Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Seite 1

unten links

Der Bundestag hat nun endlich den Pflegebonus für die schon ausführlich abgefeierten Helden des Alltags beschlossen. Demnächst dürfte also der einmalige Bonus-Euro rollen; bis dahin werden die Anspruchsberechtigten um ein letztes bisschen Geduld gebeten und dürfen weiter dem Applaus von allerhand Balkonen lauschen. Um auch den Volksvertretern das Gefühl von Wertschätzung zu vermitteln, könnte das ...

AfD-Vorstand stimmt über Causa Kalbitz ab

Berlin. Der Bundesvorstand der extrem rechten Alternative für Deutschland (AfD) will sich an diesem Freitag erneut mit seinem Mitglied Andreas Kalbitz beschäftigen. Der Landes- und Fraktionsvorsitzende der Brandenburger AfD war zuvor von dem Parteigremium aufgefordert worden, seine Vergangenheit aufzuarbeiten und mögliche Mitgliedschaften in Organisationen offenzulegen. Kalbitz war beispielsweise ...

EuGH weist Ungarns Asylpolitik in die Schranken

Der europäische Gerichtshof stuft die Unterbringung von Zufluchtsuchenden im sogenannten Transitlager in Ungarn als Inhaftierung ein, die womöglich illegal ist. Die Betroffenen hätten außerdem ein Recht auf ein Asylverfahren.

Kurt Stenger

Verschwörung der Progressiven

Der Vorstoß der Kampftruppe der Gutverdiener gibt nur einen Vorgeschmack darauf, was in den nächsten Monaten finanzpolitisch ansteht: ein Verteilungskampf, wie es ihn seit den Zeiten der Agenda 2010 nicht mehr gegeben hat.

Rom verteilt Geldspritzen

Mit einem neuen riesigen Hilfsprogramm soll der Absturz der drittgrößten Volkswirtschaft der Eurozone gebremst werden. 55 Milliarden sollen Unternehmen und Bürgern helfen, die Folgen der Coronakrise zu verdauen.

Kurt Stenger

Virus-Epidemie bei den Steuereinnahmen

Die staatlichen Haushalte müssen in diesem Jahr mit stark sinkenden Einnahmen klarkommen. Der Bundesfinanzminister ist davon »nicht überrascht«. Ungewiss ist, ob die Rezession wichtige Vorhaben in Gefahr bringt.

Seite 2
Elisabeth Heinze, Thessaloniki

Die gefährdete Tourismussaison

Gerade erst begann in Griechenland die wirtschaftliche Erholung von der Eurokrise, da trifft der Corona-Lockdown das Land: Durch den drohenden Komplettausfall der diesjährigen Reisesaison sind Hunderttausende Jobs in Gefahr.

Simon Poelchau

Es droht eine neue Schuldenkrise

Laut der Europäischen Zentralbank könnte die Wirtschaftsleistung der Währungsunion dieses Jahr um bis zu zwölf Prozent einbrechen. Besonders betroffen sind die ehemaligen Eurokrisestaaten.

Seite 3
Inga Dreyer

Streit um den Kitakuchen

Nachdem Berliner Einrichtungen ihre Türen für Vorschulkinder öffnen sollen, sind viele erleichtert. Aber es steigt auch die Sorgen um Kapazitäten: Denn der »Kitakuchen« hat schon vor Corona nicht für alle gereicht.

Seite 4
Andreas Fritsche

Einmal Faschist ...

Einmal Nazi, immer Nazi - das muss nicht sein. Jedoch spricht es nicht gerade überzeugend für eine Abkehr, wenn man sich erst in der Neonaziszene umgesehen hat und dann zur AfD geht, um dort Vorkämpfer des völkischen Flügels zu werden.

Bundestag billigt neue Coronahilfen

Bundestag beschließt Prämien für Pflegekräfte, höheres Kurzarbeitergeld und mehr Tests für Kranken- und Altenpfleger. Das Paket helfe gerade den ärmsten Schichten der Bevölkerung nicht, kritisieren Grüne und Linke.

Mascha Malburg

Steuerrecht zementiert alte Rollenmodelle

Die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen zeigt, dass die Benachteiligung verheirateter Frauen durch das Ehegattensplitting in Corona-Zeiten noch zunehmen könnte.

Stefan Otto

Hilfe für Eltern vor dem Aus

Eltern, die ihre Kinder betreuen, können bei Lohnausfällen eine Ersatzzahlung erhalten. Diese Regelung ist jedoch befristet und läuft für einige Eltern aus, ohne dass es eine Anschlussregelung gibt.

Sebastian Bähr

KSK-Soldat versteckte Sprengstoff

Polizisten haben Schusswaffen und Munition bei einem mutmaßlich rechten Elitesoldaten entdeckt. Nicht der erste Vorfall beim KSK.

Seite 5
Alexander Isele

Rüge für Ungarn

Europas Richter werten die Unterbringung von Flüchtlingen in Transitzonen als Freiheitsentzug. Die EU-Kommissionsvizepräsidentin kritisiert Ungarn auch für die Abkehr von der Demokratie.

Roland Zschächner

Erst abstimmen, dann abstürzen

In Serbien soll noch vor der sich abzeichnenden tiefen Wirtschaftskrise infolge der Corona-Maßnahmen schnell gewählt werden. Oppositionelle fordern eine Verschiebung.

Knut Henkel

An den Strand und in den Kinosaal

Costa Rica gilt als das Vorzeigeland Mittelamerikas. Auch die Coronakrise wurde bisher gut bewältigt. Ab dem 16. Mai werden die Strände und die Kinos wieder geöffnet - Abstandsregel inbegriffen.

Seite 6
Simon Poelchau

1,6 Milliarden zu verschenken

»Mia san mia«, heißt es in Bayern- »Wir sind wir.« Was schert es also BMW, dass der französische Konkurrent Renault dieses Jahr wegen der Coronakrise auf die Zahlung einer Dividende verzichten will? Nichts!

Uwe Kalbe

Streit statt Verbot

Demonstrationsrecht ist kein Gnadenrecht. Der Staat hat es nicht zu gewähren, sondern zu gewährleisten. Und so ist Jens Spahn zuzustimmen, der für Verständnis gegenüber - friedlichen - Demonstranten wirbt. Selbst Verwirrung ist in diesen Tagen nachvollziehbar und kein Grund, das Bedürfnis nach öffentlicher Äußerung zu diffamieren. Ignorierte Abstandsregeln, also die Behauptung, Demonstranten vor A...

Aert van Riel

Kriegsspiele in der Krise

Die Nachrichten über das Coronavirus sind in vielen Ländern erschütternd. Besonders betroffen sind die USA, wo die Todeszahlen auf weit über 80 000 gestiegen sind. Zudem drohen in dem Land Massenarbeitslosigkeit und Verelendung der benachteiligten Bevölkerung. In dieser dramatischen Situation verschwenden Präsident Donald Trump und sein Militärstab ihre Zeit damit, einen neuen Aufmarsch an der Gre...

Jürgen Vogt

Die Reaktionärin

Macarena Santelices ist Chiles neue Ministerin für Frauen und Geschlechtergleichheit. Die Großnichte von Augusto Pinochet hat dessen Militärdiktatur stets verteidigt und ist im Land hoch umstritten.

Anke Herold

Rettung nur mit klaren Klimazielen

Frankreich macht vor was die Bundesregierung mit der Lufthansa machen sollte: Klare Vorgaben für weniger CO2-Emissionen als Bedingung für staatliche Hilfsgelder. Doch unser Wirtschaftsminister polemisiert lieber.

Seite 7

Geheimdienstkontrolle läuft ohne AfD

Die AfD bleibt in Brandenburg vorerst weiter von der Kontrolle des Verfassungsschutzes ausgeschlossen. Alle fünf Kandidaten verfehlten die notwendigen Stimmen.

Robert D. Meyer

Rechte Zwickmühle

Im AfD-Bundesvorstand wird an diesem Freitag über die politische Zukunft von Andreas Kalbitz verhandelt. Für die Gesamtpartei kann die Entscheidung zur Zerreißprobe werden.

Andreas Fritsche und Robert D. Meyer

Der Einflüsterer

Der AfD-Politiker Andreas Kalbitz war Fallschirmjäger der Bundeswehr und könnte nun unsanft auf dem Boden der Tatsachen landen. Tatsache sind etwa seine früheren Kontakte in die Neonaziszene.

Seite 8
Wilfried Neiße

Freiberufler im Stich gelassen

In der Coronakrise sind diejenigen unter den selbstständigen Brandenburgern angeschmiert, die den Versprechungen geglaubt haben, dass sie sich mit Anträgen auf Hilfszahlungen nicht beeilen müssen.

Tomas Morgenstern

Abgesang auf den Airport Tegel

Vor dem Hintergrund des lahmgelegten Passagierflugbetriebs infolge der Coronakrise hat sich das Berliner Abgeordnetenhaus mit der angespannten finanziellen Situation der Flughafengesellschaft befasst.

Seite 9
Lisa Ecke

Diskriminierung ist Alltag

Angriffe und Ausgrenzung gegen LGBTI sind in Deutschland weit verbreitet. Im europäischen Vergleich liegt die Bundesrepublik im Mittelfeld. In einer Studie wird das Ausmaß der Gewalt gegen Lesben, Schwule, Bi-, Trans- und Intersexuelle deutlich

Hans-Gerd Öfinger

Kampf um die »Hütten«

Zwei Standorten droht das Aus, ein anderer soll profitieren: Beim Getriebebauer Voith kämpfen Beschäftigte nicht nur für ihre Arbeitsplätze, sondern auch dagegen, gegeneinander ausgespielt zu werden.

Seite 10
Jens Buchholz

Die Hipster anbellen

Die Sleaford Mods wirken ein bisschen wie ein Projekt für Langzeitarbeitslose. Da stehen zwei ausgemergelte Kerle. Andrew Fearn wackelt hinter seinem Laptop herum, die linke Hand tief in der Jogginghosentasche, in der rechten eine Bierdose. Jason Williamson schimpft in seinem East-Midlands-Dialekt in ein Mikrofon und macht verkrampfte gymnastische Bewegungen. Gleich, denkt man, kommt die Sozialpäd...

Thomas Blum

Ruckizucki in die Dummschwätzerhölle

Cristian Y. Schmidt hat eine ebenso komische wie rührende Geschichte geschrieben: »Der kleine Herr Tod« ist eine Kindergeschichte für Erwachsene, in der der Wert jedes einzelnen menschlichen Lebens gefeiert wird.

Hans-Dieter Schütt

Wenn schon, dann Löwe!

Sein Stück »Der Stellvertreter« thematisierte die Verstrickung der Kirche in den Holocaust: Es wurde zum größten Skandal des deutschsprachigen Theaters der Nachkriegsjahre. Der Dramatiker Rolf Hochhuth ist am Mittwoch verstorben.

Seite 11
Birthe Berghöfer

15 Minuten gegen Sexismus

Die Moderatoren Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf nutzten 15 Minuten Sendezeit für den Kampf gegen Sexismus und Gewalt gegen Frauen. Doch dieser muss länger und auch ohne die »Erlaubnis« zweier Männer möglich sein.

Tom Mustroph

Verwandle dich in einen Pilz!

Im neuen Theaterfoyer lädt eine Couchgarnitur zum Lümmeln ein, ein paar Kunstobjekte sind im Raum. Sogar eine Terrasse mit Ausblick gibt es. Ungewöhnlich allerdings sind Türen mit wulstigen Rahmen. Innerhalb der Rahmen flimmert es geheimnisvoll. Wer durch die Türen tritt, erhält Zugang zu einer Vielzahl virtueller Welten. Das können finstere Kriminalschauplätze sein oder gepflegte japanische Gärte...

Seite 12
Oliver Mucha, Dortmund

Revierderby mit Testspielcharakter

Legendäre Derbys zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 gab es schon viele. Das Ungewöhnlichste der Geschichte erwartet die Erzrivalen aber wohl an diesem Samstag.

Jirka Grahl

Am Ende fehlten mehr als 60 Länder

Es war die größte Absagewelle bei Olympia: 42 Nationale Olympische Komitees erklärten 1980 ihren Boykott, 24 weitere verzichteten aus anderen Gründen. Für die Olympische Bewegung war das schicksalhaft.