Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Seite 1

unten links

Bund und Länder sind sich einig, dass Umweltfreundlichkeit bei den geplanten Auto-Kaufprämien eine Rolle spielen soll. Nach einem Vorschlag aus Niedersachsen bekämen Elektroautos die höchste Förderung. Die Prämie für E-Autos würde die für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren mindestens um einen Betrag im oberen einstelligen Bereich übertreffen. Möglich sei auch eine »Brückenlösung«. Wer sich verpflic...

Jana Frielinghaus

Schärferer Blick nach rechts

Der Mord an Walter Lübcke vor knapp einem Jahr führte zumindest zeitweilig zu einem gewissen Erschrecken im Bundesinnenministerium und den ihm unterstellten Behörden. Und auch am Mittwoch betonte CSU-Minister Horst Seehofer, die »größte Bedrohung« für die bundesdeutsche Gesellschaft gehe weiter »vom Rechtsextremismus aus«. Die erfassten Daten belegen diese Aussage. Dennoch halten die Behörden...

Kurt Stenger

750 Milliarden für den Wiederaufbau

Die EU-Kommission hat ihr hart umkämpftes Programm für Corona-Wirtschaftshilfen vorgelegt. Was sich davon durchsetzen lässt, bleibt offen.

Seite 2
Ute Weinmann, Moskau

Russland sucht Normalität

Nach den USA und Brasilien hat Russland die drittmeisten Coronainfizierten weltweit. Wladimir Putin will die Öffnung, die Siegesparade soll im Juni nachgeholt werden.

Ewgeniy Kasakow

Arbeitskampf unter Pandemie-Bedingungen

Trotz des grassierenden Coronavirus geht der Arbeitskampf in Russland weiter. Die Kämpfe sind dieselben wie vor der Pandemie, nur akuter. Seit Neuestem gibt es auch eine »Virus-Gewerkschaft«.

Seite 3
Heriberto Paredes, New York

Die New York am Laufen halten

Migranten aus Lateinamerika sind in New York von der Covid-19-Epidemie mit am stärksten betroffen. Sie reagieren darauf mit Erfindergeist und halten die Stadt am Laufen.

Seite 4
Daniel Lücking

Massives Antisemitismusproblem

Die Zahlen der polizeilichen Kriminalstatistik offenbaren, dass Antisemitismus in der Gesellschaft stark zunimmt. Die Statistik zeigt einen Anstieg dieser Straftaten um 35 Prozent seit 2017

Seite 5
Thomas Berger

Grummeln im Himalaya

Während Nepal und Indien um eine neue nepalesische Landkarte aneinandergeraten sind, ziehen Indien und China im Grenzgebiet zusätzliche Truppen zusammen.

Stefan Otto

Schwierige Rückkehr zur Normalität in den Kitas

Die Familienminister wollen die Kitas für möglichst viele Kinder zeitnah öffnen. Uneins sind sie sich aber darin, welche Hygienekonzepte angemessen sind, um keine weiteren Coronaausbrüche zu riskieren.

Uwe Kalbe

Neue Arbeit für Merkel

Lockerungen in der Coronazeit reichen nicht. Ohne staatliche Hilfe bleiben viele Bereiche am Boden. Die Ost-Ministerpräsidenten unterbreiteten Erwartungen an das nächste Förderprogramm des Bundes

Seite 6
Marina Mai

Zu zwanzigst zusammengepfercht

Die Regierung Vietnams tut sich schwer, dem rasant steigenden Bedarf an sozialen Wohnungen entgegenzukommen.

Ralf Streck

Der Linksregierung zittern die Hände

Angesichts der unzureichenden Maßnahmen der spanischen Regierung halten spanische Mietergewerkschaften am Aufruf zum Mietenstreik fest. Seit dem 1. April bezahlen klamme Wohnungsmieter, Selbstständige und kleine Gewerbetreibende die Mieten nicht mehr.

Seite 7
Andreas Knudsen, Kopenhagen

Das Geschäft mit den Pharma-Exporten

In der Coronakrise wurden Pharmaexporte zeitweilig verboten. Längst floriert das Geschäft auch bei Billigprodukten wieder. Die Großen erweitern ihre Produktpalette.

Ralf Klingsieck, Paris

Hilfen für Frankreichs Autobauer

In der Coronakrise haben sich die strukturellen Probleme der Automobilbranche in Frankreich zugespitzt. Macron hat jetzt sein Hilfsprogramm vorgestellt.

Seite 8
Moritz Wichmann

Nicht alles wie immer

Wer die Bilder aus Minneapolis zum Tod George Floyds sieht, könnte denken: »Alles wie immer, leider.« Schon wieder töteten weiße Polizisten einen unbewaffneten schwarzen Mann durch Einsatz übermäßiger Gewalt. Schon wieder wurde auf den Hilferuf »Ich kann nicht atmen« nicht reagiert. Der rassistische Verdacht gegen schwarze Männer regiert weiter die USA. Das Video der Festnahme von Floyd ist eine v...

Kurt Stenger

Einmal klotzen reicht nicht

Klotzen statt kleckern - so lautet die Botschaft der EU-Kommission beim Corona-Konjunkturplan. 750 Milliarden will sie sofort mobilisieren - vor allem, um finanzschwachen Mitgliedstaaten aus der Rezession zu helfen. Angesichts der Größe der EU-Volkswirtschaft sind solche Summen nötig. Es braucht eine starke Reaktion, um nicht den Fehler der Eurokrise zu wiederholen, mit Austeritätsprogrammen die w...

Birthe Berghöfer

Blutiger Ernst

Scham beim Tampon-Kauf und dem Griff zum »Super Plus«, die Angst vor Flecken auf der Hose, Geruch und davor, dass irgendjemand von der Blutung mitbekommen könnte: Die Menstruation ist immer noch ein Tabuthema.

Robert D. Meyer

Abberufen

Nur acht Monate saß Erik Lehnert im Vorstand der AfD-nahen Desiderius-Erasmus-Stiftung. Seine nun erfolgte Abwahl ist Folge seiner Tätigkeit für das völkische Institut für Staatspolitik, das seit kurzem vom Verfassungsschutz beobachtet wird.

Thomas Gesterkamp

Gewerkschaft auf Abwegen

Man stelle sich das in der Industrie vor: Ein Arbeiter weigert sich, in der Werkshalle zu erscheinen, weil er 61 Jahre alt ist. Ein Ingenieur hat Diabetes und die Personalerin ist schwanger, sie bleiben deshalb ebenfalls zu Hause. Die Begründung ist stets die gleiche: »Corona«. Reicht das? In der Privatwirtschaft mit Sicherheit nicht, in manchen Teilen des öffentlichen Dienstes schon. Die Gew...

Seite 9
Nicolas Šustr

Mietenwahnsinn einfach aushalten

Der Mietendeckel kann nur der Anfang einer umfassenden Wohnungssicherungspolitik in Berlin und Deutschland sein. Wohnen darf keine Ware sein. Viele Eigentümer haben die letzten Jahre maßlos profitiert. Sie werden zurückstecken müssen.

Yannic Walther

CDU-Politiker hat Eigenbedarf ohne Ende

In der Reichenberger Straße 73 sollen erneut Mieter wegen Eigenbedarfs ausziehen. Der Kläger ist kein unbeschriebenes Blatt. Mietaktivisten protestieren gegen die Kündigung vor dem Amtsgericht.

Mieterschutz angeblich unsozial
Nicolas Šustr

Mieterschutz angeblich unsozial

Wer die Mieter zu gut schützt, bringt sie langfristig um ihre Wohnungen. Diese These präsentiert die Unternehmensberatung DIW Econ in einer neuen Studie. Das ist jedoch sehr theoretisch.

Seite 10
Rainer Rutz

Homeoffice für Lehrer nur noch mit Attest

Die Bildungsverwaltung hebt die Coronakrisen-Regelung auf, nach der Lehrkräfte über 60 Jahre und Schwangere pauschal vom Präsenzdienst an Berlins Schulen ausgenommen sind.

Nicolas Šustr

Straße der Befreiung vom Auto

Die Frankfurter Allee in Berlin-Friedrichshain erhält einen Pop-up-Radweg. Davon profitieren auch Fußgänger massiv. Anwohner bedanken sich mit Blümchen bei den Straßenarbeitern.

Philip Blees

Koalitionsstreit um Ende Gelände

Ob »Ende Gelände« linksextrem und beobachtungswürdig ist, konnten die Abgeordneten am Mittwoch nicht final klären. Kritik an der Entscheidung besteht aber nach wie vor. Der #Verfassungsschutzbericht sorgt im Abgeordnetenhaus für Debatten

Seite 11

Petition zu Asylheim

Hennigsdorf. Die Petition »Herr Landrat, holen Sie die Geflüchteten aus der Gemeinschaftsunterkunft in Hennigsdorf!« ist von 439 Bürgern unterzeichnet worden. Sie sollte am späten Mittwochnachmittag vor Beginn des Sitzung des Kreistags Oberhavel an Landrat Ludger Weskamp (SPD) übergeben werden. Das erklärte vorher Linksfraktionschef Vadim Reimer, der Initiator der Petition. Hintergrund der Initiat...

Andreas Fritsche

Chefankläger im zweiten Anlauf

Andreas Behm soll Brandenburgs neuer Generalstaatsanwalt werden. Die Linke, die ihn einst selbst ins Justizministerium geholt hatte, hält ihn nicht für die ideale Besetzung.

Andreas Fritsche

Linke und AfD teilen sich die Bühne

Linke und AfD stimmten in Forst dem Antrag einer dritten Fraktion zu. So etwas lässt sich nicht vermeiden. Es gab aber noch ein Pressegespräch. Das nennt der Landesgeschäftsführer nun einen Fehler.

Andreas Fritsche

Der kleinsten Klinik droht das Aus

Im Krankenhaus Lehnin sollen 55 Betten und die Rettungsstelle zugunsten einer Rehaklinik wegfallen. Faktisch wäre damit ein Standort geschlossen. Das steht im Widerspruch zum Koalitionsvertrag.

Seite 12
Adrian Schulz

Politik der Gewöhnung

Warten auf mehr Lockerungen oder auf die zweite Welle? Man fragt sich, wie entspannt die Leute in der Pandemie wären, wenn die Tödlichkeitsrate bei fünf oder zehn Prozent liegen würde. Wie tödlich wäre tödlich genug?

Tom Mustroph

Auf den endlosen Highways

Die Ausstellung der Fotos von Linda McCartney ist in Berlin endlich wieder zu sehen. Sie war eine Experimentatorin, hatte aber ihre Ursprünge in der sozialkritischen Dokumentarfotografie.Sie fotografierte viel mehr als ihre Beatles-Familie.

Seite 13
Gerhard Klas

Bei fünf Grad endet die Zivilisation

Das Paradox der Apokalypse« nennt die Autorin Kathrin Hartmann die Haltung, eher den Kapitalismus retten zu wollen als das Klima. In Zeiten von Corona könnten die Karten jetzt allerdings neu gemischt werden und damit könnte eine Zeitenwende eingeläutet werden. Wie es nach der Corona-Krise weitergehen könnte, skizziert die profilierte Kritikerin des grünen Kapitalismus in ihrem neuen Buch »Grüner w...

Michael Brie

Das Diesseits und das Jenseits

Gegen das bequeme Vorurteil vieler Linker, dass Religion bloßer Aberglaube ist, Menschen an einem progressiven Engagement hindert, geht ein Buch der Rosa-Luxemburg-Stiftung an. Im Fokus: Wie hält es die Linke mit der Religion?

Seite 14
Benjamin Moldenhauer

Das Ding, das ins Haus will

Der Schriftsteller Dietmar Dath hat anhand der weltbesten Serie, »Buffy the Vampire Slayer«, in seinem Buch »Sie ist wach« darauf hingewiesen: Die fantastischen Wesen des Horror- und des Science-Fiction-Genres als Metaphern für weltliche Angelegenheiten und Phänomene zu begreifen, ist naheliegend und produktiv. Nur muss man halt auch etwas damit anstellen, als Filmemacher*in. Wenn das Alien einfac...

Seite 15
Ulrike Henning

Gemüse ohne Mühen

Wenn in der Coronakrise frisches Gemüse etwas teuerer wird, sorgen Kleingärtner und Naturfreunde mit Wildkräutern für Abwechslung auf der Speisekarte.

Angela Stoll

Kreativ gegen den Nachtmahr

Schlechte Träume erleben die meisten hin und wieder. Das menschliche Gehirn verarbeitet im Schlaf Erlebnisse des Vortages, darunter Emotionen. Die entstehenden Bilder können auch belasten.

Seite 16

Draisaitl wird zur Legende

Die NHL ist die stärkste Eishockeyliga der Welt - und der Kölner Leon Draisaitl nun auch offiziell der beste Scorer. Das ist eine Konsequenz aus den jetzt veröffentlichten Nach-Corona-Plänen der NHL.

Maik Rosner, München

Der Juniorchef drängt auf Beförderung

Mit seinem Lupfer zur Vorentscheidung im Titelkampf unterstreicht Joshua Kimmich seinen Führungsanspruch. Der Musterschüler gilt bei den Bayern und in der Nationalmannschaft als künftiger Kapitän.