Seite 1

Unten links

In Südwestfalen ist das Taubenschwänzchen zugezogen, in Nord- und Ostsee der Schiffsbohrwurm. Tropische Zecken sind in Niedersachsen angekommen, die blaue Holzbiene in Thüringen. Der Bienenfresser, der wohnt jetzt am Niederrhein, die Gottesanbeterin im Saaletal. Manch Kranich will dauerhaft bleiben, manch Storch reist früher ab. Der Hering schwimmt gen Nordatlantik, der Kabeljau Richtung Pol. Der ...

Weniger Rettungen im Mittelmeer

Berlin. Die Zahl der im Rahmen der EU-Mission »Sophia« aus dem Mittelmeer geretteten Menschen ist im ersten Halbjahr 2018 drastisch gesunken. Der Rückgang betrage 83 Prozent verglichen mit dem gleichen Zeitraum des Vorjahres, berichtete das Internet-Portal »Buzzfeed« am Dienstag unter Berufung auf Antworten der Bundesregierung auf Anfragen der FDP-Fraktion sowie einen vertraulichen EU-Bericht.Derw...

»Einbruch in alle Lebensbereiche«

Berlin. Mit Hilfe des Staatstrojaners kann die Polizei unbemerkt sämtliche laufenden Kommunikationsinhalte vor ihrer Verschlüsselung überwachen und letztlich auf das gesamte digitale und vernetzte Leben der Betroffenen zugreifen. Angesichts dieser digitalen Totalüberwachung sei an den verfassungsrechtlich gebotenen Schutz des Kernbereichs persönlicher Lebensgestaltung praktisch nicht mehr zu denke...

Ines Wallrodt

Nicht hinnehmen

Es ist eine alte Tatsache, dass im Vergleich zum Westen in Ostdeutschland weniger Betriebe tarifgebunden sind und die Zahl der Gewerkschaftsmitglieder unter den Beschäftigten erheblich geringer ist. Beides hängt miteinander zusammen und gehört wiederum zu den Ursachen für die anhaltende Spaltung am Arbeitsmarkt, die sich unter anderem in längeren Arbeitszeiten und geringeren Einkommen ausdrückt. E...

Ein ostdeutsches Leben

Berlin. Gerhard Gundermanns Leben könnte einem Drehbuch entsprungen sein: Revolutionär und Querulant; Baggerfahrer, Dichter und Sänger; SED-Mitglied mit großer Klappe; IM der Staatssicherheit und Beobachtungsobjekt; Ostdeutscher mit bewegter Vor- und Nachwendebiografie.Nun, gut 20 Jahre nach Gundermanns frühem Tod, wurde dieses Leben zum Drehbuch - und zum Film. An diesem Donnerstag kommt der Film...

Ines Wallrodt

Ossis arbeiten mehr und verdienen weniger

Die Deindustrialisierung Ostdeutschlands nach der Wende hat bis heute Folgen. Beschäftigte im Osten arbeiten länger als im Westen und verdienen dennoch weniger.

Seite 2
Uwe Kalbe

Lücke in den Privatbereich

Eine ganze Welle von Verfassungsbeschwerden rollt auf den Staatstrojaner - besser gesagt auf seine Urheber zu, also auf Gesetzgeber und Innenbehörden. Geklagt hat unter anderem auch der Autor Marc-Uwe Kling.

ndPlusRolf Gössner

Hinterlist im Staatsauftrag

Eigentlich ein Fall für den Verfassungsschutz: Sicherheits- und Antiterrorgesetze halten Grundrechtsnormen nicht ein und offenbaren ein bedenkliches Rechtsbewusstsein in der politischen Klasse.

Seite 3
Gunnar Decker

Ein Lachen, eine Träne, ein Schlag in die Fresse

Gerhard Gundermann lebte und dichtete in seinen Widersprüchen, in denen er jene seines Landes erkannte. Der Regisseur Andreas Dresen hat nun einen Spielfilm über das Leben des Künstlers gedreht.

Seite 4
Kurt Stenger

Immer nur Zahlen

In kaum einem Politikfeld gibt es derart viele Ziele und Ankündigungen wie in Sachen Klimaschutz. Das Blaue vom Himmel versprochen hat die Elite-Industrieländer-Gruppe G7, die bis Mitte dieses Jahrhunderts ihre CO2-Emissionen um 80 bis 95 Prozent zu senken gedenkt. Bisherige konkrete Beschlüsse sind freilich viel zu dürftig, um die Erderwärmung auf noch verkraftbare Größen zu beschränken, und...

Simon Poelchau

Typisch Trump

US-Präsident Donald Trump beschwert sich bekanntlich gerne lautstark über vermeintliche Maßnahmen anderer Länder, die er sich gerne selber herausnimmt oder herausnehmen möchte. So wirft er etwa den Eurostaaten und China vor, die eigenen Währungen zu manipulieren. Dabei würde er am liebsten selber den Dollar künstlich unten halten. Wäre da nicht die Unabhängigkeit der US-Notenbank Fed. Er sei nicht...

Sebastian Bähr

Gipfel des Zynismus

Die Zahl der im Rahmen der EU-Mission »Sophia« aus dem Mittelmeer geretteten Menschen ist im ersten Halbjahr drastisch gesunken. Der Rückgang betrage laut Bundesregierung 83 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Erklärung aus Berlin: Die Anzahl der Flüchtlinge sei zurückgegangen. Diese Begründung ist so nicht nur falsch - sie ist auch der Gipfel des Zynismus. Unsichere Häfen für G...

Hagen Jung

CDU-Hoffnung

Sie hat Erfahrung in Politik, Wirtschaft und Jurisprudenz und wird auch vom politischen Gegner wertgeschätzt. All das sieht die Hamburger CDU in Aygül Özkan vereinigt. Deswegen ist sie aus Sicht der Union die ideale Kandidatin für das Spitzenamt in der Hansestadt. Aus der Bürgerschaftswahl 2020 soll sie als Erste Bürgermeisterin hervorgehen und den wenig populären SPD-Mann Peter Tschentscher ablös...

Enno Park

Die Macht der Algorithmen

Algorithmen haben einen denkbar schlechten Ruf. Diese Programme bestimmen im Computerzeitalter das Leben der Menschen, ist ein gängiger Vorwurf. Dabei ist nicht die Technik gefährlich, sondern der Mensch, der sie verantwortungslos einsetzt, meint Enno Park.

Seite 5

Säumiges Kirchenasyl?

Berlin. Nach Einschätzung der katholischen Kirche missachtet rund die Hälfte der Gemeinden die für Kirchenasyle vereinbarte Regel zur Übermittlung eines Fall-Dossiers. Aus Gesprächen mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge wisse man, dass 2017 entgegen der Übereinkunft zwischen Staat und Kirchen nur in etwa der Hälfte aller Kirchenasylfälle in katholischen, evangelischen und freikirchliche...

ndPlusJohannes Hartl

Die konservativen Flüchtlingshelfer

Im Vorfeld der bayerischen Landtagswahl will sich die CSU mit einer restriktiven Asylpolitik profilieren, um der AfD das Wasser abzugraben. Viele Asylhelfer lässt das ratlos, ja wütend zurück.

Seite 6

Vereinsverbot bestätigt

Karlsruhe. Ein Hamas-Spendenverein und ein Neonaziverein bleiben verboten. Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe bestätigte mit am Dienstag veröffentlichten Beschlüssen die bereits vor Jahren erlassenen Verbote der Internationalen Humanitären Hilfsorganisation (IHH) und der Hilfsorganisation für nationale politische Gefangene und deren Angehörige (HNG). Das Gericht wies auch die Verfassungsbes...

Dieter Hanisch, Kiel

Verfassungsschutzchef beurlaubt

Gegen den beurlaubten Verfassungsschutzchef von Schleswig-Holstein, Dieter Büddefeld, werden diverse Vorwürfe erhoben. Es geht um sexuelle Belästigung und Machtmissbrauch.

Unsichere Häfen für Geflüchtete

Italiens Innenminister Matteo Salvini verweigert 177 Migranten, von Bord eines Schiffs der italienischen Küstenwache zu gehen. Er will, dass sie von anderen EU-Staaten aufgenommen werden.

Seite 7
Barbara Barkhausen, Sydney

Turnbull übersteht Parteirevolte

Seit 2007 hat es kein australischer Premierminister mehr geschafft, die komplette dreijährige Amtszeit zu regieren. Auch Malcolm Turnbull ist jetzt in ein politisches Tauziehen geraten.

Andreas Knobloch, Havanna

Kubaner haben das letzte Wort

Die landesweite Diskussion über die Verfassungsreform in Kuba ist angelaufen. Über drei Monate sind die Bürger gefragt, ihre Meinung kundzutun und Anregungen für Änderungen einzubringen.

Seite 8
Wakil Kohsar, Kabul

Schwere Kämpfe in Kabul

Schwere Kämpfe haben am Dienstag die afghanische Hauptstadt Kabul erschüttert: Mit Hubschrauberangriffen reagierte Afghanistans Armee auf eine Raketenattacke von Aufständischen. Ein Luftwaffenhelikopter flog im Tiefflug in der Nähe einer Moschee in der Altstadt und feuerte eine Rakete auf die mutmaßliche Stellung der Angreifer ab. Beim Beschuss mit mehreren Raketen waren zuvor nach Angaben des Inn...

Karin Leukefeld, Damaskus

Streit um Syriens Wiederaufbau

Der Wettlauf um den lukrativen Wiederaufbau in Syrien ist in vollem Gange. Russland vermittelt zwischen regionalen Konkurrenten und hat eine Initiative für die Rückkehr der Flüchtlinge gestartet.

Seite 9
Jérôme Lombard

Schulbücher sind wieder kostenfrei

Zum neuen Schuljahr hat der Senat die Lernmittelfreiheit umgesetzt. Eltern sollen damit finanziell entlastet werden. Schulleiter befürchten Mittelkürzungen durch die Hintertür.

Martin Kröger

Rot-rot-grüner Lackmustest

In den Umfragen hat Rot-Rot-Grün eine stabile Mehrheit. Rund 55 Prozent der Befragten würden den Parteien SPD, LINKE und Grüne derzeit ihre Stimme geben. Dieser Wert steht seit Längerem in Kontrast zu den Zustimmungswerten für den Senatschefs. So zeigte eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag von RTL und n-tv in dieser Woche, dass Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) zu den drei u...

Johanna Treblin

Abschiebeknast kommt im September

Der Abschiebegewahrsam für sogenannte Gefährder geht auf den Terroranschlag am Breitscheidplatz zurück. Der Attentäter war zuvor von der Polizei als Gefährder geführt worden.

Martin Kröger

Revolutionäres Leitbild

Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus, Raed Saleh, läutet das Ende der Sommerpause mit einer Kampfansage an Lobbyisten in der Stadt ein: Bei R2G gehe das Gemeinwohl vor, sagt er.

Seite 10
Peter Nowak

Ein neuer Anlauf für das »Café Sibylle«

Die Schließung des Traditionscafés Ende März stieß auf heftige Proteste, denn die Karl-Marx-Allee verlor einen wichtigen Kieztreff und Veranstaltungsort. Nun will ein neuer Betreiber den Neustart wagen.

Maria Jordan

Trügerisches Vorkaufsrecht

Mieter*innen aus der Gleimstraße 56 in Prenzlauer Berg fordern, dass der Bezirk sein Vorkaufsrecht nutzt. Ein Schutz vor Mieterhöhungen wäre das nicht zwangsläufig - das zeigt eine parlamentarische Anfrage.

Wilfried Neiße

Wirtschaftsminister tritt zurück

Brandenburgs Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD) gibt sein Amt auf. Das bedauern sowohl der Gewerkschaftsbund als auch die Unternehmerverbände.

Seite 11

Letzte Runde vor der Nacht

Bad Buchau. Hunderte Stare schwirren in der Abendsonne über dem Naturschutzgebiet Federsee in Baden-Württemberg, bevor sie sich für die Nacht im Schilf niederlassen. Stare bewegen sich ganzjährig in Trupps und zum Teil in riesigen Schwärmen. Nur am Brutplatz wird meist ein kleiner Radius um die Bruthöhle verteidigt. Der Federsee bei Bad Buchau in Oberschwaben ist mit einer Fläche von 1,4 Quadratki...

AfD-Kandidat darf in der Partei bleiben

Berlin. Die AfD darf ihren prominentesten Landtagskandidaten in Bayern, Franz Bergmüller, nicht aus der Partei ausschließen. Dies entschied das Berliner Landgericht am Dienstag. Die Partei hatte Bergmüller die Mitgliedschaft mit der Begründung aberkannt, dieser sei im Jahr 2013 verbotenerweise einige Wochen Mitglied der AfD und zugleich der Freien Wähler gewesen. Bergmüller klagte gegen den Aussch...

Von Klasse 1 gleich in Klasse 3

Hamburg. Kinder, die bereits lesen und schreiben können, sollen nach dem Willen der Hamburger Elternkammer von der ersten direkt in die dritte Klasse wechseln dürfen. Die Elternkammer spricht von einer »flexiblen Schuleingangsphase«. Die Vorsitzende der Elternkammer, Antje Müller, sagte im NDR, dies sei eine Idee, die an die Behörden herangetragen werde.Kinder kämen mit sehr unterschiedlichen Ausg...

Bayern-SPD klaut Söders Wahl-Slogan

München. Mit Häme hat die Bayern-SPD auf das Versäumnis von Ministerpräsident Markus Söder und seines CSU-Wahlkampfteams reagiert, sich den Slogan »Söder macht's« im Internet zu sichern. »Es gehört eigentlich zum digitalen Grundwissen, dass man sich das sichert«, sagte ein Sprecher am Dienstag in München. »Wir waren erstaunt, dass bei der CSU handwerklich nicht so sauber gearbeitet wird.« Der Slog...

Nur alle 15,5 Jahre wird kontrolliert

Mainz. Übliche Beanstandungen bei Kontrollen landwirtschaftlicher Betriebe in Rheinland-Pfalz betreffen Mängel bei der Tierhaltung oder fehlendes Personal für die Versorgung der Tiere. Es gehe etwa um Stallgebäude, Beleuchtung, die Bewegungsfreiheit der Tiere, um Böden oder automatische sowie mechanische Anlagen, teilte das Umweltministerium in Mainz auf dpa-Anfrage mit. Im vergangenen Jahr waren ...

Sebastian Haak, Erfurt

Im Namen der Unterrichtsgarantie

Obwohl in Thüringen die Schülerzahlen wieder steigen, sehen die Planungen des Landes vor, dass Hunderte Lehrerstellen gestrichen werden - 229 allein in diesem Jahr. Werden diese Pläne gestoppt?

Seite 12

Bauhaus gebündelt

Zum 100. Gründungsjubiläum des Bauhauses im kommenden Jahr soll in Berlin ein einwöchiges Festival stattfinden. Mit der »BauhausWocheBerlin« würden vom 31. August 2019 an sämtliche Berliner Aktivitäten zu der berühmten Architekturschule gebündelt, kündigte die Veranstaltungs-GmbH Kulturprojekte Berlin am Dienstag an. Geplant sei ein vielfältiges Programm mit Ausstellungen, Architekturführungen und...

100 Jahre Revolution

Mit einem Themenwinter soll in Berlin auf 100 Jahre Revolution 1918/19 zurückgeblickt werden. Vom 9. November 2018 an werde fünf Monate lang unter anderem an die Ausrufung der ersten deutschen Republik, das Ende des Ersten Weltkriegs sowie den Wert sozialer und individueller Grundrechte wie Pressefreiheit und Frauenwahlrecht erinnert, wie die Veranstaltungs-GmbH Kulturprojekte Berlin am Dienstag m...

Fliegen statt bohren

Wissenschaftler des Helmholtz-Instituts in Freiberg (Sachsen) erproben schonende Methoden für die Suche nach Rohstoffen. Geyer im Erzgebirge ist eins von drei Referenzgebieten.

Dieter Hanisch

Lübecker Brücken sind voller Tücken

Nach dem Brückeneinsturz von Genua wird auch in Schleswig-Holstein über die Sicherheit von Brückenbauten debattiert. Dabei geht es nicht nur um die weithin bekannte Rader Hochbrücke, mit der die Autobahn 7 über den Nord-Ostsee-Kanal geführt wird, sondern auch um den maroden Zustand vieler Brückenkonstruktionen in Lübeck mit ihrer Altstadtinsel. Insgesamt 216 Brücken gibt es in der Hansestadt an de...

Obatz’d is!

Dieser Tage mag man sich in Berlin nicht gern als Bayer outen. Schließlich will man sich nicht zum Horst machen lassen, nur weil die CSU-Extremisten aus demselben Bundesland kommen. Doch früher oder später kommt für jeden Exil-Bayern, der meist wegen der Hegemonie jener xenophoben Wahlmonarchisten gen Nordosten geflohen ist, der Zeitpunkt, an dem er seine Herkunft nicht mehr leugnen kann und es ih...

Iris Leithold, Ludwigslust

Kleine Beeren und eine rätselhafte Pilzkrankheit

Wegen der Trockenheit sind die Sanddornbeeren sind in diesem Jahr nicht so groß geworden wie üblich. Doch die Anbauer gehen von einer höheren Konzentration an Inhaltsstoffen aus.

Gunnar Decker

Hundert Jahre Haft

Von Gunnar Decker Die Geburt des kurdischen Kinos lässt sich genau datieren: in Yilmaz Güneys Film »Yol« (»Der Weg«) von 1982 tauchte erstmals bei einem Kameraschwenk über eine weite Landschaft in großen Lettern die Inschrift »Kürdistan« auf. Und das vor großem internationalen Publikum beim Filmfestival in Cannes. Ein Tabubruch. Jedoch einer in einer langen Reihe, die mit dem Namen des Regisseurs ...

Seite 13

Zu viele »Mittelköpfe«

Einen handgeschriebenen Brief von Friedrich Schiller versteigert das Stuttgarter Auktionshaus Eppli für einen guten Zweck. Der Erlös für das Schreiben aus dem Jahr 1794 soll je zur Hälfte der evangelischen württembergischen Landeskirchenstiftung sowie der Stiftung »Saut Kuu« (»Starke Stimmen«) von Auma Obama, Schwester des früheren US-Präsidenten Barack Obama, zugutekommen. Der Brief sei zweifelsf...

Gumbrechts Lobrede

Der deutsch-amerikanische Literaturwissenschaftler Hans Ulrich Gumbrecht hält die Laudatio zur Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels 2018 an die Kulturwissenschaftler Aleida und Jan Assmann. Dies gab der Börsenverein des Deutschen Buchhandels am Dienstag in Frankfurt am Main bekannt. Der 1948 in Würzburg geborene Gumbrecht lehrte an mehreren Universitäten, von 1989 bis 2018 an d...

ndPlusFrank Jöricke

Zurück in die Zukunft

Das Missverständnis beginnt bereits am Flughafen von Lissabon. Alles wirkt so seltsam vertraut: die austauschbare Architektur, das sterile Airport-Mobiliar, das allgegenwärtige Gebrauchsenglisch. Sogar die Reklametafeln scheinen globalisiert. Die Werbung für das portugiesische Bier Sagres sieht nicht viel anders aus als die für die Kölsch-Marke Früh. Auf der Fahrt in die Stadt dann die üblichen Ju...

Seite 14

Drei Stimmen reichen

Die russische Primaballerina Polina Semionova (33) ist zur Tänzerin des Jahres gewählt worden. Die am Staatsballett Berlin auftretende Tänzerin wurde in der am Dienstag veröffentlichten Jahresumfrage der Fachzeitschrift »Tanz« unter internationalen Kritikern zur Favoritin gewählt. Semionova, die auch Professorin an der Staatlichen Ballettschule Berlin ist, reichten schon drei Stimmen für den erste...

Geld für die Flucht

Im jahrelangen Streit zwischen der Stadt Düsseldorf und jüdischen Erben um ein millionenteures Gemälde von Franz Marc soll die beratende Kommission für Raubkunstfälle vermitteln. Beide Seiten erklärten sich bereit, das Gremium anzurufen, wie die dpa erfuhr. Der Wert des kubistischen Gemäldes »Füchse« (1913), das im Düsseldorfer Museums Kunstpalast ausgestellt ist, wird auf rund 14 Millionen Euro g...

Roberto Becker

Auf dem Schrottplatz der Leidenschaften

Erfunden hat der Erfurter Generalintendant Guy Montavon die Domstufen-Festspiele in Erfurt ja nicht. Aber er hat dieses Event-Erbstück, das er bei seinem Amtsantritt 2002 vorfand, sorgsam gepflegt und als Marke für Erfurt dauerhaft etabliert. Sie gehen jetzt schon zum 25. Mal über die Bühne beziehungsweise die 70 Treppenstufen vor Mariendom und Severikirche rauf und runter. Mit einem großen Opern-...

Stefan Amzoll

So talentiert und so weit weg von den Menschen

Karlheinz Stockhausen ist unbezweifelbar eine Weltfigur der kompositorischen Moderne. Er war Bahnbrecher im zwiefachen Sinn: einmal kompositorisch-praktisch, indem er reihenweise neue Ideen, Techniken, Verfahren, Aufführungsmodelle von Kürten und Köln aus auf die europäischen Inseln der Neuen Musik trug; zum anderen, indem er durch seine enorme Anziehungskraft und seine beispielgebenden Klangerfin...

Seite 15

Selbstkritisch

ZDF-Moderatorin Dunja Hayali hat erstmals persönlich auf Kritik an ihren Nebentätigkeiten reagiert. Neben ihren ZDF-Sendungen moderiere sie im Durchschnitt zweimal im Monat im Auftrag von Verbänden, NGOs, Unternehmen Podiumsdiskussionen oder andere Veranstaltungen, schrieb Hayali auf Facebook. Anders als nun von einigen suggeriert handele es sich dabei nicht um Werbeauftritte. »Oft stelle ich mich...

Warnung

Das zuständige Gremium der Landesmedienanstalten bemängelt, dass der geplante Medienstaatsvertrag keine Neuregelung des Medienkonzentrationsrechts vorsieht. Es bestehe dringender Bedarf zur Reform der bestehenden Vorschriften, erklärte die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) mit Blick auf den Gesetzesentwurf der Bundesländer.Auf Grundlage des aktuellen Konzentrations...

Jan Freitag

Die helle Ecke des Darknets

Von Film und Fernsehen polnischer Herkunft wissen deutsche Zuschauer meist wenig. Selbst Krzysztof Kieślowskis preisgekrönter Zyklus »Drei Farben« ist eher Cineasten bekannt, während die Zeichentrickserie »Lolek und Bolek« noch zu Mauerzeiten lief. Und Roman Polanski? Stammt aus Paris, lebt in London, hat in der Heimat seiner Eltern also nur seine Wurzeln. Dabei funktionieren visuelle Medien östli...

Seite 16
Lee Wiegand, Köln

Im Spielerausch

Unter dem Motto »Vielfalt gewinnt« ist am Dienstag die Gamescom in Köln eröffnet worden. Am Mittwoch sind die Tore für alle geöffnet. Insgesamt erwarten die Veranstalter rund 500.000 Besucher*innen.

ndPlusHermannus Pfeiffer

Es ist nicht alles Gold, was glänzt

Nach wie vor gibt es eine große Nachfrage nach Gold, vor allem in Form von Barren. Doch trotz Zertifikat und Seriennummer sind diese nicht immer echt. Vor allem vor dem Kauf im Internet warnen Fachleute.

Seite 17
Sebastian Weiermann, Düsseldorf

Düsseldorf spielt auf Zeit

Im Februar hat das Bundesverwaltungsgericht die Stadt Düsseldorf dazu verdonnert, etwas gegen die schlechte Luft zu tun. Der Umwelthilfe sind die von der Stadt nun vorgelegten Maßnahmen zu wenig.

Hermannus Pfeiffer

Traumschiffe schmutzig unterwegs

Kein Land in Sicht: Häfen und Anwohner leiden weiter unter den Abgasen der Kreuzfahrtschiffe. Selbst bei Neubauten gibt es nur wenige Lichtblicke.

Peter Stäuber, London

Outgesourct und kaputtgespart

Aufgrund schwerer Mängel muss eine private Haftanstalt in Birmingham in staatliche Hand genommen werden - der Skandal verstärkt die Kritik an der Auslagerung öffentlicher Dienste in Großbritannien.

Seite 18

Demonstranten stürzen Bürgerkriegsstatue

Chapel Hill. Rund 250 Demonstranten haben auf einem Universitätscampus im US-Bundesstaat North Carolina ein Denkmal für Soldaten der ehemaligen Südstaaten Amerikas gestürzt. Die als »Silent Sam« bekannte Statue gilt als Symbol für Rassismus, weil die Südstaaten im Amerikanischen Bürgerkrieg vor mehr als 150 Jahren die Sklaverei beibehalten wollten. »Wir ermitteln derzeit wegen Vandalismus«, teilte...

PFLEGESTREIK

Spätestens seit Beginn der Streiks in den Unikliniken Essen und Düsseldorf dürfte auch dem Letzten klar sein: In den Krankenhäusern bewegt sich was. Diejenigen, die dort pflegen, wurden lange genug in den Takt der Klinikindustrie gezwängt. Ihre Bedingungen sind so einheitlich schlecht - und werden immer schlechter - dass der Schritt zur Organisierung allfällig wurde. Die organisierte Aktion konnte...

Roman Kutzowitz

Wer war beim Klimacamp im Rheinland?

Sommerzeit, Campzeit! Im neunten Klimacamp im Rheinland diskutierten in diesem Jahr erneut hunderte Aktiviste, über die Zukunft der Region ohne Braunkohle. «nd» stellt einige von ihnen vor.

Elisabeth Heinze, Thessaloniki

Abschied vom Inseldasein

Der rechtliche Schutz von LGBTI-Menschen vor Diskriminierung wurde unter SYRIZA ausgeweitet. Breite gesellschaftliche Akzeptanz erleben viele Einheimische aber dennoch nicht.

Seite 19

Fans beenden Dialog mit Verbänden

Noch immer Fan-unfreundliche Montagsspiele in der 3. Liga, noch immer willkürliches Ersatzstrafrecht. Das bemängelt der Zusammenschluss der Fanszenen in Deutschland. Aus Protest ist er aus dem Dialog mit DFB und DFL ausgetreten.

Nikolaj Stobbe, Cottbus

Cottbus scheitert erst im Elfmeterschießen

Nils Petersen hat den SC Freiburg in Cottbus vor einer Pokalblamage bewahrt und dabei in der Lausitz bei seinem Ex-Klub große Enttäuschung hinterlassen.

Oliver Kern

Weltrekorde mit Verspätung

Am ersten Tag der Para-Leichtathletik-EM fallen fünf Weltrekorde, doch man braucht etwas Glück, um sie alle zu sehen. Der Zuschauerzuspruch in Berlin bleibt zum Auftakt unter den Erwartungen.

Kurznachrichten:

Seite 20

Bondo erneut in Gefahr

Bondo. Bei einem gigantischen Felssturz im Schweizer Grenzgebiet zu Italien starben vor fast einem Jahr acht Menschen - jetzt ist am Piz Cengalo in Bondo wieder Fels in Bewegung. Wenn die im Juli festgestellten Bewegungen anhalten, sei ein neuer Bergsturz in diesem Sommer nicht ausgeschlossen, berichtete die Gemeinde im Kanton Graubünden. Die Wanderwege in der Val Bondasca sind gesperrt. Die acht ...

Lena Klimkeit und Laura Krzikalla, Civita

Tod in der Schlucht

Zwischen teils 400 Meter hohen Felswänden verwandelt sich ein kleiner Wildbach in einen reißenden Fluss. Für zehn Ausflügler wird die Raganello-Schlucht in Süditalien zur tödlichen Falle.

Hitzesommer bleibt unter dem Rekord von 2003

Seit Wochen brutzelt die Republik in der Hitze. Auf Rekordkurs liegt der Sommer 2018 aber nicht. Dafür könnte die Periode April bis August die wärmste und trockenste seit Aufzeichnungsbeginn gewesen sein.

Seite 21

Ob zu Fuß oder mit Fahrrad in die Schule

In den meisten Bundesländern hat inzwischen der Schulalltag wieder begonnen. Viele Eltern fragen sich: Wie kommt mein Kind sicher zur Schule? Ab wann kann es alleine mit dem Fahrrad in die Schule fahren?

Seite 22
Seite 23

Arbeitende Eltern wünschen sich mehr Flexibilität

Eine Mehrheit von Arbeitnehmern sieht mangelnde Flexibilität am Arbeitsplatz als größtes Problem bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Dies zeigt eine Untersuchung des Rechtsportals anwaltauskunft.de in Zusammenarbeit mit dem Forsa-Meinungsforschungsinstitut.Flexibilität im Beruf und (eine bessere) Kinderbetreuung stehen für berufstätige Eltern an oberster Stelle. 66 Prozent aller Befragten...

Seite 24
ndPlusRainer Bratfisch

Sondermüll - Gefahr in Verzug

Sondermüll braucht eine gesonderte Erfassung und besondere Behandlung. Für Müll, der nicht in den Tonnen auf dem Hof oder vor dem Haus entsorgt werden kann, bestehen spezielle Recyclingsysteme.

Seite 25

Teure Wespennestentfernung

Was tun, wenn ganze Wespennester am Balkon, unterm Terrassendach, im Rollladenkasten oder sogar im Dachgiebel des Hauses gefunden werden?

Marlies Hopf, Leiterin des Energieprojektes

Profitieren und Energie sparen

Wohnungs- und Hauseigentümern stehen verschiedene Fördermöglichkeiten zur Verfügung, um ihr Wohneigentum energetisch zu modernisieren. Die Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) gibt einen Überblick.

Rechtsakt mit weitreichenden Folgen

Ob Neubau eines Hauses oder umfangreiche Modernisierung: Wenn die Handwerker ihre Arbeit beendet haben, müssen Auftraggeber die Arbeit »abnehmen«. Nach § 640 Abs. 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) sind Bauherren zur Abnahme verpflichtet.

Seite 26

Zentrales Informationsportal für Familien eingerichtet

Ob Elterngeld, Kinderzuschlag oder Unterhaltsvorschuss: Unter der Webadresse www.familienportal.de finden Familien seit Anfang Juli erstmals im Internet sämtliche Informationen und Beratungsangebote rund um finanzielle Hilfen. Alle familienpolitischen Leistungen würden unter einem digitalen Dach gebündelt, teilte das Bundesfamilienministerium in Berlin mit.Das neue Portal sei »übersichtlich, gut v...

300 000 Kinder zusätzlich

Durch die Reform des Unterhaltsvorschusses profitieren deutlich mehr Kinder alleinerziehender Eltern von der staatlichen Hilfszahlung. Nach Angaben des Bundesfamilienministeriums stieg die Zahl der berechtigten Kinder von 414 000 vor der Reform auf fast 714 000 Ende März dieses Jahres. Die Kosten beliefen sich auf insgesamt 1,1 Milliarden Euro.Den Unterhaltsvorschuss in Höhe von 154 bis 273 Euro m...

Bei der Geburtstagsfeier in der Firma zahlt das Finanzamt mit

In den meisten Firmen ist es üblich, dass ein Arbeitnehmer anlässlich seines Geburtstags für die Kollegen und Vorgesetzten eine Verpflegung stellt. Ob selbst gebackene Geburtstagstorte oder Häppchen - die Kosten einer solchen dienstlichen Geburtstagsfeier waren lange nicht als Werbungskosten absetzbar, da solche Bewirtungen den gesellschaftlichen Gepflogenheiten zugeordnet wurden. Aber der Bundesf...

Seite 27
Hermannus Pfeiffer

Klingt wie früher, aber Kontrolle ist besser

Das klingt wie früher: Haushaltsbuch. Doch das Führen einer Kladde, in der man die wichtigsten Posten Tag für Tag einträgt, wird von Finanzprofis weiterhin wärmstens empfohlen. Es schafft Überblick über Finanzen.

Seite 28

Bei langjähriger Pause nur nach einer Prüfung

Mit seinem früheren Führerschein darf er Personen- und Lastwagen fahren. Doch den verliert er nach einer Trunkenheitsfahrt - und damit auch das Recht, ohne neue Führerscheinprüfung Lkw bis 7,5 Tonnen zu steuern. Der Mann kämpfte erfolglos gegen die Entscheidung der Kommune.

Neues Rückgaberecht bei der schwedischen Möbelkette IKEA

Weil zu viele Kunden das großzügige Rückgaberecht der schwedischen Möbelkette IKEA missbraucht haben, muss das Unternehmen seine Bedingungen erneut ändern.IKEA-Möbel, die einem nicht mehr gefallen oder beim Umzug nicht mehr in die neue Wohnung passen, einfach zurückbringen und den Kaufpreis zurückbekommen? Das war bislang problemlos möglich. Denn IKEA gewährte ein großzügiges Rückgaberecht. Doch d...