trümmerteile des vermissten Flugzeuges MH370 an der Küste Afrikas aufgespürt - und er erhielt Todesdrohungen, wird vor allem von malaysischen Internetnutzern regelrecht »gestalkt«, wie er berichtete. Das Verschwinden der Malaysia-Airlines-Maschine gil...

Olaf Standke

Neuer Anlauf in Panmunjom

Nun also wieder rein in die Kartoffeln. Nach seinem Rückzieher vom Rückzieher lässt US-Präsident Donald Trump den historischen Gipfel mit Kim Jong Un erneut vorbereiten. Über Twitter erfuhr die Welt, dass am Sonntag (Ortszeit) eine Washingtoner Delegation im Grenzort Panmunjom eingetroffen sei, um über das wiederbelebte Treffen zu beraten. Aus dem State Department hieß es, ein Team unter Leitung d...

ndPlusJan Keetman

Schwache Lira setzt der AKP zu

Während des Wahlkampfes wollte sich Erdoğan als starker Lenker präsentieren. Stattdessen thematisiert er Afrin kaum, um nicht weitere kurdische Wähler zu verlieren. Und die Währungskrise ist weiter ungelöst.

Seite 9
Simon Poelchau

Scheuer gibt Daimler 14 Tage Zeit

»Wir brauchen den Diesel«, tönte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) vergangenen Mittwoch im Interview mit der »Augsburger Allgemeine«. Just am selbigen Tag verkündete jedoch das Kraftfahrbundesamt (KBA) etwas, das eigentlich den Sinn und Zweck dieser Variante des Verbrennungsmotors in Frage stellen müsste. Mal wieder rief das KBA einen Autohersteller wegen einer gefundenen, illegalen Abg...

Haidy Damm

Superjahr für Lebensmittelhersteller

Die deutsche Ernährungsindustrie verzeichnet für 2018 Rekordumsätze. Die Branche profitiert auch von steigenden Preisen für Lebensmittel und wehrt sich weiter gegen staatliche Vorgaben.

Kurt Stenger

Chinas Importverbot treibt EU an

Brüssel hat die EU-Strategie zur Reduzierung des Plastikmülls vorgestellt. Umweltverbände würden sich eine generelle Abkehr vom Einweg-Prinzip und strengere Vorgaben für Verpackungshersteller wünschen.

Seite 10
Martin Ling

Tobinsteuer ist überfällig

Es war leise um sie geworden: die Forderung nach einer Finanztransaktionssteuer (FTT). Entwicklungsminister Gerd Müller hat sie nun wieder ins Gespräch gebracht. Seine Argumentation ist simpel und richtig: »Mir kann keiner erzählen, dass die Bankentürme in Frankfurt ins Wanken geraten, wenn wir eine Steuer von 0,1 Prozent auf den Handel von Aktien und Anleihen und 0,01 Prozent auf spekulative Anla...

Bettina Rühl, Nairobi

Landflucht in Kenia ist umkehrbar

Kangocho statt Nairobi: Während Tausende junge Kenianer ihr Glück in den Städten suchen, hat Jackson Rugara den entgegengesetzten Weg gewählt. Er ist jetzt Kaffeebauer. Und das mit Erfolg.

Ralf Hutter

Nord-Süd-Beziehungen im grafischen Roman

Begegnungen von Menschen aus Europa und Afrika mit kulturellen und politischen Elementen der jeweils anderen Seite spielen beim Comic-Salon in Erlangen dieses Jahr eine gewichtige Rolle.

Seite 11
Martin Kröger

Arbeitskampf um TV Stud verschärft sich

Gewerkschaften GEW und ver.di diskutieren eine Ausweitung des Arbeitskampfes in der Auseinandersetzung um einen Tarifvertrag für die studentischen Beschäftigten an den Hochschulen.

Nicolas Šustr

Kohle statt Smartphones

»Ich will lieber das Geld« kommentiert ein Beschäftigter der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), nachdem er vom großzügigen Angebot des Kommunalen Arbeitgeberverbandes Berlin (KAV) in der laufenden Tarifrunde erfährt. Jeder BVG-Mitarbeiter soll ein Smartphone bekommen, das auch privat genutzt werden kann. Zusammen mit der tatsächlich angebotenen Lohnerhöhung errechnet die KAV so ein Plus von drei Pro...

Florian Brand

»So etwas hinterlässt Spuren«

Ein Polizeieinsatz in einer Jugendhilfeeinrichtung für Geflüchtete endete für zwei der drei jugendlichen Bewohner im Krankenhaus. Die Grünen wollen wissen, warum.

Marina Mai

Sie schaffen das

Viele Geflüchtete haben einen Arbeitsplatz bekommen. Das belegen neue Zahlen der Arbeitsagentur. Hinter dem integrativen Erfolg verbirgt sich das Engagement verschiedener Akteure.

Seite 12
Andreas Fritsche

LINKE wünscht Annäherung an Russland

US-Truppen ziehen durch Brandenburg an die russischen Grenzen. Die Landesvorsitzende Diana Golze begründet, warum die LINKE dagegen protestiert. Auch die Grünen melden sich zu Wort.

Tomas Morgenstern

Checkpoint Charlie gerät in Bedrängnis

Der Kontrollpunkt Friedrichstraße Ecke Zimmerstraße war nach dem Mauerbau einer der Hotspots der deutschen Teilung, hier standen sich im Oktober 1961 amerikanische und sowjetische Panzer gegenüber.

Nicolas Šustr

Falschparker zur Kasse bitten

Sie behindern und gefährden alle anderen Verkehrsteilnehmer, trotzdem müssen Falschparker in Deutschland nur wenig bezahlen. Mehrere Verkehrsverbände wollen das ändern.

Wilfried Neiße

Brandenburg - so einfach ist es nicht

Erst einmal sollen die Plakate im Süden Brandenburgs aufgehängt werden und später in Berlin. Mehr lässt das Budget der neuen Landeswerbung nicht zu.

Andreas Fritsche

Klettern am Kraftwerkskessel

Nach der Wende erlebte die Lausitz Deindustriealisierung und Massenarbeitslosigkeit. Der nächste Umbruch steht vor der Tür.

Seite 13

Nordosten will Ausbau der Windkraft

Schwerin. Mecklenburg-Vorpommerns Energieminister Christian Pegel (SPD) und die IG Metall fordern von der Bundesregierung ein Bekenntnis zum Ausbau der Windenergie und für eine europäische Energiewende. Die Branche habe sich im Nordosten zum wichtigen Wirtschaftszweig mit zehntausenden Arbeitsplätzen entwickelt, sagte Pegel nach einem Treffen mit Betriebsräten und Gewerkschaftern. »Wir brauchen ni...

Hansetour Sonnenschein sucht Mitfahrer

Rostock. Die diesjährige Hansetour Sonnenschein soll nach dem Willen von Organisator Claus Ruhe Madsen Spendengelder in Höhe von 100 000 Euro einbringen. Am 27. Juni werden rund 200 Radler in Rostock starten, von dort geht es nach Neubrandenburg. In der Vier-Tore-Stadt wird drei Mal übernachtet, von dort aus sind zwei Rundtouren geplant. Insgesamt sollen an den vier Tourtagen knapp 570 Kilometer z...

Nichts hören, nichts sehen, nichts wissen

Düsseldorf. Der ehemalige Duisburger Oberbürgermeister Adolf Sauerland (CDU) ist für seine Zeugenaussage im Loveparade-Prozess scharf kritisiert worden. Sauerland hatte jede Verantwortung für die Katastrophe von sich gewiesen und Fehler der Stadtverwaltung bei der Genehmigung des Spektakels bestritten.Ein Verteidiger des angeklagten Ex-Baudezernenten Duisburgs sagte am Montag, «der wahre Skandal d...

Schnelles Ende mit einem Deal?

Wieder hat das Landgericht Magdeburg viel Zeit eingeplant, um die Rolle von Ex-Landrat Finzelberg im Müllskandal des Jerichower Landes aufzuarbeiten. Es geht darum, ob er im U-Ausschuss gelogen hat.

Barlen soll Profil schärfen

Die SPD im Nordosten will moderner werden. Die Wahl eines Generalsekretärs, der den Prozess vorantreibt, soll ein erster Schritt sein. Er hat vor allem die Kommunalwahlen im nächsten Jahr im Blick.

Seite 14

Rekordshow

Der Friedrichstadt-Palast steuert mit seiner Revue »The One« auf einen Zuschauerrekord zu. Erstmals in der 98-jährigen Geschichte des Theaters werde eine Show mehr als 800 000 Besucher haben, teilte der Friedrichstadt-Palast mit. Letzte Vorstellung des Spektakels mit Kostümen von Star-Modemacher Jean Paul Gaultier ist am 5. Juli. Bisher haben die Revue rund 777 000 Gäste gesehen. Obwohl durch die ...

Vom Alter gezeichnet

Das Abgeordnetenhaus von Berlin präsentiert ab dem 1. Juni die Ausstellung »Das Alter in der Karikatur«. Parlamentspräsident Ralf Wieland eröffnet die Ausstellung am 30. Mai um 18 Uhr. »Das Alter in der Karikatur« lädt ein zu einem Blick hinter die Fassaden des gesellschaftlichen Altersdiskurses. Die Ausstellung hinterfragt eigene Einstellungen zum Alter und gesellschaftliche Stereotype. Die Karik...

Mein Zwilling der Oktopus

Nach einem erfolgreichen Auftakt im April kehrt die »Kurz.Film.Tour.« nach Berlin zurück, um FilmliebhaberInnen die besten Kurzfilme des vergangenen Jahres zu präsentieren. Am 29. Mai geht es um Einblicke in unterschiedliche Kulturen. Florian Kunerts »Oh Brother Octopus« erzählt von dem Glauben indonesischer Seenomaden, laut dem jedes neugeborene Kind einen Zwillingsbruder in Form eines Oktopus’ b...

Nur ein Sieger bei Wahl der Landräte

Schwerin. Bei den Landratswahlen in den vier Landkreisen Mecklenburgische Seenplatte, Ludwigslust-Parchim, Vorpommern-Rügen und Vorpommern-Greifswald hat sich am Sonntag nur der bisherige Landrat Heiko Kärger von der CDU endgültig durchsetzen können. Er erhielt in seinem Kreis Mecklenburgische Seenplatte mit 51,3 Prozent die absolute Mehrheit. In den drei anderen Kreisen gibt es in knapp zwei Woch...

Mirco Drewes

Das Hohe und das Hohle

Es gibt einfachere Aufgaben als jene, den Berliner Chansonnier Sebastian Krämer vorzustellen. Versuchen wir es: Er ist ein künstlerisches Genie. Schier unerschöpflich scheint auch nach fünfundzwanzig Jahren auf der Bühne die Inspiration des Königs der Kleinkunstszene. Es ist womöglich ein Sebastian Krämer ohne künstlerischen Output vorstellbar, doch annähernd sinnlos. Versuchen wir unsere Vorstell...

Land unter nach Unwettern

Heftige Unwetter ziehen über Teile Deutschlands hinweg. Zwei Frauen werden vom Blitz getroffen. Jetzt steht Deutschland eine fast tropische Wetterwoche bevor - neue Unwetter nicht ausgeschlossen.

Sabine Dobel, Garmisch-Partenkirchen

Am schlimmsten sind Gewitter

Nach fast 120 Jahren übernehmen Computer die Regie bei der Wetterbeobachtung auf der Zugspitze. Norbert Stadler ist einer der Wetterbeobachter - 40 Jahre und damit ein Drittel der Zeit war er dabei.

Andreas Form

Hier die Klinke, dort die Tür

Seit fast zwanzig Jahren veranstaltet die Literaturwerkstatt Berlin - 2016 umbenannt in »Haus für Poesie« - das Poesiefestival. Die Akademie der Künste (AdK) stellt auch für die 19. Ausgabe wieder ihre Räume im Hansaviertel zur Verfügung. Eine Woche lang steht hier und an vielen Orten der Stadt alles im Zeichen der Poesie. Gäste aus aller Welt lesen und diskutieren, das ebenfalls internationale Pu...

Seite 15

Hut wird arbeitslos

Einen Hut für Kleingeld müssen Straßenmusiker in London ab sofort nicht mehr aufstellen: Bürgermeister Sadiq Khan stellte am Sonntag ein bargeldloses Bezahlsystem für die Künstler in der britischen Hauptstadt vor - seinen Angaben zufolge eine Weltneuheit. Künstler, die sich an dem Projekt beteiligen, können sich künftig mittels Geldkarten mit Funkchip, Armbanduhren oder Smartphone bezahlen lassen....

Zart und humorvoll

Der diesjährige Klopstock-Preis für neue Literatur geht an die Autorin Marion Poschmann für ihr Werk »Kieferninseln«. Nach Einschätzung der Jury gelang Poschmann ein »ebenso zartes wie humorvolles Plädoyer für die Kunst der Betrachtung«, wie MDR Kultur am Montag in Halle berichtete. Der sachsen-anhaltinische Kulturminister Rainer Robra (CDU) sagte dem Sender: »In ihrem bezaubernden Roman begibt si...

Hans-Dieter Schütt

Kommune mit Kirschgarten

Die Utopie ist ein gedanklicher Überschuss unseres Bewusstseins. Dieser Überschuss entzündet sich am Elend der Systeme. Aller Systeme. Gegen sie gilt: Edel sei der Mensch, hilfreich und gut. Sagte in volksmundgerechter Sinnfälligkeit Goethe. Der so wenig Kommunist war wie alle Gattungsträumer vor ihm. Was überhaupt könnte das sein, Kommunismus? Traumspiel ohne Grenzen. Spiritueller Glanz überm Gra...

Seite 16

Uneins

Ein Manuskript von Franz Kafka ist am Wochenende in Hamburg für 150 000 Euro versteigert worden. Es sei die handgeschriebene Einleitung zu einem Romanprojekt von Kafka und seinem Freund Max Brod, erklärte das Auktionshaus Christian Hesse. Die beiden Autoren hätten im Jahr 1911 gemeinsam einen Roman mit dem Titel »Richard und Samuel« schreiben wollen. Inhalt sollte eine gemeinsame Reise der beiden ...

Alles ganz anders

Der Kölner Schauspiel-Intendant Stefan Bachmann hat Mobbing-Vorwürfe als »Zerrbilder« bestritten. Die Arbeitsatmosphäre in seinem Haus sei von Professionalität und Ernsthaftigkeit auf hohem künstlerischem Niveau geprägt. Man gehe dabei offen und respektvoll miteinander um, sagte der 51 Jahre alte Schweizer am Montag in Köln. »Wir verstehen nicht, worin der Grund liegt, warum wir, warum unsere Arbe...

Perfekter Blickwinkel

Die Kamerafrau Birgit Gudjonsdottir erhält den Ehrenpreis des Deutschen Kamerapreises 2018. Das Kuratorium zeichne die gebürtige Isländerin für ihre herausragende und im besonderen Maße »zuhörende und intuitive Kameraarbeit« aus, teilte der WDR am Montag in Köln mit. Gudjonsdottir sei in vielen Genres von Komödien bis zu Dokumentationen zu Hause und habe sich mit der Bildgestaltung für zahlreiche ...

Esteban Engel

Kippa, Tora, Multimedia in Berlin

Geborstener Davidstern, Stadtgrundriss, Labyrinth - Berlins Jüdisches Museum gibt Rätsel auf. Der Zickzack-Bau von Daniel Libeskind ist eines der beliebtesten Ausstellungshäuser in Deutschland - nicht nur als Architektur-Sehenswürdigkeit. Die Schau zu 2000 Jahre deutsch-jüdische Geschichte haben mehr als elf Millionen Menschen gesehen. Jetzt zeichnen sich die Umrisse der neuen Dauerschau ab, die E...

Tom Wohlfahrt

Weiß, aber immerhin weiblich

Wie geht Emanzipation, kann die Linke überhaupt noch theoretisches Futter für die politische Praxis liefern? Darüber diskutierten in Berlin – 50 Jahre nach 1968 - namhafte linke Theoretiker und Philosophen.

Seite 17

WDR entlässt Mitarbeiter

Nach zahlreichen Vorwürfen von sexueller Belästigung hat der WDR einen Fernseh-Korrespondenten gekündigt. Das berichten das Magazin »Stern« und das Recherchezentrum Correctiv. Reporter der beiden Redaktionen hätten im April von zwei Frauen berichtet, die dem langjährigen Angestellten des Senders sexuelle Belästigung und auch Machtmissbrauch vorgeworfen hätten, heißt es in dem Bericht. In einer E-M...

Jan Freitag

Perlen für Nachtschwärmer

Die ARD startet am Dienstag ihre jährliche Serie »FilmDebüt«. Nachwuchsregisseure zeigen ihre Filme im Hauptprogramm des Ersten – leider aber (wieder einmal) nicht zur Prime-Time. Das war den Programmchefs zu gewagt.

Seite 18
ndPlusJörg Kronauer

Westliche Doppelstrategie

Gerhard Schröder ist der Prominenteste derer, die wirtschaftlich eng mit Russland zusammenarbeiten wollen. Auf die Ressourcen des riesigen Landes wollen auch andere nur ungern verzichten.

Seite 19
Moritz Löhr und David Ryborz, Köln

Handballer kritisieren die Bundesliga

Er war der letzte Deutsche beim Final Four in Köln - und am Ende ging auch Dominik Klein im Kampf um Europas Handballkrone leer aus. Doch der langjährige Kieler nutzte die Bühne und schickte angesichts des erneuten Fehlens deutscher Teams einen Appell in Richtung der deutschen Bundesliga HBL. »Der Spielplan und die Belastung müssen eingedämmt werden«, sagte der 34-Jährige.Zum zweiten Mal in Folge ...

Alexander Ludewig

Mannheim muss büßen

Der KFC Uerdingen muss noch auf das Aufstiegsurteil warten. Den SV Waldhof trifft das Fehlverhalten einiger Fans sehr viel härter. Und der DFB darf nicht restriktiver werden.

Tom Mustroph, Rom

Der unmoralische Sieger

Der britische Radprofi Chris Froome drückte dem Giro d’Italia seinen Stempel auf. Erst durch seinen Dopingfall, dann durch ein Husarenstück in den Bergen. Ob sein Sieg Bestand hat, ist noch fraglich.

Seite 20

»Spiderman« darf bleiben

Paris. Er wird als »Held von Paris« gefeiert und als »neuer Spiderman«: der 22-jährige Flüchtling Mamoudou Gassama, der in Paris mit einer waghalsigen Kletteraktion ein Kind vor einem womöglich tödlichen Sturz aus dem vierten Stock bewahrte. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron empfing den jungen Mann aus Mali am Montag publikumswirksam und lobte seine »Heldentat«. »Gassama hat das Leben eines Ki...

Theresa Münch, Reykjavik

Ein geflohener Sklave und die isländischen Gene

Vor mehr als 200 Jahren kam der Afrikaner Hans Jonatan nach Island. Überreste von ihm gibt es keine. Das hält Forscher aber nicht davon ab, seine DNA zu entschlüsseln. Die Insel macht es möglich.