Seite 1

Siemens schließt Standorte nicht

Görlitz. Die ursprünglich geplante Schließung von zwei Siemensstandorten in Sachsen ist vorerst vom Tisch. Sowohl das Siemenswerk in Görlitz als auch das Kompressorenwerk in Leipzig bleiben erhalten. Doch sollen in Görlitz 170 Stellen gestrichen werden. »Wir haben geschafft, dass das Werk bleibt«, sagte Jan Otto, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Ostsachsen, am Dienstag. Allerdings gehe für di...

Unionsfraktion wählt Kauder ab

Berlin. Die Unionsfraktion im Bundestag hat ihren Vorsitzenden Volker Kauder nach 13 Jahren im Amt gestürzt und Ralph Brinkhaus zum Vorsitzenden gewählt. Brinkhaus gewann am Dienstag nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur mit 125 zu 112 Stimmen überraschend die Abstimmung gegen Kauder, den Vertrauten von Kanzlerin Angela Merkel. Nach der Bekanntgabe des Ergebnisses wurde die Fraktionssitz...

Unten links

Der Jugendwiderstand hat sich mal wieder gezeigt. Auf einem Selfie mit gepixelten Gesichtern. Die maoistische Gruppe hat sich in Trainingskleidung, uniformiert mit weißen T-Shirts und Kappen, auf denen ihr Logo - Hammer und Sichel - eingestickt ist, im U-Bahnhof Berlin-Neukölln fotografiert und das Bild auf ihrer Homepage gepostet. Anlass ist die Ankündigung der Neuköllner NPD, im Bezirk patrouill...

Polizei soll kritische Medien schneiden

Berlin. In dürren Worten wandte sich Österreichs Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Rande der UN-Vollversammlung einem heimischen Thema zu: »Für einen freien und unabhängigen Journalismus im Land tragen besonders Parteien und Regierungsinstitutionen sowie öffentliche Einrichtungen eine hohe Verantwortung. Jede Einschränkung von Pressefreiheit ist nicht akzeptabel«, sagte er am Dienstag. Es geht um di...

Lotte Laloire

Eher tritt Gott zurück

Bei einigen Organisationen sind demokratische Reformen schwierig. Neben dem Verfassungsschutz und der Polizei gehört hierzu auch die Katholische Kirche, in der es immer wieder sexuellen Missbrauch gibt. Bei diesen Institutionen sitzt oben ein Macker und gibt Befehle, die nicht mit Argumenten hinterfragt werden können. Man könnte deshalb fordern, Läden wie die Kirche dichtzumachen. Doch dieser athe...

Räumen in den Bäumen

Räumen in den Bäumen

Berlin. Nicht nur im Hambacher Forst verhallen die Forderungen von Umweltschützer*innen ungehört. In Polen hat die Regierung am Dienstag - ungeachtet der dortigen Proteste - grünes Licht für den Bau eines großen neuen Kohlekraftwerks gegeben. Der staatliche Energieversorger Enea beschloss am Montagabend endgültig die Errichtung des Tausend-Megawatt-Werks in der nordostpolnischen Ortschaft Ostrolek...

Seite 2
Sebastian Weiermann

Ruhige Räumung

Im Hambacher Forst setzt die Polizei ihre Räumungsarbeiten fort. Am Dienstag blieb es dabei weitgehend ruhig. Gleichzeitig hat der Energiekonzern RWE ein Problem mit Hackern.

»Wir sollten kriminalisiert werden«
ndPlusKnut Henkel

»Wir sollten kriminalisiert werden«

Clumsy lebt seit sechs Jahren im Hambacher Forst. Er war einer der ersten, die sich in dem Waldstück niederließen. Seitdem habe er viel gelernt, erzählt der Klimaaktivist im »nd«-Interview. Denn den Besetzer*innen wollen mehr als ein Stück Wald vor den Baggern der Kohleindustrie retten.

Seite 3
Elke Windisch

Ein Staat, der keiner ist

Mit einem Bruttoinlandsprodukt pro Kopf im Jahr 2016 von umgerechnet gerade mal 4709 US-Dollar - in Deutschland waren es 41 936 US-Dollar - gehört Bosnien und Herzegowina zu den ärmsten Ländern Europas. Die 3,5-Millionen-Einwohner-Republik, mit 51 000 Quadratkilometern nur wenig größer als Niedersachsen, peilt zwar eine EU-Mitgliedschaft an, ist derzeit aber ähnlich weit davon entfernt wie Kosovo....

Einmal als Mensch behandelt werden
Elke Windisch, Dubrovnik

Einmal als Mensch behandelt werden

Die Arbeitsbedingungen im Vielvölkerstaat Bosnien und Herzegowina grenzen vielerorts an moderne Sklaverei. Für immer mehr Menschen ein Grund, ihr Glück im Ausland zu suchen. Zum Beispiel in Deutschland.

Seite 4
Immer auf den größten Haufen
Simon Poelchau

Immer auf den größten Haufen

»Der Teufel scheißt immer auf den größten Haufen«, heißt ein bekanntes Sprichwort bezüglich der ungleichen Verteilung materiellen Reichtums. Diese Worte gelten auch für die Verteilung des geistigen Reichtums, der Bildungschancen, wie mit der aktuellen Weiterbildungsstudie der Bertelsmann Stiftung einmal mehr gezeigt wird. So haben gering Qualifizierte weitaus weniger Weiterbildungen als der Durchs...

Medienfreiheit ohne Wenn und Aber
Robert D. Meyer

Medienfreiheit ohne Wenn und Aber

Österreichs Rechte hat nie einen Hehl daraus gemacht, wie sie zu unabhängiger Berichterstattung steht. Doch eine zunehmende Beschneidung der Pressefreiheit ist längst ein Problem von europäischer Dimension.

Konservative in Panik
Wolfgang Hübner

Konservative in Panik

Die Abwahl Volker Kauders als Unionsfraktionchef zeigt zweierlei. Zum einen, dass der Rückhalt für Angela Merkel in der Partei schwindet, zum anderen wird der Union bewusst, dass nicht nur die SPD ihren Status als Volkspartei zu verlieren droht.

Fußballprofi und Lebensretter
Jirka Grahl

Fußballprofi und Lebensretter

Für die Fans hierzulande war das Fußballjahr 2018 ja eher mau. Umso überraschender kam es, dass am Montagabend dennoch ein Deutscher aufs Podium der Londoner Royal Festival Hall gerufen wurde, wo der Weltverband FIFA seine Weltfußballer kürte. Ein 26-Jähriger aus Frechen im Rheinland bekam seine große Bühne: Lennart Thy, beim DFB einst U20-Nationalspieler und als Profi unter anderem für den FC St....

Frontex oder Realismus
Jacqueline Andres

Frontex oder Realismus

Mehr Abschottung, mehr Abschiebungen, mehr Überwachung, mehr Kosten. Die Menschen kommen trotzdem. Frontex ist eine teure Illusion, die am Meisten der Sicherheitsindustrie und den rechtspopulistischen Parteien nützt.

Seite 5

Altmaier will Wirtschaft entlasten

Berlin. Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat einen Wachstumspakt für die Wirtschaft vorgeschlagen. Altmaier sagte am Dienstag beim Tag der Deutschen Industrie, seine Initiative beruhe auf drei Säulen. Zum einen solle es mit der Wirtschaft eine Verständigung über Innovationen geben. »Die zweite Säule ist, dass wir uns über Entlastungsmaßnahmen verständigen, die möglich werden durch wachsend...

Appell für bessere Kitas und Schulen

Berlin. Bildungsexperten aus ganz Deutschland haben Vorschläge für bessere Kitas und Grundschulen vorgelegt. Wissenschaftler des Leibniz-Forschungsverbundes Bildungspotenziale forderten am Dienstag in Berlin eine höhere Kita-Qualität mit bundesweit einheitlichen Regelungen, weniger regionale Unterschiede bei den Kita-Gebühren, mehr Nachqualifizierung bei beruflichen Quereinsteigern unter den Lehre...

Falk Steiner

Aufmachen!

Der Aufenthalt in einer Kita ist nicht schlechter als in der Familie - auch nicht in einer 24h-Kita. Für viele Beschäftigte sind Öffnungszeiten zu kurz und unrealistisch, meint der Journalist Falk Steiner.

Wissen, wo das Zuhause ist
Steffen Bockhahn

Wissen, wo das Zuhause ist

Händeringend suchen Eltern Kitas für ihre Kinder. Mittlerweile gibt es sogar Einrichtungen, in denen die Kleinen auch nachts betreut werden. Doch sollten Eltern diese Angebote in Anspruch nehmen? Steffen Bockhahn meint nein.

Peter Nowak

Wirbel um die »Anarcho-Postille«

Um zu begründen, weshalb der Höcke-Flügel der AfD von beobachtet werden sollte, berief sich der Thüringer Verfassungsschutz auf die »Graswurzelrevolution«.

Seite 6

Sektenarzt bleibt straffrei

Düsseldorf. Ein chilenisches Gerichtsurteil gegen den in Deutschland lebenden ehemaligen Arzt der Siedlung Colonia Dignidad, Hartmut Hopp, darf hierzulande nicht vollstreckt werden. Das Hopp zur Last gelegte Verhalten reiche nicht aus, um auch nach deutschem Recht eine Strafbarkeit zu begründen, entschied das Oberlandesgericht in Düsseldorf (OLG). Es sei nicht zulässig, die Strafe hier zu verbüßen...

Gründung von »Juden in der AfD« irritiert

Berlin. Vertreter jüdischer Gemeinden haben mit Befremden auf die bevorstehende Gründung einer offiziellen Vereinigung »Juden in der AfD« reagiert. Es sei ihr »völlig unverständlich«, wie »jüdische Menschen ihre Mitgliedschaft in einer solchen Partei vor sich selbst rechtfertigen können«, sagte die frühere Vorsitzende des Zentralrats der Juden, Charlotte Knobloch, der »Bild«-Zeitung. »Die AfD ist ...

Zunehmend bösartige Taktiken
Sebastian Bähr

Zunehmend bösartige Taktiken

Portugal, Spanien und Frankreich nehmen einen kleinen Teil der 58 geretteten Flüchtlinge der »Aquarius« auf. Wo das Schiff anlegen soll, ist weiter unklar.

Eritreische Botschaft erhebt Diasporasteuer
ndPlusMarina Mai

Eritreische Botschaft erhebt Diasporasteuer

Sie sind vor dem Regime geflüchtet, doch auch in Deutschland kommen sie nicht gänzlich aus den Fängen der Diktatur: Wollen sie an Ausweise gelangen, müssen sie eine Diasporasteuer zahlen.

Seite 7
Löfvens Nachfolge bleibt offen
Nelli Tügel

Löfvens Nachfolge bleibt offen

Zwei Wochen nach den Wahlen erhält ein Misstrauensantrag gegen Stefan Löfven wenig überraschend die Mehrheit. Ob nun dem konservativen Lager die Regierungsbildung gelingt, ist allerdings offen.

Seite 8

Trump setzt vor UNO auf America first

New York. UN-Generalsekretär António Guterres hat am Dienstag zum Auftakt der Generalsdebatte vor der 73. Vollversammlung der Vereinten Nationen ein düsteres Bild vom Zustand der Welt gezeichnet. Die internationale Ordnung sei zunehmend chaotisch und das Vertrauen in gemeinsame globale Lösungen zerbrechlich, warnte er vor den versammelten Staats- und Regierungschefs in New York. Der Multilateralis...

Ralf Klingsieck, Paris

Doch wieder die Reichen

Der Haushaltsentwurf der französischen Regierung für das Jahr 2019 enthält Steuergeschenke für die Reichen und Konzerne, belastet jedoch die Rentner.

Seite 9

Siemens in Berlin

1847 wurde in Berlin die »Telegraphen Bau-Anstalt von Siemens & Halske« gegründet. Der heutige Technologiekonzern, die Siemens AG, entstand 1966 aus den Vorgängerfirmen »Siemens & Halske AG«, »Siemens-Schuckertwerke AG« und »Siemens-Reiniger-Werke AG«. 1899 enstand auf dem Fabrikgelände am Nonnendamm als erstes Gebäude der späteren Siemensstadt das »Kabelwerk Westend«.Wegen der Nachkriegsentwicklu...

Stiftungsrat traf sich zur Sondersitzung

Der Stiftungsrat der Stasiopfer-Gedenkstätte Hohenschönhausen hat sich am Dienstag mit den Vorwürfen sexueller Übergriffe gegen den stellvertretenden Direktor Helmuth Frauendorfer auseinandergesetzt. Ehemalige Mitarbeiterinnen der Einrichtung hatten Frauendorfer vorgeworfen, sie sexuell belästigt zu haben. Gedenkstätten-Direktor Hubertus Knabe hatte seinen Stellvertreter daraufhin am Montag beurla...

Rot sehen und schwarz sehen
Andreas Fritsche

Rot sehen und schwarz sehen

Die CDU steht für den Unternehmer, der sich von seiner Hausfrau bekochen lässt und mit dem Auto zur Arbeit fährt, wo Beschäftigte zu möglichst geringen Löhnen für seinen Profit schuften, der seinen Sohn schon ab Klasse 5 aufs Gymnasium schickt und nicht möchte, dass dessen Karriere durch ein mit Schüler-Bafög gefördertes Arbeiterkind in Gefahr gerät. Die LINKE steht für die Beschäftigte, die mit d...

Nicolas Šustr

S-Bahnzüge sollen in Landeshand

Rot-Rot-Grün hat sich auf ein Modell für die Ausschreibung der S-Bahn-Teilnetze Nord-Süd und Stadtbahn geeinigt.

Das Dynamowerk bleibt
Tomas Morgenstern

Das Dynamowerk bleibt

Wenn ein Konzern wie Siemens Maßnahmen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit verkündet, wird es oft bitter für die Betroffenen. In Berlin fallen 700 Stellen weg, allein im Dynamowerk 430.

Wegen Erdogan-Besuch droht Ausnahmezustand
Julian Seeberger und Martin Kröger

Wegen Erdogan-Besuch droht Ausnahmezustand

Von Donnerstag bis Samstag müssen sich die Berliner auf Einschränkungen gefasst machen. Der Besuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan findet unter hohen Sicherheitsvorkehrungen statt.

Seite 10

Schwule und Lesben zu Gast in Moschee

Die deutsch-arabische Moscheegemeinde »Haus der Weisheit« in Moabit war am Montagabend Gastgeber eines Gesprächsforums zwischen Lesben, Schwulen und Muslimen.

Kein Interesse am Bahnnetz in der Prignitz

Der Vergabewettbewerb für den Schienenverkehr im Prignitz-Netz ist in eine Sackgasse geraten. Es hat kein Unternehmen Interesse bekundet, dennoch ist der Betrieb weiterhin gesichert.

Kein Funkloch am Restloch
Andreas Fritsche

Kein Funkloch am Restloch

Wenn es die Tagebaue und Braunkohlekraftwerke nicht mehr gibt, dann braucht die Lausitz dafür etwas anderes. Zu diesem Thema tagte eine Konferenz in Cottbus.

Maria Jordan

Reanimation für die Pflege

Die Reformvorschläge von Bundesgesundheitsminister Spahn reichen den Initiator*innen vom Volksentscheid für Gesunde Krankenhäuser nicht. Berlin könnte aus ihrer Sicht Vorreiter in Sachen Pflege werden.

Wilfried Neiße

Das ungeduldige Wahlvolk

»Wer eine starke soziale Kraft will, muss die LINKE wählen«, werben die Sozialisten. Doch die AfD inszeniert sich in Brandenburg inzwischen als Partei für die kleinen Leute.

Seite 11
»Fest der Befreiung« bei Tribsees

»Fest der Befreiung« bei Tribsees

Tribsees. Der Bürgermeister von Langsdorf, Hartmut Kolschewski, steht am Dienstag auf der Großbaustelle der A20 bei Tribsees in Mecklenburg-Vorpommern - unweit des ehemals wohl berühmtesten Autobahnlochs Deutschlands. Er schaut zu, wie ein 30 Meter langes und 2,50 Meter breites Einzelteil der künftigen Behelfsbrücke abgeladen wird. Am Morgen sind drei Lastwagen mit den bis zu 42,5 Tonnen schweren ...

Raketentest raubt Lebensraum
Hagen Jung

Raketentest raubt Lebensraum

Nachhaltige Schäden hat der noch immer auf einem Bundeswehrgelände im Emsland schwelende Moorbrand Tieren und der Umwelt zugefügt. Das haben Fachleute in Niedersachsens Landtag berichtet.

Ute Wessels, Regensburg

Wolbergs sieht sich als Opfer und nackt

Er redet und redet und redet: Mehrere Stunden stellt der suspendierte Regensburger Oberbürgermeister Joachim Wolbergs (SPD) am Dienstag vor dem Landgericht Regensburg seine Sicht der Dinge dar. Es ist der zweite Verhandlungstag im Korruptions- und Parteispendenprozess. Für den angeklagten Wolbergs ist es der Moment, auf den er über zwei Jahre gewartet hat. Nach Beginn der Ermittlungen gegen ihn im...

Seite 12

Das Buch eines Schauspielers

Ein Spiel wie Schilf: Das Zarte ist das Zähe. So betreibt der Schauspieler Christian Grashof seine Kunst. Als träfen sich in einer einzigen Seele Clown und Tragöde: das Geringe im Zerrkampf zwischen der unerwarteten Energie eines David und naheliegender Demütigung, zwischen listig-kecker Rebellion und gewieftem Strampeln in irgendeinem Räderwerk. Grashof gehörte über vier Jahrzehnte zu den prägend...

Nada Weigelt

Sieben Jahre Art Week

Berlin wird diese Woche wieder zu einem Hotspot für Händler, Sammler und Liebhaber zeitgenössischer Kunst. Bei der Berlin Art Week (26.-30. September) geben von Mittwoch an zwei Messen, fünfzehn Ausstellungshäuser sowie zahllose Galerien, Sammlungen und Projekträume Einblick in neue Entwicklungen der Kreativszene. Vertreten sind international renommierte Künstler wie Rebecca Horn, Lee Bul und Meg ...

Neue Perspektiven durchs Zurücklehnen
Tom Mustroph

Neue Perspektiven durchs Zurücklehnen

Die Spielzeit des HAU beginnt gleich mit einem echten Höhepunkt. Die Choreografin Meg Stuart überträgt ihr auf der stillgelegten Zeche Lohberg im Ruhrgebiet entwickeltes Tanzstück »Projecting [Space[« in eine der entkernten und mittlerweile mit Kunst bespielten Hallen im einstigen Industriegebiet Schöneweide.Dieses interdisziplinäre Projekt - eine performative Meditation mit neun Menschenkörpern, ...

Fahr los!
Heidrun Böger, Leipzig

Fahr los!

Für manch ländlichen Bewohner ist ein Kinobesuch umständlich. Gut, dass das Kino aufs Land kommt. Möglich machen das Isabel Lindemann und Felix Kolb mit ihrem fahrenden Lichtspieltheater ¡Anda!.

Die Genossen Bücherbewahrer
ndPlusHendrik Lasch

Die Genossen Bücherbewahrer

Im Mai 2012 eröffnete der Schauspieler Peter Sodann in Staucha ein Refugium für DDR-Literatur. Dessen Weiterführung soll künftig eine Genossenschaft übernehmen.

Seite 13

Auszeichnung für Jochen Malmsheimer

Für seine Humorkunst erhält Jochen Malmsheimer (57) den diesjährigen Deutschen Kabarett-Preis. Sein Talent zum Erzählen skurriler Geschichten mitten aus dem Leben sei im deutschsprachigen Kabarett unerreicht, teilte das Nürnberger Burgtheater am Dienstag mit. Er verfüge über eine Bühnenpräsenz, »die sein Pu-blikum atemlos und überwältigt zurücklässt angesichts eines wahrhaft einzigartigen Humorkün...

Vom ZDF ins »unterhaus«

Der Leiter der Kabarett- und Comedy-Redaktion des ZDF, Stephan Denzer, wird neuer Chef der Mainzer Kleinkunstbühne »unterhaus«. Das Theater bestätigte am Dienstag den anstehenden Wechsel. Denzer, der als Erfinder der ZDF-»heute-show« gilt, werde zum 1. Juli 2019 die Nachfolge des langjährigen »unterhaus«-Geschäftsführers Ewald Dietrich antreten. Der künftige »unterhaus«-Chef ist seit mehr als 20 J...

Stuttgart Nummer eins

Baden-Württembergs Landeshauptstadt Stuttgart bleibt nach einem neuen Ranking unangefochten Deutschlands Kulturmetropole Nummer eins. Die Berenberg Bank und das Hamburgische Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) erkannten unter den 30 größten Städten für Stuttgart erneut den höchsten Wert an kulturellem Angebot und Nachfrage durch Bewohner oder Besucher. Über Qualität und Bedeutung gab es keine Aussage. ...

Hans-Dieter Schütt

Im Geredeschuppen

Wer Schiller denkt, denkt Posa oder Karl Moor. Wer Goethe sagt, ruft Tasso auf. Noch von Brechts programmatischen Horizonten her melden sich einprägsame Einzelne. Es gab einmal eine Dramatik der Menschwerdung durch individuelle Tat und Gegentat. Die Bühne beherrschten einst Gestalten, die sich aufrissen mit dunkler oder gleißender Energie. Heute dagegen ist Dramatik vielfach eine Gegend brütender,...

Seite 14

Wechsel des Eigentümers

Der Ch. Links Verlag wird zum Dezember Teil der Aufbau-Verlagsgruppe. Die bisherigen programmatischen Linien sollen dennoch weiterhin am Standort in der Berliner Kulturbrauerei eigenständig fortgeführt werden, teilte der Verlag mit. Christoph Links soll auch nach dem Verkauf alleiniger Geschäftsführer bleiben. Links hatte bereits von 1986 bis 1989 im Aufbau Verlag gearbeitet. Im Herbst 1989 gründe...

Geheimnis um Nackte enthüllt

Eines der größten Geheimnisse der Kunstgeschichte ist gelüftet: die Identität der Frau, deren unverhüllte Scham der französische Maler Gustave Courbet in seinem Meisterwerk »Der Ursprung der Welt« (»L’Origine du monde«) zur Schau stellt. Die 34 Jahre alte Tänzerin Constance Quéniaux stand dem Künstler Modell für die realistische Darstellung einer Vulva, wie der französische Literaturwissenschaftle...

Mehr Nahrung für die »wendigen Trüpplein«
Hendrik Lasch

Mehr Nahrung für die »wendigen Trüpplein«

Erst Dresden, dann Leipzig, dann Chemnitz: Die freie Tanz- und Theaterszene will mit vereinten Kräften eine bessere Förderung erreichen. Die Initiative »Zwei für Dresden« kämpft für eine eine Aufstockung der staatlichen Zuschüsse.

Objektivität - nein, danke
Christof Meueler

Objektivität - nein, danke

Früher sollte die Fantasie an die Macht, heute geht es nur noch um die Verfeinerung der Lebensstile ohne jede gesellschaftliche Fantasie: Die »taz« wird 40 und betrachtet selbstgerecht ihre Geschichte.

Seite 15
Sound der Austrokratie
Velten Schäfer

Sound der Austrokratie

Österreichs Innenministerium hat die Polizei »ersucht«, mit drei namentlich genannten Zeitungen nur äußerst restriktiv zu kommunizieren - und in der Pressearbeit die Nationalität von Verdächtigten zu fokussieren.

Seite 16
Black Box fürs Iran-Geschäft
Kurt Stenger

Black Box fürs Iran-Geschäft

Mithilfe einer Zweckgesellschaft will die EU trotz US-Drohungen die Finanzierung des Handels mit Iran aufrechterhalten. Die trickreiche Konstruktion wird aber nicht alle Probleme lösen.

Guido Speckmann

Finanzkapitalistische Spielanordnung

Sollte der Finanzkapitalismus durch eine Rückkehr zur realkapitalistischen Spielanordnung, verbunden mit grünem Wachstum, zurückgedrängt worden? Dies schlägt der Ökonom Stephan Schulmeister vor.

Seite 17

Südkorea und USA signieren Abkommen

US-Präsident Donald Trump und Südkoreas Staatschef Moon Jae In haben am Montag in New York ein neues gemeinsames Freihandelsabkommen für beide Länder unterzeichnet.

Verstöße gegen UN-Charta
ndPlusPeter Nowak

Verstöße gegen UN-Charta

Das Freihandelsabkommen JEFTA zwischen Japan und der EU ist seit Mitte Juli unterzeichnet. Doch die Freihandelsgegnerin Marianne Grimmstein hofft, mit einer Petition das Inkrafttreten des Abkommens noch verhindern zu können.

Seite 18

Einschüchterung durch Polizisten an Uni Aachen

Aachen. Polizisten haben Mitte September Gäste und Leiter einer Informationsveranstaltung zum Braunkohletagebau an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen eingeschüchtert. Die Besucher wurden nach eigenen Angaben gezählt und die Personalien des Veranstaltungsleiters aufgenommen. Dieser ist aktiv bei dem linken Studierendenverband Die Linke.SDS. Der Verband und der LINKE-Bu...

Ostdeutschland

Wenn nicht alles so tragisch wäre, müsste man eigentlich anfangen, laut zu lachen. Der Pegida-Demonstrant mit modischem Deutschlandhut entpuppt sich als LKA-Mitarbeiter, der sächsische Ministerpräsident will keine Hetzjagden in Chemnitz gesehen haben, und nun schickt sich auch noch die AfD an, stärkste Kraft in den neuen Bundesländern zu werden. All das ist eigentlich unfassbar - Sachen, die man s...

Staatsforschung gegen Linksradikale
Philip Blees

Staatsforschung gegen Linksradikale

Göttinger Institut für Demokratieforschung will die linke Szene für den Verfassungsschutz erkunden. Es geht vor allem um die Erfassung biografischer Daten und Sozialstruktur. Dabei geben sich die Forschenden nicht zu erkennen.

Seite 19
Rückkehr an den Ort des Traumas
Frank Kastner, Rio de Janeiro

Rückkehr an den Ort des Traumas

Die deutschen Slalomkanuten gehören bei der WM in Rio zu den Mitfavoriten. Doch der tödliche Autounfall von Trainer Henze bei Olympia 2016 ist immer im Hinterkopf. Das Team wurde vorbereitet.

Kroatischer Künstler auf Irrwegen
Alexander Ludewig

Kroatischer Künstler auf Irrwegen

Wenn Luka Modric sagt, er rede nicht gern über sich, glaubt man ihm das sofort. Zurückhaltend, fast scheu wirkt er, und schmächtig mit seinen 1,72 Metern Körpergröße. Dennoch kann der Mittelfeldspieler von Real Madrid eine Wucht entfalten, die jeden Gegner in den Schatten stellt - auf dem Fußballplatz. Am Montagabend wurde er in London zum Weltfußballer des Jahres gekürt. »Luka, an diesen Tag...

»Überall ist Widerstand«
Ronny Blaschke, Istanbul

»Überall ist Widerstand«

Im Zuge des Machtgewinns für Recep Tayyip Erdoğan wird es für die Zivilgesellschaft fast unmöglich, sich zu frei artikulieren - auch im Fußball wird das deutlich.

Seite 20
Herbststernbilder sind vollständig
Hans-Ulrich Keller, Stuttgart

Herbststernbilder sind vollständig

Im Oktober endet die Sommerzeit und die Tageslänge schrumpft um eindreiviertel Stunden. Venus und Jupiter machen sich rar.

Seite 21
Die Frist läuft bis zum 31. Dezember 2020
ndPlusHermannus Pfeiffer

Die Frist läuft bis zum 31. Dezember 2020

Seit der vergangenen Woche kann das neue Baukindergeld per Online bei der KfW-Bank beantragt werden. Beim Startschuss brach die Internetseite www.kfw.de/baukindergeld allerdings wegen Überlastung zusammen.

Seite 22

Die Polizei unternimmt zu wenig gegen Blinkmuffel

Immer häufiger kann man im Straßenverkehr beobachten, dass bei einer Änderung der Fahrtrichtung nicht geblinkt wird. Besonders an Kreuzungsbereichen nimmt die Zahl der Blinkmuffel zu. Auch ein Unfall ist leicht passiert, wenn man schnell die Spur wechselt und dabei nicht blinkt. Das Blinken gehört bekanntlich zu den wichtigsten Kommunikationsmitteln. Leider tut die Polizei so gut wie nichts g...

Kommt die Versicherung beim Unfall im Freizeitpark auf?

Wir planen einen Ausflug mit unseren Kindern in einen Freizeitpark. Wer haftet eigentlich, wenn in einem Freizeitpark unseren Kindern ein Unfall passiert? Kommt hierfür eine Versicherung auf? Bianka R., Potsdam Wie bei allen Freizeitaktivitäten greift der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung bei einem Unfall im Freizeitpark nicht. Kommt es zu einem Sturz an der Kletterwand oder zur Ver...

Eine Vollmacht ein Testament?

Ich bin verunsichert, ob eine Vollmacht auch ein rechtswirksames Testament sein kann. Wie ist die rechtliche Lage? Elfriede B., Berlin Oft entsteht Streit um die Frage, ob der schriftlich niedergelegte letzte Wille eines Menschen tatsächlich ein Testament darstellt. Manche nutzen ungewöhnliche Materialien, um darauf ihre Willenserklärung zu schreiben. Oder sie wählen für das Dokument eine ga...

Was bedeutet beim Flug in die USA »SSSS« auf der Bordkarte?

Wir fliegen bald in die USA. Ich habe mitbekommen, dass auf manchen Bordkarten »SSSS« steht. Was bedeutet das? Johannes M., Berlin Antwort gibt Birgit Dreyer, Reiseexpertin der Europäische Reiseversicherung (ERV): Vor einer Einreise in die USA lohnt sich ein genauer Blick auf die Bordkarte: Der Vermerk »SSSS« steht für Secondary Security Screening Selection. Das bedeutet, dass die Passa...

Ist es schlimm, wenn ich manchmal die Einnahme von Medikamenten vergesse?

Ist es schlimm, wenn ich manchmal die Einnahme von Medikamenten vergesse?

Ich muss regelmäßig Medikamente einnehmen. Manchmal vergesse ich die Einnahme oder bin mir nicht mehr sicher, ob ich die Tabletten genommen habe oder nicht. Gibt es hierfür Erinnerungshilfen? Ist es schlimm, wenn ich mal eine Tablette vergesse? Theresa W., Halle Antwort gibt Dr. Wolfgang Reuter, Leiter der Abteilung Medizinische Beratung bei der Deutschen Krankenversicherung: Verschrieb...

Seite 23

Bei der Jobsuche Warnung vor Identitätsdiebstahl

Auf der Suche nach einem Job werden Bewerber von ihrem vermeintlichen neuen Arbeitgeber mitunter dazu aufgefordert, sich per Video-Ident-Verfahren zu identifizieren. Tatsächlich eröffnen sie mit dem Verfahren ein Konto, das für kriminelle Zwecke, zum Beispiel Fakeshops, missbraucht werden kann, warnt das Marktwächterteam der Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB).Wie schnell es gehen kann, zeigt de...

Seite 24
Die Vorteile müssen die Nachteile überwiegen
Rosemarie Mieder

Die Vorteile müssen die Nachteile überwiegen

Der Vermieter will das Bad vergrößern, das WC vom Waschbereich trennen. Schön und gut, aber dafür wird die Küche kleiner und die Kammer fällt weg. Für Mieter ist das nicht unbedingt eine Verbesserung...

Der Labrador muss weg
OnlineUrteile.de

Der Labrador muss weg

Ein Streit vor dem Amtsgericht München endete mit dem Spruch: Der Mieter muss seinen Hund loswerden.

Seite 25

Die Leimringe an den Bäumen kontrollieren

Die im Frühjahr schlüpfenden Raupen des Kleinen Frostspanners befallen verschiedene Laubbäume, darunter auch Obstbäume. Zum Schutz bringen viele Hobbygärtner gerne Leimringe an, da die Raupen die Bäume sehr schädigen können. Damit es erst gar nicht dazu kommt, sollten Sie regelmäßig die Leimringe kontrollieren. Da auch mal Blätter und Fremdkörperchen an den Ringen kleben bleiben können, sollten Si...

In den Kompost oder als Mulch

In den Kompost oder als Mulch

Leuchtendes Herbstlaub ist schön anzuschauen. Doch Hobbygärtner mit reichem Laubbaumbestand stellen sich jedes Jahr die Frage: Wohin mit dem ganzen Laub?

Raus aus der Hängematte

Raus aus der Hängematte

Es gibt es im Herbst einiges im Garten zu tun. Stauden teilen, Blumenzwiebeln stecken, Gemüse sowie Obst ernten und und und ...

Pünktlich ist er, der Herbst
Peter Kollewe

Pünktlich ist er, der Herbst

Na wer sagt's denn - auf den Tag genau hat er sich ein gestellt, der Herbst. Und dazu mit allem Drum und Dran.

Seite 26

Schmerzensgeld

Entscheidet sich eine Frau zur anonymen Samenspende, kann sie bei einer zweiten künstlichen Befruchtung denselben Samenspender vereinbaren. Ist das nicht der Fall, besteht Anspruch auf Schmerzensgeld.

Fiskus verweigerte Handwerkerleistungen kurz nach dem Einzug

Fiskus verweigerte Handwerkerleistungen kurz nach dem Einzug

Der Gesetzgeber hat gewisse Grenzen gezogen, innerhalb derer Handwerkerleistungen steuerlich geltend gemacht werden können. Kritisch wird es nach Auskunft des Infodienstes Recht und Steuern der Landesbausparkasse (LBS) immer dann, wenn derartige Arbeiten in engem zeitlichen Zusammenhang mit der Errichtung eines Gebäudes stehen.

Bei Bedarf muss 30 Minuten länger geöffnet sein

Bei Bedarf muss 30 Minuten länger geöffnet sein

Ein einjähriges Kind hat grundsätzlich einen Anspruch auf einen Kita-Platz. Bei den Betreuungszeiten muss sich die Kindertagesstätte an den Arbeitszeiten der Eltern orientieren - auch wenn dies bedeutet, dass sie künftig eine halbe Stunde länger geöffnet sein muss.

Was können Jobsuchende von der Steuer absetzen?

Was können Jobsuchende von der Steuer absetzen?

Wer sich heute bewirbt, macht dies meist online. Ausgaben für Porto und Bewerbungsmappen fallen da weg. Diese Kosten kann man eigentlich von der Steuer absetzen - auch bei Online-Bewerbungen?

Seite 27

Register für das 3. Quartal 2018

Stichwort / Nr./Seite A Altanschließer (Urteil OLG Brandenburg) 1367/5 Arbeitsrecht (Arbeitszeugnis zu spät datiert) 1376/3 Arbeitsrecht (Gleichbehandlung Nachtzuschläge) 1374/3 Arbeitsrecht (Jobverlust nach Videobeweis) 1377/3 Arbeitsrecht (Weihnachtsgeld Eigenkündigung) 1370/3 Arbeitsrecht (Keine Entschädigung für Sturz) 1378/3 Arbeitsrecht (Leiharbeitnehmer...

Seite 28

Mahnungen aus Tschechien wegen Telefonsex

Die Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern (vzmv) warnt vor Briefen dubioser Inkassounternehmen aus Tschechien. Diese unterstellen den Empfängern die Nutzung von Telefonsex-Angeboten. Auf diese Weise versuchen dubiose Inkassounternehmen aus Tschechien, Geld einzutreiben. Von den Schreiben von Firmen mit Namen wie WRS, Hervack oder Westbill sollten sich die Betroffenen nicht einschüchtern lasse...

Wenn das Gepäck auf einem Flug verloren geht ...

Wenn das Gepäck auf einem Flug verloren geht ...

Sie erhalten Ihr Gepäck nach dem Flug nicht, müssen sich Ersatzkleidung und Kosmetika zulegen. Was Fluggäste tun müssen, wenn bei Flugreisen etwas dazwischen kommt, wer für zusätzliche Kosten aufkommt...