Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Seite 1

Unten links

Neulich behauptete jemand, die Wir-rennen-in-Slow-Motion-im-Bikini-über-den-Strand-Szenen bei Baywatch habe es nur gegeben, weil der Produktionsfirma das Geld ausgegangen sei. Deshalb versuchte sie, auf diese Weise Sendezeit zu füllen. Ich habe das natürlich nicht geglaubt. Die beliebteste Serie meiner Jugend mit knallorangefarbenen Badehosen, dramatischen Rettungsaktionen und Stars wie Billy Warl...

ndPlusMartin Ling

Chilenen wollen Sozialreformen

Treibstoffpreise haben soziale Sprengkraft. Was gerade erst Ecuadors neoliberaler Präsident Lenín Moreno bei der Streichung der Treibstoffsubventionen erlebt hat, musste nun auch Chiles rechter Präsident Sebastián Piñera erleben: massive Proteste. In Ecuador ging es für viele der Betroffenen schlicht um die Existenz. Noch weit mehr als in Chile leben dort Menschen von der Hand in den Mund, müssen ...

René Heilig

Helsinki im Nahen Osten?

Aufwachen! Donald Trump mag ein schwacher Geist sein, doch irre ist er nicht. Der Mann ist auf Zerstörung bestehender Ordnungen und Allianzen aus. Dem gerade in Nahost angerichteten Chaos könnten er und die USA irgendwie als das dominierende Politkonsortium entsteigen. Glaubt er. Das ist Unsinn, doch zugegeben: Diese Erkenntnis hilft den Menschen in Syrien gerade nicht viel. Die brauchen Nahr...

Mit Brief, ohne Siegel

Berlin. Dafür, dass der britische Premier Boris Johnson nach eigener Aussage lieber tot im Graben liegen wollte, als eine Verlängerung der Brexit-Frist zu beantragen, fiel sein Protest auf den ersten Blick harmlos aus: Unter das offizielle Schreiben der britischen Regierung, das er am Samstag an die Europäische Union losschicken musste, setzte er keine Unterschrift. Dafür unter ein zweites, in dem...

Martin Kröger

Mieterverein: Deckel ist historische Chance

Die Reaktionen auf den Berliner Mietendeckel fallen unterschiedlich aus. Während Mieterverbände das Vorhaben begrüßen, läuft die Immobilienlobby weiter dagegen Sturm. Mieteraktivisten sehen einen «ersten Sieg».

Seite 2

Chronik

23. Juni 2016 Bei einem Referendum spricht sich eine knappe Mehrheit von 51,9 Prozent der Briten für den EU-Austritt Großbritanniens aus. Einen Tag später tritt Premierminister David Cameron zurück. Er hatte das Referendum initiiert, aber für den EU-Verbleib geworben.29. März 2017 London reicht in Brüssel den Austrittsantrag ein. Damit beginnt die zweijährige Frist bis zum 29. März 2019, in der be...

Peter Eßer, Brüssel

Eingeschränkt positiv

Am Sonntag kamen die EU-Botschafter der 27 verbleibenden Länder mit EU-Chefunterhändler Michel Barnier zusammen, um sich über die neuesten Entwicklungen in Sachen Brexit zu beraten.

Sascha Zastiral, London

Johnson droht Ärger für seine EU-Briefe

Großbritanniens Premier hat nach seiner Schlappe im Parlament die EU zähneknirschend um eine Verschiebung des Brexit-Termins gebeten. Die Art, wie er das tat, könnte ihm Probleme einbringen.

Seite 3

Zuchtfarmen mit negativen Nebeneffekten

Lachs gilt als gesund, verspricht die Werbung. Reich an Omega-3-Fettsäuren sei er. Unaufhörlich steigen Angebot und Nachfrage. Geschätzte 400 Millionen Zuchtlachse tummeln sich bereits in den weltweiten Aquafarmen. So der harmonisch klingende Name für die fußballplatzgroßen Käfigbecken in Küstennähe. Der Lachskonsum in Deutschland wird zu 90 Prozent aus solchen Anlagen befriedigt. Und zum Genuss v...

ndPlusJürgen Vogt, Feuerland

Die Angst vor den Lachsen

Der Beagle-Kanal ernährt sowohl argentinische als auch chilenische Krabbenfischer. Die Pläne norwegischer Investoren, dort Lachsfarmen aufzuziehen, bedroht ihre Ernährungsgrundlage.

Seite 4
Jana Frielinghaus

Bürger bleiben Statisten

Die Bundesregierung will laut Koalitionsvertrag den Parlamentarismus durch »Elemente direkter Demokratie« ergänzen und dafür eine Kommission einrichten. Passiert ist bislang nichts.

ndPlusRené Heilig

US-Truppen drängen in den Osten Europas

Derzeit rollen wieder US-Militärkolonnen durch Deutschland ostwärts. Dieser gewohnte Kontingentwechsel ist jedoch nur ein winziger Vorgeschmack auf das Großmanöver »Defender 2020«.

ndPlusRudolf Stumberger

»Kulturrevolution« bei der CSU

Die CSU würde gerne jünger, weiblicher und digitaler werden. So zumindest der Anspruch der Parteispitze. Doch vor allem die Basis tut sich mit Gleichstellung noch sehr schwer.

Seite 5
ndPlusPeter Nowak

Hoffnung auf Aufbruch

Die Veranstalter einer Tagung am Wochenende wollten Möglichkeiten aufzeigen, wie die Linke aus der Defensive kommen kann - und wo ihr das bereits gelungen ist.

Sebastian Weiermann, Köln und Lotte Laloire

Demo gegen Krieg in Rojava »erstaunt«

Mit Gewalt für Frieden demonstrieren? Bei den bundesweiten Demonstrationen gegen den türkischen Überfall auf Nordsyrien hatte die Polizei damit im Voraus steif und fest gerechnet.

Jana Frielinghaus

Angriff ist keine Verteidigung

Der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages schließt aus, dass die Türkei sich bei ihrem Angriff auf Nordsyrien auf das Selbstverteidigungsrecht laut NATO-Regularien berufen kann.

Seite 6
ndPlusDavid X. Noack, Suchum

»Weiter so« in Abchasien

Der politische Prozess stagniert in Abchasien genau so wie die Wirtschaft: Politiker suchen nach neuen Antworten auf alte Fragen.

ndPlusMoritz Wichmann

Lehrer streiken für Schüler

25 000 Lehrer*innen in Chicago kämpfen seit Donnerstag nicht nur für mehr Gehalt, sondern auch für mehr sozialstaatliche Hilfe für ihre Schüler*innen. Die Öffentlichkeit ist auf ihrer Seite.

Seite 7

Kein Gespräch mit Youtube

Berlin. Ein für Dienstag geplantes Gespräch zwischen der zu Google gehörenden Videoplattform Youtube und der IG Metall sagte die Gewerkschaft ab. Dies teilte sie am Freitag mit. Grund sei die Weigerung der Konzernleitung, mit dem Gründer der Gewerkschaft Youtubers Union, Jörg Sprave, sprechen zu wollen.Youtubers Union ist eine Initiative von sogenannten Youtubern, die Videos auf die Plattform stel...

ndPlusKurt Stenger

Akkus aus Arnstadt

Es ist eine der wichtigsten Industrieinvestitionen in Thüringen seit der Wende: Der chinesische Hersteller CATL errichtet hier eine Batteriezellfabrik. Wird Thüringen das Zentrum der E-Mobilitäts-Wende?

Seite 8
Ian King

Sieger auf lange Sicht

Der Premier wollte seinen Austrittsdeal vom Parlament absegnen lassen, hatte trotz Widerstand gute Chancen, sich knapp durchzusetzen. Aber dazu kam es erst einmal nicht. Zur lautstarken Freude einer Million Demonstranten in London setzte sich der konservative Ex-Minister Sir Oliver Letwin mit einem Geschäftsordnungsantrag durch. Inhalt: Das Unterhaus würde erst dann über Johnsons Deal abstimmen, w...

Philip Malzahn

Widersprüche zum Eigenprofit

Die Hisbollah werde keine Steuererhöhungen zulassen, verkündete der Chef der libanesischen Regierungspartei, Hassan Nasrallah, in gewohnt großspurigem Ton. Doch trotz der Behauptung, man solle den Armen nicht in die Tasche greifen, nannte er die Bemühungen Zehntausender Libanesen, die seit vier Tagen für eine Verbesserung der Lebensbedingungen in dem hoch verschuldeten Land demonstrieren, »Zeitver...

Lotte Laloire

Geld ins Gefängnis gesteckt

Eilig springt man in die Bahn, als die Türen schließen, merkt man, dass es die falsche Linie ist. Wer kennt das nicht? Die Parlamentarier von drei Fraktionen in Mecklenburg-Vorpommern. Vielleicht weil sie lieber Auto fahren - politisch sind sie jedenfalls in der falschen Richtung unterwegs. So stimmten sie gegen den Antrag der LINKEN, der vorsah, das Fahren ohne Ticket von einer Straftat zur Ordnu...

ndPlusChristoph Ruf

Ein Stadionbesuch als Bildungsreise

Am Sonntag ging die Frankfurter Buchmesse zu Ende. Bei dem Gedränge, das am Samstag herrschte, war vieles möglich. Nur nicht, sich einem Stand unbeschadet zu nähern oder gar mal in einem der Bücher zu schmökern. Auch der Fußball präsentierte sich traditionell in Frankfurt. Es gibt diesen Herbst einige schöne Titel, es scheint, als würden die Themen, die im FC-Bayern- und Champions-League fixierten...

Seite 9
Martin Kröger

Gutes Ergebnis für die Mieter

Jetzt also doch: Der Mietendeckel wird Anfang nächsten Jahres kommen. Damit hat Rot-Rot-Grün bewiesen, dass es in einer schwierigen Situation durchaus in der Lage ist, Kompromisse zu finden. So wie in den vergangenen Wochen beim Mietendeckel von einigen Koalitionären »aufgemuskelt« wurde, war das nicht selbstverständlich. Doch nun bekommt Berlin nicht nur einen guten Schutz für die von Verdrängung...

ndPlusTomas Morgenstern

Terminverzug bei Abfertigungsgebäude am BER

Wenn im Oktober 2020 der neue Berliner Hauptstadtflughafen in Betrieb gehen sollte, wird fortlaufendes Baugeschehen auch Bereiche betreffen, die eigentlich benötigt würden und fertig sein sollten.

Martin Kröger

Koalition packt den Deckel drauf

Berlin will als erstes Bundesland die Bestandsmieten auf fünf Jahre einfrieren und Wuchermieten absenken. 1,5 Millionen Haushalte sollen von der Regelung profitieren, die Anfang 2020 in Kraft treten soll.

Seite 10
ndPlusJérôme Lombard

Mit dem Avatar zum Höhepunkt

Das Berliner Unternehmen »Memento 3D« verspricht mit modernster Virtual Reality-Technik erotische Abenteuer. Auf der Erotikmesse Venus konnten Besucher am Wochenende in diese Welt eintauchen.

Rainer Balcerowiak

Wohnen wie im Hostel

500 bis 720 Euro pro Monat kostet ein zehn bis 15 Quadratmeter großes Zimmer im Medici-Living-Haus unweit des Berliner Hauptbahnhofs. Wie lebt es sich in den »Co-Living-Spaces«? Ein Ortsbesuch.

Seite 11
ndPlusTomas Morgenstern

Politische Prioritäten nach Kassenlage

SPD, CDU und Grüne haben gemeinsame Ziele in den Bereichen Inneres, Bildung, Gesundheit, Pflege, Mobilität und Klima fixiert - nun geht es ums Geld. In einer Woche soll der Koalitionsvertrag stehen.

Seite 12
ndPlusHans-Gerd Öfinger

Hessens LINKE setzt auf Systemwechsel

In ihrem Engagement für soziale Gerechtigkeit und Klimaschutz setzt die hessische LINKE auf einen grundlegenden Systemwechsel und gibt sich betont antikapitalistisch.

Hagen Jung

Keine Gnade für's Fahren ohne Ticket

Wer Bahn oder Bus ohne Ticket benutzt, soll weiter Gefängnis oder Geldstrafe fürchten müssen. SPD, CDU und AfD im Nordosten lehnten den Antrag der LINKEN ab, dies als Ordnungswidrigkeit zu werten.

Seite 13
ndPlusPeter Arlt

Scheuklappen ablegen

Es ist eine unserer erfolgreichsten Ausstellungen, über 20 000 Besucher in einem Monat«, begrüßte der Direktor des Museums der bildenden Künste Leipzig, Alfred Weidinger, die Tagungsteilnehmer. Die beiden Kuratoren Paul Kaiser und Christoph Tannert führten durch die grandiose Ausstellung »Point of No Return«. Mehr als 300 Werke von 106 Künstlerinnen und Künstlern, die bis 1990 oder davor in der DD...

Christof Meueler

Einsamkeit und Mannschaftsport

Auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse stellte sich heraus: Das Schreiben ist ein Mannschaftssport; das Geld ist die erfolgreichste Sprache der Welt. Und die Heimat ist die ganze Welt.

Seite 14
ndPlusGunnar Decker

Die falsche Katharsis

Als Zuschauer erwartet man immer etwas, was sich ins Gedächtnis einbrennt, das einen in Bann schlägt und sich vom Mainstream-Einerlei unterscheidet, das man schon vergessen hat, wenn man wieder draußen vorm Kino steht. Beim Filmdrama »After the Wedding« ist es nicht die ebenso hochambitionierte wie verstiegen konstruierte Handlung, die arg nach Seifenoper klingt: ein armes Waisenhaus in Indien und...

Seite 15
ndPlusJirka Grahl

Rassismus in Englands Fußball

Rassismus ist im Fußball dieser Tage anscheinend allgegenwärtig: Am Freitag erst erklärte der bulgarische Nationaltrainer Krassimir Balakov seinen Rücktritt - vier Tage, nachdem er behauptet hatte, die rassistischen Vorfälle beim Spiel seiner Mannschaft gegen England in Sofia nicht bemerkt zu haben. Das gesamte Exekutivkomitee des bulgarischen Verbandes trat ebenfalls zurück. Tags darauf erlebten ...

ndPlusDaniel Theweleit, Dortmund

Rehabilitationsversuche

Mehr als ein standardisiertes «Wir führen keine Trainerdiskussion», ist derzeit nicht zu hören von den Verantwortlichen, wenn es um den Streit über den Coach geht.

Seite 16

Neue Hoffnung im Sprint

Die deutschen Bahnradsportler haben bei der EM insgesamt neun Medaillen gewonnen. Hoffnung machen vor allem die Starter in den Verfolger-Disziplinen. Die Sprinter dagegen schwächeln.