Seite 1

unten links

Die Fernsehsender ZDF und ARD haben gestern überraschend ihre Entscheidung mitgeteilt, das Format Talkshow vollständig aus ihrem Programm zu entfernen. Der »Grund dafür«, so ARD-Chef Ulrich Wilhelm, sei »allerdings nicht der, dass Talkshows lange dabei geholfen haben, Rechtsextreme salonfähig zu machen. Das kriegen wir ja ohne weiteres auch ohne Talkshows hin.« Vielmehr wolle man auf die 20 Halbal...

Hunderte Menschen aus Seenot gerettet

Rom. Hunderte Flüchtlinge sind am Wochenende auf dem Atlantik und im Mittelmeer aus Seenot gerettet worden. Die Hilfsorganisation SOS Mediterranée rettete nach eigenen Angaben bei sechs Einsätzen in der Nacht zum Sonntag 629 Menschen. Die marokkanische Marine half ihrerseits 472 Flüchtlingen, die auf dem Atlantik und im Mittelmeer in Seenot geraten waren. Unterdessen hielten die italienischen Behö...

Vollgeld nein, Online-Casinos ja

Bern. Die Schweizer haben sich in einer Volksabstimmung gegen die Einführung eines Vollgeld-Systems ausgesprochen. Nach den Hochrechnungen des Forschungsinstituts gfs.bern knapp zwei Stunden nach Schließung der Wahllokale wurde die Initiative mit 72 Prozent abgelehnt. Die Initiatoren wollten mit ihrem Vorschlag Spareinlagen bei Banken sicherer machen. Diese hätten Kundengelder bei der Nationalbank...

15 000 Dieselautos droht Stilllegung

Berlin. Knapp 15 000 Besitzern von VW- und Audi-Dieseln mit Abgasmanipulation droht in den nächsten Wochen die Stilllegung ihrer Fahrzeuge - wenn sie die illegale Motor-Software nicht noch in der Werkstatt durch die neue legale Version ersetzen lassen. Die Kfz-Zulassungsstellen haben deutschlandweit Briefe mit der Aufforderung verschickt, ihre Fahrzeuge nachrüsten zu lassen. »Der Rückruf ist verbi...

Wolfgang Hübner

Von Angesicht zu Angesicht

Eineinhalb Tage blieb in Leipzig die Form der Höflichkeit gewahrt. Dann kam am Sonntag die Rede von Fraktionschefin Sahra Wagenknecht. Der seit Monaten offen ausgetragene Streit brach sich Bahn. Ein Kommentar

Auf zum nächsten Gefecht

Leipzig. Auf dem Leipziger Parteitag hat die LINKE heftig über ihre Position in der Flüchtlings- und Migrationspolitik gestritten. Der Konflikt brach nach der Rede von Fraktionschefin Sahra Wagenknecht am Sonntagmittag mit Macht aus. Mehrere Genossinnen und Genossen warfen ihr vor, sich nicht an Beschlüsse der Partei zu halten und diesen in Mediengesprächen zu widersprechen. Andere Mitglieder und ...

Olaf Standke

Historisches G7-Desaster in Kanada

Per Twitter hat Donald Trump die ohnehin mageren Gipfelergebnisse zertrümmert. Die Partner sind düpiert - und die G7-Gruppe am Ende?

Seite 2
Aert van Riel, Leipzig

Kampagnen zu Pflege und Wohnen

Auf dem Bundesparteitag in Leipzig konnte man am Wochenende den Eindruck gewinnen, als gäbe es für die LINKE keine anderen zentralen Themen als die umstrittene Flüchtlings- und die Einwanderungspolitik sowie das Verhältnis zu Russland. Doch es gibt auch Punkte, bei denen mehr Einigkeit besteht. So will die Partei diesen Montag eine bundesweite Aktionswoche zur Pflege starten, die Teil ihrer laufen...

Aert van Riel, Leipzig

Ein Streit mit Fortsetzung

Auf dem Bundesparteitag der LINKEN in Leipzig ist es zu einer offenen Auseinandersetzung zwischen Unterstützern und Kritikern von Fraktionschefin Sahra Wagenknecht gekommen.

Seite 3

Werben fürs »nd«

Auf dem Parteitag der Linken wurde nicht nur kontrovers diskutiert - es wurde auch demonstriert. Mitarbeiter von »neues deutschland« hatten sich auf den Weg nach Leipzig gemacht. Das Motto: »Abos retten linken Arsch. Solidarität mit dem ›nd‹«.

Wolfgang Hübner

Ein Fall für 007

In Zeiten einer innerparteilichen Zerrissenheit wurde Katja Kipping und Bernd Riexinger in Leipzig als LINKE-Vorsitzende bestätigt - allerdings nicht mit berauschenden Ergebnissen.

Wolfgang Hübner

Zwei Tage Klartext

Die Debatte auf dem Leipziger Messegelände machte die Differenzen in der Führungsetage und den Kampf um politische Selbstbehauptung deutlich.

Seite 4
Johanna Treblin

Vorpreschen, um Druck aufzubauen

Wer in Berlin U-Bahn fährt, sieht sich ständig mit strahlend weißen Zähnen konfrontiert. Nicht, weil die Mitreisenden alle fröhlich lächeln (mitnichten), sondern weil in den Waggons mit Vorliebe für Zahnersatz geworben wird. Andere gesundheitsbezogene Werbung sieht man - auch anderswo in der Stadt, in Zeitungen oder im Internet - selten. Nur Raucher werden über U-Bahn-Werbung gerne zu Studienzweck...

Kurt Stenger

Elastisch bei Plaste

Wer glaubt, dass die Gruppe der sieben wichtigsten Industrieländer (G7) mittlerweile ein Trump-gegen-alle-Bündnis ist, irrt: Wenn es um den Schutz der Weltmeere geht, weiß der US-Präsident zumindest Japan auf seiner Verweigererseite. Eine verbindliche Wiederverwertbarkeit von Plaste bis 2030 plus Recyclingquote von 55 Prozent? Nicht mit uns, lautete die Botschaft aus Washington und Tokio beim G7-G...

René Heilig

Die Lawine rollt

Die Verteidigungsministerin hat den »lieben Kolleginnen und Kollegen« der Unions- und der SPD-Fraktion einen Brief geschrieben und darin alle wichtigen Stichworte didaktisch fett gedruckt. »Unberechenbarer und unsicherer« sei die Welt geworden, und deshalb brauche sie mehr Geld für die Bundeswehr. Offenbar ist Ursula von der Leyen (CDU) von der Kanzlerin zum Schreiben animiert worden, denn so wie ...

In Freiheit

Er war Vietnams prominentester Dissident. Am Donnerstag durfte Nguyen Van Dai überraschend das Gefängnis in Vietnam verlassen und nach Frankfurt am Main fliegen. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Menschenrechtsorganisationen, der Deutsche Richterbund und mehrere Bundestagsabgeordnete hatten sich für seine Freilassung stark gemacht. Der heute 49-Jährige hatte 1989 ein Jahr lang in der DDR al...

Christoph Ruf

Im Namen der Mimose

Der Torwart Loris Karius hat durch zwei schlimme Fehler entscheidenden Anteil daran, dass Liverpool nicht die Champions League gewonnen hat. Wer sein Gesicht nach dem Schlusspfiff gesehen hat, weiß, dass ihm genau das auch schmerzlich bewusst war. Und als ein paar Tage später die Theorie aufkam, dass Karius nach dem Foul eines Madrilenen mit einer Gehirnerschütterung weiterspielte und gar nicht me...

Seite 5
Hendrik Lasch

Hoffnung für geschiedene DDR-Frauen

Die 16 Gleichstellungsminister der Länder fordern den Bund auf, in der DDR geschiedenen Frauen eine Entschädigung für entgangene Rentenzahlungen zu gewähren. Ein entsprechender Vorstoß der vier Bundesländer Sachsen, Brandenburg, Thüringen und Bremen wurde beim jährlichen Treffen der Ressortchefs in Bremerhaven mit großer Mehrheit gebilligt. Der Beschluss ist für den Bund nicht bindend; dieser muss...

Nelli Tügel

Urteil wegen Facebook-Post

Kerem Schamberger hat ein gutes Duzend Verfahren am Hals. Den Behörden missfällt vor allem seine Sympathie für die nordsyrischen YPG/YPJ-Milizen, deren Symbole er im Netz postet. Jetzt ist er verurteilt worden - jedoch nicht wegen der Bilder.

René Heilig

Und bald schon ist Sommerpause

Der Untersuchungsausschuss des Bundestag zum Berliner Weihnachtsmarkt-Attentat vor rund eineinhalb Jahren begann mit der Zeugenvernehmung - und blieb dabei weit unter dem gebotenen Niveau.

Seite 6

Werbung fürs Militär

Berlin. Am Wochenende öffneten sich an 16 Standorten die Tore zum »Tag der Bundeswehr«. Er wird seit 2015 veranstaltet. Laut Verteidigungsministerium kamen diesmal rund 220 000 Besucher zu den Veranstaltungen, mit der Personal geworben und Verständnis für die stark wachsenden Rüstungsausgaben geweckt werden soll. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU), die einen Stützpunkt in Oldenburg...

Fall Susanna: Ali B. ausgeliefert

Im Mordfall der Schülerin Susanna F. verhören Ermittler den Tatverdächtigen Ali B. Weil dieser ein Asylbewerber war, fordern vor allem rechte Politiker Konsequenzen.

Rainer Balcerowiak

Weiterbildung weiter gedacht

Der Arbeitsmarkt verändert sich rasant: Durch Automatisierungen fallen Stellen weg, aber durch die fortschreitende Digitalisierung entstehen neue Jobs - die großes Know-how erfordern.

Seite 7
Olaf Standke

Kim und Trump in Singapur

Es machte den Eindruck, als wäre Donald Trump am Wochenende regelrecht aus dem kanadischen La Malbaie Richtung Singapur geflüchtet, hin zum ihm viel genehmeren Gipfel am Dienstag. Allerdings war Gipfelpartner Kim Jong Un mit einer Maschine der chinesischen Fluglinie Air China auf seiner bislang weiteste Auslandsreise seit der Machtübernahme 2011 schneller. Singapurs Außenminister Vivian Balakrishn...

Olaf Standke

Magere Ausbeute in La Malbaie

Wieder einmal sorgte Donald Trump für ein Fiasko: Der US-Präsident erklärte, dass die USA ihre Zustimmung zum bereits verbreiteten gemeinsamen Abschlusskommuniqué zurückziehen werden. Doch die Ergebnisse des G7-Gipfel waren ohnehin mager.

Seite 8
Hannes Hofbauer

Kapitalflucht aus Osteuropa

Sinkende Auslandsinvestitionen, Re-Verstaatlichungen und steigende Löhne kennzeichnen die aktuelle Situation in den nicht mehr ganz so neuen osteuropäischen EU-Mitgliedsstaaten.

Jan Keetman

Erdogans Wahlkampf stockt

Irgendwie ist dieser Wahlkampf anders als frühere Erdogan-Wahlkämpfe. Die Opposition erscheint angriffslustig und ideenreich, Erdogan hingegen müde, seine Anhänger wenig enthusiastisch. Sonst war es eher umgekehrt. Es könnte an der Wirtschaft liegen: Eine Horrormeldung jagt die andere. Die Inflation ist im Mai auf 12,15 Prozent gestiegen. Zuletzt hat die Agentur Moody’s mit einem Schlag die Bonitä...

Oliver Eberhardt

Tiefe Gräben in Nordirak

Ein Dreiviertel Jahr nach dem Unabhängigkeitsreferendum in Irakisch-Kurdistan ist die autonome Region politisch und militärisch gespalten. Zudem geht das türkische Militär gegen Basen der PKK vor.

Seite 9
Dieter Hanisch

Autohändler fürchten um Absatz

Der fortdauernde Dieselskandal betrifft nicht nur Autobauer und -käufer, sondern auch die Autohäuser, die die oft verpönten Fahrzeuge an den Mann oder die Frau bringen wollen.

Sebastian Weiermann, Lingen

Kernbrennstoff made in Niedersachsen

Am Samstag demonstrierten 500 Anti-Akw-Aktivisten gegen das Kernkraftwerk Emsland und die Brennelementefabrik in Lingen. Das Thema bewegt zwar viele Menschen, aber die Lingener selbst lässt es kalt.

Was kostet die Dieselnachrüstung?

Kommt doch noch die verpflichtende Hardware-Nachrüstung älterer Dieselfahrzeuge? Unklar ist aber weiter, wo und für welche Autos diese gelten soll. Und vor allem: Wer wird die Kosten tragen? Von Kurt Stenger Die Diskussion über eine verpflichtende Hardware-Nachrüstung älterer Dieselmodelle wird intensiver. Hier wirkt die normative Kraft des Faktischen: In Hamburg gibt es erste Diesel-Fahrverbote a...

Seite 10
Frank Deppe

Zurück in den bürgerlichen Kosmos

Emanzipation, Partizipation und Transparenz: Politische Kultur und Lebensstile haben sich mit ’68 verändert. Die Mehrzahl der Kapitalismuskritiker fand jedoch schnell in den herrschenden Block zurück.

Seite 11

Arztliste für Abtreibungen im Netz

Eine Initiative hat nach eigenen Angaben Strafanzeige gegen Gesundheitssenatorin Dilek Kolat (SPD) eingereicht. Die Initiative »Nie wieder« wirft ihr Amtsmissbrauch vor. Kolats Senatsverwaltung hatte als zuständiges Ressort zum 1. Juni eine Liste mit Ärztinnen und Ärzten auf ihrer Internetseite veröffentlicht, die Abtreibungen vornehmen. 33 Einträge zeigte die Liste anfangs, mittlerweile ist sie a...

Martin Kröger

Fragwürdiger Gehaltswettlauf

Die Berliner Beamten sind im bundesweiten Vergleich - gerade bei den unteren Besoldungsgruppen - weiter abgehängt. Zwar gab es zum 1. Juni mehr Geld, aber bis die Beschäftigten des Landesdienstes so viel wie ihre Kolleginnen und Kollegen in anderen Bundesländern verdienen ist, es noch ein weiter Weg. Doch nicht nur in Berlin sucht man händerringend nach mehr Erziehern, Lehrern, Polizisten und...

Proteste gegen islamistischen Aufmarsch

Mehrere Hundert Menschen beteiligten sich am Samstag an zwei Demonstrationen in Berlin gegen den »Al-Quds-Marsch«. Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Nur Fassade statt Substanz
Nicolas Šustr

Nur Fassade statt Substanz

Kaum Heizkostenersparnis, aber riesige Umlagen auf die Mieten belasten die Bewohner des Kosmosviertels in Berlin-Altglienicke. Das örtliche Bündnis Mieterprotest hat den Vermieter nun angezeigt.

Seite 12

Erstes Hospiz für Kinder eröffnet bald

Burg/Spreewald. In Burg im Spreewald soll bald das erste stationäre Kinderhospiz Brandenburgs öffnen. Mit dem Bau des Hauses im Landkreis Spree-Neiße will der Träger, die Johanniter-Unfall-Hilfe Südbrandenburg, im September beginnen, wie der Verband mitteilte. »Der Bedarf für ein stationäres Hospiz ist in Brandenburg vorhanden«, sagte Roland Hauke, Projektleiter des neuen Kinderhauses »Pusteblume«...

Martin Kröger

Rot-Rot packt Öffentlichen Dienst an

Gehälter für Grundschullehrer, Polizisten und Steuerverwaltungsdienst sollen verbessert werden. Neuer Studiengang soll Fachkräfte ausbilden, die der Öffentliche Dienst braucht.

Seniorenrat fordert bessere Ärzteversorgung

Seit 20 Jahren setzt sich der Seniorenrat für ältere Menschen ein. Doch zum Jubiläum ist vielen Senioren nicht zum Feiern zumute. Verlassene Dörfer, Armut, Pflegenotstand - die Sorgen sind groß.

Wilfried Neiße

Grenzen der direkten Demokratie

Wenn die Bürger nur über einen Bruchteil der kommunalen Haushaltsmittel mitentscheiden dürfen, kann dies zu Frustration führen, warnen Experten.

Tomas Morgenstern

Denunzieren, drohen, verklagen

Um politische Gegner mundtot zu machen, versucht die AfD, sozialen Initiativen und Vereinen öffentliche Hilfen zu kappen und Behördenvertreter mit Verweis auf ihre Neutralitätspflicht einzuschüchtern.

Seite 13

»Lustig, bayerisch, hintersinnig« in Regensburg

Regensburg. Knapp ein Jahr vor seiner Fertigstellung ist das neue Museum der Bayerischen Geschichte in Regensburg eröffnet worden - für ein Wochenende. Das Museum hätte eigentlich im November fertig sein sollen, jedoch hatte ein Brand auf der Baustelle im vergangenen Sommer den Zeitplan durchkreuzt. Stattdessen soll es nun im Mai 2019 losgehen. Am Wochenende hatten die Regensburger die Möglichkeit...

Streit auf AfD-Parteitag in Magdeburg

Magdeburg. Der Bundestagsabgeordnete Martin Reichardt ist neuer Landesvorsitzender der AfD in Sachsen-Anhalt. Der 48-Jährige erhielt beim Parteitag am Samstag in Magdeburg eine breite Mehrheit. 254 von 310 gültigen stimmen entfielen auf den studierten Sozialpädagogen und Offizier der Reserve. Reichardt hatte keinen Gegenkandidaten. Reichardt tritt die Nachfolge von AfD-Rechtsaußen André Poggenburg...

Hans-Gerd Öfinger

Fischen am rechten Rand

Viereinhalb Monate vor der hessischen Landtagswahl ist eine Debatte über eine mögliche Neuauflage des Radikalenerlasses von 1972 entbrannt. Auslöser war ein Vorschlag von Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU).

Seite 14

Behind The Mixer

Dem Genossen Walter Ulbricht waren die Bauarbeiter von Berlin, der Hauptstadt der Deutschen Demokratischen Republik, eine Herzensangelegenheit. Weil sie 1953 nicht wussten, was sie mit der vielen Freizeit anfangen konnten, ließ er die Arbeitsnormen für die Werktätigen, die am Aufbau der Stalinallee wirkten, erhöhen. In der Folge kam es zu spontanen Freudenkundgebungen in der ganzen Republik. ...

Silke Tornede, Herford

»Es geht um Gerechtigkeit«

Herford. Der Arbeitstag von Kim-Lea Glaub beginnt um 7.45 Uhr. Heute packt die 18-Jährige Fahrradgriffe in Plastiktüten, an anderen Tagen sortiert sie Schrauben oder drückt Folien in die Deckel von Cremedosen. Kim-Lea arbeitet im Berufsbildungsbereich der Herforder Werkstätten (Nordrhein-Westfalen) für Menschen mit Behinderungen. In der Einrichtung der Lebenshilfe lernt die junge Frau mit Down-Syn...

Miriam Schönbach, Bautzen

Mächtig gewaltig

Bereits zum dritten Mal soll das Gaunertrio bei einem Freiluftspektakel für Spannung und gute Laune sorgen. Dafür steigt die Olsenbande im historischen Hof der Ortenburg sogar in ein Flugzeug.

Robert Meyer

Diskreter Charme, Scheintote und vehementer Protest

Lag es an der Hitze, eine, die ja etwas lähmendes mit sich bringen kann und dem Träge-Sein Vorschub leistet? Lieber faul im Sessel dösen als zur Langen Nacht der Wissenschaften gehen? So oder ähnlich dachten sich das wohl einige, was sich auf die Besucherzahlen niederschlug: Von 28 000 ist die Rede, voriges Jahr waren es 34 000 Besucher. Aber als Einbruch wird dies nicht gewertet, dafür gibt es au...

Hagen Jung

Prüfer wollen Wisente verjagen

Wo sind in Niedersachsen womöglich zu viel Steuergelder ausgegeben worden, wo könnte die öffentliche Hand sparen? Damit befasst sich der jetzt vorgelegte Bericht des Landesrechnungshofes für 2016.

Klaus Hammer

Boten eines unbewältigten Daseins

Vor genau zehn Jahren ist sie 99-jährig gestorben, die französisch-US-amerikanische Bildhauerin Louise Bourgeois, die seit 1938 in New York lebte und erst im hohen Alter als Pionierin der feministischen Kunst und vor allem der Installationskunst international berühmt wurde. Seit den 1990er Jahren nannte sie ihre Installationen cells (Zellen), umschlossene Räume, in denen sie Gegenstände mit autobi...

Seite 15

Alles Profis

Starpianist Igor Levit (31) sieht Parallelen zwischen klassischer Musik und Profifußball. »Der Applaus in der Elbphilharmonie ist atemberaubend«, sagte der Musiker im Interview mit »Spiegel online«. »Ein Freund von mir hat gesagt: Die Elbphilharmonie, das ist wie die Anfield Road in Liverpool.« Zudem sei die Fitness für Berufsmusiker ähnlich wichtig wie für Profikicker. »Ich habe mal gelesen, im K...

Wolfgang Hübner

Mosekunds Montag

Beim Arbeitseinsatz im Wohngebiet versuchte Herr Mosekund, sich nützlich zu machen. Er beobachtete das Geschehen und wartete eine Gelegenheit zur Mitwirkung ab. »Kannste hier mal anfassen?«, fragte ein Mann, der ein paar lange Bretter zu ihrem Bestimmungsort tragen wollte. Herr Mosekund, der prinzipiell alle Menschen siezte, schaute den Mann verblüfft an. »Was guckst du so verdutzt?«, fragte der M...

Ruhrepos

Es sollte »ein künstlerisches Dokument des rheinisch-westfälischen Industrielandes« werden, »ein Dokument menschlicher Leistung unserer Epoche«: das »Ruhrepos« von Bertolt Brecht, Kurt Weill und Carl Koch - wäre es denn jemals realisiert worden. Die Stadt Essen hatte die Künstler 1927 eingeladen, eine Industrie-Oper zu inszenieren, ein künstlerisches Denkmal, das die Essener Oper auf der Landkarte...

Hans-Dieter Schütt

Über Dosis

Dies ist der gesunde Impuls, der jeden Morgen eröffnet: Der Mensch will die Wahrheit wissen. Aber will er sie auch wahrhaben? Das ist die Frage, wenn wir abends unsere Wunden zählen. Warum sind wir so gern störrisch, wenn es darum geht, Verpfuschungen des eigenen Lebens mit Klartext zu benennen? Ach, welche Erzlust es sein kann, tünchesüchtig gegen die Fehlfarben unserer Existenz zu sein. Erstaunl...

Seite 16

Trickser

John Lasseter, Kreativchef von Pixar und der Animationsstudios von Walt Disney, nimmt nach einem Belästigungsskandal den Hut. Am Jahresende werde der 61-Jährige die Firma verlassen, teilte Disney mit. Es sei der richtige Zeitpunkt, sich »neuen kreativen Herausforderungen« zu stellen, zitierte das Branchenblatt »Hollywood Reporter« aus Lasseters Mitteilung. Der Mitbegründer der Trickschmiede Pixar ...

Göttin der Gerechtigkeit

Der Deutsche Bühnenverein hat auf seiner Jahreshauptversammlung in Lübeck einen Verhaltenskodex gegen sexuelle Übergriffe und Machtmissbrauch verabschiedet. Darin heißt es, Freiräume der Kunst dürften nicht missbraucht werden. Jede Form der sexuellen Belästigung müsse unterlassen werden, ebenso «Übergriffe in gestischer, sprachlicher und körperlicher Form». Es dürfe nicht mit Nachteilen bei der Ab...

Holger Pauler

Sisyphusarbeit in einer »verwalteten Welt«

Was können Literaten angesichts der vollständigen Inwertsetzung der Gesellschaft tun? Das Netzwerk »Richtige Literatur im Falschen« versuchte am Wochenende unter dem Titel »Literatur in der neuen Klassengesellschaft« Antworten darauf zu geben. Die Veranstaltung im Fritz-Hüser-Institut auf der Dortmunder Zeche Zollern war die vierte ihrer Art. 2015 und 2016 hatte man sich im Berliner Brecht-Haus ge...

Klaus Bellin

Dem Ungeist die Stirn bieten

Es sollte eine Novelle werden, eine Geschichte, die die Josephslegende aus dem Ersten Buch Mose des Alten Testaments neu erzählt. Auch der »Zauberberg«, sein letzter Roman, war als Novelle geplant. Aber dann wurden es über tausend Seiten. Es ging ihm diesmal nicht anders. Thomas Mann schrieb die ersten Sätze Ende 1926. Als das Vorspiel die gedachte Länge weit verfehlte, waren die »Proportionen des...

Seite 17

Programm frei von Geld?

Die Höhe des Rundfunkbeitrags könnte sich künftig möglicherweise an der Inflationsrate orientieren. Dieser Vorschlag ist Gegenstand einer Vorlage, die in der kommenden Woche bei der Konferenz der Ministerpräsidenten in Berlin beraten werden soll, wie die »Neue Osnabrücker Zeitung« (NOZ) am Freitag berichtete. Hinter dem Vorstoß stehen laut NOZ die Länder Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg, Sachsen...

Hollywood für Kinder

Mit einer Zukunftswerkstatt unter dem Motto »Schöne neue Medienwelt« ist das Kindermedienfestival »Goldener Spatz« am Sonntag in Gera in seine 26. Auflage gestartet. Bis zum 16. Juni konkurrieren insgesamt 38 Wettbewerbsfilme um einen der in fünf Kategorien von einer Kinderjury vergebenen »Goldenen Spatzen«. Das Festival unter der Schirmherrschaft von Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Lin...

Seite 18
Frank Hellmann, Leverkusen

Die unendliche Geschichte

Die Pfiffe in Leverkusen zeigen, dass die deutsche Nationalmannschaft die Debatte um den Erdogan-Besuch ihrer Spieler Ilkay Gündogan und Mesut Özil vor der Fußballweltmeisterschaft nicht los wird.

Seite 19

Landlos

Der kaum bekannte Rai Benjamin hat bei den Universitäts-Meisterschaften in Eugene (Oregon) mit 47,02 Sekunden die zweitbeste Zeit der Leichtathletikgeschichte über 400 Meter Hürden auf die Bahn gezaubert. Nur Weltrekordler Kevin Young (USA) war mit 46,78 Sekunden schneller. Benjamin fühlt sich landlos. Seine Mutter gebar ihn in der New Yorker Bronx, stammt aber aus Antigua und Barbuda. Die IAAF fü...

Erstmalig

Simona Halep hat bei den French Open ihren ersten Grand-Slam-Titel gewonnen. Damit ist die Rumänin endlich den Makel los, als Weltranglistenerste noch ohne Major-Triumph zu sein. Seit dem 14. Lebensjahr habe sie von einem Sieg in Paris geträumt: »Wenn ich schon einen Grand-Slam-Titel gewinne, wollte ich ihn hier gewinnen«, sagte Halep nach ihrem 3:6, 6:4, 6:1-Erfolg im Endspiel gegen die US-Amerik...

Demontiert

»Ich habe in den letzten drei Partien mit gebrochener Hand gespielt. Meine Emotionen sind mit mir durchgegangen«, sagte Clevelands Superstar LeBron James nach der Demontage im vierten NBA-Finalspiel (85:108) gegen Golden State. Schon nach der ersten Niederlage der mit 0:4 verlorenen Serie habe er gegen eine Schreibtafel geschlagen und sich dabei verletzt, sagte der Spieler, der von einigen als bes...

EM-Resultate in den olympischen Bootsklassen

Kajak, Frauen, Einer, 500 m1. Kozak (Ungarn) 1:47,74min8. Krankemann (Magdeburg) + 5,47 sZweier, 500 m1. Frankreich 1:39,25 min3. Fritz/Kriegerstein + 1,15 s(Magdeburg/Dresden)Vierer, 500 m1. Ungarn 1:28,93 6. Deutschland + 2,84 s(Hering, Kriegerstein, Waßmuth, Weber)Männer, Einer, 200 m 1. Garrote (Spanien) 34,65 s12. Lemke (Mannheim) HalbfinalausVierer, 500 m1. Spanien 1:18,55 min2. Deutschland ...

Frank Kastner, Belgrad

Fehlende Millimeter

Bei den Millimeter-Entscheidungen fehlte den deutschen Kanuten bei den Europameisterschaften in Belgrad Glück. Nina Krankemann überraschte aber mit ihrem ersten Titel.

Oliver Kern

Schon wieder ausgerutscht

Nach Tirol will auch der Schweizer Kanton Wallis die Olympischen Winterspiele 2026 nicht austragen. Das IOC muss bei einer weiteren Volksabstimmung eine Niederlage einstecken.

Seite 20

Unwetter suchten erneut Sachsen heim

Dresden. In Gehringswalde (Erzgebirge) wälzten sich am Sonnabend braune Wassermassen nach heftigem Regen durch den Ort. Eine Gewitterzelle entlud sich über dem Ort und brachte bis zu 70 Liter Regen pro Quadratmeter innerhalb von zwei Stunden mit sich. Weite Teile Sachsens wurde erneut von Unwettern getroffen. Besonders schwer wüteten die Gewitter mehr im Vogtland sowie in der Oberlausitz. In Erlba...

Barbara Barkhausen, Sydney

Plastikmüll erreicht letzte Wildnis

Die Antarktis galt als eine der unberührten Regionen der Erde. Doch Forscher haben jetzt bei einer Expedition Spuren von Mikroplastik und gefährlichen Chemikalien in Schnee- und Eisproben entdeckt.