Seite 1

Generalstreik legt Indien lahm

Berlin. Am Dienstag haben nach Angaben von indischen Gewerkschaften bis zu 200 Millionen Arbeiter und Arbeiterinnen an einem landesweiten Generalstreik teilgenommen. Sie wollen damit Änderungen am Gewerkschaftsgesetz verhindern, die die Organisierung von Arbeitern sowie deren Möglichkeit zum Streiken einschränken sollen. Zahlreiche Städte wurden offenbar lahmgelegt, allein in Mumbai legten nach Ge...

40 000 unbesetzte Pflegestellen

Berlin. Die Personalnot im Pflegebereich hat laut einem Medienbericht im vergangenen Jahr weiter zugenommen. 2018 seien im Jahresdurchschnitt fast 40 000 Stellen in der Pflege unbesetzt gewesen, schrieb das »Handelsblatt« am Dienstag unter Berufung auf Daten der Bundesagentur für Arbeit (BA). Davon entfielen 23 862 auf die Alten- und 15 707 auf die Krankenpflege. 2017 hatte es dem Bericht zufolge ...

Mittelmeer bleibt Todeszone

Genf. Im vergangenen Jahr sind nach UN-Angaben weltweit mindestens 4592 Menschen auf Flüchtlingsrouten gestorben oder gelten als vermisst. Rund jeder zweite Todes- oder Vermisstenfall der Flüchtlinge und Migranten 2018 habe sich auf dem Mittelmeer ereignet, teilte die Internationale Organisation für Migration am Dienstag in Genf mit.Auf den gefährlichen Seerouten über das Mittelmeer hätten im verg...

Unten links

Als Franck R. wieder Appetit auf etwas Edelmetallisches hatte, genehmigte er sich in Berlin eine goldene Currywurst (22 Karat) für fünf Euro und ein Gläschen Danziger Goldwasser. Das Video, das ihn beim Schnippeln seiner Wurst zeigt, blieb weitgehend unbeachtet. »Bild« beschäftigte sich mit Hartz-IV-Beziehern, die in Saus und Braus leben. Uli Hoeneß klagte über die Steuerlast der Profifußballer, K...

Ulrike Henning

Kurswechsel noch ohne Erfolg

Es ist nicht allein Gesundheitsminister Jens Spahn, der mit vielen Millionen Euro von Versichertengeldern den schwerfälligen Dampfer »Pflege« auf neuen Kurs bringen will. Auch die Beschäftigten selbst haben im Kampf für bessere Arbeitsbedingungen schon deutliche Ansagen gemacht. Vor allem aus Krankenhäusern kommen immer häufiger Notsignale. Abteilungen werden bisher nur in Einzelfällen zeitweise v...

Holzauge, aber wachsam

Berlin. »Sehr rasch, sehr effizient und sehr gut rund um die Uhr gehandelt.« Das Resümee von Bundesinnenminister Horst Seehofer am Dienstag zur Aufklärung der illegalen Veröffentlichung der Daten von rund 1000 Politikern, Prominenten und Journalisten klang zufrieden. So, als habe Seehofer nicht nur dem inzwischen entdeckten Täter, sondern auch seinen eigenen Kritikern ein Schnippchen geschlagen. N...

ndPlusKurt Stenger

Stelle frei bei der Weltbank

Dieser Rücktritt kommt überraschend: Jim Yong Kim wird von Februar an nicht mehr die Weltbank führen. Er wechselt in eine Branche, die von seiner Politik besonders profitiert hat.

Seite 2
ndPlusHermannus Pfeiffer

Versicherung gegen Hacker

In der Affäre um massenhaften Datendiebstahl schlägt die Bundesregierung vor, Versicherungsverträge um Cyberangriffe zu erweitern. Dabei gibt es solche Policen bereits.

Lotte Laloire

Vorgeschoben, falsch, verständlich

Der Grünen-Chef hat es selbst verbockt, doch auch andere ziehen sich aus Twitter zurück. Gerade Grüne ziehen den Hass fast magisch an.

Markus Drescher

Digitale Herausforderungen

Das BKA hat den Urheber der Veröffentlichung von Daten von gut 1000 Betroffenen gefasst und gezeigt, dass Strafverfolgung im Netz funktioniert. Der digitalen Gellschaft hat der Täter Schwächen aufgezeigt.

Seite 3
ndPlusBenjamin Beutler, New York City

Hotelflair und strikte Regeln

Ein bekannter Park im Zentrum Manhattans ist ein Paradebeispiel der neoliberalen Stadt - die gibt es nur scheinbar für jeden.

Seite 4

Brutaler Angriff auf AfD-Politiker

Bremen. Am Montagabend wurde der Bremer AfD-Vorsitzende Frank Magnitz Opfer eines brutalen Angriffs. Die Polizei hat wegen eines mutmaßlich politischen Motivs eine Sonderkommission gebildet, auch das Bundeskriminalamt ist an den Untersuchungen beteiligt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Unbekannt wegen versuchten Totschlags. Politiker aller Parteien äußerten sich am Dienstag empört, die Bund...

Sebastian Bähr

Schändlicher Rekord

Die Blockade zweier Rettungsschiffe vor den europäischen Küsten hält an. Trägervereine fordern die Bundesregierung zum Handeln auf. In der Politik mehren sich Stimmen, die ein Einlenken der EU und von CSU-Innenminister Seehofer fordern.

Folke Havekost, Hamburg

Hochbahn auf Abwegen

Die Hamburger Hochbahn verweigert Werberaum zur Ankündigung einer Veranstaltung im Gedenken an die Befreiung von Auschwitz 1945. Die Veranstalter seien politisch nicht neutral, hieß es zur Begründung.

Seite 5

36 Afghanen abgeschoben

Kabul. In Afghanistans Hauptstadt Kabul ist am Dienstag ein Abschiebeflug aus Deutschland eingetroffen. An Bord der in München gestarteten Maschine waren 36 abgelehnte Asylbewerber, wie Beamte am Flughafen mitteilten. Es war die 20. Sammelabschiebung seit dem ersten Flug im Dezember 2016. Damit haben Bund und Länder 475 Männer nach Afghanistan zurückgebracht.Gleichzeitig kehrten 2018 laut der Inte...

Thomas Berger, Manila

Zweitägiger Generalstreik in Indien

Beim 18. Generalstreik in der seit vier einhalb Jahren währenden Regierungszeit der hindunationalistischen BJP kämpfen die Gewerkschaften gegen die Einschränkung ihrer Möglichkeiten.

Seite 6
Roland Etzel

Bolton in Ankaras Fettnäpfchen

Der Sicherheitsberater des US-Präsidenten wurde in der Türkei öffentlich abgekanzelt. Bolton forderte von Erdoğan unter Anderem Sicherheitsgarantien für die kurdische Kampfeinheit YPG - und das mit wenig diplomatischem Geschick.

Seite 7

NS-Raubkunst identifiziert

Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) hat am Dienstag ein weiteres Bild aus dem »Kunstfund Cornelius Gurlitt« an die Erben des einstigen jüdischen Besitzers zurückgegeben. Das Gemälde »Portrait de jeune femme assise« (Porträt einer sitzenden jungen Frau) des französischen Malers Thomas Couture (1815-1879) war 2017 als Eigentum des jüdisch-französischen Politikers und Mitglieds der Résistanc...

Hans-Dieter Schütt

Dunkel, das uns blendet

Er ahnte schon früh, was kommen wird: Wenn die Festung Europa nicht mehr zu halten sei, werde es auch einen »strukturellen Stalinismus« geben, meinte Heiner Müller, der am Dienstag 90 Jahre alt geworden wäre.

Seite 8

Die Gattung Morenelaphus

Forscher haben in Argentinien ein zu 70 Prozent erhaltenes Fossil eines prähistorischen Hirschs entdeckt. Von der Gattung Morenelaphus existierten bisher nur Fragmente, teilte die Universität von La Matanza am Montag mit. Erhalten sind unter anderem Wirbelsäule, Becken, ein Hinterbein, ein fast komplettes Gebiss sowie mehr als 20 Rippen. Das Fossil wurde auf einem Gelände nördlich von Buenos Aires...

Der Filme Glut

Er strahlte in seinen besten Rollen diese besondere Lebensklugheit aus, die den Grat des Verschmitzten, leicht Unverschämten nie verlässt: alle Dinge möglichst wichtig, aber keines völlig ernst nehmen. Wo langsamer Verstand seine Feierlichkeit ausbreitete, warf er lebensleuchtende Zündungen hinein, verknotete er das Hehre mit dem unbedingt Heiteren. Er war José Martinez. Einer derer, die »Fünf Pat...

ndPlusVolkmar Draeger

Kampf mit dem Körper

Ein Tanzfestival der Vielen - das verspricht die künstlerische Leiterin Anna Mülter und bezieht sich dabei auf die »Berliner Erklärung der Vielen« der Theater-, Kunst- und Kultureinrichtungen als konsequente Absage an jegliche Form rechtsradikaler Propaganda auf Bühnen und Podien. Denn die 28. Tanztage Berlin stünden selbst für eine offene Zusammenschau der Arbeit von Nachwuchschoreografen mit Sit...

Karlen Vesper

Weder Grusel- noch Jubelshow

Man könnte fast meinen, Hubertus Knabe sei zum PR-Agenten der Linkspartei avanciert: Sein Protest gegen eine Veranstaltung der Linksfraktion zum 100. Jahrestag der Gründung der KPD verschaffte dieser dankbare Publicity.

Seite 9

Känguru auf Platz eins

Marc-Uwe Kling steht mit »Die Känguru-Apokryphen« an der Spitze der GfK-Hörbuchcharts. Auf Platz zwei folgt »Die drei ??? - Geheimnis des Bauchredners«. Auf Platz drei und vier steht wieder Marc-Uwe Kling mit den Känguru-Chroniken und dem -Manifest. Auf Platz fünf steht die »PAW Patrol Hörspielbox 1«, gefolgt von Bibi & Tina - Der Freundschaftstag. Platz sieben erhält Hape Kerkelings »Der Junge mu...

1300 Seiten Kino

Viel Stoff für Cineasten: Der Regisseur und Oscar-Gewinner Michael Haneke (»Die Klavierspielerin«) hat die Drehbücher seiner Filme als Buch veröffentlicht. Auf rund 1300 Seiten ist das Kinoschaffen des in München geborenen Filmemachers nun im Detail nachzulesen. »Gerade in den Drehbüchern lassen sich seine präzise Arbeitsweise und sein handwerkliches Können jetzt noch einmal nachvollziehen«, schri...

Birthler besorgt über AfD-Aufstieg

Die frühere Leiterin der Stasi-Unterlagenbehörde, Marianne Birthler, beobachtet die politische Entwicklung in Ostdeutschland mit Sorge. »Ich wäre Ende 2019 schon mal erleichtert, wenn die demokratischen Parteien stärker werden als die AfD«, sagte Birthler dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) am Dienstag. In Sachsen, Thüringen und Brandenburg, wo im September und Oktober neue Landtage gewählt w...

Seite 10
Alexander Isele

Unsichtbares Sterben

Auch wenn sich am Anblick ertrinkender Menschen im Mittelmeer kaum noch jemand zu stören scheint, sind sie zumindest sichtbare Zeugen der menschenverachtenden Politik, mit der das reiche Europa sich mit aller Gewalt gegen jedwedes Teilen wehrt. Dass die Teiletappe Sahara auf dem Weg nach Europa ebenfalls eine Todesfalle sein kann, ist weit weniger Thema - auch, weil das Sterben dort nicht sichtbar...

Jana Frielinghaus

Gefahrenzulage nur für Polizisten

Vielen Bundespolizist*innen ist es zu riskant, eine Abschiebung nach Afghanistan zu begleiten. Vom Bundesinnenministerium ?gibt es deshalb eine »Gefahrenzulage«. So viel zum Thema »sicheres Herkunftsland«...

ndPlusUwe Kalbe

Ausgebootet

Eigentlich konnte man Elmar Broks Karriere schon vor einem Jahr enden sehen. Da verlor der CDU-Politiker den Vorsitz im Auswärtigen Ausschuss des EU-Parlaments an seinen Parteikollegen David Mac Allister. Den Posten hatte Brok mit Unterbrechung 13 Jahre bekleidet und er gab ihn nicht ohne Groll an den Jüngeren her, wie Medienberichten zu entnehmen war. Jetzt hat der Vorstand des CDU-Landesverbande...

Christian Klemm

Verlogene Aufregung

Der Bremer AfD-Chef Frank Magnitz ist attackiert und schwer verletzt worden. Die Umstände des Angriffs sind noch ungeklärt. Dass nun ausgerechnet AfD-Politiker sich fürchterlich aufregen, ist auch verlogen.

Rudolf Walther

Hauptsache, süffige Geschichten

Die Textgattung »Story« bzw. »Titelgeschichte« ist durch den Geschichtenerzähler Claas Relotius vom »Spiegel« ins Gerede gekommen. »Spiegelgeschichten« zerkleinern komplexe politisch-soziale Prozesse und Zusammenhänge mittels Anekdoten, Spekulationen, Hotelbar-Talk unter Kollegen und Legenden zu Geschichtchen und servieren das Ganze in mehrgängigen Menüs als mundgerechte Häppchen. Der Schriftstell...

Seite 11

Milieuschutz wirkt besser

Der Jahresbericht 2017 des Senats zeigt, dass die Genehmigungspflicht für die Umwandlung von Mietwohnungen in Eigentum funktioniert.

Martin Kröger

Mietenwahnsinn radikalisiert

Mehrheitlich befürworten Berlinerinnen und Berliner das Volksbegehren »Deutsche Wohnen und Co enteignen«, lautet das Ergebnis einer Umfrage. Für die Kampagne ist das ein idealer Start.

Nicolas Šustr

Enteignung ist mehrheitsfähig

Deutsche Wohnen, Vonovia, Akelius und noch einige andere werden enteignet, wenn es nach der Meinung der Mehrheit der Berliner ginge. Die Macher des Volksbegehrens dazu sind positiv überrascht.

Marie Frank

Freie Flächen sind in Berlin teure Mangelware

In Berlin wird nicht nur Wohnraum immer knapper und teurer, auch die Büromieten sind davon betroffen. Die Gründe dafür sind ähnlich: gestiegene Nachfrage, Flächenknappheit und Immobilienspekulation.

Seite 12
ndPlusJutta Schütz

Goldmünzen-Coup wird Gerichtsfall

Es war ein dreister Coup. Über Nacht wird aus dem Bode-Museum in Berlin ein Ausstellungsstück mit Millionenwert entwendet. Die goldene Münze wird wohl nicht wieder auftauchen.

Jérôme Lombard

Fahren ohne Ticket soll straffrei werden

Der rot-rot-grüne Senat will sich auf Bundesebene dafür einsetzen, dass Fahren ohne Ticket in der Berliner U-Bahn in Zukunft straffrei wird. Von der Maßnahme erhofft man sich eine Entlastung der Justizbehörden.

Seite 13

Polizei sucht Laptop des DHL-Erpressers

Potsdam. Brandenburgs Polizei sucht nach Laptop oder Handy des mutmaßlichen DHL-Erpressers, der Menschen mit Paket- und Briefbomben in Angst und Schrecken versetzt hatte. Sie veröffentlichte am Dienstag die MAC-Adresse f8:e0:79:af:57:eb. Anhand dieser Angaben sei jedes Gerät genau identifizierbar. Polizeiermittler haben entdeckt, dass der mutmaßliche Täter per Mail am 6., 13. und 14. April 2018 mi...

Andreas Fritsche

Ohne Ansehen der Person freigelassen

Wie konnte es geschehen, dass der Brandstifter von Nauen, ein früherer NPD-Politiker, freigelassen werden musste? Die CDU spricht von Personalmangel in der Justiz.

Wilfried Neiße

Schub für die Volksinitiative

Die Volksinitiative gegen Straßenausbaubeiträge hat 108 333 Unterschriften an Landtagspräsidentin Britta Stark übergeben - mehr als fünfmal so viele, wie für den Erfolg einer Volksinitiative erforderlich.

Seite 14
ndPlusHagen Jung

Kaum Chance für Wismar-Sperrwerk

Wismar droht erneut Hochwasser. Eine Bürgerinitiative fordert ein Sperrwerk, um die Stadt zu schützen. Die Landesregierung in Schwerin hält das für ökonomisch nicht vertretbar.

ndPlusDieter Hanisch

Streit um Airportausbau

Der BUND hat Klage eingereicht gegen die Pläne zum Ausbau des Hamburger Flughafens. Der Umfang der Erweiterung sei derart groß, dass ein Planfeststellungsverfahren nötig sei.

Hendrik Lasch

Ein Sofa in Schieflage

Eine Dialogreihe der katholischen Kirche in Sachsen sorgt für Unmut bei der Opposition, die »Vorwahlkampf« für CDU und SPD wittert.

Seite 15

Amazon ist teuerste Firma der Welt

New York. Der Onlinehändler Amazon ist erstmals zum wertvollsten börsennotierten Unternehmen der Welt aufgestiegen. Die Aktie des US-Konzerns legte am Montag um 3,44 Prozent zu, Amazons Börsenwert erhöhte sich auf 797 Milliarden Dollar. Das Unternehmen überflügelte damit den bisherigen Spitzenreiter Microsoft. Der US-Softwaregigant hatte den Titel als wertvollstes Unternehmen erst Ende November vo...

ndPlusJohn Dyer

Dunkle Wolken über Las Vegas

Mit einer großen Werbeaktion in Las Vegas will Apple im Rahmen der US-Elektronikmesse Zweifel an seinem Konkurrenten sähen. Doch täuscht dies nicht über die Probleme hinweg, die der iPhone-Bauer hat.

Ulrike Henning

Mit eigener Stimme

Alle reden über die Pflege, aber was sagen die dort Arbeitenden selbst? Pflegekammern könnten eine Chance sein, eigene Interessen besser zu vertreten. Bundesweit tobt die Debatte um das Für und Wider.

Seite 16
ndPlusRobert Semmler, Sydney

Leidenschaft und ein kühler Kopf

Angelique Kerber ist erfolgreich in die Generalprobe für die Australian Open gestartet - den ersten Härtetest auch für die Zusammenarbeit mit ihrem neuen Trainer Rainer Schüttler. Beobachtet vom einstigen Weltklasseprofi siegte die Titelverteidigerin in Sydney nach einem Freilos zum Auftakt am Dienstag in der zweiten Runde 7:6 (7:3), 6:2 gegen die Italienerin Camila Giorgi. Damit steht Kerber im V...

Michael Wilkening, Kopenhagen

Ganz Dänemark schaut zu

Aufregung in Dänemark: Die Weltmeisterschaft der Handballer hat dort den Stellenwert wie eine Fußball-WM in Deutschland. Das Team will Weltmeister werden und profitiert von guten Strukturen im Sport.

Seite 17

Verheizen, kompostieren oder verfüttern

In Deutschland wurden vor dem Weihnachtsfest 2018 mehr als 29 Millionen Weihnachtsbäume verkauft. Inzwischen wurden viele von örtlichen Abfallentsorgern meist abgeholt. Doch was passiert mit den Weihnachtsbäumen?

Seite 18

Rechtzeitige Aufklärung über den Kaiserschnitt

Bei konkreten Anzeichen einer Problemgeburt müssen Schwangere über einen möglichen Kaiserschnitt als Behandlungsalternative aufgeklärt werden. Informieren Ärzte darüber nicht rechtzeitig, ist das ein Behandlungsfehler.

Fit für Ruhestand

Der Ruhestand tritt für die meisten Arbeitnehmer automatisch ein - die Rente folgt aber nicht von selbst. Denn bis zur ersten Auszahlung ist einiges zu tun. Beschäftigte müssen möglichst drei Monate vorher einen Antrag bei der Rentenversicherung stellen. Das heißt: Formulare studieren, Unterlagen zusammenstellen und vieles mehr.Für mehr Durchblick sorgt der Ratgeber »Rente in Sicht« der Verbrauche...

Seite 19

Besonderer Schutz für Frauen

Schwangere, Wöchnerinnen und stillende Frauen genießen auch dann besonderen Schutz als Arbeitnehmerinnen, wenn die für sie vorgesehene Schichtarbeit nur zum Teil in die Nachtstunden fällt.

Streit um Tätowierungen bei Polizisten

In der Vergangenheit hat es vielfach Rechtsstreitigkeiten um Tätowierungen bei Polizisten gegeben. Konkret ging es darum, ob eine Polizistenlaufbahn trotz großflächiger Tätowierung möglich sei. Nachfolgend dazu zwei aktuelle Urteile.

Zahlen & Fakten

Durchschnittsalter: Informatiker sind 39, Ärzte 48 Jahre alt Das Durchschnittsalter der Erwerbstätigen in Deutschland steigt. Im vergangenen Jahr waren arbeitende Frauen und Männer im Durchschnitt etwa 44 Jahre alt. Das waren rund vier Jahre mehr als 20 Jahre zuvor, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden anhand aktueller Ergebnisse aus dem Mikrozensus mitteilte. Dabei gibt es erhebli...

Seite 20
Wibke Werner

Wie eine gute Übergabe der Wohnung gelingt

Der Auszug aus einer Mietwohnung, aus welchem Grund auch immer, hat so seine Tücken. Gut beraten ist, wer sich vorher ausführlich informiert. Der Berliner Mieterverein bietet dazu seine Hilfe an.

Seite 21

Asbest sicher entsorgen

Fast ein Viertel Jahrhundert nach dem Verbot von Asbest ächzen noch Hunderttausende von Gebäuden unter Altlasten auf dem Dach. Die mit asbesthaltigen Platten gedeckten Dächer werden gefährlich, wenn sie in die Jahre kommen.

Keine erhöhte Brandgefahr durch Fassadendämmung

Erhöhen Wärmedämmverbundsysteme für Fassaden das Brandrisiko? Diese Frage hört der Verbraucherschutzverband Wohnen im Eigentum (WiE) seit dem Brand des Londoner Grenfell Towers im Juni des vergangenen Jahres häufig. Untersuchungen haben jedoch ergeben, dass es nicht die Dämmung war, die als Brandbeschleuniger wirkte.

Seite 22

Es wird nicht zweckentfremdet

In der Politik herrscht oft Skepsis, ob Eltern Direktzahlungen an Familien auch für ihre Kinder ausgeben. Eine Studie der Bertelsmann-Stiftung in Gütersloh zeigt: Das Misstrauen ist unbegründet. Das Kindergeld kommt Kindern zugute. Dagegen werden zweckgebundene Mittel kaum angenommen.Von direkten finanziellen Leistungen des Staates an Familien wie dem Kindergeld profitieren der Studie zufolge die ...

Von den Kindern genervt?

Ein Restaurant auf Rügen hat eine Sperrstunde für Kinder verhängt: Ab 17 Uhr werden hier nur noch Kinder ab 14 Jahren bedient. In der Vergangenheit seien zu viele Unannehmlichkeiten sowohl für andere Gäste als auch für das Personal aufgrund von unerzogenen Kindern und uneinsichtigen Eltern aufgetreten. Die Deutschen sind sich bei dieser Problematik uneinig: 49 Prozent finden die Sperrstunde angebr...

Manfred Günther

Zu viel, zu wenig, ab wann?

In vielen Familien ist das Taschengeld für Kinder ein immer wieder diskutiertes Thema. In Umfragen gibt es dazu unterschiedliche Angaben. Nachfolgend gibt dazu unser Autor Tipps und Anregungen.

Seite 23
ndPlusHermannus Pfeiffer

Dem Versicherer spielend auf der Spur

Wirtschaft und Finanzen gehören heute zur Allgemeinbildung. Die Schulen haben sich darauf mehr schlecht als recht eingestellt. Ausgerechnet das Internet soll nun helfen, die Bildungslücken zu stopfen. Verbraucherschützer haben ein interaktives Onlinespiel entwickelt.

Seite 24

Individualisierte Preisdifferenzierung im Online-Handel

Regelmäßig beschweren sich Verbraucher mit dem Verdacht, Online-Händler würden je nach Wohnort oder verwendetem Endgerät der Kunden zeitgleich unterschiedliche Preise für dasselbe Produkt ausweisen. Dem ist das Team des Marktwächters Digitale Welt der Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) nachgegangen und hat Preise von 16 deutschen Online-Händlern, Amazon und Händlern des Amazon-Marktplatzes unte...