Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Seite 1

unten links

Die Glühweinsehnsucht erwacht wieder. Endlich wieder nach allen Regeln der Lebensmittelchemie (Zucker!) irgendwie trinkbar gemachte Rotweine umringt von Anti-Terror-Panzersperren auf Deutschlands schönsten Verkehrsknotenpunkten hinter die Binde kippen. Für die Vegetarier darf natürlich nicht die zwangsläufige Pilzpfanne vom Schwenkgrill fehlen. Erstaunlich ist vor allem die Reihenfolge. Wenn die L...

Alexander Isele

Abrechnung an der Urne

Molotow-Cocktails und Pfeil und Bogen gegen Tränengas, Wasserwerfer und auch scharfe Munition - die Situation in der chinesischen Sonderverwaltungszone gerät zunehmend außer Kontrolle. Die Regierung tut dabei nichts, um die Gewaltspirale zu stoppen. Stattdessen spricht sie mantrahaft von einer angeblich besonnen agierenden Polizei und gibt die Schuld an der Gewalt einseitig den Protestierenden. ...

Verbot gekippt, Gewalt eskaliert

Berlin. Die Regierung in Hongkong hat am Montag vor Gericht eine Niederlage erlitten. Die Richterinnen und Richter verwarfen das Anfang Oktober verhängte Vermummungsverbot als verfassungswidrig und zu weit gehend. Das im Rückgriff auf das fast 100 Jahre alte koloniale Notstandsrecht verhängte Verbot von Maskierungen verstoße gegen das Grundgesetz der chinesischen Sonderverwaltungsregion, befand da...

ndPlusKurt Stenger

Neuer Rekord beim Verpackungsmüll

Das wachsende Problem mit Verpackungsabfällen will die Bundesregierung mit höheren Recyclingquoten in den Griff kriegen. Umweltverbände setzen hingegen auf Vermeidung.

Seite 2
ndPlusAlexander Isele

Richtungswahlen im Schatten der Gewalt

Der Wahlkampf findet in einer konfrontativen Stimmung statt, sieben Kandidatinnen und Kandidaten von beiden Lagern wurden bei Angriffen bisher verletzt. Erwartet wird eine sehr hohe Wahlbeteiligung.

Fabian Kretschmer, Peking

Der Kampf um die letzte Bastion

An mehreren Zugängen zur Polytechnischen Universität wurden Barrikaden in Brand gesetzt, um die Polizei am Vordringen zu hindern. Viele Hongkonger demonstrieren zur Unterstützung der Studenten.

Seite 3
ndPlusSchluwa Sama und Ansar Jasim, Bagdad

Revolution auf drei Rädern

Seit Anfang Oktober ist die irakische Bevölkerung in Aufruhr. Massenproteste zielen auf den Sturz der Regierung. Die Regierung reagiert mit Gewalt: über 330 Menschen sind bereits gestorben.

Seite 4
Ralf Streck, San Sebastián

Katalonien-Frage bleibt Sánchez’ Stolperstein

Seine erratische Strategie gegenüber Katalonien hat den spanischen Regierungschef Pedro Sánchez in eine noch schwierigere Lage für eine Regierungsbildung geführt, denn auch nach den Wahlen am 10. November ist er auf Stimmen aus Katalonien angewiesen.

ndPlusRalf Streck

Ziviler Ungehorsam ist demokratisch

Ein Gespräch mit dem Politikwissenschaftler Roger Torrent, der seit zwei Jahren Präsident des katalanischen Parlaments ist. Seine Partei Republikanische Linke Kataloniens (ERC), wurde bei den Parlamentswahlen am 10. November erneut stärkste Kraft.

Seite 5
ndPlusReimar Paul

Uranexport nach Russland verzögert

Atomkraftgegner aus drei Ländern protestieren erneut gegen Export radioaktiver Abfälle aus der Urananreicherungsanlage der Firma Urenco in Gronau nach Russland.

Thomas Guthmann, La Paz

Bolivien ist blockiert

In Bolivien haben Anhänger des exilierten Präsidenten Evo Morales die selbst ernannte Übergangspräsidentin Jeanine Áñez ultimativ zum Rücktritt binnen 48 Stunden aufgefordert. Die Lage bleibt angespannt.

Seite 6
Kai Budler

»Nordkreuz«-Gründer vor Gericht

Der Gründer des rechten Netzwerks »Nordkreuz« muss sich ab Mittwoch wegen Verstößen gegen Waffengesetze vor dem Landgericht Schwerin verantworten.

Seite 7
ndPlusHermannus Pfeiffer

Mehr Gewerkschaften, mehr Wohlstand

Die Zahl der Gewerkschaftsmitglieder sinkt fast überall auf der Welt dramatisch. Die Industriestaatenorganisation OECD hält das für gefährlich, auch für die Unternehmen.

ndPlusHendrik Lasch, Magdeburg

Windkraft-Flaute kostet Jobs

Der Windanlagenbauer Enercon will in Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt Magdeburg 1500 Jobs streichen. Ein Krisengespräch mit der Landesregierung brachte noch keinen Sinneswandel.

Seite 8
Simon Poelchau

Hoffentlich nicht nur Wachstum

Es kommt nicht häufig vor, dass der Industrieverband BDI und der Gewerkschaftsbund DGB gemeinsam etwas fordern. Wenn sie es trotzdem machen, dann geht es um viel. Wie bei ihrer jetzigen Forderung, der Staat möge ein auf mehrere Jahre ausgelegtes Investitionsprogramm starten. Unter Ökonomen herrscht weitgehend Einigkeit, dass es Irrsinn ist, wenn die Bundesregierung bei historisch niedrigen Zi...

Kurt Stenger

Der Schlamassel mit der Verpackung

Wiederverwendbare Obstbeutel, Äpfel im Träger aus Karton, Verpackungen mit der Aufschrift »100 % recycelbar« - ein bisschen was tut sich in den Supermärkten bei der Produktverhüllung. Die Betonung liegt aber auf »ein bisschen«. 2017 stiegen die Verpackungsabfälle auf einen neuen Höchststand, wie das Umweltbundesamt vermeldet. Zwar wird die riesige Menge an Plastikmüll von vielen als Megaproblem er...

Felix Jaitner

Ein wohltemperiertes Szenario

Parlamentswahlen in Belarus folgen einem festgelegten Szenario: Der Wahlsieger steht bereits im Vorfeld fest, unabhängig davon, ob das Volk entsprechend wählt oder nicht. Die spannende Frage bei den Parlamentswahlen lautet daher nicht, welche Partei gewinnt, sondern wie vielen oppositionellen Kandidaten der Einzug gelingt. Diesmal keinem einzigen. Dafür kann sich die Regierung um Präsident Alexand...

ndPlusAlexander Ludewig

Dummes Eigentor

Charlotte Specht war eine mutige Frau. »Was Männer können, können wir auch!« Das dachte sie sich schon 1930 - und gründete den 1. Deutschen Damenfußballclub. Nach der Frankfurterin ist ein Preis benannt, »Lotte« heißt er und soll bundesweit der einzige für Mädchen- und Frauenfußball sein. Bei der diesjährigen Gala wurde erstmals der »Holzesel« verliehen: »für besonders frauenfeindliche Sprüche«. E...

Simone Schmollack

Regieren mit Gedöns

Hier mal eine Idee gesetzt, dort ein bisschen Geld vergeben, und ganz hinten noch ein Gesetz mit einem verschwiemelten Namen verabschiedet - so sieht die Halbzeit der GroKo in Gleichstellungsfragen aus, meint Simone Schmollack, die ab sofort zum Team der nd-Flattersatzkolumne gehört.

Seite 9
ndPlusNicolas Šustr

Innovation auf Sparflamme

»Das wird sowieso nichts«, denkt man sich als langjähriger Beobachter der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), wenn man vom nächsten innovativen Pilotprojekt hört, das das Unternehmen startet. Die per Induktion über ein elektrisches Feld geladenen Elektrobusse auf der Linie 204 waren gerade mal etwas über vier Jahre auf Achse, nun wird ein Käufer gesucht. Für ganz normale Elektrobusse hätte es die For...

Nicolas Šustr

Der Berlkönig für die Dörfer stottert

Der Berlkönig BC wird Altlandsberg und Leegebruch im Berliner Umland nicht wie geplant ansteuern. Immerhin Berlin-Heiligensee soll der Sammeltaxidienst demnächst an die U-Bahn anbinden.

Veronika Kracher

»Baberowski hat eine Grenze überschritten«

Der Osteuropahistoriker Jörg Baberowski ist für Linke an der Berliner Humboldt-Universität ein rotes Tuch. Warum, weshalb, wieso verrät die Studentin Bafta Sarbo, die den Wissenschaftler sogar angezeigt hat.

Seite 10
Andreas Fritsche

Urwahl segnete neue Regierung ab

Rot-Rot in Brandenburg ist Geschichte. Mit dem am Montag festgestellten Urwahlergebnis der Grünen ist die neue rot-schwarz-grüne Koalition perfekt. Am Mittwoch werden die Minister ernannt.

Seite 12
Hagen Jung

Afrikanische Schweinepest rückt näher

Noch ist Deutschland von der Afrikanischen Schweinepest verschont geblieben. Doch sie rückt näher. Aus Polen ist ein Fall gemeldet worden, nur 80 Kilometer von der Grenze zu Brandenburg lag der Kadaver.

ndPlusHans-Gerd Öfinger

Sie wollen nicht zweite Klasse sein

In Hessen stehen die Zeichen im öffentlichen Linienbusverkehr auf Streik. Laut der Gewerkschaft ver.di soll am Dienstagmorgen ein unbefristeter Arbeitskampf beginnen.

Seite 13
Christopher Suss

Fensterlose Stahlkolosse

Dystopie. Nebel, Blitzeinschläge: Der US-amerikanische Industriedesigner Syd Mead gestaltete die gesamte »Blade Runner«-Welt. Auch für andere Science-Fiction-Filme kreierte er zukunftsweisende Städte. Eine Schau in Berlin zeigt seine futuristischen Werke.

Seite 14
Tim Wolff

Jetzt wird ausgerechnet mit DIESEM Wort abgerechnet

Wie blöd ist das denn? Das Wort »ausgerechnet« ist die neue Pest im Journalismus: Es soll selten sein, wird aber inflationär gebraut – vor allem von bei »Focus«, »FAZ« und der »Funke Mediengruppe«

ndPlusKarlen Vesper

Geerdet

Rom ist immer eine Reise wert. Auch im November, wenn es mitunter heftige Regengüsse gibt. Johann Wolfgang Goethe notierte bei seiner Ankunft in der Stadt am Tiber am 1. November 1786: »Ja, ich bin endlich in dieser Hauptstadt der Welt angelangt! ... Alle Träume meiner Jugend seh’ ich nun lebendig.« Und in seiner »Italienischen Reise« liest man: »Ich kann sagen, dass ich nur in Rom empfunden habe,...

ndPlusTom Mustroph

Das Herz der Macht ist korrupt

Wer will noch mal, wer hat noch nicht? Das politische Theater in Kosovo beschäftigt sich hauptsächlich mit Korruption. Und damit auch mit der Geheimpolizei und den früheren Kämpfern der UCK an der Regierung

Seite 15
ndPlusFlorian Schmid

Sie sind immer noch da

Wie würden die USA aussehen, wenn die Nazis den Zweiten Weltkrieg gewonnen hätten? Von dieser Frage ausgehend, hat Philip K. Dick, einer der meistverfilmten Science-Fiction-Autoren, in einem seiner bekanntesten Romane 1962 »The Man in the High Castle« eine düstere Parallelwelt entworfen. Von Amazon als Serie umgesetzt, geht die Geschichte jetzt in die vierte und finale Staffel. Für den Streamingan...

Seite 16
Frank Hellmann, Frankfurt am Main

Keine Fehler mehr

Für den gebürtigen Frankfurter Emre Can bedeutet das letzte EM-Qualifikationsspiel in seiner Heimatstadt gerade sehr viel, weil es im Verein und in der Nationalmannschaft nicht so läuft wie gewünscht.