Seite 1

Unten links

Ein kleines Stück Stoff mit großer Bedeutung. Mal Baumwolle, mal Flanell, mal Polyacryl. Ob als Dreieck, Hotpants oder Shorts. Seidig geschmeidig auf Ihrer Haut im Wasser, verdeckt sie, was unter allen Umständen verborgen bleiben muss. Ein Stückchen braun-karierte Würde, das ist alles, was sie Ihnen lässt. Daran gibt es nichts zu relativieren. Ihre ruhmreiche Geschichte, noch keine 1000 Jahre alt,...

EU wehrt sich mit Zöllen gegen USA

Brüssel. Die EU-Kommission treibt im Handelsstreit mit den USA ihre Gegenoffensive voran. Ab Juli sollen als Antwort auf die von den USA verhängten Zölle auf Stahl und Aluminium Gegenzölle auf US-Produkte verhängt werden, sagte Kommissionsvizepräsident Maros Sefcovic am Mittwoch in Brüssel. »Die Anwendung der Ausgleichszölle steht voll im Einklang mit den WTO-Regeln«, betonte Sefcovic. In jedem Fa...

Merkel erstmals im Bundestag befragt

Berlin. Bei ihrer ersten Befragung im Bundestag hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erneut die Flüchtlingspolitik verteidigt. Seit der Fluchtbewegung 2015 sei vieles verändert worden und es müsse weiter an Verbesserungen gearbeitet werden, sagte die Regierungschefin am Mittwoch im Bundestag. Zusätzlich betonte sie: »In der humanitären Ausnahmesituation hat sich Deutschland verantwortlich verha...

Angela, komm wieder!

»So schade wie es ist, es ist halt zu Ende. Ich komm’ ja wieder«, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Ende ihrer Befragung durch den Bundestag. Wiederkommen und sich persönlich den Fragen der Parlamentarier stellen, das sollte sie auf jeden Fall. Und nicht nur sie, sondern auch künftige Regierungschefs und -chefinnen. Regelmäßig, so oft wie möglich und institutionalisiert. Als kleiner Baustein...

»Passt auf euch auf ...

..., meine Freunde.« Dieser Wunsch wurde der US-Astronautin Serena Aunon-Chancellor, dem russischen Kosmonauten Sergej Prokopjew und dem deutschen Leiter der ISS-Mission, Alexander Gerst, sicher tausendfach vor und während des erfolgreichen Starts ihrer Sojus-Rakete am Mittwochmittag vom Weltraumbahnhof Baikonur hinterhergeschickt. Tatsächlich konnte sich das Trio aber, an der Spitze der Rakete ei...

Haidy Damm

KiK-Opfern droht juristische Niederlage

Die Entschädigungsforderungen für die Opfer des Brandes in einer Textilfabrik in Pakistan sind laut einem Gutachten verjährt. Damit bliebe die Klage gegen den Discounter KiK erfolglos.

Seite 2
Stefan Otto

Jobcenter überfordert

Fast scheint es, als würde die Bürokratie die Jobcenter lähmen. Die Aufwendungen für Personal und Verwaltung steigen immer weiter an. Im vergangenen Jahr flossen 911 Millionen Euro in die Verwaltung der Jobcenter, die eigentlich für die Qualifizierung von Arbeitslosen vorgesehen waren. Das waren 147 Millionen Euro mehr als 2016. Rufe nach einer Entbürokratisierung werden lauter, etwa durch mehr Pa...

Stefan Otto

Der schwere Start in die Arbeitswelt

Eigentlich betreut die Organisation Joblinge Arbeitslose vorbildlich. Viele von ihnen finden wie Ayla Wilhelm oder Khaled el-Sabeq eine Stelle. Nur die Zusammenarbeit mit den Jobcentern könnte besser sein.

Seite 3
ndPlusFolke Havekost, Hamburg

Schadstoffe für alle

»Die Luft kennt keine Grenzen«: In Hamburg zeigen die Dieselfahrverbote bislang wenig Wirkung. Die Polizei kontrolliert und ermahnt, doch es gibt nicht weniger Autoverkehr.

Seite 4
Alexander Isele

Abnehmende Toleranz

Auf den ersten Blick dürften die Ergebnisse des Globalen Friedensindex des Instituts für Wirtschaft und Frieden nicht überraschen: Die Konflikte in der Welt nehmen zu, vor allem im Mittleren Osten und in Ostafrika wird gekämpft. Auf den zweiten Blick hält der Friedensindex aber Überraschungen parat: Während der sich der Friedensindex in Osteuropa verbessert, ziehen die sich verschlechternden Ergeb...

Ulrike Henning

Fragwürdiger Erfolg

Nach langjähriger Abwesenheit kehrt die Parität bei der Finanzierung der Krankenkassenbeiträge 2019 zurück. So beschloss es gestern das Bundeskabinett, und die Chancen sind gut, dass der Gesetzentwurf des CDU-Gesundheitsministers den Bundestag passiert. Darauf gedrängt hatte die SPD, die sich angesichts immer schlechterer Umfragewerte in der Pflicht sieht, zu liefern. Natürlich ist von den Wirtsch...

Kurt Stenger

Scheinheiliges Jobargument

Viele Energiewendebremser bringen das Argument vom Arbeitsplatzverlust vor, doch davon wird es nicht glaubwürdiger. Denn ein zügiger, mit staatlichen Fördermitteln abgefederter Kohleausstieg ist gerade aus Jobsicht besser als ein chaotischer.

Alexander Ludewig

Mit Sicherheit

Für Helmut Spahn hat die Fußball-WM schon längst begonnen. Als Sicherheitschef des Weltverbandes FIFA führt der 57-Jährige täglich Risikoanalysen durch - mit russischen und allen relevanten internationalen Behörden. Die wichtigsten Themen: Bedrohungen durch Terror und Hooligans.Die WM ist ein weltweites Großereignis. Allein das genügt, um ein mögliches Anschlagsziel für Terroristen zu sein. Zudem ...

Fabian Goldmann

Doch, wir können alle aufnehmen!

Die rechte Parole vom »Wir können nicht alle aufnehmen«, die seit Neuestem auch wieder die SPD verbreitet, ist falsch. Hinter dem vermeintlichen realpolitischen Sachverstand stecken groteske Zahleninterpretationen und Annahmen.

Seite 5

Krankenkassen: Ab 2019 wieder Parität

Berlin. Die mehr als 56 Millionen Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen können sich auf eine Milliarden-Entlastung im kommenden Jahr einstellen. Das Kabinett brachte am Mittwoch einen Entwurf von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) auf den Weg, der ein zentrales Vorhaben der Großen Koalition umsetzt. Damit sollen ab 1. Januar 2019 auch die jetzt von den Mitgliedern allein zu zahlenden Zusatzb...

Peter Nowak

Schrecken nach der Abschiebung

Kanzlerin Angela Merkel sprach sich dafür aus, Abschiebungen nach Afghanistan auszuweiten. Es gebe durchaus sichere Regionen, glaubt sie. Eine Dokumentation lässt auf das Gegenteil schließen.

Fabian Lambeck

Fragerunde mit Kanzlerin

30 Fragen und 30 Antworten in einer Stunde: Diese Bilanz zog der Bundestagspräsident nach der Befragung Merkels, in der die Kanzlerin einige bemerkenswerte Aussagen machte.

Seite 6
Ines Wallrodt

Ohne Rente sehen alle ziemlich alt aus

Demografie, Produktivität, Ausgaben, Einnahmen - die Zukunft der Rente wirft viele Fragen auf. Seit Mittwoch sucht ein Gremium aus Politikern und Experten nach Antworten.

Seite 7
ndPlusOlaf Standke

USA: Null Toleranz und Menschlichkeit

Nun hat sich auch die UNO eingeschaltet: Das Menschenrechtskommissariat forderte am Dienstag (Ortszeit) Washington auf, Kinder von irregulär ins Land gekommenen und angeklagten Einwanderern nicht weiter von ihren Eltern zu trennen. Wie die »Washington Post« berichtete, prüfe die Regierung sogar, ob sie auf Militärstützpunkten untergebracht werden können. Man habe dafür vier Basen in den Bundesstaa...

Christian Selz, Kapstadt

Aufstand der Abgedrängten

Dem in Südafrika seit Ende der Apartheid 1994 regierenden Afrikanischen Nationalkongress droht Ungemach: Die Anhänger des geschassten Jacob Zuma drohen mit Abspaltung.

Ralf Streck, San Sebastián

Schwache Minderheitsregierung

Der Sozialdemokrat Pedro Sánchez stellte am Mittwoch seine Regierungsmannschaft vor. Als Außenminister wurde ein antikatalanischer Scharfmacher eingesetzt. Doch die sehr schwache Minderheitsregierung in Madrid wird es schwer haben.

Seite 8
Andreas Knudsen, Kopenhagen

Dänische Regierung bekämpft Ghettos

Die Stadtteile Tingbjerg, Vollsmose oder Gellerupparken kennt in Dänemark jeder als sogenannte Problemviertel. Mit radikalen und zugleich umstrittenen Maßnahmen, will die dänische Regierung die Viertel verändern.

Evelyn Linde

Die Regierung handelt verfassungswidrig

Auch wenn die Proteste gegen die Regierung von Daniel Ortega abgenommen haben, protestieren immer noch viele Nicaraguaner. Laut der Aktivistin María Teresa Castilblanco müsse es nun um »eine Strategie für nationale Einigkeit gegen den Diktator« gehen.

Seite 9

Zwei Tote bei Absturz von Elektroflieger

bei einem Absturtz eines Testflugzeugs mit Siemens-Elektroantrieb in Ungarn sind zwei Menschen gestorben. Die Gründe und die genaueren Begleitumstände seien noch unklar und würden derzeit von der Polizei untersucht.

Friederike Meier

Berlin zögert beim Kohleausstieg

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch die Einsetzung der Kohlekommission beschlossen. Konflikte innerhalb der Kommission sind aufgrund der Besetzung schon programmiert: In dem Gremium sitzen kaum Ostdeutsche, die Opposition fehlt ganz.

Grit Gernhardt

Strahlen im Kinderzimmer

Eine Welt ohne Mobilfunk ist kaum noch vorstellbar. Die funkbasierten Geräte finden auch immer häufiger den Weg ins Kinderzimmer - getarnt als Spielzeuge oder Überwachungsgeräte. Doch das birgt Risiken.

Seite 10
Ulrike Henning

Arme Mediziner

Eine kleine, aber lautstarke Gruppe von Ärzten möchte das System der Gesetzlichen Krankenversicherung grundlegend verändern und auch das Sachleistungsprinzip aufgeben.

Anke Nussbücker

Am Brunnen vor dem Tore

Lindenblüten duften wunderbar und ergeben einen heilsamen Tee. Aber auch die Blätter des Baumes liefern Wertvolles: Mineralien und die Zuckerart Xylose.

Seite 11
Martin Kröger

Gesetz zur Mobilität im Parlament

Das das bundesweit erste Mobilitätsgesetz, um das Rot-Rot-Grün zuletzt noch einmal hart gerungen hatte, soll heute im Verkehrsausschuss beschlossen werden. Die Umweltorganisation BUND begrüßt die Änderungsanträge.

Jérôme Lombard

Kein Recht auf Antisemitismus!

Am Samstag wollen wieder Hunderte Anhänger Irans gemeinsam mit Unterstützern der libanesischen Terrorgruppe Hisbollah und anderen Antisemiten unterschiedlicher Couleur in Berlin gegen Israel demonstrieren.

Maria Jordan

Pflegenotstand wegsammeln

Über 40 000 Berliner*innen haben für den »Volksentscheid für Gesunde Krankenhäuser« des Berliner Bündnisses für mehr Personal im Krankenhaus unterschrieben. Das ist rekordverdächtig. Ist ein Ende des Pflegenotstands in Sicht?

Jérôme Lombard

Verbot von Al-Quds-Marsch gefordert

Anhänger des iranischen Regimes und der libanesischen Hisbollah wollen am Samstag gegen das Existenzrecht Israels aufmarschieren. Ein breites Bündnis ruft zum Protest gegen den Umzug auf.

Seite 12

Neuer Anlauf zur Sanierung des ICC

Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) unternimmt einen neuen Anlauf, um für eine Wiedereröffnung des Berliner Kongresszentrums ICC private Investoren zu finden. Dazu soll die landeseigene Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) ein Interessensbekundungsverfahren in Gang bringen, wie eine Sprecherin der Wirtschaftsverwaltung am Mittwoch auf Anfrage mitteilte. Für das Verfahren seien mit Manageme...

Gegensätzliche Interessen bei Thema Kohle

Die Kohlekommission soll sich gleichwertig um Klimaschutz und um neue Arbeitsplätze in den Braunkohlerevieren kümmern. Ex-Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) als Vorsitzender des Gremiums gilt als Befürworter der Braunkohle.

Andreas Fritsche

Der kommende Aufstand

Zweifelsohne ist die Stadtentwicklung ein heißes Thema vor der Potsdamer Oberbürgermeisterwahl am 23. September. Am Sonnabend ab 16.15 Uhr soll jeder sagen dürfen, was er oder sie sich von der Politik wünscht.

Tomas Morgenstern

Eventzone unterm Sprungturm

Für viele Lichtenberger war es ein herber Schlag, als das Hubertusbad 1991 schloss, Tausende haben hier schwimmen gelernt und Vereinssport getrieben. Nun soll das Baudenkmal wiederbelebt werden.

Andreas Fritsche

Die den Wind drehen will

Bezahlbarer Wohnraum, kostenloses Schulessen, gutes Leben bis ins Alter, mehr Mobilität und weniger Verkehr - das sind die Ziele der Potsdamer Oberbürgermeisterkandidatin Martina Trauth (LINKE).

Seite 13

Knabbern bis Jahresende

Mülheim-Kärlich. Ein umgebauter Bagger auf Spezialstützen knabbert derzeit den Kühlturm des stillgelegten Atomkraftwerks Mülheim-Kärlich in Rheinland-Pfalz ab. Der Abriss der 18 000 Tonnen Beton der Kühlturm-Mauer soll bis Ende 2018 abgeschlossen sein. Ursprünglich war der weithin sichtbare Turm am Rhein mit 162 Metern höher als der Kölner Dom (157 Meter). Der Reaktor Mülheim-Kärlich war nur 13 Mo...

Thüringen will mit Urwäldern werben

Erfurt. Thüringen will seine »Urwälder von morgen« bekannter machen. An elf Standorten sollen dazu Wälder, die bereits von einer forstlichen Nutzung ausgenommen wurden, für Besucher auf einem »Urwaldpfad« erlebbarer werden, sagte Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne) am Mittwoch. Im Auftrag ihrer Behörde entwickle die Naturschutzorganisation WWF bis Ende 2019 dafür ein Konzept. Für die personel...

Rolf Schraa, Düsseldorf

Hitzestress im Krankenzimmer

Temperaturen um die 30 Grad schon Ende Mai - auch für Tausende Patienten in den Krankenhäusern ist das ein Problem. Doch Klimaanlagen für Kliniken sind viel teurer als etwa für Hotels.

Heidrun Böger, Magdeburg

»Bummi«-Hefte, Soljanka und Achim Streich

Im Magdeburger Wohnungsmuseum geht es darum, die Erinnerung an den DDR-Alltag zu bewahren, sagen die Macher. Tatsächlich: Die Älteren haben den Aha-Effekt, die Jüngeren das große Staunen.

Seite 14

Zieser zurück am Grips

Schauspielerin Petra Zieser inszeniert am Berliner Grips Theater - dort, wo in den 80er Jahre ihre Karriere im Musical »Linie 1« begann. Zieser (»Katie Fforde - Ziemlich beste Freundinnen«, »Der Tel-Aviv-Krimi«) bringt »Phantom (Ein Spiel)« auf die Bühne. In dem Stück von Lutz Hübner und Sarah Nemitz gehe es um Werte, Klischees und Rollenzuweisungen. »Ein Stück über uns«, kündigte das Theater an.S...

Dada japanisch

MAVOtek ist eine Reihe von Performances, die der japanische Künstler Tomomi Adachi im Jahr 2012 begonnen hat. Sie ist der japanischen Dada-Gruppe MAVO gewidmet, die in den 1920er Jahren maßgeblich von Tomoyoshi Murayama geprägt wurde. 1922 verbrachte Murayama ein Jahr in Berlin und kam mit vielen Künstlern der europäischen Avantgarde in Berührung. Ein Teil der Ausstellung Hello World ist den Verbi...

Dauerkarte für ein Wiederentdecken

Das Projekt »Welt ohne Außen. Immersive Räume seit den 60er Jahren« kombiniert zeitgenössische Werke bildender Kunst mit Aufführungen und Workshops. Erstmals wird vom Gropius-Bau eine Dauerkarte aufgelegt, die den wiederholten Besuch erlaubt und dazu einlädt, die Ausstellung in all ihren Facetten wie ein Festival zu erforschen und im Rahmen der wechselnden Workshopangebote aktiv an ihr teilzuhaben...

Louis wird Gastprofessor

Der französische Schriftsteller Édouard Louis wird Gastprofessor der Freien Universität (FU) Berlin. Louis werde am 18. Juni die Samuel-Fischer-Gastprofessur übernehmen, teilte die FU am Dienstag mit. Seine Lehrveranstaltung am Peter-Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft stehe unter dem Titel »Geschichte der Literatur, Geschichte der Gewalt«.Seit 2016 lehrt Louis a...

Konfrontation mit Kontinuitäten

Der Kongress BE.BOP kommt insGorki- Studio. Auch die fünfte Augabe von »BE.BOP 2018. Black Europe Body Politics. Coalitions Facing White Innocence« behandelt zentrale Fragen nach europäischer Staatsbürgerschaft im Rahmen globaler Zusammnehänge. BE.BOP bringt unterschiedliche Ansätze und Disziplinen in einen Dialog - Kunst, Wissenschaft, Film, Performance, Aktivismus - und konfrontiert so koloniale...

Langzeitstudenten erfreuen die Kassenwarte

Seit Jahren kämpfen Studenten in Thüringen gegen Langzeitstudiengebühren - ohne Erfolg. Auch nach der Erneuerung des Hochschulgesetzes vor Kurzem bleibt Dauerstudieren teuer.

SPD-Minister finanzierte Wahlsieg selbst

Schwerin. Mit einer Spende von 78 648,25 Euro hat Mecklenburg-Vorpommerns Energieminister Christian Pegel (SPD) im Landtagswahljahr 2016 seiner Partei die mit Abstand größte Einzelsumme zukommen lassen. Die Zuwendung des stellvertretenden SPD-Landeschefs war gut sechs Mal so hoch wie die des damaligen Landesparteichefs und Spitzenkandidaten Erwin Sellering, der im Wahljahr 12 310,20 Euro auf das P...

Hendrik Lasch, Dresden

»Diesmal zahlen die Preußen mit«

Im September 1719 fand in Dresden Europas Hochzeit des Jahres statt. 300 Jahre danach soll man die entsprechenden Räume im Residenzschloss der sächsischen Hauptstadt wieder bewundern können.

Stefan Amzoll

Dialog mit Instrumenten

Jedes Jahr spielt die vor fünf Jahren gegründete Russich-Deutsche MusikAkademie einen Abend im Konzerthaus, alternierend mit demselben Programm in der Mariinsky Concert Hall zu St. Petersburg. Wenige Tage lagen diesmal dazwischen. Das Projekt wurde geboren, als die Fronten zwischen den Weststaaten und Russland neu aufbrachen. Zumindest in der Kultur sollte Zusammenarbeit funktionieren. Den Dialog ...

Seite 15
Dietrich Bretz

Buddhas Passion

Bei den aktuellen 41. Dresdner Musikfestspielen gibt bei rund 70 verschiedenen Veranstaltungen zahlreiche internationale Gäste, einen Cello-Schwerpunkt und die die Welturaufführung der »Buddha-Passion« von Tan Dun.

Thomas Blum

Jede Zelle meines Körpers ist glücklich!

In dem Dokumentarfilm »Mantra« geht es um die Macht des gemeinschaftlichen Singens. Das soll gut fürs Seelenheil sein. Nur: Alle, die in dem Film zu Wort kommen, reden daher, als hätten sie zu viel Julia-Engelmann-Gedichte gelesen.

Seite 17
I.G.

Hunger & Angst

»Blad«, also füllig, wie der Titel sagt, ist die Ich-Erzählerin gerade nicht, im Gegenteil. Seit sie fünfzehn war, leidet sie an einer Essstörung, die sie sich und uns in diesem Comic erklären will. »Ich habe Hunger und Angst vor dem Essen«, bekennt sie schon auf der zweiten Seite. »Ob ich es jemals schaffen werde, satt zu sein?«Regina Hofer, 1976 in Linz geboren, erzählt schonungslos offen von ei...

Lilian-Astrid Geese

Im Begriff, »neues Ufer zu betreten«

Introspektion einer Ich-Erzählerin, ohne dass es tatsächlich eine Geschichte zu erzählen gäbe: Oft sind es nur Beobachtungen, Gedanken, zarte, nachdenkliche Kommentare, komponiert in schönen Worten. Der Verlag spricht von tagebuchartigen Notizen, die die 1972 in Marseille geborene, in Paris lebende Schriftstellerin Laurence Tardieu in ihrem sehr französischen Roman »So laut die Stille« präsentiert...

Irmtraud Gutschke

»Ich gehe in kleinen Schritten«

Die israelische Autorin Mira Magén erzählt von einer jungen Frau, die einen schrecklichen Schicksalsschlag erlitten hat. »Zuversicht« ist mit dem Romantitel versprochen. Aber welcher Weg führt dorthin?

Seite 18
Felix Bartels

Blue & Moon

In »Goodbye Christopher Robin« erleben wir die Entstehungsgeschichte des Kinderbuchklassikers »Winnie-the-Pooh«. Der Film thematisiert die Spannung zwischen der Idylle der Bücher und der Traurigkeit ihrer Entstehung.

Seite 19
Oliver Kern

Dem Abstieg folgt der Rückzug

Nach dem Rückzug des Hauptsponsors und dem Abstieg aus der Basketball-Bundesliga finden die Erfurter Rockets zu wenige Unterstützer für den Zweitligabetrieb. Trainer und Manager ziehen sich zurück.

Frank Hellmann

»Manu hat die meiste Erfahrung«

Marc-André ter Stegen hat beim FC Barcelona in dieser Saison die Hälfte seiner 48 Pflichtspiele zu null gespielt. Entsprechend »enttäuscht« zeigt er sich im Interview über die Rückversetzung beim DFB-Team hinter Manuel Neuer.

Seite 20

Playlist für den Flug ins All

Vor seinem Flug veröffentlichte der Astronaut Alexander Gerst eine Liste mit passenden Liedern für den Raketenstart. Die Auswahl geht auf Vorschläge von Twitter-Nutzerinnen und -Nutzern zurück.

Mit Aberglaube ins All

Der Volksglaube an das Übernatürliche ist fester Bestandteil der russischen Seele. Das macht vor der Raumfahrt nicht halt.

Thomas Körbel, Baikonur

Mit 26 Millionen PS

Sie sind alle gekommen, um Alexander Gerst auf seinem Weg zu den Sternen zu begleiten. Freunde, Verwandte und Raumfahrtgrößen begleiten ihn bei seinem Start zur ISS.