Seite 1

Unten links

Unlängst wurden in dieser Zeitung Fake News verbreitet, und kaum einer hat es gemerkt. »Wie Dornröschen im Märchen aus Stroh Gold spinnt«, begann ein Satz im Feuilleton, einem ausdrücklich gelehrten Zeitungsteil. Ja, natürlich, werden Sie jetzt sagen, verehrte Leser, so ein Blödsinn, es war doch Rumpelstilzchen. Jetzt, da Sie mit der Nase darauf gestoßen werden. Aber wenn man solche Sätze in einem...

Türkische Willkürjustiz
Sebastian Bähr

Türkische Willkürjustiz

Aufatmen, erneut. Der österreichische Journalist Max Zirngast wurde ein Jahr nach seiner Festnahme in der Türkei gemeinsam mit zwei weiteren Angeklagten von einem Gericht freigesprochen. Der Vorwurf der Mitgliedschaft in einer »Terrorgruppe« war von Anfang an hanebüchen, das ganze Verfahren von vorne bis hinten absurd. Eben genau wie bei Zehntausenden anderen politischen Gefangenen im Land auch. D...

ndPlusPhilip Malzahn

Netanjahus letztes Aufbäumen

Mit großen Versprechungen will Ministerpräsident Benjamin Netanjahu seinen Posten sichern. Am kommenden Dienstag wird in Israel ein neues Parlament gewählt.

Seite 2
Festivals gegen und für die Verkehrswende
ndPlusHans-Gerd Öfinger, Frankfurt am Main

Festivals gegen und für die Verkehrswende

Zehn Tage lang wird in der Messe Frankfurt wieder das Auto zelebriert. Doch die Glanzzeiten der Veranstaltung wie auch dieser Industrie sind lange vorbei.

Seite 3
Ausstieg sorgt Rathauschefs
Hendrik Lasch

Ausstieg sorgt Rathauschefs

Der Ausstieg aus der Braunkohle wird auch für die Lausitz ein schwieriger Schritt. Es entfallen nicht nur Tausende gut bezahlter Jobs, sondern auch eine Quelle für regionale Identität. Was danach kommt, ist weitgehend offen.

Welterbestolz und Zukunftsangst
ndPlusHarald Lachmann

Welterbestolz und Zukunftsangst

In Nordböhmen wird seit 150 Jahren Braunkohle abgebaut. Der Bergbau schuf einen gewissen Wohlstand. Ein Kohleausstieg scheint auch heute nicht denkbar.

Seite 4
ndPlusLotte Laloire

Parität muss materiell sein

Brandenburg und Thüringen sind dieses Jahr vorgeprescht mit Gesetzen, die mehr Frauen in ihre Landtage bringen sollen. Seitdem werden auch Forderungen nach einem Paritätsgesetz für den Bundestag immer lauter, der seit 2017 nur noch 30,9 Prozent weibliche Abgeordnete hat. Doch es laufen auch Klagen gegen das Gesetz in Brandenburg, etwa von NPD und Piraten. Die häufigsten Argumente der Gegner hat de...

Gewaltige Kraftakte
Uwe Kalbe

Gewaltige Kraftakte

Einen Kraftakt kündigte am Mittwoch Bundeskanzlerin Angela Merkel an. Kraftakte bestimmten auch die Debatte im Bundestag in der »Elefantenrunde« über den Einzelplan des Bundeskanzleramts.

Seite 5
Von Guardiola geehrt, von Conte blockiert
Fabian Hillebrand

Von Guardiola geehrt, von Conte blockiert

Die Sea-Watch-Kapitänin Carola Rackete und der Gründer der Rettungsorganisation »Open Arms«, Oscar Camps, sind am Dienstag für ihren Einsatz in der Seenotrettung mit der Ehrenmedaille des katalanischen Regionalparlaments ausgezeichnet worden.

Malteser betonen das Miteinander
Markus Drescher

Malteser betonen das Miteinander

Die Integration von Migranten in Deutschland kommt voran - vor allem was den Arbeitsmarkt betrifft. Zu diesem Schluss kommt der Migrationsbericht der Malteser.

«Integrationsfeindlicher Unsinn»
Marina Mai

«Integrationsfeindlicher Unsinn»

Bei der Integration von Asylbewerbern geht die Bundesregierung einen weiteren Schritt rückwärts. Nur noch Menschen aus Syrien und Eritrea haben neuerdings kurzfristigen Anspruch auf einen Deutschkurs. Alle anderen müssen - von wenigen Ausnahmen abgesehen - bis zum Ende ihres Asylverfahrens warten.

Seite 6
Max Zirngast freigesprochen
Svenja Huck, Ankara

Max Zirngast freigesprochen

Überraschendes Urteil in der Türkei: Der Österreicher Max Zirngast ist freigesprochen worden, sein Ausreiseverbot wurde aufgehoben. Ihm war vorgeworfen worden, Mitglied einer in der Türkei verbotenen linken Organisation zu sein.

Werben um Druck auf Peking
Alexander Isele

Werben um Druck auf Peking

Auf seinem Deutschland-Besuch wirbt der Demokratieaktivist um Unterstützung für die Demonstranten. Er wolle keine Unabhängigkeit von China, nur die rechtlich zugesicherten freie Wahlen.

Seite 7
Wirtschaft will etwas grüner werden
Sebastian Weiermann, Essen

Wirtschaft will etwas grüner werden

Deutsche Unternehmen entdecken ihr Herz fürs Klima und stellen Forderungen an die Bundesregierung, vor allem, um Standortvorteile zu wahren.

Deutschland strahlt weiter
Alina Leimbach

Deutschland strahlt weiter

Der Atomausstieg ist in Deutschland vermeintlich beschlossen, die Debatte hat sich abgekühlt. Der Uran-Atlas weist auf die Lücken und anhaltende Gefahr hin.

Mauricio Macri im freien Fall
ndPlusMartin Ling

Mauricio Macri im freien Fall

Der Absturz des Peso nach den Vorwahlen hat Argentiniens neoliberale Regierung zu einem radikalen Kurswandel gezwungen: Kapitalverkehrskontrollen und keine Mehrwertsteuer auf Lebensmittel.

Keine Angst vor guten Sitten
Karlen Vesper

Keine Angst vor guten Sitten

»Der Mensch der sozialistischen Gesellschaft wird, wenn sie voll aufgeblüht ist, keine Gelegenheit, keine Möglichkeit und keine Lust mehr haben, sich schlecht zu benehmen, er wird nicht heucheln, nicht katzbuckeln, nicht hochstapeln, er wird Fisch nicht mit dem Messer essen, Sekt nicht aus dem Rotweinglas trinken, nicht rauchen, nicht spielen ...« Diese Gewissheit versprühte ein Anstandsbuch aus d...

Seite 8
Nicht der Zehner in der Waschmaschine
ndPlusSimon Poelchau

Nicht der Zehner in der Waschmaschine

Rund 100 Milliarden Euro Schwarzgeld werden Schätzungen zufolge pro Jahr in Deutschland gewaschen. Besonders die hiesige Immobilienbranche bietet sich da an.

Niedrigzinsen forever
Hermannus Pfeiffer

Niedrigzinsen forever

Die Zentralbanken sind nicht die Täter, sondern selbst Opfer tieferer Triebkräfte, die hinter den historisch niedrigen Zinsen stecken. Deshalb wird die Zinswende noch lange auf sich warten lassen.

Seite 9
ndPlusUlrike Henning

Schützende Algorithmen gesucht

Selbsttötung gehört in der Gruppe der jüngeren Menschen zu einer der häufigsten Todesursachen. US-Forscher versuchen, in der Altersgruppe Verhaltensmuster für eine akute Gefährdung zu finden.

Umstrittene Tugend
ndPlusRenate Wolf-Götz

Umstrittene Tugend

Auch Jahrzehnte nach dem Marshmallow-Test beschäftigt sich die psychologische Forschung weiter mit den Vor- und Nachteilen der Selbstbeherrschung.

Seite 10
Ein Politmärchen
Wolfgang Hübner

Ein Politmärchen

Minderheitsregierung - dieses verlockende Stichwort wabert immer dann durch den politischen Raum, wenn eine Wahl ein schwieriges Ergebnis hervorgebracht hat. In Sachsen hat es die CDU als stärkste Partei gerade schwer, eine Regierung zu bilden - sie bräuchte Grüne und SPD dazu. Deshalb haben Vertreter der stockkonservativen Werteunion das Zauberwort rausgeholt: Minderheitsregierung. Die Diffe...

»Ewig mit dem Schwert leben«
Philip Malzahn

»Ewig mit dem Schwert leben«

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat verkündet, im Falle seiner Wiederwahl am kommenden Dienstag das Jordantal zu annektieren. In Israel selbst sorgte Netanjahus Ankündigung kaum für Furore. Zu offensichtlich war das Wahlkampfmanöver, das diverse Medien als Versuch werteten, in letzter Sekunde noch ein paar Wählerstimmen einzutüten. Doch die Strategie des Ministerpräsidenten ist alles ...

Verständigung und Verständnis
Markus Drescher

Verständigung und Verständnis

Studien, die sich mit Migration nach Deutschland beschäftigen, betonen in der Regel die Bedeutung des Kontaktes von aufnehmender Mehrheitsgesellschaft und Neuankommenden. Dieser Erkenntnis liegen elementare menschliche Erfahrungen zugrunde, die jeder und jede irgendwann im Leben bereits selbst gemacht hat: Wenn man irgendwo neu hinzukommt, ist man froh, ins Gespräch zu kommen, auf Interesse statt ...

Der Hurrikankoch
Moritz Wichmann

Der Hurrikankoch

Normalerweise gibt es in seinen schicken Restaurants kleine Tapas-Portionen, jetzt kocht Starkoch José Andrés mit seiner Initiative »World Central Kitchen« für Tausende Hurrikanopfer auf den Bahamas. Und er ist kein Fan von Donald Trump.

Kollektivstrafen gegen die Schwächsten
Fabian Goldmann

Kollektivstrafen gegen die Schwächsten

Ob Venezuela, Irak oder Syrien: Sanktionen sind kein Instrument gegen Menschenrechtsverbrecher, sie sind selbst Menschenrechtsverbrechen. Oftmals führen sie ganze Länder in die humanitäre Katastrophe.

Seite 11
Voll auf Verfassungslinie
Martin Kröger

Voll auf Verfassungslinie

Wenn es nach den bisher bekannten Gutachten geht, ist die Sache entschieden: Sechs Untersuchungen kommen bislang zu dem Schluss, dass das Volksbegehren »Deutsche Wohnen & Co enteignen« rechtmäßig ist. Nur eine Expertise, die im Auftrag des Verbandes Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen erstellt wurde, behauptet das Gegenteil. Man darf jetzt gespannt sein, welches Urteil der Senat in di...

Obdachlose im Fokus der Rechten
Marie Frank

Obdachlose im Fokus der Rechten

Zum Tag der Wohnungslosen gehen auch Rechtsradikale auf die Straße und instrumentalisieren das Thema für ihre Agenda. Dagegen macht die Berliner Obdachlosenhilfe mobil.

Nicht wartezimmertauglich
Marie Frank

Nicht wartezimmertauglich

Obdachlose sind in Arztpraxen nicht gerne gesehen, ohne Krankenversicherung oder Papiere haben sie erst recht keine Chance. Für sie bietet die Obdachlosenpraxis am Ostbahnhof seit 25 Jahren eine Anlaufstelle.

Gutachter: Enteignen ist legitim
Martin Kröger

Gutachter: Enteignen ist legitim

Ein neues Gutachten legt dar, dass das Volksbegehren »Deutsche Wohnen & Co enteignen« legitim ist. Das Land Berlin darf ein Gesetz zur Vergesellschaftung von großen Wohnungskonzernen vorlegen.

Seite 12
Behördenreform braucht ihre Zeit
ndPlusGeorg Sturm

Behördenreform braucht ihre Zeit

Verbände kritisieren die mangelnde Umsetzung der Maßnahmen zur Effizienzsteigerung der Berliner Verwaltung. Die zuständige Senatskanzlei sieht das jedoch ganz anders.

Der Maßstab muss Aufklärung sein
Claudia Krieg

Der Maßstab muss Aufklärung sein

In der jahrelangen rechten Anschlagsserie im Bezirk Neukölln droht die Einstellung polizeilicher Ermittlungen. Ein solidarisches, zivilgesellschaftliches Bündnis fordert deshalb politische Aufklärung.

Seite 13
Als Zwölfjähriger im KZ
Andreas Fritsche

Als Zwölfjähriger im KZ

3000 Kinder und Jugendliche waren im KZ Sachsenhausen. Die Gedenkstätte präsentierte jetzt einige ausgewählte Biografien.

Wandlitz, was tun?
Rainer Balcerowiak

Wandlitz, was tun?

Von 18,6 auf 11,7 Prozent ist die LINKE bei der Landtagswahl am 1. September abgestürzt. Überall in der Partei wird gerätselt, wie darauf reagiert werden sollte.

Seite 14
ndPlusUwe Kraus

Was Kräutlein (nicht) können

Der Nutzen der Naturheilkunde ist schwer nachzuweisen. Katja Kröller, Professorin für Ernährungspsychologie im Fachbereich Landwirtschaft, Ökotrophologie und Landschaftsentwicklung an der Hochschule Anhalt, hat jetzt einen Studiengang unter diesem Titel aus der Taufe gehoben. Nach sieben Semestern könnten die ersten Studierenden mit einem Bachelorabschluss in Naturheilkunde die staatliche Bildungs...

»Hessapp muss in Taunusstein bleiben«
ndPlusHans-Gerd Öfinger

»Hessapp muss in Taunusstein bleiben«

Hessapp bei Wiesbaden produziert seit 1946 erfolgreich technische Produkte. Die IG Metall befürchtet nun eine Verlagerung des Werks ins Ausland - und macht mobil.

Indirektes Kopftuchverbot
ndPlusHagen Jung, Hannover

Indirektes Kopftuchverbot

Richtern und Staatsanwälten in Niedersachsen wird künftig verboten, im Dienst Kleidungsstücke zu tragen, die »eine religiöse, weltanschauliche oder politische Überzeugung« ausdrücken.

Seite 15
Ein aggressiver Konzern
Jörn Böwe und Johannes Schulten

Ein aggressiver Konzern

So wie der Handelskonzern Amazon bei den Konflikten mit den Beschäftigten dazugelernt hat, versuchen auch die Streikenden permanent, sich auf die sich wandelnden Bedingungen einzustellen.

Seite 16
ndPlusKarlen Vesper

Ohne Illusionen, aber mit viel Hoffnungen

Einen »Doyen seiner Zunft« nennt ehrfurchtsvoll sein Verleger den Architekturtheoretiker Bruno Flierl, Jg. 1927. Der um etliche Jahre jüngere Frank Schumann ist beeindruckt von dessen ungebremster Mobilität und Aktivität. Auch in hohem Alter hält Flierl Vorträge, nimmt an Anhörungen teil und Pressetermine wahr, besucht Kolloquien und Protestveranstaltungen. Der in Schlesien geborene Flierl, d...

Flaneur mit Festanstellung
Gunnar Decker

Flaneur mit Festanstellung

Er war und blieb ein Exot in der DDR, der Kommunist, Holocaust-Überlebende und Staatssekretär für Kirchenfragen in der DDR: Klaus Gysi, Vater von Gregor Gysi. Seine Biografie steht stellvertretend für Millionen dramatische Schicksale im »Jahrhundert der Extreme«.

Seite 17
Die klugen kalten Herzen
Gunnar Decker

Die klugen kalten Herzen

Eine typische Mittelstandsfamilie: Alle 
zelebrieren ihre 
Individualität,. Außer Ginnie, den sie soll ins Heim abgeschoben werden. »Idioten der Familie« ist ein Film über die Unfähigkeit unserer Gesellschaft, Menschen mit Behinderungen anzuerkennen.

Seite 18
ndPlusJakob Hayner

Der Charme einer Modelleisenbahn

Virginia Woolfs »Orlando« von 1928 ist eines der Bücher, die man immer wieder lesen kann. Die Leichtigkeit, mit der gesellschaftliche und literarische Konventionen parodiert und zugleich überflügelt werden, ist nach wie vor unübertroffen. Artistik, Glanz, Fantasie - in »Orlando« gibt es das alles. Nicht nur hat der Protagonist die schönsten Beine der Welt, außerdem lebt er mehrere hundert Jahre un...

Der Kalte Krieg ist nicht weg
ndPlusStefan Amzoll

Der Kalte Krieg ist nicht weg

Verdis Oper »La Forza del destino« (Die Macht des Schicksals) wurde 1862 in St. Petersburg uraufgeführt, in einer Zeit heftiger europäischer Umbrüche und Kriege. Die Oper spielt 100 Jahre früher, Mitte des 18. Jahrhunderts in Spanien. Es geht um Leonora, die Tochter des Grafen Marchese, ihren Bruder Carlo und ihren Geliebten Alvaro, ein Mestize in spanischen Diensten. Der Graf hält nichts von dies...

Seite 19
Theoretische Physik zum Mitfiebern
ndPlusFlorian Schmid

Theoretische Physik zum Mitfiebern

Animationsserien für ein erwachsenes Publikum sind immer noch ein eher randständiges Phänomen, das meist im Comedybereich angesiedelt ist und mit kalauernder popkultureller Gesellschaftskritik im Stil von »Simpsons« oder »Family Guy« aufwartet. Dabei bieten gezeichnete oder computeranimierte Bilder vor allem für Fantastik und Science Fiction großartige Möglichkeiten, wenn es darum geht, Sehgewohnh...

Seite 20
»Die Liga ist dieses Jahr richtig stark«
Stefan Flomm, Kiel

»Die Liga ist dieses Jahr richtig stark«

Schon am fünften Spieltag kommt es zum Spitzenspiel zwischen Kiel und Flensburg-Handewitt. Der THW hat gerade verloren, eine weitere Pleite im 101. Nordderby darf sich der Rekordmeister nicht leisten.

Australien erstmals im Halbfinale
Oliver Kern, Shanghai

Australien erstmals im Halbfinale

Die Basketballer Australiens waren wohl noch nie so stark besetzt wie bei der WM in China. Auf ihrem Weg in die Runde der letzten Vier ließen sie sich auch von den überraschend guten Tschechen nicht stoppen.