Seite 1

Berlin forciert neues Projekt für Arbeitslose

Berlin. Der rot-rot-grüne Senat in Berlin prescht bei der Förderung von Arbeitslosen vor. Nach Erwägungen der Mitte-links-Regierung sollen ab Mitte 2019 über ein Pilotprojekt im Rahmen eines Solidarischen Grundeinkommens 1000 Stellen für Menschen ohne Arbeit in der Hauptstadt finanziert werden. Berlin will damit eine bundesweite Vorreiterrolle einnehmen, andere Städte sollen nachziehen. Ingesamt 5...

Republikaner streiten über Kavanaugh

Washington. Vor der bereits für Samstag erwarteten Schlussabstimmung im US-Senat über die Kandidatur von Brett Kavanaugh für den Obersten Gerichtshof haben drei republikanische Senatoren US-Präsident Donald Trump für dessen abwertenden Äußerungen zu einem möglichen Vergewaltigungsopfer kritisiert. Ihr Stimmverhalten könnte wegen der knappen Mehrheit der Republikaner im Senat den Ausschlag geben. M...

Kohlekraftwerke zuhauf in Planung

Berlin. Trotz der internationalen Klimaschutzbemühungen sind weltweit zahlreiche Kohlekraftwerke in Planung. Dabei handelt es sich um 1380 Anlagen mit einer Gesamtleistung von 672 Gigawatt in 59 Ländern, wie aus einer am Donnerstag veröffentlichten Untersuchung von 29 Nichtregierungsorganisationen hervorgeht. Dies entspräche den Angaben zufolge einem Anstieg der globalen Leistung um 33 Prozent. »D...

Martin Kröger

Besser als das Hartz-IV-System

Endlich wird es konkreter. Zwar sind noch einige Chefgespräche zwischen dem Ideengeber, Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller, und Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (beide SPD) anhängig - aber dass das Solidarische Grundeinkommen nicht nur ein Salonthema bleibt, sondern wohl bald in der Praxis getestet wird, ist zu begrüßen. Wie jedes Projekt, das Menschen aus der Arbeitslosigkeit her...

Boden für die AfD bereitet

Berlin. Christoph Butterwegge hält ein Zusammengehen von CDU und AfD in Sachsen für möglich. Aus seinen Erfahrungen in einer Enquetekommission des sächsischen Landtages zum demografischen Wandel vor einigen Jahren berichtete der Kölner Politologe dem »nd«, dass »in der CDU-Fraktion ideologische Überscheidungen mit ultrarechten Kernideologien nicht zu übersehen« gewesen seien. »Zwar sprechen sächsi...

Roland Etzel

Netanjahu drängt Merkel auf seine Linie

Die seit 2008 siebten deutsch-israelischen Regierungskonsultationen sollten als Schwerpunkt Wirtschaftsthemen haben. Naturgemäß aber standen die brennenden politischen Fragen im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses.

Seite 2
Niklas Franzen

Wenn der Faschismus an die Tür klopft

Am Sonntag wird in Brasilien gewählt. Der ultrarechte Kandidat Jair Bolsonaro sorgt immer wieder durch rassistische und sexistische Hetze für Aufregung - und führt in allen Umfragen. Ein Mann könnte ihn noch stoppen.

Seite 3
ndPlusAert van Riel

»In Sachsen ist Schwarz-Blau möglich«

Eine Koalition von CDU und AfD? Das hält der Politikwissenschaftler Christoph Butterwegge für möglich. Die sächsische CDU habe nämlich rechte Positionen hoffähig gemacht und somit den Boden für Pegida und die AfD bereitet.

Seite 4
Oliver Kern

Das FBI betreibt einen Zirkus

Mitch McConnell ist Mehrheitschef im US-Senat. Er ist Republikaner und ein Machtpolitiker. Daher ist es zwar verwerflich, aber nicht verwunderlich, dass er alles dafür tut, den konservativen Brett Kavanaugh lebenslang auf einen der neun Stühle im Obersten Gericht zu setzen. Und so bestimmte McConnell nun ganz im Sinne von Präsident Donald Trump, dass an diesem Freitag abgestimmt werden soll. ...

Kurt Stenger

Marktkonformer Populismus

Ja was denn nun: Will die neue rechts-/linkspopulistische Koalition in Italien nun der EU den Kampf ansagen, sich mit Brüssel arrangieren oder einfach nur tun, was ihr gerade so beliebt? Dies alles kann man aus den Äußerungen irgendwie relevanter Regierungspolitiker herauslesen, die sich in den vergangenen Tagen zu den Etatplänen für die kommenden Jahre äußerten und mit unterschiedlichen Zahlenspi...

Stephan Fischer

Kaum zu überwindende Gräben

Die Kommunalwahlen in Polen im Oktober zeigen deutlich, wie schwer es den politischen Gegnern der amtierenden PiS-Regierung fällt, eine gemeinsame Linie gegen die Nationalkonservativen zu finden. Da ist die klassische Linke/Sozialdemokratie, die mit vielen sozialpolitischen Maßnahmen der PiS durchaus einverstanden ist - eben weil sie, wenn auch mit zutiefst nationalem Anstrich, aus dem Muster...

Roland Etzel

Spätgewählter

Der neue irakische Staatspräsident Barham Salih wurde mit der klaren Mehrheit von 219 zu 22 gewählt. Knapp war es dennoch - zeitlich. Am Dienstag um 23.00 Uhr lief die von der Verfassung vorgeschriebene Frist für die Wahl eines neuen Staatsoberhaupts ab, und bis kurz vor Schluss konnten sich sich die beiden großen Machtblöcke in Irakisch-Kurdistan, die Kurdische Demokratische Partei und die Patrio...

Marko Ferst

Der Untergang in einer Heißzeit droht

Höchst dankbar muss die Zivilgesellschaft den vielen, oft jungen Baumbesetzern sein, die mit Mut und erheblichem Durchhaltewillen im Hambacher Wald denen die Stirn bieten, die gerade unsere planetare Zukunft verzocken. Die Szenerie erinnert an den erfolgreichen Widerstand in Wackersdorf oder Gorleben gegen die Atomkraft. In NRW stehen sehr viele alte, ineffiziente Braunkohlekraftwerke, und das Bun...

Seite 5
Sebastian Haak

»Da ist eine seltsame Stille«

In einigen Tagen werden wohl Tausende Neonazis für ein Rechtsrock-Konzert nach Apolda und Magdala kommen. Die Stimmung vor allem im kleinen Magdala erinnert frappierend an die in Themar.

Dieter Hanisch

Sicher vor der Staatsmacht

Am Wochenende wird im thüringischen Magdala wieder ein Rechtsrock-Konzert stattfinden. Der Journalist und Szenekenner beklagt im nd-Interview Behördenversagen bei Konzerten der Naziszene.

Seite 6
René Heilig

Die Doppelrolle der Eva Marie H.

Dem sogenannten Amri-Untersuchungsausschuss droht neuerliches Ungemach. Eine Sitzungsvertreterin des Innenministeriums - zuvor beim Verfassungsschutz - ist als Zeugin benannt.

Rudolf Stumberger

Der Wahlkampf der Biedermänner

Webseiten von bayerischen AfD-Kandidaten sind nicht auf dem neuesten Stand. Auch ihre Kundgebungen treffen kaum auf Resonanz. In Umfragen steht die Rechtsaußenpartei dennoch bei elf Prozent.

Seite 7

USA klagen russische Agenten an

Washington. Neben Großbritannien und den Niederlanden werfen auch die USA Russland schwerwiegende Cyberattacken vor. Das US-Justizministerium verkündete am Donnerstag in Washington eine Anklage gegen sieben Agenten des russischen Militärgeheimdienstes GRU. Ihnen wird unter anderem vorgeworfen, sie hätten Informationen internationaler Anti-Doping-Behörden wie der WADA gehackt, vertrauliche Daten ge...

Wojciech Osinski, Warschau

Öffnung oder Spaltung?

Bündnisse zwischen der Linken und den Nationalkonservativen gibt es bereits in der Provinz. Vor den Kommunalwahlen in Warschau wird nun auch in der Hauptstadt darüber diskutiert.

Oliver Eberhardt

Auf den »Tag nach Merkel« vorbereiten

Die Regierungen Deutschlands und Israels haben am Donnerstag ihre Konsultationen wieder aufgenommen; im Mittelpunkt stand die wirtschaftliche Zusammenarbeit. Doch die Beziehungen bleiben gespannt.

Seite 8
Marc Engelhardt, Genf

Greiser Potentat klammert sich an die Macht

Kameruns Staatschef Paul Biya will für weitere sieben Jahre im Amt bestätigen lassen. Im Westen und Norden des zentralafrikanischen Landes kämpft die englischsprachige Minderheit für eine Abspaltung der Region.

Seite 9

Rom revidiert Etatplanung nach Kritik

Rom. Italiens Regierung will nach dem Wirbel um ihre Haushaltsplanung zu einem gewissen Grad einlenken. Premierminister Giuseppe Conte bestätigte am Mittwochabend zwar, dass die Regierung 2019 mit einer Neuverschuldung von 2,4 Prozent der Wirtschaftsleistung plane. In den zwei darauffolgenden Jahren soll das Defizit aber geringer ausfallen - ohne die »fundamentalen Maßnahmen zu opfern, die das Her...

Hans-Gerd Öfinger

Mehr ICE, mehr Baustellen

Zwar setzt die Deutsche Bahn auf schnellere ICE-Verbindungen durchs Land. Doch viele Reisende müssen sich wegen Bauarbeiten an so mancher Strecke erst mal auf längere Fahrzeiten einstellen. Nichts Neues also?

John Dyer

Irland ermittelt wegen Hack gegen Facebook

Der Hack von 50 Millionen Kundendaten ist nicht der erste Skandal, der Facebook zu schaffen macht. Schon die Affäre um Cambridge Analytica zehrte massiv am Image des Konzerns.

Seite 10
Haidy Damm

Eine gefangene Frau

Auf rund 36 000 wird die Zahl moderner Sklaven in Ungarn geschätzt. Der Film »A Woman captured« erzählt die Geschichte von einer von ihnen. Jetzt kommt die Dokumentation in deutsche Kinos.

Jörn Boewe

Freie Tage sind der Renner

Metalltarif: Viele Schichtarbeitende wollen lieber zusätzliche Urlaubstage statt »Tarifliches Zusatzgeld« in Anspruch nehmen. Die Nachfrage nach »verkürzter Vollzeit« hält sich dagegen in Grenzen.

Seite 11

Soros-Stiftung ist angekommen

32 Milliarden Dollar soll der US-Investor George Soros in seine Bürgerrechtsstiftungen gesteckt haben. In Ungarn galt er als »Staatsfeind Nummer 1«. Jetzt gibt es einen Neuanfang in Berlin.

Andreas Fritsche

Ausgerechnet am Tierschutztag

»Der Biberpelz«, das ist ein Lustspiel von Gerhart Hauptmann aus dem Jahr 1893, das irgendwo im Berliner Umland spielt. Was der brandenburgische Bauernbund anno 2018 mit dem Biber und seinem Pelz vorhat, klingt dagegen überhaupt nicht lustig, soll auch nicht lustig klingen. Es ist bitterernst. Mehr als nur Mitgefühl haben jene Landwirte verdient, die unter Schäden leiden, die von Bibern anger...

Martin Kröger

Neue Alternative zum Arbeitslosengeld

In die bislang theoretische Debatte zum Vorschlag Michael Müllers (SPD) für ein Solidarisches Grundeinkommen kommt Bewegung. Ab Mitte 2019 soll ein Pilotprojekt mit 1000 Stellen eingerichtet werden.

Nicolas Šustr

Die keine Partei sein wollten

Demokratie, Menschenrechte, Ökologie, vielleicht auch Sozialismus. Vor 40 Jahren begann mit der Gründung der Alternativen Liste die institutionelle Karriere der heutigen Berliner Grünen.

Seite 12
Tomas Morgenstern

Die Seilbahn soll bleiben

Als Attraktion der IGA 2017 hat die Seilbahn dem Bezirk Marzahn-Hellersdorf wohlwollende Aufmerksamkeit beschert. Die SPD will sie am Standort erhalten und das Konzept gar ins BVG-Netz integrieren.

Andreas Fritsche

Landwirte wollen dem Biber an den Pelz

Biberbraten als Spezialität. So hätte es der Bauernbund gern. Das Umweltministerium meint: »Wir haben nicht alle Probleme gelöst, aber die Situation entschärft.«

Deutsche zahlen meist weniger
Florian Brand

Deutsche zahlen meist weniger

Diskriminierung ist in Berlin vor allem auf dem Wohnungsmarkt ein Problem. Ein Grund könnte die zunehmende Wohnungsknappheit sein, aber auch fehlende Sensibilität, vermuten Expert*innen.

Andreas Fritsche

Der alte Mann und das Hassgefühl

Alexander Gauland ist selbst kein Rechtsextremist, aber er nimmt Rechtsextremisten mit auf den Weg der AfD nach oben und verändert damit die Bundesrepublik. Das sagt der Journalist Olaf Sundermeyer, der ein Buch über AfD-Politiker geschrieben hat.

Seite 13

In Rheinland-Pfalz fehlen Friedhofstoiletten

Mainz. Auf vielen rheinland-pfälzischen Friedhöfen fehlen Toiletten. Wo es genügend Anlagen gibt, müssen sie oft wegen Vandalismus geschlossen werden, wie eine Umfrage der dpa ergab. Der Verband der Friedhofsverwalter schätzt, dass etwa 30 Prozent der Friedhöfe nicht mit Sanitäranlagen ausgestattet sind. Dabei seien Toiletten ein «Qualitätsmerkmal und Aushängeschild». Von den 20 Koblenzer Fri...

Sponsoring gegen Bauauftrag?

Regensburg. Im Parteispenden- und Korruptionsprozess gegen den suspendierten Regensburger Oberbürgermeister Joachim Wolbergs (SPD) könnte die Aussage des CSU-Stadtrats Christian Schlegl den OB weiter in Bedrängnis bringen. Schlegl schilderte am Donnerstag vor Gericht, wie er und weitere Aufsichtsratsmitglieder des Fußballklubs Jahn Regensburg, darunter der frühere SPD-Fraktionsvorsitzende Norbert ...

Filip Lachmann

Vom Student zum Handwerker

Während mancher traditionsreiche Handwerksbetrieb die akademische Konkurrenz fürchtet, setzt ein Steinrestaurator aus Sachsen auf Azubis mit Hochschulabschluss.

Seite 14

Helferin

Monika Düllmann wird den vom Land Berlin alle zwei Jahre ausgelobten Moses-Mendelssohn-Preis zur Förderung der Toleranz gegenüber Andersdenkenden und zwischen den Völkern und Religionen erhalten, entschied ein Preisgericht. Monika Düllmann, Direktorin des Hospital St. Louis in Jerusalem, erhält gemeinsam mit ihrem Krankenhausteam den Preis. Die Jury würdigt damit den Einsatz von Monika Düllmann un...

Chor für ein Halleluja

Der Münchner Bud-Spenzer-Heart-Chor singt ausschließlich Lieder aus Filmen mit Bud Spencer und/oder Terence Hill. Nun steht er vor seinem Ritterschlag. Das Duo Oliver Onions, das die Musik für zig Spencer-Hill-Filme schrieb, hat die Münchner für Freitag (5. Oktober) zu einem Konzert nach Berlin eingeladen. Dann sollen sie mit ihren »Legenden« auf der Bühne in der Columbiahalle stehen - und unter a...

Stilprägende First Ladies

Das Berliner Museum The Kennedys präsentiert vier der berühmtesten und einflussreichsten First Ladies der amerikanischen Geschichte in einer Foto-Ausstellung. Unter dem Titel »Leading Ladies« werden vom 12. Oktober bis 24. Februar 2019 Jackie Kennedy (1929-1994), Nancy Reagan (1921-2016) Hillary Clinton (geb. 1947) und Michelle Obama (geb. 1964) vorgestellt, wie das Museum mitteilte. In der Schau ...

Letzte Chance für Thüringer Pilzsammler

Eisfeld. In großen Teilen Thüringens ist die Pilzsaison in diesem Jahr so gut wie ausgefallen. »Es gab regional große Unterschiede. Aber insgesamt waren wegen der Trockenheit und Hitze nur wenige Speisepilze zu finden«, erklärte der Pilzsachverständige Mario Wolf auf Anfrage. »Ich habe Pilzwanderungen wegen Pilzmangels absagen müssen«, fügte er hinzu. Es bestehe allerdings noch Hoffnung für das Sa...

Lucía Tirado

Erotik ins Spiel gebracht

Geschmeidige Synchronbewegungen zweier Artistinnen prägen das erste Bild der neuen Show im Chamäleon- Theater. Später wird deutlich, dass solche Harmonie den gesamten Abend charakterisiert. Zum dritten Mal gastiert hier die aus dem australischen Brisbane stammende Künstlergruppe »Circa Contemporary Circus«, eine der weltweit angesehensten Zirkuskompanien. Sie zählt zur Avantgarde der Szene und zei...

Tom Mustroph

Arbeiter sind wie Crashtest-Dummys

Das syrische Regie- und Autorenduo Omar Abusaada und Mohammad Al Attar thematisieren an der Volksbühne mit dem Dokumentarstück »The Factory« die wirtschaftlichen Beziehungen des Westens mit Syrien, über die sonst wenig zu erfahren ist.

Harald Lachmann

Goldene Zeit kehrt nicht zurück

Unter den oberfränkischen Heilbädern, denen ab 1989 die Westberliner Gästeklientel wegbrach, bildet Bad Berneck ein besonders tragisches Beispiel. Nun soll gerettet werden, was noch zu retten ist.

Seite 15

Jazzmeister

Der Musiker Jochen Brauer ist tot. Er starb am Dienstag in Mannheim im Alter von 89 Jahren, wie sein früherer Manager Uwe Otte mitteilte. Brauer galt als musikalisches Allroundtalent. Eine erste Jazz-Combo gründete er bereits Mitte der 1950er Jahre. Bekannt wurde der in Görlitz geborene Klarinettist und Saxofonist als musikalischer Leiter des Jochen-Brauer-Sextetts, mit dem er Dutzende Konzerte au...

Abwesende

In Abwesenheit des russischen Regisseurs Kirill Serebrennikow hat dessen Film »Leto« beim Filmfest Hamburg Deutschlandpremiere gefeiert. Serebrennikow konnte bei der Vorführung am Mittwoch nicht dabei sein, weil er in seinem Heimatland unter Hausarrest steht. Ihm wird Korruption vorgeworfen, was der 49-jährige Regisseur bestreitet. »Leto« erzählt von jungen Musikern in Leningrad (heute Sankt Peter...

Thomas Blum

Alles drin

Angeblich heißt die Hochzeitskapelle deswegen Hochzeitskapelle, weil sie sich einst, vor ungefähr sechs Jahren, tatsächlich spontan nur zu dem Zweck zusammengefunden hat, um für die musikalische Untermalung einer Hochzeitszeremonie zu sorgen. Die Begleitmusik zur Hochzeit muss seinerzeit von den Beteiligten wohl als gelungen empfunden worden sein. Denn danach ist man dann der Einfachheit halber al...

Stefan Amzoll

In den geheimsten Winkeln

Von Stefan Amzoll Was ist das, »Vortex«? Das lateinische Wort heißt Wirbel. Wörtlich genommen kreist da etwas, zunächst fast unbemerkt, segelt wie Sternschnuppen, Material, in sich ruhend im Tempo largo. Durch das Gewölk schlängeln sich Linien und Kurven, Punkte schwirren. Die Dinge sammeln, schrauben und stauen sich, Tempo moderato. Ausgriff nach allen Seiten. Energetische Flüsse kommen in Gang, ...

Seite 16
Helmut Müller-Enbergs

Millionär in der DDR

Solche wie er sind titelseitenverdächtig. Doch kein Bericht fand sich über ihn in einer der Zeitschriften der DDR. Das gelang dem Antiquitätensammler Siegfried Kath nicht, wäre vielleicht auch nicht in seinem Sinne gewesen. Er zählte zu den vermutlich wenigen Millionären in der DDR. Einer, der das ohne Partei und Staat, nicht einmal mit Hilfe des Ministeriums für Staatssicherheit geschafft hat. ...

Günter Benser

Die Demokraten folgten erst später

Das Jahr, das uns Christian Bommarius hier vorstellt, ist - im Widerspruch zum Buchtitel - kein deutsches, sondern ein westdeutsches Jahr. Für dieses wurde aus zeitgenössischen Dokumenten, Meldungen, Notizen, Tagebuchaufzeichnungen und anderen Quellen ein Mosaik zusammengesetzt, das uns ein lebendiges Bild der Geschehnisse des zweiten Halbjahres 1948 und des Jahres 1949 vermittelt. Manche Zeitzeug...

Heinz Niemann

Unverständliches Kauderwelsch

1949 entstand zwar mit dem Zusammenschluss der drei Besatzungszonen nach zwölf Jahren Nazidiktatur wieder eine Demokratie. »Aber die Demokraten folgten erst Jahre später«, so Christian Bommarius, der in seinem Buch das Jahr 1949 durchforstet.

Seite 17
Robert D. Meyer

Krieger der AfD

Die »Bild« habe sich zu einer Vorfeldorganisation der AfD entwickelt. Seit Monaten bespielt das Blatt die politische Agenda der AfD. Fast jede Gewalttat eines Flüchtlings wird zur schreienden Schlagzeile, meint ein ehemaliger Chefredakteur.

Jan Freitag

Belgisch Schweden

Verglichen mit jenem Tempo, mit dem die Plattentektonik das Festland des Planeten gegeneinander schiebt, erreicht eine Nacktschnecke fast Überschallgeschwindigkeit. Vor Kurzem jedoch muss sich die Kontinentaldrift so stark beschleunigt haben, dass Skandinavien plötzlich in Belgien zu liegen scheint - zumindest filmästhetisch. War die Wolkendecke menschlicher Abgründe zuvor über Norwegen, Dänemark,...

Seite 18
Daniel Theweleit, Dortmund

Mischung aus Klopp und Tuchel

Borussia Dortmund feiert mit dem 3:0 gegen AS Monaco nun auch in der Champions League einen überzeugenden Sieg. Die Wende zum Guten kam einmal mehr von der Auswechselbank.

Seite 19
Andreas Schirmer und Juan Garff, Buenos Aires

Testen für Olympia

Buenos Aires ist Schauplatz der Olympischen Jugendspiele. Zahlreiche deutsche Talente nutzen das kleine und noch recht junge Olympia aber schon als Durchgangsstation in die Weltklasse.

ndPlusFelix Lill, Kobe

Für jeden Markt einen Star

Bei Vissel Kobe, dem Klub von Lukas Podolski und Andrés Iniesta, soll mit viel Geld Erfolg gekauft werden. Das Team erfüllt die Erwartungen nicht, der Plan des Sponsors scheint dennoch zu funktionieren.

Seite 20
Barbara Barkhausen, Sydney

Eine gefährliche Stadt für Backpacker

Ein Jahr Australien nach Schule, Studium oder Ausbildung gilt vielen als Traum. Doch Rucksackreisende, die 88 Tage Farmarbeit einplanen, um ihr Visum zu verlängern, sollten nicht allzu arglos sein.

Seenotrettung für Neptungraswald

Unterwasserwald in Gefahr: Mallorca kämpft um sein Neptungras Von Patrick Schirmer Sastre, dpa (Foto - aktuell)Neptungras bildet eine Kinderstube für viele Fische des Mittelmeeres, doch es ist in Gefahr. Auf Mallorca versuchen verschiedene Projekte, das zarte Gewächs zu schützen. Aber das kann dauern.Palma de Mallorca (dpa) - Langsam fährt Pere Palacio sein Schlauchboot direkt an die Motorjacht in...