Seite 1

Unten links

Auf der To-do-Liste des CIA-Beauftragten für offene Rechnungen des Präsidenten steht hinter dem Namen Abu Bakr al-Bagdadi seit jüngstem ein Haken. Die Überreste des IS-Finsterlings al-Bagdadi sind sogleich in den Weiten des Ozeans verstreut worden, damit ihn kein Mensch je wiederfindet. Aber gerade das macht stutzig. Handelte es sich bei dem Toten wirklich um al-Bagdadi? Angeblich wurde eine schmu...

Stefan Otto

Nahkampf im Nebelteppich

Kanzlerschaft und Parteivorsitz wollte Angela Merkel immer in einer Hand haben. Ihr war die Machtfülle wichtig, um Ruhe in der eigenen Partei zu haben. Vor nunmehr fast einem Jahr gab sie den Parteivorsitz an Annegret Kramp-Karrenbauer ab. Es sollte ein Abgang auf Raten sein, der - wie sich jetzt zeigt - einen geordneten Übergang nicht möglich macht. Kramp-Karrenbauer kann das Machtvakuum nicht fü...

Aufstand gegen den Neoliberalismus

Berlin. Seit mehr als zehn Tagen erlebt Chile die größten Demonstrationen seit dem Ende der Militärdiktatur 1990. Die Menschen protestieren gegen die Auswirkungen der neoliberalen Politik der letzten 40 Jahre. Bildung ist beispielsweise so teuer geworden, dass viele Chilen*innen zum Studieren in andere lateinamerikanische Länder gehen. Aber auch die Lebenshaltungskosten sind so hoch, dass viele Me...

Seite 2
Caroline Kim

Chile ist aufgewacht

In Chile gehen nicht nur Arme und Prekarisierte auf die Straße. Nach 40 Jahren Neoliberalismus begehrt die Mehrheit im Land auf - gegen schamlose Bereicherung der Unternehmer und Korruption. Eine Soziologin erklärt den Protest im Land.

ndPlusFriederike Winterstein, Valparaíso

Kämpfen für ein besseres Leben

Ach wenn Präsident Sebastián Piñera sein Kabinett verjüngt und soziale Reformen angekündigt hat, geben die Demonstrant*innen keine Ruhe. Sie fordern seinen Rücktritt und eine neue Verfassung.

Seite 3
ndPlusKarlen Vesper

Trunken von der neuen Freiheit

Das Neue Forum gehörte zu wichtigsten Initiatoren und Trägern der »Wende« in der DDR. Den Gründungsmitgliedern, darunter Akademiker, ging es auch um die Bewahrung von Natur und Umwelt.

Seite 4
Simon Volpers

Brennende Bühne

Im niedersächsischen Göttingen häufen sich rechtsextreme Schmierereien und Angriffe. Von einem solchen gehen auch die Bewohner eines Hausprojektes aus. In ihrem Garten brannte eine Holzbühne.

ndPlusPeter Nowak

Unzureichend erfasst

In einem Gutachten für die Rosa-Luxemburg-Stiftung wird auf problematische Formulierungen, Leerstellen und Abgrenzungsprobleme in einer häufig verwendeten Antisemitismusdefinition hingewiesen.

René Heilig

Große Show der Grenz- und Graubereiche

Neue Formen von Rechtsextremismus und -terrorismus sowie Möglichkeiten, die der Cyberraum bietet, standen im Mittelpunkt einer Anhörung der deutschen Geheimdienstchefs im Bundestag.

Seite 5
ndPlusOliver Eberhardt

Hariri kündigt Rücktritt an

Der libanesische Regierungschef Saad Hariri hat am Dienstagnachmittag seinen Rücktritt bekannt gegeben. Das Land brauche einen positiven Schock, sagte er während einer Pressekonferenz. Er sei davon überzeugt, dass sein Rücktritt dazu beitrage, die »Würde und Sicherheit« des Libanon zu bewahren.Zuvor hatte es vor allem in den Städten gut zwei Wochen lang Massendemonstrationen gegeben, die das öffen...

ndPlusMarion Bergermann

Frauen pflegen - und verarmen im Alter

Wenn Frauen Angehörige pflegen, laufen sie besonders Gefahr, im Alter zu verarmen. Zu diesem Ergebnis kommt ein Gutachten des Sozialverbands Deutschland (SoVD). »Ernste Sorge bereitet uns die Zukunft der Frauen unter den drei Millionen pflegenden Angehörigen. Sie sind besonders Risikofaktoren ausgesetzt«, sagte Adolf Bauer, Präsident des SoVD, bei der Vorstellung der Studie am Dienstagmorgen in Be...

Uwe Kalbe

Kein leichter Stand

Die veränderten Mehrheiten im Thüringer Landtag bringen derzeit besonders die CDU unter Zugzwang. Die kritischen Debatten haben die Bundespolitik erreicht.

Seite 6
Oliver Eberhardt

An der »grünen Zone« statt im Hörsaal

Bei Protesten in Irak sind in der Nacht zu Dienstag mindestens 14 Menschen getötet worden. Seit Wochen demonstrieren vor allem junge Iraker gegen die Regierung.

Seite 7
Samuel Decker

Klimapopulismus - ein Schimpfwort?

Klima- und Sozialpolitik werden oft als Gegensätze behandelt. Doch ohne eine populäre Klimapolitik, die ein besseres Leben für die große Mehrheit verspricht, könnte die Klimabewegung wieder verpuffen.

Seite 8
Aert van Riel

Ignoranter Außenminister

Die Äußerungen von Heiko Maas zum Krieg in Nordsyrien können nicht mehr ernst genommen werden. Im Rahmen seines Besuchs beim ägyptischen Potentaten Abdel Fattah al-Sisi forderte der SPD-Politiker, dass die sechstägige Waffenruhe verlängert wird. Maas ignoriert weiterhin, was tatsächlich im Norden Syriens vor sich geht und benennt nicht die Schuldigen für den Krieg. Vieles deutet darauf hin, d...

Kurt Stenger

Förderprogramm für Telekom & Co.

Kosten und Finanzierung? Unklar! Wie viele Software-Entwickler werden benötigt? Ebenfalls! Wie wird die Infrastruktur organisiert? Gleiche Antwort! Das auf dem Digitalgipfel der Bundesregierung vorgestellte Projekt einer EU- Cloud mit dem bemühten Namen Gaia-X lässt viele Fragen offen. Es scheint eher Ergebnis eines hilflosen Bestrebens der Politik zu sein, der Marktdominanz und Datenhoheit der US...

ndPlusNicolas Šustr

Herzchen statt Konzepte

In Berlin wird schon gescherzt. »Das allerletzte, was die DB Cargo gebrauchen kann, sind Cargo-Herzchen-Aufkleber, Grinse-Fotos und Lokführer-Meisterschaften mit Günni-Güterzug«, schreibt ein User in einem Internetforum zum Berliner Nahverkehr. Anlass sind die Meldungen, dass Sigrid Nikutta, Chefin der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), diesmal aber wirklich wieder zur Deutschen Bahn wechseln wird. ...

Fabian Goldmann

Falsche Freiheitskämpfer

Der konservative Aufschrei nach dem verhinderten Auftritt des AfD-Mitgründers Bernd Lucke war laut: Selbst Vergleiche mit der Bücherverbrennung der Nazis wurden gezogen. Für Fabian Goldmann nichts als Heuchelei.

Seite 9
Marie Frank

Der Tod der Nachbarschaft

Warum macht man in Berlin so viel Wind um eine Kneipe, deren Mietvertrag ausläuft? Mag man sich andernorts fragen. Für Außenstehende vielleicht unverständlich, für die Bewohner*innen der Hauptstadt liegt die Antwort klar auf der Hand: Es geht um die Verteidigung der letzten verbliebenen Rückzugsräume, um Widerstand gegen die allgegenwärtige Verdrängung von Kiezstrukturen und die zunehmende Tourist...

ndPlusMartin Kröger

Bis 2021 fehlen 9500 Schulplätze

Im Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses wird Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) am Freitag viele Fragen beantworten müssen. Bis 2021/2022 fehlen rund 9500 Schulplätze.

Marie Frank

Prozess gegen Syndikat

Am Dienstag ging es vor dem Landgericht Berlin um eine Räumung des Syndikats. Die Eigentümer wollen die Kiezkneipe raushaben, das Kollektiv will bleiben und zweifelt an der Existenz der Kläger.

Georg Sturm

»Gebt das Haus auf, gebt das Haus uns«

Nach einer kurzen Besetzung verhandeln Initiativen und das Land Berlin über die Zukunft eines leer stehenden Hauses in Berlin-Lichtenberg. Es soll eigentlich dem Bund übertragen werden.

Seite 10
Nicolas Šustr

Beteiligung auf Augenhöhe

Sie finden nicht immer Gehör und die Nachwuchssuche gestaltet sich mitunter schwierig. Mieterbeiräte und Mieterräte der Wohnungsbaugesellschaften fordern verbindliche Regelungen für die Beteiligung.

Seite 11
ndPlusTomas Morgenstern

Entspannung an Flüssen im Landessüden

Die länderübergreifende Arbeitsgruppe »Extremsituation«, die die Folgen der extremen Trockenheit an Spree und Schwarzer Elster analysiert, signalisiert eine Verbesserung der Lage.

Tomas Morgenstern und Wilfried Neiße

Grünen-Fraktionschefs ins Kabinett

Die ersten designierten Minister für das rot-schwarz-grüne Kabinett in Potsdam sind benannt: Die Grünen haben Ursula Nonnemacher als Sozialministerin und Axel Vogel als Umweltminister vorgeschlagen.

Seite 12
ndPlusHagen Jung

Rücktritte nach SPD-Klatsche in Hannover

Der Misserfolg der SPD bei der Oberbürgermeister-Wahl in Hannover hat zu personellen Konsequenzen geführt. Sowohl der Parteichef in der Stadt als auch die Vorsitzende der Ratsfraktion geben auf.

ndPlusHans-Gerd Öfinger, Wiesbaden

Streit um Burg Rheinfels

Ein Hotelier, die Linkspartei und die Stadt St. Goar protestieren gegen die Ansprüche, die das Haus Hohenzollern auf die Burg Rheinfels erhebt.

Seite 13

Unterirdischer Journalismus

Die Neuen deutschen Medienmacher*innen« (NdM) verleihen zum zweiten Mal die »Goldene Kartoffel«. Das ist der Preis für besonders unterirdische Berichterstattung von Medien und Journalist*innen, »die ein verzerrtes Bild vom Zusammenleben im Einwanderungsland Deutschland zeichnen«, steht auf der Webseite der NdM, die ein bundesweiter unabhängiger Zusammenschluss von Journalist*innen mit und ohne Mig...

Marie Hecht

Wer hat die Macht?

«Bis heute hält sich das Klischee der Hexe als einer zu fürchtenden Frau. Warum werden selbstbewusste und starke Frauen noch heute Hexen genannt? Eine Suche nach den Hexen unserer Zeit.

Seite 14
ndPlusJasper Nicolaisen

Alles wird in Flammen stehen

Bei einem so schönen und, uff, ja, sinnlichen Film wie »Porträt einer jungen Frau in Flammen« dürfen, ja müssen wir uns zum Einstieg etwas Seminarprosa erlauben. Vom »männlichen Blick« spricht man in den Filmwissenschaften seit der Theoretikerin Laura Mulvey, um zu benennen, wie ein großer Teil der Bildmedien von Männern für Männer produziert werden, und demzufolge auch Frauen so zeigen, wie es M...

ndPlusCornelia Hildebrandt

Fantasievoll über die Zeit hinausdenken

W enn Linke über Alternativen nachdenken, verbinden sie es normalerweise mit Kämpfen. Schon Marx und Engels verstanden die Geschichte aller bisherigen Gesellschaften als Geschichte von Klassenkämpfen: Freier und Sklave, Patrizier und Plebejer ... Wolfgang Kessler, mehr als 20 Jahre Chefredakteur des Publik-Forums - einer linksorientierten katholischen Zeitschrift -, zeigt, dass es auch einer Kunst...

Seite 15
Christof Meueler

Die niedliche Revolution

Das Ende der DDR als unendliche Geschichte wie damals bei Michael Ende. Das Theaterstück «1989: The Great Disintegration» überprüft in Berlin die politische Lage, den Phantomschmerz der Linken und die Musik von The Cure.

Seite 16

Loving Vincent

Vincent van Goghs Werk ist mehr als seine Sonnenblumenbilder - und seine Biografie mehr als sein selbst abgeschnittenes Ohr. Dies wird in einer animierten Filmbiografie thematisiert. Die Geschichte ist als Kriminalfilm aufgebaut, vor allem der Tod van Goghs wird untersucht. Der Film wurde mit realen Personen gedreht, danach wurden die Szenen in Öl nachgemalt. Natürlich in van Goghs Stil. Foto: Art...

Seite 17
ndPlusFelix Jaitner

Russland wird zur Atommüllkippe

Aus Deutschland wird wieder abgereichertes Uran nach Russland exportiert. Am Montag rollte ein Transport Richtung Holland. Staatskonzern Rosatom sieht darin ein Geschäftsmodell.

ndPlusChristof Rührmair, München

Gegen Rassismus am Arbeitsplatz gewehrt

Ein Leiharbeiter bei BMW verlor nach rund zwei Wochen seinen Job. Weil er sich gegen rassistische Äußerungen wehrte, sagt er. Die Gegenseite bestreitet das. Nun ist das Landesarbeitsgericht am Zug.

Folke Havekost, Hamburg

Drei Bauernfamilien gegen Merkel

Die Folgen des Klimawandels sind für Bauern hierzulande schon jetzt zu spüren. Eine Klage soll die Bundesregierung dazu zwingen, den Kohleausstieg zu beschleunigen.

Seite 18
ndPlusSimon Poelchau

Der Kunde will einfach nicht mitspielen

In den nächsten Jahren werde man die Commerzbank zu einem digitalen Technologieunternehmen umbauen, verkündeten die Chefs der teilverstaatlichten Nummer zwei im hiesigen Bankensektor vor drei Jahren. Man entwickle ein »ganzheitliches digitales Geschäftsmodell« mit einem »starken digitalen Angebot« für alle Kunden.Die Digitalisierung treibt die Finanzwelt schon seit geraumer Zeit um. Schließlich be...

ndPlusHermannus Pfeiffer

Künstliche Intelligenz im Supermarkt

Strom ohne Kabel, Wartung von Maschinen im laufenden Betrieb oder Kurznachrichten von Kühen - die digitale Transformation der Industrie ist längst in der Praxis angekommen.

ndPlusMarkus Drescher

Die eigene Wolke

Ob Plattformen oder digitale Infrastruktur: Deutschland und Europa sind bisher von Internetriesen in den USA abhängig - weil digital ein gutes Stück weit hinten dran. Doch man will sich emanzipieren.

Seite 19
ndPlusEckart Roloff

Profit schlägt Fürsorge

Für den Chirurgen Bernd Hontschik ist Medizin Beziehungsarbeit, deshalb findet er Fernbehandlung falsch. Massiv ist auch seine Kritik an Big Pharma und der Flickschusterei in der Gesundheitspolitik.

ndPlusAnke Nussbücker

Wohltat für die Augen

Der Kürbis ist kalorienarm, gesund, aromatisch und in der Küche vielfältig einsetzbar. Das Gemüse weist einen hohen Gehalt an Carotin auf, der Vorstufe von Vitamin A.

Seite 20
ndPlusNicolas Sowa

Mit der Kraft der Jugend

Im Alter von erst 26 Jahren wird Jaron Siewert ab der kommenden Saison die Handballer der Füchse Berlin trainieren. Beim Klub ist man von den besonderen Qualitäten des großen Talents begeistert.

ndPlusOliver Kern

Rennen bis zur Rente

Drei Viertel aller deutschen Olympiaathleten müssen während der Karriere mit weniger als dem Mindestlohn auskommen, Rentenbeiträge können sie auch nicht zahlen. Das soll sich nun ändern.

Seite 21

Was bringt die neue Elfer-Nummer?

Im Gesundheitswesen ist vieles ziemlich kompliziert. Am 1. Januar 2020 startet eine Hotline, die verspricht, schnell einen Termin beim Facharzt zu bekommen. Fragen & Antworten lesen Sie im nd-ratgeber.

Seite 22

Darf während meines Urlaubs das Auto abgeschleppt werden?

Während meines Urlaubs ist mein Auto abgeschleppt worden. Während meiner Abwesenheit wurde ein mobiles Halte- beziehungsweise Parkverbotsschild aufgestellt, das ich missachtet habe. Wie kann ich mich gegen die Verwaltungsgebühr wehren? Kai S., Cottbus Auskunft gibt Wolfgang Müller, Rechtsexperte bei der IDEAL: Ein mobiles Halte- beziehungsweise Parkverbotsschild wird oftmals aufgestellt...

Leserpost

Am Postgesetz wird nur ein wenig herumgebastelt Über ein Reklameangebot erwarb ich ein »günstiges« Handy, günstig für Ältere und mit verbesserten Verbindungen in alle Richtungen. Ich bin 87 Jahre alt, mein Mann ist 88 Jahre, schwerhörig und auf einem Auge blind. Wir waren froh und hofften, dadurch schneller und besser telefonisch zurecht zu kommen. Der Anbieter mobilcom-debitel in Erfurt ...

Was ist »Dynamic Pricing«?

Ich nutze oft Onlineshops. Nun habe ich neulich etwas von »Dynamic Pricing« gehört. Was ist das? Susanne B., Berlin Auskunft gibt Dieter Sprott, Experte von ERGO Direkt: Bei vielen Onlineshops gibt es Preisschwankungen. Was morgens günstig war, kann abends wieder teurer sein. Dahinter steckt das sogenannte »Dynamic Pricing«, wörtlich übersetzt »dynamische Preisgestaltung«. Dabei so...

Wie erfolgt die Kfz-Zulassung per online?

Im nd-Ratgeber vom 16. Oktober 2019 wurde darüber informiert, dass ab sofort die Neuanmeldung von Fahrzeugen per online möglich ist. Das klingt so einfach. Aber wie erfolgt das? Was ist hierbei zu beachten? Gotthard A., Berlin Das bundesweite Projekt i-Kfz macht es möglich, dass die Kfz-Zulassung seit dem 1. Oktober 2019 hundertprozentig digital vorgenommen werden kann. Also kein Behördengan...

Seite 23

Gründen mit Sicherheitsnetz

Wer selbstständig arbeitet, hat keine Vorgesetzten, kann sämtliche Entscheidungen allein treffen und seine Arbeitszeiten flexibel einteilen. Doch damit gehen auch finanzielle Risiken einher.

Keine Angst vor der DSGVO

Der allgemeine Tenor in der deutschen Öffentlichkeit zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist leider eher negativ. Zu kompliziert, sorgt nur für Probleme und schwierig umzusetzen sind die häufigsten Vorurteile. Das ist eine falsche Darstellung, die leider eine abschreckende Wirkung hat.

+++ Zahlen & Fakten +++

Ostdeutsche haben weniger Vermögen Ostdeutsche haben laut einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin nicht einmal halb so viel Vermögen wie Westdeutsche. 55 000 Euro waren es 2017 demnach im Schnitt im Osten, 120 000 Euro im Westen. Der gesamtdeutsche Durchschnitt lag bei 103 000 Euro. Der Abstand verkleinert sich den Angaben zufolge allerdings in der jü...

Seite 24
ndPlusBirgit Leiß

Über Schimmel, Gerüche und Schadstoffe

Die juristische Beratung seiner Mitglieder ist eine Kernaufgabe des Berliner Mietervereins (BMV). Doch manchmal braucht man bei mietrechtlichen Problemen weitere Expertinnen und Experten - sei es, um das Vorhandensein eines Mangels überhaupt beweisen zu können, oder auch, um für eine spätere gerichtliche Auseinandersetzung gerüstet zu sein. Für solche Fälle hat der Mieterverein eine Reihe von Gutachtern, die mit ihrem technischen Sachverstand Probleme wie Schimmel, Schadstoffe oder Lärm unter die Lupe nehmen. In welchen Fällen lohnt sich ihr Einsatz? Und wer übernimmt die Kosten?

Seite 25
Peter Kollewe

Wenn die Scholle zur Ruhe kommt

Was waren das für goldige Herbsttage! Zumindest in unseren Breiten. Da ging dem Kleingärtner förmlich das Herz auf - und die Arbeiten flott von der Hand.

Seite 26

Wie am besten für den Notfall vorsorgen

Patchworkfamilien sind heute gang und gäbe. Vorkehrungen für die Ernstfälle sind deshalb besonders wichtig. Deutsche Gesetze hinken der Realität oft hinterher, rechtliche Schwierigkeiten sind im Konfliktfall programmiert.

Seite 27
ndPlusHermannus Pfeiffer

Sozialabgaben legen im Osten besonders stark zu

Die Sozialversicherung in Deutschland ruht auf fünf Säulen: Krankenversicherung, Unfallversicherung, Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung und Pflegeversicherung. Das könnte nicht allein Besserverdiener interessieren.

Seite 28

Unfälle im Zwei-Minuten-Takt

Autoversicherer haben 2018 rund 268 000 Wildunfälle registriert - 7000 weniger als im Vorjahr. Rechnerisch kollidiert damit alle zwei Minuten ein kaskoversicherter Pkw mit einem Wildtier.

Befreiung vom Rundfunkbeitrag für Nebenwohnungen

Private Beitragszahler müssen für ihre Nebenwohnung keinen Rundfunkbeitrag mehr bezahlen, wenn sie diesen bereits für ihre Hauptwohnung entrichten - so die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts aus dem Sommer 2018. Am 18. Juli 2018 hat das Bundesverfassungsgericht entschieden, dass sich Verbraucherinnen und Verbraucher, die bereits einen Rundfunkbeitrag für ihre Hauptwohnung zahlen, auf Antra...