Seite 1

Brandenburger LINKE will mit Duo Wahl gewinnen

Potsdam. Die brandenburgische LINKE will mit einem Duo an der Spitze in den Landtagswahlkampf 2019 ziehen. Für Platz eins der Landesliste ist nach Informationen von »neues deutschland« Kathrin Dannenberg vorgesehen. Sie ist stellvertretende Vorsitzende der Landtagsfraktion. Auf Platz zwei soll Sebastian Walter stehen. Er ist Regionsgeschäftsführer des Deutschen Gewerkschaftsbundes in Ostbrandenbur...

Unten links

Was eint das Bundeslandwirtschaftsministerium und Donald Trump? Sie glauben nicht an die Auswirkungen des Klimawandels. In der Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der LINKEN verneinte das der CDU-Fachkraft Julia Klöckner unterstellte Ministerium einen Zusammenhang zwischen steigenden Bierpreisen und der Klimaerwärmung. Nicht mal zwei Wochen vorher hatte eine wissenschaftliche Studie einen de...

Verbraucherverein klagt gegen VW

Berlin. Verbraucherschützer haben im Diesel-Skandal die bundesweit erste Musterfeststellungsklage auf den Weg gebracht. Stellvertretend für Zehntausende Dieselfahrer zieht der Verbraucherzentrale Bundesverband gegen VW vor Gericht. »Volkswagen hat betrogen und schuldet geschädigten Verbraucherinnen und Verbrauchern dafür Schadenersatz«, forderte Vorstand Klaus Müller am Donnerstag. Der Verband hat...

Irritationen bei Brexit-Gesprächen

London. Britische Finanzdienstleister sollen einem Medienbericht zufolge nach dem Brexit weiterhin Zugang zu den EU-Märkten erhalten. Unterhändler von Großbritannien und der EU hätten eine vorläufige Vereinbarung für alle Aspekte einer zukünftigen Partnerschaft bei Dienstleistungen sowie beim Datenaustausch erzielt, berichtete die Zeitung »The Times« am Donnerstag unter Berufung auf Regierungskrei...

Sebastian Bähr

Schützenhilfe für Dschihadisten

Der Islamische Staat ist noch nicht besiegt. Womöglich mehrere Tausend verzweifelte und damit umso gefährlichere Dschihadisten halten sich im letzten Kessel von Rojava verschanzt. Die Kurden und ihre Verbündeten führen derzeit einen erbitterten und hoffentlich auch letzten Kampf für dessen Befreiung. Leicht macht man es ihnen nicht. Gleichzeitig zu einer Gegenoffensive des IS begann die Türkei vor...

Russlands Rechte marschiert

Berlin. Am Sonntag ist es wieder so weit: Russlands radikale Rechte bläst zum Russischen Marsch. Traditionell findet die größte Kundgebung in Moskau statt. Doch ausgerechnet die Hauptstadtbehörden stellten sich im Vorfeld des Aufmarsches quer und verweigerten die Genehmigung. Nach einigem Hin und Her bleibt aber alles beim Alten: Der Russische Marsch findet statt. Neben den üblichen Hasstiraden he...

Sebastian Bähr

Türkei bombardiert nordsyrische Region

Ankara verstärkt seine Angriffe auf nordsyrische Städte. Dörfer um Kobane und Tall Abyad stehen seit mehreren Tagen unter Beschuss. Die Kurden erleiden dadurch Rückschläge im Vorgehen gegen Dschihadisten-Verbände.

Seite 2
Ute Weinmann

Gegen Migration, Ausländer und Minderheiten

Trotz der zunehmenden staatlichen Repression ist die russische Rechte weiterhin aktiv - und gewalttätig. Erst in dieser Woche gelangte ein Video an die Öffentlichkeit, das zeigt, wie russische Neonazis Obdachlose attackieren.

ndPlusFelix Jaitner

Ukraine-Konflikt hat die Rechte gespalten

Welche Entwicklung hat die rechtsradikale Bewegung in Russland in den letzten Jahren durchlaufen? Kennzeichnend ist ein extremer Niedergang. Auf dem Höhepunkt im Jahr 2011 nahmen am Russischen Marsch in Moskau 6500 Menschen teil, im letzten Jahr waren es weniger als 1000 Menschen. Ein Grund ist der Druck auf rechtsradikale Organisationen durch die Polizei. Aber ich glaube, noch viel entscheid...

Seite 3
ndPlusJörg Meyer, Frankfurt (Oder)

Europa ist hier, nicht woanders

Der Bundesarbeitsminister und eine Europarechtlerin suchten diese Woche das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern von Frankfurt (Oder). Gekommen waren überwiegend Uni-Angehörige.

Seite 4

Gleichsein ist geil

Berlin. Egal ob schwul, lesbisch, hetero, ob mit oder ohne Trauschein: In den meisten Beziehungen sind die Partnerinnen und Partner gleich gebildet. Wie das Bundesamt für Statistik am Donnerstag bekannt gegeben hat, herrschte vergangenes Jahr bei 63 Prozent aller Hetero-Paare und bei 65 Prozent aller Homo-Paare formell das selbe Bildungsniveau vor. »Gleich und gleich gesellt sich gern«, schlussfol...

Ulrike Kumpe

Widmann-Mauz stärkt Frauen

Die Integrationsbeauftragte Annette Widmann-Mauz fordert nach einer Gruppenvergewaltigung in Freiburg Sexualkunde für Geflüchtete und lehnt Verbandsgespräche nur mit Männern ab.

ndPlusSebastian Bähr

»Schwer zu ertragender Unsinn«

Deutschland liefert umfangreiche Rüstungsgüter nach Saudi-Arabien, obwohl das Land federführend am Jemen-Krieg beteiligt ist und offenbar Oppositionelle wie Jamal Khashoggi ermorden lässt. Hatte man sich nicht im Koalitionsvertrag der GroKo explizit gegen solche Exporte ausgesprochen? Die Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien sind nicht zu akzeptieren. Die Passagen im Koalitionsvertrag sprechen ...

Seite 5

Trump schürt Angst bei Migranten

Washington. US-Präsident Donald Trump macht im Wahlkampf weiter Stimmung gegen Migranten, die in Mexiko auf dem Weg in Richtung USA sind. Er kündigte am Mittwoch an, dass zwischen 10 000 und 15 000 Soldaten an der südlichen US-Grenze stationiert werden könnten. Niemand werde ins Land gelassen, drohte der Republikaner. »Wir erlauben den Leuten nicht, hereinzukommen.« Die Darstellung, er betreibe Pa...

Jana Frielinghaus

GroKo bis zum letzten Atemzug?

Ein Medienberater bescheinigt der SPD eine »stattliche Bilanz« als Juniorpartnerin von CDU und CSU. Auch der Juso-Chef meint, es reiche, den Arbeitsplan für das Weiterregieren »nachzuschärfen«.

ndPlusOliver Eberhardt

Ein Weckruf an die Weltöffentlichkeit

Weil es im Nahost-Friedensprozess nicht vorangeht, hat der Zentralrat der PLO die Aufkündigung der Abkommen mit Israel empfohlen. Ob das allerdings tatsächlich passieren wird, ist unklar.

Seite 6

Natur braucht Pause

Paris. Der Großteil der unberührten Natur auf der Erde liegt auf dem Staatsgebiet von fünf Ländern: Laut einer im Magazin »Nature« veröffentlichten Studie beherbergen Australien, Brasilien, Kanada, Russland und die USA über 70 Prozent der letzten Wildnis. Land- und Seegebiete, in denen die Menschheit so gut wie nicht eingegriffen hat, bedeckten nur noch ein Viertel der Erde. »Zum ersten Mal haben ...

Medien sollen »polnischer« werden

Warschau. Polens Regierung hat kurz vor dem Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel polnische Medien in deutschem Besitz scharf angegriffen. Solche Medien würden »interne Angelegenheiten Polens« beeinflussen und »die derzeitige Regierung angreifen«, sagte Ministerpräsident Mateusz Morawiecki am Mittwoch dem Sender »Republika«. Die Regierungspartei Recht und Gerechtigkeit (PiS) verfolge das Ziel, ...

Ralf Klingsieck, Paris

Votum für Unabhängigkeit?

In Neukaledonien stimmen die Wähler am Sonntag darüber ab, ob die Pazifikinseln von Frankreich unabhängig werden. In den Umfragen liegen die Gegner einer Selbstständigkeit vorne.

Wojciech Osinski, Warschau

Missklänge trotz Gleichschritt

Es gibt viele Gelegenheiten, die deutsch-polnische Aussöhnung voranzutreiben. Doch gerade verraten selbst konziliante Diskussionsrunden, dass es unter dem diplomatischen Korsett brodelt.

Seite 7
Ulrike Henning

Gut getarnte Eigentümer

Wem die fast 3000 Medizinischen Versorgungszentren hierzulande gehören, ist der Bundesregierung gleichgültig. Das ergab die Antwort auf eine Anfrage der LINKEN.

Seite 8
Simon Poelchau

Britisches Wunschdenken

Für den Finanzplatz London wäre es zu schön gewesen, um wahr zu sein: Man habe im Rahmen der Brexit-Verhandlungen eine Einigung für den Zugang britischer Banken zum EU-Markt erzielt, meldete die Zeitung »The Times«. Doch aus obersten EU-Kreisen kam schnell ein Dementi. Es wäre auch sehr verwunderlich und ein Riesenerfolg für London gewesen, hätte Brüssel in den derzeit festgefahrenen Verhandl...

René Heilig

Wie ehedem nur Keulen zeigen?

In Norwegen und vor den Küsten des Landes üben derzeit gerade 50 .00 Soldaten aus den NATO-Ländern sowie Finnland und Schweden. Und natürlich haben sie Zaungäste. Russland interessiert sich selbstverständlich dafür, was vor seiner Haustür und am Rande der neuen Nordpolar-Wirtschaftszone abläuft. Beide Seiten halten sich beim Üben und Belauern an übliche Regeln, wenngleich man die im Sinne gemeinsa...

Lotte Laloire

Das geheime Verlangen

Die Leute lieben es gleich - so lassen Zahlen vermuten, die diesen Donnerstag herauskamen. Wie das Bundesamt für Statistik zeigt, ist der formale Bildungsstand in Liebesbeziehungen gleich, meistens jedenfalls. Schlaue mit Schlauen, Mittlere mit Mittleren, usw. Außerdem habe über die Hälfte ein Herzblatt im ungefähr gleichen Alter. Wenn es stimmt, dass die meisten Leute ein ebenbürtiges Gegenü...

Sebastian Weiermann

Lebensretter

Mittwochnachmittag im NRW-Landtag. Der Gesundheitsausschuss tagt. Der Mitarbeiter eines AfD-Abgeordneten bricht zusammen. Herzstillstand. Serdar Yüksel, SPD-Abgeordneter, rettet ihm das Leben.

Yücel Özdemir

Einer isst, der andere schaut zu

Der türkische Präsident Erdogan setzt auf große Infrastrukturprojekte wie den neuen Flughafen in Istanbul. Derweil schuften Millionen Türken für den Mindestlohn und leben in Armut. Erdogan selbst dagegen lebt fürstlich.

Seite 9

Alexanderplatz ist sicherer

Die verstärkten Polizeieinsätze auf dem Alexanderplatz in Mitte haben die Kriminalität zurückgedrängt. Vor einem Jahr begann die Polizei-Ermittlungsgruppe »Alex« dort ihre Arbeit. Nach einer ersten Bilanz der Polizei halbierte sich die Zahl der schweren Körperverletzungen im vergangenen Halbjahr von 40 auf 20. Innensenator Andreas Geisel (SPD) sprach am Donnerstag von einer deutlich rückläufigen T...

Maria Jordan

Es ist nicht nur im Winter kalt

Jedes Jahr, wenn die Temperaturen sinken, die Tage kürzer werden und abermals ein langer Winter bevorsteht, öffnen plötzlich alle ihr Herz für Obdachlose. Die Telefonnummer des Kältebusses wird auf Facebook geteilt, spätestens in der Weihnachtszeit werden alte Mützen und Wollsocken gespendet - die armen Menschen auf der Straße sollen nicht erfrieren. Die Politik lobt dann die Arbeit von Stadtmissi...

Nicolas Šustr

S-Bahn soll auf Vorkriegszustand kommen

Rund 80 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs sollen auf der Berliner S-Bahn wieder so viele Züge fahren können wie davor. Rund 160 Millionen Euro müssen allein in die Stromversorgung fließen.

Maria Jordan

Schutz vor dem Erfrieren

Kalt ist es nicht nur von Dezember bis März. Die Kältehilfe startet deshalb diesen Winter früher und dauert länger. Doch der Bedarf wächst - in Berlin sind immer mehr Menschen wohnungslos.

Seite 10
ndPlusJérôme Lombard

Mit Tablets in ein neues Leben

Seit Juni können Insassen der JVA Heidering begrenzt internetfähige Tablets und Computer nutzen. Der Justizsenator zog jetzt eine positive Bilanz des Projekts. Die Digitalisierung soll ausgeweitet werden.

Philip Blees

Ticketfrei und bald straflos

Sogenanntes Schwarzfahren gilt vielen als Bagatelldelikt. Dennoch müssen dafür jährlich Hunderte Menschen in Berlin ins Gefängnis. Die Mitte-links-Koalition will das ändern. Das geht jedoch nur über den Bundesrat.

Seite 11
Wilfried Neiße

Datenschutz für »Reichsbürger«

Nicht immer dürfen Behörden personenbezogene Angaben über Reichsbürger an Verfassungsschutz und Polizei übermitteln. Darauf macht der Tätigkeitsbericht der Datenschutzbehörde aufmerksam.

Andreas Fritsche

Ausgezeichnetes Spitzenduo

Auf Platz eins und zwei der Landesliste für die Landtagswahl 2019 könnten bei der Linkspartei mit mit Kathrin Dannenberg und Sebastian Walter zwei Geschichtslehrer stehen.

Seite 12

Ostritz wehrt sich gegen Neonazis

Ostritz. Die sächsische Stadt Ostritz an der deutsch-polnischen Grenze bietet Rechtsextremen die Stirn. Auch der Neuauflage des Festivals »Schild & Schwert« begegnen Bürger der Stadt an diesem Wochenende mit einem Friedensfest. So hatte man schon im April die aus allen Teilen Deutschlands und dem Ausland angereisten Neonazis zahlenmäßig in den Schatten gestellt. Mehr als 3000 Gäste kamen zum Fried...

ndPlusHagen Jung

An Wolgast vorbei auf die Insel

Die Pläne zur Umgehungsstraße zwischen Wolgast und Usedom sind fertig, nun ist Gelegenheit für Einwendungen. Das Projekt, das Staus auf der B 111 beseitigen soll, wird über 100 Millionen Euro kosten.

ndPlusFranziska Höhnl, Gardelegen

Gardelegen sucht Gardelehrer

Lehrer sind derzeit in allen Bundesländern gefragt. Wie lassen sich Lehrer gewinnen, wenn man nicht mit Großstadtflair aufwarten kann?

Hendrik Lasch, Leipzig

Nicht nur die »Rache der Dörfer«

Auch in Großstädten finden Rechtspopulisten immer mehr Zuspruch. Bei einer Konferenz in Leipzig soll jetzt über Gründe wie über Gegenstrategien gesprochen werden.

Seite 13

Betörend

Der mit 5000 Euro dotierte Hermann-Hesse-Literaturpreis ist in diesem Jahr an den Schriftsteller Thomas Hettche gegangen. Der in Treis bei Gießen geborene 53-Jährige sei eine der »herausragenden literarischen Stimmen seiner Generation«, sagte der Vorsitzende der Preisstiftung, Hansgeorg Schmidt-Bergmann, am Mittwochabend in Karlsruhe. Kultur habe mit Vermittlung von Werten zu tun. Hettche wurde fü...

Gegen die Degradierung

Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) hat 118 unabhängige und inhabergeführte Geschäfte mit dem Deutschen Buchhandlungspreis ausgezeichnet. Die drei ersten Preise, die jeweils mit 25 000 Euro dotiert sind, gingen an die Buchhandlungen Lessing und Kompanie aus Chemnitz, Klaus Bittner aus Köln sowie Krumulus aus Berlin. Insgesamt wurden Preisgelder in Höhe von 850 000 Euro vergeben.Der Preis ...

Gunnar Decker

Macht gebiert Ohnmacht

Die Chronik einer unaufhaltsamen Vernichtung: Am Hamburger Schauspielhaus spielt Edgar Selge den »King Lear« ohne jede selbstschützende Distanz. Dieser Lear ist halb ein Wicht von Sparkassendirektor, halb eine Furie auf der Flucht.

Seite 14

Garten statt Kunsthalle

Neuer Generaldirektor der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg wird der Hamburger Kulturmanager Christoph Martin Vogtherr. In nicht öffentlicher Sitzung habe der Stiftungsrat über die Personalie entschieden, teilte das Brandenburger Kunstministerium am Donnerstag mit. Das Amt ist vakant, nachdem der langjährige Generaldirektor Hartmut Dorgerloh im Sommer zum Generalintendant...

Plattform für Diskurs

Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) möchten mehr als bisher eine Plattform für den gesellschaftlichen Diskurs sein. Das Jahr 2019 sei mit seinen vielen Wahlen in Sachsen »politisch aufgeladen«, sagte Generaldirektorin Marion Ackermann am Donnerstag in Dresden. Dem müssten sich auch die SKD stellen. So sollen junge Menschen in einem Projekt zu ihren Zukunftsvisionen befragt werden. Die Er...

Krise und Kapitalismus

Den Deutschen Kindertheaterpreis 2018 erhält der französische Autor Fabrice Melquiot (Frankreich) für sein Stück »Die Zertrennlichen« (Felix Bloch Erben Verlag für Bühne Film und Funk, Berlin), in der Übersetzung von Leyla-Claire Rabih und Frank Weigand. Der Deutsche Jugendtheaterpreis 2018 geht an den Kroaten Dino Pesut (Kroatien) für »Der (vorletzte) Panda oder Die Statik« (Henschel Schauspiel T...

ndPlusMichael Saager

Problemkind

Die Unberechenbarkeit«, erzählt Chan Marshall im Interview, sei das Schlimmste am Lampenfieber. Minimale Unterschiede der sozialen Umstände oder ihrer Tagesform könnten »da den Ausschlag geben«. Die 46-jährige, aus Atlanta stammende und in Miami lebende Songschreiberin weiß allzu genau, wovon sie spricht: Der ganze Körper zittert, der Wunsch, den Auftritt abzusagen, ist riesig. Besser gesagt, war ...

ndPlusHans-Dieter Schütt

Er lauschte ins Ererbte

Das war kein Abschlendern irgendwelcher Rollen, das waren wirklich Auftritte: Tasso, Hamlet, Franz Moor oder Hans Beimler oder Adam Kuckhoff. Immer schien er verborgen zu lächeln. Nun starb Horst Schulze mit 97 Jahren.

Seite 15
Robert D. Meyer

Mediale Marktkonzentration

Drei große Verlage bestimmen in der Schweiz den Zeitungsmarkt. Weil immer mehr Berichterstattung über sogenannte Zentralredaktionen läuft, nimmt die Viefalt der Meinungen ab, warnen Forscher in einer Studie.

Jan Freitag

Unter Ersatzalphatieren

Diese Serie war immer besser als die Realität: Nun startet die letzte Staffel »House of Cards«. Ohne Kevin Spacey. Nach Vorwürfen des sexuellen Mißbrauchs war er nicht mehr besetzbar. Aber ist er ersetzbar?

Seite 16
Jirka Grahl

Böse Überraschungen gibt’s nur vorm Stadion

Auch im Pokal sorgen Fans für Stress - diesmal Anhänger aus Rostock und Nürnberg mit Scharmützeln in der Hansestadt. Hansas Drittliga-Kicker unterliegen dem »Club« erst im Elfmeterschießen.

Dagobert Kohlmeyer

Wendezeit im Weltschach

Wenn an diesem Sonnabend im russischen Chanty-Mansijsk die Schachweltmeisterschaft der Frauen beginnt, wird sie von einem neuen Verbandspräsidenten eröffnet.