Seite 1

Auszeit für Reform des Urheberrechts

Straßburg. Das Europaparlament hat Plänen zur Reform des EU-Urheberrechts mit den umstrittenen Upload-Filtern vorerst eine Absage erteilt. Die Abgeordneten stimmten am Donnerstag mit 318 gegen 278 Stimmen dagegen, dass die Verhandlungen über die aktuelle Gesetzesfassung in die nächste Runde mit den Mitgliedstaaten gehen. Stattdessen wird sich voraussichtlich im September erneut das Parlament mit d...

Russland sieht politische Intrige

Salisbury. Ein mit dem Kampfstoff Nowitschok vergiftetes Paar aus Südengland ist vermutlich nicht Opfer eines gezielten Anschlags, sagte der britische Sicherheitsstaatssekretär Ben Wallace am Donnerstag. Die Opfer könnten zufällig mit einem kontaminierten Gegenstand in Kontakt gekommen sein, der beim Anschlag auf den ehemaligen russischen Doppelagent Sergej Skripal und seine Tochter Julia genutzt ...

Maduro ruft Armee zu Wachsamkeit auf

Caracas. Als Reaktion auf US-Medienberichte, wonach US-Präsident Donald Trump einen Einmarsch nach Venezuela in Betracht gezogen haben soll, hat der venezolanische Staatschef Nicolás Maduro die Armee des Landes zur Wachsamkeit aufgefordert. Diese dürfe »nicht eine Sekunde lang« nachlassen, forderte er am Mittwoch bei einer Militärveranstaltung. Es gelte, »das Leben in Frieden« zu verteidigen.Madur...

Unten links

Die wahren, dabei keineswegs wahrhaftigen Verbalanarchisten kommen derzeit aus den bayrischen Bergen. »Transitzentren sind keine Gefängnisse. In den Zentren kann sich jeder frei bewegen, raus darf aber niemand«, heißt es. Klar, ein Pornofilm ist ja auch noch lange kein Pornofilm, bloß weil in ihm außer Kopulierenden und Geschlechtsteilen nichts anderes zu sehen ist. Solange nur die Fiktion des Nic...

Uwe Kalbe

Geldnötigung

Es tut gut zu wissen, dass die Oppositionsparteien im Bundestag sich dem Griff in die Kassen verweigern, mit dem die Regierungsparteien ihr Budget aufbessern wollen. Ob dank Charaktergröße oder Gewinnabsicht, nämlich Profit beim Wähler, ist vorerst egal. Am Ende werden sie sich dem Geld nicht verweigern, wenn sie am Bundesverfassungsgericht scheitern. Und wenn sie gewinnen, verlieren sie nichts. ...

Sprachstörung in Brüssel

Straßburg. Die Kommunikation in der EU ist empfindlich gestört - vor allem wegen gravierender Differenzen in der Asylpolitik reden etliche Mitgliedsstaaten mehr gegeneinander als miteinander. Nun aber kommt es zu einer ganz direkten Sprachstörung in der EU-Zentrale: Die Dolmetscher des Europaparlaments haben den Arbeitskampf ausgerufen, nachdem die Parlamentsverwaltung ihre Arbeitszeiten verlänger...

Uwe Kalbe

Opposition will Polithygiene retten

Mehr Geld für die Parteien ist politisch nicht tragbar; die Koalition hat überdies den Bundestag überrumpelt - meint die Opposition und zieht vor das Bundesverfassungsgericht.

Seite 2
Niklas Franzen

Eine Brücke zu sicheren Häfen

Breites Bündnis gegen Abschottung: Am Samstag wollen in mehreren Städten Aktivist*innen gegen die europäische Asylpolitik auf die Straße gehen. Bislang hat sich die Linke schwer getan, größere Proteste zu diesem Thema zu organisieren.

Aert van Riel

Die Orbánisierung Europas

Bei einem gemeinsamen Treffen in Wien haben Horst Seehofer und Sebastian Kurz neue Drohungen an Schutzsuchende gerichtet, die über das Mittelmeer in die Europäische Union einreisen wollen.

Seite 3
ndPlusJirka Grahl, Kasan

Die friedlichen Horden

An diesem Wochenende gibt es die letzten Fußballweltmeisterschafts-Spiele außerhalb von Moskau und St. Petersburg. In Kasan, der Hauptstadt Tatarstans, fand man die Invasion der Fußballhorden bereichernd.

Seite 4
Kurt Stenger

Teilverkauf der Zukunft

Kaum eine Industrie befindet sich derart im technologischen und strukturellen Umbruch wie die Autobranche. Der Abgasskandal, miserable Luft in Großstädten rund um den Globus, weltweite Klimaschutzanstrengungen, das absehbare Ende der Ölförderung und der Dauerstau vielerorts sind nur einige Gründe für den Sachzwang, sich neu zu erfinden. Vor dem Hintergrund der Überkapazitäten werden nur diejenigen...

Martin Ling

Trump dreht am Rad

Donald Trump ist ein Anhänger simpler Strategien: Mauerbau zu Mexiko gegen Migration, Zölle auf die Produkte der »Handelspartner« gegen mangelnde Wettbewerbsfähigkeit, Steuersenkung für die Reichen gegen die Armut. Insofern sind die Berichte durchaus glaubwürdig, dass der US-Präsident in Bezug auf das kriselnde Venezuela gleich mehrfach die schlichte Frage in den Raum gestellt haben soll: Warum ni...

Der Protest wirkt
Moritz Wichmann

Der Protest wirkt

Die massive und zumindest vorübergehend erfolgreiche Protestkampagne gegen Uploadfilter und das Leistungsschutzrecht in der EU-Urheberrechtsrichtline zeigt die Stärke der Zivilgesellschaft. Sie muss weiter Druck machen.

Samuela Nickel

Alleingelassen

Der türkische UN-Richter Aydin Sefa Akay wurde aufgrund anhaltenden Drucks von der Regierung Recep Tayyip Erdoğans nicht wieder ernannt. Bei der turnusmäßigen Wiederwahl aller Richter am 29. Juni berief der Generalsekretär der Vereinten Nationen alle gewillten Richter erneut - alle, bis auf Akay. In Informationen der türkischen Regierung an das UN-Generalsekretariat war der Richter zuvor als untau...

Frank Laubenburg und Sonja Neuhaus

Arm, abgehängt, homosexuell?

In der LINKEN wird argumentiert, Errungenschaften wie die Ehe für alle seien bloß Teil einer »glitzernden Hülle linksliberaler Werte«. Aussagen wie diese offenbaren einen abgehobenen und verkürzten Blick auf die sozialen Kämpfe in diesem Land.

Seite 5
Stefan Otto

Giffey will den Kinderzuschlag reformieren

Der beste Schutz vor Kinderarmut sei die Berufstätigkeit der Eltern, sagt Familienministerin Giffey. Mit einer Reform des Kinderzuschlags will sie arbeitende Väter und Mütter künftig besser unterstützen.

Sebastian Weiermann

Cybercrime in linkem Zentrum?

Razzia mit Rammbock: Die Polizei hat am Mittwochabend das linke Zentrum »Langer August« in Dortmund durchsucht. Ziel war der linke Webhoster free.de - auch andere Räume wurden durchsucht.

Seite 6

Befragung zur Sommerzeit

Brüssel. Die EU-Kommission erwägt eine Abschaffung der umstrittenen Sommerzeit. Die Behörde startete am Donnerstag eine Online-Befragung von Bürgern, Unternehmen und Verbänden, um sich ein Bild zur Unterstützung oder Ablehnung der Regelung zu verschaffen. Teilnehmer können dabei bis zum 16. August ihre Meinung kundtun.Das Europaparlament hatte im Februar eine Überprüfung durch die Kommission gefor...

Demo gegen Polizeigesetz

Düsseldorf. Mehrere Tausend Demonstranten werden am Samstag in Düsseldorf zu einer Kundgebung gegen das umstrittene neue Polizeigesetz für Nordrhein-Westfalen erwartet. Aufgerufen zu dem Protestmarsch durch die Innenstadt bis zum Landtag hat ein breites Bündnis politischer und gesellschaftlicher Gruppen. Unterstützt wird der Protest unter anderem von den Grünen, der LINKEN, den Jusos und der Pirat...

Kämpfer für das Recht auf Gewissen

Ludwig Baumann galt als letzter Wehrmachtsdeserteur. Am Donnerstag ist der Kämpfer für die Rehabilitierung der Opfer der NS-Militärjustiz mit 96 Jahren in Bremen gestorben. Baumann hatte sich früh entschieden, dem vorbestimmten Schicksal zu widerstehen, das ihn 1942, als er mit seinem Freund in Bordeaux die deutsche Okkupationstruppe verließ, zum Verräter stempelte. Zunächst zum Tode verurteilt, l...

Hans-Gerd Öfinger

An den Tisch gestreikt

Die Streikenden bei dem Autozulieferer sind entschlossen, einen Sozialtarifvertrag zu erkämpfen. Ihre bisherigen Anstrengungen scheinen Wirkung zu zeigen.

Seite 7

Pompeo erneut in Nordkorea

Washington. Etwa drei Wochen nach seinem historischen Gipfeltreffen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un schickt US-Präsident Donald Trump erneut Außenminister Mike Pompeo nach Pjöngjang. Im Mittelpunkt der Gespräche mit der Führung stehen konkrete Schritte zum Abbau des nordkoreanischen Atomprogramms. Pompeo wollte am Donnerstag nach Nordkorea aufbrechen. Er werde bis Samstag bleiben, teilte das...

René Heilig

Und wieder war es Nowitschok

Ein in Südengland lebensbedrohlich erkranktes Paar ist durch Nowitschok-Kampfstoff vergiftet worden, teilte die britische Anti-Terror-Behörde am späten Mittwochabend mit. Ein neuer Fall Skripal?

»Der Verrat von Tsipras«

Diese Nachricht konnten die Linken in Europa als Letztes gebrauchen: Der Austritt der französischen Linkspartei aus der Europäischen Linkspartei. Sophie Rauszer von der Parti de Gauche rechtfertigt den Schritt im »nd«-Interview.

Seite 8
Gabriel Rath, London

May versucht die Quadratur des Kreises

Die britische Premierministerin muss die Regierung auf einen gemeinsamen Kurs einschwören. Dazu soll sie planen, eigene Zölle einzuführen und gleichzeitig die EU-Zölle beizubehalten.

Andreas Knobloch, Havanna

Ariel Ruiz Urquiola ist wieder frei

Ariel Ruiz Urquiola ist auf freiem Fuß. Am 3. Juli wurde er aus der Haft entlassen. Wegen »Beamtenbeleidigung« war er zu einem Jahr Gefängnis verurteilt worden. Mit einem Hungerstreik machte er Druck.

Seite 9
René Heilig

A380-Jets fallen unter die Kannibalen

Zum Fliegen zu unrentabel, zum Verschrotten zu neu: Nach nur zehnjährigem Einsatz bei Singapore Airlines werden zwei Airbus 380 in Einzelteilen verkauft.

Peter Eßer, Straßburg

Was kommt nach den Krediten?

Ist die wirtschaftliche und finanzielle Lage in Griechenland wirklich so stabil, wie es die Eurogruppe darstellt? Abgeordnete im Europaparlament haben da so ihre Zweifel.

ndPlusDenis Trubetskoy, Kiew

Ukraine verliert ausländisches Kapital

In den vergangenen Jahren hat die ukrainische Wirtschaft rund 15 Milliarden US-Dollar an ausländischen Investitionen verloren. Das wird als deutliches Warnsignal an die Wirtschaftspolitik Kiews bewertet.

Seite 10
Ines Wallrodt

An der richtigen Adresse

Mitarbeiter der Universitätskliniken in Düsseldorf und Essen streiken für eine bessere Personalausstattung. Ihr Kampf dreht sich auch um die Frage, wer darüber überhaupt verhandeln darf.

Peter Nowak

Hässliches Spiel

Gewerkschaften haben es schwer bei der Spielwarenkette Toys R US. Ob das Arbeitsgericht einer Aachener Betriebsrätin helfen kann, ist offen, selbst wenn sie dort recht bekommen sollte.

ndPlusPeter Eßer

Aufruhr in der Dolmetscherkabine

Die Dolmetscher des Europaparlaments wehren sich gegen längere Arbeitszeiten und kürzere Ruhepausen. Ohne sie ist das Haus arbeitsunfähig - gute Ausgangsbedingungen für einen Arbeitskampf.

Seite 11

Siemens und BVG suchen Einigung

Im Konflikt um eine U-Bahn-Bestellung ohne die übliche europaweite Ausschreibung versuchen sich die Beteiligten aufs Neue zu einigen. Ein Treffen zwischen Vertretern von Siemens und der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) am Donnerstag führte noch zu keinem abschließenden Ergebnis, wie eine BVG-Sprecherin sagte. Es werde Anfang nächster Woche ein weiteres Gespräch geben.Die BVG hatte 2017 beim Siemens...

Johanna Treblin

Arm versteift, schwer gemacht

Hat er oder hat er nicht? Nimmt die Polizei Demonstranten fest, dann wirft sie ihnen häufig gleich eine Reihe von Vergehen vor. Darunter ist auch meist der »Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte«. Kommt es zu einem Gerichtsprozess, müssen die Richter aller Beteiligten Zeit damit vertun, herauszufinden, ob ein Demonstrant möglicherweise seinen Arm versteift hat, damit es der Polizei schwerer fällt,...

Johanna Treblin

Prozess gegen Friedel-Unterstützer verschoben

Ein Jahr nach der Räumung des Kiezladens Friedel54 in Neukölln stand am Mittwoch ein Teilnehmer einer Blockade wegen angeblichen Widerstands gegen Polizeibeamte vor Gericht. Der von Anwältin Undine Meyers erwartete Freispruch blieb jedoch zunächst aus.

Nicolas Šustr

Straßenbahner schlagen Alarm

In einem Brandbrief zeigen sich Personalratsmitglieder »höchst besorgt« über die Situation bei der Straßenbahn. Der Fahrgastverband IGEB fordert, dass sich der Regierende Bürgermeister einschaltet.

Seite 12
Bosse Kröger

Gemeinsames Wohnen von Anfang an

Der Senat hat bereits 25 Standorte für Flüchtlingsunterkünfte in Modularbauweise beschlossen. Die Grünen zeigen sich nun unzufrieden mit den Plänen.

ndPlusJérôme Lombard

Im Einsatz für ihre Mitschüler

Die Klassensprecher vertreten die Interessen ihrer Mitschüler gegenüber Lehrern und Schulleitung. Ein Wettbewerb zeichnete zum ersten Mal engagierte Schülervertreter mit einem Preis aus.

Seite 13

U-Bahn-Anschluss in Heersum

Heersum. Eine U-Bahn-Station als Attrappe steht auf einem Kornfeld - es handelt sich um eine der Spielstationen bei den Heersumer Sommerfestspielen. Heersum ist eine Ortschaft der Gemeinde Holle und liegt im niedersächsischen Landkreis Hildesheim. Das Forum Heersum für Kunst und Kultur führt seit mehr als 20 Jahren jeden Sommer ein »Landschaftstheater« auf: Die Spielorte sind rund um Heersum verte...

Haftstrafe für Brandanschlag auf Asylheim

Ein 29-Jähriger schleuderte Ostern 2017 zwei Brandsätze auf ein Asylheim in Kremmen. Das Landgericht Neuruppin verurteilte ihn deswegen nun zu viereinhalb Jahren Gefängnis.

Waldbrand nach 13 Stunden gelöscht

Große Hitze und kein Regen in Sicht: In Brandenburg herrscht höchste Waldbrandgefahr - und das in allen Landkreisen. Jetzt kam es zu einem Großband in Limsdorf.

Tierschutzbund fordert Sonderfonds für Heime

Mühlhausen. Kaputte Dächer, alte Zwinger und rissige Fundamente: »Viele der 550 Tierheime in Deutschland leiden unter einem Sanierungsstau oder sind bereits abrissreif«, sagt Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes. Schröder fordert einen Sonderfonds in Höhe von 50 Millionen Euro für Investitionen in den nächsten drei bis fünf Jahren. Ansonsten drohe ein Zusammenbruch der Tierhei...

Ein Nadelöhr wird geweitet

Im Verkehrsfunk ist die Peterdorfer Brücke ein Dauerthema. Die Einschränkungen dort führten regelmäßig zu Staus auf der Autobahn 19 zwischen Berlin und Rostock. Nun ist die erste Brückenhälfte erneuert.

Dieter Hanisch

Es gewittert heftig bei Jamaika

Allzu oft kommt es nicht vor, dass Koalitionäre sich in einer Parlamentsdebatte untereinander widersprechen oder gar attackieren - wie am Donnerstag im von einem Jamaika-Bündnis regierten Schleswig-Holstein geschehen. In einer emotionalen Landtagsdiskussion zum Thema »Aufnahme des Rechts auf bezahlbaren Wohnraum in die Landesverfassung« wurde der Dissens zwischen FDP und Grünen unübersehbar.Seit F...

Andreas Fritsche

Immer mehr Nazis in Brandenburg

1540 Menschen werden in Brandenburg der rechten Szene zugerechnet. Das ist der höchste Stand seit 1999. Am Donnerstag wurden in Potsdam die Ergebnisse des Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2017 vorgelegt.

Seite 14

Die Rettung

Im Essay »Die Steine der Freiheit« von 1959 preist Hans Magnus Enzensberger die seit 1940 im schwedischen Exil lebende Freundin Nelly Sachs als »größte Dichterin, die heute in deutscher Sprache schreibt«. Denn ihrer »Sprache wohnt etwas Rettendes inne«, beschwört Enzensberger, »indem sie spricht, gibt sie uns selber zurück, Satz um Satz, was wir zu verlieren drohten: Sprache«. Die Schauspielerin C...

Von Bierbike bis Pilgern

Die Berliner Kunstbibliothek am Kulturforum zeigt ab 20. September eine Sonderausstellung unter dem Motto »ABC des Reisens«. 250 Exponate stellten ein faszinierendes Reise-Panorama vor. Dieses reiche von mittelalterlichen Pilgerreisen nach Jerusalem, über humanistische Bildungsreisen des 17./18. Jahrhunderts, Expeditionsreisen im Kolonialzeitalter bis hin zum Massentourismus des 20. Jahrhunderts, ...

Crossover Jazz

Ganz einfach »Drei« nennt sich die angesagte Band aus Israel: Shalosh spielt Cross-Genre-Jazz und verbindet die Sensibilität studierter Jazz-Musiker mit lautem Rocksound und elektronischen Tanzbeats. Pianist Gadi Stern und Schlagzeuger Matan Assayag machen seit ihrem 16. Lebensjahr zusammen Musik, ihre künstlerische Vertrautheit spürt man. Gemeinsam mit dem Bassisten David Michaeli vereinen sie au...

Mit Rembrandt verwechselt

Rembrandt oder nicht Rembrandt: Das Berliner Kupferstichkabinett am Kulturforum zeigt ab 24. August Zeichnungen des holländischen Meisters (1606- 1669) und seiner Schüler und Mitarbeiter. Von Beginn an seien deren Zeichnungen verwechselt worden, weil sie alle im selben Stil arbeiteten, teilten die Staatlichen Museen in Berlin mit.Präsentiert werden mehr als 100 der besten Zeichnungen aus Rembrandt...

Helmut Käutner zu Ehren

Das Gespenst des altehrwürdigen Schlosses derer von Canterville ist ein umherirrender Geist, den die bisherigen Schlossbesitzer wenn schon nicht geliebt, so doch aus angelsächsischem Traditionssinn respektiert haben. Das ändert sich von Grund auf, als die laute und lebendige Familie des US-amerikanischen Gesandten Otis Canterville als Wohnsitz erwirbt. Mit amerikanischer Tüchtigkeit rücken sie dem...

Kreativer Rückzugsort

in den Sommermonaten zog es Künstlerinnen und Künstler immer wieder in das einstige Fischerdorf und heutige Ostseebad Ahrenshoop. Denn hier auf dem Darß fanden sie, was sie für ihre künstlerische Arbeit suchten: stimmungsvolle Motive in unberührter Natur, das klare Licht des Nordens, Stille, Einsamkeit und Freiheit. Ab dem 6. Juli zeigt die Salongalerie »Die Möwe« die Ausstellung »Sommeratelier am...

Heidrun Böger, Leipzig

Ein Hochhaus für Grünau - nach 30 Jahren

Von den bis 1988 in Leipzig-Grünau errichteten 20 Punkthochhäusern wurden nach 1990 bis auf fünf alle abgerissen. Nun verwirklicht die Wohnungsgenossenschaft Lipsia ein viel beachtetes Projekt.

Birgit Reichert, Oberöfflingen

Eine Falle aus der Hexennacht

Fake-Blitzer sind legal, wenn sie nicht im öffentlichen Verkehrsraum stehen und nicht in den Verkehr hineinwirken, sagen Juristen. Im Eifeldorf Oberöfflingen hat man damit gute Erfahrungen gemacht.

Klaus Hammer

Haut, die zur Landschaft wird

Er gehört der zweiten Künstlergeneration an, die Mitte der 1960er Jahre in Leipzig antrat und den Ruf dieser Stadt in Sachen Malerei und Grafik mit prägte. Als Schüler des Altmeisters Bernhard Heisig, beeinflusst von der Neuen Sachlichkeit und dem Expressionismus, mit kritisch-ironischer Aufmerksamkeit dem Alltag begegnend, entwickelte Sighard Gille neue Formen des Realismus. Die Beziehungen der M...

Seite 15

Lichtgestalt

Der international ausgezeichnete niederländische Kameramann Robby Müller ist tot. Er starb im Alter von 78 Jahren an seinem Wohnort Amsterdam nach langer Krankheit, wie seine Familie mitteilte. Müller galt als großer Virtuose hinter der Kamera. Er ist besonders durch seine Filme mit den Regisseuren Wim Wenders, Jim Jarmusch und Lars von Trier weltberühmt geworden.Der auf der niederländischen Karib...

Christian Baron

Mit gerecktem Mittelfinger

Bei jeder Welt- und Europameisterschaft sind die traurigsten Momente nicht jene, in denen das Lieblingsteam gerade ausgeschieden ist. Am schlimmsten sind auch nicht die verzweifelten Versuche der Kommentatoren, dem Gebolze satter Millionäre mithilfe ausgefuchster Fließbandphrasen aus der Stanzenfabrik des Sportjournalismus die Aura eines Spektakels für die Geschichtsbücher zu verleihen. Nein, trag...

Hans-Dieter Schütt

Immer wieder: sterben. Wir auch

Mit seiner Zeitzeugen-Dokumentation über den deutschen Völkermord an den europäischen Juden wurde Claude Lanzmann weltberühmt. Er widmete sein Leben dem Kampf gegen das Verdrängen und Vergessen.

Seite 16
Sabine Kebir

Denker und Kämpfer

Dem bis zur Emeritierung in Urbino Philosophie lehrenden Domenico Losurdo (1941 - 2018) verdanke ich meinen Zugang zu Hegel. Er erklärte ihn nicht von seinen Abstraktionen her, sondern leitete diese von seinen konkreten sozialökonomischen Positionen ab. Plötzlich war Hegel kein Idealist mehr und der Abstand zwischen ihm und Marx wurde kleiner. Auch Losurdos Buch über Nietzsche hat wie seine andere...

Jutta Grieser

Zwölf Jahre, still und erfolgreich

Gute Nachrichten finden hierzulande und heutzutage keine Abnehmer in den Medien. Skandale und Katastrophen bringen bessere Quoten und höhere Auflagen, lautet offenkundig das Mantra. Komisch, die Fakten widersprechen dem, dennoch hält man daran fest. Ein Beispiel: Berlin und Moskau schlossen 2004 ein Regierungsabkommen, um die Welt vor einer Umweltkatastrophe zu bewahren. In den Buchten der Ba...

Karlen Vesper

Triumphe und Tragödien

Da hat man sich über das Aus der deutschen Nationalelf gefreut - und geschmunzelt über den augenzwinkernd durchs Internet geisternden Putin: »Deutschland hat noch nie in Russland gewonnen.« Gefreut hat man sich in der irrigen Annahme, fortan nicht mehr belästigt zu werden von in Endlosschleife auf allen Kanälen flimmernden Aufnahmen eines an irgendeinem Strand joggenden oder trippelnden Jogi Löw. ...

Seite 17
Thomas Blum

Der Anti-Kollegah

Ohne Gemackere, Gangster-Posen, Muckis, Deutsch-Rap-Größenwahn und FDP-Blödsinn, dafür linker und politisch korrekter HipHop: Danger Dan von der Antilopengang hat sein erstes Soloalbum veröffentlicht.

Jürgen Amendt

Deutsche Medien und Mesut Özil

Mesut Özil und Ilkay Gündogan hatten sich Anfang Juni mit dem Staatspräsidenten Erdogan getroffen. Schon damals war die Kritik an den beiden türkischstämmigen Nationalspielern mit fremdenfeindlichen Ressentiments gespickt.

Seite 18
Frank Hellmann, Kasan

Dieser Brasilianer rennt für zwei

Die »Kleine Rakete« ist ein passender Spitzname. Bei all dem Hype um Weltstar Neymar wird fast übersehen, dass der 29-jährige Willian Brasiliens Fußballer erst so richtig auf Touren gebracht hat.

Seite 19

Blitzschnell

Der Moskauer Zoo hat aus Freude über den Erfolg der russischen Elf einen jungen Steppenadler nach Torwart Igor Akinfejew benannt. Das Tier war vor gut einem Monat geschlüpft und habe »blitzschnelle Reaktionen sowie einen scharfen Blick«, sagte Zoodirektorin Swetlana Akulowa am Donnerstag. Genau jene Eigenschaften, die Akinfejew im Elfmeterschießen des Achtelfinals gegen Spanien ausgezeichnet hätte...

Frustriert

Die letzte Hoffnung auf eine deutsche WM-Teilnahme ist dahin. Obwohl die DFB-Elf längst ausgeschieden ist, entschied die FIFA nun, dass auch Schiedsrichter Felix Brych nicht mehr zum Einsatz kommt. Dabei hat er bislang nur eine Partie gepfiffen. Brych sprach von einer »herben Enttäuschung«. Die Behandlung durch die Schiedsrichterkommission des Weltverbandes gehöre zu den absoluten Tiefpunkten sein...

Erfahren

15 000 Helfer kümmern sich hinter den Kulissen um Athleten und Gäste. Einer davon ist Hubert Bihler aus Dunningen. Für den 72-Jährigen ist es der 42. Einsatz bei einem Großereignis, seit der Lehrer 2005 in Rente ging. Er war auch schon bei Olympia und dem Eurovision Song Contest. »Da sind viele Freundschaften entstanden«, sagt er. Diesmal betreut er Medienvertreter in Moskaus Luschniki-Stadion, de...

Denis Trubetskoy, Kiew

Die WM beim Nachbarn spaltet die Ukraine

Die Fußballweltmeisterschafts-Übertragungen aus Russland sollten sogar verboten werden. Dazu gibt es Boykottaufrufe, doch die ukrainischen Fans wollen die besten Fußballer der Welt sehen, egal wo sie gerade spielen.

Maik Rosner, Nischni Nowgorod

Reifeprüfung für die Lehrlinge

Die französische Mannschaft trifft im Viertelfinale auf das defensivstarke Uruguay. Dabei geht es für die jungen Spieler auch darum, den Pessimismus ihres Trainers Didier Deschamps zu widerlegen.

Seite 20
Reiner Oschmann

Abwarten und Tee trinken …

Neuer Regen könnte die Rettung der in einer Höhle in Thailand eingeschlossenen Kinder und ihres Trainers weiter verzögern. Das sagte der Chef der Rettungsmission, Narongsak Osotthanakorn, am Donnerstag.