Seite 1

Unten links

So ein Migrationshintergrund beschert einem immer wieder unerwartete Augenblicke. Die Verwunderung über das Lob, als in Deutschland Geborener die Landessprache auch tatsächlich zu beherrschen, flaut nach einigen Malen etwas ab. Erstaunlich wird es allerdings, wenn nach mehreren Jahrzehnten absoluter Ignoranz der Sachbearbeiterin des Bürgeramtes bei der Beantragung eines Passes auffällt, dass die g...

Union streitet wieder über Asyl

Berlin. Im Unionsstreit über die von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) vorgeschlagene Zurückweisung von Migranten an der deutschen Grenze zeigt sich seine Partei kompromisslos. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) forderte von Kanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel Mut zur Veränderung in der Asylpolitik. »Wer sagt, 2015 darf sich nicht wiederholen, muss jetzt handeln«, sagte Söder. ...

Deutsche Waffen befeuern Kriege

Berlin. Die internationale Gemeinschaft ist immer weniger in der Lage, weltweit für Frieden und Sicherheit zu sorgen. »Von einer stabilen und gerechten Friedensordnung ist die Welt gegenwärtig weit entfernt«, heißt es in dem am Dienstag in Berlin vorgestellten Friedensgutachten 2018 mit dem Titel »Kriege ohne Ende. Mehr Diplomatie, weniger Rüstungsexporte«. Zwischen 2012 und 2015 sei die Zahl der ...

CDU: Organspende neu regeln

München. Die Union will den Organspendeausweis aus Papier durch ein kleines Herz auf der Krankenkassenkarte ersetzen. »Die Krankenkassen sollen die persönlichen Wünsche ihrer Versicherten abfragen, bevor sie neue Karten verschicken«, sagte der CSU-Abgeordnete Stephan Pilsinger der »Süddeutschen Zeitung«. In einem Eckpunktepapier schlagen Unionsabgeordnete zudem ein Zentralregister vor, »das alle P...

Alexander Isele

Ein Zeitfenster für Frieden

Das Treffen von Kim und Trump könnte der Beginn eines Wandels in der Sicherheitsarchitektur Nordostasiens sein, ein Zeitfenster für Veränderung tut sich gerade auf. Die Chancen auf ein Friedensabkommen zwischen den beiden Koreas steigen.

Zwei, die sich gefunden haben

Berlin. Ein historischer Handschlag bei einem historischen Treffen: Zum ersten Mal haben sich die Staatschefs der USA und Nordkoreas getroffen. In Singapur unterschrieben Donald Trump und Kim Jong Un ein Erklärung, in der sie sich auf gemeinsame Bemühungen »zur Schaffung eines dauerhaften und stabilen Friedensregimes auf der koreanischen Halbinsel« einsetzen. Darüber hinaus verpflichtet sich Nordk...

Ines Wallrodt

Aus Furcht vor »Kettenreaktionen«

Der Staat sorgt für seine Beamten, und diese sind ihm dafür treu ergeben - und streiken nicht. So war es, so ist es und so soll es auch in Zukunft sein, bestimmten die Verfassungsrichter.

Seite 2
Felix Lill

Südkorea hadert mit Gipfel

Im Süden der koreanischen Halbinsel stößt das Treffen zwischen Trump und Kim nicht nur auf Zustimmung. Während das liberale Lager jubelt, raufen sich Konservative die Haare.

Alexander Isele

Kritik und Gratulationen zum Gipfelergebnis

In Südkorea hofft Moon Jae In auf das Ende des Kalten Krieges, in Japan dankt Shinzo Abe dem US-Präsidenten. Die Internationale Atomenergiebehörde bietet die Überwachung der Abrüstung an.

Der Sieger heißt: Kim
Finn Mayer-Kuckuk, Singapur

Der Sieger heißt: Kim

Trump gab nach dem Gipfel von Singapur mit seinem Verhandlungsgeschick an - doch Kim sicherte sich das bessere Geschäft. Und erfüllte sich einen Traum.

Seite 3
Lernen, aufrecht zu gehen
Isidor Grim

Lernen, aufrecht zu gehen

Die Universitäten sind ein politischer Raum. Wie bei keinem anderen verdichten sich hier gesellschaftliche Probleme, Arbeitskämpfe, Ausgrenzung im politischen Bewusstsein.

Seite 4
Scholzens Sozialpolitik light
Kurt Stenger

Scholzens Sozialpolitik light

So viel Soziales soll dann doch nicht sein. Bundesfinanzminister Olaf Scholz will EU-Krisenstaaten, in denen die Arbeitslosigkeit stark ansteigt, aus einem neuen Topf finanziell unterstützen. Dass nur gemeinsames Handeln die Eurozone stabilisieren kann, weiß der ökonomisch nicht ungebildete SPD-Politiker natürlich und bietet den Rechten und Nationalisten Paroli, die jegliche Solidarität mit den Är...

Staatstragend
Ines Wallrodt

Staatstragend

Üblicherweise sind die Grundrechte beim Bundesverfassungsgericht in guten Händen. Beim Beamtenstreikrecht sind sie in dieser Hinsicht keine Hilfe, sie bestätigen mit dem Streikverbot vielmehr ein Relikt aus der Kaiserzeit.

Samuela Nickel

Kein Schutz bei »Privatgewalt«

Der US-amerikanische Justizminister Jeff Sessions greift das Verständnis dessen an, was Schutz bedeutet. Mit der Genfer Flüchtlingskonvention beschloss man 1951, dass denjenigen, die aufgrund ihrer Religion, Nationalität, politischen Ausrichtung oder Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe verfolgt werden, als Flüchtlinge anerkannt werden. Sessions entzog am Montag rückwirkend den Schutz...

Dennis Rodman will nur ein bisschen Frieden
Moritz Wichmann

Dennis Rodman will nur ein bisschen Frieden

Der exzentrische Türöffner: Unter Tränen erzählte Dennis Rodman im US-Fernsehen von Drohungen nach seinen Nordkorea-Reisen. Das Treffen von US-Präsident Trump mit Rodmans »Freund« Kim Jong Un macht den Basketballer sehr glücklich.

Strategie der Vermittlung
Matthias Höhn

Strategie der Vermittlung

Die NATO veranstaltet Manöver an der russischen Grenze. Der Grund dafür leuchtet nicht ein. Denn eine globale Bedrohung ist Russland nicht. Die Außenpolitik Moskaus ist nicht irrational und expansiv, sie ist interessengeleitet – so wie die des Westens auch.

Seite 5
Hendrik Lasch, Magdeburg

Ermittler in der Warteschleife

Zwei renommierte Juristen sollen den Landtag Sachsen-Anhalt bei der Aufarbeitung des Falls Oury Jalloh unterstützen. Ob und wann sie ihre Arbeit tatsächlich aufnehmen, ist völlig offen.

Seite 6

17-Jähriger stellt sich

Mönchengladbach. Nach dem gewaltsamen Tod eines Mädchens in Viersen hat die Polizei einen 17-Jährigen festgenommen. Nach Angaben der Ermittler wird der Jugendliche aus Viersen dringend verdächtigt, die 15-Jährige am Montag in einem Park der niederrheinischen Stadt erstochen zu haben. Der gebürtige Bulgare aus Viersen habe sich auf einer Wache in Begleitung seiner Rechtsanwältin gestellt, teilte di...

Antrag zum »nd« bei LINKE-Parteitag ohne Abstimmung akzeptiert

Wie berichtet, spielte die derzeit schwierige wirtschaftliche Situation des »neuen deutschland« auch beim LINKE-Parteitag in Leipzig am letzten Wochenende eine Rolle. Eine Abordnung von Redaktion und Verlag unterstützt von ver.di rief in Leipzig zur Solidarität mit dem »nd« auf, und dem Parteitag lag auch ein Antrag mit dem Titel »Solidarität konkret; ›nd‹ abonnieren! Zeitung und Arbeitsplätze sic...

Aert van Riel

Ausgegrenzte SPD-Politiker organisieren sich

Linke Sozialdemokraten haben eine Sammlungsbewegung initiiert und suchen neue Partner. Möglich ist auch eine Zusammenarbeit mit der Bewegung, die Sahra Wagenknecht im September gründen will.

Stefan Otto

Neuer Riss in der Union

Der Streit über die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung ist wieder aufgeflammt. Die Kanzlerin hat die Pläne des Bundesinnenministers vorerst ausgebremst. Zentrale Frage: Soll Deutschland künftig Flüchtlinge an der Grenze zurückweisen?

Seite 7

Washington verschärft Asylrecht

Washington. Im Zuge ihrer »Null-Toleranz«-Politik gegenüber illegalen Einwanderern aus Zentralamerika hat die US-Regierung das Asylrecht verschärft. Künftig würden weder häusliche Gewalt noch die in der Region vorherrschende Gewalt krimineller Banden als Grund für einen Asylantrag anerkannt, teilte US-Justizminister Jeff Sessions am Montag in Washington mit. Damit solle die Zahl der Asylanträge vo...

Ralf Klingsieck, Paris

Waffenschmieden im Auftrag des Staates

Frankreich will seine Militärausgaben bis 2025 im Schnitt jährlich auf fast 40 Milliarden Euro und damit das NATO-Ziel von zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts erhöhen.

Olaf Standke

Auch 2018 »Kriege ohne Ende«

»Von einer stabilen und gerechten Friedensordnung ist die Welt gegenwärtig weit entfernt«, so das Fazit des am Dienstag vorgestellten Friedensgutachtens 2018.

Seite 8
Ian King, London

Theresa May im Mehr-Fronten-Krieg

Das britische Oberhaus hat den Text des Brexit-Gesetzesentwurfs gegen den Willen der Regierung geändert. Dies will May nun rückgängig machen. Ob sie dafür eine Mehrheit im Unterhaus hat, ist aber fraglich.

Seite 9

Neonazi von Gericht freigesprochen

Der Berliner NPD-Funktionär Sebastian Schmidtke ist in einem Prozess um Volksverhetzung freigesprochen worden. Die Vorwürfe seien nicht nachgewiesen worden, begründete das Amtsgericht Tiergarten am Dienstag und schloss sich mit dem Urteil dem Antrag der Staatsanwaltschaft an. Hintergrund des Verfahrens war das Abspielen verbotener Lieder bei einer Versammlung der rechtsextremen Partei im September...

Martin Kröger

Die falschen Fragen gestellt

Das schärfste Schwert der Opposition wollten CDU und FDP beim Thema BER zücken. So wird gemeinhin die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses gesehen. Ein Gremium wie ein Tribunal, dass Zeugen vorladen und auch unter Eid vernehmen darf. Was die beiden Oppositionsfraktionen bislang vorgelegt haben, entspricht aber weniger einem Schwert, sondern mehr einer aufgeblasenen Gummibanane. Denn viel...

Maria Jordan

Mind the gap: Scheeres unter Druck

Der Personalmangel an Berliner Schulen spitzt sich zu, bis zum Beginn des neuen Schuljahrs sind noch etliche Stellen zu besetzen. Bildungssenatorin Sandra Scheeres gerät dabei zunehmend unter Druck.

Nicolas Šustr

Festival soll die Stadt neu aufmischen

Am Donnerstag startet mit MakeCity das größte deutsche Festival zum Thema Architektur, Stadtentwicklung und Beteiligung. Zielgruppe ist die breite Öffentlichkeit.

Martin Kröger

Zweifel an BER-Ausschuss-Auftrag

Der Wissenschaftliche Dienst des Parlaments sich mit dem Auftrag für einen BER-Untersuchungsausschuss beschäftigt. Das Ergebnis: Die von CDU und FDP aufgeworfenen Fragen sind teilweise unzulässig.

Seite 10
Wilfried Neiße

Einstweilen am Tropf der EU-Förderung

Kann Brandenburg weiter mit EU-Fördermitteln rechnen? Eine eindeutige Antwort hat die Landtagsfraktion auf ihrer Brüssel-Reise in der vergangenen Woche nicht erhalten.

Jérôme Lombard

Engagement braucht laute Helden

Am 12. Juni hätte Anne Frank ihren 89. Geburtstag gefeiert, wäre sie nicht 1945 im KZ Bergen-Belsen ermordet worden. Am Dienstag wurde der weltberühmten Tagebuchautorin mit einem Aktionstag gedacht.

Fußballer spielen für den Frieden
ndPlusAndreas Fritsche

Fußballer spielen für den Frieden

Parallel zur Fußball-WM in Russland geht es in einem Straßenfußballturnier um viel mehr als nur um den Sieg in einem Spiel - es geht um Frieden und Freundschaft.

Jeanette Bederke

Flüchtlinge an der Universität willkommen

Mit dem Projekt »Welcome@Viadrina« werden Flüchtlinge auf ein Studium vorbereitet. Zwei Semester lang lernen sie Deutsch und anderes Grundwissen. Eine Studentin gibt es bereits.

Seite 11

Erinnern um zu Vergessen

Kelheim. Die Sanierung der monumentalen Befreiungshalle in Kelheim an der Donau ist fast abgeschlossen. Die Fassade des Gebäudes sei fertiggestellt, teilte das Bayerischen Finanzministerium mit. Lediglich der Sockel müsse noch aufgehellt werden. Bayerns König Ludwig I. hatte den Bau der 45 Meter hohen Rundhalle im Jahre 1842 in Auftrag gegeben. Sie sollte an den Befreiungskampf gegen die französis...

Schwarz-Grün in Hessen trudelt

Frankfurt am Main. Die schwarz-grüne Landesregierung in Hessen hat viereinhalb Monate vor der Landtagswahl einer Umfrage zufolge weiter keine Mehrheit in der Bevölkerung. Nach der am Dienstag von der »Frankfurter Allgemeinen Zeitung« und dem Sender Hit Radio FFH veröffentlichten Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen käme die CDU aktuell auf 31 Prozent gegenüber den 38,3 Prozent bei der Landtagswahl ...

Baustart für A20-Behelfsbrücke

Tribsees. Für lärmgeplagte Anwohner an der A20-Umleitung bei Tribsees in Mecklenburg-Vorpommern kommt Linderung in Sicht. Am Montag beginnen auf der Riesenbaustelle die Gründungsarbeiten für die Behelfsbrücke, wie Verkehrsminister Christian Pegel (SPD) am Dienstag sagte. Seit vergangenen Samstag stehe schon das erste Bohrgerät an der Baustelle. Es bleibe beim Ziel, dass der Verkehr noch in diesem ...

Rechnungshof kritisiert Landesetat

Letzlingen. Sachsen-Anhalts Landesrechnungshof hat die unverändert hohen Ausgabewünsche der Landesregierung für das kommende Jahr scharf kritisiert. Dass ungeachtet von Rekordsteuereinnahmen und Nullzinszeit in Betracht gezogen werde, die Rücklagen zu plündern, sei nicht mehr vermittelbar, sagte Behördenchef Kay Barthel der dpa. Bereits beim aktuellen Doppelhaushalt seien die Ausgabenplus rasant a...

Wilfried Neiße

Einstweilen am Tropf der EU-Förderung

Kann Brandenburg weiter mit EU-Fördermitteln rechnen? Eine eindeutige Antwort hat die Landtagsfraktion auf ihrer Brüssel-Reise in der vergangenen Woche nicht erhalten.

ndPlusAndreas Fritsche

Fußballer spielen für den Frieden

Parallel zur Fußball-WM in Russland geht es in einem Straßenfußballturnier um viel mehr als nur um den Sieg in einem Spiel - es geht um Frieden und Freundschaft.

Blutspender dringend gesucht

Blutkonserven sind nicht nur nach schweren Unfällen und bei größeren Operationen lebensrettend. Aktuell fehlt es dennoch in vielerorts wieder an Spenderblut - zum Beispiel in Mecklenburg-Vorpommern.

Jeanette Bederke

Flüchtlinge an der Universität willkommen

Mit dem Projekt »Welcome@Viadrina« werden Flüchtlinge auf ein Studium vorbereitet. Zwei Semester lang lernen sie Deutsch und anderes Grundwissen. Eine Studentin gibt es bereits.

Seite 12

Viel zu wenig

Für die Wohnungsnot in vielen deutschen Städten ist vorerst keine Linderung in Sicht. Zwar wurden laut Statistischem Bundesamt 2017 fast 285 000 Wohnungen errichtet, 2,6 Prozent mehr als 2016 und so viele wie zu Beginn des Jahrtausends (2002) nicht. Doch um die Nachfrage zu decken, sind nach Ansicht von Politik und Bauwirtschaft weit mehr nötig: Sie veranschlagen dafür jährlich 350 000 bis 400 000...

Kuba jenseits touristischer Pfade

Denkt man hierzulande an Kuba, dann fallen einem schnell Namen und Begriffe wie Fidel Castro, Revolution, Schweinebucht, Zigarren, Zuckerrohr und Rum ein. Und natürlich hat man auch die Bilder von den vielen US-Oldtimern im Kopf, die heute noch die Straßen von Havanna befahren. Kuba darauf oder nur auf die Hauptstadt Havanna zu reduzieren, ist jedoch ein Fehler. Der 71-jährige Fotojournalist und e...

Badesaison an der Ruhr wird ausgeweitet

Essen. Die Wiederöffnung einer Badestelle an der jahrzehntelang schwer verdreckten Ruhr war 2017 eines der Paradeprojekte des »Grüne Hauptstadt«-Jahres in Essen (Nordrhein-Westfalen). Zunächst ermöglichte die wechselnde Wasserqualität am Freizeitgelände »Seaside Beach Baldeney« allerdings nur wenige Badetage, doch inzwischen sind es mehr geworden. »Wir sind schon überrascht, dass es im Mai so viel...

Europa und das Meer

Erstmals betrachtet eine Sonderausstellung den europäischen Kontinent vom Wasser aus: Mit »Europa und das Meer« blickt das Deutsche Historische Museum (DHM) ab Mittwoch und bis Januar 2019 auf 2500 Jahre maritimer Kulturgeschichte und spannt entlang europäischer Hafenstädte einen Bogen bis in die Gegenwart. Dieser reicht von der venezianischen Seeherrschaft über die iberische Expansion, den Aufsti...

Volkmar Draeger

Die Welt zu Gast in Berlin

Ein Festival feiert Geburtstag! »Tanz im August«, 1988 von Nele Hertling gegründet, wird 30 und zündet vom 10. August bis zum 2. September in seiner Jubiläumsausgabe ein Feuerwerk des zeitgenössischen Tanzes. An elf Spielorten, darunter neue wie das Deutsche Theater und das Sony Center, werben 30 Projekte in 81 Veranstaltungen um die Publikumsgunst. Rund 220 Künstler aus 18 Ländern und von mehrere...

A. Cäcilie Bachmann, Bremen

Schwerguthafen oder Wohnungen

Bremen braucht dringend Wohnraum. Da hört sich der Vorschlag aus der oppositionellen CDU, auf dem Areal des Schwerguthafens 15.000 Wohnungen zu errichten, gut an. Doch so einfach ist es nicht.

Faustgroße Hagelkörner, gesperrte Straßen

Regen, Regen, Regen - heftige Unwetter ziehen seit Tagen über das Land und fluten Keller und Straßen. In Sachsen mussten sich die Behörden für zwei Autobahnsperrungen rechtfertigen.

Volker Trauth

Ehebruch im Gasometer

»Eine Romanbibliothek dürfte auch bei krassester Auswahl ›Effi Briest‹ nicht missen lassen« - das sagte Thomas Mann zum 100. Geburtstag von Theodor Fontane und stellte den Roman seines Schriftstellerkollegen an die Seite solch literarischer Jahrhundertwerke wie »Anna Karenina«. Tolstois Roman ist ja bekanntlich auch eine Ehebruchsgeschichte, in der sich die Gefährdungen und Erstarrungen einer ganz...

Seite 13

Medien und Terror

Ab dem 22. Juni zeigt das Deutsche Buch- und Schriftmuseum in Leipzig eine Ausstellung zum Verhältnis von Massenmedien und Terrorismus. Am Beispiel des Logos der Roten Armee Fraktion (RAF) werde untersucht, «wie grafische Zeichen zu unverzichtbaren Utensilien des politischen Kampfes werden», teilte das Museum in der Leipziger Zweigstelle der Deutschen Nationalbibliothek am Dienstag mit. Die Ausste...

Empathie und Religion

Der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels geht 2018 an die Kulturwissenschaftler Aleida und Jan Assmann. Dies gab der Börsenverein - die Dachorganisation der Buchbranche - am Dienstag bekannt. Das Ehepaar habe ein zweistimmiges Werk geschaffen, »das für die zeitgenössischen Debatten und im Besonderen für ein friedliches Zusammenleben auf der Welt von großer Bedeutung ist«, begründete der Stiftun...

Einstürzende Welten
Gunnar Decker

Einstürzende Welten

Kaum ein Maler hat die 1920er Jahre so genau eingefangen wie Otto Dix. Das Museum Gunzenhauser in Chemnitz zeigt bis September unter dem Titel »Werke von 1912 bis 1969« auf vier Etagen 300 Werke des Malers und Grafikers.

Seite 14
Frank Willmann

Couchtaktiker

Christoph Biermann ist ein Universaldenker des Fußballs. Niemals festgelegt, setzt er seine Neugier und sein trüffelnäsiges Gespür für seismografische Ballschwankung ein, um auch das kleinste Revolutiönchen des Fußballgewerbes weltweit zu erhaschen. Obgleich er merkwürdigerweise schon im Vorwort schreibt, er habe sie nicht gesucht, »diese ungewöhnlichen, die eigensinnigen und die schrägen Typen. S...

Ein langer Pass in den Traum
Hans-Dieter Schütt

Ein langer Pass in den Traum

Deutschland wird Fußballweltmeister – oder auch nicht, Hauptsache die Mannschaft spielt schön, meint der Dichter Albert Ostermaier im nd-Interview. Die deutsche Mannschaft zu hassen, sei dagegen alles andere als links.

Seite 15

Die Hand Gottes

Mit seiner Dokumentation »Die Hand Gottes - Emir Kusturica trifft Diego Maradona« (2008) legte der serbische Filmregisseur Emir Kusturica ein Porträt des grandiosen Fußballspielers und umstrittenen Freizeitkoksers Diego Maradona vor. Es handelt sich, glaubt man den Rezensionen, um einen Film, der sich zwischen obsessivem Personenkult und eitler Selbstbespiegelung nicht recht entscheiden will. Was ...

Farm der Tiere

Dieser lehrreiche und schöne Zeichentrickfilm aus dem Jahr 1954 nach der berühmten Fabel »Animal Farm« von George Orwell ist angeblich, folgt man der von der fragwürdigen Illustrierten »TV Movie« ausgegebenen Warnung, »nichts für Kinder« bzw. »düster«. Das ist natürlich Blödsinn. Erstens ist das Leben im Kapitalismus düster und nicht dieser wunderbare Film. Und zweitens ist es nie zu früh, um auf ...

Andreas Heimann

Antwort auf Amazon und Facebook

Der ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm plädiert für eine gemeinsame Plattform von Sendern und Verlagen auf europäischer Ebene. »Deutschland und Frankreich sollten die Initiatoren sein, die das Projekt voranbringen, wie einst Airbus als europäische Antwort auf Boeing«, erklärte Wilhelm am Dienstag. »Das ist ein Vorhaben, das zu unseren europäischen Werten passt. Eine solche Plattform würde die kulturel...

Seite 16

Tausende Eier mit Fipronil verseucht

Hannover. Nach dem erneuten Nachweis des Insektengifts Fipronil in Zehntausenden Eiern aus den Niederlanden bemühen die Behörden sich um Aufklärung. Wie das niedersächsische Landwirtschaftsministerium ankündigte, ist nach dem Gesetz zunächst eine zweite unabhängige Untersuchung nötig, um sowohl die betroffene Packstelle im Landkreis Vechta als auch die entsprechenden Chargennummern veröffentlichen...

Opposition fordert Hardware-Umrüstungen

Die Opposition bezeichnet die Rückrufaktion bei Daimler als Show des Bundesverkehrsministers. Würde er sich wirklich mit der Autobranche anlegen wollen, so würde er Hardware-Nachrüstungen anordnen.

Rainer Balcerowiak

Wohnraum durch Deregulierung

In Deutschland fehlt es an bezahlbarem Wohnraum. Die aktuellen Vorschläge der Immobilienwirtschaft zur Lösung des Problems zielen jedoch vor allem auf weniger Vorgaben für die Branche ab.

ndPlusRalf Klingsieck, Paris

Stadtentwicklung abgespeckt

Die sozialen Probleme in vielen französischen Kommunen sind bekannt. Doch statt auf ein umfangreiches Programm setzt der Präsident auf Trippelschritte - zum Leidwesen der Kommunalpolitiker.

Seite 17

Tirol fordert eine Lkw-Obergrenze

Der Brenner ist eine der wichtigsten Verkehrsverbindungen von Deutschland nach Italien. Vor allem der damit verbundene Lkw-Verkehr ist Österreich aber zunehmend ein Dorn im Auge.

Telekom vs. Vodafone

Berlin. Deutschlands Netzbetreiber nutzen die Cebit, um auf neue Angebote und Vorhaben aufmerksam zu machen. So will Vodafone entlang der Autobahnen, ICE-Hauptsrecken und auf Flughäfen in Deutschland sein LTE-Netz deutlich ausbauen, teilte das Unternehmen am Montag zum Start der Messe in Hannover mit. Zudem setzt Vodafone im ländlichen Raum auf eine neuartige intelligente Antennentechnik, die für ...

Guido Speckmann

Auch Zahlen sind politisch

Das Bruttoinlandsprodukt ist ohne Zweifel die wichtigste politische Zahl, die Statistiken ausweisen. Doch ist es nur ein Beispiel unter vielen über die Macht der Zahlen im gegenwärtigen Neoliberalismus.

Hagen Jung, Hannover

Cooler Neustart soll Cebit retten

Am Dienstag hat die IT-Messe Cebit ihre Tore fürs Publikum geöffnet. Ein neues Konzept, das Geschäft und Events vereint, soll dem Besucherschwund entgegen wirken. Dies soll vor allem Junge ansprechen.

Seite 18

Schmerz

Er kann ganz unterschiedliche Ursachen haben. Sei es das Pfefferspray, das man von der Polizei in die Augen bekommt, wenn man versucht, einen Nazi-Aufmarsch zu verhindern. Sei es das Scheitern einer politischen Kampagne, die nicht von dem Erfolg gekrönt war, den man sich gewünscht hatte. Oder sei es eine Beziehung zwischen Freund_innen oder Genoss_innen, die auseinandergegangen ist. Der Schmerz is...

Peter Nowak

Gemeinsam gegen Jobcenter und Verdrängung

Immer mehr Linke machen bundesweit Stadtteilarbeit. Auch in Neukölln setzt sich eine Gruppe für gegenseitige Unterstützung der Anwohner_innen bei Alltagsproblemen ein.

In Deutschland? Ein einziger Brei!
ndPlusChristopher Wimmer

In Deutschland? Ein einziger Brei!

Sebastian Lotzer lobt die autonome Szene Westberlins der 80er und 90er Jahre und militante Proteste in Frankreich. Aktuelle linksradikale Politik in Deutschland hält er für überholt. Ein Treffen in der Kneipe.

Seite 19

Nur im Fußball vereint

Als Russland vor acht Jahren WM-Gastgeber 2018 wurde, flog Wladimir Putin sofort nach Zürich. Auf einer Pressekonferenz dankte er den FIFA-Granden und versprach ein tolles Turnier. Sollten die USA, Kanada und Mexiko an diesem Mittwoch die WM 2026 bekommen, dürfte sich dieses Schauspiel nicht wiederholen, denn die Staatschefs dieser Länder verstehen sich derzeit nicht wirklich gut.»Vereint, als ein...

Alexander Ludewig

Schon weit gekommen

Es ist schon ein Erfolg, dass Marokko überhaupt zur Wahl steht. Denn es wurde viel dafür getan, eine Abstimmung über den Ausrichter der WM 2026 zu verhindern. Dafür steht der Name von Gianni Infantino. Der FIFA-Präsident ist ein klarer Befürworter des Nordamerika-Trios - aus verschiedenen Gründen. Die wichtigsten: Sunil Gualti, bis Februar zwölf Jahre lang Präsident des US-Fußballverbandes, soll i...

Jirka Grahl, Moskau

Die erste Wahl

Wer darf die WM 2026 ausrichten? Neben dem Trio USA, Mexiko und Kanada hat sich auch Marokko beworben. Die Nordafrikaner gelten als Außenseiter, der US-Präsident baut zusätzlichen Druck auf.

Seite 20

Christo geht unter die Hochstapler

London. Diesmal verhüllt Christo nichts. Er geht stattdessen unter die Hochstapler. Die schwimmende Installation aus Ölfässern auf dem See »The Serpentine« im Londoner Hyde Park ist weithin sichtbar. Insgesamt 7500 Fässer werden sich nach der Fertigstellung der Installation auf einer Plattform stapeln. Die Mastaba genannte Figur wird sich 20 Meter aus dem See, der zum großen Teil im Hyde Park und ...

Carola Große-Wilde, Hamburg

Glotze aus, Handy weg

»Hey, sollen wir eine Runde spielen?«, fragt ein Familienmitglied. Oft lautet die Antwort: »Ach ne, ich guck' doch gerade fernsehen!« oder »Ich chatte mit einer Freundin.« Digitale Medien wie Fernseher und Handy seien Zeitfresser Nummer eins und damit die größten Feinde des echten Miteinanders und des Gesellschaftsspiels, sagte Sabine Koppelberg, Leiterin der Jury des »Kinderspiel des Jahres«, in ...

Thomas Maier

»Stimmt so«

Für das Trinkgeld ist nicht nur das Verhältnis zwischen Gast und Servicekraft entscheidend. Anderes ist oft wichtiger - vor allem, wenn man in der Gruppe unterwegs ist.

Seite 21
Seite 22

Förderung von Hartz-IV-Kindern

Jobcenter müssen Hartz-IV-Kindern mit Lese-Rechtschreib-Schwäche auch über einen längeren Zeitraum Lernförderung bezahlen.

Gabi Stephan

Demenzberatung verbessern

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft (DAlzG) hat ein Verfahren entwickelt, um die Qualität von Demenzberatungen zu testen. Als erster Anbieter hat die Compass Pflegeberatung diese Prüfung erfolgreich absolviert.

Uwe Strachovsky

Muss das Pflegegeld versteuert werden?

Vielfach gibt es bei Pflegebedürftigen wie auch bei den Familienangehörigen Unsicherheiten, inwieweit das Pflegegeld versteuert werden muss. Wann ist es für wen steuerfrei?

Den Rollator richtig einsetzen

Rollatoren können helfen, sicherer zu gehen. Ein falscher Einsatz birgt hingegen Risiken. Der kostenlose ZQP-Ratgeber hilft beim richtigen Umgang mit der Gehhilfe.

Seite 23

Personalgespräch sinnvoll führen

Wer eine leitende Position innehat, sollte auch bestens mit seinem Team kommunizieren können. Dabei ist es gut zu wissen, wie man ein strukturiertes Personalgespräch führt und seine Botschaft so platziert, dass sie auch optimal von seinem Gegenüber umgesetzt werden kann. Die ebam Akademie in Berlin bietet einen Kurzlehrgang »Gesprächsführung im Personalwesen« an, der sich an Mitarbeiterinnen und M...

Gesetz für gleiche Bezahlung wird kaum genutzt

Das neue Entgelttransparenzgesetz, mit dem Arbeitnehmer ihre Bezahlung mit der ihrer Kollegen vergleichen können, wird bisher kaum genutzt. Eine Umfrage bei etwa 20 großen deutschen Unternehmen habe ergeben, dass sich die Zahl der Gehaltsanfragen in fast allen Firmen nach fast einem halben Jahr zwischen 0 und 50 bewege.Etwas größer sei das Interesse, das zumeist von Frauen komme, der Umfrage zufol...

Seite 24
OnlineUrteile.de

Wasserschaden im Keller

Wasserschaden im Keller. Ist der anschließend wieder »trocken«, muss der Vermieter hier nicht grundlegend sanieren.

Welche Rechte haben Mieter?

Krebserregende Asbestfasern stecken auch heute noch in vielen Dächern und Hausfassaden. Welche Rechte Mieter haben - hier eine Übersicht über wichtige Urteile deutscher Gerichte zum Thema Asbest.

Seite 25
Gabi Stephan

Ein realistischer Blick verhindert Ärger

Selbst mit anpacken beim Hausbau - man spart Geld und darf stolz sein auf das eigene Werk. Allerdings neigen Häuslebauer gern dazu, ihre Fähigkeiten zu überschätzen.

Katrin Baum

Vielfältige Unterstützung - mit und ohne Bedingung

Ein Haus oder eine Wohnung zu kaufen, ist ein finanzieller Kraftakt. Da kommen staatliche Förderungen gelegen. Nicht immer aber passen sie ins Konzept. Auch deshalb, weil sie oft an Voraussetzungen gebunden sind, die der künftige Hausbesitzer nicht erfüllt.

Seite 26

Für die BAföG-Rückzahlung maximal 20 Jahre Zeit

Im zweiten Teil unserer Studentenserie über das BAföG geht es u.a. um das zu berücksichtigende Einkommen der Auszubildenden, inwieweit Vermögen des BAföG-Empfängers angerechnet wird, um Rückzahlungsmodalitäten.

Seite 27

BGH-Urteil am 13. Juni erwartet

Der Bund der Versicherten hatte Anfang 2016 gegen die zum ERGO-Konzern gehörende Victoria Lebensversicherung geklagt, wegen Kürzungen der Überschussbeteiligung.

Bianca Boss, BdV-Pressesprecherin

Was beim Umzug zu beachten ist

Ein Umzug will gut geplant sein: Umzugswagen mieten, helfende Hände finden, Versorgungsunternehmen und Internetanbieter informieren. Auch das Thema Versicherungen sollte beim Planen berücksichtigt werden. Der Bund der Versicherten (BdV) klärt auf.

Hermannus Pfeiffer

Wie Banken an ihrer jungen Klientel verdienen

Auch Jugendliche sind eine wichtige Zielgruppe. Die meisten Jugendkonten laufen ohne Kontoführungsgebühr. Spätestens mit Beginn der Berufsausbildung oder des Studiums wird ein eigenes Girokonto zum echten Muss.

Seite 28

Drohung wegen Sammelklagen

Zahlreiche Verbraucher haben in letzter Zeit dubiose Zahlungsaufforderungen erhalten. So verlangt eine »Mainkas Solution Group« mehrere hundert Euro und droht mit Zwangsvollstreckung oder Pfändung.In den Schreiben wird behauptet, »dass sich in der Bundesrepublik Deutschland mehrere Sammelklagen von verschiedenen Gewinn- und Zeitschriftenverlagen gesammelt haben«. Diese hätten ausstehende Forderung...

Auch Versicherer wollen sie nutzen

Nach dem grundsätzlichen Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) zu zulässigen Dashcam-Aufnahmen im Auto (siehe nd-ratgeber vom 6. Juni 2018) werden nun auch die Versicherungen auf die Technik zurückgreifen. Es sei davon auszugehen, dass die Autoversicherer künftig Dashcam-Aufnahmen nutzen werden, um die Aufklärung von Unfällen zu erleichtern, sagte Tibor Pataki, Leiter der Abteilung Kraftfahrtversich...

Betrüger missbrauchen die Datenschutzgrundverordnung

Aktuell verschicken Betrüger wieder vermehrt Phishing-Mails, um an die Nutzerdaten von Kunden von Amazon, eBay, PayPal und anderen Online-Shops sowie Banken zu kommen. Anlass: Die europaweit einheitliche Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), die seit dem 25. Mai 2018 gilt. In den mit Firmennamen und Logos als seriös getarnten E-Mails werden die Empfänger aufgefordert, ihre Identität bzw. Nutzerdaten...

Vorsicht bei günstigen Dienstleistungsangeboten an der Haustür

Eine Cottbuserin wurde mit einem Trick zum Matratzenkauf überredet: Sie beauftragte eine Firma für eine günstige Heizkörperreinigung. Doch zum Termin erschien nicht nur eine Mitarbeiterin, die für die Reinigung zuständig war, sondern ein weiterer Kollege, der die Verbraucherin wortgewandt zum Kauf einer mehr als 1000 Euro teuren Matratze überredete. Sie unterschrieb einen Kaufvertrag und leistete ...

Fußball-WM - Kolumne Abseits!