Seite 1

Umsatzsteuerbetrug auch bei Ökostrom

Berlin. Organisierte Verbrecherbanden nutzen den europäischen Markt für erneuerbare Energien, um im großen Stil Steuerbetrug zu begehen. Dies hat ein Netzwerk von Medien aus 30 Ländern unter Koordinierung des Recherchezentrums Correctiv herausgefunden. Die Journalisten werteten 315 000 Seiten an vertraulichen Unterlagen aus und führten Hunderte Interviews. Die Ergebnisse wurden am Dienstag unter d...

Einkommen driften weiter auseinander

Berlin. Seit der Finanzkrise nimmt die Ungleichheit der Einkommen in Deutschland wieder zu. Ihren eigenen Nettoverdienst schätzt eine knappe Mehrheit der Bevölkerung als zu niedrig ein, wie aus einer am Dienstag in Berlin vorgestellten Erhebung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung hervorgeht. Gleichzeitig nahm aber insgesamt die Zufriedenheit mit dem eigenen Haushaltseinkommen zu. Die ...

Porsches Bußgeld: 535 Millionen Euro

Stuttgart. Der Sportwagenbauer Porsche zahlt ein hohes Bußgeld für sein Aufsichtsversagen im Dieselskandal. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart verhängte am Dienstag eine Strafe von 535 Millionen Euro gegen die VW-Tochter. Porsche verzichtete auf Rechtsmittel gegen den Bescheid - das Verfahren ist damit beendet. Die Kernmarke VW hatte schon 2018 ein Bußgeld in Höhe von einer Milliarde Euro akzeptiert...

Stefan Otto

Schöne Worte allein reichen nicht

Die Alphabetisierung hat in den vergangenen Jahren Fortschritte gemacht. Es gibt wohl weniger Menschen, die kaum lesen und schreiben können. Es ist zu begrüßen. Bildungsministerin Anja Karliczek (CDU) verbucht das Ergebnis einer Studie der Uni Hamburg als Verdienst der Bundesregierung - die mit dem Alphabetisierungspakt 2016 Mittel für die Forschung, Vernetzung von Initiativen und eine Kampagne ge...

Die Töpfe scheppern wieder

Berlin. »Das ist erst der Anfang«, riefen zahlreiche Menschen in der Nacht von Montag auf Dienstag auf den Straßen Istanbuls. Sie hatten sich in mehreren Stadtteilen spontan zusammengefunden, um gegen die Entscheidung der Obersten Wahlbehörde zu protestieren. Diese hatte am Montagabend bekannt gegeben, dass die Ergebnisse der Bürgermeisterwahlen vom 31. März annulliert würden, damit ist eine Neuwa...

ndPlusStefan Otto

Weniger Analphabeten in Deutschland

Das Ergebnis der Studie mag verwundern: Die Zahl der Analphabeten nahm innerhalb von acht Jahren um 1,3 Millionen ab - was aber mitunter an der Auswahl der Befragten liegt.

Seite 2
Claudia Krieg

Bringen Sie Blumen mit!

Kurz vor dem 8. Mai wurden in Berlin vier Sowjetische Ehrenmale geschändet. Das richtet sich weniger an die Toten, als an die Lebenden. Sich gegen diese Angriffe zur Wehr zu setzen, sollte nicht den Überlebenden überlassen werden.

Horst Adam

»Flieh, Bolek, flieh! Und viel Glück!«

Über 20 Millionen Sowjetbürger und ca. 1,6 Millionen Polen mussten Zwangsarbeit in Nazideutschland leisten; Hunderttausende erlebten den Tag der Befreiung nicht. Doch ein Berliner Junge verhalf dem polnischen Zwangarbeiter Bolek zur Flucht.

ndPlusVera Seidel

Steglitz, Schloßstraße 127

Hatte die UdSSR 27 Millionen Kriegstote zu beklagen, wird die Zahl der deutschen im Zweiten Weltkrieges auf 5,5 Millionen geschätzt, mehrheitlich Soldaten. Sie hinterließen Witwen und Waisen.

Seite 3
René Heilig

Zu spät für Anstand

Mehrere Millionen Rotarmisten waren Kriegsgefangene während des 2.Weltkrieges in Deutschland. Entschädigt wurden gerade einmal 686. Für die meisten von ihnen kam die »Geste« zu spät

ndPlusSebastian Weiermann

Sechs Kuchengabeln

76 Jahre lang bewahrte die Niederländerin Deliaantje van der Veen die Gabeln der Gersons auf. Vor ihrer Deportation hatten diese sie ihr überlassen. Nun kehrte das Besteck in den Familienbesitz zurück.

Seite 4
ndPlusChristian Selz

Wem gehört das Land?

Enteignungen sollen die Bodenreform in Südafrika voranbringen. Die Rechte läuft dagegen Sturm, doch eine stärkere Umverteilung scheint alternativlos.

ndPlusChristian Selz, Kapstadt

Die Euphorie ist verflogen

25 Jahre nach dem Ende der Apartheid muss Südafrikas Regierungspartei ANC erstmals um ihre absolute Mehrheit bangen. Korruption, Arbeitslosigkeit und Armut haben die Bevölkerung desillusioniert.

Seite 5

Ermittlungen gegen Hopp eingestellt

Krefeld. Gegen den ehemaligen Arzt der Sektensiedlung Colonia Dignidad in Chile, Hartmut Hopp, wird in Deutschland nicht mehr ermittelt. Die Staatsanwaltschaft Krefeld teilte am Dienstag mit, dass sie nach über siebeneinhalb Jahren die Ermittlungen einstelle. Man habe »einen hinreichenden Tatverdacht unter keinen rechtlichen Gesichtspunkten begründen können«, sagte Oberstaatsanwalt Axel Stahl am D...

Lou Zucker

Für genitale Selbstbestimmung

Erstmals setzen sich Frauen- und LGBTIQ*-Organisationen gemeinsam gegen Genitalverstümmelung ein: Eine neue Kampagne fordert unter anderem das Ende von medizinisch unnötigen Operationen an intersexuellen Kindern.

ndPlusReimar Paul

Jüdische Gemeinde unterliegt vor Gericht

Die Verleihung des Göttinger Friedenspreises an den Verein »Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost« hatte für heftige Debatten gesorgt. Nun trafen zwei Kontrahenten vor Gericht aufeinander.

ndPlusUwe Kalbe

Freundlicher Blick auf Asylpolitik

Seit elf Jahren beobachtet ein Wissenschaftlergremium im Auftrag mehrerer Stiftungen Migration und Integration in Deutschland. Jetzt liegt sein Jahresgutachten 2019 vor.

Seite 6

Juncker lobt sich selbst

Brüssel. Das Leben der Europäer hat sich nach Ansicht von EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker mit ihm an der Spitze der Brüsseler Behörde deutlich verbessert. »Den Menschen in Europa geht es eigentlich besser. Nicht jeder merkt das, weil Reichtum und Wohlstand unterschiedlich verteilt bleiben«, sagte der Luxemburger am Dienstag in Brüssel auf einer seiner seltenen Pressekonferenzen knapp zwei W...

Max Zirngast, Ankara

Die Töpfe scheppern wieder

Die Entscheidung der Obersten Wahlbehörde, die Ergebnisse der Bürgermeisterwahlen vom 31. März nicht anzuerkennen, sorgt für Wut. Nun ist die Frage, ob die Opposition bei den Neuwahlen zusammenhält.

Seite 7
ndPlusKurt Laser

Eklat in Berlin

Vorwand war die Suche nach einem entflohenen Kommunisten, der in die sowjetische Handelsvertretung in Berlin geflüchtet war. Am 3. Mai 1924 drangen bewaffnete Polizisten in das Gebäude Unter den Linden, stellten das ganze Haus auf den Kopf, schlugen einen Mitarbeiter zusammen und verhafteten neun. Dass es den Polizisten eigentlich gar nicht um den Flüchtigen, sondern um ganz andere Dinge ging, zei...

ndPlusGerd Kaiser

Die Handschrift der Sieger

In den Maitagen des Jahres 1945 verewigten sich Rotarmisten an und im Deutschen Reichstag in Berlin. Geschichtsrevisionismus in den 1950er Jahren versuchte ihre Spuren zu tilgen - vergeblich. Geschehenes lässt sich nicht verleugnen.

Seite 8

Kein Brexit

Der Austritt der Briten aus der Europäischen Union hat nach Einschätzung des Kirchenhistorikers Diarmaid MacCulloch kein historisches Vorbild in der englischen Reformation im 16. Jahrhundert. Die zuweilen zu hörende Behauptung, die englische Reformation sei durch den Bruch mit Rom der »erste Brexit« gewesen, halte einer wissenschaftlichen Überprüfung nicht stand, sagte der Wissenschaftler och am D...

Problematisch

Auch ehemalige DDR-Museen stehen vor der Herausforderung der Provenienzforschung, die ost- wie die westdeutschen Museen stünden da noch ganz am Anfang, sagte der Wissenschaftliche Vorstand vom Deutschen Zentrum Kulturgutverluste, Gilbert Lupfer, am Dienstag in Berlin. Schätzungen zufolge könnten vor allem in den ostdeutschen Museen zwischen ein und acht Prozent der Bestände eine »kritische Proveni...

Mit Glauben und Wissen

Mit 90 Jahren veröffentlicht der Philosoph und Soziologe Jürgen Habermas ein neues Werk. Es trägt den Titel »Auch eine Geschichte der Philosophie« und soll 1700 Seiten umfassen, wie der Suhrkamp Verlag der Deutschen Presse-Agentur sagte. Habermas wird am 18. Juni 90 Jahre alt, das Buch soll am 30. September erscheinen.Das Werk wird in zwei Bänden veröffentlicht. Band eins trägt den Titel »Die okzi...

ndPlusRoberto Becker

Die Jauchegrube der Vergangenheit

Tief ist der Brunnen der Vergangenheit. Sollte man ihn nicht unergründlich nennen?« So leitet Thomas Mann sein biblisches Erinnerungsprojekt über Joseph und seine Brüder ein. Sollte man ihn auch ergründen und in ihn eintauchen, wenn er eine Kloake ist? Jonathan Littell hat die Frage mit »Ja, muss man« beantwortet und »Die Wohlgesinnten« geschrieben. Ein 1400-Seiten-Aufregerbuch. Weil darin der exe...

ndPlusMaximilian Schäffer

Niemand hat den Text gelesen

Mehrwegopern sind dieser Tage selten. Der staatliche Kulturbetrieb fördert Subjektivität und heiße Luft zur einmaligen Aufführung. Weil die Diskurslosigkeit des ewigen »Ich-ich-ich!« sich so hervorragend zur Herrschaftssicherung eignet, finanziert man durch Steuern Befindlichkeiten, die man als allerletzte Ontologien verkauft. Gendersternchen am Identitätshimmel 2019. Beat Furrer lieferte im Janua...

Seite 9

DDR-Häftling

Die Autorin Susann Maria Hempel ist am Dienstag in Köln mit dem diesjährigen Hörspielpreis der Kriegsblinden ausgezeichnet worden. Den Preis erhielt sie für ihr Radiostück »Auf der Suche nach den verlorenen Seelenatomen« für den Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB), teilte die Film- und Medienstiftung NRW am Montag in Düsseldorf mit. Darin erzähle sie die Geschichte eines ehemaligen DDR-Häftlings. Di...

Jan Freitag

Authentische Tristesse

Die Mafia-Serie »Undercover« hat ein Niveau zwischen »The Sopranos« und »Breaking Bad«. Sie zeigt, warum belgische Krimis besser sind als ihre Konkurrenz: Die Tristesse wirkt einfach authentischer.

Seite 10
Felix Jaitner

Es ist die EU, die destabilisiert!

Gestern Abend knallten in Brüssel die Sektkorken: Die Östliche Partnerschaft (ÖP) der EU feierte ihr zehnjähriges Jubiläum. Doch auch das wird nicht darüber hinwegtäuschen können, dass die ÖP grandios gescheitert ist - sogar im Hinblick auf die selbst gesteckten Ziele. Im Zuge des Krieges in Georgien im Jahr 2008 befanden sich in der EU konfrontative Kräfte im Aufwind, die den russischen Einf...

Simon Poelchau

Mehr Umverteilung als bei Quandts

Eine Forderung des Juso-Chefs Kevin Kühnert in seinem Interview mit der »Zeit« sorgte neben jener nach der Kollektivierung von BMW für besonders viel Aufregung: Jeder solle maximal den Wohnraum besitzen, den er auch selber bewohnt. Da sollte nicht nur der anonyme Superreiche enteignet werden, nein, auch der Arzt von nebenan sollte seine zwei Wohnungen in Berlin-Kreuzberg hergeben, die er als Alter...

Kurt Stenger

Rückwärtsgang bei E-Tretrollern

»Der Elektroroller strahlt Lifestyle aus und bescheinigt seinem Fahrer einen innovativen und aufgeschlossenen Charakter«, heißt es auf einer Testseite gängiger Modelle. Von solcher Strahlkraft wollte auch Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) etwas abhaben, der per Verordnung die bis 30 Stundenkilometer schnellen Zweiräder zulassen will. Mit seinem dummen Vorschlag, langsamere Modelle auf die Geh...

ndPlusHans-Gerd Öfinger, Wiesbaden

Mission roter Wiederaufbau

Wochenlang war die hessische SPD-Generalsekretärin Nancy Faeser als Nachfolgerin für die amtierende Bundesjustizministerin Katarina Barley im Gespräch, die in wenigen Wochen als Spitzenkandidatin ihrer Partei in das Europaparlament wechseln wird. Viele Weggefährten und Beobachter sahen in ihr auch eine Aspirantin auf den stellvertretenden Bundesvorsitz der Partei, nachdem der aus Hessen stammende ...

Stephan Lessenich

Stürzt euch auf ihn - und zwar mit Schmackes

Kevin Kühnert hat laut über den Sozialismus nachgedacht. Selbst in der SPD erntet der Jungsozialist dazu Sturm. Dort wird nämlich nach wie vor an die alte Maxime von Helmut Schmidt festgehalten: Wer Visionen hat, möge zum Arzt gehen. 

Seite 11
Martin Kröger

Jenseits der Kernaufgaben

Der Verfassungsschutz ist in Berlin extrem aktiv. Er beobachtet Dschihadisten genauso wie rechtsextreme Neonazis und Reichsbürger. Aber auch ehemalige Hausbesetzer werden offenbar mit nachrichtendienstlichen Mitteln überwacht, Mitglieder der linken Solidaritätsorganisation Rote Hilfe ebenso. Dem linksradikalen Hausprojekt »Rigaer 94« widmet das neue Extremismus-Wimmelbuch, also der Verfassungsschu...

ndPlusClaudia Krieg

Geisel fordert Frühwarnsystem

Michael Fischer, Leiter des Berliner Verfassungsschutzes (VS), sieht die Hauptstadt als »Zentrum aller Extremismusbereiche«. Innensenator Andreas Geisel (SPD) erwägt, den Nachrichtendienst auszubauen.

ndPlusMarie Frank

Homophobe Attacken erreichen traurigen Rekord

Die Bereitschaft, Hassattacken zu melden, steigt. Das legt der neue Bericht des Anti-Gewalt-Projekts Maneo nahe. Demnach werden immer mehr Übergriffe auf Lesben, Schwule und Transsexuelle angezeigt.

Seite 12
Nicolas Šustr

Rot-Rot-Grün will Lärm deckeln

Charlottenburg, Treptow und Prenzlauer Berg sollen nach dem Willen der Koalitionsfraktionen von Verkehrslärm und Dreck entlastet werden. Dafür sollen Eisen- und Autobahnen gedeckelt werden.

Johanna Treblin

Berlin kann Eigenbedarf begrenzen

Berlin könnte bald einen Mietendeckel einführen. Mietrechtsanwalt Henrik Solf denkt noch einen Schritt weiter. Er meint: Die Bundesländer könnten auch den Eigenbedarf einschränken. »Der Mietendeckel muss der Anfang sein und nicht das Ende.«

Seite 13

Techniksparte am BER droht Imageverlust

Vor Monaten kündigte die Lufthansa ihren Rückzug als Technik-Dienstleister vom BER an. Jetzt schlägt der Landtagssonderausschuss Alarm, fordert, dass Land und Bund eingreifen.

Seite 14
ndPlusCäcilie Bachmann

Pöbeln im Parlament wird teuer

Es sollte eine Selbstverständlichkeit in Bremen sein, großen Wert auf gepflegte Kommunikationskultur zu legen. Schließlich war die Stadt an der Weser die Wahlheimat des Herrn Knigge in seinen letzten Lebensjahren. Neben seinen Geschäften als Oberhauptmann schrieb er das berühmte Buch über den zwischenmenschlichen Umgang. Den »Knigge« eben.Aber die Zeiten ändern sich, auch wenn Knigge im Bremer Dom...

Hendrik Lasch, Dresden

Regierungsbeteiligung nur mit Schulreform

Die LINKE in Sachsen hat ihr Programm für die Landtagswahl am 1. September vorgelegt und dabei auch erklärt, von welchen Forderungen sie bei einer Mehrheitssuche keinesfalls abrücken würde.

ndPlusHans-Gerd Öfinger, Wiesbaden

Brummis unterm Draht

Politiker der Bundesregierung meinen, mit elektrisch betriebenen Oberleitungs-Lkw den klimaneutralen Güterverkehr voranzubringen. Kritiker fordern stattdessen den Ausbau des Schienennetzes.

Seite 15

E-Tretroller kommen nicht auf Gehwege

Berlin. Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will das Fahren von Elektrotretrollern auf Gehwegen entgegen der bisherigen Planung doch nicht erlauben. Scheuer sagte am Dienstag, er sei bereit, auf die Länder, die Bedenken hätten, zuzugehen und das Fahren mit Schrittgeschwindigkeit auf Gehwegen aus der geplanten Verordnung herauszustreichen: »Mir geht es darum, neue Formen der Fortbewegung so zu e...

Kurt Stenger

Artenschutz wird Politikum

Die wichtigsten Industriestaaten möchten sich künftig mehr um Artenschutz kümmern. In Deutschland wird Schottergärten der Kampf angesagt. Die Bundesrepublik tritt ebenfalls der Tropischen Waldallianz bei.

Simon Poelchau

Mieten verstärken Ungleichheit

Wer nicht genügend Geld hat, eine Wohnung zu kaufen, muss teuer zur Miete wohnen. Wer hingegen genügend Kapital hat, kann Mietwohnungen kaufen. Das vergrößert die Schere zwischen Arm und Reich.

Seite 16
ndPlusManfred Hönel

Über furchtbare Straßen

Sie sind im Januar 88 Jahre geworden. Wie geht es ihnen? Ich bin auf den Beinen nicht mehr so fit wie früher auf dem Rad oder beim Tennis, aber ich bin noch nicht auf einen Rollator oder Rollstuhl angewiesen. Da bin ich zufrieden. Warum wurden Sie Lothar Meister 1 genannt? Weil es mit Lothar Meister aus Gera noch einen Friedensfahrer bei uns gab. Zur Unterscheidung wurde er Lothar M...

Daniel Theweleit, Köln

Feiern und streiten

Statt gemeinsam den großen Erfolg des sofortigen Wiederaufstiegs in die Bundesliga zu feiern, heißt es beim 1. FC Köln: jeder gegen jeden. Streit und Intrigen verhindern ein konstruktives Miteinander.

Seite 17

Unsichtbare Krankmacher in Spielsachen

Nicht nur geruchsintensive und chemisch riechende Spielzeuge können schadstoffbelastet sein. Beim Kauf sollten Verbraucher daher mindestens ihrer Nase vertrauen. Um aber vollkommen auf der richtigen Seite zu sein, sollte man auf unabhängige Prüfsiegel achten.

Seite 18

Arzt wegen Körperverletzung verurteilt

Mal eben den »Schrott« aus dem Mund holen und ein »Hollywood-Lächeln« hineinzaubern - das hat ein Hamburger Zahnarzt seinen Patienten versprochen. Die Behandlungen gingen schief und verursachen große Schmerzen. Der Fall ging vor Gericht.

Seite 19

Was rechtlich bei Vierbeinern am Arbeitsplatz zu beachten ist

Immer mehr Arbeitgeber haben ihr Herz für Tiere entdeckt. Hunde am Arbeitsplatz sind keine Ausnahme mehr. Was dabei zu beachten ist, weiß die Deutsche Anwaltauskunft, die anlässlich des weltweiten Tages »Nimm deinen Hund mit zur Arbeit« (kurz Bürohundtag) am 23. Juni 2019 dazu Tipps gibt.»Grundsätzlich dürfen Mitarbeiter ihr Tier mitbringen, wenn der Chef zustimmt«, erklärt Rechtsanwalt Swen Walen...

Seite 20

Service mit großen Defiziten

Eine wenig wirksame Mietpreisbremse, fragwürdige Modernisierungen, akute Wohnungsnot - vor allem in den deutschen Großstädten ist die Lage auf dem Immobilienmarkt für Mieter und Interessenten prekär.

Seite 21

Die Zehn-Jahres-Frist läuft ab

2009 erstellte Energieausweise müssen noch in diesem Jahr erneuert werden, sonst drohen empfindliche Geldstrafen von bis zu 50 000 Euro.

Seite 22

Selbstverfasstes Testament muss handschriftlich sein

Nur jeder vierte Deutsche hat ein Testament. 95 Prozent der selbstverfassten Testamente sind fehlerhaft oder unwirksam. Deshalb kommt es bei der Umsetzung des letzten Willens oft zum jahrelangen Streit unter den Erben. So ist oftmals nicht bekannt, dass ein selbstverfasstes Testament immer mit der Hand geschrieben sein muss. Es muss darüber hinaus das Datum enthalten, eindeutig als Testament geken...

Neues »Handbuch Testament« der Verbraucherzentrale

Oft schieben wir die Entscheidung auf die lange Bank, wer im Todesfall unser Vermögen erben soll. Doch mit der Regelung unseres Nachlasses sollten wir uns frühzeitig befassen, sonst bestimmt das Gesetz die Erbfolge. Und das birgt vielfach Probleme, zum Beispiel Streitigkeiten zwischen den Erben sowie steuerliche Belastungen, die leicht hätten vermieden werden können.Im neuen »Handbuch Testament« d...

ndPlusFranziska Hasselbach und Aljona Fink

Aber nicht vor der Hochzeit

Wer Geldfragen für die Ehe regeln will, tut gut daran, bis nach dem großen Tag zu warten. Das nimmt den Druck aus der Beziehung, und die Diskussion verläuft gleichberechtigter.

Seite 23
Hermannus Pfeiffer

Ein Versicherungsvertrag, den Sie wirklich brauchen

Die Haftpflicht ist eine sehr günstige Versicherungsart, aber es gibt erhebliche Preisunterschiede. Angebote beispielsweise für eine Familie mit Kindern gibt es bereits für etwa 50 Euro im Jahr. Mancher Versicherer verlangt auch schon über 150 Euro.

Seite 24

Reisehinweise für Sri Lanka

Der Reisekonzern TUI reagierte auf die verschärften Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes für Sri Lanka und bietet seinen Kunden die vorzeitige Rückreise von der Insel an. Sie würden aktiv von der Reiseleitung kontaktiert, um die vorzeitige Rückreise zu organisieren, teilte TUI mit. Alle Reisen nach Sri Lanka seien bis einschließlich den 31. Mai abgesagt.TUI bietet seinen Kunden, die bis 31. M...

Vorsicht bei Mahnungen einer Losenet Group

Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) warnt vor unberechtigten Zahlungsaufforderungen. Die Masche ist bereits bekannt: Firmen verschicken dubiose Mahnungen wegen angeblich ausstehender Zahlungen und setzen die Adressaten mit drohender Zwangsvollstreckung unter Druck. Aktuell kursieren solche Schreiben im Namen der »Losenet Group«. Die Verbraucherzentrale Brandenburg empfiehlt Betroffenen, auf kein...

Statt kostenloser Produktproben kommen Rechnungen

Die Verbraucherbeschwerden häufen sich, die vorgetragenen Sachverhalte sind nahezu identisch. Mit einer Online-Anmeldung auf probenheld.de - um kostenlose Produktproben zu erhalten - beginnen die Probleme von Betroffenen, mit denen sie nicht gerechnet haben.Denn statt kostenloser Produktproben erhalten sie Zahlungsaufforderungen für Leistungen, die sie angeblich bestellt haben sollen. Zahlen sie d...